Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Lektüre um Emily
Emily will in Oxford Geschichte studieren. Kaum dort angekommen, häufen sich im Umfeld des bisher völlig normalen Mädchens sonderbare Vorfälle und undurchsichtige Typen. Sie sieht sich auch gleich zwischen den Fronten von - von was eigentlich genau?

Im Vordergrund buhlen zwei junge Männer um ihr Vertrauen, doch es steckt mehr dahinter...
Veröffentlicht am 16. Januar 2012 von D. Brotsack

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend und mal etwas anderes
Bei "Das Erbe der Schatten" handelt es sich um einen schönen Fantasy-Jugendroman. Aufmerksam wurde ich auf diesen aufgrund des Handlungsortes Oxford und das ungenannte Alter der Hauptfigur Emily. Da letztere jedoch ein Studium in Oxford beginnt, konnte sie keine 16jährige Schülerin sein und aus diesem Grund siegte die Neugier und das Buch landete auf meinem...
Veröffentlicht am 25. Juli 2012 von Vonnita


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannend und mal etwas anderes, 25. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Bei "Das Erbe der Schatten" handelt es sich um einen schönen Fantasy-Jugendroman. Aufmerksam wurde ich auf diesen aufgrund des Handlungsortes Oxford und das ungenannte Alter der Hauptfigur Emily. Da letztere jedoch ein Studium in Oxford beginnt, konnte sie keine 16jährige Schülerin sein und aus diesem Grund siegte die Neugier und das Buch landete auf meinem Kindle.

Kurz zum Inhalt:
Emily reist nach Oxford, um dort Geschichte zu studieren. An der Universität trifft sie auf David und mit einem Mal passieren unerklärliche Dinge und Emily weiß bald nicht mehr, wem sie vertrauen soll.

Nun meine Meinung: (Achtung, SPOILER-GEFAHR)

Mir gefiel besonders, dass es sich bei der Autorin um eine deutsche Schriftstellerin handelt. Interessante Geschichten müssen also nicht immer aus England oder den USA kommen. Jedoch muss ich auch zugeben, dass ich das Buch wohl eher nicht gelesen hätte, würde es in Hamburg oder einem anderen deutschen Ort spielen. Nein, ich gestehe, dass auch ich eine große Liebe für England habe.

Mit Emily bin ich leider nicht sehr warm geworden. Ihre Figur erscheint mir leider sehr oberflächlich. Man erfährt ihr Aussehen und was sie nicht mag. So mag sie es z.B. nicht, wenn sie fotografiert wird. Sie mag nicht unbedingt Sport. Sie hasst es, im Mittelpunkt zu stehen. Sie hasst Flugzeuglandungen ... Diese "Fakten" führten dazu, dass sie auf mich trotzig, mürrisch, flach und emotionslos wirkte. Nicht einmal erlebt man sie etwas herzlich, dass sie mal lächelt oder lacht, etwas glücklich scheint. Keine Aufregung über ihre neue Umgebung. Auch ihre Gefühle gegenüber David ... Natürlich finde ich es gut, dass sie kein giggelnder Teenager ist. Aber es wirkte doch ziemlich steril.
Die Reaktion auf ihre Fähigheiten war dann ungefähr: Ja, dann ist es eben so. Keine wirklich Angst über plötzliche Lichter aus den Händen. Kein wirkliches Bedürfnis, eine Erklärung zu bekommen. Sie denkt und sagt zwar immer, dass sie jede Menge Fragen hat, aber nimmt dann doch alles so hin. Ich persönlich wäre da nicht so ruhig geblieben.
Auch fragte ich mich oft, welcher Herkunft Emily ist. Ihre Familie ist wohl oft umgezogen. Aber wo lebten sie letztendlich? Spricht sie also fließend Englisch? So ein wenig Background wäre schön gewesen und hätte der Story mehr Tiefe gegeben. So taucht auch z.B. ihr Vater nicht physikalisch auf, doch wird er namentlich erwähnt, während ihre Mutter in einem Kapitel mitwirkt und ihren Namen habe ich entweder überlesen oder er wird nicht genannt, obwohl sie in diesem Moment präsent ist.

David ist der typische mystische Hottie. Über ihn erfährt man noch weniger als über Emily. Der gutaussehende Kerl bleibt mysteriös und seine Absichten und sein Handeln unklar. Eines jedoch schafft er: Emily verbringt die Nacht mit ihm. Und das, obwohl sie wahrlich nichts über ihn weiß. Ganz ehrlich? Das hat mir gefallen! Mal kein innerer Konflikt, nein, jetzt wird gehandelt.

Die anderen Figuren sind - bisher - auch relativ oberflächlich und gerade über Ben wurden Dinge eröffnet, die mich interessiert hätten. Aber da kommt vielleicht noch etwas im nächsten Band.

Der Showdown ging relativ flott und das Ende kam dann sehr abrupt, gefolgt von einem kurzen Epilog, der drei Monate später spielt und eröffnet, dass es eben einen weiteren Band geben wird.

Der flüssige Schreibstil der Autorin gab dem Buch keine Längen. Manches war mir etwas zu undetailiert und hätte mehr Tiefe gebraucht. Aber es war der erste Teil und bei Anna Lena Valera hege ich große Hoffnungen, dass sie ihr Können steigert und der zweite Band besser wird. Die Idee der Story gefällt mir wirklich sehr gut und man kann wahrlich etwas Fantastisches daraus machen! Und Hut ab, mal keine Vampire oder Werwölfe!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Lektüre um Emily, 16. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Emily will in Oxford Geschichte studieren. Kaum dort angekommen, häufen sich im Umfeld des bisher völlig normalen Mädchens sonderbare Vorfälle und undurchsichtige Typen. Sie sieht sich auch gleich zwischen den Fronten von - von was eigentlich genau?

Im Vordergrund buhlen zwei junge Männer um ihr Vertrauen, doch es steckt mehr dahinter. Eigenartige Dinge geschehen: mit den neuen Bekannten und Studienkollegen und auch mit Emily selbst. Sie weiß nicht, was das alles mit ihr und der Vergangenheit zu tun hat - und doch scheint sich alles nur um ihre Person zu drehen ...

Der Leser erlebt alle Geschehnisse aus der Sicht von Emily. Er weiß nicht mehr und nicht weniger als die Protagonistin selbst und ist sich an manchen Stellen auch nicht sicher, wer nun auf welcher Seite steht. Ist Ruby wirklich eine biestige Ausgeflippte oder steht sie auf Emilys Seite? Welche Rolle spielen Christoper und Ben? Sind sie die Guten oder die Bösen? Kann man David wirklich trauen?
Der einzige, der sich nichts aus dem ganzen Getöse um ihn herum zu machen scheint, ist Persia.

Insgesamt ist es eine temporeiche und spannende Geschichte, an deren Ende man sich gut den Beginn einer neuen Story rund um Emily und ihre neu entdeckten Talente vorstellen kann.
Warum nicht mal ein e-book schenken? Für Mystery-Fans, die Vampiren überdrüssig sind, genau die richtige Wahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mal was anderes, 12. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
durch die liebe Gratis-Aktion der Autorin bin Ich zum Lesen dieser Geschichte gekommen und habe es nicht bereut...vielen Dank dafür.

Eine schöne Idee, die in einem tollen flüssigen Schreibstil erzählt wird.
Toll hätte ich noch eine kurze Einleitung gefunden wie es zu dem Studium in Oxford kam, wie es in der Kurzbeschreibung steht. Auf spannende Passagen wird zu wenig eingegangen, da hätte Ich mir mehr Details gewünscht, es bleiben oft einfach noch Fragen offen.

Cool finde Ich, dass die Geschichte aus der Ich-Perspektive geschrieben ist, sprich man fühlt mit Emily mit und ist genauso unwissend beim Lesen und fiebert den nächsten Schritten entgegen, wobei manchmal sehr sprunghaft. Erst zum Ende fügt sich vieles zu einem Puzzle zusammen, bzw. erklärt sich manches.

Das Ende wiederum ist sehr schnell abgehandelt, dann geht's kurz 3 Monate später weiter ..... alles ist gut, dann der Verweis auf Band 2 ......

Vielleicht bringt das zweite Buch Antworten auf viele offene Fragen....tritt der Vater von Emily in Erscheinung, was hat es mit dem Habicht und der Perserkatze auf sich, was kann Emily wirklich alles......hätte es 4,5 Sterne gegeben wären es die geworden.

Wer Fantasy mit einem Spritz Romantik liebt ist hier auf jeden Fall richtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mystisch und spannend, 29. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Das Erbe der Schatten ist ein sehr schöner Auftakt zu einer Fantasy-Reihe.
Emily und David ziehen den Leser in ihren Bann.
Alleine aufgrund der Story, sind textliche Schwächen zu vernachlässigen.
Die Spannung bleibt wirklich bis zum Schluss erhalten, denn auch am Ende der
Geschichte weiß der Leser noch immer nicht, welche besonderen Fähigkeiten
Emily und ihr Vater nun genau haben, die sie so wichtig für die Gegenseite
machen. Eine schöne Idee ist auch der Habicht.
Ich bin sehr gespannt auf eine Fortsetzung.
LG Fianna
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy pur, 25. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Emily will in Oxford studieren und ahnt nicht, dass sie mit ihrer
Entscheidung eine gefährliche Feindschaft wieder zum Leben erweckt.
Das Buch ist spannend aufbereitet, immer wieder gelingt es der Autorin,
diese Spannung auch neu zu entfachen. Man kann sich in diese Geschichte
hineinversetzen und mit den Protagonisten die Abenteuer miterleben.

Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen spannend, aber man hätte mehr daraus machen können, 22. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Ich bin ehrlich gesagt hin- und hergerissen. Die Handlung ist superspannend, manchmal hätte ich mir aber gewünscht, ein bisschen Ruhe zwischen den ganzen aufregenden Geschehnissen zu haben. Zum Beispiel mal einen ganz normalen Studientag der Protagonistin, davon gab es keinen einzigen.

Am meisten gestört hat mich allerdings, dass die Handlung überhaupt nicht nachvollziehbar war. Und damit meine ich nicht den Fantasyanteil der Geschichte, sondern das Verhalten der Charaktere und vor allem das Ende. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber beim lesen habe ich oft gedacht, das hätte man auch einfacher haben können.

Gut gefallen hat mir der Spannungsaufbau und die Tatsache, dass dieses Buch ein abgeschlossenes Ende hat. Der letzte Satz lässt zwar vermuten, dass es eine Fortsetzung geben wird, aber man kann das Buch auch als eigenständige Geschichte lesen.

Außerdem fand ich es sehr schön, dass die Geschichte von einer Studentin handelt (und nicht von eines Schülerin), nur hätte ich gerne etwas mehrt über die Universität in Oxford erfahren. Zuerst hatte ich mich darauf gefreut, mal kein Jugendbuch zu lesen, aber auch wenn die Protagonistin dem Jugendalter bereits entwachsen ist, so würde ich die Geschichte trotzdem in den Bereich der Jugendliteratur einordnen.

Zum Schluss noch etwas zum Ausdruck. Insgesamt ist die Sprache sehr einfach gehalten. Zu Beginn dachte ich oft, dass hätte man aber schöner formulieren können. Durch die wirklich mitreißende Spannung, fiel mir dieses kleine Defizit aber bald nicht mehr auf.

Fazit: Spannung!!! Fantasy und kleine Lovestory. Leider auf dem Niveau eines Jugendbuches. Die Idee ist gut, aber man hätte vielleicht mehr daraus machen können. 14-18-jährigen Twilight-Leserinnen wird dieses Buch sicher gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Mysteryfans eine gute Wahl, 15. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Nach der Leseprobe habe ich auf Vampirgedöns getippt - um wen / was es wirklich geht, muss der Leser selbst rausfinden, da will ich nichts verraten.
Stilistisch nicht so flüssig oder überzeugend, an einigen Stellen bin ich hängengeblieben mit dem Gedanken "Hätte man vielleicht anders formulieren können". Dennoch, nach dem ersten Drittel (etwas zäh) nimmt die Geschichte Fahrt auf, wird spannend, was vor allem daran liegt, dass man bis zum Schluss nicht so recht weiß, wer mit wem gegen wen (oder doch nicht?). Das ist dann andererseits das zweite Manko: gegen Ende bzw. bei der Auflösung der Geschehnisse waren's mir ein paar Haken zuviel, die da geschlagen wurden. Den Cliffhanger für die Fortsetzung, den fand ich etwas arg plump und kurz, zu sehr hingeklatscht. Aber so weiß nun jeder, dass die Sache noch nicht in trockenen Tüchern ist und die Hauptfigur mit weiteren ... Herausforderungen rechnen darf. Alles in allem spannend, aber nicht so sehr, dass ich die Fortsetzung(en?) lesen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen trotz Cover, 23. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Eigentlich schaue ich erst dann ins Buch, wenn mich dass äussere (Cover) anspricht. Dies war hier absolut nicht der Fall,ich mag keine Schwertkämpfe!, habe dann aber doch reingeguckt und die Leseprobe gelesen. Ich war so von der Leseprobe angetan, dass ich das eBook gekauft habe. Jetzt warte ich ungeduldig auf eine Fortsetzung.
Die Geschichte ist spannend und flüssig geschrieben. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Fantasy-Roman, 2. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
"Das Erbe der Schatten" wurde mir von einer Bekannten empfohlen und obwohl das sonst nicht mein Genre ist, habe ich es in einem Rutsch durchgelesen. Die Story ist extrem spannend und gleichzeitig unterhaltsam. Jeder, der schon mal in Oxford war, wird sich sicherlich beim Lesen an den einen oder andere Ort versetzt fühlen! Sehr empfehlenswert für alle, die romantische Mystery mögen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen spannend geschrieben, 20. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Erbe der Schatten - Emily (Kindle Edition)
Eigentlich bin ich aus dem Fantasy-Bereich herausgealtert, aber dieses Buch konnte ich dann nicht mehr weglegen. Wie geht es mit Emily weiter? War kein Fehlkauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Erbe der Schatten - Emily
Das Erbe der Schatten - Emily von Anna Lena Valera
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen