Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen156
4,6 von 5 Sternen
Stil: Fische angeln|Ändern
Preis:22,11 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2013
Ich besitze dieses Angelspiel seit einem halben Jahr und seitdem ist es DAS Lieblingsspiel meiner fast 3Jährigen.
Die negativen Kritikpunkte einiger Rezensionen hier kann ich einfach nicht nachvollziehen.

Zum Spielprinzip:
Jeder Spieler bekommt eine Pappkarte mit 5 zugehörigen Puzzelteilen in verschiedenen Farben. Es wird reihum gewürfelt. Wird z.B. die Farbe grün gewürfelt, so muss der grüne Fisch geangelt werden. Bei erfolgreichem Angeln darf dann das passende Puzzleteil, hier der grüne Ball(der ebenfalls auf dem grünen Fisch abgebildet ist) in die Pappkarte eingesetzt werden. Nun ist der nächste Spieler an der Reihe. Ein Highlight bei uns ist immer der Glitzerfisch, dieser darf ebenso nach entsprechend gewürfelter Farbe geangelt werden, jedoch kann man sich nach erfolgreichem Fischfang ein Puzzleteil nach Wahl aussuchen. Wird eine Farbe gewürftelt dessen Puzzleteil man schon eingesetzt hat, wird nicht geangelt und der nächste Spieler ist dran.
Gewonnen hat, wer als erster alle Puzzleteile eingesetzt hat.

So, nun zu den Kritikpunken anderer Rezensionen:

1) Es gibt nur eine Angel.
-Finde ich super, so lernen die Kinder auch zu teilen. Es gibt auch nur einen Würfel, der wird mit der Angel immer ohne Probleme an den nächsten weitergegeben.

2) Die Fische sind nur von einer Seite bedruckt und es gibt nur auf dieser Seite einen Magneten.
-Finde ich völlig in Ordnung, meiner Tochter musste ich nie zeigen, wie rum sie die Fische "ins Wasser" legen muss. Auch in diesem Alter können die Kleinen schon soweit mitdenken, andernfalls merken sie es dann beim Angeln. Zudem reden wir hier von 6 Fischen, nicht von 20. Wenn da mal einer verkehrt herum liegt, sollte das Mama oder Papa schnell auffallen und es ist ja auch kein Akt den einen Fisch mal umzudrehen.

3) Es ist unübersichtlich welche Puzzleteile noch fehlen und in welche Felder sie gehören.
-Kann ich auch nicht nachvollziehen, da müssen die Eltern halt mal logisch mitdenken. Wir haben das ganz einfach gelöst: Vor jedem Spiel geben wir jedem Mitspieler eine Pappkarte und legen die 5 dazugehörigen Puzzleteile über die Karte. So hat jeder Spieler eine genaue Übersicht welche Teile noch fehlen.
Wo das Problem des Zuordnens liegt, kann ich einfach nicht nachvollziehen. Der Ball ist rund und kommt in die Runde Ablage. Einzig die Gießkanne ist großzügig ausgestanzt und nicht ganz leicht zu erkennen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass HABA da auch mitgedacht hat und somit die Haltbarkeit verbessert hat. Hätte man die Gießkanne orginalgetreu ausgestanzt würden die Kleinen ruckzuck den Kannenhals des Puzzleteils knicken oder ganz abreissen.

Wenn ich überhaupt etwas an diesem tollen Spiel zu kritisieren habe, dann ist es die blaue Farbe auf dem Würfel. Alle anderen Farben haben den gleichen Farbton wie die Fische. Nur der blaue Punkt auf dem Würfel ist heller als der blaue Fisch. Das kann die Kleinen anfangs vielleicht etwas verwirren.

Ich wünsche allen viel Spaß beim Angeln :-)
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2012
Angelspiele hatten wir bei unseren Töchtern schon und ich war etwas skeptisch wie gut Haba das Ganze wohl umgesetzt hat. Da das vorherige Spiel nicht mehr zu bespielen ist , entschieden wir uns für dieses und ich bin begeistert.

Inhalt:
1 Angel mit Wurm
6 Meeresbewohner
1 Meer (Schachtelboden)
4 Sammeltafeln (mit 5 Spielzeugen zum Herausnehmen)
1 Symbolwürfel
1 Spielanleitung

Spielidee:
Die lustigen Meeresbewohner tummeln sich munter im Meer und finden dort allerhand spannende Dinge zum Spielen.
Die Aufgabe der Kinder ist es, nach dem Würfeln einen Fisch in der entsprechenden Würfelfarbe zu angeln. Gelingt dies, bekommt das Kind für den geangelten Fisch ein Spielzeug geschenkt und darf es in seine Sammeltafel einpuzzeln.
Wer ist der beste Angler und hat als Erster alle fünf Spielzeuge gesammelt?

Die Ausführung finde ich gelungen!
Die Fische sind stabil und daher haben sie auch etwas Gewicht. Ich hatte Bedenken vor dem Bestellen wie das ein Wurm schaffen soll, aber da er genauso stabil ist, ist das kein Problem. Die Magnete sind stark genug und so klein das unserem Sohn noch kein versehenliches "Falschangeln" passiert ist.
5 der 6 Meeresbewohner bringen Spielsachen in ihrer Farbe mit:
der rote Fisch den roten Eimer, das gelbe Seepferdchen die Ente, der blaue Seestern die Schaufel, der lila Oktopus die Gießkanne und der grüne Fisch den Ball. Der weiße Glitzerfisch ist der Joker.

Der Schachtelboden ist bedruckt mit einem Meeresbodenmotiv, auf dem auch die Meeresbewohner aus dem Spiel wieder zu finden sind.

Unser Sohn kann alleine angeln oder auch mit uns das erste Regelspiel üben.... beides macht ihm und uns Spaß.
Die Farben werden geübt und intensiviert und Spielspaß ist auch dabei! Für unseren Zweijährigen ist das Spiel bestens geeignet.
0Kommentar|45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Zugegeben, wir hatten eine andere Art des Angel-Spiels erwartet, aber unsere 2-jährige ging ohne "Vorurteile" an das Spiel und war begeistert. Das Würfeln, Angeln und Einpuzzeln der Spielzeuge hat sie gleich rausgehabt - auch, dass der Fisch nach dem Erangeln wieder ins Wasser zurück muss, war nach einer Erklärung und dem Abschauen bei uns kein Problem - zumal der Fisch zur Belohnung ja ein Spielzeug verschenkt... Würde man nur die Fische angeln und das Würfeln und Puzzeln weglassen, wäre es definitiv zu einfach. Es wird selten fehlgeangelt... Aber das Erkennen und Zuordnen der Farben wird geübt und wenn wir Erwachsenen uns mal zurückhalten und dem Kind nicht vorsagen, es mal alleine machen lassen beim Finden der richtigen Farbe, dann ist die Herausforderung auch da - außer das Kind ist schon farbensicher.
Die Vorbereitung des Spiels geht gut. Uns stört es nicht, die richtige Seite der Fische ins "Wasser" zu legen und die Puzzelkärtchen auszulegen - das bringt die Vorfreude aufs Spiel (uns Erwachsenen geht es bei anderen Brettspielen doch auch so). Auch das gehört zum Spielen /Spielen wollen, alles braucht seine Zeit und das sollten Kinder auch lernen...
Wir werden mal sehen, ob wir vielleicht noch eine längere Angel basteln, dann können wir den Schwierigkeitsgrad beim Angeln anpassen ;-)
Die Ausfertigung des Spiels in jeglichen Bereichen ist TOP!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Die Spielidee an sich ist toll, wenn auch nicht neu, und begeistert Groß und Klein schon seit Generationen. Und so ist die schöne Ausführung von Haba auf jeden Fall eine genauere Betrachtung wert. Auf den ersten Blick scheint dabei alles zu stimmen. Das Design ist sehr freundlich und spricht Kinder unmittelbar an, die Meeresbewohner aus Holz sind von angenehmer Größe und liegen Kindern gut in der Hand und die Angel hat sogar einen "echten" Wurm am Haken, mit welchem sich hervorragend angeln lässt.

Das erste Stirnrunzeln stellt sich allerdings bei den enthaltenen Sammeltafeln ein. Vor dem ersten Spiel müssen aus diesen noch die einzelnen Spielzeugkärtchen herausgebrochen werden. So weit, so gut. Wer aber nun die ausgestanzten Spielzeugteile dem Spiel zuordnet und die restliche Tafel dem Altpapier, sieht sich bald eines besseren belehrt. Was in anderen Spielen lediglich zur Fixierung der Einzelteile bis zur ersten Benutzung dient und anschließend entsorgt werden kann, wird hier direkt ins Spiel eingebaut und als Sammeltafeln benutzt.

An sich wäre dieser Idee nichts entgegenzusetzen, aber diese Art der Ausführung für ein Spiel für Kinder ab zwei Jahren lässt doch deutlich zu wünschen übrig. Dabei gibt es gleich mehrere Kritikpunkte. Der erste besteht darin, dass die Sammeltafel nicht mehr als die ausgestanzten Löcher in einem Rahmen enthält. Die Umrisse der einzulegenden Kärtchen sind sehr undefiniert und lassen rein der Form nach keinen Rückschluss über das richtige Kärtchen zu. So ist beispielsweise weder die Gießkanne als Gießkanne noch die Schaufel als Schaufel zu erkennen. Dies macht ein Zuordnen der Kärtchen in die richtigen Felder sehr schwierig, am ehesten werden die richtigen Stellen von den Kindern einfach auswendig gelernt. Dazu kommt, dass die Tafeln über keinen Boden verfügen und es sich für Kinder ab zwei Jahren als sehr schwierig gestaltet, die Kärtchen in der exakt richtigen Position in die engen Ausstanzungen zu setzen. Weshalb hier nicht auf die in anderen Haba-Lege-Spielen so schönen Ausführungen zurückgegriffen wurde, bleibt leider nicht ersichtlich.

Bedauerlicherweise kann auch die Ausführung der Meeresbewohner nur als mäßig gelungen beurteilt werden. Das Design ist, wie bisher bei allen besprochenen Haba-Spielen, gewohnt schön und sehr ansprechend. Die Ausführung ist in diesem Fall jedoch nicht ganz so zufriedenstellend. Wie bei vielen Haba-Spielen sind auch hier die Spielfiguren (Meeresbewohner) lediglich einseitig bedruckt. Dies wäre nicht allzu schlimm, wenn es auch nicht allzu schön ist, allerdings wurden auch die Magnete nur einseitig eingesetzt. Das führt dazu, dass sich alle Meerestiere immer mit der richtigen, sprich magnetischen, Seite nach oben im Spielkarton befinden müssen, andernfalls können sie nicht geangelt werden. Für kleine Kinder wird das schnell zur Geduldsprobe, denn wenn das Spiel hervorgeholt wird, dann soll es auch losgehen können. Und auch nach jedem Spielzug muss erneut kontrolliert werden, ob sich die Fische wieder mit der richtigen Seite nach oben in der Schachtel befinden. Denn hat ein Kind einen Fisch geangelt, so darf dieser nicht behalten werden, sondern muss wieder ins Meer zurückgelegt werden.

Generell scheint die Spielidee eher an ältere Kinder gerichtet zu sein. Für Kinder ab zwei Jahren erfordern die Spielregeln doch sehr komplexe Vorgänge, die einzuhalten sind. So darf nicht irgendein beliebiger Fisch geangelt werden, sondern dieser muss der zuvor gewürfelten Farbe entsprechen. Anschließend muss das dazu passende Spielzeugkärtchen herausgesucht werden, das es dann noch an der richtigen Stelle in die Sammelkarte einzusetzen gilt. Hinzu kommt, dass der Spielablauf bei weniger Würfelglück schnell Unmutsgefühle respektive Langeweile aufkommen lässt. Eine Spielhandlung findet nämlich nur dann statt, wenn der geangelte Fisch der Würfelfarbe entspricht und dazu auch noch das dazugehörige Kärtchen frei ist. Wurde das Kärtchen bereits eingesetzt oder wird ein anders farbiger Fisch gefangen, so darf in dieser Runde kein Spielzug stattfinden und der nächste Spieler ist an der Reihe. Gerade für Kleinkinder, an die sich dieses Spiel vorrangig richtet, sind solche Spielregeln eher kontraproduktiv und führen dazu, dass schnell die Lust am Regelspiel verloren geht.

Fazit: In seiner Aufmachung ist das Spiel sehr schön und begeistert durch ansprechendes Design und die angenehme Haptik der Meeresbewohner, auch wenn die Sammeltafeln hierbei nicht punkten können. Die Ausführung des Spiels überzeugt leider weniger und für Kinder ab zwei Jahren wird das Spiel schnell zur Geduldsprobe: Fische, die sich nicht angeln lassen, weil sie nicht mit der richtigen Seite nach oben zeigen, Sammeltafeln, in die sich die Kärtchen nur schwer einfügen lassen, und Spielregeln, die wenig Raum für Spielspaß lassen, weil oft ausgesetzt werden muss. Dies sind keine Punkte, die für ein Spiel sprechen, das Kinder an erste Regelspiele heranführen will. Für freies Spielen oder mit abgewandelten Spielregeln ist das Spiel ganz schön, aber insgesamt überzeugt es als Spiel der Reihe "Meine ersten Spiele" bedauerlicherweise nicht.
44 Kommentare|64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2012
Ich habe dieses Spiel für meinen Sohn (19 Monate) gekauft. Er hat sofort herausgefunden was man mit der Angel machen muss. Der Magnet an den Fischen ist super und es kann fast nichts schief gehen. Einziger kleiner Nachteil: die Meeresbewohner sind nur auf einer Seite mit dem Magneten zu fangen. Ich muss die Tiere also immer so drehen, dass es klappt 
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
Ich habe das Spiel meiner Tochter zum Geburstag geschenkt. Wir wollen sie langsam an Brettspiele heranführen. Sie ist nun 2 Jahre alt und von dem Spiel begeistert. Anfangs ging es ihr nur um das Angeln aber mittlerweile kann man auch die Farben gut mit ihr Üben. Das Spielmaterial ist, wie man es von Haba gewohnt ist, schön aus Holz und Pappe und hochwertig verarbeitet. Das tolle ist an dem Spiel dass es mitwächst. Es enthält sowohl Anregungen für das freie Spiel als auch eine Anleitung für das richtige Spielen mit Regeln. Ich kann nicht schlechtes über das Spiel sagen, ausser dass meine Tochter gerne mehr Angeln gehabt hätte weil sie die eine nicht immer teilen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2012
Unsere Tochter hat das Spiel mit 21 Monaten geschenkt bekommen und seit dem ist kein Tag vergangen, an dem nicht geangelt wurde! An den ersten Tagen hat sie ohne Regeln einfach nur geangelt und sich gefreut, die Fische rauszuholen. Und da das so gut geklappt hat, hab ich ihr die Regeln erklärt und schon beim 2. mal spielen hatte sie es verstanden. Ich hätte nicht gedacht, dass sie das so schnell verstehen würde und auch noch Spaß daran hat, aber sie liebt es und auch für die Eltern ist es ein Spaß mit zu angeln :-) Die Qualität und Gestaltung ist absolut hochwertig - Haba eben. Absolute Kaufempfehlung!!! ...und zum 2. Geburtstag bekommt sie noch den Obstgarten :-)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Mein jüngster Sohn hat das Spiel zu Weihnachten bekommen, da war er gerade 1J und 8M. Zu dem Zeitpunkt hat er noch nicht nach Spielregeln gespielt, sondern einfach irgendeinen Fisch geangelt und hat den ganz stolz aller Welt präsentiert.
Mittlerweile ist er 1J und 11M und fängt an, nach Regeln zu spielen, was (dem Alter entsprechend mit Einschränkungen) auch recht gut klappt. Er würfelt, ich nenne ihm die Farbe, wir suchen gemeinsam nach dem passenden Fisch, er angelt ihn, rennt stolz damit durch die Gegend und gibt dann Würfel und Angel mir. Das Puzzle lassen wir hierbei noch weg. Das Spiel ist halt zu Ende, wenn er keine Lust mehr hat. Allerdings puzzelt er das Puzzle gerne davor oder danach ein paar Mal und er beschäftigt sich auf diese Weise mit dem Spiel.

Die Kritikpunkte anderer Rezessionen kann ich nicht ganz nachvollziehen.
1) Es gibt nur eine Angel.
Meine Kinder (fast 2 und 3.5 J.)müssen sich auch andere Dinge teilen und für sie gehört es einfach zum Spiel dazu, Würfel und Angel an den nächsten weiter zugeben.
2) Die Fische sind nur von einer Seite bedruckt und es gibt nur auf dieser Seite einen Magneten.
Versteht sogar mein nicht mal 2-jähriger, wie rum die Fische gehören: Bild nach oben. Wenn er es mal nicht macht, dreh ich (oder der grosse Bruder) den Fisch halt um.
3) Es ist unübersichtlich welche Puzzleteile noch fehlen und in welche Felder sie gehören.
Wie oben bereits geschrieben, puzzelt mein fast 2-jähriger das Puzzle schon. Man muss lediglich manchmal ein wenig helfen, wenn die Bilder etwas verdreht sind. Aber er ist ja noch nicht mal 2 und so ein Spiel darf sowohl jetzt als auch in nächster Zeit auch noch eine gewisse Herausforderung stellen.
Allerdings muss ich zugeben, dass die Qualität des Puzzles besser sein könnte. Bislang ist bei usn aber alles noch in einem top Zustand.

Fazit: Super tolles, kurzweiliges Spiel. Mit Abwandlungen auch für Kinder deutlich unter 2 Jahren geeignet.
Ich würde es immer wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2016
Find ich super für meinen Kleinen. Die Verarbeitung ist super. Die Fische sind auch sehr groß, also gut für kleine Kinderfinger und keine scharfen Kanten. Da lassen sich auch gleich schön die Farben lernen.
Finde ich absolut super für die Kleinen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2015
Mein sohn hat das Spiel zum zweiten Geburtstag bekommen. Er liebt das Spiel und besonders den Glitzerfisch. Durch die Fische lernt er die Farben. Er lernt zudem erste Spielregeln, zum Beispiel das warten bis er wieder dran ist und das abgeben der Angel und des Würfels an den Nächsten.

Sehr empfehlenswert, wir spielen es fast jeden Tag!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)