Kundenrezensionen


205 Rezensionen
5 Sterne:
 (132)
4 Sterne:
 (43)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


69 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich der perfekte Staubsauger!
Lange habe ich für mich nach dem perfekten Staubsauger gesucht. Da mich Staubsaugermodelle zum "hinterher zerren" eigentlich eher nerven, habe ich schon immer eher zu den Akku-Handstaubsaugern tendiert. Was mich allerdings bei Handstaubsaugern mit automatischer Bürste immer schon grenzenlos genervt hat, dass sich meine langen Haare immer um die Bürste...
Veröffentlicht am 21. April 2012 von Sine85

versus
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Grunde nicht schlecht, wenn da nicht die Designer am Werk gewesen wären...
Der Staubsauger an sich ist hilfreich für das schnelle Saubermachen zwischendurch, vor allem dort, wo man mit kabelgebundenen Bodenstaubsaugern nur schlecht hantieren kann. Aber das Gerät hätte viel besser sein können, wenn die Designer neben dem schönen Aussehen auch mal die Funktionalität ihres Entwurfes im Alltag getestet hätten. Wenn...
Vor 16 Monaten von Holger Drechsler veröffentlicht


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

69 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich der perfekte Staubsauger!, 21. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich für mich nach dem perfekten Staubsauger gesucht. Da mich Staubsaugermodelle zum "hinterher zerren" eigentlich eher nerven, habe ich schon immer eher zu den Akku-Handstaubsaugern tendiert. Was mich allerdings bei Handstaubsaugern mit automatischer Bürste immer schon grenzenlos genervt hat, dass sich meine langen Haare immer um die Bürste gewickelt haben - was ich schlicht und einfach jedes mal nach dem Saugen ekelhaft fand wenn man die Haare von der Bürstenrolle fummeln musste. Daher hat bei diesem neuen Akku-Handstaubsauger die sensationelle "BrushRollClean"-Funktion bei mir wirklich den Ausschlag gegeben. Lange habe ich schon auf diese Funktion gewartet (wieso ist da nicht schon früher ein Produktentwickler draufgekommen?) Nun denn... zum Staubsauger:

+ Saugt superstark auf Teppichen und Fliesen
+ 2 Leistungsstufen (auf der höchsten Stufe, merkt man richtig wie er sich auf Teppichen festsaugt)
+ lange Akkulauftzeit (habe ihn in meiner 2 Zimmer Wohnung noch nie in einem Durchgang leerbekommen).
+ Wirklich sehr wendig und gleitet auch auf Fliesen wunderbar!
+ sensationelle Bürstenreinigungsfunktion (Mein persönliches Highlight!)
+ in Ladestation immer griffbereit

Durch das kabellose Handling ist man viel schneller mit dem Staubsaugen fertig. Lästiges Kabelgefummel entfällt einfach - das spart Zeit und Arbeit!
Nach dem Staubsaugen, kann man Haare mit er BrushRollClean-Funktion von der Staubsaugerbürste entfernen. Dazu tritt man einfach auf die Clean-Taste - es ertönt dabei ein etwas lauteres Motorsägenähnliches Geräusch :-) - aber man tritt ja schliesslich nur 2-3 Sekunden darauf - und siehe da... ALLE HAARE WEG! Wow! Danke AEG für diesen Fortschritt. Die Haare werden vom Sauger direkt eingesaugt und können somit zusammen mit dem aufgesaugtem Staub entleert werden.
Das Entleeren gestaltet sich äusserst einfach: Behälter entriegeln - rausnehmen - ausleeren (und ggf. etwas abbürsten) - wieder einsetzen - fertig!
Den herausnehmbaren Mini-Staubsauger habe ich noch nicht wirklich im Tageseinsatz, aber gut zu wissen dass man die Möglichkeit hätte ;-)

Endlich habe ich meinen perfekten Staubsauger gefunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Grunde nicht schlecht, wenn da nicht die Designer am Werk gewesen wären..., 6. April 2013
Der Staubsauger an sich ist hilfreich für das schnelle Saubermachen zwischendurch, vor allem dort, wo man mit kabelgebundenen Bodenstaubsaugern nur schlecht hantieren kann. Aber das Gerät hätte viel besser sein können, wenn die Designer neben dem schönen Aussehen auch mal die Funktionalität ihres Entwurfes im Alltag getestet hätten. Wenn man z.B. unter dem Bett saugen möchte kommt man nicht weit, denn sobald der Sauger annähernd in der waagerechten ist, hat es die Bodendüse schon längst vom Boden abgehoben. Schuld daran ist die stark bauchige Schale, die das Handteil aufnimmt. Das hätte man gestalterisch anders lösen können, indem die Aufnahme nicht unter dem Handstück sondern beidersites um das Handstück geführt wird. Weiterhin ist die Bodendüse in ihrer Größe nicht optimiert. Dadurch kommt man in kleine Ecken oder zwischen Geländerstäbe im Treppenhaus nur schwer. Hier müßte die Lage des Antriebsmotors für die rotierende Bürste überdacht werden, um die gesamte Düse schlanker gestalten zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Luxussauger für zwischendurch, 20. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eins vorab: Mann MUSS diesen Sauger nicht besitzen, aus unserer Sicht ist es wirklich (bei dem Preis) purer Luxus, einen Akku-Sauger zum normalen Staubsauger sein Eigen zu nennen, dennoch möchten wir auf diesen Luxus nicht mehr verzichten! Wir haben einen "normalen" Dyson Sauger, einen stark haarenden Hund und viele Treppen (offene Bauweise) in unserem Haus. Täglich muß ich also diesen sehr schweren Dyson durchs Haus schleppen, um alle Haare zu entfernen, und wenn Besuch kommt, auch kurz vorher nochmal. Hier tritt nun der Akku-Sauger in Aktion: Um nur mal eben Hundehaare oder auch Brötchenkrümmel aufzusaugen, genügt wirklich die kleine Saugstufe problemlos. Auf der kleinen Stufe sauge ich knapp 130 qm, ohne dass der Sauger ausgeht. Auf voller Kraft schaffe ich ungefähr die Hälfte (10-15 min Laufzeit). Mittlerweile sauge ich zwei Tage mit dem Akkusauger das ganze Haus und am dritten dann super gründlich mit dem Dyson - und übrigens, wer behauptet der AEG-Sauger sei laut, der hat noch keinen Dyson besessen! Letztens hatten wir Besuch und zu später Stunde wurden Brot und Chips aufgetischt, als der Besuch weg war, lagen doch etliche Krümmel rund um den Tisch - normalerweise hätte ich ja jetzt den schweren Dyson holen müssen, einstecken und saugen. Nun gehe ich flux zur Akku-Station, sauge mal eben die Krümmel weg und stelle den Sauger wieder weg, das geht echt super schnell. Oder in der Küche fallen beim Backen oder nach dem Brötchen-/Brotschneiden Reste auf den Boden, dies ist nun eine Sache von einer Minute und alles ist wieder tip top. Aber das meine ich halt mit Luxus: wem es nichts ausmacht, für diese Sachen immer wieder den kabelbetriebenen Sauger rauszuholen, der braucht hierfür natürlich nicht um die 200 Euro auszugeben. Wir jedenfalls wollen auf dieses Extra nicht mehr verzichten. Hinzu kommt, dass der Sauger sich in seiner Ladestation automatisch nach vollem Aufladen abschaltet, also kein Dauerstromfresser ist. Schlank und schmal passt er sich in jeder kleinen Ecke formschön an, wir würden ihn nicht mehr hergeben.

Nachtrag: Klar ist es lästig, nach ein- bis zweimal saugen den sehr kleinen Auffangbehälter entleeren bzw. reinigen zu müssen, wäre dieser aber größer, würde auch der Akku-Sauger wieder größer und schwerer werden. Abstriche muss man halt hinnehmen, man kann nicht alles haben, zudem dauert das Entleeren nur ein bis zwei Minuten.

NACHTRAG NACH GUT 5 MONATEN NUTZUNG:
Mittlerweile sind wir doch arg enttäuscht, die Akkuleistung beträgt NUR NOCH 11 Minuten, für den Preis doch sehr ernüchternd. Es gibt eine Akkuanzeige mit drei blauen Balken, schon nach gut einer Minute saugen weicht die Anzeige von drei auf zwei Balken, das war im Neuzustand absolut nicht so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Superding!, 14. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AEG AG 941 Ergorapido / Cyclonic 2-in-1 / Akku- Handstaubsauger / beutellos / 18 V Li-Ion / patentierte Bürstenreinigungsfunktion (Haushaltswaren)
Habe den "Neben-Staubsauger" gekauft, da mir das rausholen des "Haupt-Saugers" irgendwie so langsam lästig fiel.
Wir wohnen in einem Neubaugebiet, von dem wir leider noch viel Dreck mit reinbringen und haben einen haarenden Hund. Diese Kombination schreit nach täglichem Staubsaugen.

Versand, Verpackung war gut. Das bisschen Zusammenbauen nicht der Rede wert.

Mit der täglichen Leistung bin ich zufrieden - nein - eigentlich bin ich begeistert. Mal so eben mal schnell durchgesaugt .... klasse. Einfach in der Handhabung, Sauger liegt gut in der Hand und lässt sich über Fliesen leicht bedienen bzw. schieben. Ausleeren des Staubtanks wie üblich bei den "Ohne-Beutel-Saugern".
Gewicht: für mich echt OK, eher erschreckend leicht. Vielleicht liegts auch daran, dass der "Hauptsauger" eher schwer ist...
Diese BRC-Funktion für das Zerschneiden des Haarzeuges in der Bürste: Gut. Macht weniger Krach, wie erwartet und funktioniert auch.
Länge: bei einer Körpergröße von ca. 1,68 m ist es für mich kein Problem. Schwieriger würde ich die Bedienung sehen, wenn ich 1,90 groß wäre, dann müsste man sich wohl ein wenig beugen.

Mein persönliches Fazit: Lieblingsstaubsauger ! Würde ich bei Bedarf jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Meine Katzen mögen ihn nicht!, 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Weil er täglich läuft. … aber ich möchte ihn nicht mehr missen. Diesen Staubsauger habe ich mir für ein schnelles und bequemes Saugen zwischendurch zugelegt und um nicht täglich den schweren Hauptstaubsauger rauszuholen.
Ich habe 2 Katzen, überwiegend Parkett-, Laminatböden, Fliesen und Teppiche und bisher täglich gefegt (die Teppiche natürlich nicht :-), mit mäßigem Erfolg.

Hier mal meine persönlichen Highlights:
+ Leicht zusammen zu bauen. Es muss nur eine Schraube eingedreht werden. Ansonsten alles vormontiert.
+ Immer griffbereit in der Ladestation, welche stehend oder mit Wandmontage genutzt werden kann.
+ Sehr leicht.
+ Motorbetriebene Bodendüse, in sich rollend.
+ 180° Bodendüse. Damit lässt sich gut um Möbelstücke rumsaugen.
+ Bürstenreinigungsfunktion. Das ist wirklich toll, mit dem durchschneiden von Haaren und Fasern per Fußdruck. Man muss dadurch seltener die Bürste ausbauen und reinigen. (Bitte nicht auf Teppich schneiden, steht zumindest in der Bedienungsanleitung, probiert habe ich es noch nicht).
+ Ausleerbarer Staubbehälter, also keine Staubsaugerbeutel mehr. Ich leere ihn nach jedem Saugen aus, was sicher öfter als normal ist, was aber sicher an dem Fellgefusel meiner 2 Katzen liegt. Eine Art integrierte Handpumpe befreit die Poren des Filters. Ausgebaut, was mit einiger Übung dann recht leicht geht, um diesen auszuwaschen, wird der Staubbehälter bei mir alle paar Wochen.
+ 2 Leistungsstufen. In Kombination mit der motorbetriebenen Bodendüse gute Saugleistung für einen Akkusauger.
+ Integrierter Handstaubsauger. Mit einer Hand herausnehmbar. Diesen nutze ich sehr gerne um mal das Auto auszusaugen, oder meine Polsterstühle von Katzenhaaren zu befreien.
+ Platzsparend unterzubringen.

Der Gute hat aber auch einige Nachteile:
- Bei voller Saugkraft ungefähr so laut wie ein normaler Sauger.
- Akkuleistung könnte etwas höher sein. Bei voller Saugstärke ca. 8-12 Minuten. Bei kleiner Saugstufe ca. 20 - 25 Min. Allerdings nutze ich die Schneidefunktion für die Bürstenrolle recht häufig wegen der Katzenhaare. Das verbraucht bestimmt auch einiges an Power.
- Der Handstaubsauger hat nur eine Saugstufe und zwar die hohe.
- Das Zubehör für den Handstaubsauger, naja, sehr einfach. Ein kleines Bürstchen und kleine Düse. Nicht zu vergleichen mit dem Zubehör bei einem normalen Staubsauger.
- Der Staubsauger lässt sich zwischendurch nicht abstellen.

Fazit: Für mich persönlich eine Erleichterung im täglichen Alltag für die kleine Zwischendurchreinigung. Man sollte sich aber im Klaren sein, dass dieser Sauger einen Vollstaubsauger nicht ersetzen kann.

Nachtrag 17.02.2014: Das Katzenstreu, was sich so gerne über die Pfötchen in die Wohnung verteilt, lässt sich übrigens auch sehr gut von dem Sauger aufnehmen und bleibt auch drin (hatte mal einen Handstaubsauger, wo das immer rausfiel). Ansonsten nutze ich den Sauger jetzt seit ca. 4 Monaten fast täglich und bin immer noch zufrieden. Die Akkuleistung ist nach wie vor gut, mal sehen ob das in 6 Monaten auch noch so ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geräuschvoll gut, 5. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
+++ Handling und Gewicht super.
Vor allem der bewegliche Bürstenkopf, die Laufräder
und natürlich die kabellose Nutzung, machen saugen zum Vergnügen.

++ Saugleistung dank der Bürste sehr gut.

++ LEDs lassen Körner auch dort gut erkennen wo sie sich im Teppich zu tarnen versuchen.

++ Handhabung Ladestation: Einhängen bzw Aushängen aus der Ladestation gut gelöst.
Ladestation: Kein bohren oder schrauben - einfach zusammenstecken und aufstellen.

+ Ladezeit Ladezustandskontrolle

+ Herausnehmen des Handstaubsaugers ohne Aufwand mit einer Hand möglich.

+ Reinigen/handhabung des Schmutzbehälters (nicht selbstverständlich) gut

+ Gute Saugleistung des Handstaubsaugers (viel Besser als die meisten anderen)

0 Preis: Mangels direkten Praxisvergleiches mit anderen Kombigeräten unbewertet.

0 Ladezeit nicht relevant für mich - hängt ohnehin an der Ladestation.

0 Design: - Ein Staubsauger eben...

- Die angegebene Minuten-Saugleistung ist (wie nicht anderes erwartet)nicht praxisgerecht angegeben.
Diese Angabe von 30 Minuten ist meiner Meinung nach die bewusste Irreführung Nr1.
Da ich aber nicht vorhabe meine ganze Wohnung damit zu saugen, reichen die 13Minuten die er gerade mal so schafft.
Darum nur eine milde Negativwertung.

-- Der Gerät ;) steht leider nicht - man muss ihn anlehnen wenn er nur kurz außerhalb der Ladestation abgestellt werden soll.
Eigentlich dämlich gelöst und für mich nicht ganz nachvollziebar.
Das dies auch noch beworben wird (abrutschsicherung beim Anlehnen) ist frech.

--- Ein wichtiger Kaufgrund war die beworbene Eigenschaft "Geräuscharm"
Leider ist das Ding um Nichts(!) leiser als seine Konkurenten von Aldi und Co.
Um Leise zu saugen, muß man die Saugstufe ganz runter regeln - aber wer will das schon?
In meinen Augen Irreführung Nr2. Darum 2 Sterne Abzug weil es (wie gesagt) mein Kaufgrund war.
Erkenntnis für mich - für die Zukunft: Im Geschäft Probesaugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Um Lichtjahre besser als mein alter 12V-Ergorapido, 20. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AEG AG 941 Ergorapido / Cyclonic 2-in-1 / Akku- Handstaubsauger / beutellos / 18 V Li-Ion / patentierte Bürstenreinigungsfunktion (Haushaltswaren)
Bisherige Erfahrung mit altem Modell:
Bisher hatte ich einen Ergorapido mit 12V, mit dem ich absolut unzufrieden war - größere Steinchen oder Krümel wurden auf Fliesenboden durch die Bürste weggeschleudert, anstatt eingesaugt zu werden. Dazu kam, dass die Bürste schnell zugesetzt war mit Haaren. ich habe nachher nur noch den Handsauger benutzt.

Erfahrung mit diesem Modell:
Die Saugleistung dieses 18V-Modells ist - unglaublich! Auch bei schnellem Saugen wird der Fliesenboden komplett sauber! Das nenne ich Fortschritt! Und die automatische Bürstenreinigung ist eine echte Arbeitserleichterung. Also alle beide Kritikpunkte von vorher sind jetzt beseitigt. Und das gerät wirkt ziemlich stabil (trotz des geringen Gewichtes).
Ich kann die Akkuleistung nicht kommentieren: Bei mir kommt der Sauger als Eben-mal-schnell-Sauger täglich zum Einsatz (im Hausflur / in der Küche / unter dem Esstisch / auf dem Esstisch), weil er eben einfach verfügbar ist (er hängt direkt neben dem Esstisch). Dafür ist der Akku mehr als ausreichend. Man sollte ein solches Gerät auch nicht als vollwertigen Ersatz für einen "Großen" sehen - wie soll man auch 850W ersetzen können? Dazu kommt, dass der Akkusauger sehr auf leicht getrimmt ist - das kommt dem Eben-mal-schnell-Saugen zugute, heißt aber wohl auch, dass sehr starke Nutzung zu einem starken Verschleiß führt.

Also: 5 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netter Sauger für den Schmutz zwischendurch, 24. September 2013
Von 
Tires (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach den ersten zwei Saugdurchgängen möchte ich auch meine Erfahrung hier dokumentieren. Dabei habe ich zwei Vorannahmen, die meine Bewertung beeinflussen: 1. Dem Preis von 175 Euro (23.09.2013) soll natürlich ein entsprechender Gegenwert der Ware gegenüberstehen. 2. Von einem Akku-Sauger kann nicht die gleiche Luftleistung und Laufzeit erwartet werden, wie von einem 2000 Watt Netzsauger.

Wie kam es zur Bestellung? Eigentlich wollte ich nur einen zusätzlichen Handsauger, vor allem um Katzenstreu und andere Kleinigkeiten aufzusaugen. Da ich mit NiCd bzw. NiMH aufgewachsen bin und die Probleme mit der Leistungsfähigkeit im Allgemeinen kenne, als auch den Memory-Effekt, sollte es ein Li-Ion sein. Diesen sollte man auch nach Kurzsaugungen ungestraft direkt wieder an die Ladestation hängen können. Bei den Recherchen stellte ich fest, dass die leistungsfähigen Sauger im Endeffekt ab 100 Euro anfangen. Nach längerem Vergleich kristallisierte sich immer mehr der AEG AG 943 heraus, weil diese zumindest mit 18 V lief und zusätzlich als Vollsauger verwendet werden konnte. Dazu kam die rotierende Bürste, die den Sauger auch für etwas größere Einsatze tauglich machte. Der AEG lag dann von den Geräten dieser Leistungsklasse "relativ" günstig, andere verlangten bis zu 250 Euro. Als Schnäppchen würde ich es sicher nicht bezeichnen, 175 Euro sind schon ein stolzer Preis für einen Sauger.

Der "Zusammenbau" bestand im Endeffekt nur im Aufsetzen des Stiels, da dieser zu lange für die Verpackung ist. Die Ladeeinheit kann an die Wand geschraubt werden oder mit dem beiliegenden Standfuß genutzt werden. Für das Parken des Saugers in der Ladevorrichtung braucht man eine Fuß zur Hilfe, weil diese sonst nach hinten weg gleitet. Bei der Wandmontage entfällt dies sicherlich. Das Abstellen in der Ladevorrichtung ist insgesamt leicht durchzuführen. Bis auf ein paar zu entfernende Aufkleber, wurde das Gerät komplett betriebsfertig geliefert.

Nach ein paar Stunden Aufladen war das Gerät aufgeladen. Die vier Stunden Ladezeit des Plusmodells entsprachen schon einmal den Angaben in der Produktbeschreibung. Da mein Netzbolide keine rotierende Bürste hat, war ich zunächst erstaunt, wie leicht vor allem Katzenhaare aus dem Teppich gingen. Mit einer Akkuladung saugte ich im Obergeschoss zwei Räume und Flur in ca. 20 Minuten durch. Was ich sofort total angenehm fand war, dass ich keinen "zickigen Hund" an der Leine hinter mir herziehen brauchte. Noch angenehmer war, dass sich an dem Ding nicht einmal ein Kabel befand. Der Staubsauger besteht aus einem Teil, einfach so wie er ist.

Zugegeben, der Kurzflorteppich war ordentlich verschmutzt. Nicht zuletzt deswegen, weil ich keine Lust mehr hatte mit dem großen Sauge herum zu schruppen. Klar war das auch der Grund, dieses nicht ganz billige Gerät nachzukaufen. Anschließend war der Teppich blitz blank sauber und ich bin noch nicht mal ins Schwitzen gekommen, wie normaler Weise mit dem großen Katzenschreck.

Nun kommt der etwas weniger angenehme Teil - der beutelfreie Teil sozusagen. Hatte in einem Büro und zuhause bereits Erfahrung mit zwei von den "gepriesenen" Hepa-Saugern gemacht. Vor allem die Werbung mit den Allergikern, Kleinstpartikel und Sauberkeit finde ich eine Irreführung. Fakt ist, der gute alte Staubbeutel ist noch immer das beste. Ist er voll, wird der Schieber zugezogen und er kommt im Handumdrehen in den Müll. Ohne Staub, ohne Fummeln. Beutelfrei bedeutet leider auch hier Fummeln, Staub inhalieren und Auswaschen.

Die "patentierte" Möglichkeit zur Entleerung durch einen anderen Staubsauger hört sich für mich wie ein Witz an. Als wie wenn man das Dreckproblem dadurch löst, dass man diesen von einen Staubsauger in den anderen saugt. Dazu kommt, dass man jedes mal mit der Schnalzeinrichtung den Filter entstauben soll und bei jeder fünften Entleerung waschen.

Nach der Vorgeschichte zu Beutel/Nicht-Beutel, hier die Praxis mit dem Gerät. Als erstes bin ich erschrocken, wie klein der Schmutzbehälter ist. Eigentlich wäre er groß, wenn nicht der darin befindliche Filtereinsatz den Großteil des Platzes einnehmen würde. Der Zykloneffekt hat auch so gut wie keine Wirkung, da der Behälter zu klein ist, dass sich überhaupt ein Wirbel ausbilden kann. Nach einem Akku- bzw. Saugdurchgang ist einfach der komplette Behälter gepresst voll mit Schmutz. Da drin kann sicher kein Luftwirbel mehr entstehen. Positiv ist jedenfalls, dass die Saugkraft bis zur Erschöpfung des Akku erhalten blieb. Der Behälter muss jedenfalls nach jedem Saugen geleert werden. Mein große Beutel in meinem traditionellen Sauger macht im Vergleich dazu gute 10 Saugdurchgänge mit. Der Aufwand den man sich durch das Kabel spart, wird auf jeden durch Filter leeren und Berührung mit dem Dreck zunichte gemacht.

Dann stand in der Anleitung noch, man darf "auf keinen Fall" feine Stäube, wie Gips und Beton saugen. Dass ein Akkusauger nicht für groben Baudreck ausgelegt ist, verstehe ich. Allerdings kam in der Aufzählung dann auch noch "Mehl" vor, das machte mich schon etwas stutzig. Vielleicht fällt ja von den Frühstücksbrötchen ein bisschen Mehl herunter. Unter diesen Bedingungen verfällt "selbstverständlich" die Garantie - aha. Persönlich würde ich sofort für einen Staubbeutel zum wegwerfen stimmen. Ansonsten bleibt übrig, weiterhin die Saugleistung zu beobachten.

Die Saugleistung ist sehr gut gewesen, sie reichte auch für kleine, schwere Teilchen wie Katzenstreu, Airsoftkugeln und Pistazienschalen aus. Bei meinen zwei Durchgängen holte der kleine Sauger eine erstaunliche Menge Schmutz aus meinen Teppichen heraus. Die Seiten- und Ecksaugleistung lässt allerdings zu wünschen übrig, da muss mit dem Umbau als Handgerät nachgeholfen werden.

Zum 2-in-1, ganz witzige Sache dass man gleichzeitig noch einen Handsauger dabei hat. Diesen kann man übrigens auch direkt aus dem Aufladezustand herausnehmen. Beim Handgerät fällt einen sofort auf, wie schnell man sich an die Beleuchtung gewöhnt hat. Hatte zwar noch nie einen Leuchtsauger, allerdings war sofort das Gefühl da "Ich sah gar nix". Die vier LEDs könnten noch etwas höher an der Bürste angeordnet sein, noch etwas mehr Power haben und etwas mehr auseinander stehen. Zurück zum 2-in-1, das Handteil ist leicht und es gibt zwei nützliche Düsen zum einstecken. Man kann das Teil auch spontan ohne Düse verwenden. Dies ist besonders nützlich, weil sich die Düsen dummer Weise in der Ladestation befinden. Und wenn man 10 Meter davon weg ist, läuft man nicht für eine Eckensaugung extra dort hin zurück. Auch steckt man sich die Teile nicht immer in die Hosentasche. Würde mir wünschen, dass diese sich am Handgerät bzw. wenigstens am Hauptgerät befinden.

Von der Aufmachung her ist es wirklich ein stylischer Sauger, wen das wirklich interessiert. Selbst bringen ich derartigen Haushaltsgeräte keine großen Augenerlebnisse in Verbindung. Das Ding muss einfach saugen, wenn ich unter der Woche von der Arbeit nach Hause komme und keine große Lust auf Hausarbeit mehr habe.

Ok, die rotierende Bürste. Für hochflorige und wuschelige Teppiche ist dieser Sauger komplett ungeeignet. Bereits bei meinem Läufer im Flur fangen die Probleme an - erlässt sich nur noch schwer schieben und hüpft beim Rückziehen. Allerdings ist die rotierende Bürste für kurzflorige Teppiche ein Segen, wie ich sie im Obergeschoss als "Barfußbereich" habe. Für glatte Flächen, wie Parkett, Laminat, Granit oder Marmor löst sie ein bisschen vom festsetzenden Schmutz. Wischen erspart die Bürste auf keinen Fall. Die eingebaute Reinigungsfunktion macht mächtig Lärm, bringt allerdings wenig. Bei einer rotierenden Bürste lässt es sich nicht vermeiden, dass sich langfaseriger Schmutz, wie Haare, Bekleidungsfäden etc. festsetzt. Diesen muss man mit der Hand entfernen. Positiv bei dem Gerät ist, dass die Bürste mit wenigen Handgriffen komplett herausgenommen werden kann. Dreck an den Fingern bedeutet es allerdings trotzdem.

Dann ist noch das Gummirohr zu erwähnen, zwischen Bürste und Hauptgerät. Da es aus Gummi ist, hat sich darin hat sich bereits nach zwei Saugungen so viel Dreck verklebt, dass ich mich genötigt fühlte, diesen mit den Fingern heraus zu fummeln. Wie jeder weiß, hat Gummi die Eigenschaft, vieles an sich kleben zu lassen. Hört sich zwar merkwürdig an, aber ich hoffe dass das Gummirohr bald mit Staub verdreckt, sodass kein gröberer Schmutz mehr daran hängen bleibt.

Nach dem Motto "Im Zweifelsfall für das Produkt" gibt es momentan noch 5 Sterne. Sollten allerdings mit dem Filter schnell Verstopfungen auftreten oder durch das Inhalieren von Staub Probleme mit meiner Lunge, würde ich meine Bewertung entsprechend korrigieren.

Fazit: Wer das Geld übrig hat und ein schnell einsatzfähiges Gerät braucht, oder Wert auf frei bewegliches Saugen legt, ist hier an der richtigen Adresse. Einen klassischen Leistungssauger mit Netzstrom ersetzt er jedoch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen zu viel erwartet, 2. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die zum Teil euphorischen Bewertungen früherer Käufer haben mich mehr erwarten lassen. Der Akku-Sauger erfüllt sicherlich die Angaben des Herstellers, aber 3o min Laufzeit im Silent-Modus helfen mir nicht viel, die realistischen 12 min auf der höheren Leistungsstufe sind aber im Alltag wenig, vor allem wenn man nicht nur glatte Beläge hat, kommt man damit nicht weit. Insofern ist der Sauger wirklich nur für "mal kurz zwischendurch" brauchbar. Da saugt er dann aber gut, das abnehmbare Handteil ist praktisch. Nachteil aber hier: ich konnte keine Möglichkeit am abgenommenen Handteil finden, die Leistung zu varrieren, da der Schalter dafür am Hauptgerät ist.
Zweifel an der Haltbarkeit bekam ich beim ersten Reinigen des Textilfilters - der sieht für mich nicht so aus, als ob er das lang und oft mitmacht, dass man ihn gründlich reinigt. Da bin ich mal gespannt, ebenso auf Ersatz-/Verschleißteillieferung und Preise dafür. Ich behalte den Sauger trotzdem - eben für "schnell mal zwischendurch", aber die Vorfreude war zu groß ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nach dem 3ten ist schluss, 30. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ansich ist der AEG 942 Ergorapido ein klasse Gerät,wenn er nicht ständig durch die schlechte verarbeitung ausfallen würde.Wir hatten erst einen mit 12 V eine Woche dann defekt,zurück an Hersteller.Dann haben wie hier einen teueren 18V bestellt.Denn haben wir geladen und ca. 10min gesaugt dann defeckt. Wir haben uns erzatz liefern lassen aber der hielt 4 tage.
Also eigentlich ein schönes Gerät aber AEG ist halt nicht mehr das was es mal war. Man schaue nur mal auf's herstellerland.
Wir sind jetzt auf der suche nach einem ähnlichen Gerät aber bestimmt nicht von AEG.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen