Kundenrezensionen


28 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich die Überraschung des Jahres!
Vorab, das hier ist meine 1. Rezension. Also es ist schon bezeichnend, dass ich diese für "Birds of Steel" (PS3) verfasse, heißt es doch im Umkehrschluss, dass das Spiel unglaublich gut oder unglaublich schlecht sein muss.

Ich selber würde mich als "Viel-Zocker" einstufen und interessiere mich sehr für historische Flugzeuge. Aus diesem...
Veröffentlicht am 22. März 2012 von Müller

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lohnt sich...
Das Spiel ist empfehlenswert! Grafik ist sehr gut, allgemein kommt sehr viel Spielspaß auf, am Anfang ist die Handhabung etwas schwer, aber man gewöhnt sich daran.
Lediglich die Ton-Qualität (im Online-Modus) über Headset ist sehr sehr schlecht, man versteht sich ab und an gar nicht, muss sich oft wiederholen.
Spiel würde ich eigentlich...
Veröffentlicht am 8. Mai 2012 von Serdar Ünal


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich die Überraschung des Jahres!, 22. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Vorab, das hier ist meine 1. Rezension. Also es ist schon bezeichnend, dass ich diese für "Birds of Steel" (PS3) verfasse, heißt es doch im Umkehrschluss, dass das Spiel unglaublich gut oder unglaublich schlecht sein muss.

Ich selber würde mich als "Viel-Zocker" einstufen und interessiere mich sehr für historische Flugzeuge. Aus diesem Grund war ich 2009 hellauf begeistert, als "IL-2: Birds of Prey" von Gajin Entertainment für die PS3 erschien. Bei diesem Spiel müsste ich eine Netto-Spielzeit von mehreren Tagen haben und dabei habe ich dort noch nicht 1x eine Mission im Simulations-Modus geschafft.
Aber Grafik, Detailverliebtheit bei den Flugmodellen und fordernde Online-Modi machten dieses Spiel in meinen Augen zum besten auf der PS3 erhältlichen Fliegerspiel.
Andere Spiele wie "Heroes over Europe" oder "Secret Wars", die mit ähnlicher Thematik auf der PS3 erschienen, waren ein absoluter Witz dagegen!
Nun stieß ich am 13.März 2012 auf einen Trailer von "Birds of Steel" und ich dachte "Cool, mal wieder ein Fliegerspiel mit historischer Thematik." Als ich dann die Entwickler - Gajin Entertainment - sah, war's sofort um mich geschehen! Hammer, der Nachfolger zu "IL-2: BoP"!!! Hab das Spiel sofort gekauft und es kam schon am 15.März 2012 pünktlich zum Release an. Und ich muss sagen, "BoS" toppt "BoP" an fast allen Stellen.

Zum Vergleich:

Grafik: In beiden Spielen wunderschöne Flugzeugmodelle, gute Wettereffekte, mittelmäßig bis gute Bodentexturen (damit kämpft ja jedes Fliegerspiel); aber "Birds of Steel" hat hier die Nase leicht vorn, da es hier noch sichtbare Wellenbewegungen beim Wasser gibt

Sound: In beiden Spielen super Waffensounds und gute Motorengeräusche; in "BoP" fand ich das Orchester in den Menüs und Zwischensequenzen allerdings bombastischer

Inszenierung: In beiden Spielen mittelmäßig bis gut - aber es wird in beiden Spielen halt das Augenmerk auf das Fliegen gelegt. Die Zwischensequenzen sind eher mittelmäßig, die Sprecher (dt. Version) geben sich nicht sonderlich Mühe. Gut sind die "Wochenschau-Berichte", die vor den Missionen in beiden Spielen eingestreut werden

Umfang: Hier hat "Birds of Steel" ganz klar die Nase vorn! 2 Offline-Kampagnen (Amerikaner und Japaner), ca. 8 - 10 Dynamische Kampagnen unterteilt in nochmal 8 - 10 Missionen, diverse Einzelmissionen auch auf dem europäischen Kriegsschauplatz, 100 Flugzeuge, die man mit gesammelten "Kampfpunkten" kaufen muss (damit wächst der Ansporn und der "Sammeltrieb" wird befriedigt), freischaltbare Sticker und Lackierungen zur Individualisierung seiner Flugzeuge

Online: Auch hier liegt "Birds of Steel" vorn: Super Matchmaking, so gut wie keine Verbindungsabbrüche (hatte 1 bisher bei ca. 5h Spielzeit) und ganz selten Lags, dazu ein Rangsystem, welches über die Dauer motivert und verschiedene Spielmodi. Und wenn sich mal keine menschlichen Gegner oder Mitspieler finden, dann werden die Teams mit KI-Kameraden/-Gegner aufgefüllt. Außerdem kommt es mir so vor, als wäre es in "BoS" einfacher, im Multiplayer einen Gegner abzuschießen, als noch in "BoP".

Alles in Allem kann man bei diesem Spiel echt nichts falsch machen, wenn man wirklich Wert auf Realismus legt und "selbstgemachte Luftkampfaction" haben will. Wer jedoch mehr gescriptete Bombastmomente, auf die man selbst aber keinen Einfluss hat, haben möchte, der sollte zu "AceCombat" greifen.

Von mir gibt's für "Birds of Steel" 5 Sterne, weil ich jetzt schon weiß, dass mich dieses Spiel ähnlich lange fordern wird, wie sein Vorgänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Spiel sich in die Lüfte zuschwingen ...., 20. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
.... und zu erlernen was Realismus auf der Playstation 3 heisst.

Birds of Steel ist eine Luftkampfsimulation, so ist die offizielle Beschreibung, ich würde es als eines der besten Spiele in diesem Genre bezeichnen.

Aber, Spieler die auf Arcade-Games hinaus sind, sind hier aber sowas von falsch, deswegen muss ich leider sagen, dass die Rezension hier mit wenigen Sternen absolut nicht gerechtfertigt ist, weil BoS nicht genug arcade ist. Aber das hier ist ne Rezension und keine Stellungnahme zu ner anderen Rezension.

Birds of Steel bietet viel, sehr viel. So viel, dass man zu Beginn erschlagen wird. Zunächst wählt man den Schwierigkeitsgrad. Hier gibt es

vereinfacht
realismus &
Simulation

Meine ersten Flüge (Tutorial) habe ich auf Realismus bestritten, mittlerweile habe ich auf Vereinfacht zurückgestellt, um besser üben zu können.

Neben einer Kampagne, in der man den Pazifik Krieg auf Seiten der USA und auf Seiten Japans absolvieren kann, gibt es unter anderem eine dynamische kampagne, die man auch mit freunden bestreiten kann, einzelspielermissionen und u.a. noch den Versus Modus. In diesem und der dynamischen Kampagne ist es möglich, so genannte Kampfpunkte zu erspielen, das ist die Währung des Spiels, mit der man Flugzeuge und Aufkleber kaufen kann.

Aufkleber sind dazu da, seine gekauften Flugzeuge zu verändern und seinem eigenen Stil anzupassen.
Allerdings müssen die Flugzeuge in bestimmter Reihenfolge gekauft werden, denn dies erfolgt nach einem Stammbaum-Prinzip.

Die Flugzeuge selber sind genial gestaltet, wirklich sehr echt und sind vor allem nicht so hochglanz poliert, sondern haben auch ecken und kanten. Die Zerstörung der Flugzeuge ist ebenfalls sehr gelungen, teilweise sieht man sogar einschusslöcher in den flügen wo dann die Sonne durch scheint. Flugzeuge gibt es ausserdem in hoher Zahl, satte 100 Flugzeuge sind im Spiel enthalten, bei den Aufklebern habe ich aufgehört zu zählen, so viele sind es.

Die Grafik ist meiner Meinung nach sehr gut, die Bodentruppen sind sehr schlecht von den Texturen her, die Flugzeuge und die Umgebungsgrafik und auch die Wasserdarstellung sind dafür aber erstklassig.

Die Sounds sind ebenfalls genial, von den Motoren über die MG-Geräusche, alles passt und ist authentisch.

Und diese Authentik, die macht dieses Spiel für mich so stark. Man muss sich mit diesem Spiel beschäftigen, und zwar nicht nur ein paar Stunden, denn ich persönlich merke jetzt nach immer mehr Spielzeit, dass mir das Spiel immer mehr Spass macht, mit der Zeit wird man besser, im Versus Modus macht das Spielen extrem Spass, es ruckelt nichts und mit bis zu 15 anderen menschlichen Mitspielern machen die Dogfights extrem viel Laune.

Alles in allem ist mein Fazit das, dass ich das Spiel absolut genial finde, wer Simulationen gut findet und mit Flugzeugen was anfangen kann, sollte hier zugreifen. Ein Spiel das fesselt und unheimlich viel Motivation für die Zukunft mitbringt.

Und vor allem zu diesem Preis ist ein absolutes Schnäppchen,

zugreifen, hoch in die Lüfte und los gehts ;)

mfg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für konsole bombastisch, 1. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
vorweg, hab das spiel für meinen paps bestellt (er spielts jetzt seit release und ist total begeistert), ich hab nur 5-10 stunden getestet/eingestellt/rumprobiert und paa missionen geflogen. multiplayer wurde allerdings nicht getestet.

ich spiele flugsimulationen am pc und hab mich schon immer gewundert warum sowas nich auch für konsole kommt. naja, hier bekommen jedenfalls konsolensimulanten endlich zucker. ob man das ding simulation nennen will, mag jeder selbst entscheiden, ich finde es für konsole ziemlich klasse.
dem entwickler is nen netter spagat gelungen. wer nurn bissle fliegen und ballern will, wird im easy/arcade mode wohl keine größeren probleme haben, trotzdem wird hier schon mehr abverlangt als z.b. bei acecombat. wers anspruchsvoller mag, schwingt sich gleich in die höheren modi, hier is dann behutsames steuern gefragt.
wer wie irre am knüppel/pad zieht wird mit trudeln besraft. wer will kann sich den "simulationsgrad" aber auch stufenlos bzw ziemlich frei einstellen.
ich persönlich war als pc zocker total angetan von den vielen einstellungsmöglichkeiten, in fast sämtlichen bereichen. sowas sucht man bei konsolenspielen oft vergebens. wer allerdings geil geworden is, weil er in tests was von "dynamische kampagne" und "missionseditor" gelesen hat und u.a. deswegen zugreifen will, sollte sich aber vorm kauf genauer informieren. die möglichkeiten bleiben hier ganz kla hinterm pc zurück, wer ne "dynamische kampagne" ala "falcon" erwartet wird entäuscht.

PRO:
- für anfänger und fortgeschrittene geeignet
- 3 schwierigkeitsgrade/simulationsgrade, oder auch frei einstellbar
- cockpits vorhanden
- nettes dynamisches fluggefühl (wackeln/trudeln/black- redouts alles mit dabei)
- schadensmodell optisch und mit auswirkungen
- auch im simulations- oder realistischem modus mit pad probremlos flieg- und schaffbar (sensibilität einstellen, bissle rumprobieren)
- es werden einige joysticks (auch vom pc) unterstützt, "t-flight hotas x" selbst getestet, ergebnis nur befriedigend, hatte au net soo viel zeit zum einstellen/rumprobieren, weiß also nich obs am spiel oder stick hängt
- freie tasten- und achsenbelegung, mannigfaltig einstellbar
- per sixaxis/padbewegung steuerbar... ganz wizig und auch recht präzise wie ich fand, für vadda aber nich machbar, jetzt hadda sichtsteuerung drauf
- ki für konsolensim sach ich ma recht passabel
- viele flugzeuge gleichzeitig am himmel... nette immersion
- wenn man down geht übernimmt man den flieger vom ki flügelmann
- viele missionen und missionstypen
- einige einsatzgebiete
- "dynamische kampagne"
- "missions editor"
- 100 flugzeuge
- kleine historische videos zwischen den missionen (für mich befriedigend/solala, wers braucht, aber immerhin)
- wohl recht umfangreicher online modus (selbst nicht getestet, vadda hat kein intanet: "weisse wat son langes inet kabel kostet? ausserdem müsst ichs quer durch die wohnung legen" :D:D:D loooooooool kackboon... soo gelacht ey)
- nette grafik
- sound ok

KONTRA:
- cockpitanzeigen schwer/kaum lesbar ohne ranzuzoomen. hier wurde entweder geschlampt, oder es ging nich besser... schade, allein dafür ein stern abzug. aber wichtige anzeigen wie höhe oder geschwindigkeit lassen sich auch digital, quasi HUD-mäßig einblenden.
- menus find ich recht unübersichtlich, mein alter vater hat sich schwergetan, ich musste mich durchklicken bzw helfen (würg)
- keine cockpits für schwere bomber
- ki teilweise auch hanebüchen/dusselig
- keine befehle an ki flügelmänner (soweit ichs überblicken konnte)

FAZIT:
auf konsole die nr.1 in seinem genre... auch mangels konkurrenz.
wer auf konsole "simulationslastig" WWII fliegen will kommt auf seine kosten (mitn bissle arbeit auch mit pad).
wer acecombat und/oder story erwartet sollte erstmal probespielen.
hardcore-simulanten werden wahrscheinlich unterfordert.
papa spielt seit release und is begeistert (mir hats auch spass gemacht)... ich konnte biss heute keine größeren klagen vernehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ordentlich!, 24. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
suche schon länger eine anständige flugsimulation, die nicht zu arcadelastig ist und hab hier einfach mal zugegriffen. habe das spiel bei weitem noch nich durch aber werde einfach mal kurz bericht erstatten, da die story nebensache ist!

schön ist auf jeden fall, dass man 3 schwierigkeitsgrade in sachen steuerung zur auswahl hat. zusätzlich kann man noch bestimmen ob munition und benzin limitiert sind. hardcore nerds werden also bestens bedient, aber auch gelegenheitszocker kommen auf dem einfach modus nicht zu kurz, selbst wenn dieser für die heutig traurigen verhältnisse in sachen gameplay auch noch relativ fordernd ist.

allein das tutorial dauert fast schon eine stunde und beim versuch mein flugzeug im modus realistisch (der mittlere modus) aalglatt auf einem flugzeugträger zu landen, hätte ich mein gamepad fast gegen die wand die wand geschmettert! wenn mans denn aber geschafft hat, ist die freude umso größer!

neulingen, wie auch mir, empfehle ich auf jeden fall erstmal den vereinfachten spielstil (die entwickler übrigens auch), denn die flugzeuge kommen so schnell ins trudeln das einem schlecht werden könnte! steigt der ehrgeiz dann, kann man sich gerne realistischer versuchen, aber ich rate ohne erfahrung echt davon ab, weil das spiel sonst in der ecke verstaubt, was es aber nicht verdient hat! gibt unabhängig von diesem spiel für die ps3 auch extra so flugsimulatorzubehör wie lenkrad usw., damit macht es bestimmt am meisten spaß und ich denke das die geräte genau für so ein spiel entewickelt worden sind, macht auf jeden fall sinn, aber is halt auch was für nerds, echt selten auf der ps3!

grafiktechnisch gefällt mir die lichtstimmung und das trefferfeedback. die verschossenen kugeln versprühen einen ordentlich wumms und der kontroller vibriert an den richtigen stellen, z.b. wenn man vollgas gibt!

sehr geil finde ich auch das man sich nach einer mission die selbige nochmal ganz in ruhe als videomittschnitt ansehen kann, in schöner perspektive, so ähnlich wie in der DIRT-reihe, wo man sich sein rennen auch nochmal angucken konnte, sehr fett!

leider fehlt dem spiel ein wenig der SOUL, ist alles sehr trocken gehalten, ohne augenzwinkern, eben mit dem anspruch ein richtiger simulator zu sein und sich auf wahre fliegerbegebenheiten des zweiten weltkriegs zu berufen, kann man machen finde ich, zumal auch viel authentisches videomaterial enthalten ist, was das das spiel gleichzeitig auch zum geschichtslehrer erhebt!

online soll wohl noch besser sein, aber da übe ich vorher noch ein bissl :)

also für neulinge erstmal einfach spielen und die kracks mit richtigem fliegerjoystick können sich auf authentische battles freuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 31. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Hallo!

Wie der Titel bereits sagt,endlich mal eine authentische ,realistische Simulation für die PS 3.Die Anzahl solcher Spiele ist doch arg begrenzt.Die Entwickler haben hier ganze Arbeit geleistet.Ein absolut realistisches Schadenssystem wurde erstellt,welches alles möglich macht.Dabei kann man seine Maschine,welche ebenfalls sehr authentisch dargestellt ist,auch durchaus selbst zerstören.Wenn man nach einem Sturzflug das hochziehen übertreibt,überlastet man die Flugzeugstruktur und es geht eine Tragfläche ihre eigenen Wege,sprich:sie bricht ab.Das wäre dann der schlimmste Fall.Wenn man Glück hat gerät man nur ins Trudeln und fängt die Maschine wieder ab.Oder auch nicht.Nicht nur der Konstruktion sind Grenzen gesetzt,auch dem Piloten wurden körperliche Limits auferlegt.So kann es zu Redouts und Blackouts kommen bei einer zu grossen Belastung nach bestimmter Zeit.Damals gab es noch keine Massnahmen dagegen,da wurde der Pilot eben ohnmächtig,wenn er es übertrieb.Wenn man bei der Landung zu stark bremst,schlägt die Maschine einen Purzelbaum und geht in die Brüche.Auch die Flugbahn der MG-Projektile sind schön realistisch gehalten.Es gibt drei Flugmodi:vereinfacht,realistisch und Simulator.Mein Tip:Lasst den vereinfachten Flugmodus und beginnt gleich im realistischen Modus,dann lernt man es schneller.Ich glaube es gibt niemanden der hier die Trägerlandung im ersten Anlauf schafft.Dieses Spiel sollte man sich auch nur zulegen, wenn man wirklich nach einer guten Simulation sucht,Arkadeshooter sind was anderes.Die Grafik ist ebenfalls sehr gut,die Sonnenuntergänge sind herrlich und auch die Wettereinflüsse auf die Sicht sind sehr gut dargestellt.Über den Onlineflug kann ich noch nichts aussagen,an den hab ich mich noch nicht herangewagt.Die Kampagnen für Einzelspieler,begonnen mit einer ganzen Kampagne für das Erlernen des Fluges und des Waffeneinsatzes sind gut durchdacht.Allerdings weicht man hier vom Simulator etwas ab.Man kann während der Mission in die verschiedenen verbündeten Maschinen springen,und so quasi eine ganze Rotte fliegen.Die Auswahl der Flugzeuge ist übrigens reichlich,von allen Beteiligten des zweiten Weltkrieges,auch Fans schwerer Bomber werden fündig.Die Geschichte des WW2 wird einem auch nähergebracht mithilfe von Einführungen in die verschiedenen Kampagnen durch Filmmaterial.Neben den Kampagnen gibt es auch Einzelmissionen.Der Sound muss sich hier auch nicht verstecken,die Orchestermusik sorgt für Filmambiente.Alles in Allem ein gelungenes Spiel das sicher manche Spieler auf der PS3 sehnsüchtig erwartet haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Flugsim für Konsolen, 18. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Wenn Flugsimulationen aus Russland kommen, ist das fast schon ein Zeichen von hoher Qualität! Keine Ahnung wieso, aber die Spiele von Eagle Dynamics und seit kurzem auch Gaijin sind einfach verdammt gut.

Momentan ist das Spiel in Dauerrotation auf meinen Konsolen (ja, ich hab' es mir für PS3 UND 360 gekauft, um den Hersteller zu belohnen, solch eine Perle zu diesem Preis zu veröffentlichen) und ich fieberte dem Release entgegen, seit es angekündigt war. Gaijin gebührt echt Dank und Respekt dafür, ein fast ausgestorbenes Genre wiederzubeleben (gut, haben sie mit IL2 - Birds of Prey und Apache Air Assault schon gemacht). Als Konsolenspieler hat man ja keine große Auswahl an Flugsimulationen, eigentlich gar keine (H.A.W.X. und Ace Combat sind Actionspiele, und zu JASF sage ich besser gar nichts). Und dann kommt dieses russische Studio daher und bringt 3 der besten Spiele heraus, die man in diesem Bereich finden kann. Wie schon bei den Vorgängern läßt sich der Realismusgrad in 3 Stufen einstellen. Auf "Realistic" muss man schon mehr mit der eigenen Maschine als mit dem Feind kämpfen. Wer dazu noch mit den unterstützten Flightsticks (ich nutze an der PS3 einen Thrustmaster HOTAS X) verwendet, bekommt ein authentisches Gefühl dafür, wie schwierig diese Maschinen zu steuern sind.

Der Netzcode im Multiplayer ist wirklich sauber, keine Lags oder Verbindungsabbrüche trüben das ohnehin schon gute Bild. Jeder, der sich nur ansatzweise für Flugzeuge des zweiten Weltkrieges interessiert, muss dieses Spiel einfach kaufen. Am besten mehrmals, damit die Publisher merken, daß noch andere Genres außer Egoshooter gekauft werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich Real, 26. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Ich habe schon so einige Luftkampfspiele zu Hause, aber dieses Spiel hält alles, was ich mir schon von den vielen anderen Spielen dieser Art auf dem Markt versprochen habe. Zum ersten Mal habe ich wirklich das Gefühl, mittendrin zu sein.
Die Atmosphäre ich phänomenal und es macht einfach richtig Laune, wenn man solche Spiele mag. Wie stark simuliert werden soll, hängt vom Spieler ab. Ich finde aber, auf vereinfacht ist das Spiel recht gut zu spielen. Auf realistisch reißt die Strömung zu oft ab, was ich Wirklichkeit kaum der Fall ist. Da müßte noch dran gearbeitet werden. Aber wie gesagt, auf vereinacht ist das Spiel super spielbar und macht einen Heidenspaß.
Ich kann das Spiel echt zu weiterempfehlen. Ich war jedenfalls äußerst positiv überrascht. Selbs wenn man immer nur mal wieder zwischendurch spielen will und wenig Zeit hat, wie ich, ist das Spiel empfehlenswert. Keine umständlichen mehrwöchigen Handbuchlesereien nötig, aber doch ziemlich realistisch simuliert.
Werde wohl lange an dem Spiel bleiben und meinen Spaß damit haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut!, 17. März 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Eigentlich hatte ich von dem Spiel im Vorfeld gar nichts mitbekommen. Mehr zufällig habe ich mir den Launch-Trailer angesehen und war davon sehr angetan. Nachdem ich noch ein recht positives Review einer internationalen Spiele-Seite entdeckt hatte, habe ich mir das Spiel spontan zugelegt.

Erwähnen möchte ich noch, dass ich mir vor Jahren bei Erscheinen IL2 - Birds of Prey zugelegt hatte und auch das sehr gut fand. Die von mir bevorzugten historischen Flugsimulationen sind auf Konsole sowieso nicht so verbreitet. Alle anderen Flugspiele (Ace Combat, Hawx usw.) sind meines Erachtens auch eher im Actiongenre anzusiedeln.

In vielen Dingen fühlt man sich bei Birds of Steel an IL2 erinnert. So ist z.B. der Menüaufbau fast identisch.
Verglichen mit IL2 wurde Birds of Steel in meinen Augen aber in wesentlichen Punkten weiterentwickelt und verbessert.

Hier mal meine Pros und Contras nach ca. 10 Stunden Spielen zu dem Game:

Pro:
- Ansehnliche Umgebungsgrafik (auf jeden Fall bedeutend besser als bei IL2)
- wunderschöne Flugzeugmodelle
- ca. 100 Flugzeuge, die nach und nach freigespielt werden müssen
- Flugzeuge sind durch erspielbare Tarnmuster und Symbole individualisierbar
- Pazifik-Szenario in der Kampange
- andere Schauplätze z.B. Europa, Russland als Missionen
- Wiederholungen der Einsätze können aus verschiedenen Ansichten angeschaut und abgespeichert werden
- viele Online- und Koop-Modi
- Unterstützung verschiedener Flightsticks
- Einstellbarer Schwierigkeitsgrad durch drei verschiedenen Flugmodelle (vereinfacht, realistisch, Simulation).

Kontras:
- kleinere Bugs

Mein Fazit:
Für Fans von etwas anspruchsvolleren Flugsimulationen auf Konsole ist meines Erachtens Birds of Steel zur Zeit die erste Wahl. Durch die einstellbaren Flugmodelle finden sich allerdings auch Einsteiger schnell gut Zurecht. Das Spiel bietet für den recht günstigen Preis von ca. 35,00 EUR einen sehr großen Umfang. Mit den verschiedenen Off- und Online-Modi wird man einige Zeit zu tun haben. Also ich war von Birds of Steel sehr positiv überrascht und von daher gibt es volle fünf Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bester Luftkampf Simulator, 16. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Eines vorweg! Dieses Spiel ist kein Baller schiess-mich-weg Flug Simulator.
Die Grafik ist anspruchsvoll (im vergleich zu anderen Titeln aus dem Genre).
Die Steuerung von vereinfacht bis Simulator ist sehr gelungen. Ich persönlich hab es noch nicht geschafft eine Zero im Simulator Modus vom Himmel zu holen.

Unbedingtes MUST HAVE -> Flightstick! Mit dem Joypad ist BOS kaum sinnvoll spielbar!

Ansonsten Bombastisch - Es kommt echtes Fliegerfeeling auf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines der besten Flugspiele, 6. Januar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Birds of Steel (Videospiel)
Ich bin durch Zufall auf Birds of Steel gestossen und dachte nachdem ich ein paar Trailer gesehen hab:"Der nachfolger von IL-2 das muss ich haben".
Und wurde nicht enttäuscht. Das Gameplay erinnert sehr an IL-2 wobei BoS realistischer ist als als sein vorgänger.
zB.Brücken, Häuser, Bäume und sogar Zäune konnen zerstört werden. (mit Bomben, Racketen, oder indem man reinfliegt wobei man selbst abstürtzt)
jetzt positive und negative eindrücke.

positiv:
-gute Simulation/Grafik
-einstellbarer Schwierigskeitsgrad:Vereinfacht, Realistisch, Simulator oder Speziefisch angepasst
-die Bodentexturen sind nicht die Besten aber besser als beim Vorgänger (sogar Infanterie wenn man genau hinsieht)
-viele Flugzeuge (106 mit DLC 109)zu jedem Flugzeug kann man im Hangar (wenn man es auswählt)eine Bescreibung wie es entwickelt wurde lesen
oder mit Aufkleber und Tarnungen die man freischalten kann indiviulasieren
-man ist lange beschäftigt:zwei Kampangen
viele Dynamische Kampangen
viele Einzelmissionen
Missionseditor
-online im Koop Modus oder gegeneinander in Versus
-in Versus ist immer was los und man kann sogar in laufenden Sitzungen einsteigen
-im Onlinemodus gibt es weniger abstürtze als wie beim Vorgänger

negativ:
-die Flugzeuge muss man mit Kampfpunkten(Lion Points) kaufen und ggf. Reparieren
(man kann sie nur im Versus oder Dynamischen Kampangen gewinnen)
-der Soundtrack ist nicht so gut wie bei IL-2

Alles in Allem ein sehr gutes Flugspiel für die Konsole
klare Kaufempfehlung

ich hoffe, dass es einen nachvolger von Birds of Steel geben wird
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Birds of Steel
Birds of Steel von Konami Digital Entertainment B.V. (PlayStation 3)
EUR 49,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen