Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen9
4,0 von 5 Sternen
Preis:14,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2012
Blades of Time ist der indirekte Nachfolger zu X-Blades. Mit dem Vorgänger hat das Spiel aber nur bedingt etwas gemein. Man spielt zwar wieder den weiblichen Charakter Ayumi, diese wirkt aber (zumindest optisch) wesentlich reifer und fraulicher als ihr kindliches Pendant aus dem Vorgänger. Immer mit zwei Schwertern und einer dicken Knarre bewaffnet schnetzelt und schießt sich Ayumi durch die gegnerischen Monsterreihen.

Die Story rund um die Schatzjäger im Dragonland ist leider sehr dünn und kommt fast nur über die auffindbaren Audiotagebücher im Spiel zum Tragen. Dennoch ist Blades of Time kein schlechtes Spiel und das liegt an dem schnellen Kampfsystem, das mit sehr viel Dynamik und aufwertbaren Fähigkeiten einiges an Spielspaß mitbringt. So kann Ayumi im Kampf die Gegner einfrieren, einen Feuerzauber auf diese wirken oder ein Erdbeben auslösen, das gleich ganze Horden von Gegnern zu Boden wirft. Obendrein hat Ayumi die Fähigkeit die Zeit anzuhalten und durch eine Art Rückspulfunktion einen Klon von sich zu erzeugen (bzw. je nachdem wie lange man zurückspult mehrere Klone), der ihre letzten Aktionen wiederholt. In der Praxis bedeutet dies, dass wenn Ayumi z.B. eine Schwertkombo ausübt und man zurückspult, gleichzeitig ihr Klon auch diese Schwertkombo ausführt. So lässt sich ganz einfach die Kampfkraft verdoppeln bzw. je nach Dauer des Zurückspulens vervielfachen. Obendrein gibt es ein paar nette Schalterrätsel, die sich nur mithilfe der Zeit-Zurückspulen-Funktion lösen lassen. Für weiter entfernte Gegner holt Ayumi ihre Schrotflinte oder ihr Maschinengewehr raus. Der Wechsel zwischen Schwert- und Schusswaffenkämpfen wirkt zwar etwas holprig, macht aber taktisch Sinn, da manche Gegner nur schwer erreichbar für Ayumis Nahangriffe sind oder selbst Schusswaffen einsetzen.

Gemessen daran, dass der Titel zum "Nice Price" über die Ladentheke geht, ist die grafische Aufmachung gar nicht mal so schlecht. Die Umgebungen, bestehend aus tropischen Dschungellandschaften und ausgedörrten Wüsten-Einöden, haben durchaus ihren Reiz. Unter der Haube werkelt die Unreal Engine 3, die in einer modifizierten Version mit netten Licht- und Feuereffekten aufwarten kann. Ayumi selbst ist schön modelliert und animiert. Etwas schade ist der recht weite Kamerawinkel, der Ayumi sehr winzig wirken lässt. Dafür stimmt jedoch die Übersicht während der Kämpfe. Nicht ganz so gut gelungen ist die Kollisionsabfrage, da es keine natürlichen Begrenzungen gibt, die verhindern dass Ayumi z.B. von einer höher gelegenen Position einfach herunterstürzt wenn sie sich zu weit über den Rand hinaus begibt. So kommt es mitunter vor, dass man ungewollt in die Tiefe stürzt.

Das Monsterdesign wirkt vergleichsweise abstrakt, macht aber durchaus was her. Sehr gut gelungen sind die Bossgegner, die einen geschickten Einsatz der Zeit-Zurückspulen-Funktion verlangen und sich als sehr herausfordernd darstellen. Ansonsten ist der Schwierigkeitsgrad aber recht moderat.

Die Synchronisation schwankt zwischen unfreiwillig komisch (was vor allem Ayumi's Sprüche betrifft) bis hin zu sehr solide (z.B. der Off-Erzähler in den Audiotagebüchern). Der Soundtrack zeichnet sich vor allem dadurch aus, das er recht unauffällig im Hintergrund vor sich hin dudelt. Nicht störend oder schlecht, aber auch nicht besonders erinnerungswürdig. Im Großen und Ganzen solide eben. Die Soundeffekte dagegen sind recht stimmig und passen zum Fantasy-Setting.

Klar ist Blades of Time bedingt durch die dünne Story und gewisse fragwürdige Designentscheidungen eher ein solider, als ein wirklich guter Titel, aber das Kampfsystem, die aufwertbaren Fähigkeiten und die Zeitspielereien machen einiges wett. Wer Bock auf ein spaßiges Geschnetzel mit technisch solider Aufmachung hat, kann für den schmalen Preis nicht viel falsch machen. Sicher kein Top-Spiel, aber auch weit weg von einem Totalausfall.
22 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Ein netter Gedanke dieses Spiel, leider dachte ich das man mehr Features für den Charakter einstellen kann. Von wegen Rüstung aufwerten und verbessern.
Auch finde ich die Schwierigkeit mancher Gegner sehr erschreckend. Noch nie habe ich so lange an einem Zwischenboss gehangen wie hier und da vergeht einem fast die Lust am Zocken des Spiels.

Nur was für welche, die echt RPG begeistert sind und alle Spiele dieses Genre spielen wollen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Blades Of Time bietet meiner Meinung nach eine beeindruckende Grafik und auch die Kampftechnik, die Ayumi drauf hat bzw. nach und nach erlernt, ist echt cool anzusehen. Dadurch macht es richtig Spaß, seine Wiedersacher "platt zu machen". :) Die Story der Schatzjägerin finde ich ebenfalls sehr interessant. Das einzige, was mich an diesem Spiel etwas stört, ist die Tatsache, dass es für mich doch relativ schwer zu bewältigen ist. Wenn man regelmäßig spielt und "kampferprobt" ist, dürfte das sicher kein Problem sein, aber ich bin doch eher so der Point & Click-Adventure-Typ, der sich gerade an Rollenspielen ausprobiert. :) Von daher finde ich es sehr schade, dass Blades Of Time den Schwierigkeitsgrad Leicht bzw. Easy gar nicht erst anbietet, sondern mit Normal einsteigt und sich auf Schwer steigert. Aber ich werde üben, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Ayumi weitergeht. :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Das macht schon Spaß. Schade ist nur, dass man den Kampagne nicht zu zweit spielen kann. Mit freundlichen grüßen Jackzee
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2012
Ich kann nur sagen das spiel macht wirklich Spaß, die Grafik ist auch sehr schön geworden.
das gameplay ist sehr schnell, aber nicht zu einfach.
am besten kann man das aber in einem Video sehen, hier hab ich ein Test Video Gefunden.
hinter youtube.com das einfügen dann kommt ihr zum video /watch?v=WBEP5s7iOrg
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Hallo,

es ist ein Spiel das mann auch als Test für den Controller verwenden kann. Da mann manche Tasten sehr oft brauch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2012
Ich habe x blades gespielt und nun blades of Time ich muss gestehen x blades fand ich jetzt nicht so der' Hammer aber blades of Time ist sehr geil gestaltet die Fähigkeiten Moves und Landschaft sind der Hammer ich kann es nur empfehlen
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2012
Geiles Spiel,
Prima Spielbarkeit und superschnelle aktion.
Nachdem ich das Spiel jetzt durch hab muss ich sagen das es auf dem leichtesten
Schwierigkeitsgrad unglaublich schwer ist.
WENN:
Man nicht schleunigst die Time Shift Funktion in Fleisch und Blut übergehen lässt.
Denn: 12 Ayumis auf einmal kämpfen immernoch besser als nur eine.
Wer das Spiel kennt, weis sicher bescheit.
Gutes Spiel guter Preis, sollte man als Aktion liebhaber gespielt haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2012
Sex sells und so schickt man eien halbnackte Frau auf ihren Weg durch zig Gegner. leider ist das, dass einzig gute an dem Spiel.

Das SPielprinzip ist furchtbar öde und verbraucht und technisch ist auch kein Oscar zu gewinnen.

Im Grunde ein nettes Spiel für maxilam 20 € für zwischendrin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,09 €-69,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)