Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


80 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Tablet....
mit ein paar kleinen Einschränkungen.

Ich stand vor der Entscheidung ein neues Tablet zu kaufen. Da das I-Pad für mich, aufgrund fehlender Anschlüsse, durchs Raster fiel, sollte es also ein Motorola werden. Meine Kaufentscheidung fiel eigentlich auf das Xoom 1, ich hab mich dann aber entschlossen zu warten und auf das Xoom 2 zu gehen. Gründe...
Veröffentlicht am 17. Februar 2012 von Kleinerhobbit33

versus
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider dann doch nicht das Richtige...
Da das Tablet an dieser Stelle schon sehr ausführlich beschrieben wurde, möchte ich nur ein paar persönliche Anmerkungen zu dem Gerät machen.

Nach langem hin und her und nachdem ich mir die Spezifikationen für das I-Pad3 angesehen hatte, entschied ich mich für das Motorola Xoom 2 in der Modellvariante 10.1 Zoll Display, 32GB und...
Veröffentlicht am 17. März 2012 von Christian Hermann


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

80 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Tablet...., 17. Februar 2012
Von 
Kleinerhobbit33 (Worms) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Motorola Xoom 2 3G Tablet (25,7 cm (10,1 Zoll) Display, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 3.0) schwarz (Personal Computers)
mit ein paar kleinen Einschränkungen.

Ich stand vor der Entscheidung ein neues Tablet zu kaufen. Da das I-Pad für mich, aufgrund fehlender Anschlüsse, durchs Raster fiel, sollte es also ein Motorola werden. Meine Kaufentscheidung fiel eigentlich auf das Xoom 1, ich hab mich dann aber entschlossen zu warten und auf das Xoom 2 zu gehen. Gründe dafür waren.

-leichter und dünner als das Xoom 1
-Spritzwasser geschützt
-Infrarotschnittstelle
-das für mich "schönere" Design.

Nachdem klar war dass die 32GB Version des Xoom 2 mit erweiterbarem Speicher kommt war die Entscheidung gefallen. Warum das bei der 16GB Variante nicht so ist erschließt sich mir aber nicht wirklich.

Nun ist das, nicht gerade billige, Teil bei mir gelandet und auf Herz und Nieren geprüft worden. Hier jetzt meine Bewertung des Gerätes.

Verpackung: Tja, da ist schon der erste Dorn im Auge. Die Verpackung ist, meiner Ansicht nach, nicht gerade sehr hochwertig. Leider liegt das Tablet direkt auf den Zubehörteilen wie Ladekabel und Stecker. Es liegt nichts dazwischen und es könnte beim Transport zu Macken am Tablet kommen. Schlecht gelöst, allerdings hat mein Gerät die Lieferung unbeschadet überstanden.

Lieferumfang: Tablet, Ladekabel, USB Kabel. Das ist nicht gerade viel, bei anderen Herstellern gibt es aber auch nicht mehr. In meinem Karton war leider auch kein USB Kabel auffindbar.
Was ich persönlich sehr schade finde, auf dem Xoom 2 können ja hanschriftliche Notizen gemacht werden, der zugehörige Stift wird aber leider auch nicht mitgeliefert. Das könnte man in einer solchen Preiskategorie aber wohl erwarten.

Verarbeitung: Diese ist top, da gibt es rein gar nichts zu mäkeln. Alles sauber, keine Spaltmaße. Die Rückseite ist aus Aluminium und das ganze am Rand von einer Gummierung umgeben. Dadurch liegt das Xoom 2 sehr gut in der Hand. Auch vom Design her finde ich das Gerät mit seinen abgerundeten Ecken echt klasse.

Dann geht es ans einrichten. Die seitliche Einschalttaste gedrückt halten und nach einem kurzen Bootvorgang kommt der Androidtypische Einrichtungsassistent. Positiv bei der Einrichtung. Obwohl es sich um ein 3G Gerät handelt ist zum einrichten keine Simkarte erforderlich. Das war beim Xoom 1 noch ganz anders. Ich hab das Gerät dann über Wifi eingerichtet, das geht flott und unkompliziert.

Dann strahlt einen der wirklich sehr gute Bildschirm auch schon an. An der Standardoberfläche hat Motorola auch fast nichts geändert, lediglich Motocast ist installiert. Ein Programm mit dem man Inhalte von seinem PC auf das Tablet streamen kann. Motocast muss dafür auch auf dem Rechner installiert werden. Das ganze funktioniert auch wunderbar.

Schließt man das Tablet via USB an den Rechner an wird dieses glücklicherweise als Datenträger erkannt und man kann Daten per Drag and Drop verschieben. Das funktioniert auch recht gut mit Motocast, hat dann aber doch was von Itunes :) .....

Außerdem hat Motorola auch Dijit auf dem Tablet installiert. Dabei handelt es sich um ein Programm um Geräte wie Fernseher und Anlage über die Infrarotschnittstelle zu steuern. Das funktioniert auch, allerdings nicht so gut wie ich es mir vorgestellt habe. Das geht dann eben eher als Spielerei durch, Sony hat das um längen besser gelöst.

Neben den Androidstandardanwendungen wie Gmail, Browser usw. finden sich noch ein paar andere Apps auf Tablet. So sind zum Beispiel die Bild und Welt App installiert, drei Monate darf man diese Zeitungen kostenlos lesen, danach wird es kostenpflichtig.
Ansonsten finden sich noch beispielsweise der Kindle Reader und ein Officepaket.

Von techischer Seite macht das Tablet auch eine gute Figur. Das blättern zwischen den Homescreen geht flott und Ruckelfrei und auch der Browser lädt Internetseiten sehr schnell und lässt sich auch sonst gut verbinden. Multitouch ist auch eine Wonne und auch Programmabstürze hatte ich keine zu verzeichnen.

Was meine Bewertung trotzdem auf "nur" vier Sterne drückt ist mal wieder die Updatepolitik von Motorola. Das Tabelt kommt mit Android Honeycomb 3.2.2. An dem Betriebssystem gibt es auch gar nichts auszusetzen, es läuft alles, wie erwähnt, ohne Aussetzer.

Bei einem solch neuen Gerät hätte man sich dann aber dennoch Android IcecreamSandwich gewünscht, ist aber leider nicht und wird auch noch ne ganze Weile dauern. Motorola hat ja nun seine Updatepläne für Europa veröffentlicht, tja, und da ist das Xoom 2 erst im dritten Quartal 2012 dran. Das bedeutet, noch nach dem Xoom 1.

Eigentlich kann man darüber nur lachen, erst recht aufgrund der Tatsache dass Google schon von Android 5 spricht.

Trotz allem ist das Xoom 2 genau das Gerät das ich wollte und auch behalte. Die vier Sterne Kritik kommt nur aufgrund der schwachen Verpackung und der Updatepolitik zustande. Ansonsten ist das Teil top. Hier noch mal die Vor und Nachteile zusammengefasst.

+ Verarbeitung
+ Bildschirm
+ Mini USB
+ Mini HDMI
+ Speicher über SD Karte auf bis zu 64 GB erweiterbar (Achtung, leider nur bei der 32 GB Variante)
+ gute Lautsprecher

- Verpackung ist schlecht
- Updates lassen, wie immer, auf sich warten

Klare Kaufempfehlung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Xoom2me - Top Handhabung bei 390 g Gewicht, 27. März 2012
Sehr positiv
++ Handhabung. Es hat die Abmessung eines dünnen Taschenbuches (DIN A5) und wiegt nicht mehr als eine Zeitschrift (knapp 390g), dadurch liegt es auch SEHR gut in der Hand.

Positiv
+ Die Auflösung des Displays ist prima. Sehr guter Blickwinkel. Aber die Spiegelung ist wie bei fast allen Tablets manchmal etwas störend.
+ USB Host funktioniert. 8GB Stick erkannt. Festplatte noch nicht getestet.
+ USB Aufladen über PC funktioniert, auch wenn es dauert. In Benutzung hält es zumindest noch den Akkustand.
+ USB Aufladen über 2A Akkupack funktioniert und lädt tatsächlich auf in angemessener Zeit.
+ Ansprechendes Design.
+ Performance wie erwartet bei einem Dual Core Tablet. Schlecht kodierte PDF Dateien und MKV Videos machen Zicken. Bei guter oder "normaler" Kodierung laufen HD 720p Videos und 300 MB PDF Dateien flüssig.
+ WLAN ging auf Anhieb. Die Performance beim Surfen ist OK.

Neutral
+/- USB Daten Transfer mit Windows PC. Siehe Kommentare.
+/- Kein Filemanager installiert. Das scheint aber bei fast allen Android 3.2 Tablets der Fall zu sein. Doch zumindest für Google Paranoide ein Nachteil.
+/- Lieferumfang etwas mager, wenn ich da an mein (altes) Odys Xtreme denke. Nicht einmal ein USB Datenkabel war dabei. Dabei lädt das (mitgelieferte) Netzteil mit Kabel auch über den Micro USB Port.

Negativ
- Keine SD Karte. Aber das wußte ich vorher *g*

Fazit:
Das Motorola Xoom 2 Media Edition Tablet ist die ideale Ergänzung zum Handy und zum Netbook.
Es gibt z.Z. kein besseres Tablet. Allenfalls das Samsung Galaxy Tab 7.7 bietet eine ähnliche Qualität, aber das kann man nicht so einfach in Deutschland bestellen, siehe Amazon.

Updates und weitere Infos unter Kommentaren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erwartungen zum neuen XOOM2 wurde übertroffen, 11. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motorola Xoom 2 3G Tablet (25,7 cm (10,1 Zoll) Display, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 3.0) schwarz (Personal Computers)
Eigentlich war meine erste Wahl auf ein Acer Transformer Prime gefallen. Nach genauer Recherche stellte sich aber heraus, dass diese Geräteserie generell nicht 3G fähig ist, also fiel meine zweite Wahl auf das XOOM2. Als Besitzer des XOOM habe ich eigentlich mit dem Gerät nur gute Erfahrungen gemacht ' Problem war nur, dass sowohl mein Kind als auch meine Frau das "Teil" ständig in Beschlag hatten.

Neben dem XOOM2 habe ich gleich das originale Cover und den Stift mit bestellt. Mein erster Eindruck war generell positiv. Das Gerät war gut verpackt und kam mit einem Ladegerät und Beschreibung.

Das XOOM 2 ist absolut makelfrei verarbeitet und macht einen Top - Eindruck. Die mitgelieferte Beschreibung reicht vollständig aus. Durch die Schutzhülle mit den aufgedruckten Symbolen wusste ich sofort wo welche Bedienelemente am Gerät sind und wo MicroSD-Karte und Micro SIM Karte eingesteckt werden.

Eine wirkliche Verbesserung zum alten XOOM ist, dass das Gerät jetzt auch über den MicroUSB-Anschluss geladen werden kann. Die kann mit dem Netzteil oder auch über den PC (habe Laptop) realisiert werden.
Ein gleich mitbestellter Adapter für ein paar Euro gestattet den Anschluss von externen USB-Geräten - mein 32 GB USB-Stick wurde perfekt erkannt und der Zugriff auf die Dateien war sofort möglich. Nach dem Einlegen der 32 GB SHDC SANDISK und der Micro-SIM Karte war das Gerät betriebsbereit.

Das Gerät kommt mit der aktuelle Android Version 3.2.2. Ein Update auf die kommende 4er-Version soll möglich sein. Nach dem Einschalten war der Zugriff auf den intern 32 GB + 32 GB externer Speicher möglich. Nach dem problemlosen Connect am WLAN, welches bei mir im ganzen Haus, auch auf der Terasse geht, habe ich alle Bezahlt-Apps über den Android Market (heit jetzt Play Store) installiert. Der Connect zum firmeninternen Exchange-Konto und via IMAP zum GMX-Konto war problemlos - das Google Konto ist sowieso obligatorisch.

Einige Aspekte, die mir besonders gefallen haben:

1. Es sieht sehr wertig aus
2. Es ist sehr schlank ( 8mm )
3. Die Haptik ist sehr - es liegt sehr gut in der Hand und alle Bedienelemente sind sehr gut erreichbar
4. Es hat zwei Kameras
5. Es hat eine stabile WLAN Verbindung im ganzen Haus - auch zwei Etagen unter dem Access Point (Linksys) und auf der Terrasse
6. Es ist mit seinen 2 x 1,2 GHZ-Prozessor schnell und flüssig in der Bedienung
7. Es ist kratzfest - Gorillaglas
8. Das Display ist leuchtstark und perfekt, gleichmäßig ausgeleuchtet (auch in den Ecken)
9. Super Akkulaufzeit - über 10 h
10. Es ist leicht, klein und sieht einfach gut aus

Mittels Zusatzsoftware aus dem Android-Market (Play Store) war auch problemlos der Zugriff auf mein NAS (QNAP) über WLAN möglich. Nach Einrichten der SMB-Verbindung konnte ich dort auf meine Videos, Musik, Fotos und Dateien zugreifen. Das integrierte GPS funktioniert auch im Haus.

Die Kopplung eines A2DP- Stereo Headset via Bluetooth ging bestens. Mit dem eingesetzten Motorola Headset konnte ich auch im anderen Raum problemlos Musik hören. Videowiedergabe auch mit den integrierten Lautsprechern macht Spaß - der Klang ist für OK - es klingt nicht so blechern wie bei anderen in dieser Preisklasse getesteten Tabletts (z.B. ASUS).

Anwendungen und Spiele, auch mit viel Rechenanspruch laufen flüssig - die Bedienung macht Spaß - kein Warten.

Der zusätzlich gekauft Eingabe-Stift ist gerade bei der Bedienung manchmal sehr hilfreich (Webbrowser, Zeichen und Malen etc.) - kann ich nur empfehlen. Die zusätzlich gekaufte Schutzhülle von Motorola pass perfekt - "wie eine zweit Haut". Alle Anschlüsse liegen im geschlossenen Zustand frei. Der "Deckel" der Hülle kann auch als Ständer geklappt werden.

Zu Präsentationszwecken habe ich das Gerät am Beamer und am Fernseher betrieben. Durch den Micro HDMI-Anschluss war dies einfach und schnelle zu bewerkstelligen (notwendige Anschlusskabel kostete nur ein paar Euro).

Einige Applikationen wie Bild-und Welt Reader (kostenlose Test-Abbo für 3 Monate), Evernote (Notizen), Skitch (Bildbearbeitung) und Quickoffice HD sind vorinstalliert.

Der Conect zu meinem Netzwerkdrucker (Epson) via Motoprint war absolut easy - das Gerät wurde erkannt und es druckte aus dem Webbrowser, PDF, Worddokumente auf Anhieb.

Flashseiten im Browser (für Kind wichtig - wegen Onlinespiele) werden fehlerfrei dargestellt.

Um noch kurz auf einige Vor-Rezensionen einzugehen, welche das Gerät unfairerweise nur mit 3 Sternen bewerteten - Android ist Android - Apple OS ist halt Apple OS - alles was in Android nicht integriert ist, z.B. Abspielen von wmv-Dateien kann mit Super-Apps (z.B. Mobo-Player ) aus dem App-Store kostenlos gelöst werden - jeder setzt hier andere Präferenzen und kann somit selbst entscheiden, welche App er nutzten möchte.
Warum Android und nicht Apple OS - für meine Einsatzzwecke ist Android flexibler - so ist der Anschluss von USB-Geräten und der Zugriff auf diese problemlos möglich, Austausch von Daten zwischen Applikation und der Zugriff auf das Dateisystem stellt überhaupt kein Problem dar. Ich finde, es muss jeder selber entscheiden, welches Konzept und welches System einem eher zusagen.

Rund um - ich kann das Gerät absolut empfehlen - deshalb fünf Punkte.

Fragen sind willkommen.

Zum Thema MikroSD habe ich ein paar Bilder einschl. Screenshoot Speicher eingestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ser guter Tablet Computer, 3. August 2012
Von 
Dr. Martin Gerken (Schwarzwald) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motorola Xoom 2 3G Tablet (25,7 cm (10,1 Zoll) Display, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 3.0) schwarz (Personal Computers)
Auf die technischen Details der Grundausstattung will ich hier nicht eingehen, dazu gibt es genug zu lesen.
Ich wollte einen Tablet, um in der Bahn Musik zu hören, Filme zu schauen und E-Mails zu lesen, je nach Verbindung auch ein wenig surfen.
Da ich schon einige Zeit ein zufriedener Nutzer vom Razr Maxx bin, wollte ich den Xoom 2.
Ansprechendes Äußeres, Gewicht, gute Verarbeitung und hohe Kompatibilität waren die Auswahlkriterien.
Ich bin nicht enttäuscht worden.
Die auf 64 gb aufgerüstete Kapazität, die Geschwindigkeit des Dualcore-Prozessors reichen für ein flüssiges ruckelfreies Arbeiten. Mit einer kostenlosen Anwendungen kann man seine Filme genau passend für das Display seines Tablets umwandeln. Alles spielt in extrem guter Qualität ab. Dass mit einem Adapter (leider nicht im Lieferumfang) alle USB-Sticks und sogar eine 1TB Platte problemlos betrieben werden kann ist ein echter Apfel-Killer-Punkt. Kein zusätzlicher Strom dafür nötig! Das nenne ich Mobilität.
Alle meine Einstellungen und (fast) alle Apps von meinem Razr wurden nahezu automatisch installiert. Da ich den gleichen Launcher benutzen kann, kann ich "meine" Benutzeroberfläche auf Smartphone und Tablet gleich aussehen lassen.

Ich bezeichne mich als einigermaßen audiophil und kann nur sagen, dass mit dem richtigen Kopfhörer (Westone 4 in-ear) oder der Kopplung via Bluetooth an die Minianlage von Bose das Gute Tablet wirklich gut Musik spielt. Habe dazu einen günstigen, feinen Player installiert, der alles an Einstellung zulässt, aber ich spiele ohne Hall-Effekte mit flachem Equalizer am besten, das zeigt, dass der Tablet gute Wiedergabe möglich macht.
Einziges Manko, was hier ab und an aufgeführt wird, ist dass das Teil noch mit Android 3 ausgeliefert wird und im Moment noch kein Update auf 4 geht. Braucht es aber nicht, läuft unter 3.. sehr stabil. Auf dem Razr habe ich das gleiche Problem, aber das Razr Maxx hat schon ICS, sieht schöner aus, ist aber sonst kein großer Unterschied in der täglichen Anwendung zu sehen.

Fazit Alles in Allem ein sehr gutes Tablet, würde ich jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das fast perfekte Tablet ;-), 28. Februar 2013
Von 
G. Fink "geriwrn" (Wr.Neustadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Nur so mal zur Einführung meiner Wünsche:

Ein Tablet sollte: UMTS bzw.3G haben, sonst macht das für mich keinen Sinn außer für den Gebrauch daheim.
(Ein Smartphone ohne SIM wäre ja auch nutzlos...).

Wenn schon, dann auch GPS (zum ersetzen des Navi)
Andere Dinge, wenn vorhanden die da für mich wären:
Bluetooth, Kamera mit Blitz & AF, HDMI Ausgang, OTG Funktion, Infrarot.

Das schränkt die Auswahl schon mal mächtig ein. Es bleiben somit nicht sehr
viele übrig die in meinen Preisrahmen passen (bis etwa 300.-Euro).

Das meiste davon erfüllt schon mal mein ODYS Space.
+ Lange Laufzeit bzw.Standyzeit (rund 5 Tage)
+ Telefonfunktion
+ Micro SD Speicherkarte
+ GPS
+ Kamera (macht Bilder, aber besser als gar keine, kein AF)
- Leider nur Android 2.3.6 (weswegen einige Programme nicht mehr laufen)
- Kein OTG

Soweit, so gut.. Jetzt wollte ich aber ein etwas moderneres mit Android 4x.
Ich habe mich mittlerweile sehr an dieses System gewöhnt (Razr i, TV Box, EEEPC).

Es kamen nun in Frage:
Samsung Galaxy Tab 2 P3100 3G+WIFI
Lenovo IdeaTab A2107A-H
Motorola Xoom 2 MD

Alle in der Preisklasse bis 300.- Euro
Samsung fiel raus wegen der Steckerproblematik (siehe Apple)
Lenovo fiel raus da keine Telefonfunktion

Alle anderen die mein Wünsche erfüllen würden waren in 10" ...

So nun das Motorola Xoom 2 MD, das isses ! Aber wie halt alles auf dieser Welt,
auch das ist nicht perfekt, kommt dem aber ziemlich nahe (aus meiner Sicht)!

Als erstes mal was mir NICHT gefällt:

-Die Einschalttaste + Lautstärketaste sind am falschen Platz
(wäre besser gewesen statt rechts oben, rechts unten)

-Aufladen NUR über Micro USB Anschluss möglich
(besser wäre ein ZUSÄTZLICHER Ladeanschluss damit der Micro USB freibleibt)

-Für einen zusätzlichen Micro-SD Steckplatz wäre sicher noch Platz gewesen....

-Die Akkulaufzeit könnte etwas besser sein (hält so 24 Stunden, je nach Nutzung)

Das wäre es auch schon mit den Negativpunkten !

So, nun die GUTEN Eigenschaften:

Meines habe ich schon mit Android 4.0.4 bekommen, prima, kein Update mehr nötig.
Netzteil mit 1,6 Ampere und einer sagenhaften Länge von 2,5 Metern !

Anmerkung so am Rande weil hier bei den Tablet-Pc's immer wieder mal die Kritik
aufkommt man könne nicht mit dem Micro-USB aufladen ! Dazu ein eindeutiges JEIN...
Ja:
Abgesehen davon dass so ein Micro-USB Anschluss bei Smartphones durchaus Sinn macht.
Bei einem Tablet aber nicht wirklich geeignet zum Aufladen außer man hat
ein entsprechend starkes Ladegerät (so 1,5-2 Ampere Ladestrom).
NEIN:
Da die meisten nur 0,5-1 Ampere liefern, machen die an einem Tablet mit den
großen Akkus (3000-4000mAh) wirklich keinen Sinn ! Ich schweife ab, sorry...

Was gefällt mir nun am Motorola Xoom 2 Media Edition:

+ Bildschirm groß und scharf (nur leider dann bei manchen Apps die Schrift zu klein)
+ Es ist flott und läuft stabil (keine Abstürze, es funktioniert einfach)
+ Kamera: ist brauchbar (funktioniert gut mit QR-Codes dank Autofokus)
+ Blitz: auch als Taschenlampe nutzbar (sehr nützlich bei Stromausfall oder so)
+ Frontkamera: (funktioniert, brauche ich aber nicht)
+ GPS: funktioniert einwandfrei
+ 3G/UMTS: einwandfrei, Telefon genauso
+ WLAN: ebenfalls einwandfrei, keine Abbrüche oder so (bei mir daheim zumindest)
+ Infrarot: TV + 2 DVD Recorder funktionieren einwandfrei damit (aber leider nur einen Tag...)
+ HDMI: vorhanden, aber noch nicht getestet
+ OTG: funktioniert, mit 8, 16 , 32GB Stick getestet (FAT32, für NTFS Root erforderlich)
Anmerkung: mit 2-Port USB2.0 Hub mit integriertem microSD/HC Card-Reader (Pearl)
funktioniert das auch zusammen mit USB-Tastatur
+ Maus: USB Maus funktioniert (aber nur wenn alleine angeschlossen)
+ Tastatur: USB-Tastatur funktioniert, aber NICHT zusammen mit Maus
+ DVB-T Tuner: sollte funktionieren, wird noch ausprobiert sobald vorhanden
+ Drucken: über Bluetooth mit HP Photosmart CP 316 funktioniert
+ Drucken: über WLAN auf Samsung CP 315 Laserprint funktioniert
+ Bluetooth: funktioniert ebenso

Auch wenn es nun etwas größer als ein 7" Tablet ausfällt, für mich ist das kein
Problem, da ich ohnehin relativ große Hände habe ;-) Bei Videos eher ein Vorteil.
Der Blickwinkel ist auch sehr gut, man muss es nicht im rechten Winkel halten.
Dass es keine zusätzliche Micro-SD Karte schluckt stört mich nicht sehr, ich habe
trotz diverser Videos, Musik usw. noch immer 10GB Platz, größeres kommt vom Stick.

Welche Apps sind nun für MICH unverzichtbar ?

xDialer - perfekt für Telefonfunktion und Adressen
Apex Launcher - für mich der beste Ersatz, da ich gerne einen cleanen Bildschirm habe
Quickoffice - schon dabei, zeigt auch PPS Dateien (auch nützlich bei externen Speicherkarten)
Dock Clock - für die Nacht, super beim aufladen des Tablets
Dijit - Infrarot FB (funktionierte aber erst nach deinstallation/neuinstallation)
MX Player - spielt einfach alles was ich habe ab
QR Droid - Barcode und QR Codes erfassen
Simple Speedometer - schöner und einfacher Geschwindigkeitsmesser
Torch - einfache Taschenlampe
TuneIn Radio - Internetradio vom feinsten
TV-MEDIA - TV Programm Österreich
Wikipedia - wer kennt es nicht :-)
Adobe - Flash Player (funktioniert aber nicht in Chrome)
Google - Chrome, Earth, Mail, Street View, Play Music
Amazon - Play Store sagt: nicht kompatibel ?? Extern installiert, läuft prima
Kindle - kennt ohnehin fast jeder
Animated Analog Clock : hübsche Analoge Uhr für Desktop
Wetter - Wetter schneller + Motorrad Wetter + Agrar Wetter
eBay - muss einfach sein für mich :-)

Deswegen FAST das perfekte Tablet für mich, dies möge jeder für sich entscheiden.
Ich habe den Kauf nicht bereut und kann es durchaus weiterempfehlen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundum zufrieden!, 30. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe das Tablet nun 10 Tage intensiv getestet und bin rundum zufrieden.
Gründe die aus meiner Sicht für das Tablet sprechen:
- Die Verarbeitung ist sehr wertig. Man merkt sofort, dass man kein Billig-Teil in der Hand hält.
- Das Display ist scharf und brilliant. Farben werden kräftig wiedergegeben. Die Blinkwinkel sind super und kleine Schriften sind sehr gut lesbar.
- WLAN, UMTS, Bluetooth funktionieren auf Anhieb ohne Probleme.
- Update auf Android 4.0.4 verlief ebenfalls problemlos.
- Alle APPs laufen flüssig. Einzig der Standardbrowser hakelt etwas. Hier hilft aber ein Update auf den kostenlosen "Boat Browser". Der flutscht unter Android 4.0.4 richtig gut. Ebenfalls ersetzt habe ich die Standard-Galerie zum Betrachten von Fotos durch die kostenlose APP "QuickPic". Läuft schneller und bietet mehr Funktionsumfang. Spielen ist nicht so mein Ding, aber was ich angetestet habe (z.B. Angry Birds) lief absolut TOP.
- Die Größe finde ich persönlich perfekt. 7 Zoll ist mir zu klein, 10 Zoll schon wieder zu schwer und zu groß.

Wie immer gibt es das perfekte Tablet nicht. Folgende Schwachpunkte sind mir aufgefallen:
- In seltenen Fällen sind auf meinen Fotos bei blauen Farbverläufen (z.B. Himmel) Kantenbildungen sichtbar (wer danach aber nicht gezielt sucht, dem wird das nicht auffallen).
- Bei komplett abgedunkeltem Raum und einem schwarzen Hintergrund sind bei meinem Tablet an den Rändern drei kleine Lichthöfe sichtbar. Das ist leider bei vielen Tablets so, fällt aber im Alltag so gut wie nie auf.
- Der Ein-/Aus-Knopf ist auf der Rückseite etwas ungünstig plaziert.
- Die Akkuleistung beträgt beim Surfen rund 6 Stunden. Das ist für mich nur Durchschnitt.

Aufgrund des akutell günstigen Preises und der verschmerzbaren Schwächen (ein anderes Tablet hätte wieder andere Schwächen) von mir ganz klar 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wichtiger Tipp für SIM-Karten, 26. Mai 2012
Von 
Markus Domanski (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motorola Xoom 2 3G Tablet (25,7 cm (10,1 Zoll) Display, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 3.0) schwarz (Personal Computers)
Über das Tablet braucht man nichts zu sagen, es ist ein sehr schönes Gerät. Nachteilig ist allenfalls, dass es nur mit einer Minimalbeschreibung ausgeliefert wird und selbst auf der Motorola-Webseite (noch) kein Benutzerhandbuch zum Download bereit steht.

Problematisch kann insbesondere das Einsetzen der SIM-Karte werden. Die benötigte Karte ist natürlich eine Micro-SIM! Nach dem Einschub - und das ist der Trick - muss das Tablet neu gestartet werden. Das heißt, man muss den Ein/Aus-Knopf nicht nur kurz drücken (das führt lediglich zum Standby-Mode), sondern richtig lange drücken, bis eine Abfrage erscheint, ob man ausschalten will. Erst nach dem Neustart und nur dann wird die neue SIM-Karte erkannt. Bis ich das rausbekommen hatte, war ein halber Tag vergangen. Euch sollte das nun erspart bleiben.

Bleibt mir nur noch viel Spaß mit dem neuen Xoom 2 zu wünschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider dann doch nicht das Richtige..., 17. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motorola Xoom 2 3G Tablet (25,7 cm (10,1 Zoll) Display, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 3.0) schwarz (Personal Computers)
Da das Tablet an dieser Stelle schon sehr ausführlich beschrieben wurde, möchte ich nur ein paar persönliche Anmerkungen zu dem Gerät machen.

Nach langem hin und her und nachdem ich mir die Spezifikationen für das I-Pad3 angesehen hatte, entschied ich mich für das Motorola Xoom 2 in der Modellvariante 10.1 Zoll Display, 32GB und 3G. Kaufentscheidend war vor allem der flotte 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor, der Mini-USB-Port (über den man, wie ich später feststellen musste, jedoch NUR mit dem Originalnetzteil laden kann und der auch nicht als Host für Digi-Cam & Co. dient) sowie die relativ guten Bewertungen in diversen Zeitschriften. Vor Allem aber wollte ich KEIN Apple-Gerät (es reicht mir schon, wenn Google auf meinem Smartphone alle möglichen Daten sammelt).

Bestellt am 09.03.12, geliefert am 10.03.12. Man konnte sofort loslegen, weil der Akku auf ca. 50% vorgeladen war. Erfreulich einfach war auch der Einrichtungsprozess, weil das Gerät über mein Google-Konto automatisch alle App's runterlud, die ich auch auf dem Smartphone habe.

Leider hatte ich immer wieder Probleme mit dem Ein-/Ausschalter, weil der sich nicht einfach drücken lies. Vielmehr musste man sehr gezielt an einer bestimmten Stelle mit dem Fingernagel drücken. Ein "mal eben so ein und ausschalten" wie ich es von einem mobilen Gerät erwartete, funktionierte leider auch nach längerem üben nicht. (Gerätedefekt?)

Das nächste Problem kam mit dem Einstecken der SIM-Karte, denn obwohl ich vorher Wochenlang diverse Foren und Herstellerseiten studiert hatte, war mir nicht aufgefallen, dass man für das Xoom2 eine Micro-SIM-Karte benötigt. Also ab zum Provider und eine neue Karte bestellt.

Das dritte Manko war die instabile WLan-Verbindung. Egal ob ich direkt neben dem Router stand oder weiter entfernt war oder es gar mit einem zweiten Router probierte, ich hatte immer wieder Verbindungsabbrüche. In Amerikanischen Foren war dieses Problem ebenfalls aufgetaucht, jedoch half bei mir keiner der dort angebotenen Lösungsvorschläge. Da ich nicht sagen konnte, ob es sich nur um ein "Montagsgerät" handelte und mir knapp 600,-- Euro für ein fast funktionierendes Gerät einfach zu viel sind, habe ich das Gerät zurückgeschickt und bin jetzt auf meinen 2. Favoriten das Samsung Galaxy Tab 10.1n ausgewichen (Super Tablet, leider aber nur 1 GHz-Dual-Core).

Zum Schluss noch einige positive Punkte: Das Xoom2 arbeitet schnell und liefert flüssige Bilder. Die Motorola Software hat mir gut gefallen und der Akku scheint auch eine ordentliche Laufzeit zu bieten. Die Verarbeitung war hochwertig und die Gewichtsangabe wurde bei mir mit 602 Gramm eingehalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen xoom 2 32 Gb, 30. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Motorola Xoom 2 3G Tablet (25,7 cm (10,1 Zoll) Display, 1,2GHz, 1GB RAM, 32GB Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 3.0) schwarz (Personal Computers)
Zu Tests und älteren Rezensionen
1. Nach einschalten Upgrade auf An-droid 4.1
2. 64 GB !! SDxs Karte wurde vom wurde vom Tablet automatisch erkannt und formatiert.
3. Höher bewertete Tablet wie von Acer oder Samsung reichen an die Wertigkeit !!
dieses Teils nicht heran.
4. Akkuleistung ? ca. 5 Std Video find ich OK.
5. Statt 600 Euro Traumpreis jetzt ok
5. Tastatur perfect.
Motorola scheint ja wirklich sehr schleppend die Andoid Uprades zuzulassen deswegen nur 4 Sterne.
Ich bin wirklich zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Verarbeitung und absoluter Eyecatcher, 27. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Tablets gibt es wie Sand am Meer, warum also das Motorola Teil? Es ist ja legitim, dass Hersteller und Handel ständig solches Zeuch in Richtung Kunden werfen, denn vom Verkauf müssen viele Leute leben. Ich bin der Meinung, dass man sich diese Teile immer erst nach zwei oder drei Jahren kaufen sollte weil sich dann das Preis- / Leistungsverhältnis in Richtung eines ehefrauverträglichen Wertes bewegt. Das Xoom 2 ME bekommt man derzeit in sehr gutem Gebrauchtzustand schon für 180 EUR und dafür ist es ein richtig gut verarbeitetes und für den tägliche Tablet-Genuss ausreichend schnelles Gerät. Mit einem OTG-Kabel schliesst man problemlos USB-Sticks an und kann sich Bilder und Videos anschauen. Richtig schön ist natürlich der Mini HDMI Anschluss, nun muss nicht immer der Schlepptopp ausgepackt werden um mit den letzten Urlaubsbildern vor der lieben Verwandtschaft auf dem großen TV angeben zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen