Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kühlung
Habe diesen Kühler für meinen AMD Athlon 64 X2 6000+ Windsor 125 Watt (2 x 3GHZ) bestellt.
Der Prozessor hat mit der Original Kühlung und einer anderen Empfohlenen Kühlung von einem PC Shop Temperaturen über 70 Grad unter Volllast.

Mit dem A30 hab ich unter Volllast mit Prime95 nach 2 Std gute 50 Grad.

Also für den...
Vor 22 Monaten von Benjamin R veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ZUUUU groß
Der Kühler ist gut verarbeitet, der Lüfter fühlt sich etwas billig an.
Mal sehen, wie er sich langfristig macht.

Die Abwertung gibt es aber für die Sperrigkeit.
Ich habe ein Asus Z87 Expert Board in ein großes Lian Li Alugehäuse eingebaut.

Für den Lüfter musste ich den Querträger für lange...
Vor 5 Monaten von OFMK300 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kühlung, 20. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer A30 - 320 Watt CPU Kühler für Enthusiasten mit 120 mm PWM Lüfter - Kompatibel mit AMD-Sockel FM2 / FM1 / AM3+ / AM3 / AM2+ / AM2 - MX 4 Hochleistungs Wärmewleitpaste inklusive (Personal Computers)
Habe diesen Kühler für meinen AMD Athlon 64 X2 6000+ Windsor 125 Watt (2 x 3GHZ) bestellt.
Der Prozessor hat mit der Original Kühlung und einer anderen Empfohlenen Kühlung von einem PC Shop Temperaturen über 70 Grad unter Volllast.

Mit dem A30 hab ich unter Volllast mit Prime95 nach 2 Std gute 50 Grad.

Also für den Preis gute Kühlleistung.

-Die Verarbeitung ist gut. Habe nichts gesehen was ich bemängeln könnte.
-Beim Einbau traten auch keinerlei Probleme auf.
-Die Anleitung die nur aus Bildern besteht war auch super Deutlich für mich.
-Kühler sitzt richtig Fest auf dem Prozessor.
-Kühlt bei mir auch die RAM-Chips mit.

Etwas das mich gestört hat ist das ich bei meinem (Älteren) Mainboard keine Backplate habe und diese hier im Lieferumfang nicht dabei ist. Habe zum Glück direkt eine Mitbestellt dank den Rezessionen hier bei Amazon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute Kühlleistung, maue Befestigung, 13. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer A30 - 320 Watt CPU Kühler für Enthusiasten mit 120 mm PWM Lüfter - Kompatibel mit AMD-Sockel FM2 / FM1 / AM3+ / AM3 / AM2+ / AM2 - MX 4 Hochleistungs Wärmewleitpaste inklusive (Personal Computers)
Ich habe den A-30 in meinem AM3+ System verbaut und er kühlt meinen übertakteten FX-6100 wirklich sehr gut und leise herunter.
Positiv zu erwähnen ist, dass man die Luftströmungsrichtung bei der Montage frei wählen kann.
Somit ist er sowohl für die neueren Gehäuse (Kamineffekt), als auch für ältere Gehäuse (kühle Luft unten, vorne rein, warme Luft oben, hinten raus) geeignet.
Achtung! Das Mainboard muss über eine Backplate verfügen, ansonsten lässt sich der Kühlen nicht montieren!
Der sehr schwere Kühler (laut HP des Anbieters 1,4 KG!) wird im Endeffekt allerdings nur von zwei kleinen Schräubchen gehalten, vor einem Transport des PC sollte der Kühler also demontiert werden, ich glaube nämlich nicht, dass die Befestigung hohen Fliehkräften auf Dauer Stand halten wird.
Ebenfalls positiv hingegen ist jedoch die Tatsache, dass der Lüfter gegen ein beliebig anderes 12 cm Modell ausgetauscht werden kann. Einfach den Plastikrahmen entfernen, alten Lüfter abschrauben und den neuen befestigen. Allerdings ist der mitgelieferte Lüfter auch schon sehr leise.
Der Kühler ist allerdings sehr hoch, in einigen Gehäuse, insbesondere wellche mit Lüftern im Seitenteil, wird es Montageschwierigkeiten geben. In meinem (ur-)alten CS 601 musste ich den Seitenlüfter demontieren, da dieser mit dem Kühler kolidierte.
Die beiliegende WLP, praktischerweise in einer Spritze, reicht für den Erstgebrauch genau aus. Sie wird in dünnen Streifen auf die abgeflachten Stellen der Heatpipes aufgetragen.

Zusammenfassung
------------------
Pro:
- Sehr gute Kühlleistung
- Leise
- Flexible Montage
- Lüfter austauschbar
- Gute WLP beiliegend

Contra:
- Größe
- Filigrane Befestigungsschrauben
- Keine Backplate im Lieferumfang
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Artikel mit kleinem Makel !, 12. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer A30 - 320 Watt CPU Kühler für Enthusiasten mit 120 mm PWM Lüfter - Kompatibel mit AMD-Sockel FM2 / FM1 / AM3+ / AM3 / AM2+ / AM2 - MX 4 Hochleistungs Wärmewleitpaste inklusive (Personal Computers)
Ich habe den Arctic Cooling Freezer A30 füre meinen AMD Phenom II 1100 T erworben.
Mit dem Produkt bin ich auch vollständig zufrieden, die Montage ging schnell und die Verarbeitung ist gut.
Dazu kommt auch die sehr gute Kühlleistung und die (ich kann es nicht anders bezeichnen) Stille im Betrieb.

Der einzige Makel ist, dass zur Montage des A30 eine Backplate notwendig ist die nicht von Arctic Cooling mitgeliefert wird. Auch ist auf der Herstellerseite kein Hinweis darauf zu lesen, dass dies von nöten ist.
(außer vielleicht in der Manual)

Ich muss allerdings sagen, dass ich dies nicht wusste und auch das Problem mit meinem ASROCK A770 Crossfire hatte, dass keine Backplate vorhanden war.
Alles in allem muss ich trotzdem sagen "tolles Produkt fünf Sterne".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Effektive "Kühlbombe", 5. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer A30 - 320 Watt CPU Kühler für Enthusiasten mit 120 mm PWM Lüfter - Kompatibel mit AMD-Sockel FM2 / FM1 / AM3+ / AM3 / AM2+ / AM2 - MX 4 Hochleistungs Wärmewleitpaste inklusive (Personal Computers)
Für meinen PC (Mainboard ASRock 970 Extreme3 + AMD FX-6100) suchte ich eine geeignete Kühlmöglichkeit, da der Prozessor gerade beim Spielen schnell über 60°C erreichte.
Da der Arctic Freezer A30 gerade für AMD Sockel gedacht ist (hier AM3+), habe ich mich für diesen entschieden.

Vorab, etwas Zeit und Gefühl in den Fingern sollte man für den Austausch haben und auf Dinge wie Lüfterkabel abziehen, alte Wärmeleitpaste entfernen usw. möchte ich hier nicht weiter eingehen, das wäre allgemein und hat mit dem A30 nichts speziell zu tun.

Wichtig ist bei Interesse, sich ggfs. auf der Homepage des Herstellers nochmals die Abmessungen anzuschauen --- das Ding ist schon mächtig gewaltig.(Egon :))

Lieferung und Verpackung war ok, rein äußerlich unbeschadet. Die beiliegende Anleitung lässt sich besser verstehen, wenn man sich auch gleich dazu die Gegebenheiten im eigenen PC ansieht. Etwas "Angst" hatte ich davor, dass ich eventuell das ganze Mainboard herausnehmen muss, ABER DAS MUSS MAN NICHT! Etwas Fingerspitzengefühl ist aber nicht von Nachteil.

Also ran an die Montage.
Zuerst alten Kühler runter, der sitzt ja auf der originalen Befestigung, die schon ab Werk auf dem Board ist. Wichtig ist zu wissen (wusste ich vorher auch nicht), das sich unterhalb des Mainboards eine Metallplatte befindet, quasi als Gegenstück zu den 4 Schrauben, welche die Original-Plastikhalterung verankern. Schraubt man jetzt bedenkenlos alle 4 Schrauben gleichzeitig raus, könnte die Metallplatte paar Millimeter nach unten fallen und dann müsste vielleicht das Mainboard doch raus. Dazu hatte ich aber keine Lust.
Also habe ich erst eine Schraube gelöst, den Original-Plastikhalter etwas zur Seite geschwenkt und dann die Schraube erstmal wieder rein. Dabei kann man auch die beiliegenden Plastikdistanzstücke gleich mit verwenden. Dann nächste Schraube raus, erste Plastikhalterung abnehmen und mit Schraube und Distanzstück wieder sichern. Auf diese Weise dann die anderen beiden Schrauben. Somit kann die Metallplatte nicht nach unten wegfallen.

Der A30 kann in alle Richtungen montiert werden, je nach Platz im PC und ggfs. Luftströmung durch andere Lüfter im Gehäuse. Je nach Wahl der Einbaurichtung kommt von den 2 Paar beiliegenden Metallhalterungen das entsprechende Paar zum Einsatz. Das ist aber gut in der Anleitung dargestellt. Bei der Montage der Metallhalterungen ebenfalls darauf achten, nicht alle 4 Schrauben gleichzeitig lösen - Thema Metallplatte Rückseite.
Nach Montage der Metallhalterungen (2 Stück) kommt nun die Wärmeleitpaste zum Einsatz und dann das ganze Teil auf die montierten Halterungen. Ich zumindest war froh, dass ich noch selbst Wärmeleitpaste hatte --- also aus dieser kleinen beiliegenden Spritze 4 gleichmäßig dicke und lange Streifen zu zaubern, ja mir gelang das beim ersten Anlauf nicht und damit war die Spritze leer. 2. Versuch ist nicht.......
Der A30 selbst wird dann NUR MIT 2 KLEINEN SCHRÄUBCHEN an den Metallhalterungen befestigt.
Trotzdem muss ich sagen, der sitzt bombenfest, weit besser als zu vermuten war, auch auf Grund mancher Rezensionen. Ich hätte keine Bedenken, dass der bei einem PC-Transport plötzlich abfällt. Eher hätte ich Bedenken gehabt, dass die 4 Schrauben aus dem Board heraus reißen, aber dazu ist ja die rückseitige Metallplatte da, dies entsprechend zu verhindern.

Wichtig wäre noch, dass vor Montage des Kühlkörpers der Lüfter abgezogen werden muss, da dieser sonst eine Schraube verdeckt. Der Lüfter kommt zum Schluss wieder drauf, ggfs. vorher noch das Kabel mit dem Board verbinden.
Deckel vom PC geht auch gerade so zu, ca. 10mm Luft noch. OK, das reicht aber.
Und was bringts?
Ich lass den A30 anfangs mit der geringsten Drehzahl laufen, ab 45°C regelt das Board selbst die notwendige Drehzahl (PWM-Fan). Somit habe ich im Spielbetrieb derzeit maximal 47°C registriert, im Gegensatz dazu waren es mit dem Standardkühler oft fast 65°C. Dazu kommt noch ein erheblich geringeres Geräuschniveau.
Ich gehe davon aus, wenn der A30 gleich mit voller Drehzahl laufen würde, kämen die 47°C CPU-Temperatur garnicht erst zustande, aber die 45° sind die kleinste einstellbare Regelgröße im BIOS des Mainboards.

Also ich bin vollauf zufrieden und gehe bei meinen bis dato gemachten Erfahrungen davon aus, dass der A30 auch locker ein CPU-Upgrade bewältigen wird. Davon zeugt aber auch schon die angegebene Kühlleistung von 320 Watt.
Preis-/Leistungsverhältnis finde ich klasse - klare Kaufempfehlung von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Ware zum Top Preis!!!, 27. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: ARCTIC Freezer A30 - 320 Watt CPU Kühler für Enthusiasten mit 120 mm PWM Lüfter - Kompatibel mit AMD-Sockel FM2 / FM1 / AM3+ / AM3 / AM2+ / AM2 - MX 4 Hochleistungs Wärmewleitpaste inklusive (Personal Computers)
Ich habe den CPU-Kühler gleich zu meinem neunen Quadcore Prozessor gekauft. Die Eibau war relativ einfach. Auf den ersten Blick dachte ich, dass der in meinem PC-Gehäuse nicht reinpassen wird, jedoch passte dieser ganz genau an seine Stelle. Was ich gut finde, dass der Lüfter in allen Richtungen befestigen kann. Der Kühler ist super leise und die Kühlleistung viel besser als mit standart Boxedkühler.
Ich würde dieser CPU-Kühler wieder kaufen!
Ist zu empfellen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ZUUUU groß, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Kühler ist gut verarbeitet, der Lüfter fühlt sich etwas billig an.
Mal sehen, wie er sich langfristig macht.

Die Abwertung gibt es aber für die Sperrigkeit.
Ich habe ein Asus Z87 Expert Board in ein großes Lian Li Alugehäuse eingebaut.

Für den Lüfter musste ich den Querträger für lange Einsteckkarten entfernen.
Und was schlimmer ist:
Ich kann den Lüfter nur in eine Richtung einbauen, weil er sonst mit Komponenten auf dem Board kollidiert.
- Vertikaler Einbau kommt garnicht in Betracht (wegen Kühlkörper)
- Und beim horizontalen Einbau war nur die Blasrichtung ins Gehäuseinnere möglich.
- Schade, weil nach außen direkt ein Gehäuselüfter die Abwärme ausblasen könnte, aber dann kollidiert der CPU Kühler-Lüfter mit den RAM Bänken (wenn man SEHR flache RAM Bänke hat, würde es passen, aber meine G.Skill haben selber Kühlkörper.

Fazit: würde ich nicht wieder kaufen, da gibt es bessere Konstruktionen
So
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Monster Kühler..., 29. Januar 2014
....denn er ist riesig groß. So groß wie ein Netzteil ungefair und wiegt 900 Gramm. Er wird mit einer Halteplatte die Rückseitig am Motherboard besfestigt wird verschraubt. Da ich meinen Rechner neu aufgebaut habe kein Problem. Zum Nachrüsten nicht zu empfehlen, da man sich die Mühe machen muss das ganze Board rauszunehmen.
Zudem macht der Lüfter selbst ein hörbares nerviges Laufgeräusch. Die Kühlleistung ist allerdings Top. Im Idle kühlt er meinen i5 4670k auf 27 Grad. Trotzdem würde ich ihn mir nicht wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Kühlleistung, 7. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Arctic Freezer i30 hat eine, für meine Belange, sehr gute Kühlleistung. Selbst unter Vollast der CPU (i5 3570K @3,8GHz) erreiche ich mal gerade 50 Grad CPU-Temperatur. Er ist angenehm leise im Leerlaufbetrieb. Also von mir eine klare Empfehlung.
Weiterhin ist die einfache Reinigung des Lüfters und des Kühlkörpers durch die Clipbefestigung zu nennen. TOP
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Teil, 27. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Lüfter läuft recht leise und auch unter Volllast ist er kaum zu hören. Hält mein i7 3820 auf einer angenehmen Temperatur ohne viel Lärm zu verursachen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Coole Sau, 12. Juli 2014
Zunächst... Ja er ist groß. Das ist aber absolut JEDER andere CPU Kühler mit ähnlichen Eigenschaften auch. Eine Verwendung von Low Profile Ram Riegeln setzte ich voraus. Und ja... Das anbringen einer Rückplatte ebenso. Deshalb ist mir nicht ganz klar wieso das in anderen Rezessionen bemängelt wird... Das sollte doch vorher klar sein!

Ich habe den Arctic auf einem Asus Formula Maximus VI. Vorteil des Kühlers ist dass die Rückplatte im Prinzip nur so groß ist wie der Lochabstand der Befestigungen für den Kühler auf dem Mainboard, da das Asus eine Metallplatte auf der Rückseite hat. Die Rückplatte des Arctic ist selbstklebend und enthält 4 Gewindemuttern die etwas überstehen und in die Befestigungslöcher im Mainboard passen. Anbringen quasi Idiotensicher.

Die Befestigung des Kühlers erfolgt somit nur von oben mittels 4 Kreuzschlitzschrauben was absolut praktisch ist, da nicht wie bei Modellen anderer Hersteller Schraubenschlüssel oder ähnliches verwendet werden müssen an die man je nach Mainboard gar nicht ran kommt.

Die Kühlleistung ist top, geräuschlos im Spielbetrieb wurde die CPU bis jetzt maximal 45 grad warm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen