Kundenrezensionen


60 Rezensionen
5 Sterne:
 (20)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich guter Film
Bei "Love" handelt es sich um einen hervorragenden Low-Budget-Sci-Fi-Film, dem man allerdings weder sein geringes Budget anmerkt, noch größere Abstriche bei der Handlung verzeichnen muss!

Dass es sich dabei um den Film einer Rockband handelt ist vollkommen nebensächlich - die Rockband steuert allenfalls den ausgezeichneten Soundtrack bei, der...
Veröffentlicht am 22. August 2012 von Möbius

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sinnloser (?) Kunstfilm
Um es ganz kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: "LOVE" ist visuell sehr ansprechend, es gibt viele optische Höhepunkte wie extreme Zeitlupenaufnahmen und eindrucksvolle Kameraeinstellungen. Man merkt fast jeder Einstellung an, daß Regisseur und Kameramann hier etwas Besonderes schaffen wollten. Leider ist das aber schon so ziemlich das einzig Positive an...
Vor 11 Monaten von ghostdog veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sinnloser (?) Kunstfilm, 5. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love [Blu-ray] (Blu-ray)
Um es ganz kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: "LOVE" ist visuell sehr ansprechend, es gibt viele optische Höhepunkte wie extreme Zeitlupenaufnahmen und eindrucksvolle Kameraeinstellungen. Man merkt fast jeder Einstellung an, daß Regisseur und Kameramann hier etwas Besonderes schaffen wollten. Leider ist das aber schon so ziemlich das einzig Positive an "LOVE"!

Die eindrucksvollen Bilder vom Schlachtengetümmel des amerikan. Bürgerkriegs, aus dem Inneren der ISS, dem Blick auf die Erde usw. sind untermalt mit den sphärischen Klängen der Rockband "Angels & Airwaves", deren Musik perfekt zu den Bildern und Eindrücken des Films passt.

Leider wirkt der Film trotz seiner kurzen Laufzeit von gerade mal 78 Minuten streckenweise etwas langatmig, da man während der One-man-Show des Astronauten immer auf das gewisse Aha-Erlebnis, auf einen genialen Storytwist o. ähnl. wartet ohne diesen letztendlich geboten zu bekommen.

Leider hinteließ mich der Film völlig ratlos und ich stellte mir die Frage. ober ich einfach nicht intellektuell genug bin um die Message des Films zu verstehen, oder ob der Film wirklich so sinnnlos ist, wie ich ihn leider empfand.

Dem genialen "Moon", der eine sehr ähnliche Thematik behandelt, kannn "Love" auf keinen Fall Konkurrenz machen.

Ich war eher enttäuscht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unausgegorener Kunstfilm!, 26. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love [Blu-ray] (Blu-ray)
Von der Story und Aufmachung her hat dieser Film gleich meine Aufmerksamkeit geweckt. Ein in die tiefe gehendes, zum nachdenken anregendes Low Budget Sci-Fi Epos in der Tradition von 2001. Klingt gut, oder?

Love ist so ein Film, dem ich wirklich viel wünsche. Denn neben all den (teilweise) seelenlosen Hollywood Produktionen ist es immer wieder erfrischend mal etwas für die Sinne und den Verstand zu sehen. Trotzdem konnte mich Love nicht wirklich begeistern.

Tatsächlich erinnerte mich dieser Film gleich an 2001 und er versprühte auch den Charme von Moon. Außerdem gibt es durch die verschlungenen Handlungsstränge Anleihen zu The Fountain von Darran Aranowsky. Nach der ersten halben Stunde flacht die Spannungskurve von Love jedoch merklich ab finde ich.

Anfangs ist es noch sehr spannend mit zu verfolgen, dass der Film anscheinend versucht einen Bogen über mehrere hundert Jahre zu schlagen. So werden Szenen aus dem amerikanischen Bürgerkrieg gezeigt, in denen ein Soldat nach einem mysteriösen Objekt sucht. Mehrere hundert Jahre später muss ein Astronaut auf der ISS feststellen, dass ein Konflikt auf der Erde dafür sorgt, dass er auf unbestimmte Zeit sein Dasein alleine auf der Raumstation fristen muss. Ohne Kontakt zur Erde findet er ein Tagebuch des Soldaten aus dem Bürgerkrieg. Doch was fand dieser Soldat?

Love versucht dabei auf eine sehr interessante Weise dem Zuschauer Botschaften über den Sinn von zwischenmenschlichen Beziehungen und Konflikten und deren Sinn und Unsinn näher zu bringen, in dem er Menschen dazu vor der Kamera zu Wort kommen lässt. Teilweise wurde mir auch noch die Verknüpfung bewusst. Denn der Konflikt auf der Erde sorgt schließlich für die totale Isolation des Astronauten auf der ISS. Er kann fortan keine zwischenmenschlichen Beziehungen mehr führen.

Um ehrlich zu sein waren mir diese doch sehr direkten Botschaften aber zu wuchtig, zu schwer verdaubar, einerseits zu eindeutig auf die Nase gebunden, andererseits zu undurchsichtig, als dass sie den ganzen Film über mein Interesse geweckt haben. Vor allem die letzten 15 Minuten des Films sind künstlerisch sicherlich sehr anspruchsvoll und haben einen sehr interessanten Stil. Ich nehme mir jedoch einfach die Freiheit zu sagen, dass mich die Botschaft dieses Werkes nicht berührt hat. Zumindest mir hat sich der Zusammenhang mit der außerirdischen Spezies letztendlich nicht erschlossen und mein Interesse daran war leider zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr vorhanden. Für mich gibt dieser Film letztendlich auch keine Anregung dahingehend, dass der Raumfahrer sich das alles nur eingebildet haben könnte oder Ähnliches. Andere Leute mögen hier ihre eigene Interpretation finden.

Zumindest auf mich wirkte der Film letztendlich so, als wären viele lose Bruchteile aneinander gefügt worden. Ein einheitliches Ganzes ist für mich nicht entstanden. Schade - wie gesagt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schade um die schönen Bilder, 27. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love (DVD)
Hier werden gute Ideenansätze angesprochen, jedoch nur verhalten ausgeführt.
Selbst als Zuseher hat man nicht das Gefühl, mehr zu wissen als der einsame Protagonist in der Raumstation.
Der Zusammenhang mit dem von ihm auf ungewöhnliche und kaum glaubhafte Weise gefundenem Buch wirkt eher konstruiert, als passend. Die Anspielungen an die Filme von Stanley Kubrick wirken etwas leer und die eigene Ausführung der Raumstationssequenzen sind schlampig ausgeführt (es gibt dort keine Schwerkraft!).
Selbst wenn man über diese Mängel hinwegsieht, ist die tiefere Botschaft des Filmes eher flach und dadurch leider unbefriedigend. Die Rolle des Astronauten, abgeschnitten von dem Kontakt zur Aussenwelt, wird ordentlich gespielt. Eine Verbindung zum Geschehen aus dem Buch wird angedeutet, bleibt jedoch unklar.
Auch als SciFi-Liebhaber hatte ich das leider Gefühl, hier meine Zeit eher verplempert zu haben. Schade drum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstaunlich guter Film, 22. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love [Blu-ray] (Blu-ray)
Bei "Love" handelt es sich um einen hervorragenden Low-Budget-Sci-Fi-Film, dem man allerdings weder sein geringes Budget anmerkt, noch größere Abstriche bei der Handlung verzeichnen muss!

Dass es sich dabei um den Film einer Rockband handelt ist vollkommen nebensächlich - die Rockband steuert allenfalls den ausgezeichneten Soundtrack bei, der den Film durch seine großartige Musik neben den beeindruckenden Bildern um eine weitere tolle Dimension bereichert.

Vergleiche mit "Moon" drängen sich zwar auf, aber von diesen sollte man sich nicht beeinflussen lassen - völlig egal, dass es sich bei Moon übrigens ebenfalls um eine fantastische Underground-Perle des Sci-Fi-Genres handelt.

Man muss Love einfach mal auf sich wirken lassen! Die Bilder, die Musik, die Atmosphäre - da ist die wichtigste Komponente des Films, die Handlung, beinahe schon nebensächlich!

Zugegebener maßen ist die Handlung stellenweise ein wenig skuril, wenn die Grenzen zwischen Realität und Einbildung, Traum und Wirklichkeit, Bewusstsein und Unterbewusstsein verschwimmen. Auch dies trägt zum ganz eigenen Reiz des Films bei!

Fazit: Ein rundum großartiger Film, den man beinahe schon als audio-visuelles Kunstwerk ansehen kann! ABER: Liebe Star-Wars-Fans und Alien-Splatter-Konsumenten - das hier ist nix für euch!! Wer mit Popcorn-Kino-Erwartungen an den Film rangeht, der wird höchst wahrscheinlich enttäuscht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön..., 28. Februar 2012
Von 
Phoenix (graz, österreich:)) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love (DVD)
...ich hatte das Glück, dass ich den Film bereits im Vorfeld auf Englisch sehen konnte. Durch den Trailer hatte ich sehr hohe Erwartungen, auch wenn nicht wirklich klar wurde, worum es in dem Film eigentlich geht.
Der Film spielt in der Zukunft. Ein einziger Astronaut ist auf der ISS und als plötzlich der Kontakt zur Erde abbricht ist er vollkommen alleine, was sich natürlich auf seine Psyche auswirkt. Dann findet er das Tagebuch eines Soldaten aus dem 19. Jahrhundert, der etwas gefunden hat, aber was?

Im Grunde ist der Film eine Sozialsstudie. Ein Mann vollkommen abgeschieden muss damit klar kommen, dass er alleine ist. Es ist überaus interessant seine Entwicklung mitanzusehen. Der Film wird immer wieder durch Sequenzen unterbrochen, wo verschiedene Männer zu Wort kommen, die über die Wichtigkeit von sozialen Beziehungen sprechen.
Der Film hat mich sehr berührt, vor allem natürlich das Ende, bei dem ich jedes Mal weinen muss. Die Bilder sind wirklich wunderschön und unterlegt mit der Musik von Angels and Airwaves ist es ein echter Traum.
Natürlich ist nicht alles perfekt, das Ende ist auch sehr verwirrend, die Musik von AvA könnte wesentlich präsenter sein und ein kleines bisschen stört es mich schon, dass nur zwei Frauen in dem Film etwas sagen, man hätte doch zumindest bei den Sequenzen auch Frauen zu Wort kommen lassen können.
Trotzdem der Film ist sehr gut, mit Sicherheit nicht für die breite Masse gedacht, aber ich denke wer Mr. Nobody gut fand wird auch diesen Film mögen müssen.

Übrigens in meinen Augen toppt dieser Film Moon von Duncan Jones auf jeden Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Schade um den hoffnungsvollen Ansatz, 2. Mai 2015
Von 
Manorainjan Holzapfel "Manorainjan" (Braunschweig, Niedersachsen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love (DVD)
Vorweg: Die Vergleiche mit 2001: Odyssee im Weltraum und Moon sind pure Angeberei. An diese Filme kommt LOVE nicht ran. Und die Musik von Angels & Airwaves ist auch nichts besonderes, das übliche Rockige Gitarrengeschrammel halt.

Die Grundidee, über eine fiktive Situation der Deprivation zu veranschaulichen, wie wichtig den Menschen ihre Beziehungen zu anderen Menschen sind und natürlich in diesem Zusammenhang die Kommunikation miteinander, ist ja durchaus interessant und wurde ansatzweise(!) auch ganz gut umgesetzt. Aber, was dann tatsächlich geschieht, das hat Solaris bedeutend besser dargestellt. Irgendwie sind die Macher von LOVE über den hoffnungsvollen Ansatz nicht hinaus gekommen.

"Langatmig" sagen einige ... nun, das war er nicht. Wer auf Action-Filme und Reizüberflutung steht, wird natürlich hier ein paar Gänge zurück schalten müssen. Was die Darstellung des "Nichts" angeht, waren die Macher leider noch nicht mutig genug. Sie fanden es wohl notwendig, mit Casting-Bits und regelmäßigen Einblendungen von mitunter stark action- und gewalthaltigen Bürgerkriegsszenen die ruhigen Phasen zu unterbrechen. Das hat den Film und seine Grundidee leider nicht vorangebracht und die Action-Liebhaber unnötig lange bei der Stange gehalten, worauf hin sie sich dann nachher fragen mussten, was der Film eigentlich soll, und warum sie sich das angetan haben. Das war weder Fisch noch Fleisch. Die wären mit Lautlos im Weltraum wesentlich besser bedient gewesen, auch heute noch! Es ist doch sehr sehr unwahrscheinlich, dass ein alleine gelassener relativ junger Mann nicht die Schiffscomputer oder ähnliche mechanische Intelligenz benutzt, um sich die Zeit zu vertreiben und zu kommunizieren.

Die Bürgerkriegs-Story, das Tagebuch, das ominöse nach Borg-Cube aussehende Raumschiff, die 2001-Nachahmung; all das hätten sich die Macher sparen sollen und ihre ursprüngliche Idee zur Reife entwickeln. Dann hätte ein richtig guter Film draus werden können. Aber um so eine Idee zur Reife zu entwickeln, müssten die Macher eben leider selber über die nötige Reife verfügen. Es genügt einfach nicht, eine gute Idee zu haben, man muss auch den Mut haben, dran zu bleiben, etwas zu schaffen, dass nicht jeder gleich toll finden wird, weil es anders ist als gewohnt. Aber hier sind die Macher leider nur allzu schnell ins ihnen bekannte abgerutscht und haben sich in schlechten Zitaten großer Vorbilder erschöpft. Wer mal seine Sehgewohnheiten auf die Probe stellen möchte, schaue sich The Limits of Control an! Da wird keine neue Geschichte erzählt, sondern eine Geschichte auf eine ganz neue Art erzählt. Das ist Mut! (und Talent ;-)

Schade um den hoffnungsvollen Ansatz ....
Es wäre produktionstechnisch sicher viel billiger gekommen, konsequent ein Kammerspiel draus zu machen und sich auf die Psyche des Hauptdarstellers zu konzentrieren. Dabei gibt es doch so gute Vorlagen für die Geschichte einsamer Schiffbrüchiger: Bericht eines Schiffbrüchigen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend! Und einfach großartig!!!, 22. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love [Blu-ray] (Blu-ray)
Eher zufällig erfuhr ich, dass Tom DeLonge's Band Angels & Airwaves mal eben parallel zu einem Doppelalbum einen Film produziert (naja, 4 Jahre hat es schon gedauert...)

Kurz nach dem Erscheinungstermin hatte ich dann das Vergnügen, eine Woche in die USA zu reisen und habe es mir nicht nehmen lassen, mir eine Kopie zu holen. Erwartungen hatte ich keine.

Und umso besser gefiel mir diese Kunstwerk dann. Ein Kunstfilm ist es wirklich. Denn sorry an alle Mainstream Kinogänger, aber der Film ist nicht überlagert mit bescheuerten Sprüchen und übertriebener Action.

Der Film ist eher zum Nachdenken, wird aber dennoch nicht langweilig. Neben seiner Hintergründigkeit überzeugt er mit tollen Bildern und einem überraschend guten Gunner Wright.

Die Art und Weise, wie der Film gedreht ist, lässt einen selbst das Gefühl bekommen, in der Schwerelosigkeit zu schweben. Man fühlt mit dem Hauptdarsteller mit und ist gespannt darauf, wie seine einsame Reise weitergeht.

Erst nachdem man den Film gesehen hat, sollte man sich die Fun Facts durchlesen. Zum Beispiel dass der Regisseur William Eubank das Set in seinem Garten selbst gebaut hat und Tom DeLonge wochenlang Schützengräben ausgehoben hat. Oder dass der Film gerade mal 500.000 USD gekostet hat und damit ein Low Budget Film ist.

Da die Academy in Hollywood dieses Jahr so getan hat, als hätten sie künstlerischen Anspruch nominiert, hätte ich ehrlich gesagt sogar mindestens eine Nominierung für LOVE erwartet...

Alles in allem ein sehr überraschendes Machwerk, was sehr sehenswert ist.

Ich freue mich auf die deutsche Version, denn Untertitel hatte das Original leider nicht und der Südstaaten-Slang des einen Protagonisten ist nicht einfach. Wer genug hat von unlustigen Liebeskomödien und übertriebenen Schwachsinnsfilmen und einen Film sehen wollen, bei dem man spürt, dass er den Machern sehr am Herzen lag, dem empfehle ich LOVE unbedingt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es sollte wohl ein "Künstlerfilm" im Stil wie "2001" werden?, 6. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love (Blu-ray)
Ich habe den Film aufgrund diverser Empfehlungen angesehen.
Nunja, offensichtlich haben andere Leute einen anderen Geschmack.
Er wollte wohl einen "Künstlerfilm" im Stil wie "2001" schaffen, nur in einen anderen Kontext setzen. Und das mit einem sehr geringen Budget.
Hut ab vor dem Versuch.
Aber irgendwie habe ich dazu keinen Draht gefunden.
Sorry...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spezielle Story, tolle Bilder und geniale Musik, 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love (DVD)
Ich bin zufällig durch eine Vorschau auf diesen Film gekommen und habe erst nach dem Schauen durch die Extras auf der DVD erfahren, dass es sich um eine Art Film/Musik/Kunstprojekt handelt. Filme sind genau wie Musik immer Geschmacksache, aber einfach zu sagen, der Film sei langweilig, weil nichts passiert, wird dem Film nicht gerecht. Es spielt sich viel in unserem Kopf ab, man muss sich allerdings darauf einlassen. Es gibt ja auch Leute, die "Gravity" langweilig finden... Jedoch kann man keine Science Fiction Action im Mainstream-Sinn erwarten. Es ist nie richtig klar, was Realität, Fantasie, Wahnsinn oder Erinnerung ist, hier ist eigene Interpretation gefordert. Wie auch immer, neben den schönen Bildern ist die Musik genial und ich bin froh, dass ich durch die DVD endlich auf die Band "Angels and Airwaves" gekommen bin, die ich unwissenderweise schon aus einem Til Schweiger Film Soundtrack kannte (Epic Holiday) und die Stimme des "Blink 182" Sängers kam mir auch gleich irgendwie bekannt vor, von daher war der Film schon eine Offenbarung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The End, 9. August 2012
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Angels & Airwaves - Love (DVD)
Im Jahr 2039 wartet Captain Lee Miller in der Raumstation ISS auf die Mitteilung von der Erde für seinen Rückflug. Aber die Erde schweigt. Er findet ein Tagebuch eines Captain Briggs aus dem us-amerikanischen Bürgerkrieg und vertreibt sich damit die Zeit. Ressourcen an Sauerstoff und Lebensmittel sind ausreichend vorhanden. Aber mit der Zeit fühlt Lee die Einsamkeit.

Die Geschichte ist schwer verdauliche Kost. Der Protagonist ist ein Antiheld, dass klassische Opfer in einer griechischen Tragödie. Eine klaustrophobische Bilderwelt wälzt sich auf den Zuschauer und lässt ihn für den Rest des Films nicht mehr frei. Zahlreiche Anleihen aus anderen Science Fiktion Highlights werden angedeutet, ohne sie weiter zu verfolgen. Regie und Schauspielern ist eine sehr düstere Zukunftsversion gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Angels & Airwaves - Love
Angels & Airwaves - Love von Gunner Wright (DVD - 2012)
EUR 9,38
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen