wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen17
3,8 von 5 Sternen
Preis:19,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2012
"Im Kling-Klang-Wald kann jedes Tier ein Musikinstrument spielen. Nur die kleine Maus Mia kann sich noch nicht entscheiden, welches Instrument sie spielen möchte. Daher besucht sie nach und nach ihre Freunde und probiert die Instrumente aus. In fünf abwechslungsreichen Spielen werden Kinder mit einfachen Rhythmen und unterschiedlichen Klängen vertraut. Daneben wird ihre Musikalität, Kreativität und Fantasie gefördert.Eine musikalische Spielesammlung für 1 - 3 Spieler ab 2 Jahren und einen Erwachsenen."

So niedlich, wie sich die Beschreibung der Spielgeschichte von HABA liest, so wunderschön und ansprechend ist auch das Material dieses Spiels
für die Allerkleinsten im Bereich der musikalischen Früherziehung gestaltet. Da gibt es auf dem liebevoll illustrierten Spielbrett im "Kling-Klang-Wald" ja so viel zu entdecken, was allein schon die Kinder fasziniert. Die beiliegenden Instrumente sind in gewohnt guter und sehr solider HABA Qualität gestaltet und Kinder können die speziell für Kinderhände gefertigten Instrumente gut greifen.

Ich habe das Spiel den Kindern eines Freundes geschenkt und wir sind gemeinsam auf eine musikalische Entdeckungsreise im Kling-Klang-Wald gegangen,
die den Kindern riesig viel Spaß gemacht hat. Strahlende Kindergesichter, wenn man an der Tür von Mutter Bär, Fuchs oder Eichhörnchen zunächst an der Tür läuten muss, was durch das Spielen des entsprechenden Instrumentes geschieht. Und groß ist die Freude, wenn unter der geöffneten Tür dann tatsächlich die gesuchte Mia Maus
auftaucht. Nur wer vorher mit geschlossenen Augen ganz genau hingehört hat, als die kleine Maus an der Tür einer Tiermutter "geklingelt" hat, hat hier die besten Chancen, gleich auf Anhieb die richtige Tür zu öffnen ... Ganz ohne irgendwelchen Druck machen Kinder hier ihre ersten Erfahrungen mit Klängen, Tönen und Instrumenten und lernen auch das konzentrierte (Zu)Hören.

Begleitet wird das Eingangsspiel dabei übrigens von einem super süßen Sprech-Reim, den der Erwachsene passend zu allen Spielhandlungen spricht. Und schon nach einigen Runden sprechen die Kinder begeistert mit.

In vielen weiteren kleinen Spielen, die mit bei Kindern beliebte Elementen (Beispiel Memo) verknüpft sind, wird dann der Schwierigkeitsgrad ganz vorsichtig allmählich gesteigert und die Kinder lernen im Spiel ganz nebenbei schon das, was sie später können müssen, um nach Noten zu spielen.
Besonders sinnvoll schien mir auch die Schulung des Gehörs der Kinder in Bezug auf die richtige Ortung eines Geräusches im Raum zu sein - eine Fähigkeit, die
die Kinder auch später, z.B. im Straßenverkehr, haben müssen. So müssen die Kinder in einem Spiel mit geschlossenen Augen die Bewegung der Maus anhand der Geräusche
nachverfolgen oder ein bestimmtes Geräusch einer Ecke im Raum zuordnen, was wirklich gar nicht so einfach ist. Man muss schon sehr genau hinhören ;-)

Aber auch abseits der Spielregeln macht das Spiel einfach Spaß und die Kinder spielen auch frei mit den Instrumenten und denken sich ihre eigenen
Geschichten aus, wenn Maus Mia die anderen Tiere im Kling-Klang-Wald besucht. Dabei lädt das Spielmaterial mit den Kärtchen der Tierkinder dazu ein, sogar
gemeinsam eigene kleine Kompositionen zu spielen. Klar, dass hier noch kein richtiges Stück gespielt wird. Aber der gemeinsame Spaß beim miteinander "Musizieren" steht klar im Vordergrund.

Insgesamt hat mir und uns das Spiel sehr gut gefallen. Anzumerken ist allein, dass bei sehr kleinen Kindern auch wirklich ein Erwachsener mitspielen sollte.
Aber genau das steht ja auch schon in der Spielbeschreibung.

Insgesamt 5 musikalische Sternchen für den Kling-Klang-Wald!
0Kommentar32 von 36 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2015
Leider sind wir sehr enttäuscht vom HABA-Spiel "Kling-Klang-Wald" und können die positiven Rezensionen nicht nachvollziehen.

Das Spiel enthält gerade mal zwei "Instrumente" wovon eines ein "Metallophon" (ein einzelner Ton aus einem Xylophon) und das zweite ein kleines Tamburin, welches jedoch keineswegs hochwertig verarbeitet ist, sondern exterm billig. Die "Klangstäbe" sind einfache Holzstäbe, welche nach unserem Eindruck keinen musikalischen Klang haben...

Die Regeln sind -wie eine andere negative Rezension schreibt- irgendwie wenig schlüssig und unspannend bzw. regen nicht dazu an das Spiel intensiv zu spielen.
Das ist das erste Spiel aus dem Hause HABA, welches wir eindeutig NICHT empfehlen können !
0Kommentar10 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
An sich ist diese musikalische Spielesammlung eine schöne Idee. Die drei eingesetzten Instrumente Tamburin, Metallophon und Klangstäbe bieten Kindern eine gute Möglichkeit, mit der Welt der Klänge in Kontakt zu kommen und erste Erfahrungen damit zu machen. Neben den verschiedenen Spielanleitungen lassen sich die Musikinstrumente selbstverständlich auch im freien Spiel einsetzen und laden dort zum Experimentieren ein. Das Spielmaterial ist in seiner Gestaltung sehr schön und ansprechend. Die liebevollen Illustrationen laden Kinder wie Erwachsene unmittelbar dazu ein, sich näher mit den verschiedenen Materialien zu beschäftigen und auch die Haptik ist gefällig. Die Musikinstrumente liegen gut in der Hand und die verschiedenen Pappkärtchen sind von angenehmer Stärke, so dass sie auch von Kinderhänden gut handzuhaben sind.

Die Spielideen sind sehr unterschiedlich und bieten für Kinder verschiedener Altersstufen zahlreiche Möglichkeiten. Allerdings sind auch die einfachsten Spielvarianten recht anspruchsvoll und für Kinder ab zwei Jahren nur bedingt oder gar nicht geeignet. Kinder in den letzten Kindergartenjahren werden dagegen sicherlich spannende Herausforderungen finden und Spaß an den unterschiedlichen Spielvariationen haben. Für jüngere Kinder bleibt hauptsächlich das freie Spiel mit den Materialien, wenn Eltern nicht die Anleitungen in eigene, altersentsprechende Variationen umwandeln oder direkt eigene Ideen umsetzen.

Insgesamt liegt der Fokus bei den fünf Spielen mehr auf dem Erzielen verschiedener Lerneffekte als auf einem ersten spielerischen Umgang mit den Instrumenten. Gerade die letzten Spielvorschläge stellen dies stark in den Vordergrund. So erinnern die Spielbeschreibungen hier eher an Übungen aus der Grundschule, bei welchen es sich hauptsächlich um die kognitiven Fähigkeiten der Kinder dreht, und weniger an ein Spiel im Familienkreis, in dem das Spielen an sich im Vordergrund steht und sich die Lerneffekte ganz nebenbei einstellen.
0Kommentar21 von 24 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2016
... mir hingegen sind beim Spielen graue Haare gewachsen. Die Regeln sind derart kompliziert, dass selbst bei mehrmaligem Lesen nicht wirklich klar ist, wie gespielt werden soll. Wir haben uns dann darauf geeinigt einfach ein wenig herumzuklimpern. Da meine Nichte mit Musik und Klängen große Freude hat, wollte sie es immer wieder spielen. Und dass es dem Kind gefällt, ist wohl die Hauptsache. Deswegen vier Sterne. Für mich war es eine Tortur. Die Instrumente sind sehr einfach gehalten und ergeben kaum einen schönen Ton.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Spiel kommt gut an und wird gern gespielt, wenn auch nicht ganz Regelkonform.
Unsere kleine Tochter ist aber auch erst 2,5 Jahre alt.
0Kommentar10 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2015
Tolle Spielidee für die ganz Kleinen, aber die Trommel taugt leider gar nichts. Wir haben eine Andere dazu gekauft. Die Haba Trommel hat nur einen dünnen Papier-Bezug und nach dem ersten Spielen war sie kaputt. Definitiv von Haba nicht richtig durchdacht, es gibt bessere Möglichkeiten auch ohne Plastik. Schade!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2015
Bin doch angenehm überrascht. Großes Spiel mit insgesamt 5 Spielmöglichkeiten. Vielleicht nicht alle für die grade zwei Jahre alt gewordenen Kinder, aber der Spaß ist auf jedem Fall da mit Musik. Und mit 2,5 Jahren sicherlich für die meisten Kinder umsetzbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
nettes Spiel, schöne Idee, ich finde die. Varianten entweder zu simpel oder zu umständlich. Bei uns kommt kein richtiger Spielfluss rein. muss man nicht unbedingt haben. Ich hatte mir mehr davon versprochen.
Die Habaqualität ist wie immer klasse.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Wir waren etwas enttäuscht. Irgendwie kam keine Spielfreude auf. Wir haben es nur zweimal gespielt. Unsere Töchter wollten dann gar nicht mehr mit spielen. Auch uns Eltern hat es leider gar keinen Spaß gemacht...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Das Spiel ist klasse und wird meiner Nichte sicherlich als Weihnachtsgeschenk gefallen.
Sehr viele Spielevarrianten möglich. Gute Qualität.
Preisleistungsverhälnis super.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen