Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
105
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Januar 2012
Zugegeben: Farid Bang gehört beileibe nicht zu meinen Lieblingsrappern. Dennoch höre ich mir seine Alben in unregelmäßigen Abständen an, da man ihm einen gewissen Unterhaltungswert nicht abstreiten kann: brauchbare Beats, ein paar ansprechende Wortspiele, gute Diss-Lines - zusammengefasst zeigt Farid ab und an, dass er durchaus seine Berechtigung im Rapgeschäft hat. Vor allem seine Feature-Parts gefallen mir in der Regel gut. Bislang zeigte er mir das jedoch deutlich zu wenig, da auf 2-3 gute Tracks leider auch 7-8 miserable folgten.

Also war ich gespannt, ob Farid Bang die guten Ansätze endlich kontinuierlich zeigen konnte und muss leider zugeben: Nein! Weiterentwicklung in der gewünschten Form findet auch bei diesem Album nicht statt. Natürlich gibt es auch hier wieder kleine Lichtblicke, die eigentlich Lust auf mehr machen und beweisen, dass Farid Bang nicht so untalentiert ist wie seine Gegner es oftmals darstellen, nur insgesamt ist auch auf diesem Album deutlich zu wenig Abwechslung und Vielfalt geboten.
Ab und zu ein Track von Farid ist in Ordnung, aber das gesamte Album zu hören ist wirklich extrem anstrengend. Spätestens nach dem dritten oder vierten Song geht mir der Akzent, die ewig gleiche Betonung und auch die stets gleichen Themen derart auf die Nerven, dass ich sofort auf einen anderen Interpreten wechseln muss. Dieses 'Phänomen' trifft bei dem Album verstärkter auf als noch bei "Banger leben kürzer", bei dem ich mich mit einer größeren Anzahl an Tracks anfreunden konnte als es hier der Fall ist.

Fazit: Eine Weiterentwicklung bzw. Verbesserung fand nicht statt. All denen, die sich damit schon vorher anfreunden konnten, werden dieses Album gut finden - ich zähle mich nicht dazu. In meinen Augen (oder Ohren) reicht es eben nicht, mit ein paar Wortspielen und sporadischen Disstracks auf sich aufmerksam zu machen, wenn nicht viel dahintersteht und es an Tiefe fehlt.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Vom mehr als gelungenen "Intro" mit passendem Zitat und sehr sehr guten Beat(!) über "Pusher" und "Ich bin drauf" bis hin zu "Irgendwann" Farid deckt jede Sparte auf dem Album ab.
Die Beats mit Teilen von Gitarre und Schlagzeug oder Herzschlag abwechslungsreich und sind nach meinem Geschmack.
Klare Empfehlung, kauft es!
Für mich zusammen mit Asphalt Massaka 1&2 am unterschätztesten was Farids Alben angeht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2012
Ich hatte mir von dem Album wirklich mehr erhofft. Allein der Titel "Der letzte Tag Deines Lebens" rief bei mir Hoffnung auf einen erneuten Rundumschlag gegen diverse Rapper hervor. Leider ist davon so gut wie gar nichts au dem Album vertreten. Auch das Lesen der Tracklist ezeugte andere Erwartungen. So hatte ich mich z.BSP. bei dem Song mit Summer Cem auf einen Rappart von Summer gefreut, doch auch das war Wunsch der nicht erfüllt wurde. Alles in Allem ist das Album sein Geld nicht werd. Auch der Bonustrack passt für mich nicht zum Album, da Farid Bang dort nur den Refrain rappt.
Das einzig Gute und auch Interessante an diesem Album ist (außer der Comic) die enthaltene DVD. Eine witzig gestalte Tour Doku mit 5 Videos als Bonusmaterial.

Deshalb würde ich jedem raten, dass er bzw. sie sich das zwei mal überlegen sollte, denn nur für die DVD und den Comic ist es wirklich zu teuer.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2012
Das passiert mit einem "Künstler",wenn er einen Bravo-Hype bekommt und auf den Mainstream getrimmt wird. Die Vorablieder waren ja schon eher mäßig,aber was er auf diesem Album abliefert,ist Arbeitsverweigerung.Das ist pures Sell Out. Der Herr Farid Bang hat sich in 3 1/2 Jahren komplett abgenutzt und das mit ewig gleichen Themen. Die Punchlines(die bei ihm meistens ja gut sind)wirken auf diesem eher gezwungen und können auch nicht überzeugen. Gegen Farid Bang könnte man glatt behaupten,dass Massiv ein wahrer Poet wäre. Hört euch die früheren Tracks und Alemania an,dann werdet ihr verstehen,was ich meine.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2012
Hallo,

Eigentlich ist dies ein wunderbares Album, nur leider fehlen hier gewisse Songs die leider nicht mit enthalten sind. Somit ist man gezwungen die Premium Edition nachzubestellen (Dies werde ich auch machen, da ich ein großer Farid Bang fan bin) weil dort alle Songs enthalten sind. Das Comic Cover ist ganz geil macht und gibt ein gewissen Flair. Für mich trotz der fehlenden Songs ein Pflichtkauf. Kann es jedem empfehlen.

Wegen den fehlenden Liedern gibt es von mir nur 3 von 5 Sterne

Fazit: Top Versand, Top Qualität, Top Album
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2012
Leider sein Geld nicht Wert. Von Farid Bang dürfte man bei diesem Alben weitaus mehr erwartet haben können.
Zugegeben, es gibt paar Tracks die wirklich geil sind auf dem Album. Aber das reißt den schlechten Rest nicht mit, der leider enorm überwiegt.

Also natürlich, ich hab Respekt davor dass er überhaupt all diese Texte geschrieben und aufgenommen hat, aber
darüber hinaus auf der Erwartungsebene eine volle Enttäuschung. Teilweise sehr schlechte Vergleiche, komisches Gesinge auf vielen Tracks.. einer
ist komplett in Autotunes. Auszug aus den Lyrics: "und ich sag zu ihr ah ah ah haaaaa ha ahhhhuuuu was für eine fra fra fra fraaaaaa fraaaauuuu"

... dazu muss man glaube ich nicht mehr viel sagen. Ich hatte das Gefühl Farid macht auf Money Boy mit Auto-Tunes.
Das Intro hingegen, der Album gleichnamige Track und "Ich will beef" sind sehr gut gelungen. Alemania natürlich auch schön, aber das gabs ja eh schon als Video.

Ingesamt hätte ich von Farid was neues erwartet. Irgendwie neue innovative geile Beats die richtig knallen, eine interessantere Raptechnik oder irgendetwas neues.
Aber Farid bleibt bei seinem alten Rap im Schneckentempo und seinen Vergleichen und Rhymewörter gibts bis auf Ausnahmen immer nur am Ende des Satzes. Also ziemlich monoton,
alt und angestaubt. Es hat sich ja auch bisher immer bewährt. Aber wenn man ein Album macht ohne sich entwickelt zu haben, und mit altem aufwarten möchte, dann muss man
schon ziemlich was bieten um sich selbst in seinem Genre nochmal zu toppen. Aber Farid f**** wie immer Mütter, ist krasser Gangster und legt mehr Menschen um als ne Krankenschwester,
tickt irgendeinen Stoff und disst paar Leute.

Schade, ich hatte mir Innovation erhofft, oder irgendetwas dass es Abwechslungsreich gestaltet.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Ein Gutes Album, keine Sensation, aber auch kein Flop.
Ich würde sagen da hat der Banger mehr drauf, und er sollte mehr Spitten und kein Deepe Sounds, dann kann ich gleich Bushido oder Sido hören wenn ich das möchte
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2012
Das Album is echt cool hab damals schon Farid Bang gehört und finde sein erfolgreichstes Werk ist Bänger Leben Kürzer!
DLTDL is auch sehr gut, leider finde ich schade dass es nicht so viele features gibt (was ich erwartet hätte weil das Intro schon richtig epsich war mit Massiv, Summer Cem, Eko Fresh, Kollegah, Bass Sultan Hengzt, Favorite und RAF 3.0)
naja...
die Lieder die mir sehr gefallen haben sind:
-Intro (genauso episch wie das in BLK)
-Farid Bang (bestes lied)
-Meer
-Der Letzte Tag deines Lebens
-Ich will Beef
-Samurai
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2012
...aber da du mich auch enttäuscht hast, gebe ich nun nur 1 Stern.
Ich bin bereits Farid Bang Fan seit Asphalt Massaka 1. Ich habe Farids Humor und Texte nicht immer ernst genommen und ihn auch nie wirklich als Gangster-Rapper(wie er sich selbst bezeichnet) gesehen.
Ich war bereits mit "Banger leben kürzer" nicht ganz zufrieden, doch waren einige sehr gute Songs auf dem Album vertreten.
Doch nun zu DLTDL: Schwache Punchlines, viel zu oft die Selbstüberschätzung(mir kommts vor als würd er in jedem 2.Song Farid bang schreien) und es fehlt einfach das gewisse etwas. Es ist zu sehr Mainstream!
Er hat sich technisch zwar verbessert, doch leider ist dieses Album leider für Hardcore Punchline Fans eine Enttäuschung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
das fünfte Album von Farid bang ist sehr gut gelungen und sehr abwechslungsreich.
der Song "Ich bin drauf" ist ein mein persönlicher lieblingstrack auf dem Album. Hier wird mit autotune gearbeitet und man kann sich den Song immer wieder anhören. Dann gibt es noch den Song "Du fehlst mir" mit zemine, einen tag erzählt. dieser Song ist auch sehr gut gelungen ist aber ein ehr ein trauriger Song. Dann gibt es noch den song converse musik mit dem amerikanischen rapper Young buck welcherauch sehr gut gelungen ist und den song pusher, welcher sehr aggressiv klingt und man sich ihn auch immer wieder anhören kann. Des weiteren gibt es im booklet nich einen Comic mit farid bang als heuptfigur, welcher auch sehr gut gelungen ist und auf diesem Album gibt es auch wieder mal viele punschlins und es wird auch öfter mal der en oder andere rapper beleidigt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen