Kundenrezensionen


301 Rezensionen
5 Sterne:
 (175)
4 Sterne:
 (71)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (18)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


172 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nette Kompaktkamera für Schnappschüsse, aber kein kleines Wunder
Wir wollten eine neue kleine kompakte Kamera, die immer mit dabei ist und waren erfreut die S3300 testen zu dürfen.
Optisch besticht die S3300 mit tollen Farben. Wir haben die blaue und sie ist wirklich schön anzusehen, sowohl von der Farbe her als auch vom Design. Schöne abgerundete Formen und unglaublich klein. Auch die Verarbeitung macht einen guten...
Veröffentlicht am 3. März 2012 von Nicole W. - lilstar.de

versus
48 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß
Vor etwas über einem Jahr habe ich mir auf dem Weg zum Urlaub irgend eine kleine Lumix für wenig Geld geholt. Ich war überrascht, wie gut die Fotos waren und dass man bei so einer "Billigkamera" doch so viel einstellen konnte. Leider ist die Kamera (warum auch immer) kaputt gegangen. Daher musste zu diesem Urlaub eine neue her. Da die Taktik das letzte Mal...
Veröffentlicht am 22. August 2012 von Markus Stahl


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

172 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nette Kompaktkamera für Schnappschüsse, aber kein kleines Wunder, 3. März 2012
Von 
Nicole W. - lilstar.de "N.W." (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wir wollten eine neue kleine kompakte Kamera, die immer mit dabei ist und waren erfreut die S3300 testen zu dürfen.
Optisch besticht die S3300 mit tollen Farben. Wir haben die blaue und sie ist wirklich schön anzusehen, sowohl von der Farbe her als auch vom Design. Schöne abgerundete Formen und unglaublich klein. Auch die Verarbeitung macht einen guten Eindruck obwohl die Kamera aus Kunststoff gefertigt ist, aber das war in dieser Preisklasse auch nicht anders zu erwarten.
Ein Pluspunkt für mich ist auch noch, dass der Akku beim Laden in der Kamera verbleiben kann und nicht ständig entnommen werden muss. Ansonsten hat hält er Akku schon eine Weile aus, ich habe damit zwei Tage lang sehr, sehr viel fotografiert und er ist immer noch voll. Eine Ladung dauert übrigens knapp 2 1/2 Stunden.
Positiv überrascht hat mich ebenfalls, dass die Kamera einen kleinen integrierten Speicher hat. Zwar nur 42 MB, aber immerhin.

Die Kamera ist einfach zu bedienen und die Menüführung sehr intuitiv, da gibt es nichts zu meckern. Die kurze Anleitung die in gedruckter Form beiliegt wird eigentlich nicht wirklich gebraucht, jedenfalls nicht, wenn man schon ein wenig Erfahrungen mit anderen Digitalkameras hat. Eine ausführliche Anleitung findet sich auf der beiliegenden CD.
Das Menü bietet die üblichen Standardeinstellungen sowie noch ein paar wenige Spielereien.
Ganz nett finde ich, dass es einen separaten Auslöseknopf für Videos gibt, so muss man bei Bedarf nicht erst das entsprechende Programm auswählen, sondern kann spontan auf den Video-Knopf klicken.

Das hört sich alles ganz toll an und ist es auch. Kommen wir nun zu den Ergebnissen. Leider bin ich von der Bildqualität nicht allzu überzeugt. Auch bei Tageslicht (gut, kein Sonnenschein, aber eigentlich ausreichende Lichtverhältnisse) neigt die Kamera zum Bildrauschen und leider sind auch viele Fotos trotz Stabilisator nicht wirklich scharf getroffen.
Der Auslöser reagiert recht gut. Nicht super schnell, aber im akzeptablen Rahmen.
Videos können zwar in HD aufgenommen werden, aber auch hier ist die Bildqualität nicht übermässig überzeugend. Zwar laufen sie ruckelfrei, allerdings leider nicht ohne Rauschen.
Insgesamt finde ich 16 Megapixel für eine so kleine Kamera eigentlich zu viel. Dieser ganze Megapixelwahn vermittelt den Eindruck, dass es automatisch bessere Bilder bedeutet je mehr Megapixel es gibt. Dem ist nicht so, manchmal ist weniger einfach doch mehr.

Wenn man nur ein paar Gelegenheitsschnappschüsse machen will, dann reicht die Qualität sicherlich aus, wer aber mehr möchte, der wird ein paar Euro mehr investieren müssen. Für den Preis ist die Qualität aber wohl okay, man kann schließlich keine fünf Sterne erwarten wenn man nur drei bezahlt, das sollte vorher klar sein.
Insgesamt also eine ganz nette Kompaktkamera für Schnappschüsse, aber kein kleines Wunder, aber da sie das auch nicht verspricht gibt es noch vier Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


125 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleine Knipse und sehr zurieden damit, 15. April 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nikon bewirbt seine Coolpix S3300 als schick moderne Digitalkamera für den alltäglichen Gebrauch- darunter verstehe ich, dass die
Kamera robust und klein genug ist, in der Hosentasche transportiert zu werden, dass sie schnell einsatzbereit ist, und dass die
Bildqualität unter verschiedenen Lichtverhältnissen überzeugt. Eine gute "Abdrücken-und-Fertig"-Kamera für Anfänger, die sich
nicht erst mit Brennweiten, Verschlußzeiten und Blitzlicht auseinandersetzen wollen.

Im Karton befinden sich neben der Kamera das übliche Zubehör: Akku nebst Ladeadapter, USB- und Videokabel sowie ein mehrsprachiges
Handbuch und eine CD mit Bildbearbeitungssoftware. Eine SD-Karte liegt nicht bei, was schade ist, da auch im günstigen Preissegment
häufiger zumindest eine kleine Speicherkarte als Extra zu finden ist. Ohne Karte bietet die Kamera etwas über 40MB internen Speicher,
was bei der Größe hoch aufgelöster Bilder nicht besonders üppig ist.

Optisch überzeugt die kleine, schmale Coolpix mit einem schlichten, flachen Gehäuse ohne scharfe Kanten. Vorn buntes, gebürstetes
Metall, hinten schlichtes, schwarzes Plastik- die Serie ist in zahlreichen Farben zu haben und wirkt durch die Brush-Optik nicht
schreiend bunt, sondern wirklich einfach schick. Auch die Verarbeitung sieht gut aus- die wenigen Knöpfe sind alle gut zu erreichen
und haben einen angenehmen Druckpunkt, das Gehäuse ist solide verarbeitet.

Die Coolpix ist gerade einmal so groß wie eine Schachtel Zigaretten (aber deutlich flacher) und robust genug, auch ohne schützendes
Etui transportiert zu werden, so dass sie wirklich bequem überallhin mitgenommen werden kann.
Im Alltagseinsatz überzeugt die Coolpix. Auf das Motiv zeigen und abdrücken reicht aus. Die Lichtverhältnisse werden automatisch
abgeglichen, und verwackelte Bilder werden durch Rüttelkorrektur verhältnismäßig selten. Die Automatisierung funktioniert gut und
kann im Vorherein über eine Auswahl von Motivprogrammen (Landschaft, Portrait etc.) grob voreingestellt werden, den Rest macht die
S3300 ordentlich von allein. Das mag dem Profi, der gerne selbst alle Einstellungen vornimmt, aufstoßen, den Anfänger freut's.
Die Resultate auf dem wenig spiegelnden Display über ein schlichtes Menü schnell geprüft und eventuell mit den üblichen Filtern
(Sepia, Schwarz-Weiß etc) versehen. Die Bildqualität ist absolut in Ordnung, und selbst spontane Schnappschüsse gelingen meistens,
selbst wenn sich Objekte schnell bewegen.

Als Herausstellungsmerkmal der Kamera wird gerne der überdurchschnittliche Zoom genannt (6-fach statt 5-fach), und dieser funktioniert
wirklich gut und erlaubt schnelles "Herantasten" an ein weit entferntes Objekt.
Die Filmfunktion zeigt sich ähnlich solide: Bild- und Tonqualität gehen absolut in Ordnung, und auch hier spielt das schön große
Display seine Stärken aus. Wie stark der HD-Vedeomodus sich bemerkbar macht, habe ich noch nicht ausprobieren können, aber zum
Funktionsumfang gehört er...

Positiv auch die Anbindung an den PC- einfach einstecken, und über ein kleines Menü können Bilder direkt übertragen, sortiert und
von der Kamera gelöscht werden. Ein Laden der Kamera über USB ist aber nicht möglich.
Ein Profi mag eine Kamera besitzen wollen, bei der er jeden Aspekt des Bildes so detailliert wie möglich beeinflussen kann, aber ich
bin kein Profi und möchte vor allem schnell an gute Ergebnisse kommen. Die Coolpix schafft das und ist dabei noch gut verarbeitet-
für den Alltagsgebrauch absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


56 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Preisleistungsverhältnis - simpel in der Bedienung, 10. März 2012
Von 
VB "VB" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Vorweg: bei der Bewertung habe ich die Kamera als preiswerte Einstiegskamera gewertet, für Leute die technisch eher unbedarft sind. Ich habe durchaus schon technisch besseres an kleinen Diggi Cams gesehen und auch besseres von NIKON getestet. Aber nicht zu diesem Preis.

Wer von seiner alten analogen Kamera umsteigen möchte in die digitale Welt, wird schnell zurecht kommen mit der S3300, denn sie erschlägt einen nicht gerade mit einer Vielzahl, häufig unnötiger Funktionen, und man kann sich auch schnell ohne langes Lesen der Bedienungsanleitung einfach durch die Fúnktionen probieren. Vorraussetzung dafür ist, dass man zuerst das Menü auf Deutsch einstellt. Beim ersten Einschalten der Kamera fordert diese einen automatisch dazu auf. Schnell werden Sprache, Datum, Uhrzeit etc... eingegeben und dann kann es los gehen. Der beiliegende Akku ist zwar nicht leer, sollte aber dennoch erst vollständig geladen werden. Eine SD Karte (ich empfehle mal 8 GB oder größer - da man auch Video Clips aufnehmen kann [52 sec. = ca. 200 MB]) sollte man entweder haben oder mit dazu bestellen. Die Kamera hat einen kleinen eingebauten Speicher, auf den aber nur 8 - 10 Bilder passen.

Die Kläppchen an der Unterseite für die Akkuabdeckung/SD Karte und USB/Ladekabel sind etwas gewöhnungsbedürftig und bedürfen ein wenig Übung. Es gibt sogar daneben ein kleines Stativgewinde, was bei solchen Winzlingen nicht unbedingt üblich ist. Damit kann man die Kamera z.B. auf ein kleines Ministativ schrauben und mit dem Selbstauslöser (2 oder 10 Sekunden) auch mal selber aufs Bild kommen.

Das Display hinten dient gleichzeitig als Sucher, und nach dem Auslösen sieht man für wenige Sekunden das gemachte Bild. Ein weiterer Knopf bedient den Zoom und ein rot gekennzeichneter startet oder beendet eine Videoaufnahme (natürlich mit Ton). Das sind eigentlich schon alle Bedienelemente die man für die Aufnahme braucht. Ergänzt werden diese durch 4 Knöpfe und ein Multifuntionsbutton die zum Anschauen oder Einstellen des Menüs verwendet werden. Das Menü selber ist ziemlich selbsterklärend. Es gibt eine kurze gedruckte Schnell Anleitung (28 Seiten), und eine ausführlichere liegt auf CDR bei.

Die Bildqualität ist nicht herrausragend, aber ordentlich, jedenfalls besser als die der meisten Smartphones. Gerade bei Tageslicht kann sie mit natürlichen Farben punkten. Bei schwachem Licht hat sie so ihre Schwächen. Der eingebaute Automatikblitz erschlägt das Motiv oft, wenn man zu nah dran ist. Da werden Gesichter häufig überstrahlt. Teurere Geräte passen hier den Blitz besser an. Auch bei Außenaufnahmen bei diesigem Wetter schaltet man die Blitzautomatik besser ab, und sorgt für eine ruhige Haltung. Das Ergebnis ohne Blitz sieht nämlich viel natürlicher aus. Der Bildstabilisator ist leider der Preisklasse angepasst, so dass Bilder aus der Bewegung heraus, selten gelingen.

Die Videofunktion ist eher als "Zugabe" zu achten. Wirklich gut ist diese Auflösung nicht, daher eher für Schnappschüsse oder Youtube zu gebrauchen als für einen ernsthaften Urlaubsfilm. Aber wer erwartet das in dieser Preislage schon?

Für die Kamera sprechen:
- günstiger Preis
- handlich klein
- automatischer Blitz
- schickes Äußere
- einfache Bedienung
- Videomöglichkeit

Dagegen:
- Bildqualität bei Video
- Bildqualität bei wenig Licht
- Bildstabilisator (Schutz vor Verwackeln) ist recht mäßig
- kein direkter HDMI Ausgang zum TV Gerät, nur analog Kabel (Aufnahmen können aber via USB Stick oder SD Karte je nach TV Gerät dort besser angezeigt werden)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen preis-leistung:gut und günstig, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix S3300 Digitalkamera (16 Megapixel, 6-fach opt. Zoom, 6,7 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Trotz der angegebenen schweren mängel einiger experten hier muss ich sagen, diese kamera leistet für diesen preis sehr gute arbeit.

meiner meinung sind "mängelangaben" wie : kleiner unstabiler deckel zum laden - gibt es bei vielen teureren produkten auch, dort gibt es allerdings keine beschwerden darüber?!

Während des ladens kann man keine bilder schauen? - entweder über USB port am pc oder wo auch immer laden dann kann man auch die bilder ansehen.

Speicherkarten funktionieren nicht oder verhaken - auf die richtigen speicherkarten achten und richtig einstecken.

speichern dauert zu lange - benutze eine SanDisk Extreme (30mb/s Schreibgeschwindigkeit) damit gehts schon sehr flott.

Kamera braucht lange zum hochfahren - gefühlte 0,85 sekunden sind ja wirklich sehr lang

Display besteht aus weichem material - kann ich nicht bestätigen, ist genauso stabil wie bei nikon 1 j1

nur um einige misskritiken aus den 1-stern rezesionen aufzuklären.

für 75 € ist dieses gerät sehr aktzeptabel

http://www.amazon.de/SanDisk-Ultra-SDHC-Class-Speicherkarte/dp/B007BJHETS/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1360603934&sr=8-8
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zufrieden, 28. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin jetzt nicht die Expertin für Digitalkameras, aber ich bin zufrieden. Leichte Bedienung, die Bilder sind gut. Die Größe und damit das Handling sind super. Die Kamera hat uns in unseren ersten Karibikurlaub begleitet und alles so wiedergegeben, wie es war.
Ich denke, wer höhere Ansprüche hat, muss eben tiefer in die Tasche greifen.
Ja, wie der Berliner eben sagt: "Es jibt nischt zu meckern."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für den preis, eine super leistung, 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich hätte erwartet dass die kamera schlechter ist, da sie so günstig ist. aber ich muss sagen, die fotos sind super, ich bin eh kein fotograf und brauche die kamera "nur" für partyfotos oder um schnappschüsse von meiner familie zu machen und dafür reicht sie auf alle fälle aus! bie bilder sind scharf und die kamera einfach zu bedienen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nikon Coolpix S3300, 1. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Kamera kam wie immer sehr sehr schnell an.
Die Kamera ist für das Geld gut. Sie macht das was sie machen soll.
Die Farbe der Bilder sind,für jemanden der nicht zu viel erwartet, Klasse!
Ich kann die Kamera für diesen Preis auf jedenfall empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmaß, 22. August 2012
Vor etwas über einem Jahr habe ich mir auf dem Weg zum Urlaub irgend eine kleine Lumix für wenig Geld geholt. Ich war überrascht, wie gut die Fotos waren und dass man bei so einer "Billigkamera" doch so viel einstellen konnte. Leider ist die Kamera (warum auch immer) kaputt gegangen. Daher musste zu diesem Urlaub eine neue her. Da die Taktik das letzte Mal ganz gut aufgegangen war sich beim Krabeltisch beim Elektrofachhandel meines Mistrauens zu bedienen, suchte ich mir dieses mal die Nikon S3300 heraus. Alle schwärmen immer von Nikon, also gab ich ihm eine Chance.

Im Nachhinein bin ich nicht zufrieden. Über langsames Speichern der Bilder kann ich hinwegsehen. Es ist eben nur ein "Billigmodell". Aber wenigstens scharf sollten die Bilder sein. Aber mit dem Scharfstellen hat das gute Stück so seine Probleme. Nicht nur, dass man ab und an mal den Entfernungsmesser mit seinem Finger verdeckt, auch sonst ist die Kamera ziemlich hilflos, wenn sie kein Motiv erkennt. Beispiel: das weite Meer zu fotografieren gelingt nicht, weil die Kamera kein Motiv erkennt. Fährt ein Segelboot vorbei, wird das immerhin erkannt und darauf fokussiert.

Im Grunde muss man auf die Automatik verzichten und immer die passende Programm für die aktuelle Szene selber raussuchen. Manuel einstellen kann man nichts. Nichtmal Belichtungszeit, was bei Nachtaufnahmen sehr ärgerlich ist.

Die Weitwinkelaufnahmen sind toll, aber die "normalen" Aufnahmen reißen einen nicht vom Hocker und sind oft unscharf oder überblendet. Im Grunde das, was ich erwarte, wenn ich eine Billigkamera kaufe. Aber nicht das, was ich erwarte, wenn eine Kamera so bejubelt wird, wie diese.

Kurz: wer ein bisschen mehr als einfach nur "abdrücken" will, sollte sich eine andere Kamera nehmen. Ansonsten, für den Hausgebrauch ist sie vielleicht passabel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktische Digitalkamera !!!, 12. März 2012
Von 
Sina Gerritsen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das Tolle an dieser Nikon Kamera ist zunächst einmal auf den ersten Blick die irre Farbe, ich liebe sie !!! Dieses leuchtende Türkisblau, einfach traumhaft schön !!! Ein echter Hingucker, auf die wird man besonders aufpassen müssen, damit sie einem nicht "abhanden" kommt...
Natürlich weiß ich, daß es bei einer Kamera in erster Linie auf ganz andere Dinge ankommt, aber es heißt ja nicht ganz umsonst "Das Auge ißt mit"...
Ansonsten ist die "Nikon Coolpix S3300" eine federleichte, praktische, kleine Digitalkamera mit soliden 16 Megapixeln u. einem immerhin 6fachen optischen(!)Zoom. Im Lieferumfang befindet sich neben der Kamera selber eine Handschlaufe, ein Akku (vorgeladen), Ladestecker, Ladekabel, Übertragungkabel mit zwei Cinchanschlüssen u. USB Anschluß, Gebrauchsanweisung in Papier u. auf CD, u. ein Fotoprogramm, ebenfalls auf CD.
Die Menüführung ist absolut intuitiv, schaltet man die Kamera ein wird man sofort auf dem rückseitigen 2,7 Zoll großen Display aufgefordert Daten wie Zeitzone, Datum, Uhrzeit u. Sprache anzugeben. Man muß das aber nicht, doch wenn man dem Menüguide folgt, hat man so alles tiptop eingestellt, u. muß nicht mehr rätseln, ob das Foto von Neunzehnhunderblumenkohl stammt.
Will man lieber filmen drückt man auf der Rückseite einfach auf den rechts oben angebrachten schwarzen kleinen Knopf mit dem roten Punkt u. schon nimmt man auf, u. zwar in HD Qualität mit einem sehr guten Ton.
Ohne Speicherkarte (SDHC) bleibt es aber nur bei lächerlichen 7 Sekunden Film, man sollte sich also schon eine SDHC Speicherkarte gönnen, wenn man von seiner Kamera etwas haben will.
Was ich besonders gut finde bei dem hier vorliegenden Modell ist, daß die Bildlöschfunktion wieder mit dem guten alten Mülleimersymbolknopf hinten unten rechts dargestellt wird, einfach auf den Knopf drücken, das abgefragte Löschen mit "Ja" oder "Nein" bestätigen, u. fertig ist die Laube.
Teilweise gab es da ja schon Auswüchse, wo zum Löschen erst mühsam in Menüprogramme gegangen werden mußte, das ist hier gottlob nicht der Fall, alles total easy. Alle anderen Einstellungen macht man mithilfe des Menüknopfes auf der Rückseite u. dem Steuerkreis samt OK Taste ebenfalls auf der Rückseite, das Gleiche gilt für das Anschauen der Fotos, die Taste dafür befindet sich auch auf der Rückseite.
Der Blitz ist wie bei vielen digitalen Kompaktkameras eingbaut, u. ist ab Werk auf Automatik geschaltet, was Sinn macht.
Die Fotos u. Filme werden sehr schön, die Größe der Kamera ist für jede Jackentasche geeignet, eine wunderbare kleine Kamera, die sich lohnt, besonders für Leute, die gerne mal etwas Buntes möchten u. nicht immer nur Schwarz. Diese Digitalkamera bringt auf jeden Fall Farbe in den Alltag, u. macht absolut Laune !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt!, 26. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Nikon Coolpix S3300 Digitalkamera (16 Megapixel, 6-fach opt. Zoom, 6,7 cm (2,7 Zoll) Display, bildstabilisiert) schwarz (Elektronik)
Habe mir die Kamera vor einer Woche gekauft und bereue es definitiv nicht. Bei der richtigen Einstellung kommen die Farben richtig gut zur Geltung! Bis jetzt ist noch kein Bild unscharf. Perfekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen