Kundenrezensionen


124 Rezensionen
5 Sterne:
 (78)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


71 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Teil mit sinnvoller Ausstattung
Ich muß zugeben, daß mich vor allem das Design der USV zum Kauf verführt hat. Da ich früher schon mehrere kleine USV von APC in Verwendung hatte, war ich sicher, daß ich kein schlechtes Gerät kaufe, APC hätte aber leistungsfähigere Einheiten für ungefähr denselben Preis im Angebot. Nur: ich verwende die USV mit meinem...
Veröffentlicht am 3. März 2010 von Johann Schweigl

versus
114 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zielgruppe lautes Büro mit alter Technik
Leider muß ich mich einigen Vorrednern anschließen.

Anhand des Designs, des Preises und der Leistungsfähigkeit, ist diese UPS dem Einsatz im kleinen Office oder Zuhause zuzuordnen. APC ordnet diese UPS in ihrer Produktlinie der Office-Anwendung zu.

Da mir als erstes ebenfalls das Summen auffiel (genaugenommen handelt es sich um einen...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2010 von C. Ellwart


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

71 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Teil mit sinnvoller Ausstattung, 3. März 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich muß zugeben, daß mich vor allem das Design der USV zum Kauf verführt hat. Da ich früher schon mehrere kleine USV von APC in Verwendung hatte, war ich sicher, daß ich kein schlechtes Gerät kaufe, APC hätte aber leistungsfähigere Einheiten für ungefähr denselben Preis im Angebot. Nur: ich verwende die USV mit meinem Storage Server und dem WNDR3700 WLAN Router/Switch, was grade mal um die 70 Watt unter Last verbraucht, daher reicht diese völlig aus und ist auch optisch eine Zierde. Das Display ist ein weiterer großer Bonus, da man den aktuellen Verbrauch, Laufzeit etc. jederzeit ablesen kann. Mein Server läuft unter Ubuntu 9.10 amd64 Server, mit apcupsd funtioniert die Verbindung via USB zur USV bestens. Drei Tage nach der Installation kam ein unfreiwilliger Test: Wasserglas unglücklich umgekippt und eine Steckdose kurzgeschlossen, finster war's. Die RS550 hat gepiept, apcupsd ist laut Logfile korrekt angesprungen, der Server ist weitergelaufen. Laut Display hätte die Batterie für 20 Minuten gereicht.

Kurzum: sehr empfehlenswertes Teil, vor allem wenn man die USV nicht im Serverraum verstecken kann und im Büro auch was für's Auge mag.

Nachtrag: Ich bin nach wie vor mit dem Teil sehr zufrieden, allerdings gibt es einen kleinen Wermutstropfen: Die USV kann auch in eine Ethernetverbinung eingeklinkt werden, um Spikes über das Netzwerkkabel abzufangen. Eine Gigabit-Verbindung kommt allerings dann nicht mehr zustande, das Gerät hinter der USV handelt mit dem Gigabit-Switch nur mehr eine 100MBit-Verbindung aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nicht geräuschlos im Standby..., 16. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Wollte das Gerät im Wohnzimmer zum Schutz der HiFi Geräte einsetzen. Die Back-UPS Pro 900 sollte meine in die Jahre gekommene Back UPS ES 550 ersetzen. Leider ist ein ständiges Brummen im ganzen Raum deutlich wahrnehmbar, selbst bei leisen Filmpassagen. Das machte das Gerät daher praktisch unbrauchbar für diesen Einsatzzweck.
Auch die Stromaufnahme der Pro 900 ist höher als die der Back UPS 550. Die Pro 900 wird sogar warm!

Die Stromaufnahme liegt irgendwo zwischen 10-20 Watt im Standby.
(Bei der Back UPS ES 550 sind es weniger als 5 Watt. Außerdem ist die ES 550 absolut geräuschlos im Standby)

Hier noch einige Details zur Pro 900:
Die drei Schaltknöpfe sind IMMER weiß beleuchtet.
Die Hintergrundbeleuchtung der LCD Anzeige kann man dagegen abschalten.
Die USV hat auch je einen Ausgang für Master und Slave Geräte. Das heißt wenn der Master in Standby geht (die Standby Stromaufnahme ist programmierbar) dann wird der Slave-Ausgang komplett vom Netz getrennt. Die Master/Slave Funktion ist auch deaktivierbar.
Insgesamt stehen acht Ausgänge (Kaltgerätebuchsen) mit Überspannungsschutz zur Verfügung. Vier davon werden bei Stromausfall von der USV gespeist.
Die LCD Anzeige zeigt immer die Akkuladung und die Auslastung als Balkendiagramm an. Zusätzlich (umschaltbar) kann man Informationen wie Eingangsspannung, Auslastung in Prozent, Verbleibende Dauer der Stromversorugung bei Spannungsausfall, Leistung der angeschlossenen Verbraucher anzeigen lassen.
Auch das Netzwerk/DSL-Anschluss lässt sich vor Überspannung schützen.

Im Lieferumfang sind zwei Kaltgeräte-Verlängerungen für den Anschluss von zwei Verbrauchern. Ein Kaltgeräte Stecker, um die USV anzuschließen, liegt NICHT bei. Man muss also das Kabel vom PC nehmen, oder ein Kabel zusätzlich kaufen.

Eigentlich ein tolles Gerät, das auch optisch ansprechend ist. Nur leider eben nicht lautlos. Möglicherweise gibt es hier aber auch Schwankungen von Gerät zu Gerät.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die USV für sorglose Stromversorgung, 14. April 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diese USV trotz der teilweise von anderen Nutzern mitgeteilten Mängel gekauft, da APC im Bereich USV die beste mir bekannte Marke ist - und ich wurde nicht enttäuscht.

Fangen wir also an: Die Lieferung über Amazon lief wie immer problemlos ab und die USV kam gut verpackt zwei Tage später bei mir an. Beim Auspacken habe ich gleich die USV auf alle Teile überprüft und alles war vorhanden. Leider wird kein Kaltgerätekabel (Stecker auf dreipol) mitgeliefert sondern nur Dreipolig auf Dreipolig (2x). Von alten Geräten hat aber fast jeder so ein Kabel zuhause.

Zum Gerät: Nachdem die Batterie mit der USV verbunden ist, wird das Gerät für einen ganzen Tag an dem Strom angeschlossen. Zwar ist die Batterie beim Auspacken schon geladen aber die Anleitung empfiehlt das Laden. Nach einem Tag habe ich die USV wie folgt verkabelt:

An den Batterieausgängen hängen Fritz!Box, ReadyNas Duo, Switch und zusätzliches Modem. Über die Spannungsschutzsteckplätze habe ich noch einen Fernseher mit DVD-Player und Receiver sowie meinen Laptop angeschlossen. Noch das ReadyNas mit dem USV per mitgelieferten USB-Kabel verbunden und nach fünf Minuten hat das NAS die USV auch problemlos erkannt. Daraufhin habe ich sofort einen Test gefahren und den Stecker gezogen und sie da: Die USV schaltet sofort in den Batteriebetrieb und läuft einwandfrei.

Betrachtet man nun die Lautstärke der USV, welche schon öfter Kritikpunkt war, so kann ich diesem Punkt nicht zustimmen. Im Strombetrieb ist sie faktisch nicht zu hören. Da ist der eh schon leise Lüfter meines NAS sehr viel lauter. Beim Batteriebetrieb wird das Surren hörbar - allerdings ist ja der Sinn einer USV nicht der dauernde Batteriebetrieb. Daher ist dieser Geräusch durchaus vertretbar.

Das USV macht einen sehr schicken Eindruck und reit sich perfekt in meine anderen Multimedia-Produkte ein.

Mittlerweile hängt bei einem Kollegen an der gleichen USV auch ein MAC OSX Server - ohne Probleme. Ich kann diese USV nur wärmstens empfehlen.

Upate: Mittlerweile nutze ich zwei dieser USVs - eine im privaten Bereich und eine im Büro. Funktionieren weiterhin einwandfrei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


114 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zielgruppe lautes Büro mit alter Technik, 29. Oktober 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Leider muß ich mich einigen Vorrednern anschließen.

Anhand des Designs, des Preises und der Leistungsfähigkeit, ist diese UPS dem Einsatz im kleinen Office oder Zuhause zuzuordnen. APC ordnet diese UPS in ihrer Produktlinie der Office-Anwendung zu.

Da mir als erstes ebenfalls das Summen auffiel (genaugenommen handelt es sich um einen 100 Hz Brummton mit Oberwellen, "Trafobrummen"), habe ich in die Messgerätekiste gegriffen.

Dabei kam heraus (Categorie 2 Messgerät, 1m Abstand):
Lautstärke beim Ladevorgang: 35 dB(A)
Lautstärke in vollgeladenem Zustand: 29 dB(A)

Das Herstellerdatenblatt (ebenso wie die techn. Daten bei Amazon) gibt bei 1 Meter Abstand 40 dB(A) an.

Wohlgemerkt sind 40 dB(A) in einen Raum in dem sonst keine Geräte laufen deutlich hörbar.
Ein Blick auf die APC-Produktlinie für den Heimbereich bringt mich dann sogar ins Staunen, würde ich dort ja eher leisere Geräte erwarten, bringt es beispielsweise das BE550-GR auf sogar 45 dB(A). Das ist bereits die Lautstärke leiser Sprache.

-----------------------------------------------------

Da mich heutzutage auch Dinge wie der Stromverbrauch interessieren, habe ich diesen ebenfalls nachgemessen (Kategorie 2 Messgerät mit 1% Genauigkeit).

Ergebnis:
Stromverbrauch im Leerlauf (ohne Last): ca. 10 Watt
Stromverbrauch beim Laden (ohne Last): ca. 15 Watt

Im Leerlauf hätte ich mir einen niedrigeren Stromverbrauch gewünscht. Auch die doch vergleichsweise lauten Ladegeräusche hätte ich bei dieser Ladeleistung nicht erwartet. Ich interpretiere dieses als Benutzung einer veralteten Technologie (das Netzteil meines Notebooks leistet 90 Watt, ist dabei völlig geräuschlos und hat in ausgeschaltetem Zustand einen Leerlaufverbrauch von < 1 Watt).
Wohlgemerkt ist die Ladeschaltung des Akkus unabhängig von der Leistung beim Stromausfall zu sehen - die für die Ladung benötigte Elektronik muß also keine Reserven aufweisen.

Auf der deutschen APC-Webseite wird die Schutzfunktion der Ethernet-Schnittstelle für 10/100/1000er Ethernet, also auch Gigabit Ethernet angegeben.

Interessanterweise hat das US-Schwestermodell BR550G-JP in der Beschreibung keinen Gigabit-Schutz. Das aber nur am Rande, es könnte auf einen Übersetzungsfehler hindeuten (da in einem anderen Beitrag ja schon angemerkt wurde, daß Gigabit Ethernet nicht funktionierte).

Das einzige Highlight bleibt somit das schöne Gehäuse und das attraktive Statusdisplay.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Gerät mit gutem Preis/Leistungsverhältnis, 17. Juni 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte bisher schon eine APC Smart UPS. Als bei dem inzwischen in die Jahre gekommenen Modell nun wieder ein Akku-Wechsel notwendig gewesen wäre, habe ich mich für eine neue Back UPS entscheiden, anstatt nur das Akku zu wechseln.

Die guten Erfahrungen mit dem alten Modell, bestätigen sich auch mit der Back UPS:
- einfache Inbetriebnahme unter Windows und Linux
- Mit USB am Rechner verbunden erkennt Windows 7 die UPS ohne jeglichen weiteren Treiber als externe Batterie
(Treiber kann man zusätzlich installieren, dann gibt es noch mehr Funktionen)
- Auch unter Linux sind ausreichend Treiber/Dienste verfügbar, die den Rechner bei Stromausfall automatisch runter fahren
- Unter Linux sind auch garfische Monitoring Tools verfügbar
- im Leerlauf (bei ausgeschaltetem Rechner) deutlich stromsparender als die ALTE Smart UPS (alle aktuellen Modelle sind da besser)
- nettes Display + Bedienfeld, welches viele Informationen zum aktuellen Stromverbrauch, und Restlaufzeit etc. anzeigt
- Display lässt sich abschalten, um den Leerlaufstrom der Einheit weiter zu verringern
- wenn man den Monitor mit an die Back UPS anschließt (hat 8 Anschlüsse) kann man den Monitor mit Abschalten des Rechners ganz vom Netz trennen,
das spart weiteren Leerlaufstrom oder zusätzlich schaltbare Steckdosen
- Schutzfunktionen für Netzwerk + Telefon

Hauptunterschiede zur Smart UPS:
- die Smart UPS ist deutlich teurer
- bietet dafür aber ein stapelbares Metallgehäuse (wohl eher für Firmen gedacht)

Kleine Mankos der Back UPS:
- meine alte Smart UPS war etwas leiser im Leerlauf, die Back UPS brummt etwas mehr. Das hört man aber nur, wenn man dichter dran ist und es sonst leise ist. Wenn der Rechner daneben im Betrieb leise summt, merkt man das gar nicht.
- die Gehäuseform (schmaler als Smart UPS, dafür höher) ist für meine Stellfläche etwas von Nachteil
- Lüftungsschlitze oben (zusätzlich unten seitlich), das verstaubt; die Smart UPS hatte die nur seitlich
- nur ein Anschlußkabel für externe Geräte dabei: ich hatte noch die Kabel der alten UPS, um den Monitor damit überhaupt anschließen zu können; leider ist das bei allen Anbietern so

In Summe aber ein gutes Gerät, würde ich wieder kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Gesamtkonzept, 27. April 2010
Die USV funktioniert prima. Genial ist das Display: Man ist im Batteriebetrieb immer direkt über die Restlaufzeit informiert. Vor Ende der Batteriekapazität wird der Computer in den Ruhezustand bzw. heruntergefahren. Alle wichtigen Informationen können direkt über das Display oder über eine Applikation auf dem Rechner abgefragt werden. Gleiches gilt für die Konfiguration. Es lassen sich sogar die Warntöne abschalten.

Es sind bereits 2 Stromkabel in ausreichender Länge zum Anschluß von Geräten beigefügt - sehr löblich!

Die Batterie kann zu einem fairen Preis direkt beim hersteller nachbestellt werden.

Die Ausführung macht einen sehr wertigen und "chicen" Eindruck.

Einen Stern habe ich abgezogen, weil mich das dauerhafte leichte "Sirr"-Geräusch ein wenig stört (auch vorhanden, wenn der PC ausgeschaltet ist).

Fazit: Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Macht störende Geräusche, 21. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich die APC BR800I.
Die war bis auf ein sehr leises Trafoknistergeräusche im Normalbetrieb (das aber nur in ca. 10cm Entfernung hörbar war) sehr leise.
Leider ist die nach 2 Jahren und 4 Monaten so ausgefallen, daß die Raumsicherung den Strom gekappt hat.

Die als Ersatz gekaufte BR900I stört im Normalbetrieb durch ein Brummen, das außerdem alle paar Sekunden kurz den Ton ändert.
Die USV ist lauter als mein leistungsstarker Computer und stört wie ein leiser Kühlschrank.

In ruhigen Büroumgebungen nicht empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Läuft prima, 28. August 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Kein sirren, keine sonstigen Geräusche, läuft prima. Die Kommunikation mit meinem SuSE-Linux klappt nur zum Teil, aber das bekomme ich noch hin. Was mich stört ist eine Dummwerbung "bis 58 Minuten Überbrückungszeit" - bei welcher Last bitte? Ohne Last komme ich locker auf über 200 Minuten... Mein Server braucht 85W (25% der USV-Leistung), da bleiben dann leider nur noch 20 Minuten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach anzuschließen, gute Ausstattung, schön anzusehen, 9. April 2011
ich habe diese USV also Puffer für meinen HomeServer angeschafft, nachdem bei einem Stromausfall das Netzteil dieses Geräts kaputtgegangen ist.

USV kommt im Karton mit 2 Zusatzanschlusskabeln, Anschluss war sehr einfach: Strom vom PC raus und in die USV einklinken, Stromkabel von USV zu PC, USV anschalten - PC anschalten. Zu Beginn lädt die USV noch die Batterie auf, danach ist Ruhe. Meine Rechner sind lauter. Gut gefällt mir auch die Software, welche ich auf W2003-Server installiert habe. einfach zu konfigurieren, alle Details werden geloggt.

Das dauernde "Sirr" kann ich nicht nachvollziehen. Die USV brummt nur etwas, wenn der Akku nachgeladen wird - was nicht dauernd geschieht.

Fazit: Gutes Produkt für den Heimeinsatz!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schutz vor Überspannungen bei Gewitter, 12. Mai 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
In den letzten sechs Jahren hatte ich bei schweren Gewittern zwei Totalschäden an der kompletten Hardware. Alle nicht gesicherten Daten waren zudem verloren. Zum Glück hielten sich die finanziellen Nachteile in Grenzen, da die Versicherung zahlte. Die Scherereien hatte ich aber trotzdem. Bei der Meldung eines erneuten Spannungsschadens wird mich der Versicherer wohl aus dem Tarif entlassen und es dürfte sehr schwer sein, einen neuen zu finden, der das Risiko dann übernimmt Mit dem APC Back-UPS werde ich hoffentlich auf der sicheren Seite sein und kann zudem in der von der Batterie gewährten Überbrückungszeit den Rechner normal herunterfahren und die Daten sichern (wenn ich zu Hause bin). Sehr vorteilhaft ist auch, dass das Gerät eine selbst bestimmbare Auswahl von Peripheriegeräten beim Ausschalten des PC mit ausschaltet (0 Strom). Das Gerät war Testsieger in einer großen PC-Magazin. Der Preis ist erfreulich niedrig. Die Installation erfolgt schnell und unkompliziert. Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich rundum zufrieden, kann aber über das Funktionieren des Spannungswächters im Ernstfall nichts sagen, noch nicht. Provozieren möchte ich keinen erneuten "Knall".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa4b64c48)

Dieses Produkt

APC Back UPS PRO USV 1500VA - BR1500G-GR - inkl. 150.000 Euro Geräteschutzversicherung (6-Schuko, Stromsparfunktion, Multifunktionsdisplay)
EUR 317,00
Gewöhnlich versandfertig in 3 bis 4 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen