holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

  • Mirror
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2007
Zu dem zweiten Album der Düsterrocker aus Tokyo muss ich sagen, dass es um einiges abwechslungsreicher ist als sein Vorgänger [Col:Set]. Die 4 Jungs von D'espairs Ray haben wirklich ein breites Band an verschiedenen Einflüssen gewählt.
So gibt es zum Beispiel Lieder wie "Squall" und "Kogoeru yoru ni saita hana", die einen deutlichen Pop Rock Anteil vorweisen aber auch Lieder wie "Sixty°°Nine", welches sogar tanzbar ist und ordentlich durch die Gehörgänge knallt, oder die wunderschön traurige Ballade "Screen".
Sänger Hizumi bewegt wie man es von ihm kennt zwischen sanften tröstenden Klängen und brutalem Geschreie und harmoniert mit seiner wunderschönen tiefen Stimme perfekt mit der erstklassigen Musik von Karyu, Zero und Tsukasa. Insgesamt denke ich das D'espairs Ray ihr Handwerk wirklich gut verstehen und mit ihrem zweiten Album das erste sogar noch übertroffen haben. Ein Kauf ist sehr lohnenswert.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2007
diese ganze J Rock Geschichte ist bisher so ziemlich an mir vorbei gegangen und die bisherigen Sachen die mir zu Ohren gekommen sind haben auch dafür gesorgt das ich mit diesem Genre bisher nicht viel anfangen konnte! Das neue zweite Album der japanischen Schock Industrial Rocker D espairs Ray jedoch hat mich , zumindestens was diese Band angeht eines besseren belehrt und ich muß sagen das dieses Album überraschend gut geworden ist ! D espairs ray verstehen es nämlich am besten die mixtur aus Death und Gothic Metal, Pop und Industrial Rock zu vermischen , schmeissen mit großspurigen melodien nur so um sich und warten mit bratzigen Gitarren auf und sorgen somit für eine stimmige und runde Sache!
Ich habe zum ersten Mal nicht den Eindruck das in diesem genre das Image nicht im Vordergrund steht sondern die Musik und das Album an sich ist verdammt gut produziert! Auch für bisherige J- Rock skeptiker ein Anhörungsversuch wert ; ich hab es auch getan und sie mir dann gekauft und bin begeistert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2007
Nachdem für mich etwas enttäuschenden Debüt Album Coll:Set was leider viel zu wenig Ohrwurmpotenzial besaß, überrascht mich der Nachfolger Mirror umso mehr. Hizumi, Karyu, Tsukasa und Zero bieten uns nämlich einen völlig anderen Sound als im Vorgänger Album. Nichtmals Dir En Grey (die sehr oft ihren Musikstil wechseln) haben schonmal so einen wandel hinbekommen. Auf Mirror sind überwiegend ruhige und melodische Stücke. Gekreischt wird nur selten. Vielleicht werden einige Fans mit dem neuen Sound nicht ganz so zurecht kommen, aber ohne jetzt genau auf die Tracks einzugehen kann ich sagen dass das Album durch und durch gelungen ist. An meinen All Time Favorite Withering To Death von Dir En Grey reicht Mirror leider nicht heran, aber dennoch ein sehr emotionales und gut klingendes Album das endlich Ohrwurmpotenzial bietet. Schlecht scheint Mirror ja nicht angekommen zu sein, D'espairs Ray sind immer nur Erfolgreich und touren auch in diesem Jahr wieder durch die Welt. Mirror ist eine nette Überraschung, und die Limited Edition bietet noch einige Extras wie Musikvideos und einem englisch Booklet. die 5 Sterne haben sich die Jungs verdient.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2007
zu aller erst weiß jeder fan die lange lange wartezeit auf ein neues album von despa sicher zu schätzen. umso erfreulicher ist es dann auch zu sehen, dass die band sich eindeutig verbessert hat. gut, wie kann man "coll:set" noch toppen? despa kann es! "mirror" ist wie erwartet ein unglaublich rockiges und tiefgehendes album. man merkt deutlich, wie lange und intensiv die vier jungs daran gearbeitet haben! die mühe hört man einfach! und in meinen augen kann es nur besser werden, weil ich weiß, dass d'espairs ray auch weiterhin das talent besitzt, uns fans immer wieder in staunen zu versetzen!

wahnsinns album! ein absolutes muss!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2011
Ich finde Déspairs Ray echt klasse und bin jetzt megaglücklich mit meiner neuen CD. Sie ist echt toll und ich kann sie guten Gewissens weiterempfehlen. Jedoch finde ich dieses Album nicht ganz so gut wie Coll:set aber das ist nur meine Meinung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,29 €
11,99 €