Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rauminhalt/Vorhut, 16. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Future Sounds of Jazz Vol.11 (Audio CD)
This volume comes with the sign of the times in music if you take for example the sonic satellite Mit 66 Jahren/James Din 44 with an exquisite dash of techno & tribal fusion for all the ethnias to be connected by.Or if you want to be widely surprised by the finest art of Yannah Valdevit with Superlight, an A1 track included here,donŽt hesitate in buying this splendid sphere. Michael Reinboth always has had his earŽs digest in explicit form for choosing sonic gems that could make your brain to explode with a bliss in one million particles.Violet Violin(Maximillian Skiba Remix) by Wojtek Urbanski,Moustache(Prins Thomas Diskomiks)by Blackjoy and Movin(Special Extended Club remix) by 400 Blows,will make you dance because or the nu disco dash blended with wollustig(voluptuous,baby)here. Although I can also mention that Movin its explicit vintage disco if we remember to the british tandem of Alexander Scott Fraser y Andrew Edward Beer saga 1985.Not only this all but also nu sounds and that stella of nu jazz that of course John Coltrane celebrates it,too!
HELENE RAMOS GALAGARZA
peruvian journalist,radio producer & host
promoter,dj,editor,innovator,designer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein Scheiterhaufen für Michael!, 4. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Future Sounds of Jazz Vol.11 (Audio CD)
Ob nun John Coltrane sich im Grab umdreht (wie ein Kunde hier mal über diese Samplerreihe behauptete) oder in den selbigen versucht das Tanzbein zu schwingen (wie Compost selber behauptet)sei mal hier dahingestellt.
Ich find es ja besser sich nicht auf solche Ikonen zu berufen und sie ruhen zu lassen.
Aber trotzdem glaube ich, ist es eher so das genau diese Leute die grade Jazz spielen oder auch spielten toleranter gegenüber neuen Einflüssen und Möglichkeiten sind oder waren, als die Fans.
Nun ja, es ist glaub ich manchmal besser zu bedenken das die Welt Klugscheißer hasst bevor man seine Meinung kundtut!
Die "Verteidiger" des einzig Wahren taten sich nun mal schon immer schwer mit der Auslegungen anderer, den Ketzern eben.
Wie lustig das die Häresie dieses mal aus dem katholischen Bayern kommt. Und es bringt echt Spaß ein Ketzer zu sein!!
Ich dachte schon das Bayern nach dem Weggang von Stoiber und der Latex Pauli nicht mehr viel Unterhaltsames zu bieten hat!
Gäbe es da nicht das Compost Label.
Ich wette das der hierfür verantwortliche Michael Reinboth schon als Kind rebelierte, wenn seine Eltern ihn dazu nötigen wollten diese lächerlichen Lederhosen zu tragen und Weisswurst zu essen (ich weiß Klischees sind doof aber ich finde sie nun mal lustig).
Also, genug BlaBla, geiler Teil 11 ich freu mich schon auf Teil 12!
Weiter so Michael und lass dich nicht auf einen Scheiterhaufen verbrennen!!
LG von einem Fischkopf aus dem Norden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Future Sounds Of Jazz Vol.11
Future Sounds Of Jazz Vol.11 von Various Artists
MP3-Album kaufenEUR 8,64
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen