Kundenrezensionen


245 Rezensionen
5 Sterne:
 (156)
4 Sterne:
 (53)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


332 von 342 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TZ25 - Endlich wieder in der Spitzenklasse der Reise-Zoomkameras!
Auf vielen Fernreisen begleiteten mich die TZ5, TZ7 und dann die TZ10. Ich war regelmäßig begeistert von der Handhabung und erst recht von den Bildergebnissen dieser Kameras.

Nachdem Panasonic zwischenzeitlich eine Schwächephase in der TZ-Serie hatte, konnte man nun mit den neuesten, aktuellen Modellen wieder an die Spitze der Reise-Zoomer...
Vor 20 Monaten von Peter K. veröffentlicht

versus
121 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ausstattung Super....der Rest nicht so.
Hab die Kamera jetzt seit ein paar Wochen im Inddorbetrieb.
Soweit war auch alles ok...Bilder sind gut und der Zoom ist auch Super.

Leider hatte ich jetzt aber Staub im Objektiv...ich dachte ich sehe nicht richtig.
Ich war einmal draußen damit und dabei wurde sie nicht auf dem Boden betrieben oder sontswie schlecht behandelt.
Ansonsten nur...
Vor 23 Monaten von Frank S. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 225 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

332 von 342 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TZ25 - Endlich wieder in der Spitzenklasse der Reise-Zoomkameras!, 27. August 2012
Von 
Peter K. - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Auf vielen Fernreisen begleiteten mich die TZ5, TZ7 und dann die TZ10. Ich war regelmäßig begeistert von der Handhabung und erst recht von den Bildergebnissen dieser Kameras.

Nachdem Panasonic zwischenzeitlich eine Schwächephase in der TZ-Serie hatte, konnte man nun mit den neuesten, aktuellen Modellen wieder an die Spitze der Reise-Zoomer zurückkehren.

Die derzeitigen Schwestermodelle heißen TZ25 und TZ31. Für welche soll man sich entscheiden?
Mir selbst fiel die Entscheidung recht leicht:
- Die TZ31 bringt ein GPS-Modul mit. Brauche ICH nicht! (Ist sowieso überwiegend nur ein Batterie-Killer) Also: Pro TZ25.
- Die TZ31 hat ein Touch-Screen. Brauche ICH nicht! Ist ja sicher nur Geschmacksache, aber ich bediene die Kamera lieber "konservativ" und außerdem behagen mir diese verschmierten Displays nicht. Also: Pro TZ25.
- Die TZ31 hat bei gleicher Anfangsbrennweite ein 20-fach-Zomm, das geht mir zu sehr in den noch beherrschbaren Grenzbereich. Der 16-fach-Zoom der TZ25 reicht mir völlig! Also: Pro TZ25.
- Beide Kameras beginnen im Weitwinkel mit F3.3, bei der TZ31 fällt die Lichtstärke aber stärker ab, bis auf den Blendenwert F6.4 im Tele. Die TZ25 hingegen hat im Tele immer noch einen Wert von F4.9 ! Also: Pro TZ25.
- Beide Kameras haben einen identischen Sensor, die TZ31 bearbeitet aber eine 14 Mp-Auflösung, die TZ25 dagegen "nur" eine 12 Mp-Auflösung! Nicht zuletzt dieser Punkt scheint wohl auch Ursache dafür zu sein, dass nahezu alle Testportale der TZ25 eine deutlich bessere Bildqualität bescheinigen als der TZ31. Also: Pro TZ25.

Die Menü-Einstellungen und die Bedienung der Tasten, all dies ist so benutzerfreundlich, dass man eigentlich das Handbuch, das als PDF-Datei auf CD vorliegt, kaum benötigt.

Der Korpus der Kamera ermöglicht ein angenehmes Handling, ist offensichtlich hochwertig verarbeitet und sehr robust. Durch die Gehäuseform lässt sich die TZ25 auch einhändig sicher halten und bedienen. Die Tasten liegen exakt da, wo man sie braucht. Die Größe der Kamera finde ICH ideal, nicht zu groß und nicht zu klein (eine echte Kompakte halt, die man unauffällig in einer Gürteltasche tragen kann, und somit immer dabei ist).

Die Bildergebnisse sind für eine Kompakte, die derzeit so um die 230 Euro kostet, absolut spitze! Wer kein RAW braucht, sondern möglichst optimale JPG's in großformatige Fotobücher, auch ganzseitig, bringen möchte, gelegentlich auch mal ein Poster in "Normalgröße" ausbelichten möchte, der wird von der gelieferten Bildqualität einfach begeistert sein.

Dabei spricht diese TZ25 den Foto-Anfänger genau so an, wie auch den versierten Hobby-Fotografen. Man kann sich auf gut einstellbare und gut funktionierende Automatiken verlassen, während die Einstellmöglichkeiten in den PSAM-Bereichen nahezu alle Wünsche abdecken.

Die TZ25 bietet aktuell ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis: Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bei Außenaufnahmen Klassenbester, 17. Februar 2013
Habe nach den Berichten der relevanten Experten-Aussagen (ColorFoto, Foto Magazin, Chip) die TZ25 gekauft - und habe in drei (Urlaubs)-Tagen das volle Programm gefahren. Im wahrsten Wortsinne. Denn die kreativen Möglichkeiten dieses Geräts sind in dieser Preisklasse unschlagbar. (Das Nachfolgemodell hat GPS und 20-fach Zoom, ist aber einen Hunderter teurer).Ich fotografiere beruflich seit über 22 Jahren und hätte nie gedacht, dass ich mir eine "Kompakte" zulegen würde. Aber es hat sich gelohnt. Wobei die Bauart Lumix TZ25 freilich ganz klare, physikalische Grenzen setzt.
Hier eine kurze Übersicht.

Erstens - und vorab:
Beim Preis/-Leistungsverhältnis ist dieser Fotoapparat spitze. Wobei aber auch gilt: Wer eine Nikon P7100 kauft (die wiegt jedoch das Doppelte), legt nur 100 Euro drauf und hat eine Kamera, die in einer ganz anderen Liga spielt. Allerdings mit nur 7-fachem Zoom (200mm ins Kleinbildformat umgerechnet.) Die Lumix TZ25 bringt es real auf 14,5 (16 bewirbt Panasonic).

Zweitens:
Vergesst im 150- bis 400 Euro-Bereich die Bridge"-Kameras und die kleinen Digis, die mit 16-18 oder noch mehr Megapixeln daher kommen. Das ist unsinnig bei Sensoren, die weiterhin kaum größer sind als ein Fingernagel. Die Physik lässt sich nicht überlisten.

Zu den Vorteilen der Lumix TZ25:
- Bei heller Umgebung im Freien ist die Auflösung einfach sensationell gut. Und Rauschen ist von ISO 100 bis 400 kein Thema. Bei ISO 800 geht's für den Tageszeitungsdruck allemal. Jedoch ist die Lichtstärke der TZ25 sehr gut. Und so bedarf es bei Aufnahmen im Freien selten mehr als ISO 400. Zumal der Verwacklerschutz sehr effektiv ist.
- Selbst bei vollem Zoom (kleinbildumgerechnet ca. 400 mm)
sind die Ergebnisse in dieser Klasse sehr gut (kleinere Auswaschungen" an den Rändern zwar, aber unbedeutend).
- Die Full-HD-Videoergebnisse sind höchst beeindruckend. Hut ab!

Minuspunkte:
- die Bedienoberfläche ist wenig griffig, Finger rutschten fast überall sehr leicht ab.
- Bei wenig Umgebungslicht (Innenräume, Dämmerung) fällt die FZ25 natürlich (wie alle Kameras in dieser Sensoren-Familie) konstruktionsbedingt deutlich ab. Tipp (dort wo's geht): Stativ verwenden. Nachtaufnahmen mit 2 bis 5 Sekunden Belichtungszeit bei ISO 100/ 200 sind wirklich eine Wucht - fein durchgezeichnet und sehr nahe an Spiegelreflex-Kamera-Qualität.
- Das Aufladen des Akkus dauert sehr lange. Eine Akkuladeschale (also extern) - gehört nicht zum Lieferumfang. Wirklich frech: Das von Panasonic mitgelieferte Ladekabel ist nur 50 cm kurz!

Fazit:
Trotz weniger Mängel im Detail: Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


123 von 130 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugende Leistung, 11. April 2012
Von 
Howie1006 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
An meine Immer-dabei-Kamera stelle ich gewisse Ansprüche, bin ich doch durch meine D-SLR recht verwöhnt. Auch wenn der Vergleich unfair sein mag, muss die Kamera sich dem stellen. Hier hat sich die TZ25 gut geschlagen.

Erster Eindruck: Metallgehäuse, solide Verarbeitung, elegant und eher minimalistisch. Witzig (und gewöhnungsbedürftig) die Schiebeschalter für Ein-Aus und Anzeigemodus. Für eine Kompakte relativ groß und schwer, ist aber ok.

Zweiter Blick: Die Kamera bietet die manuellen Einstellmöglichkeiten, die man bei der D-SLR schätzen und lieben gelernt hat. Die Menüs sind für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Und dann das Handbuch aufgeschlagen (soweit man beim PDF davon sprechen kann) - und es geht los:
- Die Intelligente Automatik erkennt recht zuverlässig die jeweilige Umgebungssituation und passt die Belichtungsparameter entsprechend an. Wird bei mir im Gegensatz zur D-SLR wohl die Standardeinstellung werden. Auch im Automatikmodus hat man noch üppige Einstellmöglichkeiten
- Zahlreiche Szene-Modi decken den handelsüblichen Spielkram ab, bieten aber auch echte Schmankerl: So kann man mit der HDR-Funktion eine Belichtungsreihe schießen, die automatisch zu einem optimal belichteten Bild zusammengeführt wird. Eine Funktion für manuelle Nachtaufnahmen führt mehrere Aufnahmen zu einer scharfen zusammen - wobei scharf zwar relativ zu sehen ist, die Ergebnisse lassen sich aber auf alle Fälle sehen. Auch die Panoramafunktion ist gut gelöst: während des Schwenkens gibt die Kamera Dauerfeuer", aus entsprechend vielen Bildern kann sie natürlich ein recht gutes Ergebnis zaubern.
- Serienaufnahmen sind Standard - sollte man meinen. Hier kann man unterschiedliche Geschwindigkeiten mit unterschiedlichen Verhaltensweisen wählen. Wobei leider nicht allzuviele Aufnahmen gemacht werden, was nicht an meiner Karte (Class-10) liegen kann.
- Auch die Möglichkeit, 3D-Aufnahmen zu erstellen, möchte ich erwähnen, auch wenn ich die Qualität nicht beurteilen kann.
- Die Kamera ermöglicht es auch, Bilder zu beschrifte, diese scheint aber nur mit der mitgelieferten Software ausgelesen zu werden.

Die Aufnahmen überzeugen sowohl im Weitwinkel- als auch im Zoombereich. Auch das Rauschverhalten ist akzeptabel. Ein echtes Highlight ist der Bildstabilisator: Bei 1/4 sec habe ich meine Testreihe abgebrochen.

Da Videos nicht meine Welt sind, erspare ich mir und der Leserschaft eine Bewertung dieser Funktion.

Die Software scheint mir etwas dünn; eine Bewertung spare ich mir, da ich Photoshop benutze und daher nur unfair werden könnte.

Negative Beobachtungen:
- Das Menüwahlrad ist nicht für große Hände geeignet: Man kann es nur seitlich bedienen, ist aber mühsam. Greifen kann man es kaum.
- Einmal ist mir der Zoom Amok gelaufen": Obwohl ich den Zoom-Hebel losgelassen hatte, raste der Zoom in der jeweiligen Richtung weiter.

Zu Ausstattung und Technik:
- Vorweg: Eigentlich sollte man erwarten, dass bei einer Kamera in dieser Preisklasse wenigstens eine Speicherkarte für 5 Euro beiliegt - macht keiner, daher keine Bewertung. Wollte es aber mal gesagt haben ...
- Auch eine Tasche hätte ich mir gewünscht.
- Ich hätte mir eine Bedienungsanleitung in gedruckter Form gewünscht; beigelegt war nur eine Kurz-Bedienungsanleitung im Sinne von Erste Schritte"
- Positiv: Die Kamera akzeptiert auch SDXC-Karten.
- Negativ: Ein Ladegerät ist nicht vorgesehen, der Akku wird in der Kamera geladen (ca. 4,5 Std.). Bei angegebenen 230 Bildern pro Ladung im Vergleich zu meiner Fotografierleistung würde ich mir einen Ersatz-Akku wünschen; vermutlich muss ich dazu auf einen Drittanbieter ausweichen. Über die Länge des Ladekabels gibt es hier einige Meinungen; mir reicht es aus.
- Neutral: Die Produktbeschreibung erwähnt GPS, dieses wird von der Kamera aber nicht geleistet. Neutral, da Fehler auf der Produktseite und kein Produktmangel.

Fazit: Überzeugende Leistung in Bildqualität, Verarbeitung und Funktionsumfang. Geringe Ausstattungsmängel sind vorhanden, qualifizieren aber m.E. nicht für einen Punktabzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


65 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Idealer Reisebegleiter, 25. Juni 2012
Von 
P.Hastings (Mittelfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Wer es leid ist, auf Reisen oder Ausflügen eine schwere Spiegelreflexkamera samt diversen Objektiven mitzuschleppen, für den ist die Panasonic Lumix DMC-TZ 25 EG-K genau das Richtige.

Denn dies war der Punkt, warum ich mir diese Kamera zulegte.

Klein, kompakt, mit großem Zoom und intelligenten Programmen ausgestattet, ist sie immer dabei. Der Packesel kann zuhause bleiben. Neben der tollen Funktion, Panarama-Bilder zu machen, gibt es noch jede Menge manuelle Einstellmöglichkeiten. Wer also nicht nur die intelligente Automatik benutzen will (arbeitet hervorragend!), sondern auch experimentieren möchte (z.B. Schwarzweiß-Bilder, Belichtungssteuerung/Blendensteuerung) kann sich hier voll austoben. Auf weitere Aufzählung von Ausstattungsmerkmalen verzichte ich, das haben andere Rezensenten bereits erledigt.

Der große 16-fach-Zomm lässt kaum Wünsche offen, und die Stabilisierungs-Automatik beugt Verwacklungen vor.

Vom eingebauten Blitz erwarte ich mir keine Höchstleistungen, aber dies war für meinen Kauf auch nicht entscheidend. Auf Reisen bestehen meine Bilder beinahe zu 100% aus Außenaufnahmen. Und wenn es draußen dunkel wird, verwende ich ein Mini-Stativ. Da brauche ich keinen Blitz mit grandioser Ausleuchtung. Zudem schafft eine längere Belichtungszeit mitsamt toller Anti-Verwacklungshilfe tolle Stimmungsbilder. Das versetzt einen gleich wieder zurück in den Urlaub. Blitz ist bei mir somit Nebensache.

Fazit: eine tolle Kamera, an der nur geringe "Mängel" zu erkennen sind. So könnte die Wölbung für die rechte Hand etwas griffiger sein. Als echten kleinen Minuspunkt stellte ich für mich lediglich fest, dass die Batterien nur in der Kamera selbst aufgeladen werden können. Ein extra Aufladegerät wird nicht mitgeliefert.

Insgesamt ergeben sich dennoch 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vollwertige Kamera, 26. Oktober 2012
Ich habe mir die Kamera wegen des großen Zoombereichs in Ergänzung zu meiner Canon Ixus 980 IS gekauft und habe mit dieser eine gute Vergleichsmöglichkeit. Die Verarbeitung der Canon scheint etwas hochwertiger, aber kein gravierender Unterschied. Die Bildqualität ( habe mehrere Vergleichsfotos vom gleichen Motiv ) ist bei beiden Kameras gut mit leichten Vorteilen für die Canon insbesondere im Nahbereich. Der Zoom der TZ 25 ist gut. Viele klare und unverzeichnete Detals selbst bei vollem optischen Zoom. Überzeugend auch die Videoqualität in HD, die für den Hausgebrauch einen Camcorder vollständig ersetzen kann. Sehr gut auch, dass die Videofunktion über einen eigenen Auslöser verfügt und während der Aufnahme auch Einzelbilder möglich sind.
Die manuellen Einstellmöglichkeiten lassen keine Wünsche offen und sind auch einfach bedienbar. Die Menuführung ist verständlich.
Der eingebaute Blitz vermag kaum zu überzeugen und ist wie bei den meisten dieser Kameras zu schwach. In vielen Fällen kommt man aber auch ohne Blitz aus. Das sollte man dann auch nutzen.
Unverständlich ist, dass Panasonic bei dieser Camera im Gegensatz zur Canon ein seperates Ladegerät einspart. Akku muss in der Kamera geladen werden, zumal mit einem viel zu kurzen Kabel. Das ist um so mehr zu bedauern, als die Akkuleistung nur als mangelhaft bezeichnet werden kann. Wer bei einer Familienfeier durchgehend fotografieren will, sollte sich einen Ersatzakku besorgen oder eine 2. Kamera mitbringen. Das ist ärgerlich.
Dass auch bei dieser Kamera das ausführliche Handbauch nur online verfügbar ist, ist mittlerweile zwar üblich, ist aber gleichwohl eine Zumutung. Wer bspw. im Urlaub mal schnell ein Detail nachschlagen will, hat schon ein Problem.

Ansonsten bekommt man mit der TZ 25 eine Kamera, die auch für den ambitionierten Hobbyfotografen kaum Wünsche offen lässt. Letztlich unterstützt man mit dem Kauf dieser Kamera auch noch eines der wenigen in diesem Sektor verbliebenen deutschen Unternehmen ( Objektiv von Leica ), das im Zweifel aber auch in Asien hergestllt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Taugliche Kamera mit gutem Zoom im Kompaktformat, 31. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Kurz vor meinem Afrikaurlaub entschied ich mich für diese Kamera. Der hauptsächliche Auswahlgrund war der 16-fach Zoom. Während des Urlaubs machte die Kamera herrlich Bilder, ob Fern- oder Nahaufnahmen, es gelang fast alles. Selbst die Videos sind von hoher Qualität. Der Zoom machte die Aufnahmen einfach und gerade bei weiter entfernten Tieren unvergesslich. Die Auslösezeiten und Blitzlichtladezeit ist im Praxiseinsatz moderat und daher meist absolut ausreichend. Meine Zufriedenheit mit diesem Gerät drücke ich gern in dieser Rezension aus.
Aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Was beim Kauf dieser Kamera unbedingt mitbestellt werden sollte ist ein Ersatzakku und ein Akkuladegerät. Dann bleibt dieses Gerät immer einsatzbereit. Handschlaufe befindet sich im Lieferumfang. ;) Der Videoton wird leider nur in Mono aufgezeichnet. Über die gesamten 3 Wochen Dauereinsatz trat ein temporärer (kurzzeitiger) Objektivfehler auf, der sich nach einigen Neustarts selbst behoben hat. Der Einstellungsdrehknopf für den Aufnahmemodus verstellt sich gern mal beim Transport in der Hand- bzw. Jackentasche.
Für Gegenlichtaufnahmen gerade bei Sonnenuntergängen mit noch hoher Strahlung ist der Sensor nicht ausgelegt und es kommt zu Bildfehlern. Auch gibt es in diesem Zusammenhang leider keinen UV-Filter für die Kamera. Zur Verteidigung der Kamera ist aber auch zu erwähnen, dass bei deutlich tiefstehender Sonne wiederrum die Aufnahmen gut werden. Auch schwach beleuchtete Räume (z.B. Grotten) kann die Kamera mit der richtigen Einstellung in einer guten Qualität aufzeichnen. In meinen Augen ist diese Kamera handlich, komfortabel und die Aufnahmen geben die Urlaubserinnerung qualitativ wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lumix TZ25 - Gutes Auslaufmodell...!, 10. Juli 2013
Von 
Björn Pähler (Gelsenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Panasonic DMC-TZ25EG-S Digitalkamera (12 Megapixel, 16-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) silber (Elektronik)
Aufgrund guter Erfahrungen mit Panasonic (FZ38, TZ7) habe ich meiner Frau dieses Auslaufmodell bei einem ortsansässigen Elektronikhändler gekauft, dessen Preis war einfach unschlagbar (149,-).

Da ich selbst mit einer Canon 60D (DSLR) und als Back-Up mit einer Sony NEX-5N unterwegs bin, sehe ich mich durchaus in der Lage, die Qualität und die Fähigkeiten der Lumix TZ25 zu bewerten.

Wie alle Kameras in diesem Preissegment ist auch die TZ25 aus Kunststoff, welcher aber qualitativ völlig in Ordnung ist. Alle Tasten, Schieber und Verschlüsse fühlen sich gut an, nichts klappert oder wirkt billig.
Sehr von Vorteil, wie schon bei der FZ38, sind die Schieber für On/Off und Aufnahme/Wiedergabe. Warum? Ganz einfach: Will man sich nur mal Bilder ansehen, stellt man den Schieber auf Wiedergabe und schaltet erst dann die Kamera ein. Das Objektiv bleibt verschlossen und fährt nicht heraus, die Mechanik wird es einem danken.
Das Display ist mit 460.000 Bildpunkten klar genug, um die Bilder farb- und detailreich wiederzugeben und um Unschärfen zu erkennen.
Die Menüführung ist recht übersichtlich gestaltet, vieles ist selbsterklärend, einiges könnte man mit Sicherheit vereinfachen (vor allem für Laien), aber in Summe gut gelöst.

Der für eine Kamera aber wichtigste Punkt ist die Bildqualität und an dieser Stelle muss man festhalten, dass die "Beschränkung" seitens Panasonic auf 12 Mio. Pixel sehr von Vorteil ist.
Entgegen der verbreiteten (Laien-) Meinung, dass die Anzahl der Megapixel das Qualitätsmerkmal schlechthin ist, ist aber folgendes Fakt: Je mehr Megapixel auf einem Bildsensor, desto höher das Rauschen und die Störungen der Pixel untereinander!
Die APS-C Sensoren von DSLRs (z. B. Canon 60D) oder Systemkameras (z. B. Sony Nex-5N), bzw. die Vollformat-Sensoren (z. B. Canon 5D Mark III) können mit hohen Megapixel-Werten umgehen, die um mehr als 50%, teils 80% kleineren Sensoren der Kompaktkameras eben nicht.
Und dennoch muss man ganz klar sagen, dass dank dem wirklich guten MOS-Sensor und dem guten und schnellen Bildprozessor die Bildqualität der TZ25 wirklich akzeptabel ist.
Bei optimalen Lichtverhältnissen sowieso, aber auch im Telebereich in Verbindung mit dem zuverlässigen Bildstabilisator erhält man erstaunlich gute Ergebnisse. Man darf keine Wunder erwarten, die Gesetze der Physik, der Optik lassen sich nun mal nicht übergehen, aber den normalen Ansprüchen an Bildqualität wird die TZ25 allemal mehr als gerecht.

Der Funktionsumfang ist ebenfalls recht üppig, neben der Vollautomatik gibt es den berühmten P-Modus (Automatik mit zusätzlichen manuellen Einstellungsmöglichkeiten), die Zeit- und Blendenvorwahl (S und A), den Manuell-Modus (M) und sogar zwei Customer-Modus (C1 + C2), bei denen man sich eigene Einstellungen fest vorbelegen kann. Zusätzlich gibt es einen sehr umfangreichen Scene-Modus für z. B. Nachtaufnahmen, Portraits, Sport etc. und Kreativprogramme wie beispielsweise S/W, Sepia, Miniatur, HDR usw.
Der Video-Modus ist ebenfalls wirklich exzellent und die Bildqualität dieser bewegten Bilder echt gut. Das Zoomen beim Filmen ist ruckelfrei und auch nicht hörbar.

Alles in allem habe ich mich nun eine ganze Zeit mit der Kamera beschäftigt, viele Bilder gemacht und mit denen meiner Kameras in den gleichen Situationen verglichen. Ganz objektiv und im richtigen Verhältnis der unterschiedlichen Kameras zueinander betrachtet, muss man der TZ25 eine wirklich gute Qualität bescheinigen. Der Brennweitenbereich ist ideal für alle Situationen und macht die TravellerZoom 25 zu einem echten Allrounder im Hosentaschenformat. Sie kann und wird meine beiden anderen Kameras nicht ersetzen können, aber genau das meine ich ja mit Verhältnismäßigkeit...meine Frau ist mehr als zufrieden mit den Bildern, die sie jetzt machen kann.

Wem Klapp- und Touch-Displays, GPS und WiFi oder ähnliche technische Spielereien nicht wichtig sind, wir reden hier ja auch von einer Foto-Kamera, dem sei die TZ25 empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat mich überzeugt, wirklich gute Qualität., 15. Oktober 2012
Hallo.
Ich möchte heute die Lumix TZ 25 bewerten und an sie verdiente 5 Sterne vergeben.
Nach dem bei meiner Sony WX1 zum zweiten mal die Zoomwippe defekt war habe ich mich
zum Neukauf entschieden.

Was wollte ich haben?
-Panoramafunktion...hat sie, dafür 5 Punkte
-einen ausgewogenen Brennweitenbereich ... hat sie, dafür 5 Punkte
-Serienbildmodus ....hat sie, dafür 5 Punkte
-gute Automatik ....hat sie, dafür 5 Punkte
-gute Fotos....macht sie, dafür 5 Punkte
-wenig rauschen ...hat sie bis ca. 800 Iso, dafür 4 Punkte

Was gefällt mir nicht so.
-Blitzlichtaufnahmen mit hohen Iso Werten(im Automatikmodus). Geht gerade noch so.
-Umschalten zwischen Wiedergabe und Aufnahme mit Schalter
-Kein seperates Ladegerät.

Tipp:
In diversen Onlineshops wie z.B. Ebay gibt es Ladeschalen incl. Akku und KFZ
Ladekabel für ca. 18-19€ und der Versand ist auch schon dabei.

Fazit.
Für alle die gestochen scharfe Bilder lieben und eine gute Automatik wünschen, dann ist diese Kamera genau richtig.
Auch bei vollen optischen Zoom sind die Bilder scharf und kontrastreich.
Für manuelle Einstellungen gibt es auch viele Möglichkeiten. Diese werde ich mal testen und ausprobieren.
Auf die Ergebnisse bin ich gespannt. Mitlerweile fotografiere ich nur noch im P-Modus. Die Qualität der
Bilder lässt sich dort noch durch verschiedene Einstellmöglichkeiten verbessern.
So,jezt fahre ich erst einmal in den Urlaub und freue mich auf viele schöne Bilder und Videos.

Übrigens.
Die Bedienungsanleitung habe ich ausgedruckt und mit einer Ringbindung versehen lassen.
Kann jetzt immer schnell nachschauen wenn ich eine neue Funktion entdecke und deren Bedeutung herauslesen ohne
erst den Rechner zu starten.
Von mir eine volle Empfehlung.

Tipp zum fotografieren mit Blitz:

P-Automatik
ISO 200 fest eingestellt
Blitz immer an
Belichtungskorrektur +1
Focus auf Mitte
Weitwinkel verwenden oder nur gering zoomen
Abstand zum Objekt 2-3m
Farbmodus Standart.
Alles unter C1 abgespeichert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder gut, 15. Juni 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Nach einer wirklich sehr guten TZ 5 folgte eine TZ 7 mit teils eher mäßiger bis unbrauchbarer Qualität. Keine Frage, bei Sonne und Aufnahmen im Außenbereich war alles ok aber Innenaufnahmen und schlechtes Wetter waren klare Knockout Kriterien. Nun gibt es die TZ 25 mit einer einfachen Bedienung und als Ergebnis gute bis sehr gute Bildqualität. Egal was eine Kamera auch kann, wenn die Bildqualität als Maß aller Dinge steht, ist es einfach unerlässlich auch eine solche zu liefern. Die TZ 25 überzeugt durch einfachste Bedienung und verlässlich guten Bildern. Sehr gut ist die Panoramafunktion und die vorgegebenen Programme. Im Prinzip genügt es zu wissen wie das Ding eingeschaltet wird und grundsätzlich funktioniert.
Dann noch bei Bedarf eines der Programme einzustellen. Überwiegend kann allerdings im IA Modus fotografiert werden, bei Babyaufnahmen eines der Babyprgramme verwenden und bei Innenaufnahmen das entsprechende. Sonnenuntergänge, Sport und Nachtaufnahmen sollten ebenfalls eingestellt werden und das war es dann auch schon. Derzeit mache ich ca. 90% der Aufnahmen im iA Modus und genau so stelle ich mir dies auch vor. Einschalten, Bildauschnitt einstellen, auslösen und ein gutes Bild auf der Karte. Der Stabilisator ist nahezu perfekt, die Farben gut, die Schärfe ebenfalls. Natürlich ist dies kein Profigerät aber eben eine Immerdabei und nach zig Digis endlich wieder eine mit der ich wirklich zufieden bin. Videos mache ich nicht und GPS brauche ich auch nicht. Durchschnittlich können ca. 200 Bilder mit einer Akkuladung gemacht werden. Da ich einen Ersatzakku und ein Ladegrät habe gibt es auch bei intensiver Beanspruchung keine Probleme. Für mich eine wirklich tolle Digi die meine Einsatzbereiche abdeckt und eben gute bis sehr gute Bilder macht ohne besondere Anforderungen an den Benutzer zu stellen. Deshalb: Kaufen und sich freuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!, 30. August 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze zwei relativ neue DSLRs (2 Jahre alt), dazu die Lumix FZ150 und noch die Ricoh CX5. Die DSLRs liegen mit ihren Objektiven gut in meiner Vitrine, ich verwende sie eigentlich so gut wie nie. Musste sie einfach damals haben. Verwendet wird fast Nur die FZ15o und die CX5 (als "Immerdabei-Kamera"). Und seit zwei Monaten die TZ25! Eigentlich war ich nur neugierig, ob sie besser als meine Ricoh CX5 ist. Sie ist!
Allerdings sollte man sich mit der Kleinen doch ein wenig beschäftigen, um nicht nur im iA-Modus zu fotografieren. Das Buch von Frank Späth gehört deshalb einfach dazu.
Ich bin wirklich begeistert von der TZ25, die Bildqualität ist der der FZ150 fast gleichzusetzen - und die ist Top. Klar, man kann die FZ150 noch individueller anpassen - aber für 95% aller Fälle ist die Kleine absolut ausreichend - nein - uneingeschränkt empfehlenswert. Will man mehr (z.B. für schlechte Lichtverhältnisse), kommt man um eine (gute!) DSLR nicht herum. In dieser Größe und Preisklasse kenne ich jedoch keine Bessere. Werde die CX5 (mit der ich immer noch sehr zufrieden bin) in der Family weiterverschenken.
Ganz besonders angetan bin ich vom Lumix-Quickmenü, vom Bildstabilisator und der Möglichkeit auch manuell Einstellungen zu tätigen.
Ein tolles Gerät für fast alle Ansprüche - besonders für Reisen geeignet (war schon auf Kreuzfahrt mit mir)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 225 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7c18a38)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen