wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen48
4,1 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Mai 2012
Als erstes hatte ich mal den Anime ausprobiert, welcher mich nicht so sehr umgehauen hat.
Bei der ersten Verfilmung sah es dann aber auch schon wieder anders aus. Tolles Kino und super Darsteller. Das Ende machte gleich Lust auf mehr.
Passend zum Titel beantwortet der neue Teil fast alle offenen Fragen, die sich im Vorgänger aufgetan hatten.
Die Action ist toll, die Geschichte spannend weitererzählt und das Ende schockierend, wenn man es so ausdrücken kann.

Ich finde auch, dass die "neuen" Aliens dem ganzen neuen Pepp geben. Konnte man die skurrilen Geschöpfe aus Teil 1 manchmal belächeln, haben die menschlichen Aliens doch nun einen ganz anderen Flair. Die Kämpfe erscheinen ernster und fließender. Sie heben die tödliche Gefahr besser hervor, der die Protagonisten Nacht für Nacht gegenüber stehen.
Doch nicht nur die Aliens, auch die Charaktere haben sich weiterentwickelt.

Alle die bereits Teil 1 mochten sollten sich diesen Film unbedingt anschauen. Es lohnt sich ;)
0Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2012
Zur blu-ray:

Die recht mager ausgestattete Disc (Hauptfilm mit japanischem und deutschem Ton sowie deutschen Untertiteln, Originaltrailer, Trailer zu sechs anderen Filmen, sowie einem 15-minütigen "Making-Of", das aber zu mehr als 50% aus B-Rolls besteht [d.i. nur das Mitlaufen einer zweiten Kamera hinter der eigentlichen Kamera]) kommt mit Wendecover und Pappschuber.

Bild und Ton sind großenteils in Ordnung, echtes HD-Feeling kommt aber nicht auf. Das Bild wirkt stellenweise verwaschen und kontrast- und/oder detailarm. Ich vermute jedoch, dass das am Equipment liegt (d.i. Kamera, Nachbearbeitung) und nicht an der Disc. Der Ton wirkt auf mich auch nicht optimal ausgesteuert - die Dialoge sind im Vergleich zu Soundeffekten eher zu leise. Ich kann hier allerdings keine objektiven Fakten nennen, sondern mich nur auf den Vergleich mit Referenz-discs (Transformers, King Kong etc.) berufen.

Zum Inhalt:

Gantz ist kein Einzelfilm mit Fortsetzung, sondern EIN Film, der in zwei Teilen ins Kino kam (man denke an "Herr der Ringe" in drei Teilen). Es macht also keinen Sinn, nur einen der beiden zu sehen. Erwartbar konsistent knüpft dieser zweite Teil an den ersten an, formell bleibt alles gleich (Stil, Optik, Darsteller, Crew), nur die Geschichte wird weiterzählt. Meiner Meinung nach handelt es sich bei Gantz um eine der besten Manga/Anime-Verfilmungen - vor allem, weil sie sehr gut eigenständig funktioniert, ohne dass man die Vorlage kennen muss. Die Effekte gehören sicher ebenfalls zum Besten, was der vergleichbare Markt hergibt. Sie sind zwar klar erkennbar als CGI (ähnlich wie z.B. in Space Battleship Yamato), aber das macht sie nicht weniger eindrucksvoll. Besonders in diesem zweiten Teil wurden praktische Effekte (z.B. Pyro-Effekte on set, sowie die tollen Kostüme und Sets selbst) und Kampfchoreographien (in denen die Bewegungen der Darsteller mithilfe von Drahtseilkonstruktionen übernatürlich übersteigert wurden, wie in vielen Martial-Arts-Filmen) exzellent mit digitalen Effekten kombiniert. Meines Erachtens sind die Action-Szenen makellos und absolut sehenswert.

Das "ABER": Wer den Film nur für die Action sehen möchte, wird enttäuscht werden. Der Film baut erst sehr langsam (ca. eine Dreiviertelstunde) zur ersten Action-Szene auf, und bis dahin wird man mit so einigen stereotypen Schwächen des japanischen Kinos konfrontiert. Ich persönlich mag so einen langen, sorgfältigen Aufbau sehr gern (vergleichbar etwa mit Ang Lees Filmen, insbes. "Crouching Tiger, Hidden Dragon") und ziehe ihn reinen Action-Orgien vor. Das Problem dieses Films ist allerdings, dass die Schauspielregie die typisch japanische Theatralik nie so richtig in der Griff bekommt. Wer bessere japanische Filme kennt (Kurosawa-Filme, Kitano-Filme, "Der Aal" etc.), der weiß, dass das durchaus mit großer Brillanz geht, ohne sich an westliche Sehgewohnheiten anzubiedern. Im Fall von Gantz gibt es meines Erachtens hier zwei Hauptprobleme: Einen Kern des Films bildet die Liebesbeziehung von Kei Kurono zu Tae Kojima. Diese Beziehung wird fast karikaturhaft verklemmt dargestellt, und es war mir fast unmöglich, sie ernstzunehmen. Das zweite Problem ist die allgemeine Verlorenheit der Darsteller in den Sets: Dialogszenen, in denen konsequent aneinander vorbeigeschaut wird (wie gesagt, der Theatralik wegen), wirken zwangsweise unheimlich künstlich, und konterkarieren den Immersionseffekt (d.i. das "Eintauchen" in die Handlung), den der Film eigentlich erzeugen will.

Zuguterletzt: Die Musik von Kenji Kawaii ("Ghost In The Shell", "Ip Man") ist wie gewohnt großartig.

Unterm Strich bleibt ein wirklich guter, sehenswerter Film mit einigen genretypischen Schwächen. Wer sich im Genre auskennt, der wird sicher über diese hinwegsehen können und den Film genießen.
11 Kommentar16 von 19 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2012
Den 1. Teil habe ich nur gekauft, weil er günstig war und mir die Hülle sehr gut gefiel und ich war total begeistert. Natürlich musste ich, da der 1. Teil ein quasi offenes Ende hat mir die Fortsetzung besorgen. Ich muss sagen, dass der 1. Teil sehr viel origineller ist und viel bessere Einfälle hat als der 2. Teil, was mich schon enttäuscht hat. Man wird aber dafür mit einer sehr guten Story, immer noch sehr guten Schauspielern und FULMINATEN ACTIONSZENEN UND FANTASTISCHEN SPEZIAL-EFFEKTEN entschädigt. Außerdem ist das Ende sehr, sehr originell. Ansonsten erinnert der 2. Teil leider viel zu oft an "Matrix", besonders die "Zeitlupenszene", aber er ist wirklich ganz toll, deshalb die 5 Sterne. Der Ton der Blu-Ray ist sehr enttäuschend, da er viel zu leise aufgespielt ist. Während ich der 1. Gantz-Blu-Ray eine 1+ für den Ton geben würde, würde ich dem 2. Teil nur eine 3 - 4 geben. --- Ich habe schön oft Blu-RayŽs gehabt, bei denen der Ton viel zu leise ist, habt ihr das Problem auch, oder liegt es an der Software meines Blu-Ray-Players - aber dann würden ja alle Filme leise abgespielt werden - oder??? --- Tonprobleme hatte ich vor allem bei Warner Bros. Titeln, wie Cop Out, Red Riding Hood (aber ist noch O.K.), Green Lantern (ist aber auch noch O.K.) und vor allem bei "Jack Brooks - Monster Slayer" --- Vor allem bei Sunfilm habe ich normalerweise keine Tonprobleme (Gantz 1, Nightmare Detective, Mutants etc.), nur eben bei Gantz 2. --- BEVOR ICH GAN(T)Z ABSCHWEIFE: BEI DEM FILM KANN MAN BEDENKENLOS ZUGREIFEN, WENN MAN DEN 1. TEIL MOCHTE !!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
Nach ihrem plötzlichem Tod befinden sich Kei und Kato in einem leeren Raum mit einer schwarzen Kugel. Weitere Menschen sind anwesend und auch sie scheinen nicht zu wissen warum sie hier sind. Bald öffnet sich die Kugel und stattet die Anwesenden mit Equipment aus. Ferner erhält das Aggregat den Auftrag zum Töten. Widerwillig lassen die Beteiligten sich darauf ein. Es kommt zu weiteren Aufträgen dieser Art. Ausfälle werden durch neue frisch Verstorbene ersetzt.

Die Geschichte hat was von Men in Black und Philip Jose Farmer Flusswelt-Zyklus. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen kaum an den Profilen der Protagonisten. Sie bleiben oberflächlich und austauschbar. Überraschende Wendungen und pfiffige Lösungen sorgen für Aufmerksamkeit. Gut ausgestattete Szenenbilder verwöhnen das Auge und generieren Atmosphäre. Regie und Schauspieler ist ein mittelmäßiger Genrefilm gelungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2012
Diese Rezension soll sich sowohl auf den ersten Teil "Gantz - Spiel um dein Leben" als auch auf "Gantz - Die ultimative Antwort" beziehen.

Wie viele habe ich vor der Realverfilmung die Anime-Serie gesehen. Obwohl ich diese nie zuende sehen konnte, hat sie bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Die Mysterie hinter Gantz, die ständig bestehende Spannung, die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander hatten mich schnell in ihren Bann gezogen. Zuletzt die Tatsache, dass Menschen wie du und ich aus ihren bisherigen Leben gerissen und in einer Welt der schonungslosen Brutalität die an Gnadenlosigkeit kaum zu überbieten ist gefangen werden, lässt ein Eintauchen in die Geschichte quasi fließend einhergehen.

Als ich im Elektronikmarkt plötzich diese BluRay in der Hand hielt, fühlte ich mich gleich in diese vergangenen Stunden zurückversetzt. Ein optisch sehr ansprechendes Cover, die BluRay in einem Pappschuber ohne FSK Logo, die BluRay-Hülle mit Wendecover. Einwandfrei. Dennoch habe ich sie wieder zurückgelegt. Warum? Weil ich Angst hatte, die übertriebenen und oftmals lächerlich wirkenden japanischen Schauspieler die ich schon zu oft sehen durfte würden die Geschichte, albern und kitschig wirken lassen. Ich wollte mir die einzigartige Geschichte die ich kannte nicht kaputt machen lassen.

Vor kurzem dann, kam ich im Rahmen eines Amazon-Angebots einfach nicht mehr drumherum mir die BluRay doch noch zu bestellen. Als sie da war, machte ich mich daran, den Film voller Vorfreude, aber ohne große Erwartungen zu sehen. Nach 120min saß ich noch immer auf der Couch, vermutlich genauso wie 120min vorher und ich war so beeindruckt, dass ich mir direkt im Anschluss den zweiten Teil bestellte und froh war, dass ich nach 2 Tagen sehen konnte wie die Geschichte ausgeht.

Das HD-Bild ist nahezu perfekt. Ich habe keine Bildschwächen wahrnehmen können. Alles wirkt sehr klar und schick. Einfach ein Augenschmaus.
Die Musik ist auch sehr ansprechend. Sie ist ausdrucksstark und vermag es fast einen Gänsehauteffekt auszulösen. Gerade im Abspann wurde das noch einmal deutlich. Ich hatte den Eindruck, dass die Musik bewusster eher an westliche Standarts angepasst wurde. Somit wird es dem Europäer und wohl auch den Amerikaner leichter gemacht, sich in der Handlung heimisch zu fühlen.

Ebenso verhält es sich mit den Kampf-Choreographien, und den Spezialeffekten. Hier fühlt man sich zu keiner Zeit veräppelt. Flugeinlagen wie wir sie aus Hero kennen, sind eher spärlich verteilt und wenn, sind sie den Fähigkeiten des super schicken Kampfanzug zuzuschreiben als sonstigen übermenschlichen Kräften. Die Animationen sind nur äußerst selten als solche zu erkennen. Hier geht mein vollster Respekt an die CGI-Experten. Sehr sehr schicke Figuren. Die Bewegungen und das Aussehen können einem stellenweise einen kalten Schauer über den Rücken jagen. Wirklich super und macht Hollywood locker Konkurrenz.
Kostüm und Maske haben auch reife Arbeit geleistet.
Alles das, zusammen mit der Arbeit der Kamera, fängt auf westliche Art und Weise die typischen Mangabilder ein, in denen sich Japanofans, als auch der Animelaie sehr wohl fühlen werden.
Das ganze Spektakel ist wirklich so schön anzusehen, dass ich am liebsten noch einen dritten Teil sehen möchte.

Zu den Schauspielern. Im Großen und Ganzen wurden sie wirklich gut gecastet. Mit übertriebenen schauspielerischen Leistungen wurde zum Glück gespart. In 95% der Geschichte kauft man den Darstellern ihre Gefühle wirklich ab, auch in bedeutungsschwangeren Szenen. Hin und Wieder tanzt einer mal aus der Reihe aber damit kann man, im Anbetracht des wirklich meisterhafte Gesamtbildes, leben. Da habe ich bereits seeeehr viel Schlimmeres gesehen. Also auch hier war ich überwiegend positiv überrascht und begeistert.

Wie schon von anderen erwähnt wurde, werden im zweiten Teil nicht alle Fragen über Gantz beantwortet, aber man erfährt mehr über die Vergangenheit von Gantz. Das Ende ist für meinen Geschmack hervorragen gelungen und passt einwandfrei auf die Charaktere und Ihre Entwicklung während der Geschichte.
Das einzige was ich etwas merkwürdig zu Beginn des ersten Teils fand, war die Tatsache, dass Kei im Film etwas "flachzangiger" dargestellt wird, als er im Anime war. Im Anime fand ich ihn eher lässig. In den ersten 40min des Films entspricht er aber eher einem, der in der Schule auf dem Pausenhof gemobbt wurde. Aber Kei macht eine Entwicklung durch, und diese hat mir sehr gefallen. Im letzten Dritten des ersten Teils war er dann wieder die Person die ich damals im Anime gesehen habe. Wie er sich bis zum Ende des letzten Teils entwickelt, hat mir sehr gut gefallen und war für mich plausibel.

Ich saß nach beiden Filmen vor der Matscheibe mit einem gewissen WOW-Effekt im Gesicht. Ich kann diesen Film nicht nur dringend den Gantz Fans ans Herz legen, sondern auch denen, die Lust auf eine spannende, super in Szene gesetzte Fantasystory mit reichlich Action haben. Ich denke das die Altersfreigabe gut gewählt ist. Der Film ist nicht nur von Action, Spannung und Liebe geprägt sondern auch von gnadenloser Brutalität, die aber keinesfalls aufdringich wirkt. Sie verleiht der Geschichte eine sehr unterhaltsame bedrückende Atmossphäre die auch dem Ende, welches kein typsiches Happy End ist, den richtigen Ausdruck verleiht.

Kleinere Schwächen hat der Film in den wirklich nur vereinzelten schauspielerischen Macken. Das fällt aber bei dem wirklich bemerkenswerten Rundumpaket nicht ins Gewicht. Das und der Fakt das die Filme meine Befürchtung negierten und darüber hinaus beide mal besagten Wow-Effekt bewirkten, sind für mich Grund dieser Anime-Realverfilmung verdiente 5 Sterne zu geben.
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2012
Nachdem mich der erste Teil schon begeistern konnte, habe ich mich sehr auf den zweiten Teil rund um die schwarze Kugel Gantz gefreut.

Kei und seine Mitstreiter arbeiten nun fleißig für Gantz um die erforderlichen Punkte zu bekommen, die man benötigt, wenn man verstorbene Spieler wieder zurückholen möchte. Doch nun taucht auch eine kleine schwarze Kugel auf und ehemalige Spieler werden wieder berufen. Warum tut Gantz dies alles und was sind das für neue Aliens, die wie ganz normale Menschen aussehen? Wird Kei Kato zurückholen können?

Mich hat der zweite Teil rund um Gantz sogar besser unterhalten als der erste. Obwohl der Film über 2 Stunden geht fand ich nicht eine Minute langweilig. Ich habe mitgefiebert, mitgerätselt und die tollen Effekte genossen. Ein wunderbares Kino aus Japan, das man gesehen haben sollte. Auf jeden Fall für jeden Fan von SciFi und japanischem Kino zu empfehlen.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2012
Die große schwarze Kugel hat Nachwuchs bekommen

Nach dem ersten Teil des auf der Manga-Reihe des japanischen Zeichners Hiroya Oku beruhenden Stoffes war ich auf die abschließende Fortsetzung gespannt. Waren die Aliens in "Gantz-Spiel um dein Leben" teils in mystische, in religiöse oder Fantasieformen japanischer Körper eingezogen, agieren sie nun fieser und intriganter, schlüpfen in Menschenhüllen und auch in die Rolle eines der Mitspieler, um unsere Helden und den Zuschauer zu verwirren-und das Fürchten zu lehren.

Erneut finden sich unsere mittlerweile mehr oder weniger an ihren Auftrag gebundenen Zwecktoten immer wieder im Raum mit der schwarzen Kugel - Gantz - ein, immer im Wechselspiel ihrer realen Dimension eines Großstadtlebens in Japan, ausgestattet mit ihren Kampf erprobten Anzügen, und bedienen sich ihrer Waffen, bestehend aus Katana-Schwertern und Mikrowellenzerstäubern (so will ich diese Wummen mal bezeichnen). Dabei geht es schockierender und skrupelloser als noch im ersten Teil zu, geschuldet eben den Aliens in Menschengestalt, die gar vor Massakern größten Ausmaßes nicht zurückschrecken, dabei heuchlerich argumentieren, und beim Zuschauer reale Bezüge zu Gewaltakten heutiger Zeit wecken können, und ihn so verstören.

Neben all diesen Actionelementen, die gekonnt dramaturgisch auf den großartigen Showdown hin zulaufen, lässt man sich zwischendurch immer wieder Zeit die Hauptfiguren reifen zu lassen, ihnen Gefühle zuzugestehen. Die überwiegend jungen japanischen Schauspieler agieren in jenen Momenten der Suche nach Geborgenheit, Freundschaft und Kameradschaft glaubwürdig und nachvollziehbar, um ihre durch den Manga-Stil überzeichneten Figuren dennoch dem Seher verständlich - irdisch - nahezubringen. Doch wer kann wem in diesem Spiel trauen, wo Kameradschaft und Verbundenheit zu platten Floskeln verkommen, taucht plötzlich gar eine Mini-Gantz-Kugel auf, und gibt eigene Befehle aus. Hier beginnt nicht nur die Jagd gegen den einen Feind, hier wechseln sich tiefste menschlich-alieneske seelische Abgründe mit wortwörtlichen Höhenflügen ab. Auf der Suche, Jagd wie Flucht Alien-Mensch, auf dem Rachefeldzug um Leben, Tod und Wiederauferstehung - auf der Suche nach dem eigenen Sein um Willenskraft und Verantwortung geht es in "Die ultimative Antwort". Und die gibt der Film, schonungslos und konsequent wie selten, was der Manga-Vorlage zu verdanken ist, die zwar einiges mehr an "Detailreichtum" zu bieten hat, sich aber dennoch aller künstlerisch zeichnerischen Freiheiten auf die filmische Umsetzung übertragen lässt und so für eine runde Sache sorgt.

So sind beide Teile wie aus einem Guss, gleich dem Material der Gantz-Kugel außen glatt und innen vielschichtig, eine hervorragende Mischung aus Sci-Fi-Elementen, klasse Darstellern (die japanische Mimik ist nun mal so...), passendem Score und sehr guten CGI-Tricks. Man stellt den Zuschauer vor Gewissenskonflikte, nach dem Motto "hätte ich mich in dieser Situation ebenfalls so verhalten...". Keine allzu tiefgreifende Philosophiefilmlehrstunde soll "Gantz" sein, aber doch insgesamt gut 270 Min. gekonnte Unterhaltung, wenn auch oft sehr derbe und grausam. Da wird ohne mit der Wimper zu zucken (man verdreht höchstens mal die Augen;-) gemordet und hingerichtet das einem der Atem stockt, und eben noch liebgewonnene Charaktere hauchen ihr Leben aus - oder etwa doch nicht? Gerade dieses Ungewisse faszinierte mich, bis zum Schluss muss man mit allem rechnen, gutem wie ultrabösem.

-------------

Die Blu-ray bietet ihrem Medium geschuldet durchweg ein reines, klares Bild, wird schon wie Teil 1 im geprägten Schuber angeboten. Innenliegende Amaray-Hülle hat ein Wendecover. Der Ton (dt. 7.1, jap. 7.1) kommt sauber abgemischt rüber, die Anlage hat gerade in Score/Actionszenen auf allen Kanälen gut zu tun. Deutsche Untertitel, ein Making of sowie ein Trailer zum Film runden das "Gantze" ab.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2012
Gute angesetzte Fortsetzung,mit einem ziemlich überraschen,aber nicht plausiblen Ende,aber dennoch sehenswert erscheint!
Wer den ersten Teil sah,sollte sich auf jeden Fall auch den zweiten Teil anschauen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Bester Film und Bild und Ton Qualität. Hoch Spannung und Action sind vorhanden. Das macht richtig Spaß.
Ich kann dieser Film wieder und wieder schauen, von Anfang bis zum Schluss Hoch Action Pur
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2012
Ich muss unter Geschmacksverirrung leiden. Oder unter einem anderen Leiden. Haben die anderen 5 Sterne-Rezententen den gleichem Film gesehen?

Ich finde den Film im Vergleich zum ersten Teil schlecht. Dieser 2. Teil hat nicht einmal annähernd die Spezialeffekte des 1. Oft zieht sich die Handlung bis fast ins unerträgliche. Es gibt auch wenige gute Szenen mit viel Aktion und Kämpfen. Aber kein Vergleich zum Feuerwerk des ersten Teiles.
Verwirrende, teilweise unlogische Handlungen... nur noch das Geld, was ich gezahlt habe hat mich vor dem Bildschirm gehalten.

Das Bild ansich ist satt und scharf, der Ton ist nach meinem empfinden auch ok. Deshalb die beiden Sterne.

Für mich ein enttäuschender Fehlkauf.
33 Kommentare9 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden