Kundenrezensionen


138 Rezensionen
5 Sterne:
 (56)
4 Sterne:
 (41)
3 Sterne:
 (19)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genialer Mediaplayer ...
Den Xoro hab ich mir für den 3.TV angeschafft, mit dem Hintergedanken mit diesem Gerät auch andere Filme vom USB-Stick / FP abspielen zu können. Bis jetzt nimmt er jedes Format problemlos an. Selbst .mts und .TS von anderen Sat-Receivern spielt der "Kleine" ab. MKV & Avi sind überhaupt kein Problem. Einrichtung und Bedienung ist "fast" intuitiv ohne...
Veröffentlicht am 19. März 2012 von Ralf He.

versus
34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut&Günstig mangels Alternativen
Guter Support vom deutschen Importeur, Anruf und Beantwortung per Mail klappte Beides, kompetent und schnell.
HDMI 1080P ging am Anfang nicht, lag am Sharp LED TV.
Jetzt funzt es. Habe einen schnellen Transcend JetFlash 600 Extreme-Speed 64GB USB-Stick (bis zu 32MB/s, USB 2.0) für fehlerfreie Aufzeichnungen dran gemacht.
Die USB-Buchse könnte ein...
Veröffentlicht am 26. April 2012 von klaus


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genialer Mediaplayer ..., 19. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Den Xoro hab ich mir für den 3.TV angeschafft, mit dem Hintergedanken mit diesem Gerät auch andere Filme vom USB-Stick / FP abspielen zu können. Bis jetzt nimmt er jedes Format problemlos an. Selbst .mts und .TS von anderen Sat-Receivern spielt der "Kleine" ab. MKV & Avi sind überhaupt kein Problem. Einrichtung und Bedienung ist "fast" intuitiv ohne Anleitung möglich.

Allerdings hat das Gerät auch kleinere Mankos, die aber zu verschmerzen sind:

- Einschaltdauer ist recht lang (Zumindest am alten Phillips TV über Scart)
- Die Auswahl des Mediaplayers ist absoluter Quatsch. Der Mediaplayer ist unterteilt in : Bilder / Musik / Filme / PVR. Um einen Film von USB zu schauen, muss man nun 3x auf die USB-Taste drücken um zur Videoauswahl zu kommen. Dann erst muss man zum USB-Stick navigieren und dann zu dem File das man abspielen will. Also 3x "USB" und mindestens 2x Navigieren und auswählen. Und wenn man sich aus versehen im "falschen" Mediamodus befindet, z.B. "Bilder" muss man wieder von vorne beginnen.
- Die Fernbedienung ist "Xoro"-typischer Schrott. Die Tasten haben keinen Druckpunkt und man sollte die gleichzeitig ein Visier zum zielen mitbestellen. (Eine Universal-FB hilft hier Wunder)

Ansonsten ist die DVB-T Box genial. Auch einen Sender sehen, während man einen anderen aufnimmt ist bisher absolut problemlos.

Meiner Meinung nach eine Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut&Günstig mangels Alternativen, 26. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Guter Support vom deutschen Importeur, Anruf und Beantwortung per Mail klappte Beides, kompetent und schnell.
HDMI 1080P ging am Anfang nicht, lag am Sharp LED TV.
Jetzt funzt es. Habe einen schnellen Transcend JetFlash 600 Extreme-Speed 64GB USB-Stick (bis zu 32MB/s, USB 2.0) für fehlerfreie Aufzeichnungen dran gemacht.
Die USB-Buchse könnte ein wenig fester sein, Stick sitzt relativ locker drin.
Die Idee den Stick hinten anzubringen, wie bei Thomsen ist vielleicht ja nicht die Schlechteste,
wenn nicht ständig der Stick gewechselt wird.
Die superhelle LED, habe ich wie empfohlen abgeklebt.
Das Menü ist, wie schon beschrieben nervig, wenn man viel vom TV aufnimmt und dies auch unkompliziert wieder abspielen möchte. Da scheint allgemein ein Rückschritt erfolgt zu sein.
Siemens Gigaset und Topfield waren in diesem Punkt klar überlegen, war aber auch eine ganz andere Preiskategorie. Auch wäre eine Funktion, die sich merkt, wo man den Film abgebrochen hat, um ihn dann nicht wieder Vorspulen zu müssen, hilfreich.
Mein 20€ Aeris kann das, gibt es leider nicht mehr zu kaufen.
Kurzum bin relativ zufrieden mit dem Kleinen, er sieht in der Abbildung deutlich größer aus.
Vielleicht gibt es ja demnächst eine Firmware, welche das Menü praxisgerechter, d.h.schwerpunktmäßig die Aufnahmen leichter erreichen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen XORO HRT 8300 V2, 4. Februar 2013
Von 
Gregor Wolf (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Habe das Gerät im Jan 13 zusammen mit einem schnellen USB Stick gekauft. Verschiedene ältere Rezensionen sind z.T. nicht (mehr) richtig, evtl. hat sich die Firmware auch deutlicher geändert als das offensichtlich ist: Ich habe ein Gerät HRT 8300 V2 geliefert bekommen; dessen Firmware ist im Jan 13 aktuell.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist hervorragend.

Die Installation sollte auch technischen Laien gelingen: Stecker rein, Programme suchen. Fertig.
Das Gerät ist angenehm klein, schwarz glänzendes Gehäuse, völlig ok. An der bereits mehrfach als nervend monierten zu hellen Grün/Rot - Leuchtdiode hat sich nichts geändert, ebenso ist die orange Anzeige zu hell und störend, ich halte abkleben auch für keine ästhetisch akzeptable Lösung, dieses kleine Manko muss und kann man ertragen. Dass der einzige USB Port vorn ist (obwohl ein zweiter intern auf dem board ist!), sieht nicht schön aus, dafür ist es praktisch. Nehmt einen schwarz glänzenden Stick, dann passt das auch ästhetisch schon. Der Antennenverstärker funktioniert wie er soll. An der Anschlussausstattung mit HDMI, YUV und Digitalton (coax) gibt es bei dem Preis überhaupt nichts zu meckern. Die vielfache Kritik an der Fernbedienung kann ich nur bedingt teilen. Natürlich ist hochwertig etwas anderes, aber ich sehe da kaum einen Unterschied zu den sonstigen Fernbedienungen in meiner Schublade und sie funktioniert. Das Bild ist bei Scart wie Scart eben so ist, über HDMI bei 576p mäßig, und bei 1080i ganz hervorragend auf meinem HD-ready (nicht full HD!) Fernseher und deutlich besser als bei den meisten Konkurrenzprodukten, die ich versuchte. Obwohl der Xoro upscaled und der Fernseher wieder downscaled gibt es da nur Gutes zu sagen.

An der Funktionalität gab es in der Vergangenheit verschiedene Kritik, die beim aktuellen Modell wohl nicht mehr berechtigt ist:

1) Aufnahmen von ein oder zwei verschiedenen Programmen gleichzeitig funktionieren einwandfrei. Selbstredend erst recht eine Aufnahme und ein zweites Programm ansehen.

2) Ein Programm aufnehmen und gleichzeitig eine alte Aufnahme ansehen klappt auch einwandfrei. Die usability ist zugegeben immer noch nicht gelungen: Nimmt man nicht auf, so gelangt man mit PVR in das Menü der aufgenommenen Sendungen und startet von dort das Abspielen. Nimmt man gerade eine Sendung auf, so ist PVR gesperrt und man kommt mit 2xINFO in eine Liste der aufgenommenen Programme. Dass das Chipset nicht mehr schafft ist eine Sache, aber die Firmware muss man ja deshalb nicht gleich so (!) machen, das können andere besser. Aber was soll's, es funktioniert und wenn man es weiß, so ist es auch kein wirkliches Problem.

3) Aufnahme eines Programms und gleichzeitig timeshift eines anderen Programms arbeitet, ist aber nicht unbedingt zu empfehlen; hier kommt es bei mir trotz sehr schnellem USB zu Aussetzern. Es ist zu bedenken, dass dabei gleichzeitig zwei Streams auf den USB geschrieben werden und einer gelesen wird. Ob das nun zu viel für das Chipset ist oder zu viel für den USB Transfer ist, ist akademisch. Nur, braucht denn man das wirklich? Und: Die meisten Konkurrenzprodukte können das überhaupt nicht.

4) Das EPG ist unnötig klein, die Anzeige des Info umständlich und winzig, das geht alles besser, aber es funktioniert. Etwas nervig auch, dass das EPG nicht eigenständig die Programme durchlädt, sondern erst wenn man das Programm einmal besucht hat. Aber es funktioniert und es lässt sich daraus einfach eine Aufnahme programmieren.

5) Programmierte Aufnahmen lassen sich nicht auflisten; man kann nur "blind" alle programmierten Aufnahmen löschen. Nicht schön, aber es reicht.

6) Besonders empfehlenswert ist die Verwendbarkeit der Aufnahmen. Auf dem Stick sind normal lesbare NTFS oder FAT Verzeichnisse. Jede Aufnahme landet in einem Ordner als .ts Datei mit. Die Qualität des Receiver ist hervorragend, von (3) abgesehen entsteht eine prima mpg Datei mit vollem Digitalton (so wie es vom Sender eben kommt). Die Ordnernamen tragen den Namen des Senders, nicht der Sendung, das ist etwas kryptisch, aber was soll's. Die aufgenommene Sendung wird in mehrere Dateien gesplittet, das müsste (bei NTFS) nicht sein, ist aber auch kein Problem, wen's stört, der kopiert sie mit dem Computer mit nur einem Befehl zusammen. Ich spielte die Aufnahmen von einem La Cie Media Player auf einen Full HD Beamer und ein 6:1-Soundsystem und bin sehr angetan, besser und kompatibler geht nicht mit einer Nicht-HD-Aufnahme! Der Stick wird sofort im La Cie erkannt und spielt direkt und ohne ein Zucken. Da vermisse ich den fehlenden Netzwerkanschluss des XORO überhaupt nicht mehr.

Ein klare Kaufempfehlung. Mit einem Firmwareupdate, der ein besseres EPG und etwas besseres PVR Management brächte, würde ich das Gerät selbst Geräten die das Dreifache kosten vorziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Receiver, 24. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich verschiedenste Foren und Testberichte gelesen habe und auch schon einen DVBT Receiver einer anderen Marke getestet hatte, viel meine Wahl auf den XORO HRT 8300.

Die Gründe für meinen Kauf:

HDMI Schnittstelle + RGB Schnittstelle
USB Anschluss
Twin Receiver
Testbericht
einfache Menueführung

Die Installation war recht einfach. Ich empfehle vorher (Männer lesen ja nie die Bedienungsanleitungen.. ;-) im Menue die Antenne auszurichten, Heißt: evtl. die Antenne ein paar Mal vom Standort her anders zu positionieren. Im Menue kann man dann die Signalstärke in % sehen. Je höher dieser Wert ist, desto mehr Sender werden gefunden und desto besser ist später das Bild. Ich habe mir dafür ein wenig mehr Zeit genommen, da der Receiver an einen Beamer angeschlossen ist und ich ein für mich bestmöglichstes Bild erhalten wollte, man ist ja mittlerweile schon von HD Fernsehen recht verwöhnt.
Das Bild direkt bei uns im obersten Stock ist für DVBT Verhältnisse recht gut, man muss bedenken, dass es "nur" DVBT ist und kein HD Fernsehen. Hin und wieder sind sogenannte Artefakte zu entdecken, meist aber nur, wenn man sich gleichzeitig dabei im Raum bewegt.
Nach der Installation der Antenne findet der Receiver bei uns 34 Sender (NRW Dortmund) Das Bild sieht bei Betrachtung (Entfernung ca. 4 Meter bei Bildschirmdiagonale von ca. 2,5 Metern und Beamer) gut aus. Besser wird es dann noch wenn man seine Festplatte an dem vorhandenen USB Anschluss anschließt.
Je nach Videoauflösung wird hier ein TOP Bild wiedergegeben.
Der USB Anschluss war für mich hier fast der ausschlaggebenste Punkt bei dem Kauf.
Der Receiver erkannte problemlos meine 2,5 " 320 GB Festplatte. Erste Vermutung, die verschiedenen Filmformate AVI MPEG4 etc. werden nicht erkannt, zerstoben, als ich den USB Knopf auf der FB mehrmals drückte, nun erschienen im Menue die Optionen: Music, Fotos, Media, Filme
Alle Filme auf der FB wurden sofort erkannt und abgespielt.
Der USB Anschluss dient gleichzeitig auch zum Aufnehmen der unterschiedlichen Sendungen oder Filme aus dem TV. Speichermedium ist dann eine FP oder ein Speicherstick. Per EPG kann man sich hier direkt die Vorschau ansehen.

Die FB funktioniert auch, ohne dass man diese direkt auf das Gerät hält recht schnell. Die Sendergliederung kann man im Menue leicht vornehmen. Hier ist vieles selbsterklärend. Die Firma XORO hat mit diesem Gerät einen guten Receiver auf den Markt gebracht, der auch Leute begeistert, die den USB Anschluss nutzen wollen, ohne gleich einen PC anschließen zu müssen.

Für mich ein erfolgreicher und zudem ein guter Preis/Leistung Kauf !

Ganz wichtig ist bei einem Receiver aber auch noch die Auswahl der richtigen Antenne, denn sonst nützt der beste Receiver nichts. Ich habe mich für die All for one entschieden, diese ist nicht nur recht schick, sondern liefert als Aktivantenne auch noch gute Ergebnisse ab.

Viel Spaß mit dem Gerät
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Entspricht den Anforderungen, klare Kaufempfehlung, 11. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Ich habe einen alten Philips-Röhrenfernseher, der nur SCART-Eingänge hat. DVB-T habe ich bis jetzt über einen exotischen Receiver OPENTEL mit Festplatte und Twin-Tuner empfangen, Signal wird von einer aktiven Zimmerantenne mit 36 db Verstärkung eingespeist.

Ich war mit dieser Kombination zufrieden bis auf die Tatsache, dass der OPENTEL-Receiver kontinuerlich 20 Watt aus der Dose zieht, egal wenn On / Off. Daher habe ich nach einem neuen Receiver gesucht, welcher einen Twin-Tuner und PVR-Möglichkeit besitzt und dabei erheblich sparsamer ist.

Nach langer Suche im Internet, u. a. bei Amazon, und auch bei MediaMarkt und ProMarkt, habe ich mich nun für Xoro entschieden, und zwar für den HRT 8300, da dies anscheinend die neueste Variante mit besseren HW-Komponenten und einem HDMI-Ausgang ist (den kann ich bspw. dann später verwenden, wenn ich mich irgendwann mal für einen neuen Fernseher entscheide).

Ich habe also bei Amazon den Xoro HRT 8300 in Kombination mit einem Transcend Ultraspeed 32 GB USB-Stick bestellt.

Anschluss an die vorhandenen Geräte (Fernseher über SCART, Antenne) klappte ohne Probleme. Der Receiver ist sehr klein, somit passt überall in die Regale. Nach dem Einschalten braucht das Gerät ca. 8 bis 9 Sekunden zum Booten.

Nach dem ersten Einschalten hat das Ding die Programme abgesucht und eigentlich alles gefunden. Einzig musste ich noch als Ausgang unbedingt auf "SCART" von "HDMI/RGB" umschalten, da ansonsten war alles exterm überscharf gezeichnet.

Das Bild ist hervorragend, Ton auch. Störungen in Empfang treten extrem selten auf (unbeachtet der 2 Handys und 1 BlackBerry in Raum), und wenn schon, dann kommen nur kleine Klötzchen, aber es findet keine Unterbrechung des Tons statt, was nicht so bei anderen Receivern war.

Umschaltung zwischen den Kanälen geht echt schnell.

EPG gefällt ebenso, funktioniert flott und macht stabilen Eindruck. Beim Navigieren werden die fehlenden Informationen schnell nachgeladen.

Die Aufnahmen auf USB-Stick klappen hervorragend, keine Aussetzer in Bild / Ton. 50 Minuten Aufzeichnung belegt knapp 1450 MB (sprich etwa 1,5 GB pro Stunde).

Was mir jedoch fehlt - die Möglichkeit, beim Anschauen der Aufzeichnungen die Bookmarks zu setzen, damit man irgendwann später von einer Stelle wieder weiter schaut, wo man aufgehört hatte. Daher nur 4 Sterne.

Die Bedienung ist für ein so komplexes Gerät ziemlich einfach, man sieht nach kurzer Zeit ohne jegliche Anleitung, dass auf der Fernbedienung die "Shortcuts" für die meisten Funktionen vorhanden sind, wie Media Player, PVR, Timer-Liste etc.

A propo Bedienungsanleitung. Diese wird in Druckform geliefert, was heute nicht unbedingt selbsverständlich ist.

Bis jetzt keine Probleme mit Firmware. Die Version im Gerät ist von Oktober 2011. Auf der Hersteller-Web-Seite ist jedoch schon die Version von 14.05.2012 zu sehen, also wenn Probleme doch irgendwann kommen - einem Update (über USB-Medium) steht nichts im Wege.

Ich hoffe, das Gerätchen hält paar Jahre durch. Macht Spaß.

*** WICHTIGES UPDATE *** Bei dem Betrieb hat sich heraus gestellt, dass man mit diesem Gerät gleichzeitig 2 Sendungen aufnehmen und die dritte dazu noch schauen kann!! Es geht so: man nimmt bspw. 1 Sendung irgendwo aus Programmpaket von Pro7 und eine aus RTL-Paket. Dann wird die Liste der Kanäle auf ein Mal nur auf N24 / Pro7 / SAT1 / Kabel1 / RTL / RTL2 / SuperRTL / VOX eingegrenzt und man kann auf einem dieser 8 Kanäle noch was gucken!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis / Leistungsverhältnis stimmt, 2. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Ich habe lange gezögert aber die neueste Firmware vom 15.05.2012 (Version: 1.1.4) hat dann doch den Ausschlag zum Kauf gegeben. Endlich ist es möglich die Programmnamen aus dem EPG in den Timer zu übernehmen. Positv ist daher schon mal dass dieses häufig geforderte Feature nun implementiert ist.

Das Gerät ist erst seit wenigen Tagen in Gebrauch, das erste Fazit:
+ Alle DVB-T Känäle werden gefunden und können sortiert werden
+ Aufnahme über EPG, Timer und sofort über REC möglich
+ Der zweite Receiver ist praktisch, da man während der Aufnahme auch einen anderen Kanal sehen kann.
+ Die wesentlichen Medien-Formate werden unterstützt, Anzeige der Untertitel und Wechsel der Audio-Sprache funktioniert
+ habe ich nicht getestet, aber es gibt die Option eine aktive Antenne direkt mit 5V zu versorgen, das spart ein Netzteil

- Die EPG Infos werden leider nicht einmal täglich gelesen und gespeichert (wie bei meinem alten Technisat Digicorder T1), sondern stehen nur verzögert zur Verfügung
- Man kann nicht an der Stelle fortsetzen, an der gestoppt worden ist, Vorspulen bzw. in Zeitblöcken springen funktionert allerdings gut
- Die helle LED wurde schon mehrfach erwähnt, da bleibt nur abkleben
- Man vermisst einen zweiten USB Anschluss auf der Rückseite, da es ziemlich nervig ist, die Kabel immer zu sehen, wenn man die Festplatte zur Aufnahme immer angeschlossen hat. Habe zwar auch einen Winkelstecker erworben, löst das Problem nicht wirklich.

Ich hätte für ein besseres Gerät auch mehr Geld investiert. Leider hatte jede DVB-T Recorder / Media-Player kombination ihre Macken und Einschränkungen. Hätte Technisat einen würdigen Nachfolger des T1 produziert oder ASUS dem TV Pro einen vergelichbaren DVB-T Recorder spendiert, wäre dies Geräte meiner Wahl gewesen. Aber 2,5 mal soviel wie beim XORO zu investieren und dann mit dem DBV-T Recorder unzufrieden zu sein war dann doch keine Alternative.

Wenn man also Preis und Leistung des XORO sieht kann man wirklich nicht meckern. Wenn man also H.264 Media Player und DVB-T Recorder in einem Gerät möchte und auf Netzwerk und Youtube & Co. verzichten kann, hat man hier eine recht preisgünstige Lösung.

Update 05.06.2012
-----------------
Leider kollidiert die Fernbedienung meines Toshiba Fernsehers mit der des XORO, d.h. bestimmte Tasten der Fernbedienung des Fernsehers führen zu diversen Reaktionen des XORO. Das ist natürlich ziemliche störend. Zum Glück benötigt man während man den XORO nutzt im Wesentlichen die Lautstärke-Einstellung und die kollidert zum Glück nicht.

Die DVB-T Bildqualität ist gut, wenn man die Auflösung auf 576 reduziert und besser den Fernseher das 1080 Upscaling machen lässt. Zumindest mein Toshiba liefert hier (wahrscheinlich durhc Resolution+) das bessere Bild.

Update 12.06.2012
-----------------
Beim Media Player existiert die unschöne Einschränkung, dass Dateinamen nach ca. 12 Zeichen nur noch ausgepunktet werden. Wenn die wesentlichen Infos erst später kommen hat man Pech gehabt. Ich hatte gehofft, dass über die Info Taste der gesamte Dateiname angezeigt wird. Dem ist leider nicht so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Gerät mit Aufnahmefunktion! Eine Alternative zu teuren DVD Brennern!, 17. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Einfache, sehr schnelle Installation (keine 5 Minuten!) alle Sender (trotz DVB-T Randgebiet) wurden sofort gefunden.
Das Gerät hat eine tolle Bildqualität dank HDMI und 1080p upscaling.
Empfang tadellos, die Programme werden ruckelfrei und ohne Bauklötze abgespielt.
Gute Empfangsqualität ohne Störungen oder Aussetzer.
Ich hatte schon einmal eine sehr teure andere Box eines namhaften Herstellers mit T., mit der ich bei jedem vorbeifahrendem Moped Störungen hatte.
Einfach zu Bedienen.
Aufnahme des TV Programms per Sofortaufnahmeknopf, komfortabel per EPG oder Timer auf USB Stick oder USB Festplatte.
Eine günstige Alternative zu viel teureren DVD Brennern oder Festplattenrecordern.
Abspielen der Aufnahmen einfach und komfortabel mit der DVB-T Box oder USB Stick im PC.
Der Windows Mediaplayer spielt die Dateien ohne meckern ab.
Die Aufnahmen haben die Endung .TS
Einfach die Dateiendung umbenannt in AVI oder VOB lassen Sie sich problemlos auf DVD brennen.
Minus:
Zubehör wie HDMI Kabel oder USB Stick sind nicht dabei.
Sehr helle LED auf der Frontseite.
Tip:
Ein kleines Stückchen Tesa und darauf einen Tupfer mit einem CD Marker.
Es leuchtet dann immer noch etwas u. ist spurlos entfernbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut und zweckmäßig, 25. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Ich habe das Gerät jetzt 7 Tage.
Das Einschalten der DVB-T Box XORO 8300 geht sehr schnell vonstatten. Die deutsche Bedienungsanleitung ist gut verständlich. Die Ersteinrichtung ist schnell erledigt: es werden 27 Sender ( Berlin ) gefunden. Dann bin ich ins Menü gegangen, habe die aktive Antenne
Kathrein BZD30 auf 5 V eingeschaltet, neuen Suchlauf gestartet, die alten Sender gelöscht, und in wenigen Minuten sind 39 Sender gefunden.
Die Sender lassen sich unkompliziert an die gewünschte
Stelle verschieben.
Im Menü/Audio-Videoausgabe + ok erscheint ein Fenster mit den Auflösungen:
576p/50, 720p/50, 1080i/25, 1080p.
Ich habe bei Audio-Videoausgabe die Pfeile rechts oder links benutzt. Hierbei hat sich das Gerät aufgehängt und ließ sich nicht mehr bedienen, worauf ich den KD von XORO angerufen habe und dann das Gerät zurückgeschickt habe.
Amazon hat den Betrag umgehend erstattet und ich habe das Gerät neu bestellt.
Beim 2. Gerät passierte dasselbe. Diesmal habe ich telefonisch mit dem KD von XORO die Geräte ausgeschaltet, stromlos gemacht, mit einer Scartverbindung die Auflösung eingestellt und dann wieder das HDMI-Kabel angestöpselt und alles war in Ordnung. Auch beim Einstellen mit der RES-Taste stürtzt der 8300 ab.

Es wäre schön, wenn sich mal jemand zu diesem Sachverhalt melden würde.

Die Aufnahme (u. mit gleichzeitigem Sehen eines anderen
Senders) mit REC, EPG oder im Menü/Timer funktioniert einwandfrei.
Beim Abspielen der aufgenommenen Sendung unterbricht man mit Pause (und nicht mit Stop!) und setzt die Wiedergabe mit Play fort.
Die Sender schalten schnell um. Die Beleuchtung am Display ist m. E. nicht übermäßig hell.
Wenn EPG zu langsam einliest, ein Tip: das Programm anklicken, dann wird das Einlesen aktiviert.
Mein Fernseher (HD ready) hat keinen guten A/D Wandler.
Dank HRT 8300 zieht ein Fußball bei Sportsendungen nun keinen weißen Streifen mehr hinter sich her.
Etwas möchte ich noch erwähnen, weil ich eine Weile brauchte, bis ich es heraus fand. Die Lautstärke der Kopfhörer kann man an der Fernbedienung des XORO regeln
und an der FB des Fernsehers die Lautstärke ganz leise stellen, wenn der Ton am Fernseher nicht zu hören sein soll.
Meine neue S-ATA - Festplatte 500 GB Seagate Barracuda 7200.12 mit NTFS formatiert, spielt ab, nimmt aber leider nicht auf.
Als ich sie mit dem Gerät in FAT32 formatiert hatte, wird sie nicht mehr erkannt.
Eine andere 500 GB FP ohne Netzteil und eine 80 GB Festplatte mit Netzteil und auch Sticks nehmen auf.
Ob eine herkömmliche NTFS-Festplatte aufnimmt, weiß ich nicht.
Umbenannte TS-Dateien in mpg, avi oder vob werden abgespielt. Längere Aufnahmen müssen aber am PC mit einem Programm wieder zusammengefügt werden.
Das Stromkabel ist mit einem Meter etwas kurz, aber ansonsten bin ich mit dem HRT 8300 voll zufrieden, darum vergebe ich 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Insgesamt ein gelungenes Gerät, 20. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
+ gute Bildqualität, Upscaler (Tipp: muss im Menü>Präferenzen>Audio/Videoausgabe eingestellt werden)
+ intuitive Bedienung
+ Fernbedienung muss nicht unbedingt direkt auf das Gerät gerichtet werden
+ Twin Tuner (auf eine externe Festplatte/USB-Stick aufnehmen, ein anderes Programm anschauen)
+ Fotos/Videos auf der Festplatte können wiedergegeben werden
+ die aufenommenen Sendungen können umbenannt werden (eigestellt ist nur der Sendername)
+ in den Aufnahmen kann relativ einfach und schnell hin- und hergespult werden, das Gerät merkt sich allerdings
nicht, wo man zuletzt aus einer Wiedergabe ausgestiegen ist
+ Top Videotext, wenngleich etwas gewöhnungsbedürftige Schriftart
+ leise, keine Lüftergeräusche

- das Kontrolllicht beleuchtet das ganze Zimmer wahlweise in Rot oder Grün (lässt sich mit einem Edding beheben)
- EPG schaltet beim Durchblättern um (hier war sicher vorgesehen, dass nur in einem Bild-in-Bild umgeschaltet
werden sollte, das funktioniert aber nicht)
- während einer Aufnahme funktioniert weder Videotext noch EPG

Wie man sieht, überwiegen für mich die Vorteile. Dass während einer Aufnahme der Videotext und die EPG nicht funktionieren, treibt mich aber schier zum Wahnsinn. Insgesamt ist das aber das beste DVB-T-Gerät, dass ich bisher hatte. Ich hatte bereits einige und war verwöhnt von einem Sagem-Gerät mit Festplatte, das es leider nicht mehr am Markt gibt.

Insgesamt bin ich zufrieden mit diesem Gerät und kann es weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wo bleibt das Firmware-Update¿¿, 27. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Xoro HRT 8300 HD DVB-T Twin-Receiver (HDTV, HDMI, 1080p-Medienplayer, USB 2.0, PVR Ready) schwarz (Elektronik)
Das Gerät hätte alle wichtigen technischen Vorraussetzung, wie schon
öfters hier beschrieben.
Es liest alle wichtigen Formate (MPG; MP4; M4V; in MKV, MOV und AVI).
Die Bildqualität ist ausgezeichnet.

Leider ist es nicht alltagstauglich.
Es macht einen Neustart nach Aufnahmeende! Dadurch wird die laufende
Sendung unterbrochen, auch eine eventuelle zweite getimete Aufnahme,
die damit nicht fertig aufgenommen wird. Auch hat eine zweite Aufnahme
eine wesentlich schlechtere Qualität! Und das lag definitiv nicht an der
Festplattengeschwindigkeit, da es mit andern Receivern funktioniert!

Bei Aufnahmen muß man auch wissen, was wo läuft, da nur die Sender
und die Zeit angezeigt werden im Aufnahme-Ordner, nicht die eigentliche
Sendung. Das Problem hatten auch schon die Vorgänger!

Das OSD geht über das untere Drittel des Bildschirms... und zeigt trotzdem
nur ca. 10 Zeichen des EPG's an... das damit oft nicht zu entziffern ist.
Beim Vorspulen hat man hingegen kein Display und man weiß nie, wie weit
man schon ist! Keine GoTo-Funktion.
Mir wurde ein Film kurz vor Ende unterbrochen und bis ich wieder
am richtigen Punkt war vergingen knappe vier Minuten.

Ferner ist mir die Favoritenfunktion noch nicht verständlich oder evtl.
wirklich nicht nutzbar...

Möglicherweise wird das Gerät brauchbarer nach dem ersten Firmware-Update.
So ist es mehr Ärgernis als Freude.

Erwähnenswert ist auch noch die Aufteilung der Fernbedienung. Ich muß die
Tasten auch nach einigen Wochen immer noch suchen, da sie in meinen
Augen nicht Benutzerfreundlich sondern eher willkürlich bzw. evtl. platzsparend angeordnet sind.

Nachtrag vom 09.09.2012
Es wurde zwar manches verbessert, aber auch nach dem Firmware-Update ist das
Gerät nicht alltagstauglich.

Jede Bewertung über einem Stern ist mir ungeheuer.
Ein Twin-Tuner und man kann nicht mal EPG aufmachen, wenn eine Aufnahme aktiv ist¿
Läßt man das Gerät aus Versehen durchlaufen, wird die Platte zugemüllt, bis
der Xoro abstürzt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen