holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. April 2012
Zu den technischen Daten möchte ich mich nicht mehr weiter auslassen, das ist schon in den anderen tollen Rezensionen und in den Datenblättern zu lesen.

Was ich aber beisteuern kann, sind eigene Erfahrungen.

Als ehemaliger Käufer von Oberklasse-Geräten von Blaupunkt (vor dem Verkauf der Sparte) bin ich in Sachen funktionalem und "seriösem" Design etwas verwöhnt gewesen. Da mein Gerät leider nicht mit den Smartphones von meiner Frau und mir zurecht kam und ich mich zunehmend erwischt habe, dass ich das Mobile bei der Fahrt in die Hand nehmen wollte, musste ein neues Radio her.

Ich habe folgende Dinge gesucht:
- wenig Schnickschnack ohne Miniknöpfchen, um beim Autofahren nicht abgelenkt zu werden
- klares gut ablesbares Display ohne viel unnützes Geflacker
- einen sehr guten RDS-Tuner
- sehr gute USB-Funktonalität
- genug Power auf 4 Lausprechern mit Subwooferausgang, um auf Verstärker für die 4 Lautsprecher verzichten zu können (Ich fahre einen Van, keine Showroom auf Rädern ;) )
- dabei natürlich ein guter Klang mit ausreichend Einstellmöglichkeiten
und vor allem
- eine einwandfreie und komfortable Bluetooth-Freisprecheinrichtung! (Wer zweimal mit dem Telefon in der Hand erwischt wird, hat das Radio schon wieder raus...!)

Nach kurzer aber intensiver Suche bin ich auf das vorliegende Gerät gestoßen und war sehr positiv überrascht:

Die wenigen Tasten am Gerät sind groß, ohne hinzuschauen gut voneinander zu unterscheiden und die Grundfunktionen sind fix erlernt. Der gute Drehregler macht einen wertigen Eindruck.

Das Display passt sich dem schnörkellosen Design hervorragend an und blinkt und flackert (bis auf oben rechts in der Ecke eine kleine Animation) nicht unnütz vor sich hin. Es ist auch in er Sonne sehr gut ablesbar und lässt sich prima der Fahrzeuginnenbeleuchtung anpassen (Knöpfe und Display getrennt einstellbar!). Alles wichtige wird dargestellt ohne zu überladen zu wirken.

Der RDS-Tuner macht seinen Dienst ganz prima. Er könnte etwas früher zum stärkeren Sender wechseln, so dass gelegentlich ein leichtes Knistern zu hören ist, aber eventuell bin ich da von meinen alten Oberklasse-Blaupunkt-Tunern auch zu verwöhnt... Trotzdem würde ich den Tuner als sehr gut bezeichnen. Wer mehr Radio hört sollte heutzutage sowieso auf DAB+ wechseln.
Da es keine Tuner-Stationstasten gibt, muss man mit den Pfeiltasten durch die Presets springen oder nach kurzem Druck auf die Menü-Taste mit dem Lautstärkeregler durch die Senderliste blättern (es wird nur eine Zeile dargestellt!). Alles in allem aber nicht unbedingt schlechter als 6 Mini-Stationstasten, die man mühsam ertasten müsste.
Sehr praktisch der Tunertimer: Ich höre morgens auf dem Weg zur Arbeit gerne die Nachrichten. Da ich aber, wie schon gesagt, viel MP3s höre, verpasse ich die Nachrichten leider schon mal. Das ist mit dem Timer vorbei, der bei der eingestellten Zeit von der gewählten Quelle auf den Tuner umschaltet!

Die USB-Funktionalität (egal ob vorne oder hinten) ist toll. Der volle San-Disk Cruzer micro 16GB-Stick wird nach dem Einschalten etwa nach 10 bis 15 Sekunden abgespielt. Nach dem Einschalten des Radios beginnt das Gerät bei der letzten Position. Das Vor- bzw. Zurückspringen wird spontan innerhalb (weniger als) einer Sekunde durchgeführt. Morgen werde ich einen Intenso 16GB micro-Stick in der Vorderseite testen. Sollte es negative Erfahrungen damit geben, werde ich einen Nachtrag schreiben.

Die Endstufe mit Equilizer ist über jeden Normalo-Anspruch-Zweifel erhaben.
Wer "Blitz-Bumms-Krach" haben möchte, wird das anders sehen, aber aus dem Alter überdimensionierter Kondensatoren bin ich raus. ;) Das Gerät beschallt meinen Kia Carnival mit den 4 Serienlautsprechern zu meiner Überraschung ganz hervorragend und steht meinem Blaupunkt in nichts nach. Die Zweifel, ob ein 3-Band-EQ reicht, haben sich zerstreut: Die Loudness-Funktion ist prima abgestimmt und die Equilizer-Presets sind gut gewählt. Man kann zudem genug einstellen, um den eigenen Klang zu finden.

Der EQ und die Endstufe sind eine wirklich positive Überraschung!

Den Subwoofer-Ausgang (nicht laut, aber zum Abrunden des klanglichen Gesamtbildes) werde ich erst in ein paar Wochen testen können... Das Gehäuse muss ich erst noch anfertigen... Ich erwarte aber keine negative Überraschung. Zum Thema Subwoofer noch folgender Hinweis: Es gibt nur zwei vordere und zwei hintere Cinch-Ausgänge, wovon die hinteren beiden für den Subwoofer umfunktioniert werden können/müssen - das ist so vorgesehen und wird im Gerät dann so eingestellt! Man kann also keine Endstufe für die 4 Lautsprecher UND eine Subwoofer-Endstufe anschließen. Aber wie ich schon sagte: für ambitionierte Hörer mit Familienkutschen reicht die eingebaute Endstufe meines Erachtens völlig aus. Kräftige Bässe und klare Höhe mit satten Mitten. In der Preisklasse geht es nicht besser - schon gar nicht ohne Unsummen in die Lautsprecher zu investieren.

Und nun das Highlight: Die Bluetooth-Funktionalität!
Mich ärgert zwar, dass der USB-Dongle-Winzling einen der beiden USB-Plätze belegt, aber dafür ist eine Menge Funktionalität an Bord!
Getestet habe ich das Setup mit meinem Motorola Defy und dem Samsung Galaxy 3 meiner Frau (jeweils mit aktueller offizieller Software).
Die Freisprecheinrichtung greift problemlos auf die Telefonbücher der Telefone zu. Man kann gleichzeitig BEIDE Telefone am Gerät betreiben! Ich weiß zwar nicht, was bei passiert, wenn ein Gespräch geführt wird und das andere klingelt, aber zunächst einmal funktionieren beide parallel.
Man kann das Telefonbuch der Telefone nutzen oder ein eigenes im Radio anlegen. Man blättern mit dem Drehregler durch die Namen, drückt auf den Drehregler und sucht dann eine dem Namen zugehörigen Nummer aus. Sehr einfach und schnell.
Der Anrufende kommt etwas dumpf aber klar verständlich rüber. Das Mikro ist gut aber insgesamt scheint mir trotz maximal eingestellt Empfindlichkeit das ganze etwas leise zu sein. Aber man kommt ohne Dieselgebrumme und Windgeräusche beim Gegenüber an und ist prinzipiell gut verständlich.
Das Mikrokabel ist SEHR lang. Ich habe es nicht gemessen, aber das sollte wirklich jeder an die passende Stelle verlegen können.

Das Audiostreaming vom Mobile funktioniert prima (inklusive Internetradio via Mobileflatrate - wichtig, sonst wird's teuer!).

Alles in allem kann man sagen, dass das Versprochene (siehe JVC-Homepage, da gibt es ein PDF-File mit der Bluetooth-Gerätekompatibilität: [...]) wirklich gut funktioniert. In dieser (und auch höheren) Preisklasse nicht immer selbstverständlich...

Mehr als ein Gimmick ist die Möglichkeit, das Gerät mit der JVC-App aus dem Android-Market (Play) zu steuern! Funktioniert mit dem Defy und dem Galaxy 3 TADELLOS! Sehr gut, wenn man mal auf einer der hinteren Reihen sitzt und das Radio von hinten bedienen will, weil die Kids was anderes hören wollen. So kann der Fahrer sich ungestört auf den Verkehr konzentrieren.

Wer kein Android-Phone hat, kann aber auch dazu die mitgelieferte kleine Fernbedienung nutzen, wobei ich persönlich die App (vollwertiges Infodisplay mit Gestensteuerung) viel praktischer finde.

Alles in allem hätte ich nicht gedacht, dass ich in der Preisklasse ein so umfangreiches und tolles Gerät finde, bei dem alles wie versprochen funktioniert.

Kleine Nachteile:

Dass es kein abnehmbares Bedienteil gibt, hat seine Vor- und Nachteile: Wer ein abnehmbares hat, es beim Brötchen holen im Auto lässt und es geklaut wird, bekommt kein Geld von der Versicherung! Bei diesem Gerät wird einem das also nicht passieren: entweder es wird geklaut und es gibt Geld oder aber es wird nicht geklaut. Aber mal ehrlich: Welcher Dieb klaut ein Radio in der Preisklasse?!? Dafür lohnt das Risiko gar nicht und ich mache mir deshalb wenig Sorgen und freue mich, dass ich kein klobiges Bedienteil mehr in der Jackentasche herumschleppen muss.

Ich war gewohnt, das Radio auch ohne Zündschlüssel durch langes Drücken des Einschaltknopfes für eine vorher definierte eingestellte Zeit anstellen zu können (z.B. beim Autowaschen). Das geht bei dem Radio nicht - zumindest habe ich noch nicht herausgefunden, wie das geht. Falls ich da noch was finde, werde ich einen Nachtrag verfassen. Ich bin aber auch über Tipps sehr dankbar. ;)

Fazit:

Wer bei dem Preis Billigramsch vom Discounter oder Supermarkt kauft, nur um 15 Euro zu sparen, ist selber schuld...
Aber auch wer als Otto-Normal-Verbraucher mehr Geld ausgibt, sollte das vorher anhand dieses Geräts mal hinterfragen!

Von mir eine klare KAUFEMPFEHLUNG!

***********************************
Nachtrag 1:
- Der erwähnte Intenso 16GB micro-Stick funktioniert auch einwandfrei mit dem Gerät.

- Kleiner Tipp zur Bedienung beim Hören von USB (habe ich so in der Anleitung nicht gefunden):
Wenn man ein Lied hört, und einmal KURZ auf die Menü-Taste drückt, kann man mit dem Rad durch den Ordner "blättern" und ein anderes Lied aussuchen. Hier gilt wieder: langsames scrollen mit Namen, dreht man schnell, werden Nummern angezeigt. So weit so gut.
Was in der Anleitung NICHT steht:
Drückt man dann die T/P-Taste (notfalls so oft bis man im Stammverzeichnis ist), springt das Radio eine Verzeichnis-Ebene hoch und man kann dort wieder mit dem Rad "blättern". Hat man den gewünschten Ordner, kann man mit Druck auf den Lautstärkeregler in das Verzeichnis springen bzw. das Lied auswählen!

Nach ein paar Tagen intensiver Nutzung muss ich sagen, dass sich der erste Eindruck bestätigt hat: Super einfach und intuitiv zu bedienendes Radio zu einem TOP-Preis mit einer sehr umfassenden Ausstattung bei einem super Klang.

***********************************
Nachtrag 2:
Bluetooth funktioniert auch prima mit meinem neuen Smartphone Alcatel One Touch 997D Ultra (hat BT Verson 4)!
4444 Kommentare|189 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2012
Erstmal gleich eins Vorweg:
Dieses Radio hat eine Wahnsinns Preis/Leistung!
Bluetooth, USB mit Ipod Steuerung und sogar die Werksseitig montierte Lenkradferbedienung funktioniert, mit Adapterkabeln (hier kann ich den Händler NIQ auch hier in Amazon sehr empfehlen) EINWANDFREI!!!
Haufenweise Einstellungsmöglichkeiten: Displayfarbe, Buttonfarbe, Bluetooth-Einstellungen, Audio-Einstellungen (Subwooferout-Pegel lässt sich wunderbar und schnell Regeln) und und und
Sogar 2 Chinchausgänge hat dieses Radio! Front und Rear wobei der Rear-Ausgang auch als Subwoofer-Out umgestellt werden kann mit entsprechenden Trennfrequenzen und Pegeleinstellungen <- GEILO! :)

Was mir persönlich sehr sehr gut gefällt ist die Freisprecheinrichtung:
Ist das Handy einmal mit dem Radio "gepairt", verbindet sich das immer sofort komplett automatisch mit dem Radio (Bluetooth muss halt immer an sein auf dem Handy, nichtmal aus der Tasche muss man das Handy nehmen!). Kommt ein Anruf rein, nimmt das Radio diesen entweder sofort an oder das Radio klingelt und man nimmt den Anruf manuell über die Telefontaste an. Klingelton sowie Klingeldisplayfarbe und diese automatische Anrufannahme einstellbar!
Das mitgelieferte Mikrofon ist sehr gut und der Gesprächsteilnehmer versteht einen einwandfrei ohne sich selbst Doppelt zu hören! Dachte Anfangs das Mikrofon übermittelt auch sein gesprochenes wieder zurück aber da hab ich falsch gedacht :)
Falls sich doch einer mal beschweren sollte, das man selber sehr leise ist, kann man auch das am Radio einstellen (einfach das Mikrofon in den Einstellungen lauter drehen - fertig)
Den Anruf beendet man durch längeres Drücken auf die Hörertaste (rechts oben vom "Zentralbutton")
Freunde/Arbeitgeber-Feinde usw lassen sich auch direkt übers Display anrufen! Einfach den Telefonknopf drücken, wählen zwischen Eingehende-Abgehende-Verpasste Anrufe, die Nummer selber eingeben (Erfolgt über den Drehknopf durch Auswahl der jeweiligen Zahlen) oder Telefonbuch auswählen. Das Scrollen durch riesen Telefonbüchern geht auch sehr fix - wenn man sehr schnell scrollt werden aus Namen-Zahlen, scrollt man dann wieder langsamer, werden wieder die Namen angezeigt. Ist praktisch genauso wie die Navigation durch den USB-Stick/Ipod (näheres im Nächsten Kapitel)
Selbst Kurzmitteilungen werden im Display durchs Anzeigen des Namens gemeldet!
Zum Thema Bluetooth, speziell die Verbindung zwischen Radio und Handy hat auch wieder haufenweise Einstellungen! Einfach mal durchforsten wenn man sich das Gerät kauft. Alles schön erklärt in der beiliegenden, deutschen Bedienungsanleitung!

USB-Anschlüsse:
Ipod lässt sich super über das Radio (Fern)Bedienen. Songtextanzeige oder Albumanzeige oder Uhranzeige oder oder oder lässt sich auf der Displaytaste ganz rechts oben Einstellen. Alternativ kann man den Ipod auch selber direkt am Ipod bedienen, finde ich aber blödsinnig denn die Bedienung auf dem Display ist die selbe wie auf dem Ipod selber.
Das Navigieren durch die einzelnen Playlisten geht auch sehr schnell. Wenn man noch schneller scrollt, werden statt Namen-Nummern angezeigt: Beispiel: 165/255 (Lied 165 von insgesamt 255) Scrollt man dann wieder langsamer, werden wieder die einzelnen Namen angezeigt. Find ich sehr gut!
Einen USB-Stick kann man auch einstecken, hab das aber nicht probiert da ich ja meinen Ipod dranhäng. Dieser hat halt den großen Vorteil, das die Musik ohne Unterbrechung zwischen den einzelnen Musikstücken wiedergibt :) Gut für Mixtapes! Aber das is ein anderes Thema...
Wenn man die Freisprecheinrichtung benutzt, ist immer ein USB-Anschluss von 2 belegt. In diesem Steckt man dann den mitgelieferten Bluetooth Dongle. Welchen USB-Anschluss man dazu benutzt, ist völlig Wurst. Ich hab ihn vorne eingesteckt, da ich ein "aufgeräumtes Cockpit" ohne Kabelgewurstel an der Front mag. Ipod hab ich hinten eingesteckt. Das USB-Kabel auf der Rückseite ist auch lang genug, um es zb ins Handschufach zu legen und um dort den Ipod (vor Neugierigen Blicken) verstecken zu können.

AUX-IN:
Auch einen Aux-In hat das Radio (an der Front). Einfach ein Abspielgerät mit 3,5mm Klinke anschließen und los gehts :)

Klanglich:
...ist das Radio auch spitze! Besser als mein älteres Pioneerradio! Auch hier natürlich wieder haufenweise Einstellungen.
Vorgegebene Equalizer-Profile aber auch ein "User"-Profil kann man nach den Wünschen anpassen.
Erstaunlich was man aus den Standartlautsprechern so rausholen kann! Die Lautsprecher in einem Seat Ibiza 6j sind sowieso sehr gut!!!

Der Radiobetrieb:
.. ist auch einwandfrei! Senderprogrammierung geht locker flockig von der Hand: Mit den Skip-Tasten einfach Sender suchen, längerer druck auf den Hauptbutton, einen von 18 Senderplätzen durch drehen auswählen und durch Buttondruck bestätigen - fertig!
Senderplätze wechselt man, indem man auf den rauf-runter Tasten ganz links am Gerät drückt.

Android-Handyapp:
Jaa, sowas gibts auch! Diese App kann man im google-play-store runterladen (Kostenlos!) . Mit dieser App kann man das Radio fernsteuern. Titel vor, zurück, Ordner wechseln, Equalizer-Profile wechseln usw etc pp durch bestimmte "Wischungen" übers Display (alles in der App erklärt)
Beispiel: Links nach rechts übers Display wischen = Titel vor
Diese App zeigt dann auch immer aktuelle Titelinformationen an. Klar werden jetzt viele sagen, man kann auch die mitgelieferte Fernbedienung benutzen, Jap! Kann man, aber da die Ferbedienung mit Infrarot funktioniert. muss man diese immer auf das Gerät richten. Die Handyapp läuft über Bluetooth welches keine Sichtverbindung zum Gerät benötigt.
Das Ganze ist ne tolle Spielerei, nützlich wer zb db-Drags macht und sein Radio ausserhalb vom Auto zuverlässig bedienen muss, aber für Normalos ist das nicht notwendig. Wollts nur mal erwähnt haben das es sowas gibt :)

Fazit:
Ab jetzt wird alles easy - mhh mhh mhhh mhh
Tolles Radio! Für den Preis WAHNSINN!! Nicht lange überlegen, KAUFEN!
Sehr einfache Bedienung (trotz Englischer Menüführung - ist echt sehr einfach! Wirklich! Easy eben)
Man muss allerdings bedenken das dieses Radio kein CD-Laufwerk hat! Aber da auch dieses Medium so langsam am Aussterben ist und mir persönlich dieses Rohlingekaufen, gebrenne und gesuche saumäßig genervt hat, kann ich darauf gut und gerne Verzichten und verwende lieber nen Ipod (hab meinen für 40€ auf ebay ersteigert) und/oder nen USB-Speicherstick -> kostet genausoviel wie ne 50er Rohlingspindel (sogar noch weniger) und man hat nur EIN Teil und keine 50 CD's dann im Auto rumfliegen :)
Hat nur Vorteile!
Radio unterstütz nicht das neue Digitalradio aber da sich das eh noch alles im Aufbau befindet und man gute Sender nur in größeren Städten empfängt bzw das Angebot regional sehr sehr stark schwankt, kann ich auch darauf Verzichten.

Bin begeistert! Danke JVC für den Bomben Preis und Danke an Cyberseller für die verdammt schnelle Lieferung!
KAUFEN!
***** 5 Sternchen *****
Habe Fertig
review image
2828 Kommentare|70 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2012
Ich hatte mir das X50BT Autoradio von JVC ohne große Erwartungen bestellt. Mein Auto sollte eigentlich "Premium"Boxen haben, von denen ich aber noch nie etwas "gehört" habe....
Ich dachte mein vorheriges Radio Kenwood W5541U wäre schon top, aber das X50BT übertrifft alle meine Erwartungen. Ich kann den übrigen positiven Bewertungen zu 100% zustimmen. Das Radio verleiht meinen Boxen einen neuen Klang. So einen satten Bass und klaren Klang war ich von meinen Boxen nicht gewohnt, und ich habe KEINEN Subwoofer! Die Installation und Einrichtung war kinderleicht, alles sehr schön bebildert und beschrieben. Die Bluetooth Funktion ist der wahnsinn. Kaum eingestiegen, Radio angemacht, verbindet es sich schon mit meinem Samsung Galaxy S2. Die Lieder können auch über die mitgelieferte Fernbedienung oder über die JVC App per "Wischen" bedient werden.
Mit diesem Radio kann man sehr viele Feineinstellung vornehmen, so gibt es nicht nur einen normalen EQ sondern auch einen "Pro-EQ". Hier können sehr viele Feinheiten für den persönlich besten Klang vorgenommen werden. Das fehlende CD Laufwerk vermisse ich überhaupt nicht. Die Radiosender haben auch einen sehr guten Klang. Ich verspüre ein wesentlich geringeres Rauschen der Sender als bei meinem alten Radio.
Ich kann das Radio wärmsten weiterempfehlen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Also ich erstelle ja nun wirklich nicht oft Kundenrezensionen, aber hier muss nun auch ich mal Meinung kundtun.

Design:
Schlicht, und damit perfekt. Ich brauche keine Lichtorgel im Augenwinkel.

Haptik:
Alle Knöpfe haben einen guten Druckpunkt und sind gut zu erreichen, auch wenn man mal nicht hinschaut. Das einzige was mir ein wenig negativ hier auffällt ist der Drehknopf, versteh mich nicht falsch, der ist wertig wirklich sehr hoch und stabil. Das einzige was dort fehlt sind kleine Druckpunkte am Regler selber durch die er sich besser greifen lässt, er ist sehr glatt wodurch man schon kräftig zu packen muss.

Einbau:
Das ist heutzutage nun wahrlich keine Herausforderung mehr. Alles nötige an Adaptern wird mitgeliefert und alle Kabel sind lang und stabil genug. USB Rear und Mikrofonkabel sind schnell verlegt und alles einsatzbereit.

Menüführung:
Intuitiv und einfach. Zwar alles auf Englisch aber ich behaupte einfach mal, dass man auch alles findet mit den geringsten Grundkenntnissen.

Sound:
Sicherlich handelt es sich hier um kein High-End Gerät aber das brauche ich auch nicht. Sound und Bass sind gut genug für meine Bedürfnisse. Es lässt sich auch noch einiges im EQ einstellen, das sollte man auch wirklich nutzen, je nach Musikgeschmack tut sich da einiges.

Tuner:
Der Tuner ist wirklich spitze. Der Empfang ist besser als bei meinem bisherigen Sony.

AUX-In:
Habe ich kurz getestet, funktioniert einwandfrei. Wird bei mir aber nicht dauerhaft zum Einsatz kommen.

USB:
Schnelles einlesen der Daten (zumindest über mein iPhone, einen Stick habe ich noch nicht getestet). Ansonsten lässt sich da nicht viel sagen, die Schnittstellen funktionieren eben.

Bluetooth:
Über BT lässt sich zum einen Musik streamen und zum anderen die Freisprecheinrichtung nutzen. Beides funktioniert tadellos. Nur der Sound beim Telefonieren ist ein wenig blechern, aber man versteht alles gut und deutlich.

FAZIT:
Ich kann dieses Gerät nur empfehlen. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar. Wo bekommt man schon ein Radio mit 1x AUX-In, 2x USB, Bluetooth-Freisprecheinrichtung (INKL. dem BT-Adapter!!), einem Spitzentuner und gutem Sound für unter 80€?

Ich hoffe ich konnte bei der Entscheidung helfen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Das Radio erfüllt alle Erwartungen die ich hatte. Verständliche Anleitung, gute Optik, einfache intuitive Bedienung und einen guten Klang. Radioempfang ist ebenfalls gut. BT und USB funktionieren absolut klasse. Definitiv empfehlenswert, vor allem zu dem Preis.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Ich habe dieses Radio nun ca. 2 Wochen in Gebrauch und staune, was JVC da für diesen Preis anbietet!

Kurz gesagt, ich bin total begeistert.

Der Einbau in einen 2005er VW Caddy lief absolut problemlos. Altes Radio raus, neues Radio rein, sogar die Belegung der DIN-Stecker passt 1 zu 1.

Mikrofon und Rear-USB habe ich in das Ablagefach direkt oberhalb des Radios gelegt, so dass ich diese jederzeit erreichen kann.

Jetzt zu den Funktionen:

- Einstellungen, mit einem kurzen Blick in die beigefügte Anleitung, überschaubar und intuitiv
- Farbvarianten einfach klasse (hab die blau-rote Instrumentenbeleuchtung und das Radio dazu angepasst)
- Koppelung eines Handys per Bluetooth (in meinem Fall Iphone 4s) problemlos, sowohl Telefonie als auch Audiostreaming funktionieren perfekt
- Musik vom USB-Stick funktioniert sehr gut, auch die Suche auf etwas größeren Datenträgern ist meiner Meinung nach einfach gestaltet
- Radio funktioniert, brauch ich aber kaum (Nachrichten und Staumeldungen)
- der Klang ist wesentlich besser als der des Original Blaupunkt Radios von VW
- zwei handys gleichzeitig lassen sich ganz einfach bedienen, der Zugriff auf das Telefonbuch im Handy funktioniert über das Radio-Bedienteil, Verschiedene Farben einstellbar, je nachdem , welches Telefon angerufen wird

Dieses Gerät bietet alles, wofür man bei den Autoherstellern unter Umständen mehrere hundert oder tausend Euro ausgeben muss, um z.B. Bluetoothfunktionalität zu haben oder MP3s abzuspielen und USB-Sticks anschliessen zu können.

Ich habe den Kauf nicht bereut und freue mich jeden Tag über meine neue Errungenschaft. Wer braucht heute schon noch ein CD-Laufwerk. Viel zu Fehleranfällig!
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2012
Ich habe zuvor das JVC KD-R721BT besessen und habe bereits das Radio als gut und kaum noch verbesserungsfähig empfunden.
Weil ich gerne mal einiges neues ausprobiere, habe ich nun das JVC KD-X50BT gekauft und muß feststellen: noch besser als das 721!!!

Positiv:
- das Display ist nun wesentlich besser ablesbar .. auch bei Sonneneinstrahlung und auch mit Sonnenbrille.
- das Display kann ich in nahezu alle erdenklichen Farben einstellen, super.
- Radioempfang super
- USB-Wiedergabe und Klang super (schnelles Einlesen der Daten)
- UKW-Sender sind sehr stabil zu empfangen
- Bluetooth mit meinem SAMSUNG Galaxy S2 funktioniert perfekt .. das mitgelieferte Mikrofon kann sogar in der Empfindlichkeit noch eingestellt werden.
- die Fernbedienung funktioniert
- USB Anschluß hinten fest an einem Kabel (was man dann schön ins Handschuhfach verlegen kann ...)

Neutral:
- Display ist nicht abnehmbar (damit kann ich aber leben)

Negativ:
-

Im Prinzip eine eierlegende Wollmilchsau ... wer auf einen CD-Player verzichten kann (und das ist bei USB-Anschluss von Sticks kein Problem), der ist mit dem JVC KD-X50BT bestens bedient. Mein bisher bestes Autoradio.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2012
Super Teil 10 Punkte!

(gekauft über Hirsch + Ille - Lieferung unter 24 Stunden ! Respekt! um 13:53 Uhr bestellt 15:13 Ausgeliefert um 8:40 Uhr in der Packstation)

Wer das Radio wie ich als Freisprecheinrichtung nutzen will sollte sich vorab mal die Seite

[...]

ansehen, welche Funktionen jeweils unterstützt werden. Hier finden sich auch weitere Hinweise auf das manuelle Übertragen von Rufnummern in den internen Speicher (Stichwort Visitenkarte per Bluetooth bei Nokia)

Auch sollte man genug "Luft" zum Einbauen haben, da die ISO-Stecker des Fahrzeugs über ein beiliegendes Adapterkabel angeschlossen werden - da kann es dann schon mal mit dem Verstauen eng werden.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Da schon viel zu diesem Gerät geschrieben wurde, möchte ich nur kurz beschreiben was mir so gut an dem Radio gefällt. Zwar kann ich nur den Vergleich zu meinen 3 Jahre alten SONY Autoradio machen, muss aber sagen das es sicherlich auch ähnlich starke Radios auf dem Markt gibt, aber hier sind die Preise deutlich höher angesetzt.

Ich wollte ein Radio mit einer eher flachen Front, ohne viele Knöpfe und insgesamt schicker Fläche. Dadurch waren auch das Kennwood KDC-6051 u. nachfolgende Modelle sowie die Pioneer DEH-Reihe in der engeren Auswahl. Ich war zwar am Anfang skeptisch musste mich aber dann wirklich nicht lange davon überzeugen lassen und bin nun richtig glücklich mit dem Produkt, daher muss ich erstmal als langer SONY-Kunde einen Pluspunkt für das Preis/Leistungs-Verhältnis des DIGITAL-MEDIA-RECEIVERS von JVC vergeben. Meine primäre Suche beschränkte sich auf ein Autoradio ohne CD-Slot und CD-Wahnsinn bei dem 100 Stück davon im Auto rumliegen und man so schnell den Überblick verliert. Natürlich ging es bei mir auch nach Optik, ich brauchte ein Radio bei dem man die Farbe auf Rot wie bei meinen Anzeigen einstellen kann (ist z.B. nicht bei allen SONY-Modellen möglich), das ist hiermit überhaupt kein Problem mehr mit dem Vario-Color. Ob Tasten, Display, Tag oder Nacht jede Farbe kann hier unabhängig ausgewählt werden. Der Klang hat mich dann nochmals überzeugt, im Gegensatz zu meinem Alten hole ich mit diesem Gerät viel mehr aus meinen Boxen raus, was ich anfangs nicht erwartet hätte. Mit der PRO-EQ Einstellung hat man im Bass, den Mitten und den Höhen wahnsinnig viele Optionen und kann sich somit sein Klangbild anpassen.

Ich nutze es hauptsächlich in Verbindung mit einem USB-Stick und habe vor mich dann später noch mit der Bluetooth-Einrichtung zu beschäftigen, um es mit meinem Smartphone zu verbinden. Beim USB sei nur erwähnt das bei großen Sticks das Radio nach dem Starten des Motors ein paar Sekunden länger braucht um alle Ordner zu lesen.

Fazit:
Wer also ein Autoradio sucht das einen fairen Preis sowie wenig Schnick-Schnack hat und alle erdenklichen Optionen wie schicke flache Optik, einfache haptische Menü-Steuerung, Vario-Color-Display, keinen unnützen CD-Slot, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, 2 USB-Anschlüsse, erweiterte PRO-EQ Klangeinstellungen und große Displayzahlen bietet dem kann ich das Produkt uneingeschränkt empfehlen...
Wer eine Hightech-Produkt sucht das auch noch Kaffee kochen kann, sollte mit 100-200€ höher angreifen, wie sagt man doch erst gehts nach Optik, es muss ja schließlich gefallen und dann muss auch das Technische stimmen, soll heißen ich hab hier alles was ich brauch...

Nachtrag:
Ein paar Bemerkungen noch zu einigen schon in manchen Rezesionen angesprochenen Negativpunkten. Wie erwähnt es handelt sich um einen RECEIVER ohne abnehmbare Front oder sowas, dass sollte man wissen wenn man in keinem noblen Vorort wohnt. Zum Einlesen der Daten von einem USB-Stick ist es vollkommen unerheblich wieviel Daten, Dateien oder Ordner gespeichert sind. Im Schnitt dauert es bei meinem 16GB-Stick um die 5 Sekunden bis er an der selbigen Stelle das letzte Lied weiterspielt, das war mit drei Ordnern so und ist auch mit 48 Ordnern so. Sowas ist zwar für Leute die das Stop N' Go nutzen nicht ganz schön, aber mit einem zusätzlichen Dauerplus könnte man das umgehen und das Radio bleibt somit weiter an wenn man den Schlüssel umdreht oder in dem Fall der Motor ausgeht. Hier sei es als Hinweis erwähnt, falls man es noch nicht wusste, dass bei einigen Fahrzeug-Modellen das gelbe und rote Kabel getauscht werden kann, um die Einstellungen zu sichern. Bei meinem alten Radio war es ein oranges Kabel das mir erlaubt das Radio auch ohne Zündung weiter laufen zu lassen. Was den Menüknopf betrifft ist der nicht nur zum Blättern mit dem Rad durch den jeweiligen Ordner da, sondern bei längeren Drücken auch wieder die Einstellungen aufrufen und speziell für USB z.B. ein eignes Soundbild erstellen. Auch schon erwähnt zur Hilfe mit der Rückwärts/TP-Taste kann man auch eine Ordnerstruktur jeweils höher springen bis man wieder z.B. im Hauptordner 1 (wäre Datenträger allgemein, also nur Dateien direkt ohne Ordner auf dem Stick) springen kann. Suche wie bekannt langsam mit dem Rad und wer schneller dreht, flippt es durch, die Ordner-Zahlen. Extrem hilfreich für alle die dort den Überblick verlieren sollten, da das Display hier nicht den kompletten Ordnernamen anzeigen kann und ebenso nicht scrollt (hab dazu nix gefunden). Also alle Ordner werden alphabetisch geordnet angezeigt, nicht wie bei anderen Radios wo ich total den Überblick verloren habe und fasst ins Lenkrad gebissen hätte, weil es hier einfach nur nach Erstellungdatum geordnet wurde...

Hinweis: Für alle die einen SD-Kartenslot vermissen, bei dem sagenhaften Preis kein Wunder, auch eher unnötig, kein Problem, ob SD oder USB ist das gleich Prinzip, eigentlich braucht man nicht beides, die Lösung SD-USB-Adapter, SD-Karte in den USB-Adapter dieser fix in den USB-Anschluss, fertig...
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2012
Eigentlich ist schon alles gesagt worden. Ich hätte nie gedacht, dass es für 89 Euro so viel Radio gibt. Ich bestätige alle positiven Einträge meiner Vorredner.
Die Qualität der Freisprecheinrichtung ist super. Ich dachte beim telefonieren, meine Freundin sitzt neben mir.
Der Klang des Radios, einfach toll. Die Empfangsqualität, dazu fehlen mir die Worte. Ich bekomme hier Sender ran, von denen habe ich vorher geträumt.
Mit der Menüführung hatte ich anfangs Probleme. Nur wenige Knöpfe für die vielen Einstellungen. Hat man das System erst mal begriffen, fragt man sich, warum geht es nicht überall so einfach.
Eines meiner Hauptkriterien für den Kauf eines Autoradios, war der USB Eingang. Deshalb stört es mich überhaupt nicht, dass es kein CD Laufwerk hat. Ich habe meine CD`s auf dem Stick und kann mir zusätzlich noch "Misch Masch" zusammen stellen. Die Ordner und die Titel wechseln, geht ganz einfach.
Und noch was. Die Fernbedienung, muss nicht genau auf das Radio gerichtet werden. Ich habe sie mir mit selbst klebenden Klettband, nach oben zeigend, auf der rechten Lenkerspeiche befestigt. Zumindest beim geradeaus fahren, habe es nur im Stand ausprobiert, kann man so wunderbar mit dem Daumen das Radio steuern, ohne den Blick von der Straße zu lassen.
Das einzige was mich ein wenig stört, ist dass ich nicht wie gewohnt, durch gezielten Tastendruck auf meine voreingestellten Sender zugreifen kann, sondern mich durchklicken muss. Damit kann ich aber leben, weil die Vorzüge des Gerätes einfach überwiegen.
Könnte ich sechs Sterne vergeben, würde ich es tun.
Absolute Kaufempfehlung!

Nachtrag:
Die Fernbedienung am Lenkrad funktioniert auch während der Fahrt. Allerdings nicht in einer Linkskurve. :-)
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)