Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auch die deutsche DVD!!!
Ich warte schon seit Ewigkeiten auf die deutsche DVD-Version dieses Films! Jetzt nach dem Tod von Steve Jobs kam wohl jemand auf die Idee, dass sich die DVD auch bei uns ganz gut verkaufen könnte. Ich hatte mir den Film damals noch auf guter alter VHS-Kassette gekauft und ich liebe ihn bis heute. Noah Wyle als Steve Jobs und Anthony Michael Hall sind meiner Meinung...
Veröffentlicht am 23. Februar 2012 von Lorenz

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider muß ich bestätigen: Schwach!
Wer die Biographie von Steve Jobs gelesen hat, wird bei dieser DVD bitter enttäuscht sein. Wie schon ein Vorredner beschrieben hat, werden hier nur wirr Szenen angerissen, teilweise mit Halbwahrheiten. Die Schauspieler passen nicht zu den Charakteren im Buch, auch solche banalen Fehler wie z. B. der Name von Steve Jobs Freundin "Arlene" anstatt "Chrisann" sind...
Vor 5 Monaten von Michele veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auch die deutsche DVD!!!, 23. Februar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Ich warte schon seit Ewigkeiten auf die deutsche DVD-Version dieses Films! Jetzt nach dem Tod von Steve Jobs kam wohl jemand auf die Idee, dass sich die DVD auch bei uns ganz gut verkaufen könnte. Ich hatte mir den Film damals noch auf guter alter VHS-Kassette gekauft und ich liebe ihn bis heute. Noah Wyle als Steve Jobs und Anthony Michael Hall sind meiner Meinung nach ideale Besetzungen für die Rollen. Noah Wyle ist ja auch als Darsteller von Steve Jobs für einen Film über Jobs Leben im Gespräch. Er bringt die verschiedenen Seiten von Steve Jobs sehr gut rüber. Auch Joey Slotnick als junger Technik-Crack Steve Wozniak spielt seine Rolle toll.
Die Story mag an einigen Stellen nicht zu 100% den wahren Ereignissen entsprechen, aber sowohl die Aufbruchstimmung am Beginn des PC-Zeitalters als auch der Konflikt zwischen Apple und Microsoft werden sehr gut vermittelt.
Alles in allem ist der Film sicher keine High-End-Produktion, aber für IT-Fans auf jeden Fall ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als jObs, 31. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Der Film ist um Längen besser als der neue Jobs Film mit Ashton Kutcher da die Story in diesem alten Film Realistischer am Original ist von der Umsetzung und auch mehr Schlüsselszenen gezeigt werden im leben des Steve Jobs.

und dem neuen Film Jobs werden mehr die Hintergründe bei Apple beleuchtet ohne dabei zu zeigen das Steve Jobs ein Choleriker war. Wodurch er schon fast Sympathisch rüber kommt in dem Film.

Hingegen in dem alten film wird besser gezeigt wie schlecht er seine Leute behandelt hat und wie fies er zu seiner Freundin war mit der seine erste Tochter hatte! Also man sollte rug beide filme schauen aber diesen Film Favorisieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Netter Film, 28. Januar 2001
Ein netter Unterhaltungs-Film, der die Enstehungsgeschichte des PCs erzählen möchte, allerdings fast ausschliesslich auf das Verhältnis Jobs vs. Gates eingeht. Diese Beziehung wird sehr überzeugend dargestellt: Gates, der den Fernseher klaut und Jobs, der sich bei Gates beschwert, dass er nicht mehr den Fernseher klauen darf. (Dieses Beispiel wird im Film erklärt...)
Wer mehr Infos über das Valley bis zur Neuzeit haben will, dem sei "Silicon Valley Story" von David Kaplan empfohlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur toll!, 8. April 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Ich kannte diesen Film schon, hatte ihn auf Video-Cassette und als arte-Fernsehaufnahme gespeichert.

Nun besitze ich ihn also in absolut einwandfreier Bild- und Tonqualität.

Zur Story selbst bleibt nicht viel zu sagen: Der apple-Hype ist ungebrochen und deshalb wird jeder apple-Fan die Anfänge und Entstehung der Geschichte kennen.

Dass Steve Jobs nicht gerade "nett" mit seinen Mitmenschen umging und dass er seiner Zeit voraus war, düfte hinlänglich bekannt sein. Mit Noah Wyle wurde der beste Kanditat für die Rolle des Steve Jobs gewählt und ich kann nur hoffen, dass er auch für den angekündigten Sony-Film zur Verfügung steht.

Dieser Film bringt unterhaltsam und informativ auf den Punkt, was aus der einstigen Garagen-Firma wurde und warum Bill Gates und Steve Jobs nicht wirklich Freunde werden konnten.

Es bleibt einzig die Frage, weshalb eine Neuauflage - diesmal auf DVD - erst nach dem Tod des apple-Visionärs möglich war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Film mit schlechter Synchro, 7. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Die Silicon Valley Story beschäftigt sich mit den Anfängen von Microsoft und Apple und ganz besonders Steve Jobs, Bill Gates und Steve Wozniak. Ich erinnere mich noch gut an den Tag, als mein erster Heimcomputer auf meinem Schreibtisch stand. Das war Mitte der Achtziger, also gut ein Jahrzehnt, nachdem der Apple II die Branche aufgemischt hat. Der Amiga hatte bereits eine graphische Benutzeroberfläche, aber das grundlegende Betriebssystem war ein DOS, so daß man noch viel mit der Steuerung des Computers über Tastatur zu tun hatte und einen Großteil seiner Zeit am Computer mit BASIC verbrachte. Heute blicke ich ein bischen mit Wehmut auf diese Zeit zurück und lese und schaue alles, was sich mit den Anfängen der Homecomputerzeit beschäftigt und dann ist dieser Film geradezu Pflicht.

Die Silicon Valley Story beschreibt den Aufstieg von Apple von einer Garagenklitsche zu einem der größten Computerkonzerne und beschäftigt sich dabei hauptsächlich mit den schillernden Applegründern. Steve Jobs verwandlung von einem rastlosen, getriebenen Stundenten zu einem Firmenlenker mit diktatorischen Zügen wird genial dargestellt von Noah Wyle, der den Apple-Chef absolut glaubwürdig rüberbringt. Steve Wozniak, dessen technische Genialität und Begeisterungsfähigkeit überhaupt erst den Apple-Computer hervorbrachte wirkt am Ende eher ernüchtert von den Reibereien in der Firma. Wozniak wird sehr sympathisch und glaubwürdig von Joey Slotnick gespielt. In einem anderen Handlungsstrang geht es um den Aufstieg der Firma Microsoft von einer Hinterhofklitsche zum Weltkonzern. Bill Gates wird als Chefnerd sehr gut von Anthony Michael Hall dargestellt.

Auch die Nebenrollen sind hervorragend besetzt, so daß wir die Gelegenheit haben, auch Paul Allen, Steve Ballmer (herrlich exzentrisch) und Ed Roberts kennen zu lernen, deren Namen sicher allen ein Begriff ist, die sich für die Geschichte des Computers interessieren. Der Film selbst ist eigentlich ein Fernsehfilm. Das geringere Budget merkt man dem Film auch an, wenn man ihn mit “The Social Network” vergleicht, aber die Produzenten haben ohne Zweifel das beste draus gemacht. Die Machart des Films ist ein bischen verspielt und naiv, aber das fängt den Geist der damaligen Zeit eigentlich sehr gut ein und Humor kommt auch nicht zu kurz.

In einer Szene von Die Silicon Valley Story wird eine Vorstandssitzung beim Computerkonzern Xerox gezeigt, die von ihren Ingenieuren die erste Computermaus gezeigt bekommen, die sie gerade entwickelt haben. Die Anzugträger reichen die Maus herum wie eine tote Ratte bis der Konzernchef seine Entwickler bösartig fragt: “Glauben sie allen ernstes, unser Konzern verkauft ein Gerät namens Maus?” Die wurde dann von Apple rausgebracht.

Ein wenig verwirrend wirkt der Film in den ersten Minuten, wo drei Zeitsprünge, von 1984 nach 1997 und dann nach 1971 stattfinden. Dann läuft die Handlung linear weiter, so daß man sich davon nicht verunsichern lassen sollte. Toll ist auch die Hintergrundmusik, die den Geist der damaligen Zeit gut einfängt. Für Leute, die sich für die Thematik interessieren absolute Pflicht, für alle anderen aber auch sehenswert.

Eine Sache noch: Die deutsche Sychronisation von Die Silicon Valley Story ist absolut grottenschlecht und kann den Film regelrecht versauen. Darum am besten in der englischen Originalfassung mit Untertitel anschauen. Demnächst soll ein neuer Film über das Leben von Steve Jobs mit Ashton Kutcher rauskommen. Die ersten Szenen fand ich ziemlich schlecht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie Noah Wyles Darstellung von Steve Jobs von Ashton Kutcher übertroffen werden soll. Lieber Die Silicon Valley Story anschauen, als auf den neuen Film zu warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein muss für die ganze Menschheit!, 3. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Bill Gates ein Genie? Nein nur ein kleiner fieser Typ. Steve Jobs ein Genie? Ja was Charisma angeht schon! Die ganze Entstehung von unserem Computerzeitalter in den Anfängen bis 1997, ein absolutes muss. Es ist die spannendste Story aller Zeiten, sehr amüsant und nicht langweilig verfilmt. Die Details stimmen fast 100% mit der wahren Geschichte von Apple und Microsoft den Wegbereitern des Personal Computing überein. Wer einen Mac besitz wird sich dieses Video bestimmt kaufen, wer einen PC mit Windows zu Hause stehen hat auch, nur danach will wahrscheinlich Jeder WindowsPC Besitzer in die Reihen der Apple Besitzer wechseln. 95 Minuten Spannung, Spass und Thrill. Super! Schade, dass dieser Film nicht im Kino lief... Hoffentlich aber bald im TV!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prima, 9. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Alles prima. Hält was versprochen wird. Preiswert und gut. Einfach toll. Super, riesig, großartig, sensationell, einzigartig, extraklasse, Wahnsinn und phantastisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider muß ich bestätigen: Schwach!, 29. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Wer die Biographie von Steve Jobs gelesen hat, wird bei dieser DVD bitter enttäuscht sein. Wie schon ein Vorredner beschrieben hat, werden hier nur wirr Szenen angerissen, teilweise mit Halbwahrheiten. Die Schauspieler passen nicht zu den Charakteren im Buch, auch solche banalen Fehler wie z. B. der Name von Steve Jobs Freundin "Arlene" anstatt "Chrisann" sind einfach schwach. Auch Bill Gates wird hier sehr lächerlich dargestellt, wie ich finde - was gar nicht zur Charakterbeschreibung in der Biographie von Steve Jobs paßt. Man weiß nicht, soll das nun eine Parodie sein oder die Geschichte darstellen. Bei mir kam es nicht an. Der zeitliche Ablauf paßt auch nicht. Und so wichtige Themen, warum "Apple" nun Apple heißt, kommen hier leider gar nicht rüber.
Schade um's Geld und die Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Pflicht DVD für jeden Informatiker, 22. April 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Trotzdem der Film bereit einige Jahre alt ist, zeigt er in wunderbarer Art und Weise die Geschichte von Gates und Jobs, von Apple und Microsoft bzw. der ganzen Industrie. Durch die Biografie von Jobs weiß ich heute, dass der Film 100% authentisch ist. Sehenswert, ein Pflichtfilm für jeden Informatiker oder an der IT interesiserten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auf einer DVD in Deutsch!, 11. April 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Silicon Valley Story (DVD)
Steve Jobs ist tot und schon wird wieder mit einem toten Geld verdient. Was ich in diesem fall gut finde weil der Film auf DVD in deutsch raus gekommen ist. Zur DVD: kein wendecover das Bild ist für eine DVD noch okay aber viel besser als auf VHS! Der Ton ist in Deutsch 2.0 also Stereo die DVD hat leiter kein Bonus. Der Film ist auch was für leute die kein Apple fan sind. Es ist mal schön zu sehen und hören wie alles so angefangen hat und das am ende jeder mehr oder weniger was von den andern gelehrnt hat. Ein schöner Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xac27d384)

Dieses Produkt

Die Silicon Valley Story
Die Silicon Valley Story von Martyn Burke (DVD - 2012)
EUR 12,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen