Kundenrezensionen


94 Rezensionen
5 Sterne:
 (57)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glutsand - Klasse Abschluss der Trilogie, v. Christian S.
Voller Neugier und Vorfreude habe ich das Ende der Trilogie, "Glutsand", zur Hand genommen- sind mit Band 1+2 Kai Meyer doch zwei wirklich spannende Jugend-Fantasy-Romane an der Grenze zur Erwachsenen-Fantasy gelungen. Klares Ergebnis: Kai Meyer konnte die beiden Vorgänger was Spannung, Story und Athmosphäre angeht sogar noch mit einem furiosen Ende...
Veröffentlicht am 18. September 2009 von Christian S. aus HH

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Geschichte zum Teil spannend erzählt, leider ist die Story zu unübersichtlich.
Die Handlung verliert sich oft in kleinen Details. Dafür sind manche Episoden durchaus lesenswert und machen Appetit auf mehr Lesestoff.
Veröffentlicht am 1. März 2013 von Gerd Kirmse


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glutsand - Klasse Abschluss der Trilogie, v. Christian S., 18. September 2009
Voller Neugier und Vorfreude habe ich das Ende der Trilogie, "Glutsand", zur Hand genommen- sind mit Band 1+2 Kai Meyer doch zwei wirklich spannende Jugend-Fantasy-Romane an der Grenze zur Erwachsenen-Fantasy gelungen. Klares Ergebnis: Kai Meyer konnte die beiden Vorgänger was Spannung, Story und Athmosphäre angeht sogar noch mit einem furiosen Ende übertreffen. Meyer zieht den Leser sofort in seinen Bann- und, was ich sehr schön finde, webt eine kleine Zusammenfassung "was bisher so geschah" am Anfang des Buches in die Geschichte ein. Kein Problem also, wenn die Lektüre von Teil 2 schon etwas zurückliegt. Die handelnden Personen sind mir schon länger ans Herz gewachsen- in diesem Band wird man tatsächlich in die Geschichte reingesogen, fiebert, leidet und freut sich mit. Die Welt die geschaffen wurde regt die Fantasie an und ist gut durchdacht. Eine Lovesstory ist natürlich auch wieder dabei, ebenso wie viel zwischenmenschliches, dies stört jedoch überhaupt nicht. Bei der eigentlichen Handlung möchte ich nicht zuviel vorwegnehmen. Am Ende geht es darum, dass sich die Brüder Tarik und Junis, Nachgesicht und Ifranji, Almarik, Khalis und natürlich Sabatea auf die große Reise nach Skarabapur machen- dort kommt es zum großen Showdown zwischen Menschen und Dschinnen und ... - stopp zuviel möchte ich nicht verraten. In jedem Fall werden alle Rätsel gelöst und alle Fragen beantwortet. Der Band ist härter/blutiger als Band 1-2, ohne das dies übertrieben wirkt. Das Ende ist originell und versöhnlich und lässt vielleicht doch noch irgendwann eine Fortsetzung offen. Eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blutiger und actionreicher als Kai Meyers Jugendfantasybücher, 20. September 2009
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Die gefährliche Reise auf der Suche nach der sagenumwobenen Stadt Skarabapur geht weiter. Khalis der Magier, der Ifritjäger Almarik, die Geschwister Ifranji und Nachtgesicht und Tarik und Sabatea reisen mit ihren fliegenden Teppichen geführt von einem fliegenden Zauberpferd durch die lebensfeindliche Glaswüste. Auf ihrem Weg begegnen sie Dschinnheere mit Kettenmagiern, Satbeschrecken und säurespeienden Faltern.
Was wird sie in Skarabapur, wo seit langer Zeit die Wunschmacht des dritten Wunsches zusammenfließt, erwarten?
Wird es Junis gelingen Maryams letzten Wunsch zu erfüllen und den geheimnisvollen Jibril aus der Gefangenschaft der Dschinn zu befreien, die sich vor Bagdad zur letzten Schlacht versammeln?

Das Buch beginnt an der Stelle, an welcher Band 2 endete und nimmt die Geschichte wieder nahtlos auf.
Auch mit diesem Buch erschafft Kai Meyer wieder eine Welt die unserer ähnlich genug ist um sie wiederzuerkennen, aber dennoch genug Magie enthält, um Wesen zu erschaffen wie Fliegende Pferde, Roch oder Dschinn. Auch Band drei wartet mit vielen neuen innovativen Ideen auf aber dennoch sind auch Anleihen aus anderen großen Romanen zu erspüren. So erinnert die Sandwurmepisode ein wenig an Dune, der Wüstenplanet. Ein wenig Zombie und Splatter Potential ist auch vorhanden, das an Stephen Kings Friedhof der Kuscheltiere oder Carrie erinnert. Und auch ein wenig Avatar - der Herr der Elemente ist in Jibril dem glatzköpfigen kindlichen Sturmkönig zu erahnen. Dieses Buch ist insgesamt deutlich blutiger und actionreicher als Kai Meyers Jugendfantasybücher.
Etwas irritierend muten die moralischen Exkurse währen der Geschichte an. Der Autor versucht die Beweggründe der Dschinn zu beleuchten und lässt Junis zu dem Schluss kommen, dass die Dschinn aus ihrer Sicht ebenfalls glauben im Recht zu sein, genau wie die Menschen. Er lässt sich den Sturmreiter Junis schuldig fühlen für die Kollateralschäden des Krieges an den Sklaven und hinterfragt letztendlich auch die Moralischen Abgründe hinter dem ausgesprochenen dritten Wunsch, der letztendlich ein ganzes Volk auslöscht. Dies jedoch hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack, als wenn der Autor die Blut- und Mordorgie der letzten Seiten mit ein wenig Nachdenklichkeit und "ich kann sie ja verstehen" abmildern will, um es auch den Moralisten recht zu machen.
Kai Meyer ist einer der wenigen Autoren, die es schaffen den Leser so zu führen, dass er die Schlüsse ein wenig vorher zieht und dann kommt die Auflösung für die langsameren noch einmal etwas direkter.
Kai Meyer schreibt sehr plastisch und flüssig. Man versinkt zwischen den Zeilen und taucht in einer anderen Welt wieder auf. Auch wenn streckenweise wenig geschieht zieht die Geschichte dennoch zügig an einem vorüber und plötzlich ist das Buch zu Ende.
Das Buch ist ausgestattet mit einer schönen Karte, die jedoch leider auch schon viel über die Reise der Freunde verrät und daher vor der Lektüre nicht zu ausgiebig studiert werden sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastischer Abschluss!!, 28. Februar 2012
Beschreibung: In einem Ozean aus geschmolzenem Sand, tief in den südlichen Wüsten, liegt die Ruinenstadt Skarabapur. Dort, wo alle Wunschmacht zusammenfließt, planen die Dschinne ihren Sieg über die Menschheit.
Tarik und Sabatea stoßen auf fliegenden Teppichen ins Zentrum der Dschinninvasion vor. Gemeinsam mit dem Magier Khalis, dem Ifritjäger Almarik und den Dieben Nachtgesicht und Ifranji wollen sie das Rätsel des Dritten Wunsches lösen. Ihnen bleibt nicht viel Zeit, denn die Dschinne ziehen in die Schlacht um Bagdad ' und ein neuer, unbekannter Gegner beschwört die Allmacht der Stürme ...

Meine Meinung: Nach der letzten Seite dieses Buches dachte ich nur eins: "Nein! Ist die Geschichte etwa schon zu Ende erzählt?!? Ich möcht aber noch nicht Abschied nehmen!!!"
Ja, so schön und vor allem spannend und voller Abenteuer war es mal wieder in dieser faszinierenden Parallelwelt. Kai Meyer hat aber auch einfach einen fantastischen Schreibstil! Er hat es geschafft jedem einzelnen Charakter Leben und Persönlichkeit zu verleihen. Besonders toll war, dass es keine einfache Trennung zwischen Gut und Böse gab, sondern dass jeder, auch die, die man am Anfang für die klassischen Bösewichte hielt, gute Gründe für ihr negatives Handeln besitzen. Außerdem ist es ihm sehr gut gelungen, die einzelnen Handlungsstränge zusammenzufügen und zu einem stimmigen Ende zu finden, in dem alle offenen Fragen beantwortet und Rätsel enthüllt werden.
Hach, schön, bitte mehr davon!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Trilogie, 16. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Sturmkönige - Glutsand: Roman (Kindle Edition)
Ich habe den ersten Teil der Trilogie als Gratisbuch während der Kindle Gratistage geladen, sonst hätte ich es nicht gekauft. Aber ich war mehr als positiv überrascht und habe mir direkt danach die beiden anderen Bücher gekauft. Ich lese zwar sehr gern Fantasy, hatte an Dschinnen usw bisher noch kein Interesse.Aber diese Bücher haben mir wirklich gut gefallen. Es lohnt sich die Bücher zu kaufen. Ich werde mir sicherlich noch andere Bücher des Autors zulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glutsand, 6. April 2012
Von 
Barbara - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Maryam ist tot und Junis sehr still. Tarik und Sabatea müssen die anderen in Sicherheit bringen, denn die Dschinne sind schon sehr nahe. Sabatea führt sie ins verlassene Nest des Riesenvogels. Dort entbrennt ein Streit zwischen den Flüchtigen. Was soll man mit Maryam machen? Durch eine Erpressung muss Khalis schliesslich nachgeben und Maryam zu Atalis in den Honigschrein betten.
Sie dürfen nun aber keine Zeit mehr verlieren, denn sie müssen Skarabapur schnell finden um die Dschinne aufhalten zu können. Junis trennt sich von den anderen, denn er hat Maryam ein Versprechen gegeben: dass er Jibril befreien wird. Und auch Tarik hat ihr ein Versprechen gegeben: dass er Almarik tötet, der sie aber momentan noch sicher in die Stadt bringen soll. Ob die beiden ihre Versprechen halten können? Schaffen sie es rechtzeitig nach Skarabapur und finden sie dort die erhoffte Erlösung? Und welche seltsamen Monster ihnen die Reise schwer machen müsst ihr schon selber lesen...

In Kai Meyers Welt rund um Bagdad finden sich wieder allerlei magische und seltsame Kreaturen: Dschinne, Kettenmagier, Kali-Assassinen, ein mechanisches Elfenbeinpferd mit Schwingen, Sandfalter, Schwarmschrecken usw. Wie immer sind die Figuren und die Orte sehr gut beschrieben, das hat man wirklich bildlich vor Augen (bei den Dschinnen, die sich allerlei seltsames, wie z.B. Klauen und Tentakeln, an die Kopfhaut gepappt haben, musste das aber eigentlich nicht sein *igitt*)
Das Buch ist ein gelungener Abschluss einer spannenden Trilogie. Hier ist absolut nichts vorhersehbar, das finde ich immer sehr schön an seinen Büchern. Besonders gemein sind hier die Stellen an denen er den Erzählstrang wechselt. Da ist man ganz vertieft in die Gefahren von Tarik und Sabateas Reise, z.B. als sie an einen Abgrund kommen und nur noch Sabatea weiter kann, da wechselt der doch glatt zu Junis...oder als Junis von Dschinnen umzingelt ist, springt er wieder zu Tarik...immer wenn's am schönsten ist *grummel*

Es ist wirklich spannend bis zum Schluss, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und finde es schade, dass es nun nichts mehr von fliegenden Teppichen zu lesen gibt.

Eine tolle Reihe, nicht nur für Jugendliche (ich würde es ab 12 Jahren empfehlen), auch für Erwachsene absolut lesenswert.

Glutsand kann man übrigens nicht lesen ohne die Vorgänger zu kennen, da man sofort wieder mitten in der Geschichte steckt. Ohne die ersten beiden Bände wäre man da absolut überfordert.

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Von mir gibt's 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glutsand, 20. März 2012
Die Sturmkönige ist ab sofort meine Lieblingstrilogie von Kai Meyer.

Ich lese viele seiner Bücher und hier hat mir besonders die Auflösung gefallen.
Die Figuren waren faszinierend wie immer, der Bösewicht flößte mir Angst ein und die Beschreibungen der Wüstenlandschaft fand ich atemberaubend!

Insgesamt eine klare Kaufempfehlung. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sturmkönige 03, Glutsand - Gelungen, 3. Oktober 2014
Der dritte Wunsch befindet sich in Skarabapur und jeder, ob Schmuggler, Magier, Elfenbeinross oder Dschinnfürst, befindet sich auf dem Weg zum großen Showdown. Die Idee von den beiden liebenden Magiern, die durch ihre Liebe zu den mächtigsten geworden sind und die eine zweite, ganze Welt in eine Flasche bannten, ist einfach nur fantastisch. Leider treten die beiden Magier nicht auf und es wird nur von ihnen berichtet, dennoch war ich völlig begeistert von der Grundidee, die Meyer auch spannend umsetzt.

Mir gefiel in diesem Teil besonders auch Junis, dessen Handlungsstrang ebenso interessant und spannend war, wie der von Tarik und Sabatea. Das Finale ist schlüssig aufgelöst und stimmt den Leser zufrieden, obwohl ich mir mehr gewünscht hätte, vor allem mehr Anteil von Jibril.

Der letzte Teil besitzt mehr an Tempo und geht leider ebenso schnell zu Ende. Rückblickend ist die Reihe wirklich sehr fantasievoll und meiner Meinung nach empfehlenswert, dennoch reicht es für mich nicht für 5 Sterne, da ich auch zum Schluss immer noch Kritikpunkte hatte.

Zum einen gefiel mir bis zum Ende die Liebesgeschichten nicht, weder bei Tarik noch bei Junis. Ich konnte nicht jede Charakterbeschreibung nachfühlen und hin und wieder gab es meiner Ansicht nach kleinere Logikfehler. Ich fand Tariks Versprechen an den Ifrit zum Beispiel sehr unlogisch: Ein zwielichtiger Schmuggler, der keine Ehre kennt, will aufeinmal einen Ifrit rächen und ganz vorbildlich sein Versprechen halten? Warum dieser Hass auf Almarik? Für mich nicht nachvollziehbar, ebenso das Verhalten eines vollkommenen, "guten" Elfenbeinrosses, welches ebenfalls auf so ein hässliches Versprechen besteht?

Durch Spannung, Fantasie und einer wundervollen Erzählweise schafft die Reihe es nicht zu enttäuschen, doch besitzt sie auch einige Fehler, die ich nicht übersehen konnte. Die Sturmkönige ist eine gute Fantasytrilogie, die sich lohnt zu lesen, doch an 5 Sterne reicht sie nicht heran.

"Ich sehe eine Welt ohne Zauber. Eine Welt ohne euch, ohne das Leben, das ihr liebt. Seht, wie ich sehe, und versteht, was ich tun muss."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen geniales triologie, spannendes Ende aber leider langweiliger Schlußszene, 11. Juli 2014
So ich habe jetzt die ganze Triologie durch und muss sagen einfach schön zu lesen.
Der letzte Teil ist eindeutig blutiger ausgefallen, und für jüngere nicht geeignet.

was mich etwas traurig gemacht hat war der Schluß, da man die ganze serie lang auf Trab gehalten wurde und das Ende richtig spannend und interresannt wurde, mit richtig schönen aber auch brutalen Bildern, war der Abschluß doch etwas enttäuschend, die erklärung wer und was jibrill, und der dritte Wunsch ist, fand ich etwas..naja nicht so gelungen, das Schlußbild, von dem helden der mit seiner heldin in den Sonnenuntergang fliegt, war auch irgendwie naja enttäuschend, da hätte ich irgendetwas anderes erwartet.

Mich hat auch diese zerissenheit etwas irritiert, Tarik versucht dauernd den ifritjäger zu ermorden und wird brutaler, hat aber glecihzeitig gewissensbisse, udn vergleicht es mit seiner skrupellosigkeit der jugend... das kam mir manchmal vor wie, achaj als ich jünger war...das irritierte etwas

Ich weiss nicht wieso aber das Schlußplädoyer und die erklärungen waren irgendwie mau, das in die Geschichte eingebunden, als erinnerungen jibrills usw , das wäre interresannt gewesen, aber so war es eher als wenn jemand noch schnell eine geschichte erzählt um den rest zu erklären, was ich recht schade fand.

Ansonsten eine Top Triologie, wirklich spannend zu lesen, die Bilder die hier geschrieben wurden, werden mir mit sicherheit noch lange im Kopf bleiben, genauso wie die unterschiedlichen Fantastischen Figuren, die hier im Kopf gezeichnet wurden.
Eine triologie die das lesen wirklich wert ist.
Danke dafür.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die Sturmkönige - Glutsand: Roman, 26. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Sturmkönige - Glutsand: Roman (Kindle Edition)
Sehr spannende, fesselnde Fantasiegeschichte ... konnte teilweise nicht aufhören mit lesen. Für alle, die Fantasie und Geschichten über Zauberer und Zauberwesen mögen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kostenloses tolles Buch!, 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Sturmkönige - Glutsand: Roman (Kindle Edition)
Das Buch war im Rahmen einer Adventsaktion umsonst erhältlich. Ein super Buch mit vielen tollen Ideen! Band 2 habe ich auch schon gelesen und lese jetzt Band 3!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Sturmkönige - Glutsand: Roman
EUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen