Kundenrezensionen


233 Rezensionen
5 Sterne:
 (190)
4 Sterne:
 (29)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


86 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein 3DS Blockbuster...(leider mit unglücklich gelösten Speichersystem)
Ich habe lange auf den Augenblick gewartet, meinen 3DS endlich wieder aus dem Schrank zu kramen. Nach vielen halbherzig designten Spielchen und wenigen Blockbustern (insbesondere Rollenspiele, die mich nicht angesprochen haben), war es nun endlich soweit. Nintendo wird schon seine Gründe gehabt haben, warum dieses Spiel so oft verschoben wurde und so lange auf sich...
Vor 12 Monaten von PARALAX veröffentlicht

versus
27 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nicht das, was zu erhoffen war.
VORAB: Ich werde hauptsächlich auf negative Aspekte eingehen, da die positiven hier bereits überall genannt wurden und ich dem weitgehend zustimmen kann.

---------------

"Luigi's Mansion 2" ist ein Spiel, auf das ich und viele andere sehr lange gewartet haben.
Ich habe überall die großartigen Rezensionen gelesen und mir war...
Vor 12 Monaten von Dominik Fahlenberg veröffentlicht


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

86 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein 3DS Blockbuster...(leider mit unglücklich gelösten Speichersystem), 28. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
Ich habe lange auf den Augenblick gewartet, meinen 3DS endlich wieder aus dem Schrank zu kramen. Nach vielen halbherzig designten Spielchen und wenigen Blockbustern (insbesondere Rollenspiele, die mich nicht angesprochen haben), war es nun endlich soweit. Nintendo wird schon seine Gründe gehabt haben, warum dieses Spiel so oft verschoben wurde und so lange auf sich warten ließ. Wer den ersten Teil auf den Gamecube bis zum Ende gespielt und sich durch sämtliche Räume der Geistervilla gekämpft hat wird dieses Spiel lieben und zu schätzen wissen. Einige Gamescom-Besucher in Köln kamen ja letztes Jahr bereits in Genuss einer Demoversion, bei der man einen Raum komplett spielen konnte und ich muß sagen, sowohl Grafik-, 3D-Effekt als auch der Spielspaß konnten mich überzeugen. Das Spiel ist eingängig und man findet sich sofort zurecht. Alle Features werden im Spiel gut erläutert, so das man erst gar keinen Blick in's Handbuch werfen braucht.

Die Story beginnt im Prinzip dort, wo die alte aufgehört hat. In alter Ghostbusters-Manier dürft ihr euch wieder gegen bunte Geister beweisen. Gerettet werden muss hier aber (vorerst) niemand. Stattdessen durchsucht ihr das Nachtschattental nach den in sechs Teile zersprungenen Finstermond, ein mondförmiger Kristall. Dessen Aura lässt alle Geister im Tal zahm und friedlich werden. Mit dem Verschwinden des Finstermondes ändert sich dies aber abrupt. Nun seid ihr gefragt. Unterstützt werdet ihr von einem alten Bekannten, Professor Gidd. Er managed die Suchaktion und unterstützt euch dabei mit Tipps und Hardware.

Während der Gamecube-Titel auf ein durchgehendes Spiel mit Savepoints setzte, ist Luigi's Mansion 2 in fünf unterschiedliche Areale und diese wiederum in mehrere Missionen unterteilt. Jede Einzelne unterhält dabei im Schnitt 20 Minuten und kann beliebig oft wiederholt werden. Gerade auf dem Handheld ein richtiger Schritt, möchte man hier oftmals doch nur kurz eine kleine Session einlegen. Kleiner Nachteil allerdings sind jedoch die fehlenden Savepoints innerhalb einer Mission. Verliert ihr all eure Energie, muss die Mission von vorn begonnen werden. Davor schützen kann euch nur ein goldener Hundeknochen, der in jeder Mission aber erst einmal gefunden werden muss.

Erfahrene Spieler wird das aber nicht stören, der Schwierigkeitsgrad ist absolut human und zieht während der Story mit und mit an. Dabei ist die Spielmechanik unverändert zum Vorgänger, wurde aber hier und da durchaus intelligent erweitert. Euer Hauptwerkzeug ist und bleibt der umfunktionierte Staubsauger, der dank einem kleinen Update nun den Namen Schreckweg 09/15 trägt. Interessanteste Neuerung ist aber die Düsterlampe. Mit ihr könnt ihr unsichtbare Dinge wieder sichtbar machen. So birgt jeder Raum seine Geheimnisse und will in jeder erdenklichen Art und Weise von euch erforscht werden. Ansaugen, rütteln, beleuchten, anpusten – in Luigi’s Mansion 2 gehört das zum Standard-Programm. Zu entdecken und sammeln gibt es einiges, so zum Beispiel besondere Diamanten, Geld und sogar versteckte Bonuslevel. Am Ende werdet ihr jeweils mit einem Rang belohnt und wer alle BuuHuus in einem Areal gefunden hat, der schaltet ein weiteres, dieses Mal eigenständiges Bonuslevel frei.

Nintendo hat sichtlich daran gearbeitet den größten Krititkpunkt von Luigi's Mansion auszubessern – die viel zu kurze Spielzeit. Die Story beschäftigt erfahrene Spieler nun etwa 13–15 Stunden. Entdeckt hat man dann in der Regel noch nicht alles. Wer darauf Wert legt kommt aber mit Sicherheit auf über 20 Stunden. Hinzu kommt dann noch das ein oder andere Stündchen im neuem Multiplayer-Modus. Im sogenannten Wirrwarrturm könnt ihr mit bis zu vier Spielern kooperativ gegen die Geister antreten. Dabei gilt es in allen drei Modi die bis zu 25 Etagen des Turms zu erklimmen. Erfreulicherweise wird hier auch ein Online-Modus angeboten, wenn auch leider ohne Voice-Chat. Zwar unterhält auch der Multiplayer für einige Zeit, kann aber in Sachen Atmosphäre nicht mit dem Story-Modus mithalten.

Im direkten Vergleich zum Vorgänger setzt man hier vermehrt auf Humor und weniger auf eine düstere Atmosphäre. Das Spiel ist deutlich heller geworden und auch grafisch schreit die Umgebung etwas mehr nach Comic als zuvor. Das steht dem Spiel überaus gut, und gerade auf dem 3DS Screen wirkt es absolut überzeugend. Tolle Lichteffekte, eine sehr detaillierte Umgebung die zudem nicht einfach vorhanden ist, sondern auch vom Spieler erforscht werden kann. So wackeln beispielsweise Bilder an den Wänden, Schränke und Schubladen lassen sich öffnen, Tischdecken, Teppiche und teilweise sogar die Tapete selbst lassen sich einsaugen und geben hier und da Verborgenes frei. Die Musik ist Nintendo-Typisch gelungen – da scheut selbst Luigi nicht davor, an der ein oder anderen Stelle mitzusummen.

Auch wenn der 3D-Modus des 3DS bei den meisten Titeln keine Rolle spielt, bereichter er in diesem Fall das Spiel ungemein. Der Blick auf den Bildschirm gleicht dem Blick auf eine Theaterbühne. Die gesamte Umgebung wird bei eingeschaltetem 3D viel greifbarer und erst so fallen auch die kleinen Details ins Auge. Beispielsweise kommen Spinnen, die sich direkt vor eurer Nase herabseilen, der Atmosphäre so noch einmal mehr zu Gute.

Die Bosskämpfe sind, anders als z.B. bei Mario Spielen, nicht nur mit simpler Haudrauf-Taktik zu bewältigen. Bereits der erste Gegner hat es in sich und muß in einer 3stufigen Lösungsweg besiegt werden, den man schon fast dem Adventure-Genre zuordnen kann. Zeit zum grübeln hat man hier genug, denn zum Glück sind diese Aufgaben nicht zeitgebunden und es gibt immer einen sicheres Fleckchen, bei der man sein Vorgehen überdenken kann.

Der einzig wirkliche Kritikpunkt, weshalb ich keine volle Punktzahl für den Spielspaß vergeben kann, ist das unglücklich gelöste Speichersystem. So ist es nicht möglich im Spiel, sondern erst nach einer komplett abgeschlossenen Mission zu speichern. Beendet man das Spiel in einem Raum, in dem man gerade beschäftigt ist, muß man beim nächsten Start die Mission wieder von vorne beginnen und auch alle Münzen neu einsammeln, selbst wenn man schon vorher andere Räume gesäubert hat; zum Spielen im Zug schonmal ein Garaus. Ich hoffe sehr, das Nintendo dieses Manko bald mit einem Patch beheben wird. Ansonsten gibt es aber nichs zu meckern. Luigi Mansion 2 ist eines der wenigen Exclusivtitel, für die sich die Anschaffung eines 3DS wirklich lohnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luigi time!, 6. April 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
Ich habe Luigi's Mansion 2 soeben durchgespielt und muss es einfach weiterempfehlen!

Selten hatte ich bei einem 3DS Game so viel Spiel, Spaß und Spannung wie hier ;-)

Es gibt unzählige Geheimnisse zu entdecken, die man mit Sicherheit beim
ersten Durchlauf nicht sofort alle findet: Geld, seltene Juwelen und noch seltenere Buu-Huus!
Letztere sind wirklich gut versteckt und lassen sich Größtenteils nur mit der Düsterlampe finden.
Doch die Suche nach den Buu-Huus lohnt sich allemal, da man so pro Villa eine Bonus-Mission freischalten kann!

Neben den vielen Geheimnissen gibt es ebenso viele Rätsel, die man im Verlauf des Abenteuers meistern muss.
Viele sind recht leicht zu lösen, es gibt aber so einige, die einem möglicherweise Kopfzerbrechen bereiten können!
Zurückblickend kann ich aber guten Gewissens behaupten, dass alle Rätsel fair zu lösen waren!
Mann muss manchmal nur bestimmte Räume gaaaaaanz gründlich absuchen, dann findet man auch des Rätsels Lösung!
Und nie vergessen, dass man mit dem Schreckweg (mit R-Taste) nicht nur saugen kann, sondern auch das Gegenteil (mit L-Taste), nämlich pusten...

Den Multiplayer hab ich gestern auch mal angestestet, funktioniert tadellos! Konnte sofort mit 3 anderen Luigis aus dem www den Wirrwarrturm erklimmen^^

Insgesamt ein nahezu perfektes Game, für mich persönlich das Beste für den 3DS derzeit!

PS: Kauft euch das Game lieber im Handel und nicht als Download! Die Spielhülle leuchtet im Dunkeln, wenn man sie vorher mit Licht bestahlt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungener und konsequent fortgesetzter Nachfolger!, 28. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
Positives:
- großer Umfang (mind. 15 h Spielzeit)
- viele Missionen
- guter Online - und Lokalmodus
- bietet lange Unterhaltung
- Luigi als Hauptcharakter grandios
- toller Humor
- viel zu entdecken
- gute Bossfights
- cooler Endbossfights und gelungenes Ende
- für 3DS - Verhältnisse sehr gute Grafik
- sehr gute 3D - Effekt

Negatives:
- keine Speicherfunktion in den Missionen
- Checkpoints wären nötig gewesen

FAZIT: Besserer Umfang, klein wenig bessere Grafik, toller Humor, usw. machen Luigis Mansion 2 besser als den Vorgänger und zu einem der Top - Spiel, vielleicht sogar zum besten Spiel für Nintendos 3DS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hört ihr Leut und lasst euch sagen..., 28. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
...die Uhr hat eben 12 geschlagen!

Wenn es 12 schlägt, dann ist Geisterstunde - zumindest in der Nacht. Oder aber, wenn seit fast 12 Jahren ein kleiner, großer Bruder erneut auf Geisterjagd geht. Am 14 September 2001 eroberte Luigi, der jüngere Bruder des bekannten (Super) Mario, durch sein eigenes, tapsiges ActionAdventure die Herzen von vielen Spielern, konnte aber mit seiner schüchternen und ängstlichen Art die Mehrheit nicht über das Fehlen eines reinen Super Mario-Games zum Start des Nintendo GameCubes hinwegtrösten.

Dennoch schien das Spiel für Nintendo mehr als nur ein mittelmäßiger Erfolg zu sein, weshalb man sich an einen zweiten Teil gewagt hat. Zwar mag der 3DS selbst auch eine Rolle spielen, immerhin hatte man schon bei dem Cube-Ableger mit einer Folie für den Fernseher in 3D experimentiert - was jedoch nie marktreif geworden war. Währen aber die Verkäufe und Resonanzen wirklich arg schlecht gewesen hätte man einen neuen Start wohl kaum versucht.
Nun ist also das Jahr des Luigi und der erste große Titel der den kleinen Bruder in die Scheinwerfer stellt ist eben Luigis Mansion 2 (In Japan "Luigi Mansion 2", also ohne "'s", in den USA "Luigi's Mansion - Dark Moon").

WOW, was ist das für ein Gefühl. Eigentlich hätte ich mir das Spiel ja früher gewünscht, dann wäre es für mich, wie damals beim Cube, auch mein erstes Spiel auf einem neuen Nintendo-System gewesen, aber auch ohne das ist es von der ersten Sekunde an einfach wieder GEIL den flapsigen Luigi als auch Professor E. Gadd (Deutsch: I. Gitt) zu sehen und nicht zu vergessen die Melodie aller Melodien zu hören! Wer den ersten Teil gespielt und GELIEBT hat, der wird diese eine Melodie noch immer sofort aus dem Stegreif summen können. Und das ist nur den Anfang, denn der ganze Charme der Originals wird von der ersten Sekunde an durch bekannte Soundeffekte, Stimmen und viele kleine Details getragen. Einfach nur Bombe!

Doch worum geht's überhaupt? Anders als im Vorgänger kann man hier wirklich von Story sprechen. Der König der Geister (King Boo) zeigt sich und zerstört den dunklen Mond (der in den USA titelgebende Dark Moon). Durch diese Aktion werden friedliche Geister böse und treiben allerhand Schabernack. Kein Wunder also, dass ein gewisser Professor, der nun friedlich mit den Geistern zusammengearbeitet hat, auf Hilfe angewiesen ist. Und wer könnte da besser aushelfen als Luigi, der schon einmal mit Hilfe des Professors erfolgreich gegen eine Geisterplage vorgegangen ist?

Der Einstieg in das Spiel ist schnell vollzogen und die erste Mission steht an. Richtig gelesen! Bei Luigis zweiter Geisterjagd bekommt man Missionen und in diesen verfolgt man unterschiedliche Ziele - in unterschiedlichen Locations. Weg sind die Zeiten, in denen man nur ein einziges Geisterhaus durchsucht und so darf man neben einem klassischen Geisterhaus auch einen düsteren Uhrenturm, oder ein gigantisches Gewächshaus besuchen. Selbst Ausflüge in Schneelandschaften oder düstere Katakomben mit Mumie und Co sind vorhanden. Das Spiel gestaltet sich also mehr als nur abwechslungsreich.

Leider kann man das vom Gameplay selbst nicht so ganz sagen. Im Prinzip läuft man noch immer durch die Räume und säubert diese nach und nach indem man Geister mit einem Staubsauger einsaugt. Öfters stößt man dabei auf kleine Denkaufgaben, bei denen man die erspielten Fähigkeiten irgendwie nutzen muss, aber sonst wiederholt sich alles recht schnell. Dennoch kann ich das dem Spiel nicht groß ankreiden, denn gestört hat mich das beim Original auch nicht. Und sind wir ehrlich: Mit Mario immer auf die Köpfe von Gegnern springen, in einem Shooter immer eine Waffe abfeuern, … irgendwo sind alle Gameplays eine Aneinanderreihung an Wiederholungen.

Grafisch kann man nicht wirklich meckern. Gut, über AntiAlias, also Weichzeichner, muss man am 3DS nicht viel sagen. Auch finde ich es erstmal schade, dass die neue Artdirection etwas weg von Texturen ist und sich überwiegend farbigen Flächen bedient. Das ganze wirkt so etwas comicartiger, nicht mehr ganz so düster wie im Original. Aber… es gibt fantastische Beleuchtung und Lichteffekte und wenn man auf einer spiegelnden Eisschicht steht, dann ist es einfach nur erstaunlich was man alles aus dem 3DS geholt hat.
Natürlich tut das 3D auch sehr viel zur fantastischen Präsentation, die sich gerade bei Luigi's Mansion nur so anbietet - kein Wunder also, dass man schon beim Cube-Ableger damit experimentiert hat. Ähnlich wie bei Paper Mario schaut man hier wirklich in ein kleines Diorama, oder besser: Ein kleines Puppenhaus. Genial! Kleinere Ghosting-Effekte fallen da nicht großartig in's Gewicht, sollte man aber bei dunklen Bildern durchaus schon mal einplanen. Störender sind da einige Framerateeinbrüche in eingeschaltetem 3D. Schade!

Was allerdings noch über allen anderen Dingen steht ist, wie schon kurz erwähnt, dieser fantastische Charme, der an jedem Eck zu sehen ist. Luigi summt oder wimmert wieder die Melodien der Levels mit, er ruft und bibbert ein "Hallo?", freut sich richtig herzig am Ende einer Mission und die Geister beleben durch ihre netten Tätigkeiten die jeweiligen Gegenden, dass sich manch ein Spiel hier wirklich mehr als nur eine Scheibe abschneiden sollte. Es ist eine Wonne einfach nur zu erkunden und darauf zu lauern, welche kleinen Gags die Geister vielleicht vollführen, oder was passiert wenn man mit Luigi einen Gegenstand genauer anschaut, der erstmal nur im Hintergrund steht und eigentlich auch nichts zum Spiel beiträgt. Überall können sich kleine Goodies verstecken die durch super-niedliche Animationen belohnt werden.

Mit ca 14 - 15 Stunden Spielzeit hat man auch weitaus mehr Material als im Vorgänger und als Bonus gibt es noch einen Multiplayer-Modus, den ich jedoch nicht gespielt habe. Wer will, der kann auch die einzelnen Missionen versuchen mit der perfekten Wertung abzuschließen und damit nochmal etwas mehr aus dem kleinen Modul herausholen.

Negativ kann man nur die Speichersituation anmerken, denn das Abspeichern geht nur nach einer vollendeten Mission. Stirbt man vorher, so muss man alles nochmal machen. Dennoch ist das Spiel nie wirklich unfair, aber man hätte vielleicht wie im Vorgänger das Zwischenspeichern erlauben sollen.

Um nicht wieder einen gigantischen Roman zu verfassen: Luigi's Mansion 2 ist SUPER! Es sollte wirklich in keiner guten 3DS-Sammlung fehlen und es ist schön zu sehen, dass Nintendo dem kleinen, großen Bruder quasi eine eigene Serie aufgebaut hat, die wirklich bisher in allen Punkten überzeugen kann. Das Spiel übertrifft den Vorgänger in fast allen Belangen, hat einen fantastischen 3D-Effekt und ist einfach nur herzig, herzig, herzig. Zugreifen lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angsthase als Geisterjäger, 6. Mai 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
Luigis Mansion 2 gehörte nicht zu meinen Must-Have Titeln für das Jahr 2013. Ich wollte es mir zwar kaufen, aber nicht gleich zum Erscheinungstermin. Doch als dieser näher kam, waren alle Vorhaben abgeworfen und das Spiel wurde umgehend über Amazon bestellt. Mit 39 Euro zahlte ich auch einen durchschnittlichen Preis für ein 3DS Spiel. Mit einen Tag Verspätung kam es an und wurde seitdem ausgiebig gespielt.
Natürlich haben wir nicht nur Videospiel-Viteranen unter uns, daher sei kurz erklärt, wer Luigi eigentlich ist. Luigi ist der Bruder des beliebten und bekannten Klempners Super Mario von Nintendo. Meistens ist er mehr in einer Nebenrolle zu sehen, oder wird vom 2. Spieler übernommen, im aktuellen Abenteuer stellt er aber die Hauptfigur. Dabei ruht sich Nintendo keinesfalls auf die bekannten Jump n Run Abenteuer aus, sondern hat eine ganz eigene Geschichte für den Bruder mit der grünen Mütze entworfen. Ganz neu ist es aber nicht, denn es handelt sich ja um Luigis Mansion 2 und daher ist es logisch, dass es bereits ein Abenteuer gab. Schon in seinem ersten Auftritt, seinerzeit auf dem Game Cube (Nintendos Konkurrenz zur Playstation 2), durfte sich Luigis durch eine dunkle Villa bewegen und ging auf Geisterjagd.

Gameplay:

Nun sucht er die Fragmente des dunklen Mondes, für die er abermals in die Villa muss. Um erneut auf Geisterjagd gehen zu können, bekommt er von einem Professor Unterstützung. Dieser stellt ihm eine Art Staubsauger, der unter der Bezeichnung 09/15 läuft. Mit diesem ist es möglich, Geister einzusaugen und dadurch gefangen zunehmen. Erscheint euch also einer der Geister, solltet ihr den handlichen Staubsauger zücken und auf den Geist richten, was über die Bewegungssteuerung des 3DS funktioniert. So müsst ihr den Handhelden von Nintendo drehen und kippen, bis der Geist im Radius des Einzugs ist. Doch sind es ja nicht umsonst Geister und so verschwinden sie ins nirgendwo. Damit ihr sie ausfindig machen könnt, gibt es eine Taschenlampe, die den Geist blendet und so nicht nur sichtbar machen, sondern sogar kurzfristig betäubt.

Um diesen Effekt zu erzeugen, muss die Taschenlampe aber erst aufgeladen und das Gebiet vorsichtig erkundet werden. Dabei entdeckt ihr aber auch andere interessante Dinge, denn die Villa bietet gedeckte Tische, Vasen und Fenster, die Luigi natürlich untersuchen kann. Manchmal findet sich ein Herz, oder eine Münze in einem der Objekte. Aber auch das eigentliche Inventar bietet mehr als nur den Staubsauger. Ihr findet nach einigen Abschnitten eine Taschenlampe, die unsichtbare Dinge, sichtbar macht. So erscheinen neue Türen und Wege, die euch ein weiterkommen sichern. Leider könnt ihr sie nur für wenige Sekunden nutzen, da sie sonst heiß läuft.

Doch auch euer Staubsauger ist ein Allzweckgerät. Dieser saugt nämlich nicht nur Geister auf, sondern alles, was sich bewegen lässt, oder im Weg ist, wie beispielsweise Spinnennetze. In den verschiedenen Missionen, müsst ihr ihn auch vielseitig einsetzen und zum Beispiel die genannten Spinnennetze aufsaugen, um den Endboss sichtbar zu machen. Doch kann der Staubsauger nicht nur weg saugen, sondern auch pusten. Wer dann einen Luftballon aufblasen muss, um durch die engen Gänge zu schweben, hat hier auch das richtige Gerät bei der Hand. Und auf solche Tricks müsst ihr auch öfter zurückgreifen, denn Luigi ist es in diesem Abenteuer nicht möglich zu springen.

Generell muss Luigi auf jedwede Angriffstechnik verzichten und sich mit dem Staubsauger 09/15 begnügen. Dafür können gesammelte Goldmünzen und Geldscheine in das Objekt investiert werden. Habt ihr einen gewissen Betrag gesammelt, wird euer Gerät aufgerüstet und somit für die Geisterjagd optimiert. Dies kann auch einige male wiederholt werden, daher solltet ihr alle Räume immer gründlich nach Truhen, oder Geldverstecken absuchen und auch Spinnen, sowie Fledermäuse via Taschenlampe ausschalten, denn auch besiegte Gegner lassen nicht selten Münzen zurück.
Zu den roten, blauen und grünen Geistern, die ihr aufsaugen könnt, finden sich auch bekannte Gestalten wieder. Zudem trefft ihr noch auf einen Geisterhund, der euch zu wertvollen Gegenständen/Schätze führen kann. Diese finden sich an den ungewöhnlichsten Orten und so heißt es immer schön wachsam sein. Damit euch auch nichts entgeht, dürft ihr Vorhänge und Tischdecken einsaugen und das ein oder andere Geheimnis so lüften. Somit ist euer Allzweckgerät immer gegenwärtig und sichert euch einen riesigen Spaß, wenn ihr erst einmal damit umgehen könnt.

So lernt ihr langsam Raum für Raum kennen und durchsucht jeden Winkel, entdeckt geheime Gänge und lernt einige Geister kennen, die ihr gefangen nehmen solltet. Diese sind recht vielfältig und lassen sich nicht immer ganz leicht fangen. Wenn ihr versucht sie aufzusaugen, wird ihnen langsam die Lebensenergie abgezogen, was ihnen natürlich weniger gefällt. So müsst ihr jederzeit mit einem Gegenangriff rechnen. Schlimmer wird es noch, wenn es 2 oder 3 Geister gleichzeitig sind, die es in euren Staubsauger zu Bannen gilt. Und da diese sich bestens wehren, wird es ein lustiges Gerangel, dass manche Missionen auf 40 Minuten Spielzeit heranwachsen lässt.
Bis zu 40 Minuten für einige Aufträge ist sicher machbar, doch ist Luigis Mansion 2 ja ein mobiles Spiel, was man zwischendurch zocken möchte, wie ich in manchen Mittagspausen. Leider kommt da der Kritikpunkt, denn ein Zwischenspeichern ist nicht möglich. Wenn ihr dann noch an den dutzenden Rätseln ohne Hilfestellung festhängt, kommt leichter Frust auf. Doch ist das Rätsel gelöst, ist die Freude um so größer. Manchmal ist die Lösung aber auch so nah und so suche ich zum Beispiel minutenlang einen Ausgang, bis ich im Kamin einen versteckten Aufzug finde, der mich in das Untergeschoss befördert.

Was man aber gar nicht glauben mag ist, dass Luigis Mansion sogar im Multiplayer punktet. Bis zu 4 Spieler können lokal auf Geisterjagd gehen und sich selbst übertreffen. Leider ist es trotz netter Idee, nicht annähernd so toll, wie der Story Modus. Dieser ist nämlich auch weit aus komplexer als es der erste Teil war. Denn wer den Endboss in der Villa besiegt hat, ist noch lange nicht am Ende des Spieles. Weitere Gebäude müssen erkundet werden. Mit weiteren Rätseln, bei dem ihr Schlüssel sucht, oder Gegenstände repariert, bietet das Spiel auch genügend Abwechslung, die mit genügenden Überraschungen einhergehen. Zusätzlich können die Abenteuer jederzeit wiederholt werden. Bei euren erneuten Besuchen dürft ihr sogar auf all die bis dato gesammelten Spielzeuge zurückgreifen, um weitere Geheimnisse offenzulegen.

Technik:

Das Spiel ist eines der schönsten für den Nintendo 3DS. Eine wundervolle detailreiche, aber sehr schaurige Welt erwartet den Spieler. In jedem Winkel gibt es etwas zu entdecken. Und Luigis wirkt einfach nur sympathisch durch seine sehr tollpatschigen Bewegungen. In feinsten Texturen erlebt ihr aber nicht nur den Klempner mit der grünen Mütze, sondern auch die Geister, Spinnen und einige bekannte Nintendo Charaktere. Dabei gibt der 3D Effekt dem Spiel den letzten Schliff. Leider wirkt der Tiefen-Effekt aber wieder störend, wenn ihr mit der Bewegungssteuerung die Taschenlampe oder den Staubsauger in obere Raumwinkel bewegen möchtet, sodass ich oft auf die dreidimensionale Darstellung gänzlich verzichte. Doch auch ohne den Effekt wirkt das Spiel stimmig und einfach nur schön animiert. Auch Licht sowie Schattenreflexe machen hier einen tollen Eindruck.
Die Musik passt toll zum Szenario, ist aber irgendwie auch trotz grusliger Atmosphäre, witzig gestaltet. Da sich das Spiel aber auch nicht all zu sehr ernst nimmt, sind genau die richtigen Töne gewählt. Zudem kommen noch andere lustige Klänge und Luigis gestammel, wenn ihr wieder Angst vor einem Geist verspürt. Auf eine eigentliche Sprachausgabe wird aber verzichtet und alles eh in schriftlicher Form dargelegt.Unterhalten wird sich dann ohne Worte, oder in einer fiktiven Sprache.

Die Steuerung bietet alles. Sie ist auf die Bewegungssteuerung ausgelegt und verbindet trotzdem die herkömmliche Methode. Prinzipiell ist alles gut ausgereift, verträgt sich aber nicht immer ganz mit dem 3D-Effekt, sodass ihr gelegentlich auf diesen verzichten solltet, um nicht ein verschwommenes Bild zu haben. Der Touchscreen fungiert währenddessen als Karte für die Missionen und zeigt euch einige Infos auf. Lebensanzeige und Goldsammlungen sind inklusive. Und auch wenn der nette Professor I. Gidd (Wortspiel) wieder Kontakt mit Luigi aufnehmen möchte, erscheint ein Anruf auf dem unteren Bildschirm des Nintendo 3DS. Lustigerweise sieht Luigis Kommunikator wie ein DS System aus - was für ein Zufall :)

Fazit:

Eines der tollsten und witzigsten Spiele für den 3DS erwartet euch. Den Vorgänger muss man nicht kennen, um seinen Spaß mit Luigi zu haben und die Idee als gelungen zu empfinden. Ein lustiges Adventure mit vielen Rätseln, einer gelungenen Steuerung und toller Grafik erwartet den gewillten Käufer. Ich kann den Erwerb mehr als nur empfehlen. Jeder der einen 3DS daheim hat, sollte dieses Spiel besitzen, denn es ist eines der besten für den Handhelden aus dem Hause Nintendo! Und mal ehrlich, ist es nicht Zeit auch Luigi besser kennenzulernen, nachdem ihr Jahrelang im Schatten seines Bruders stand?! Also, lasst die Geisterjagd beginnen und holt euch den Spaß für jung und alt nach Hause.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ganz unerwarteter megahit, 29. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
eigentlich wollte ich mir luigi mansions 2 garnicht kaufen. im moment bin ich mit lego city, monster hunter und bald fire emblem bestens versorgt und mag mir für die spiele ja auch zeit nehmen. aufgrund der guten bewertungen in etlichen reviews habe ich dann aber doch zugeschlagen und bin - was soll ich anderes sagen - begeistert.
die grafik ist wunderschön und die atmosphäre stimmig. nintendo hat es geschafft mal wieder zu den eigenen wurzeln zurückzufinden. kreativität und liebe zum detail steht endlich mal wieder über einem steuerungskonzept (zelda ss). auch passt endlich einmal wieder der schwierigkeitsgrad. die rätsel sind kreativ und fordernd. es kam etliche male vor dass ich nicht gleich weiter wusste und erst einmal alles absuchen und nachdenken musste. die lösung des rätsels war im nachhinein immer fair und auch ersichtlich. so muss für mich ein gutes spiel sein.
ich freue mich auf jeden fall dass ich mir das spiel gekauft habe. fast wäre mir dieses meisterwerk entgangen... :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luigis Mansion 2 - Fazit: Episch!, 7. Oktober 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
+ Luigis Mimik/Gestik
+ Grafik/3D-Effekt! (Wow!)
+ Gameplay & Leveldesign total liebevoll und passend
+ Boss-Gegner fordernd, Schwierigkeitsgrad gut; für Kinder vielleicht etwas zu schwierig
+ Abwechslungsreiche Gegner
+ Vielzahl an versteckten Inhalten und Geheimnissen in den Levels
+ Multiplayer via Nintendo-Network oder lokal (muss freigespeilt werden!)
+ Tolle & viele Videosequenzen!

o Tipps zum Spiel für Neulinge okay, für Nintendo-Veterane zu viel/nervig

- Speicherfunktion während eines Levels nicht möglich, was doch schon einmal eine Stunde einnehmen kann

Alles in allem aber Meckern auf hohem Niveau.
Preis-Leistungs-Verhältnis: 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eines der 3DS Highlights, 29. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
Nach 10 Jahren hat Luigi wieder ein richtig gutes Spiel, diesmal auf dem 3DS. Ich sags gleich vorweg: Ich habe es noch nicht durchgespielt, bin grad in der 3. Villa.

+ Überragende Grafik für den 3DS
+ Richtig guter 3D Effekt
+ Durch mehrere Villen gibt es mehr Abwechslung als im ersten Teil
+ Online Modus macht richtig Laune
+ Multiplayer ist Lokal über 3DS Download spielbar, also braucht man nur ein Spielmodul für 4 Spieler
+ Einfallsreiche Missionen, gute Level, dass bisschen an Story was da ist gefällt mir
+ Großartige Animationen und geniale Vertonung von Luigi
+ Alle Tutorials etc. sind überspringbar

- Keine Untersützung des 3DS SchiebepadsPro, obwohl hier ein 2. Analogstick geholfen hätte
- Steuerung nicht ganz perfekt
- Kein freies Speichern, geht gar nicht bei einem Game für unterwegs und demotiviert einen, weil man weiß dass wenn man spielen will gleich wieder ne halbe Stunde braucht

Fazit: Super spannend und spaßig
PS: Hülle leuchtet im dunkeln :-D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder ein Blockbuster! =), 28. April 2013
Von 
Wolfgang Aspoeck (österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
VORWEG: Ich bewerte das Spiel jetzt in verschiedenen Groß-Abschnitten, in denen es wieder kleinere Abschnitte gibt. Das Spiel wird von mir sehr genau rezensiert, also eine lange Rezension. Wer nicht so viel lesen will, schaut sich die kurze Gut-Schlecht-Bewertung am Schluss an.

Bei Luigis Mansion 2 spielt man den Klempner Luigi, dem Bruder von Super Mario und geht mit diesem auf Geisterjagd. So viel sei schon mal gesagt.

STORY: (eventuelle Spoiler, wer also selbst wissen will was passiert überspringt diesen Teil einfach): Professer Imanuell Gidd (Prof. I. Gidd) und seine friedlichen Geisterhelferlein arbeiten in einer Nacht an einer von vielen Gidd's Erfindungen. Doch König BuuHuu zerstört den Finstermond in 5 Teile und verstreut sie über das ganze Tal. Der Finstermond haltet die Geister friedlich, doch da er zerstört wurde, wurden alle Geister böse. Also ruft der Professor seinen alten Freund Luigi an und beauftragt ihn damit, die Finstermondstücke zu finden und wieder zusammenzusetzen um die Geister wieder freundlich zu machen.

GAMEPLAY: Man kämpft sich also jetzt als Luigi durch die verschiedenen Gebiete und muss dabei Rätsel lösen und Geister fangen.

Schreckweg 09/15: Dabei hilft einem der Schreckweg 09/15, der eigentlich nur ein aufgepimpter Staubsauger ist. Mit diesem Gerät kann man Rätsel lösen: Zum Beispiel muss man damit an Seilen ziehen um eine Tür zu öffnen oder ein Ballon aufzublasen um über die Lüfte schweben zu können. Das macht echt sehr viel Spaß und bringt Abwechslung in das Spiel. Aber man kann damit auch Geister fangen, doch diese haben einige Tricks drauf...

Strobobilitz: Man muss Geister nämlich vorher blenden um sie einzusaugen. Manche Geister tragen auch Sonnenbrillen oder Kochtöpfe um nicht geblendet zu werden. Diese muss man dann vorher mit dem Schreckweg heruntersaugen. Aber auch mit dem Stroboblitz lassen sich Rätsel lösen. Wenn man bestimmte Pflanzen blendet, geben sie einem zum Beispiel Geld, mit dem man sich dann neue Extras kaufen kann.

Düsterlampe: Mit der Düsterlampe lassen sich zwar keine Geister fangen, doch zum Weiterkommen ist sie unerlässlich. Mit ihr kann man versteckte Gegenstände die die "Wirrlichter" unsichtbar gemacht haben, wieder finden. So findet man mit ihr versteckte Schlüssel für verschlossene Türen.

Die Welten (evtl. Spoiler): Es gibtinsgesamt 5 Welten mit je einem versteckten Finstermondstück. Man spielt nicht nur in den Villen drinnen, sondern auch außerhalb. Das bringt wieder mehr Abwechsung:

Geistervilla: Hier wird alles erklärt und gezeigt. Man erlernt die Grundtechniken und Funktionen des Spiels.
Efeutürme: Villa mit 2 Hauptteilen und einem großen Baum in der Mitte. Es geschieht vieles außerhalb des Gebäudes
Ingenieurshof: Große Werkstatt mit einem großen Uhrturm in der Mitte und tiefnen Schluchten unter der Erde.
Schneebergwerk: Weite Eislandschaft mit Berghütte und Schneebergwerk. Mit dem Sessellift gelangt man zum Bosss.
Trugschloss: Riesige Villa mit großem Hof und 6 Stockwerken. Viele verschiedene Räume laden zum Erkunnden ein.
Gemerkt? Die Anfangsbuchstaben ergeben das Wort Geist. ;-)

GRAFIK: Die Grafik in dem Spiel, ist für 3DS-verhältnisse ziemlich gut und auch schön anzusehen. Alles sieht beabsichtigt ein wenig kantig und eckig aus. Der Stil ist eine Mischung aus realer Grafik und Comic-Grafik. In dem Spiel wurde versucht, mit vielen Licht,- und Schatteneffekten zu arbeiten. mMn ist das gut gelungen und hat überzeugt.

Zwischensequenzen: Die Zwischensequenzen sind wirklich schön gemacht und auf grafisch hohem Niveau. Sie sind auch wirklich lustig gemacht undbeinhalten viele Gags zum Lachen. :-) Kleiner Tipp: Zwischensequenzen lassen sich mit der START-Taste überspringen.

Der 3D-Effekt: Der 3D-Effekt sieht wirklich ziemlich schön aus und lässt das Spiel sehr plastisch aussehen. Es sieht wirklich so aus wie wenn Dinge auf einen zufiegen, oder Blitze echt da wären. Ich persönlich nute den 3D-Effekt nur in den Zwischensequenzen, da ich ihn beim Spielen selbst, als störend empfinde.

Hin und wieder treten, ein paar Grafikfehler auf, dass zum Beispiel in einer Sequenz der Raum dunkel ist und danach ist der Raum ganz hell. Oder manche Schatten gar nicht da sind. Das sind aber nur kleine Fehler und stören beim Spielen überhaupt nicht.

MUSIK: Die musikalische Untermalung in dem Spiel ist echt gut gelungen und passt perfekt zur jeweiligen Situation. Manche Tracks wurden aus dem Ersten Teil gut remixt und andere sind komplett neu entworfene. Hier wurde nichts falsch gesagt und mehr kann man dazu nicht sagen.

FAZIT:

+ schöne Ideen mit dem Schreckweg, dem Stroboblitz und der Düsterlampe
+ innovatives Gameplay
+ tolle und abwechslungsreiche Rätsel
+ gute musikalische Untermalung
+ gute Grafik mit tollen Effekten
+ viele verschiedene Gegner
+ viel zum Sammeln
+ lange Spieldauer
+ Onlinemodus

- unglücklich gelöstes Speichersystem. Wenn man in einem Level einen neuen Edelstein findet, muss man das Level noch mal ganz abschließen und alle Geister noch mal fangen
- Onlinemodus funktionier nicht immer

Wer also wieder mal einen Blockbuster für den 3DS sucht ist hier genau richtig. Schöne Rätsel und Innovationen und ein leicht gruseliger aber lustiger Spaß ist Luigs Mansion 2 allemal.

Und noch viel Spaß beim Zocken!:-)

!!!Edit zur Spiellänge und Weiterem!!!

Ich habe mit Luigis Mansion 2 jetzt schon 25 Stunden gespielt und bin gerade mit der Hauptstory fertig geworden und 5 Stunden habe ich bis jetzt im Onlinemodus verbracht. Doch es wartet noch einiges auf mich, z.B: muss ich noch alle Edelsteine finden, alle BuuHuus einsaugen, die Bonuslevel spielen und im Online-Modus wird auch noch einiges abgehen. Also kann ein langer Spielspaß garantiert sein.

Das Ende fand ich wirklich Hollywoodreif und auch ziemlich überraschend und lusitg, wie auch das ganze Spiel eben. Hier möchte ich aber nicht's weiteres verraten. ;-)

Meine Lieblingslevel:
A-Boss - Die Wurzel des Übels: Viele Ideen in einem Boss und auch herausfordernd
B-4 - Pool-Party: Knifflige Rätsel cooles Ambiente
B-5 - Spitz, reiß aus: Genau so wie B-4
C-5 - Schön durchdachte Rätsel und lusitge Szenen mit dem Toad
Alle Level aus Welt D außer der Boss: Supergeile Schnee,- und Eis-Landschaften mit knackigen Passagen
E-2 - Doppeltes Dilemma: 2 Toads auf einmal zu retten macht riesig Spaß :D
E-4 - Gleis-Gepolter: Schöner, überrschender Zwischenboss
E-Endboss - Mehr will ich nicht sagen, außer das er genial war. ;-)

Meine Hasslevel:
A-1 - Schreckweg 09/15: Nervig, weil der Professor einem immer angerufen hat. ^^
B-Boss - Wipfelstürmer: Es gibt 3 Wege. Wenn man einen der 2 Falschen nimmt rutscht man wieder runter und kämpft gegen einen Grünling. Dies wiederholt sich insgesamt 20 (!) Mal... Besch***enstes Level Aller Zeiten
D-Boss - Schlitter-Schacht: Ziemlich einfallslos und immer das selbe

Mein Lieblingshasslevel:
E-5 - Luigi gegen Alle: Zwar sehr hoher Schwierigketsgrad was ich mag, aber ich hab 16 Mal gebraucht bis ich es geschafft habe. War ziemlich nervenstrapazierend. ^^

Trotzdem gibt's von mir immer noch klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unentschlossen?, 29. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Luigi's Mansion 2 (Videospiel)
Liebe Leser

Wer den ersten teil auf dem GameCube kennt und liebt greift bedenkenlos zu ... für alle anderen meine rezension

Grafik: Für den 3ds ein Augenschmaus! die grafik ist detailreich und sehr hübsch gemacht

Gameplay: gewohnte Nintendoqualität ! es spielt sich hervorragend ! knackige Rätsel sorgen neben der Geisterjagt zusätzlich für spass

... Multiplayer: es gibt jetzt einen mehrspielermodus auch (online) der sich durchaus sehen lassen kann, ist aber auch nur eine nette dreingabe anein ohnehin
fantastisches Game

Fazit: Gutes spiel mit kaum ersehbaren schwächen = Kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9f6d3450)

Dieses Produkt

Luigi's Mansion 2
Luigi's Mansion 2 von Nintendo (Nintendo 3DS)
EUR 37,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen