summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

84
4,5 von 5 Sternen
World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On) - Collector's Edition
Version: Collector's EditionÄndern
Preis:29,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2012
Ich bewerte hier NUR die CE. Das eigentliche Spiel fließt nicht in die Bewertung ein, da Leute die die mit dem Gedanken spielen die CE zu kaufen sich bereits ihre Meinung zum Spiel gebildet haben. Nebenbei bemerkt ist es unmöglich ein Spiel richtig zu bewerten ohne wenigstens alles gründlich angespielt zu haben (vor allem bei der Menge an neuen Features).

USK-Aufkleber:
Ein Thema welches die Sammler interessiert die diese Scheußlichkeiten nicht auf der Box haben wollen. Das USK-Logo ist leider nicht auf dem Plastik der Verpackung sondern direkt auf die Box geklebt. Zum Glück lässt sich dieses ohne Probleme abziehen ohne Spuren auf der Verpackung zu lassen! Auf der DVD-Box selber ist dieser Schandfleck leider direkt auf das Cover gedruckt (welches kein Wendecover ist). Gut das ist noch verschmerzbar da die DVD-Hülle ja in der CE-Box bleiben wird.

DVD/Blue-Ray:
Ganz nett um es einmal anzugucken. Etwas Hintergrundwissen zur Geschichte und die Entstehung des Spieles. Man sollte der englischen Sprache mächtig sein um alles zu verstehen. Alle Sprecher sprechen ein klares und für mich ohne Probleme verständliches Englisch. Ist für meinen Geschmack etwas kurz. Gut es gibt scheinbar auch nicht so herausragende Filmsequenzen wie in Diablo 3 z. B.

Soundtrack:
Sehr hübsche Stücke bei. 20 Tracks die man sehr schön nebenbei hören kann. Schön, dass es noch Spiele gibt wo noch so eine Pflege in den Soundtrack gesteckt wird. Die Hülle der CD gefällt mir gar nicht von der Verarbeitung. Das Ganze ist ein Klappmechanismus aus Pappe mit einem Stück Plastik drinnen um die CD zu halten. Die CD lässt sich ziemlich schwer nur daraus lösen und ich hatte Angst die CD zu zerbrechen. Einmal geöffnet schließt diese Pappschachtel nicht mehr richtig da wie in Ähnlichen CD’s das Klettstückchen fehlt welches die Pappe zusammen hält. Wenn die CD im Schrank zwischen anderen gepresst wird fällt sowas nicht auf aber wenn die CDBox auf dem Tisch zugeklappt liegt steht der Deckel immer 1,5-2 cm ab. Kleiner Schönheitsfehler. Ein Juwelcase wäre einfach perfekt gewesen.

Mousepad:
Gleiche Maße und Qualität wie bei dem Mousepad aus der CE von Cataclysm. Die Maus gleitet ganz gut darauf kommt aber nicht an Topprodukte ran. Das Mousepad bleibt aber noch immer hochwertiger als die ganzen bedruckten Werbegeschenke. Die Optik von dem Mousepad ist leider nicht so ganz mein Geschmack. Auf dem Pad findet man das gleiche Motiv abgebildet wie es auf der normalen Edition von MOP vorhanden ist. Wenn man schon unbedingt einen Pandaren für das Mousepad nehmen muss dann doch bitte den der auf dem Artbook abgebildet ist der richtig gelungen ist! Alternativ hätte man auch ein hübsches Artwork von Gebäuden oder Landschaften nehmen können. Das Motiv kommt leider nicht an das richtig gelungenes von Cataclysm ran.

Artbook:
Sehr gut! Wie auch schon bei letzten Artbooks von Blizzard ist auch dieses wieder richtig gut geworden. Sehr hochwertig verarbeitet. Herausgearbeitete Elemente auf dem Cover welche man richtig fühlen kann und metallisch reflektierende Farben die dem Cover richtig Stimmung verleihen (Direkt auf dem Buch drauf diesmal und kein Umschlag wie bei der Cata-CE). Die Seiten im Buch sind auf einem sehr guten Papier gedruckt welche nicht zu stark reflektieren. Allen in allem sehr angenehm durch zu gucken. Im Buch selber sind sehr viele hübsche Artworks über die Landschaft, Architektur und die diversen Rassen des neuen Kontinents. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Textbeschreibungen sind meiner Meinung etwas dürftig. Man hätte bequem einige Seiten für Geschichte und andere Fakten benutzen können. Diesmal sind auch alle Seiten in Deutsch (nicht so wie in der D3 CE).

Ingameitems:
Ein Mount und ein Pet diesmal. Dazu noch ein Banner für D3 und Starcraft 2 Porträts. Das Mount und das Pet sind nicht so ganz mein Geschmack aber als leidenschaftlicher Sammler von diesem Zeug freut man sich doch über alles Neue in seiner Sammlung. Das Banner in D3… Wem es gefällt soll es ruhig nehmen. Ich habe die Banner in D3 nie wirklich beachtet. Die S2 Porträts sehen dafür ganz gut aus.

Box:
Die Box ist mit der Cata-CE zu vergleichen. Selbe Qualität und gleiches Räumsystem. Die Optik eines alten Buches, diskrete und dezente Farben machen es zu einem Hübschen Item welches man gerne im Bücherregel neben den anderen CE’s stehen hat.

Preis:
In meinen Augen für Preis/Leistung mehr als fair. Ich vergleiche hier einfach mal die Standard-, Digitale Deluxe- und Collectors Edition.
Das einfache Addon ohne Boni gibt es für 35€ zu kaufen.
Die Digitale Deluxe Edition gibt es für 15€ mehr und beinhaltet das Mount, Pet, Bannersiegel und die Porträts. Ein Pet kostest im Blizzard Store 10€ und ein Mount 20€. Wenn man dies beachtet macht man eigentlich ein gutes Geschäft mit diesem Aufpreis.
Die Collectors Edition kostet knapp das Doppelte von der Standard Edition. 34 € Aufpreis müssen jetzt durch den Inhalt der CE wettgemacht werden. Hier rechnen wir jetzt den Aufpreis der Digitalen Deluxe Edition ein was uns 14€ Wert für den übrigen Inhalt der CE lässt. Alleine die MusikCD mit ihren 20 Tracks macht dies locker aus. Ein Titel wird bestimmt später auf Itunes/Amazon 99 Cent kosten bzw etwas weniger im ganzen Album. Das massive und hochwertige Buch würde alleine auch locker 15-25€ kosten. Für das Mousepad kann man bestimmt auch noch 5-10€ rechnen und dann noch 5€ für die DVD/Blueray.
Preis/Leistung für die CE ist nach meiner Meinung sehr gut und ich bereue den Aufpreis im Vergleich zur normalen Edition nicht. Die die auf die auf das alles nicht brauchen und nur das Pet/Mount haben wollen können bequem auf die Digitale Deluxe Edition ausweichen.
Da die CE in meinen Augen allerdings nicht ganz perfekt ist gibt es nur 4 Sterne.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Oktober 2012
Die Box ist das, was man von Blizzards Collectors-Editionen erwartet. Das Material und die Verarbeitung sind gut gelungen und auch die Optik spricht an mit ihren Prägungen der Schrift und der Ornamente am Rand.

In der Box befinden sich neben dem AddOn auch der dazugehörige Soundtrack mit dem Intro, der Musik zum Trailer, sowie zu einzelnen Gebieten Pandarias und der Wandernden Insel. Wie man es erwartet sind stilistische Elemente der Asiatischen, speziell Chinesischen Musik eingeflossen und machen diese einzigartig, nichts desto trotz erkennt man schnell die Zugehörigkeit zur WOW-Reihe.

Das Artbook ist für jeden Fan ein absoluter Hinschauer. Anders als beim Artbook der Cataclysmus-Collectors-Box ist es allerdings nicht in einen Schutzumschlag gehüllt, dafür finden sich aber auch hier auf dem Umschlag die Prägungen der Buchstaben des WOW-Schriftzuges, sowie der Ornamente auf Vorder- und Rückseite. Das Papier ist glänzend und bringt so die hochwertigen Illustrationen und Skizzen gut zur Geltung. Die Gliederung ist übersichtlich und über das Verzeichnis findet man sich schnell zurecht.

Die Boni erscheinen sowohl in DVD- als auch in BlueRay-Format.
Den Einstieg macht der Englische Origintrailer. Der Übergang zwischen den einzelnen Menüs ist flüssig und durch die wehenden Bambus- und Blütenblätter ansehnlich gestaltet. Die Disc beinhaltet neben den Kommentaren der Entwickler zu den Neuerungen auch die In-Game-Cinematics und interessante Hintergrundinfos zur Geschichte Pandarias und der Wandernden Insel.

Das Spiel an sich möchte ich hier nur kurz ansprechen, da ich der Meinung bin, dass jeder sich selbst davon Überzeugen sollte, ob WOW-Mists of Pandaria was für ihn ist oder nicht, da Geschmäcker sich stark unterscheiden.

Nach dem Kampf gegen die Brennende Legion, Den Lichkönig und Todesschwinge mag es dem einen oder anderen seltsam erscheinen, dass man nun auf einer idyllischen Insel voller friedliebender Pandas strandet - auch ich war skeptisch. Doch nachdem ich die Geschichte des Kontinents erfahren und Pandaria erkundet habe, denke ich anders. Die Geschichte passt nahtlos in das was wir von Azeroth bereits erfahren haben und das Land Pandaria birgt den einen oder anderen Schrecken der sich, wenn man nichts dagegen unternimmt auf Azeroth ausbreitet.
Man erfährt, das durch das Opfer des letzten Kaisers Pandaria zwar vor der Vernichtung durch die Brennende Legion entgangen ist, doch dies zu einem nicht geringen Preis. Die negativen Emotionen und die Ängste die in einem jeden wohnen haben sich mit dem Land verbunden und treten immer wieder hervor. Die Ankunft der Allianz und der Horde in Pandaria war nur der letzte Tropfen, der das Fass schließlich zum überlaufen brachte und die Sha - die negativen Emotionen, die im Land schlummerten - vollends erweckte. Der Spieler sieht sich nun einer Bedrohung ganz anderer Natur gegenüber - nicht durch Dämonen, Untote oder Drachen - sondern durch die eigenen negativen Gefühle, die die Welt verwüsten werden, wenn nicht ein Weg gefunden wird sie zu stoppen.

Der Mönch ist als Martial Artist etwas neues in WOW, doch man gewöhnt sich schnell an das Gameplay. Die Bewegungen sind flüssig und man kann als DD, Tank und Heiler fungieren. Die Attacken werden ausgeführt indem man Chi sammelt und gebündelt ausstößt.
Auch der Heiler kann nun direkt vorne mitkämpfen da er sowohl durch angriffe auf den Gegner, als auch ducht die Heilung an sich Chi aufbaut. Als Tank kann der Mönch, trotz Lederrüstung gut Schaden einstecken und hält auch die Aggro wie man es von ihm erwartet. Was den Schaden angeht steht der Mönch keiner Klasse in etwas nach. Alles in allem ist diese Klasse leicht zu spielen und man findet schnell gefallen daran. Außer Worgen und Goblins können alle Rassen Mönche werden und auch dort sind die Bewegungen nicht übertrieben oder unnatürlich.

Das neue Talentsystem ist allerdings etwas was ich persönlich als nicht gelungen ansehe. Viele Talente sind meiner Meinung nach absolut unnötig. Wenn man einen Talentpunkt bekommen hat kann man aus drei Talenten eines auswählen, das man erlernen will. Leider sind oftmals welche dabei die allesamt unnötig erscheinen, während es auch Situationen gibt, in denen man mehr als eines benötigt. Ich finde dort sollten die Entwickler noch einiges Investieren. Auch sind einige Talente weggefallen und werden (zumindestens von mir) schmerzlich vermisst.

Der Haustierkampf ist ein lustiges Feature, wenn man mal keine Lust auf Instanzen oder leveln hat. Die Haus- und Reittiere sind in übersichtlichen Listen angelegt, sodass man schnell findet was man sucht.
Ein Team kann aus maximal 3 Pets bestehen die bis Level 25 hochgespielt werden können. Hat man den Haustierkampf erlernt kann man in allen Regionen der Welt Tiere fangen und so seine Teams verstärken und verbessern.
Das System erinnert tatsächlich sehr an Pokemon, doch ich denke, dass dies nichts schlechtes ist. Spieler die die ersten Pokemon-Editionen gespielt haben werden viel Spaß an diesem Gimmic finden.

Alles in allem ist mein Fazit folgendes:
Wer reines Interesse am Spiel und den Ingame-Features hat, für den ist möglicherweise die Collectors-Edition eine Geldverschwendung. Wer sich allerdings für die Hintergrundgeschichte, die Making-Offs und allerlei Backgroundinfos zu WOW interessiert ist mit der Collectors-Edition gut beraten und wird sich lange daran erfreuen können.
Für Fans von World Of Warcraft zwar kein Muss - aber eine wunderbare Ergänzung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Oktober 2012
Mists of Pandaria ist nun seit einem guten halben Monat auf dem Markt - Zeit für mich die Collector's Edition und das Spiel zu bewerten:

Die Box ist ein Hingucker. Mir persönlich gefällt das Design sehr gut. Auch über den Inhalt kann man sich - wie bei jeder CE zu Blizzardspielen - nicht beklagen, denn der ist wieder sehr umfangreich ausgefallen. Besonders positiv hervorzuheben sind definitiv das tolle Artbook und der gelungene Soundtrack zum Spiel. Der gefällt mir deutlich besser als beim Vorgänger Cataclysm.

Zum Spiel an sich:

+ Sehr detailreiche und gelungene Gebiete (Besonders der Jadewald hat es mir hier angetan)
+ Eine bisher schöne Storyline (leider konnte ich das Addon noch nicht komplett durchquesten)
+ Weitestgehend gelungene Instanzen
+ Man hat eigentlich immer etwas zu tun - seien es Tagesquests, Raids, Instanzen, Szenarien, Berufe (insb. Kochen), ....
+ Auch wenn das Spiel grafisch nicht auf dem neuesten Stand ist, so schafft Blizzard es (wieder einmal) aus der alten Engine eine wunderschöne und stimmige Landschaft zu kreieren

o Ein Streitpunkt dürfte für viele Fans der asiatische Stil des Addons sein. Auch wenn er mich bisher nicht gestört hat, weiß ich nicht, ob das so bleiben wird - aber ich hoffe es.
o Tagesquests: Man wird förmlich überschüttet mit Tagesquests. Die verfügbare Menge geht deutlich über die ehemalige Grenze von 25 Quests/Tag hinaus. Gleichzeitig muss man diese Quests leider auch erledigen, um an den nötigen Ruf der Fraktionen zu kommen. Aber an der "Ruf-Front" hat Blizzard bereits eine Verbesserung insbesondere für Twinks angekündigt.
o (Boss-)Mechaniken: Blizzard hat einige Mechaniken in die Instanzen eingebaut, welche sehr gewöhnungsbedürftig sind (bspw. die Fässer in der Brauerei Sturmbräu). Auch wenn die Mechaniken beim ersten und zweiten Mal noch neu und cool sind, könnten sie mit der Zeit lästig werden.
o Leider kann Blizzard bei mir nicht mehr dieses besondere Gefühl erzeugen, wie es in BC und WotLK bestand. Aber das liegt wahrscheinlich auch an der langen Zeit, die ich schon in dem Spiel verbracht habe, weswegen ich das nicht als negativen Punkt werten möchte.

- Szenarien: Die Szenarien haben mich leider enttäuscht. Insbesondere hat das Szenario Rund um den Fall von Theramore meine Meinung geprägt - das kam leider wirklich einfallslos herüber.
- Altbekanntes Problem - der Platz wird knapp: Hier hat sich leider nicht viel getan. Die Bank quillt über, die Massen an neuen Kochmaterialien und Funitems machen die Sache nicht besser. Für Sammler wird auch das Leerenlager zu klein. Hier muss eine Lösung her.

Aus meiner Wertung fallen sowohl die Raids und Weltenbosse als auch die Herausforderungsmodi heraus, da ich bisher noch keine Chance hatte, diese auszuprobieren.

Alles in allem lässt sich sagen, dass Blizzard ein gelungenes Addon abgeliefert hat. Zwar hat das Spiel noch einige Mängel, weswegen es auch nur eine 4-Sterne Bewertung erhält, aber es hat das Potential 5 Sterne zu erreichen, sofern Blizzard hier nachbessert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2012
Erst einmal zu WoW allgemein bzw. seiner Entwicklung"... Es gibt viele Stimmen, die nach wie vor sagen, dass BC als erstes Addon auch das Beste war/ist... Ich persönlich kann das nicht so ganz nachvollziehen, da ich erst mit WOLTK angefangen habe, jedoch was man aus Berichten aus der Vergangenheit liest, läst einen schon schlucken. Klar, die Scherbenwelt an sich war / ist auch schön mit ihren verschiedenen Gebieten, jedoch der notwendige Aufwand um im PvE etwas zu erreichen verschlug mir den Atem im Vergleich zu WOLTK und den jetzt gefolgten Addons. Zig Vorquests, Aufgaben, Vorraussetzungen waren zu erfüllen, bevor man den ersten Raid von Innen überhaupt zu Gesicht bekam. Für mich zum jetzigen Stand MoP eine positive Entwicklung und dazu nun auch mehr und genug mit vergangenen Addons... ;-)

Diverse Negativpunkte" schlagen einem immer wieder sofort entgegen, bevor man sich überhaupt einen Einblick vom Spiel gemacht hat und drohen" mit Abschreckung. Dazu zähle ich für mich folgende Punkte:

- 1) Neues Skill-System
- 2) Pet-Kämpfe
- 3) Pandas" und Asia-Style"

Für mich die wichtigste Neuerung: die neuen Skill-Systeme. Alle meckern und jammern weil angeblich den Spielern ihre Freiheit genommen wird. Meiner Meinung nach ist genau das Gegenteil der Fall! Folgende Begründung: ich gebe zu, dass ich am Anfang auch doof aus der Wäsche" geguckt habe, was das nun soll... 1 von 3 Talenten wählen alle 15 Level und Feierabend....Ganz großes Kino olé olé... genug der Ironie... auf den zweiten Blick macht es jedoch durchaus Sinn! Denn nicht nur die aktiv auszuwählende Talente lernt ein Charakter, sondern auch die Must Haves", welche eh immer mitgskillt werden mussten, damit es überhaupt einen Sinn ergibt, lernt man nun automatisch! Und ob ich nun gezwungen" werde, durch notwendige Talente im Baum oder sie direkt automatisch lerne ist doch dann mehr oder weniger egal und wer jetzt meint ICH will selbst entscheiden, welche Talente mein Charakter lernen soll, hat die Spielweise seiner Klasse dann nicht so ganz verstanden, meine Meinung... Dadurch ergibt sich dann plötzlich eine nie dagewesene Vielfalt möglicher Skillungen! Denn, man hat nun oft die Möglichkeit die Leckerbissen" aus allen 3 ehemaligen Bäumen trotzdem in der eigentlich anderen Spezialisierung mitzunehmen". Kleines Beispiel: der Schurke.

Hier haben wir die Möglichkeit in allen Skillungen die Fähligkeit Schattenschritt" zu lernen...früher für kampf- oder Meuchelnschurken Wunschdenken, heute Realität. Das gilt generell für alle CC, defensiv oder dmg-ausgelegten Talenten ohne von seiner eigentlichen Lieblingsspielweise abzuweichen finde ich wirklich eine tolle Neuerung! Vllt gebe ich hier dem einen oder anderen ja mal den Gedankenanstoß, sich das Ganze mal von einer anderen Seite anzuschauen, dein ein Blick in das Zauberbuch gibt einem meisst das beruhigende Gefühl, dass alle Schlüsseltalente der gewählten Spielweise nicht weggefallen sind, sondern einfach nur nicht mehr aktiv gewählt werden müssen, sondern mit entsprechendem Level direkt gelernt werden können.

Fazit dieser Änderung: super, aus meiner Sicht ;-)

2) Pet-Kämpfe

Tja, hier schreien viele: willkommen im Pokemon-Universum mit Pikatchu und Co.
Hierzu sei gesagt, dass diese Neuerung meiner Meinung nach als Gimmick" oder kleinen Zeitvertreib gedacht ist. Hier gilt: wer mag, der mag, wer nicht, der nicht, punkt. Bisher habe ich mir ads ganze noch nicht im Detail angeschaut, aber wie so viele andere steht ja erstmal das Leveln bis zur Maximalstufe im Vordergrund. Ich empfinde ablaufende Kämpfe nicht als störend, erinnert mich eher an die PvP kämpfe vor den Toren von Sturmwind, die gerne in form von Duellen ausgetragen wurden. Bisher von mir immer ignoriert, warum auch nicht die Kämpfe mit Pets? Ich denke, wenn die langeweile kommt, werde ich mich dem mal intensiver widmen und meiner meinung liegt auch genau hier der Sinn und zweck der Sache, denn wer kennt es nicht? Warten warten warten bis der Schlachtzug voll ist, sinnlos um und über irgendwelche brunnen und im Kreis hüpfen, das AH scannen oder oder oder nur nicht sinnvolles bzw etwas das auch spaß machen kann. Hier kann ich mir als kurzweilige Unterhaltung gerne mal einen kleinen Petkampf vorstellen, warum auch nicht? Wie ich finde nicht ganz unwichtig sei zu erwähnen, dass man nicht dazu genötigt" wird, denn spielentscheidend bzw wirkliche Vorteile lassen sich hierbei NICHT erspielen. Man kann eine Sammelleidenschaft exessiv ausleben, da die freilaufenden Tiere jetzt zähmbar sind. Und durch kämpfe kann man sein Erfolgspunktekonto aufbessern, das wars...

Wer meint aus diesem Grund das Spiel nicht kaufen zu wollen...ok, dann lasst euch ansonsten ein sehr atmosphärisches Addon entgehen, was mich zu meinem dritten Punkt bringt. Als kurzes Fazit noch meinerseits zu den Pet-Kämpfen: alles und jeder kann, niemand muss, und so werde ich es auch handhaben und es erstmal links liegen lassen, bis ich das kotzen vom Dailys machen, farmen und warten bekomme und freue mich dann auf kurzweilige Alternativunterhaltung ;-)

Zu 3), die neue Rasse, Klasse und Stil" des neuen Kontinents.

Ja, was soll ich sagen? Wir haben ein Addon, das komplett im Asia-Style und einer dazu stimmigen Mönchsklasse daher kommt. Ich finde die Atmosphäre sehr gelungen und mag die Asia-Thematik grundsätzlich sehr gerne, jedoch ist dies komplett Geschmackssache und dies muss jeder für sich selbst entscheiden. Dazu gesellen sich die als kung-fu-Pandas"-verschrieenen Pandaren. Auch hier gilt: jedem sein Geschmack. Hierbei sollte jedoch trotzdem vermerkt sein, dass es sich nur um panda-angehauchte Wesen handelt, vergleichbar mit dem wolfsähnlichen Worgen aus dem vorherigen Addon. Ich finde, dass es sich bei WoW um ein Fantasyspiel handelt, wo auch die Pandaren gerne Ihre Daseinsberechtigung haben dürfen, zumal auf Hordeseite auch seit Anfang an aufrecht gehende Kühe bzw Kuh-ähnliche Wesen durch die lande ziehen :-P Bereits mehrfach erwähnt ist auch, dass die Pandaren auch schon seit Warcraft 3 in der Warcraftgeschichte aktiv vertreten sind und die Kritik sie seinen einfach ins Spiel reingedrückt" worden, zählt aus meiner Sicht hier nicht. ABER: jedem Tierchen sein plessierchen oder wie heisst bzw. schreibt es sich so schön?
Ich selbst habe den Mönch noch nicht angespielt, und kann noch nicht sagen, wie er sich spielt. Fakt ist, wir haben hier eine neue Klasse, die fast alle Rollen einnehmen kann und auch mit der neuen Ressource: Chi" an den Start geht. Am interessantesten stelle ich mir die Heiler-Spielweise vor, da hier zum teil mit Sphären gearbeitet werden soll, durch die Mitspieler aktiv laufen müssen, ob sich dies im Raid umsetzen lässt...ich bin gespannt.

Insgesamt finde ich für mich da Addon sehr atmosphärisch und stimmig und freue mich wieder auf zahlreiche Instanz- und Raid-Gänge, auf die neu gestartete Itemspirale ;-)

Da ich mir die Collectors-Edition gegönnt habe, hier noch 1,2 Worte dazu:

Erwartungsbemäß wieder schön gestalteter, massiver Karton, sehr edle Optik, genauso der Bildband mit den Artworks, wirdlich ein Traum! Tolle Einstimmung auf das Addon, jedoch natürlich wieder 1,2 Spoiler enthalten. Auch der asiatisch angehauchte Soundtrack stimmt super auf MoP ein.

Ich hoffe ich konnte hier dem ein oder anderen helfen sich das Spiel einmal azugucken, oder eben auch nicht. In diesem Sinne...Viel Spaß beim zocken und vllt sieht man sich in Azeroth oder Pandaria ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Hallo liebe Amazonler!

Heute schreibe ich über die Mists of Pandaria Collectors Edition von World of Warcraft, dieses ist die vierte Erweiterung des Grundspiels und ermöglicht dem Spieler seine Charaktere bis Level 90 zu leveln.

Dabei gehe ich jetzt nur auf die Inhalte der Collectors Edition ein, da das Hauptspiel eh individuell pro Spieler bewertet werden muss!

Die Collectors Edition ist genau so groß wie vergangene CE, dabei behält sie vom Design her alles was die vorherigen bereits auch hatten,
Vorne sieht man das USK Logo, welches man aber abziehen kann, ansonsten zieren viele "chinesische" Glyphen den Karton, die sich angenehm anfühlen, wenn man sie anfasst.
Auf der Rückseite befindet sich das immer beiliegende Blatt welches die Inhalte der Collectors Edition aufzeigt, diese werde ich jetzt aufzählen, erläutern und bewerten.

1.) Die Kunst von Mists of Pandaria (das Buch)

In diesem Buch findet ihr auf 208 Seiten die Illustrationen die während der Entwicklung von Pandaria entstanden sind. Dabei könnt ihr hier die Umgebung der einzelnen Gebiete sehen sowie einige der Waffen die im Spiel vorkommen.
Ich blättere das Buch (da ich mir von den WoW Addons immer die CE kaufe) immer gerne während der Installation durch.

Nur seihen wir mal ehrlich, die wenigsten gucken sich dieses Buch ein zweites mal an, es ist eher was zum ein mal durch gucken und dann kommt es zusammen mit der Box in die Vitrine.

2.) Collectors Edition Soundtrack

Auf 20 Liedern werden hier die "orchestralen" Stücke von Mists of Pandaria dem Spieler noch ein mal zum nachhören geboten, ich habe mir die CD ein mal angehört und muss auch hier sagen, ist jetzt nichts was man sich auf den iPod etc. drauf machen würde, aber man kann es sich ja mal anhören, da man es ja eh dazu bekommt.

3.) "Ein Blick hinter die Kulissen"

Hier freue ich mich immer drüber, denn hier sieht man wie das ganze entstanden ist. Das World of Warcraft Entwicklerteam hält sich ja oftmals mit Änderungen am Spiel sehr bedeckt, hier fand ich sehr gut zu hören welche Ideen verworfen wurden und wieso genau dieses Feature jetzt so geändert wurde, mir hat es Spaß gemacht hier mal rein zu gucken!

4.) "Chen Sturmbräu" Mauspad

Über die Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen, da ich ein anderes Mauspad nutze welches wesentlich besser ist, als ich das damalige "Wrath of the Lich King" Mauspad benutze wurde es doch sehr oft schnell schmutzig, daher habe ich es mir abgewöhnt die CE Mauspads zu benutzen

5.) World of Warcraft: Mists of Pandaria

Über das Spiel möchte ich nur kurz was erzählen, es ist halt der Kontinent "Pandaria" dazu gekommen. In diesem Addon gibt es so gesehen keinen neuen Bösewicht, ihr müsst am Ende des Spiels, welches der Patch 5.4 ist den Boss der Horde töten, Garrosh Höllschrei.
Daher ist das ganze Addon im Prinzip darauf ausgelegt auf den Kampf Allianz gegen Horde.
Zum Beginn des Addons gab es 3 große Raidinstanzen und 2 "Welt Bosse" welche nicht in einer Instanz sind.
Mittlerweile, gab es zwei weitere Patches in denen der "Thron des Donners" und "Die Schlacht um Orgrimmar" dazu gekommen sind.
Wie gesagt möchte ich nicht viel dadrüber verlieren, es sollte sich jeder sein eigenes Bild dadrüber machen.

6.) Zusätzliche Inhalt der Collectors Edition

1 Reittier in World of Warcraft für euren gesamten Account, einen "Kaiserquilen" welches sowohl zum normalen reiten, als auch zum fliegen benutzbar ist.
1 Haustier "Quilenchen" welches die kleine Form des Kaiserquilen ist, sieht "schnuckelig" aus!

2 Portraits welches ihr für Starcraft 2 benutzen könnt, wenn ihr Starcraft am spielen seid, dies ist nur zusätzlich falls ihr eben halt mehrere Titel von Blizzard besitzt.

1 Bannersiegel für Diablo 3, hier gilt auch zu sagen, dass es ein Banner ist welches ihr nach Lust und Laune in Diablo 3 aufstellen könnt und Mists of Pandaria Symbole zeigt.

Im großen und ganzen lohnt sich die Collectors Edition, bei mir ist es der Fall dass ich ein mal damit angefangen habe und jetzt schlecht aufhören kann mit dem Sammeln! Aber wenn man mal bedenkt, dass ihr hier noch ein Reittier (welches nur hier erhältlich ist) bekommt wo die Reittiere im Blizzard Shop 20,00 € kosten, sowie ein Haustier (auch exklusiv nur durch die CE) und einen Wert von 10,00 € hat, bekommt ihr hier schon einiges.

Schade fand ich nur, dass es keine TCG Karten mehr in der CE gibt, diese waren früher noch dabei - ich glaube diese gibt es allerdings nicht mehr, da Blizzard den Vertrag mit den Kartenvertrieb nicht erneuert hat.

Ich kann jedem die Collectors Edition empfehlen, es lohnt sich! Klare Kaufempfehlung!

### Schlusswort ###
Sollte euch meine Rezension gefallen haben, oder bei eurer Kaufentscheidung geholfen haben, so würde ich mich über einen kurzen Klick auf "Ja" freuen. Damit helft ihr mir weiterhin gute und qualitative Rezensionen zu schreiben und zeigt mir gleichzeitig auf wenn etwas nicht so gut war und ich mich dementsprechend verbessern kann. Vielen Dank :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Juli 2013
Zunächste einmal möge man es mir nachsehen, dass ich doch recht lange gebraucht habe, um diese rezension zu verfassen. Zu groß war meine anfängliche Skepsis, ob Pandaran wirklich in World of warcraft hineinpassen: Kurz und gut meiner Meinung nach tun sie es. Da ich seit classic Zeit spiele möchte ich hinzufügen, dass Mists of Pandaria in meinen Augen eines der stimmigsten Addon ist, das Blizzard abgeliefert habe. Manche mögen ob der altbackenen Grafik schimpfen, ich habe mich sehr an der liebevoll designten Landschaft und der stimmigen Musik erfreut. Auch die Animationen der Pandaren sind exzellent. Die Patches folgen in regelmäßigen Abständen (ca. 2-3 Monate) und sorgen dafür, dass man im Endcontent doch einiges zu tun hat. Was mich bisher an WoW gefesselt hat und jetzt noch begeistert?
Die unendlich wirkende Welt, die jedoch beim leveln leider in der Hintergrund tritt, da die meisten Spieler ab lv 15 nur noch die EP effektiveren Dungeons besuchen und kaum noch die Welt wirklich zu Gesicht bekommen...Schade gerade was Nordend angeht. Zudem stehen einem wirklich alle Möglichkeiten eines MMOs offen: Berufe skillen, farmen, PvP, PvE, Erfolge machen, alte Schlachtzüge solo absolvieren (wobei manchmal ganz solo für den Normalspieler etwas schwierig sein kann ;-) oder einfach die Welten entdecken und questen. Wenn einem da langweilig wird, dann fehlt einem in meinen Augen die Phantasie. WoW wirft man oft "casualisierung" vor - nun, ich sehe das durchaus kritisch: Gerade wenn man die WoLk Zeit betrachtet wurde die Schlachtzüge binnen weniger Tage geknackt, das ist meiner persönlichen Meinung nach nicht mehr der Fall...gerade die heroischen Schlachtzüge bzw die außerhalb des LFR (schlachtzugsbrowser) sind doch anspruchsvoll gehalten.
Meine Empfehlung: kaufen und sich selbst ein Bild machen! Ich selbst spiele auch andere Spiele ( metro: last nicht; bioshock infinite; crysis3, Siedler) und attestieren diesen auch einen sehr guten Unterhaltungswert, aber was langfristige Motivation angeht, da "süchtel" ich schon seit Jahren bei WoW rum. Klar dürfte auch eines sein: die itemspirale wird es in jedem MMO geben, da sonst die Langzeitmotivation der Spieler leidet, aber auch hier gilt: items sind nicht alles! Es geht um zusammenspielen und doch die Möglichkeit, alleine vor sich hin zu zocken: was ihr wollt sozusagen ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. März 2013
Die Collector's Edition ist, wie die Überschrift schon sagt, von der Qualität absolut hervorragend.
Zu den einzelnen Komponenten:
Die Verpackung selbst ist aus wirklich dicker Pappe, die so schnell nicht kaputt geht.
Das Innere ist sehr gut aufeinander abgestimmt, so dass alle einzelnen Komponenten platzsparend hineinpassen.
Ganz oben auf liegt das Artbook, es ist ca. 200 Seiten stark und wirklich sehr schön durchzublättern. Das nehme ich gern immer mal wieder zur Hand.
Danach liegt das Mousepad mit der Abbildung von Chen Stormstout, die Qualität ist definitiv besser als bei normalen bedruckten Mousepads. Denke mal das hält eine ganze Weile.
Der Soundtrack hat ein einzelnes kleines Fach, eine "normale" Audio CD, der Soundtrack ist angenehm zu hören, auch z. B. als Ambientemusik bei Pen&Paper Sessions.
Im letzten Fach befinden sich übereinander die eigentliche Spiel-DVD und das Making Off. Die Spiel DVD braucht man im allgemeinen gar nicht einlegen, da es genügt bei Blizzard den Code zu aktivieren und der Pandaria Content auch ohne Pandaria zu besitzen automatisch mit heruntergeladen wird. Die DVD Kann also "komplett neu" bleiben.
Das Making Off ist sowohl als DVD als auch als BluRay enthalten und bietet eine ganze Menge an Background Informationen. Ist wirklich sehr schön zu schauen, als zusätzlicher Gimmick sind noch die letzten Patch Trailer (Firelands, Zandalari etc.) enthalten. Man schaut gut und gerne mehr als 1,5 Stunden wenn man sich alles anschaut was das Making Off zu bieten hat.

Zusätzlich gibt es für im Spiel selbst noch einige nette Kleinigkeiten:
- Ein Quillen Mount (geflügelter Löwe)
- Ein Baby-Quillen als Battle Pet
und noch jeweils ein Gimmick für Starcraft2 und Diablo III aber da weiß ich grad gar nicht mehr was das war.

Auf jeden Fall muss ich sagen, dass 38 Euro ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis für die Collector's Edition ist.
Zumal allein die Basisversion von Pandaria, wenn es nicht grad im Angebot ist, im Blizz Store 34,99 kostet!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Liebe Interessenten, liebe MMO-Freunde.

Gestern traf bei mir die Collectors Edition von Mists of Pandaria ein.
_____________________________________________________

---ZUM INHALT DER COLLECTORS EDITION
(überspringen wenn man sich dafür nicht interessiert)

De Facto, ist diese Collectors Edition von allen bislang von Blizzard Entertainmant erhältlichen die weitaus schwächste, was den Inhalt anbelangt. Man erhält einen riesigen CE-Schuber (hochwertig) - in dem aber lang nicht der Platz benötigt wurde, der tatsächlich vorhanden ist.

Punkten, kann auf alle Fälle das gebundene Artbook.

Der Soundtrack, ist diesmal so gar nicht Warcraft-like und erinnert mehr an einen Soundtrack zum Disney-Film Mulan. Das macht ihn nicht schlecht - aber für Fans von epischen Kriegs-Chören, ists dieses Mal wohl nichts.

Das Mousepad ist in meinen Augen schon seit Jahren eine absolute Frechheit - ein MMO wie World of Warcraft spielt man im Normalfall mit Gaming-Hardware und auch mit den nötigen Utensilien die ein "Zocker" braucht. Dazu gehört mehr, als ein kleines Schaumstoff-Pad bei dem man die Maus 5 mal anheben muss um sich einmal im Kreis zu drehn.
Hier will ich optional zu den Mouspads von Steelseries raten, die mit ca 15 Euro pro Stück und einer Größe von ca. A4 für optimales Spielvergnügen sorgen und ebenfalls mit selbigem Pandamotiv erhätlich sind.

Trading Card Game Karten sind mittlerweile gar keine mehr vorhanden. Schade drum, weil in jeder CE eine Lootkarte, so sinnlos sie auch war, garantiert war.

Die Making-of-DVD ist wieder einigermaßen gut gelungen. Wer sich für die Hintergründe von MoP interessiert, kann sie sich gern mal Abends als Abendprogramm einwerfen - leider heben sich diese Making-of-Videos mittlerweile kaum noch von den Vorgängern ab. So begeistern wie die Vorgänger zu WotLk und BC konnte sie mich nicht.

Im Grunde genommen war das auch schon alles, was hinter den knapp 70 Euro steckt. Natürlich liegt noch die Spiel-DVD bei, die im Grunde genommen nicht benötigt wird, weil der Blizzard Downloader ohnehin alles runterlädt was nicht niet- und nagelfest ist. Somit ist der wichtige Teil der Spiel-CD Hülle eigentlich lediglich der Aktivierungscode, den man wie immer in der Accountverwaltung auf [...] eingeben - und somit upgraden kann.

Durch die Aktivierung des CD-Keys stehen euch ingame noch zwei weitere Gimmicks zur Verfügung: Ein Qilen-Reittier (Boden- und Flugtier, Einsitzer), sowie ein Qilen-Haustier - beides Accountgebunden und nett detailreich animiert. Zusätzlich erhaltet ihr für euren Diablo3-Account noch weitere Flaggenmuster - und für euren Starcraft-Account Portraits.

_____________________________________________________

---ZUM SPIEL

Im Grunde genommen bietet Mists of Pandaria genau das was auch schon alle vorherigen Addons geboten haben. Neue Gebiete, neuen Content, eine neue Klasse und eine neue Rasse. Neue Ruffraktionen, neue schicke Äpixxxe, zahlreiche ähnlich aussehende Reittiere in fünftausend verschiedenen Farben, neue Schlachtfelder, neue Arenaseasons, unzählige neue Quests, hunderttausend sinnlose und noch sinnlosere Erfolge, ein paar neue Titel, neues Buff-Food, neue Attribute,...

Für alle dies noch nicht wussten: Auch wenn Blizzard angekündigt hat dass Pandaren und Mönche nicht von Recruit a friend profitieren können, ist es sehrwohl möglich. 3 Fach EP, sowie Stufen hochschenken funktioniert wie bei jeder anderen Klasse.

_____________________________________________________

---PANDAREN UND MÖNCHE

Die Pandaren sind, im Gegensatz zum Intro-Video und zu den Warcraft-Vorgängern in World of Warcraft leider lange nicht so episch, wie man es anfangs vermutet. Auch hier - wie schon beim Soundtrack erwähnt - heißt das nicht, dass sie deshalb schlecht sind.
Männliche Pandaren sind groß und dick, Weibliche Pandaren punkten mit einem riesigen Hinterteil und viel zu kurzen Beinen, so dass es eher aussieht, als würden sie in den Krieg watscheln, anstatt zu marschieren.

Bei den Weibchen kann man zwischen extrem-Emo, etwas-Emo, richtig-Emo und hab-grad-geheult-Emo auswählen sobald man zur Auswahl der Haare kommt. Leider, ist das für mich persönlich nichts, weshalb ich den alten Rassen treu geblieben bin.
Zusätzlich gibts die Möglichkeit weibliche Pandaren rot einzufärben, wobei sie auch einen buschigen Schwanz bekommen. Blizzard hat sehrwohl erkannt, dass der Kleine Panda und der Große Panda zwei komplett unterschiedliche Spezies Tier sind, was genau die roten kleinen Pandas in der Charaktererstellung bezwecken solln, ist mir dennoch wahnsinnig schleierhaft.
Männchen unterscheiden sich hauptsächlich durch die Form der Bärte, die sogar irgendwie Stil haben.
Pandaren im Allgemeinen sind wahnsinnig schön animiert. Auch die Rüstung wurde sehr gut angepasst.

Der Mönch als neue Klasse begeistert mich. Er trägt Leder und kann zwischen Tank- DD- und Healspecc auswählen, was ihn zu einem weiteren Hybriden macht. Inwiefern er eine Musthave-Klasse wird, kann ich leider noch nicht sagen - aber wenn man bedenkt mit welcher OP'ness die DK's zu WotLk eingeschlagen haben, wird auch der Mönch eine Klasse sein auf die man in den ersten zwei Contentblöcken nicht verzichten sollte.

_____________________________________________________

---QUESTS

Die Quests sind der Hauptgrund, weshalb ich dem Spiel nur vier Punkte gebe.
Zu BC war Blizzard Entertainment noch so fail und hat die gesamte Serverschaft auf der Höllenfeuerhalbinsel starten lassen. Es war frustrierend und führte diverse Male zu Serverabstürzen, weshalb sie zu WotLk plötzlich eine sinnvollere Idee hatten.

Zwei Startgebiete - Frei wählbar. Der heulende Fjord oder die Tundra.
Auch in Cataclysm setzte sich das fort. Vashj'ir oder Hyjal.

Jetzt zu Pandaria, besteht das Questen genau aus einem einzigen roten Faden. Ein Startgebiet - eine einzige Questlinie - und das ganze für jeden Charakter in der selben Form. Wenn ich daran denke, dass ich 12 Twinks im Laufe der nächsten Monate da durchprügeln soll, vergeht mir die Lust jetzt schon.

Die Quests selber, sind zeitenweise nervtötend - zeitenweise aber auch sehr unterhaltsam (im Jadewald kann man kurzzeitig wimmelbildartig aus der Egoperspektive Allianzspieler umschießen - an das könnte ich mich glatt gewöhnen).

_____________________________________________________

---INSTANZEN und RAIDS

Die Instanzen sind schön animiert und bergen einige lustige Geheimnisse. So kann man sich in der Brauerei direkt am Eingangsportal verschiedene Biere kaufen, die den Spieler in einen Party-Affen verwandeln, ihn glitzern lassen oder sonstiges.
Die Bosskämpfe im Normalmodus sind Deppeneinfach und selbst für Spieler ohne jeglichen Sinn für Movement bestmöglich farmbar.
Die Items die in den Instanzen droppen sind genauso hässlich designed, wie schon zu WotLK/Cataclysm. Schöne Items gibts erst in lila.

Die Raidinstanzen öffnen erst in einer Woche.
Auf der Beta warn die Raidbosse im Normalmodus ebenfalls nicht schwer.
Sofern alle Menschen in der Raidgruppe zwei Hände besitzen und nicht mit Lenkrad und Gaspedal spielen, sollte der Content recht einfach zu säubern sein.

_____________________________________________________

---WELTENBOSSE

Mit MoP hat Blizzard wieder Weltenbosse auf die Karte gesetzt.
Anstatt World-Randomepics, findet man darin jetzt Items eines bestimmten Loottables. Außerdem kann man darin auch ein Mount finden (derzeit nur eins - Blizzard hat für weitere Weltenbosse aber schon weitere Mounts angekündigt).

_____________________________________________________

---BERUFE

Um die Berufe auf Maxskill zu bringen, benötigt man gerademal einen Skill von 600. Im Normalfall ist alles ohne Farmen, mit ca 5000 Gold und etwa 20 Minuten Zeitaufwand erledigt, sofern man beim alten Maxskill startet.

Die neuen Craftingitems sind stark wie zu jedem Contentstart, Juwerezepte und Ähnliches finden sich relativ häufig bei normalen Questgegnern.

_____________________________________________________

---STUFE 90 UND LEVELZEIT

Um Stufe 90 zu erreichen, braucht man etwa gleich lange, wie damals von 80 auf 85. Gefühltermaßen zumindest. Derzeit sind die Questgebiete jedoch noch so überfarmt, dass es natürlich mehr Zeit in Anspruch nehmen kann.

_____________________________________________________

---ARENA & ÄNDERUNGEN IM PVP-MODUS

Die erste Arenaseason startet angeblich direkt in der Woche, in der auch die Raids eröffnen (in Europa somit am 3. November 2012).

PvP-Technisch ist es nicht weiter möglich PvE-Items zu tragen.
Auf PvP-Items ist künftig ein neues Attribut, das ausschließlich in BG's und in der Arena Verstärkung bietet.

_____________________________________________________

---NEUES FEATURE: HAUSTIERKÄMPFE

Etwas was ich wirklich loben will, sind die neu eingeführten Haustierkämpfe. Sowohl die Duelle, als auch die Wildkämpfe sind unglaublich unterhaltsam für alle Spieler, die irgendwann in der Vergangenheit mit Pokemon zutun hatten.
Egal wie sehr ihr diese japanischen Monster verteufeln wollt, tatsache ist, dass die Nintendo-Pokemon-RPG's nicht umsonst die erfolgreichsten Spiele aller Zeiten geworden sind. Dieses Haustiertraining macht Spaß und man fängt sich gern neue Tiere für seine Sammlung.

Immer wenn bei uns mal ne Questpause da ist, oder jemand afk muss, ertapp ich mich dabei wie ich direkt in die Warteschlange für einen Kampf geh. Man wartet normalerweise 10-30 Sekunden auf einen Invite und kämpft dann wie früher auf dem Gameboy, gegen andere Spieler.
Hierbei gibts verschiedene Fähigkeiten welche die Haustiere je nach Stufe erlernen können. Jedes Tier gehört einer Kategorie an und hat somit effektive und nicht-effektive Attacken für seine Gegner. Man muss sich mit der Materie schon ein bisschen befassen um die Spiele zu gewinnen.

Auf alle Fälle ist es als Zeitvertreib wirklich klasse geworden.
Und das beste daran ist - im Vergleich zu Archäologie, wo man wahnsinnig gute Items finden kann - muss man das Pet-Feature nicht nutzen, wenn es einem nicht gefällt.

_____________________________________________________

---FAZIT:

Im Grunde genommen ist Mists of Pandaria genau das was ich erwartet habe. Ein Addon mit vielen neuen Facetten, das ich zwar mit Spaß spiele, aber das meine Erwartung nicht übertroffen hat.

Spiele von Blizzard Entertainment sind immer hervorragend.
Aber den fünften Stern gäbe es nur, wenn ich mir dabei denken müsste "Wow, Blizzard - mit dem Spiel habt ihr mir wirklich wiedermal gezeigt was in euch steckt!". Das Resultat MoP ist für solch eine Begeisterung aber leider zu "Activision" ;)

Liebe Grüße vom Server Onyxia,
Lok'Thar Horde!

---Belphega

Für sonstige Fragen, teile ich euch meinen Batte-Tag bei Nachfrage mit.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Dezember 2012
Ich bin ein großer WoW-Fan und die Collector's Edition ist bei mir Pflicht. Ich würde sie wieder kaufen.

Für den Gelegenheitsspieler aber sicher nicht notwendig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Juni 2014
Über den Inhalt der Box haben wohl schon andere was gesagt, hier geht's um das Spiel an sich.
Auch wenn viele Hersteller inzwischen auf Free2Play oder Pay2Win umgestellt haben, habe ich doch lieber kalkulierbare Kosten, inklusive der CE alle 2 Jahre macht das 13,91 im Monat, das gebe ich dann viel lieber aus als hintenrum ausgenommen zu werden, in dem ich dann monatlich weit mehr als 30 Euro zahlen soll, es gibt zwar inzwischen einen Itemshop, und die Charakteraufwertung mag ich auch nicht, aber man muss es nicht kaufen, was ein großer Unterschied ist. Ich würde MoP vom Spielspaß zu Classic WoW einordnen.

Classic 1
TBC 3
Wotlk 2
Cata 4
Mop 1

Und die Haustierkämpfe sind eine witzige Abwechslung zum Questen oder Instanzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
World of Warcraft: Warlords of Draenor (Add - On) - [PC/Mac]
World of Warcraft: Warlords of Draenor (Add - On) - [PC/Mac] von Blizzard Entertainment (Mac, Windows 7 / 8 / Vista / XP)
EUR 26,99

World of Warcraft: Warlords of Draenor (Collector's Edition)
World of Warcraft: Warlords of Draenor (Collector's Edition) von Blizzard Entertainment (Mac, Windows 7 / 8 / Vista / XP)
EUR 59,99

World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On) - Collector's Edition [AT PEGI]
World of WarCraft: Mists of Pandaria (Add-On) - Collector's Edition [AT PEGI] von Blizzard Entertainment (Mac, Windows 7 / Vista / XP)
EUR 20,69