Kundenrezensionen


17 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

57 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die eierlegende Wollmilchsau, 7. Februar 2012
Von 
Peter Franke (Biberach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sony NWZ-Z1050 16 GB WALKMAN (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Liebe Leserinnen und Leser,

nach nun intensiver Nutzung möchte ich Ihnen meine Eindrücke zu dem neuen MP3 Player von Sony übermitteln.

Da ich bereits mehrere Sony MP3 Player besitze und auch umfangreich getestet habe, möchte ich diese Rezension in 2 Teile aufbauen. Für den Neukäufer, der bis dato noch keinen MP3 Player besitzt und für Besitzer älterer Geräte. Ich hoffe Ihr seht mir nach, dass ich so ausschweifend bin, aber wer viel Geld investieren möchte, sollte auch danach zufrieden sein.

Verpackung/Wertigkeit des Players:
-------------------------------------------
Meine bisherigen Sony MP3 Player waren qualitativ immer sehr gut. Hier macht auch der Z1050 keine Ausnahme. Alles fühlt sich wertig an. Das Display ist mit 4,3 Zoll riesig. Vergleichbar mit dem Display eines aktuellen Samsung Galaxy S2. Die Bedienung ist intuitiv. Nach dem Einschalten wird das Land bzw. die Sprache konfiguriert und die Anzeige für Datumsformat sowie die Uhrzeit selbst. Danach ist das Telefon" (so steht es wirklich dort) eingerichtet. Android ist eben primär für Smartphones gedacht, daher hat man hier keine Ausnahme gemacht ;-)
Speicher: Der Z1050 wird mit 16GB, der Z1060 mit 32GB ausgeliefert.
Da androidbasierte Modelle selbstredend bzw. auf jedes Bedürfnis selbst eingerichtet werden können, werde ich darauf nicht näher eingehen. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und sollte daher auch nach seinen Wünschen alles einstellen können.
Um Apps downloaden zu können, benötigen Sie in jedem Fall ein Googlemail-Konto.

Das Display ist scharf und detailreich, jedoch ist es für mein Empfinden sehr stark vom Betrachtungswinkel abhängig. Wenn man gerade auf das Display schaut hat man wirklich alles im Blick. Seitlich betrachtet verblassen die Farben schon etwas. Ob dies entscheidend für den Kauf eines MP3-Players ist, muss jeder für sich entscheiden. Für mich spielt das keine Rolle.

Im Lieferumfang enthalten ist ein Verbindungskabel USB auf Sonyspezifischem Stecker sowie die In-Ears und 3 verschiedene Stöpselaufsätze. Da kein Netzstecker vorhanden ist ein kleiner Tipp: Der Netzteilstecker des Iphone lädt ebenfalls mit 5V. Somit kann auch herkömmlich aufgeladen werden. Das Netzteil des Ipads hat jedoch 10V, daher rate ich hier eher vom Betrieb ab. Ob dies nun Schäden verursachen würde, möchte ich einfach nicht testen. Dies war nun der allgemeine Teil. Nun möchte ich in Neukäufer und Altbesitzer von MP3 Player unterteilen:

1. Teil - Neukäufer
-----------------------
Die gängigen Formate wie MP3 oder AAC (Advanced Audio Coding - wird von Apple benutzt) funktionieren wunderbar. Wer beispielsweise gerne Hörbücher liest, der sollte um Sony eher einen Bogen machen. Diese werden nicht unterstützt (gerade Audible oder dergleichen). Wer beispielsweise mit dem Windows Media Player seine Bibliothek verwaltet, kann per Drag&Drop Verfahren die Musik auf den Walkman synchronisieren. Gleichzeitig ist auch ohne Verwendung einer speziellen Software von Sony das Überspielen als Wechselspeicher möglich. Das empfinde ich als großen Pluspunkt.
Lassen Sie sich nicht von meinem 2. Teil verunsichern. Der Sound des Z1050 ist wirklich hervorragend. Ich habe hier nur einen Vergleich zum älteren X1050 gezogen, der meines Erachtens im Detail besser ist. Aber das ist wirklich Motzen auf sehr hohem Niveau. Die mitgelieferten In-Ears sind für den Anfang in Ordnung, können aber mit qualitativ höherwertigen In-Ears nicht mithalten. Das Kabel ist extrem dünn (hierzu habe ich Vergleichsbilder hochgeladen). Der erste Kabelbruch ist meines Erachtens schon vorprogrammiert.

Zur Akkulaufzeit: Hier kann man Sony nur gratulieren. Trotz Androidsystem mit vielen Möglichkeiten der Spielerei und Ablenkungen hält der Akku wirklich sehr lange. Ich habe nun ein komplettes Wochenende mit dem Player gespielt, gesurft und natürlich meistens ausgiebig Musik gehört. Der Akku ist immer noch zu einem Viertel voll. Das hat Sony wirklich gut gemacht. Kleiner Tipp: Bluetooth und Wlan einfach dann ausschalten, wenn man es nicht benutzt. Das gleiche gilt für die Bildschirmhelligkeit. Diese etwas runterfahren. Das spart nochmals Akkulaufzeit.

2. Teil - Besitzer älterer Produkte bzw. des X1050
------------------------------------------------------------
Ich besitze bis dato einen Sony X1050 MP3 Player und benutze diesen mit Ultimate Ears Triple Fi 10 In-Ears. Daher muss ich einen Vergleich heranziehen, was den Klang betrifft. Vom Grundaufbau sind beide Geräte komplett unterschiedlich. Der Z1050 ist mit Android ausgestattet, während der X1050 ein Sony-eigenes System benutzt.

Gegenüber dem X1050 hat der Z1050 kein Noise Cancelling verbaut, womit auch andere In-Ears mitgeliefert wurden. Die In-Ears vom X1050 fand ich gar nicht mal soo schlecht, aber die In-Ears vom Z1050 haben einfach einen schlechteren Halt (wenngleich man durch die verschiedenen Stöpsel seine Wunschgröße selbst konfigurieren kann) sowie einen für mein Empfinden schlechteren Sound. Bilder zu den beiden In-Ears bezüglich der Kabeldicke habe ich ebenfalls eingestellt.

Kommen wir zum Kernstück des Players: Beide Player wurden mit denselben Parametern (Equalizer, etc.) eingestellt. Der Sound vom X1050 ist meiner Meinung nach dem Sound des Z1050 etwas überlegen. Irgendwie klingt der X1050 etwas frischer und luftiger. Der Bass ist beim X1050 dominanter, wobei er auch beim Z1050 gut zur Geltung kommt. Den Vergleich habe ich mit verschiedenen Alben herangezogen (Richtung Dub Step, Rock, Drum & Bass, Trance, Soundtracks).
Die Lautstärke ist beim X1050 wesentlich höher als beim Z1050. Dies bedeutet nicht, dass der Z1050 leise ist, jedoch kann man den X1050 wesentlich höher einstellen. Gerade mit dem Gebrauch von höherwertigen In-Ears kommt dort kein Krächzen oder Klirren auf. Ich höre Musik auf dem X1050 bei Volume 11-15. Das ist für meine Öhrchen noch ausreichend. Beim Z1050 muss man fast schon auf 80-90% der maximalen Lautstärke gehen um diesen Bereich abzudecken. Der X1050 kann allerdings bis auf Volume 30 gestellt werden. Dies als Vergleich. Ob man laut bzw. ganz laut Musik hören muss oder nicht, spielt ja keine Rolle, es geht eher um das Können.

Der Z1050 hat Bluetooth verbaut. Somit kann auch Musik an eine externe Quelle/Box gestreamt werden. Nach dem Pairen des Z1050 mit dem Bose Soundlink konnte ich auch diese Funktion testen und war ebenfalls begeistert über die Möglichkeit des Streamens. Die Qualität ist wunderbar.

Die Bedienung: Gegenüber dem X1050 hat der Z1050 natürlich viel mehr Möglichkeiten durch das Androidsystem. Hier macht das Surfen bzw. spielen oder auch Videos anschauen wesentlich mehr Spaß. Da ich aber beide Produkte primär wegen der MP3-Funktion in Bedienung habe, ist der Mehrwert für mich persönlich nicht entscheidend. Wenn ich die Wahl gehabt hätte, ob einen besseren Player oder eben Android mit allem PiPaPo....ich hätte den besseren Player genommen.

Beim Z1050 gibt es keine Lockfunktion, wie es beim X1050 der Fall ist. Sobald man das Gerät ausschaltet, ist es auch gleichzeitig gesperrt. Nun hat der Z1050 eine blaue Walkmantaste, mit der sich der Player öffnet und man intuitiv zwischen den Titeln hin und herschalten kann. Laut/Leise kann man auch trotz gesperrtem Display verstellen. Das finde ich auch sehr hilfreich.

Zum optischen Vergleich habe ich einige Bilder hochgeladen, die beide Modelle nebeneinander aufzeigt.

Fazit:
-------

Für Erstkäufer würde ich 5 Sterne vergeben. Wer bereits den X1050 besitzt und auf die Bluetooth-Schnittstelle verzichten kann sowie die Spielereien nicht brauch, benötigt das Update auf einen neueren Player meines Erachtens nicht zwingend. Der X1050 hat eine längere Akkulaufzeit, wobei die des Z1050 wirklich sehr gut ist. Rein subjektiv bewertet würde ich dem Player somit gegenüber dem X1050 eine 4,5-Sterne Bewertung geben. Dies ergibt aufgerundet dennoch 5 Sterne, da der Player wirklich gut ist. Meine Kritik befindet sich auf einem hohen Niveau, daher liest sich die Rezension vielleicht dezent negativer, als sie tatsächlich ist.

Sollten Sie sich für den Kauf des Sony Z1050 MP3 Player entscheiden, wünsche ich Ihnen viel Spaß mit dem Produkt.

Falls Sie diese Rezension für zu einseitig empfunden haben sollten, bitte ich um Entschuldigung, aber das ist mein subjektiver Eindruck nach eingängiger Nutzung des Artikels. Gerne dürfen Sie mich mittels Kommentarbutton kontaktieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Spitzen-MP3-Player mit einer Fülle an Funktionen und Möglichkeiten, 23. Februar 2012
Von 
Florian Hoffmann (Homburg/Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony NWZ-Z1050 16 GB WALKMAN (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nach langjähriger mehr oder weniger zufriedener Nutzung eines Phillips MP3-Players und später eines Apple iPod Nano 8GB kann ich nun den neuen Sony NWZZ1050B MP3-Player mein Eigen nennen. Es handelt sich hierbei um die neueste Generation der legendären Sony Walkman-Reihe, die Anfang der Achtziger Jahre ihren Anfang nahm.
Alles in allem handelt es sich um ein hervorragendes und teilweise innovatives Qualitätsprodukt, das über viele Stärken, aber auch so manche Schwäche verfügt.

1. ERSTER EINDRUCK (Grundlegendes, Maße, Design, Bedienelemente, Installation):
Zuerst überrascht der neue Walkman mit seiner recht stattlichen Größe: Er ist gute 13 cm lang, 7 cm breit und max. 1,1 cm dick, das Display an sich misst ca. 9,5 x 5,7 cm. Wiegen tut das Gerät ca. 153 Gramm. Auf den ersten Blick könnte man meinen, man hätte ein Smartphone vor sich, die ja heute eh irgendwie alle gleich aussehen. Es liegt recht gut in der Hand, könnte aber für manchen etwas zu groß sein.

Dennoch lässt sich über das Design eigentlich nur Positives sagen. Mit seiner Hochglanz-Oberfläche, die aus Touchscreen und lackiertem Rand besteht und der zur optimierten Griffigkeit leicht geschwungenen, matten violetten (oder schwarzen) Rückseite, macht der NWZZ1050B einen sehr schicken und, wie man so sagt, "durchgestylten" Eindruck.

An Bedienelementen findet sich der An-/Ausschalter links am oberen Rand, die violette Walkman-Taste, die einen direkt zum Musik-Player führt, am Rand rechts unten (für Rechtshänder auf Daumenhöhe, für Linkshänder auf Mittelfingerhöhe), die Lautstärketaste am Rand rechts oben und eine per Nadel o.ä. drückbare Reset-Taste auf der Rückseite. Unterhalb des Displays gibt es noch drei weitere dauerhaft sichtbaren Elemente, die aber Teil des Touchscreens sind: Ein "Zurück"-, ein Home- und Einstellungs-Button.

Es gibt drei Anschlüsse, nämlich Kopfhörer-, HDMI- und einen Sony-Spezial-USB-Anschluss zum Aufladen und Übertragen von Inhalten über einen Computer. Außerdem ist das Gerät natürlich Bluetooth- und auch WLAN-fähig. Desweiteren verwendet der Walkman ein Android OS-Betriebssystem.

Die Installation ist kinderleicht und nach Anschluss des Geräts an einem Computer wird man problemlos und verständlich durch alle Schritte geführt. Die Software befindet sich auf dem USB-Speicher und enthält das ausführliche Benutzerhandbuch und die Übertragungssoftware MediaGo. In dem mitgelieferten Quick Start Guide befinden sich nur die notwendigsten Informationen. Als nächstes gilt es nun, den Walkman mit Inhalten zu füttern.

2. DATENÜBERTRAGUNG:
Das Wichtigste bei einem Musik-Player ist selbstredend die Musik. Die Übertragung erfolgt hier über die MediaGo-Software, die erst einmal ein wenig Eingewöhnung erfordert. Nach der Installation sucht die Software den Computer automatisch nach verwendbaren Inhalten ab. Er übernimmt auch praktischerweise die gespeicherten Daten von iTunes (über andere Programme kann ich nichts sagen). Bei der Startseite der Medienbibliothek erhält man eine übersichtliche Zusammenfassung über alle Inhalte. Es gibt keine Ladezeiten und alles ist schnell aufrufbar.

Die Darstellung der Inhalte ist übersichtlich und wenn man die gängigen Programme kennt, gibt es hier auch keine großen Überraschungen. Das Abspielen der Musik erfolgt problemlos. Sehr schlecht ist die Tatsache, dass man die Felder nicht einfach anklicken und bearbeiten kann. Man muss dafür immer über einen Rechtsklick auf Eigenschaften gehen, was sehr umständlich gelöst ist.

Seltsamerweise hat die Software immer wieder Inhalte doppelt eingefügt, wodurch das Ganze dann doch sehr an Übersichtlichkeit einbüßt.

Es ist auch möglich, Inhalte von iTunes per Drag & Drop in die MediaGo-Software und dann auf "Walkman" zu befördern. Nach vielen Stunden der Übertragung (die immer sehr flott verläuft) von etwa 1.500 Songs (7 GB) sollte der Walkman dann endlich mal ausprobiert werden.

Kurz nach Ansicht der Musibibliothek im Walkman selbst, musste ich feststellen, dass es hunderte Songs mit unbekannten Interpreten und Alben gibt, bei der Ansicht in MediaGo sind die betreffenden Titel allerdings einwandfrei beschriftet. Nun habe ich gesehen, dass dies oft Titel sind, die doppelt in MediaGo gespeichert waren. Wählt man anstatt der ersten immer die zweiten Titel aus, übernimmt sie der Walkman korrekt. Leider tut er das aber nicht in allen Fällen, deshalb habe ich jetzt immer noch etliche Titel mit angeblich unbekannten Interpreten auf dem Walkman und weiß nicht, was ich weiter tun kann.

Abschließend muss man zur MediaGo-Software sagen, dass sie offenbar nicht einwandfrei im Bezug auf die Übertragung funktioniert.

3. BENUTZUNG:
3.1 MUSIKPLAYER
Beim ersten Einsatz gibt es schon den ersten großen Minuspunkt. Wenn ich das Gerät anschalte, dauert es erstmal gute zwanzig Sekunden, bis es "hochgefahren" ist. Direkt Musik hören ist nicht drin, da die Aktualisierung der Datenbank nochmal gute vierzig Sekunden braucht, vorher erkennt er gar keine Inhalte. Wenn man bedenkt, dass ich mit meinem iPod innerhalb von zwei Sekunden Musik hören konnte, ist eine Minute schlicht inakzeptabel.

Ist man in der Biblothek angelangt, zeigt sich alles sehr übersichtlich und aufgeräumt. Sie kann über Titel, Alben, Interpreten, Musikstile, Veröffentlichungsdatum, Kürlich hinzugefügt, Playlists und Ordner angezeigt werden. Das Scrollen funktioniert sehr gut. Bei schnellerem Scrollen erscheint am rechten Rand ein Balken zur Schnellauswahl über Buchstaben. Greift man beim Scrollen jedoch zu weit unten, zieht man die Schnellansicht des Musikplayers auf. Die Ansicht der Bibliothek ist normalerweise im Listenstil gehalten, jedoch gibt es auch eine raffinierte Titelbildansicht, die sich über Album und Titel sortieren lässt. Hier erscheinen die Titel als Bilder in einer Art 3D-Ansicht. Die Bilder selbst kann man drehen und verschieben, wie man will. Eine sehr nette und grafisch schön aufbereitete Spielerei.

Der Musikplayer ist ebenfalls schön gestaltet. Es zeigt sich das Cover in den oberen zwei Dritteln (falls kein Cover vorhanden, werden bunte Flächen mit den Titeln angezeigt) und Titelinformationen (Songname, Interpret und Album), Buttons (Play/Pause, Vorwärts, Zurück) und eine Zeitleiste, die man auch bedienen kann. Bei der Cover-Anzeige kann man auch blättern. Nach links erhält man eine alternative Titelliste (inklusive Interpret und Laufzeit), nach rechts zunächst eine Songtextseite, dann eine Seite mit ausführlichen Titelinformationen. Bei Titel, Interpret und Album gibt es zusätzliche Detailoptionen. Wählt man die Lupe an, hat man die Möglichkeit Browser, Musik oder YouTube anzuwählen.

Ganz oben gibt es zudem eine Akku- und Uhrzeit-Anzeige.

Keine Frage, der Musikplayer ist einfach erstklassig gemacht. Tolle Funktionalität, tolles Design, viele Optionen - ganz stark.

Desweiteren bietet der Walkman die sogenannten SensMe-Kanäle. Hier gibt es die Kategorien Energetic, Emotional, Lounge, Dance, Extreme, Upbeat, Relax, Mellow, Morning, Daytime, Evening, Night und Midnight. Das Gerät teilt die Songs selbst in die Kategorien ein und tatsächlich passt die Auswahl oft ganz gut, manchmal aber auch nicht so ganz. Trotzdem eine sehr nette Idee, ebenfalls grafisch schön aufbereitet.

Natürlich gibt es auch die üblichen Shuffle- und Repeat-Funktionen.

Meistens benutze ich meine MP3-Player beim Autofahren über einen FM-Transmitter. Hier erweist sich der NWZZ1050 als etwas unpraktisch, denn man kann nicht einfach auf eine Taste drücken, um einen Song weiterzuspringen, sondern muss erst auf den W.-Button oder den An-/Ausschalter drücken, um den Touchscreen zu aktivieren. Dann muss man aber erst noch den Touchscreen per Schiebeschalter entsperren. Erst jetzt kann man wieder den Musikplayer benutzen. Das ist unnötig kompliziert, vielleicht wäre es besser, die üblichen Bedienelemente als echte Tasten zu integrieren, hier ist der Touchscreen für mich persönlich ein klarer Rückschritt. Über die sogenannte W.Control kann man den Musikplayer auf dem Touchscreen immerhin noch intuitiv bedienen (durch Wischen und Tippen) und die Tastensperre erscheint auch nicht immer.

3.2 TOUCHSCREEN
Der Touchscreen weiß größtenteils zu überzeugen. Er ist reaktionsschnell und vor allem ist das Display auch aus extremen Winkeln noch gut lesbar. Bei Sonnenschein oder anderen Reflexionen bleibt es auch noch verhältnismäßig gut sichtbar. Ich bin nicht der größte Anhänger von Touchscreens und auch hier muss ich feststellen, dass er nicht immer so reagiert, wie man das möchte. Auch die Tatsache, dass das Display bei Benutzung von Handschuhen nicht reagiert, empfinde ich als störend. Eine Integrierung von ein paar essentiellen Tasten fände ich wie gesagt sehr sinnvoll.

3.3 SOUND
Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten, die Musik o.a. abzuspielen. Zum einen wäre da der sogenannte xLOUD Lautsprechersystem. Das sind zwei Mini-Lautsprecheröffnungen, die wirklich überraschend guten Sound produzieren. Das klingt natürlich noch etwas dünn, aber doch bedeutend dynamischer und besser, als man es erwarten würde. Gar keine schlechte Alternative.

Über die mitglieferten InEar-Kopfhörer (inklusive drei verschiedene Größen für die Aufsetzer) fällt zunächst auf, dass die Bass-Performance sehr gut ist. Auch ansonsten ist mein subjektiver Eindruck über die Klangqualität sehr gut.

Zur Verfeinerung des Klangs gibt es eine großartige Vielzahl an Tools: VPT Surround-Effekte (Studio, Live, Club, Stadion, Matrix), einen Equalizer mit verschiedenen Voreinstellungen (Heavy, Pop, Jazz, Speziell) und fünf individuell verstellbaren Reglern. Außerdem gibt es die Möglichkeit, einen DSEE Klangverstärker zuzuschalten, der hohe Frequenzen ergänzt, man kann "Clear Stereo" aktivieren, um das Übersprechen von linkem und rechtem Kanal zu reduzieren und der "Dynamic Normalizer" minimiert Lautstärkeunterschiede zwischen den Titeln. Hier hat Sony wirklich gute Arbeit geleistet.

Über das Autoradio (bei mir ein FM-Transmitter) erscheint ein leichtes Rauschen, das ich vorher mit anderen Playern noch nie vernommen habe, jedoch nur bei den Pausen zwischen den Titeln.

3.4 AKKU
Die Ladezeit des Akkus über den Computer ist relativ hoch. Pro 25 % Akkuleistung benötigt man nach meinen bisherigen Messungen eine gute Stunde. Jedoch überzeugt die Akkuleistung sehr: Bei knapp über 2 1/2 Stunden Musikplayer-Betrieb im Flugmodus (ohne WLAN und Bluetooth) und häufigem Rumschalten verbraucht der NWZZ1050 gerade mal 15 % Akku - großartige Werte. Wie hoch der Verschleiss ist, wird dann natürlich erst nach einer Weile feststellbar sein. Hierfür ist auch die Bildschirmhelligkeit am niedrigsten Punkt, jedoch ist das völlig ausreichend und fällt nicht mal negativ auf.

Man kann das Gerät sehr gut feintunen, z.B. lassen sich Animationen auch ausschalten. Über die Optionen "Status" und "Akkuverbrauch" erhält man eine sehr ausführliche Übersicht über den - Überraschung - Akkuverbrauch. Es wird genau gezeigt, wieviel Prozent Akku noch vorhanden sind, welche Komponenenten am meisten verbrauchen und wie lange das Gerät schon insgesamt oder zur jeweiligen Sitzung in Betrieb war. Auch im Bereich Akku ein echtes Spitzenprodukt.

4 FAZIT
Im Großen und Ganzen ist der Sony NWZZ1050 B MP3-Player ein richtig geiles Ding, das durch schickes Design, höchste Qualität, tolle grafische Aufbereitung und einer enormen Fülle an Funktionen brilliert. Auch im Bereich Akkuleistung und Sound zeigt man sich in toller Verfassung. Bis auf ein paar kleine, aber nicht zu unterschätzende Mankos (siehe MediaGo-Übertragung, zusätzliche Tasten) handelt es sich hier um ein echtes Klasse-Produkt, das man nur empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial, 5. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Sony NWZ-Z1050 16 GB WALKMAN (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android) schwarz (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Sony Mp3 Player sieht sehr edel aus und liegt super in der Hand. Vom Gewicht her genau richtig - nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer .

Er ist geringfügig größer als mein Galaxy SII.

Dank Android ist er anders als andere Mp3 Player und das ist auch gut so,denn..... man kann seine Funktionen fast unendlich erweitern.

Die beiliegende Anleitung musste ich nicht mal zur Hand nehmen - die Bedienung und Einrichtung ist ganz einfach.
Positiv:

- GPS- Empfänger
- Surfen im Internet geht super schnell
- Display, schöne Farben
- Touchscreen reagiert sehr präzise
- Extra Walkmantaste (bei gesperrtem Display erscheint nur der Spieler und kann trotzdem bedient werden. Tolle Sache. Man muss nicht extra entsperren, drückt aber auch nicht versehentlich auf andere Anwendungen

Negativ:
- Die Kopfhörer fand ich persönlich vom Klang her nicht gut und benutze meine eigenen
- Der Speicher ist nicht erweiterbar

Was gefällt mir gut am Player speziell:

Viele Einstellungsmöglichkeiten, z. B. Equalizer, Surround, Klangverstärker, Clear Stereo, Dynamic Normalizer, xLOUD, Clear Phase usw.

Besonders gut finde ich, dass die Lautstärke nicht gedrosselt wird. Bei meinem vorherigen Player hat mich das echt genervt. Ich entscheide, wie laut die Musik sein soll.

Seit ich den Sony Player habe, liegt mein SGS II in der Ecke. Das nutze ich nur noch zum Telefonieren. Internet surfen, Facebook, E-Mail, Spiele....alles läuft bei mir jetzt auf dem neuen Teil. Sogar meine Kindle-Books habe ich jetzt drauf.

Navigation hab ich auch getestet und läuft einwandfrei.

Hatte bisher auch noch keinerlei Abstürze oder ähnliches. Bin super zufrieden mit dem Mp3 Player.

Was mich aber total überzeugt hat......der Akku!!!!!!! Seit drei Tagen spiele ich mit dem Teil ......Musik, facebook, Internet, E-Mail,Navi....und der Akku ist immer noch halb voll. :-O Der Wahnsinn!!! Mein Smartphone hätte nach ein paar Stunden schlapp gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes, audiophiles Entertainment Paket für unterwegs, 22. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schönen guten Tag,
ich hatte diesen mp3-Player schon lange im Blick weil ich ihn vor gut einem halben Jahr in einem Media Markt testen konnte und sofort von ihm angetan war.
Die Verarbeitung ist überdurchschnittlich gut und das Design gefällt mir ausgesprochen gut, modern aber trotzdem edel.
Musik ist, wenn man so will, meine große Leidenschaft und begleitet mich immer und überall. Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln worüber ich rede wenn ich von Klangqualität
spreche sage ich Ihnen, dass ich zum Musik hören unterwegs ein Paar Ultimate Ears Custom 5 Pro Ohrhörer benutze welche mehr als das doppelte des Preises dieses Players kosten.

Als Vergleich hierzu ziehe ich ein iPad 1 herbei welches bis jetzt als mobiles Abspielgerät herhalten musste aber in Sachen Audioqualität wirklich keine Konkurrenz darstellt. Mit schlechteren bzw. stärker komprimierten Musikstücken klingt der Sony besser(!) als das iPad, mit WAV Files ist das ein Traum und wird nur der Form wegen erwähnt. Dieser Kollege hat dass in seinem Youtube Video ([...]) gut auf den Punkt gebracht, er benutzt ebenfalls wirklich gute Monitore um damit Musik zu hören. Ich besitze natürlich keinerlei Rechte an diesem Video, aber es hat mir die Kaufentscheidung deutlich erleichtert, evtl. hilft es dem ein oder anderen ja genauso.

Positive zusammengefasst:

- hervorragende Klangqulität (s. Video und Sony homepage)
- sinnvolle und super funktionierende Klangverbesserungs Möglichkeiten
- tolle Verarbeitung und ein großartiges Display mit einer Auflösung von 480x800 Bildpunkten und super Schwarzwerten, top!
- durch Andoird sehr vielseitig, kann auch als Organizer etc. benutzt werden
- zügig und gut geeignet zum surfen im Internet über w-lan
- integriertes GPS welches Offline Navigation ermöglicht wenn in Google Maps der gebrauchte Kartenausschnitt vorher gespeichert wird (ich benutze Karten für den kompletten Raum Köln, Bonn, Düren, Euskirchen, Bad Münstereifel und den dazugehörigen Dörfern und diese Karte ist gerade einmal 81MB groß, man könnte diesbezüglich ohne Probleme ganz Deutschland abspeichern, wirklich praktisch!)
- Daten können per Drag&Drop auf den Player gezogen werden
- der integrierte Lautsprecher ist deutlich besser als der eines iPod's oder eines iPad's und kann mit guten Smartphones locker mithalten

Was verhindert also eine 5-Sterne Bewertung?
Nun, zunächst einmal die Software Version. Android 2.3.4 ist weder state-of-the-art noch ausgereift, einige Einstellungen die ich von meinem iPad bezüglich der Display Sperre kenne habe ich hier schmerzlich vermmisst. Der Sony Kundenservice wusste noch nichts über ein geplantes Update auf Android 4, wirklich schade. Zweitens kann der Player von Haus aus kein Flac abspielen. Gut, dass kann man durch eine passende Android Applikation ausbessern aber dann treten folgende Probleme auf:
1. die Klangverbesserungs Einstellungen funktionieren nur mit der von Sony vorinstallierten Applikation da sie dort integriert sind, nicht in den Einstellungen des Gerätes!
2. einige, wirklich gute Apps Unterstützen Flac erst ab einer neueren Android Version und fallen damit komplett raus
3. die praktische "W"-Taste, die sich an der Seite des Players befindet, funktioniert nur mit der Sony Musik Applikation
4. gute Apps sind kostenpflichtig und eine Kreditkarte besitze ich nicht -> umständlich sich aus dem Store etwas herunterzuladen. Klar, es gibt "Prepaid" Kreditkarten, aber die haben einen Mindestbetrag der aufgeladen werden muss damit man sie überhaupt kaufen kann.
Der nächste Punkt ist die Akku Laufzeit. Hier hätte Sony mehr rausholen können, es ist kein 3G Modul eingebaut aber wenn man einige Applikationen regelmäßig nutzt geht der Akku nach 2 Tagen spätestens leer, es befindet sich zudem kein USB-Netzteil im Lieferumfang, also muss er ersteinmal immer am PC geladen werden.
Es sind nur 27,5GB von 32GB frei zur Verwendung, dass ist etwas wenig und er hat keinen Micro-SDHC Steckplatz.

Negative zusammengefasst:

-"alte" Software Version und daurch resultierende Nachteile
- schmächtiger Lieferumfang
- Akkulaufzeit okay aber nicht überragend
- Speicher nicht erweiterbar
- keine Kamera (ist mir zwar schnurz aber sollte erwähnt werden)

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Fazit:

Wie man sieht überwiegen die Postiven Aspekte und für mich als audiophilen Musik Liebhaber ist das Teil wirklich ein hervorragendes Gerät, da kann kein anderer Player dieser Preisklasse
mithalten geschweigedenn ernsthaft konkurrieren. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt und es macht Spaß das Gerät zu benutzen, es tut was es soll und das ohne Aussetzer oder ernsthaften Macken trotz des Android Betriebssystemes. Für Ohrhörer oder nieder ohmige Kopfhörer ist er sogar besser geeigenet als der Colorfly C4 von Colorful der deutlich mehr kostet, ich hatte ihn schon einmal bei mir zu Gast und kann deswegen einen Vergleich ziehen.

Wer Musik liebt und auf Spielereien wie eine Kamera verzichten kann sollte hier zuschlagen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen guter bis sehr guter Player, 22. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach 3 Cowon Playern wollte ich mal was Anderes und bin aufgrund der guten Bewertungen bei dem Sony NWZZ1060R gelandet.
Von meinen Cowon's war ich klanglich sehr verwöhnt aber der Sony kommt an diesen Sound nicht ganz heran.
Die beigelegten Ohrstöpsel lässt man besser in der Tüte denn die taugen gar nichts. Über den Google Store hab ich erst mal 4 Equalizer App's installiert und alle ausprobiert. Den besten behalten und in Verbindung mit meinen Bose InEars ist der Klang schon erheblich besser geworden. Vor allem die Bässe, die vorher praktisch nicht vorhanden waren, kommen gut an.
Über die Bedienbarkeit, Display usw. ist alles was hier in den Rezessionen zu lesen ist, richtig und treffend wiedergegeben.
Die Akkulaufzeit, angegeben mit 14 Stunden bei Musik, wird fast (12 Std.) erreicht. Allerdings nur wenn man nicht großartig mit dem Gerät rumspielt und Wlan und Display ausgeschaltet ist. Eine SleepTimer App (im Google Store) schaltet den Musikplayer nach eingestellter Zeit ab, z.B. zum Einschlafen. Hier gibt es durch das Android Betriebssystem unendliche Möglichkeiten den Player zu erweitern.
Nur telefonieren geht nicht. Stimmt nicht ganz, wer eine FritzBox besitzt installiert sich die kostenlose FritzApp. Bei eingeschaltetem Wlan bucht sich der Player wie ein Dect Telefon in die Fritz Box ein und schon kann man telefonieren wie mit einem schnurlosen Telefon.
Unbedingt notwendig ist eine Tasche bzw. Schutzhülle da der Player recht glatt ist und einem schnell aus der Hand gleiten kann.
Ich hab mir die originale Tasche von Sony gekauft, im Sony Store. Sie war allerdings nicht ganz billig.
Ein Highlight wäre noch eine Speichererweiterungsmöglichkeit gewesen. Aber gut, 32 GB ist ja schon Einiges.
Es schreibt hier jemand das man mit der beiligenden Software "MediaGo" den Player mit Musik beladen kann.
Mann muss sie nicht zwingend installieren. Es geht auch mit dem Windows Explorer per Drag and Drop.
Ich hab den Kauf bis jetzt nicht bereut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Klangerlebnis für Musikliebhaber, 12. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Sony NWZ-Z1050 16 GB WALKMAN (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android) schwarz (Elektronik)
Seit einigen Tagen habe ich nun den Walkam 1050 (16GB) - welchen es auch in der 32GB Version (Z1060) gibt und möchte nun natürlich kurz darüber etwas loswerden.

Im Zubehör enthalten sind Kopfhörer + Ohrstöpsel in den Größen S-L, ein USB-Kabel, Kurzanleitung & Co. Die Software ist auf dem integrieren Flashspeicher des Walkmans gespeichert.

Das Äußere:
An der oberen Seite befindet sich die Taste für die Tastensperre, welche gleichzeitig auch zum Ausschalten des Gerätes dient.
An der rechten Seite findet man die Tasten für die Lautstärkeregelung, die W-Taste und den HDMI-Ausgang.
Die linke Seite hat keine Tasten. Unten befindet sich noch der Anschluss für das USB-Kabel und der Klingen-Stecker für Kopfhörer.
Auf der Rückseite liegt der Lautsprecher.
Das Display ist 4,3" groß und hat somit schon seine Größe. Für meine kleinen Frauenhände fast schon etwas zu groß - aber es geht noch.
Am untersten Bildschirmrand findet man drei "Tasten" für die Bedienung des Bildschirm (Zurücktaste, Homescreen, Menü mit Einstellungen, Apps verwalten usw.)

System:
Auf dem Walkman Z1050 ist das Betriebssystem Android, allerdings die Version 2.3.
Beim ersten Starten wird man durch eine kurze Installation (Sprache, Datum usw.) geführt - was sehr fix geht.
Danach hat man 5 Homescreens, die man individuell gestalten kann.
Der Walkman verfügt über Wlan, Bluetooth und GPS. Hier wäre 3G noch sehr praktisch gewesen.
Im Walkman Z1050 hat Sony alle Entwicklungen eingebaut, die die Klangqualität verbessern: S-Master MX Verstärker, Clear Audio (Clear Stereo, VTP, Clear Bass, Clear Phas, Dynamic Normalizer, DSEE).
Durch DLNA kann man Musik, Bilder & Co auf andere DLNA-Fähige Geräte "beamen".
Für mehr Spielspaß wurde noch ein G-Sensor verbaut, der den Spielen eine neue Dimension verleiht.
Die W-Taste führt mich, egal wo ich mich gerade befinde, zu meinem Musikplayer. So kann ich schnell das Liedwechseln und durch erneutes Drücken der W-Taste lande ich wieder dort, wo ich vorher schon war.

Musik hören:
Zum Musikhören kann man den eigenen Musikplayer von Sony nutzen, welcher viele Einstellungsmöglichkeiten bietet.
Im Musikplayer hat man die Auswahl zwischen den "Oberansichten" Bibliothek, SenseMe-Kanäle und Titelbildansicht.
Die Bibliothek lässt sich nochmal unterteilen in alle Titel, Alben, Interpreten, ...
Bei SenseMe werden die einzelnen Liefer nach bestimmten Kriterien analysiert und in Kategorien einsortiert.
Einige Kategorien sind z.B. Energisch, Emotional, Chillout, Dance und Entspannung. So hat man zu seiner Stimmung direkt die passenden Lieder.
In der Titelbildansicht kann ich die Bilder der Alben selbst anordnen (ähnlich Bildschirm) und so schneller auf meine Lieblingsmusik zugreifen.

Der Klang ist wirklich super. Durch die vielen Technologien kann ich die Lautstärke voll aufdrehen und vernehme trotzdem kein Rauschen. Zusätzlich kann ich bei den Liedern eine gleichmäßige Lautstärke einstellen, sodass ich nicht einige Titel lauter und andere leiser habe.
Über den Lautsprecher finde ich die Klangqualität schon sehr gut und alles klingt sehr rein. Mit Kopfhörern ist das Klangerlebnis noch viel besser und man möchte gar nicht mehr aufhören.
Durch VTP kann ich verschiedene Klangeindrücke erzeuge (Studio, Live, Club, Stadion, Matrix) - wodurch die Lieder gleich ganz anders klingen.
Wenn mir die Standardeinstellungen von Sony nicht gefallen, kann ich mit dem Equalizer auch selbst die Soundqualität einstellen - was bei mir bisher nicht nötig war.

Display & Touchscreen:
Das 4,3" große Display lässt viel Platz, um sich auszutoben. Der Touchscreen reagiert präzise und hat auch keine Hänger.
Im Sonnenlicht schwächelt das Display allerdings etwas und es spiegelt , wodurch man natürlich nicht mehr alles auf dem Display erkennt.
Wiederum sehr positiv: Ich kann das Display sehr weit zur Seite neigen und trotzdem ist noch alles klar und deutlich zu erkennen.

Sonstiges:
Mit dem Entertainment-Wunder kann man natürlich auch Videos abspielen, wofür Sony einen eigenen Video-Player installiert hat. Auch Radiohören ist kein Problem, da sich im Kopfhörerkabel eine Antenne befindet.
Sonys Musicdienst Music Unlimited bietet den Zugriff auf über 10 Millionen Songs, die immer und überall abrufbar sind (Voraussetzung: Internet und Abo bei Music Unlimited).

Fazit:
Ich bin mit dem Walkman Z1050 mehr als zufrieden. Viele werden es zwar nicht verstehen, warum man sich so einen großen Walkman kauft, anstatt ein Smartphone zu nutzen, aber Musikliebhaber werden mich verstehen. Die Klangqualität spricht für sich und ist jeden Cent wert.
Am Ende bleibt mir nur zu sagen: For Music Lovers, By Music Lovers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufen lohnt sich!, 7. Juni 2012
Habe mich für diesen mp3-Player entschieden.
Dieser Kauf hat sich aufjedenfall gelohnt.
Der Klang ist spitze und ich bin überrascht von der langen Akkulaufzeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Smartphone ohne Phone, aber smart, 2. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Walkman ist schlichtweg genau das Gerät, was ich gesucht habe. Im letzten November wurde mein alter Palm gestohlen und ich brauchte einen Nachfolger.

Das Gerät ist gut verarbeitet, es funktioniert zuverlässig. Es ist auch kein Pseudo-Apple-Design (d.h. nicht schwarz mit abgerundeten Ecken). Die Soundqualität ist super, der beste mp3-Player, den ich je hatte, auch wenn ich kaum Musik damit höre.

Ich nutze ihn als Organizer und Kleinstbrowser. Es gibt schon ein Update auf Android 4.0 auf der Sony-Seite, aber ich hatte noch keine Gelegenheit zur Installation.

Für meine Situation und mein Leben das ideale Gerät. Manch ein anderer mag sich freilich fragen, wozu es das braucht im Zeitalter der Smartphones.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Perfekt, 14. September 2013
1. keine Zwangsregistrierung wegen Produktfreischaltung, ( ist nur Blödsinn ! )
2. an USB-port, aufladen über USB Musik überspielen und los, ( super ! )
3. keine Umständliche Erklärung was man machen soll, der einfache Menschenverstand reicht aus um das Gerät zu bedienen,
Bedienungsanleitung ist zwar mit dabei, brauch man aber nicht, ( noch leichtere Bedienung, das wird schwer ! )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ich benutze ihn als Musikfernbedienung bei meinem Verstärker, 9. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Sony NWZ-Z1050 16 GB WALKMAN (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Android) schwarz (Elektronik)
im walkmandisplay lassen sich verschiedene kassettenwalkmans animieren das laesst

Altes feeling wieder hochkommen paralell zum Massenspeicher von 16 Gigabyte eine sache die dem
Ipodtouch eindeutig fehlt

+ Micro HDMI Buchse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen