Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
29
4,6 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. März 2014
Diese CD ist ja ein richtiges Meisterwerk. Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn noch mehr deutschsprachige Titel dabei wären. Aber ansonsten einfach suuuuuper. Tolle Stimme und überhaupt. Alles bestens
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2011
Ich finde die limitierte Box von Tränenherz sehr gelungen. Das Buch mit den Fotos zum Thema Sternzeichen ist wunderschön aufgemacht und sehr hochwertig. Die Doppel-Cd gefällt mir ausgesprochen gut, wobei ich Schwarzes Eis noch ein wenig besser fand. Dies könnte daran liegen, dass der Anteil des weiblichen Gesangs etwas geringer ist als gewohnt und die Cds eher etwas Chris-lastig sind. Dies ist aber nur ein kleiner Schwachpunkt.

Besonders gut gefallen mir neben der Single "Reich mir die Hand" die Songs "Ordinary Darkness", "Down On My Knees" und "Doomsday". Die zweite Cd ist ebenfalls sehr gelungen und enthält auch Club-Tracks. Etwas ganz Neues bietet hier z.B. "Death Is Calling", der kein typischer Blutengel-Song ist, aber trotzdem einen Ohrwurm darstellt. Ich kaufe von Blutengel grundsätzlich die Limited Editions bzw. Doppel-Cds, da diese wirklich viel für ihr Geld bieten und die Zusatztracks nicht hinter den regulären Tracks zurückstehen. Schön, dass diesmal auch einige deutsche Titel mit dabei sind!

Die Instrumental-CD ist ebenfalls nicht schlecht, wird bei mir im Player aber wohl nicht heißlaufen, da ich den Gesang nunmal liebe.
Die Kritik, dass die Lyrics z.T. eher begrenztes Vokabular enthalten, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen, stört mich persönlich aber nicht allzu sehr.
Teilweise klingt manches für mich ein wenig abgekupfert, z.B. der Anfang von "Über den Horizont" (klingt glaube ich nach X-Perience) und "Ein Augenblick" erinnert mich irgendwie an Peter Heppner und noch an etwas, worauf ich leider im Moment nicht komme ;-)

Fazit: Wer die letzten BE-Alben Labyrinth und Schwarzes Eis mochte, wird auch dieses Album sicherlich mögen!
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2011
Ich bin mehr als überrascht.
Ich hätte ja nicht gedacht jemals ein Blutengel Album zu rezensieren weil ich die letzten Alben einfach innovationslos und langweilig fand und da Chris nunmal hautpsächlich deutsch singt (oder wenn englisch dann eben so penetrant simpel und aufdringlich, daß man notgedrungen auf die immer wieder gleichen lyrics achten MUß) dann tat das sein Übriges...
Aber genug des Gemeckers - Chris Pohl hat genug Musikgeschichte in der Szene geschrieben um nun auch mal wieder ein paar lobende Worte loszulassen denn so poppig dieses neue Album daherkommt (und nix gegen Pop wenn er denn gut ist...), so gelungen sind die Songs auch!
Es sind so viele hochkarätige Ohrwürmer dabei - man weiß gar nicht welche man besonders auflisten sollte - das Album läuft in einem Rutsch durch und man hat danach Lust, es direkt nochmal zu hören!
Ich war nach dem traurigen Übergang von Seelenkrank in Blutengel das letzte mal so begeistert von einem Blutengel Album als Seelenschmerz rauskam - nur Angel Dust konnte noch ansatzweise mithalten.
Auch die Songs der Bonus CD können größtenteils überzeugen und sind keine Ladenhüter! Einige sind sogar innovativ (Childhood) und/oder etwas weniger poppig und somit eher tanzbar wie z.B. die an alte Tage erinnernden songs LIEBE und Fly Away!
Fazit (und das ist der eigentliche Grund warum ich diese Rezi eigentlich schreibe):
Alle Alt-Pohl fans wie ich, die eher Seelenkrank, Tumor, die frühen Terminal Choice und eben auch noch die ersten 2-3 Blutengel Alben geil fanden und Blutengel die letzten Jahre auch eher belächelt haben, sollten mal wieder ein Ohr riskieren und ggf. über ihren Schatten springen denn gerne stempelt man ja etwas schon aus reinem Prinzip ab bzw. verdammt Künstler z.B. weil sie gerade Erfolg haben (siehe Unheilig) und Pohls fulminanter Chart Einstieg könnte ihm ein ähnliches Schicksal bescheren wenn er Pech hat ...
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2011
Vampir-Pop zum zigsten, Blutengels Tränenherz läuft gerade in meinem CD-Player.
Nach den ersten Hörproben fällt auf, das Blutengel anscheinend soviel neues nicht eingefallen ist. Als nicht wirklich eingefleischter Blutengel - Hörer merke ich kaum einen Unterschied zu den letzten CD's. Aber der Sound soll ja erwachsener und reifer geworden sein. Das Vokabular hat sich nicht geändert. Mit den Worten Night, Blood, Children, Kill, Lust, Soul kann man fast jeden Text mitsingen. Das ist schön, vor allem schön einfach, da muss man nicht überlegen, welches Lied gerade läuft, sondern kann sich aufs Spaß haben konzentrieren.
Das Intro der CD kommt noch düster und verstörend daher, aber dann wird es schon spaßig mit 'Über den Horizont'. 'Wenn deine dunklen Träume dich verführ'n in jeder Nacht, dann komm zu mir, komm zu mir, breite deine Flügel aus und flieg mit mir durch die Nacht, über den Horizont hinaus.'
Shallaaallaaaaa, da möchte man mitschunkeln. Das ist sooo schlecht, das man aus dem Grinsen nicht mehr rauskommt und laut mitgrölt. Absoluter Kracher.
'Lost Children' kommt solide in typischer Blutengel Art daher. Absolut Dancefloor tauglich.
'Save Me', bemüht finster und unentschlossen, auch der Refrain haut einem nicht vom Hocker. Weiterzappen.
Kennt noch jemand dieses 'Vielleicht' von Heppner? Mit 'Irgendwann' kommt jetzt Blutengels Version dieses Lieds. Man merkt, das der Herr Alvarez hier produziert hat. Ist das jetzt Wolfsheim mit Vampiren? Warum gab es das nicht schon früher? Sehr unterhaltsam. Die Lyrik erklimmt auch hier neue Gipfel. 'Und die Welt um uns bleibt stehen, werden wir uns wiedersehen, wenn nicht heute, wenn nicht hier, irgendwann bin ich bei dir. Wird die Zeit langsam vergehen, werden wir uns wiedersehen, wenn nicht morgen, wenn nicht hier, irgendwann bist du bei mir.' Unfassbar, wer denkt sich so etwas nur aus? Hr. Pohl, nachsitzen. Aber wenigstens seine Stimme ist einfach schön bei diesem Lied. Und man kann wunderbar mitsingen.
'The Watcher', beginnt wie ein VNV Nation Song und verfällt dann in typische Blutengel Soundlandschaften. Nett, aber auch nicht mehr.
'Ordinary Darkness' klingt zeitweise nach Schiller. Braucht man das? Der nächste Song bitte.
'Reich mir die Hand' zaubert einem gleich das Grinsen ins Gesicht und lässt das Tanzbein zucken. Klassischer Blutengel Song, genau deswegen mag man die Band. Ein echtes Highlight, nicht nur auf der CD, sondern auch für Blutengel. Hier beweist die Band sehr eindrucksvoll, welches Potenzial in ihr steckt. Bitte mehr davon.
'Down on my knees' kommt fast wie ein Diorama oder Diary of Dreams Song daher. Solide, wahrscheinlich hört es sich noch besser an, wenn Hr. Pohl es mit Adrian Hates im Duett singen würde.
'Doomsday' rauscht einem durch die Ohren, ohne das irgendwas hängenbleibt, und schon ist man beim nächsten Lied.
'Undone' kommt ebenfalls nicht über den Status eines Lückenfüllers hinaus.
'The End' schon wesentlich lebendiger, ein wenig nach 'Covenant' klingend. Aber der Song verliert sich irgendwo im nirgendwo. Nette Beats.
'Das andere Ich' , klingt zeitweise nach 'Suicide Commando' (Dein Herz meine Gier). 'Ich muss diesen Weg weitergehen, auch wenn ich weiß, das wir am Abgrund stehen. Die Welt gehört nicht uns allein, die Zeit steht nicht still, und ich werd mich befreien. Ich bin die Gier in deinem Herz....
singt uns Hr. Pohl, und wieder mal zeigt er uns sein lyrisches Talent. Jederzeit tanzbar, und sauber produziert.
'Ein Augenblick' ist ein schöner Gothic-Schlager, der zum Träumen einlädt. Netter Ausklang für diese CD.
Und nach dem Outro kann man feststellen, das diese CD für Blutengel ' Verhältnisse wirklich gut gemacht ist. Aber für die schwarze Szene keine wirkliche Bereicherung oder Innovation bereithält.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2011
...präsentieren sich Blutengel auf ihrer neuen Scheibe.
Man vermisst ein wenig die härteren clubbigen Tracks aber diese werden durch sehr viele melodiöse poppige Lieder ersetzt. Jedes 2te Lied könnte man jederzeit als Single rausbringen, sehr gut produziert.

Wer mehr auf den dancelastigen Sound von Blutengel steht, sollte sich die Doppel CD holen, da auf CD 2 mit "L.I.E.B.E" und "Fly away" z.B. zwei solche Kracher vorhanden sind.
Dann wäre da noch auf CD 1 "Das andere Ich" welches auch ein Club-Track mit viel Dampf und Druck ist.Dann noch 2-3 weitere Nummern die in die Richtung gehn aber das war es dann auch was diese Tracks angeht.

Natürlich sind in vielen Songs Dance-Elemente vorhanden aber die BPM Anzahl wurde doch etwas heruntergeschraubt.
Im Grunde genommen kann man beim Kauf nichts falsch machen wenn man die Doppel CD holt.
Alle Stil Richtungen die man von Blutengel kennt sind vorhanden.
Clubsound, Dark Romantic Songs, Electro-Pop,Gothic, Dark Wave....usw.
Langweilig wirds hier nicht!

Es wird immer Meckerfritzen geben denen etwas nicht passen wird aber dies ist eins der persöhnlichsten Alben Blutengels und den Kauf auf jeden Fall wert.
Insgesammt fehlt das "Böse" ein bisschen was man vllt. von älteren Platten kennt..."Fly away" hat dies aber was ich meine. Aggressive geniale Melodie schön Adrenalin geladener Refrain.(mein Highlight der CD). Aber auch an die Ohrwurmtauglichen Electro-Pop-Songs und Midtempo-Balladen hat man sich schnell gewöhnt und möchte sie immer wieder hören.
Alles rundum gelungen, dennoch die volle Punktzahl knapp verfehlt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2011
..oder doch nicht??Blutengel liefern hier also ihr neustes Werk "Tränenherz" ab.Ich höre sie mir nun zum 3mal hintereinander an und kann mich irgendwie nicht richtig damit anfreunden.
Schon ab Schwarzes Eis hatte ich das Gefühl als ob Blutengel immer Poppiger werden.Die Dunkelheit in den Liedern an sich hat nachgelassen wie ich finde.Gerade CD 2 ist...und jetzt könnt ihr mich Steinigen wenn ihr möchtet..teilweise neue Hitparade tauglich..gerade Soul in Isolation" sticht da herraus.
Definitiv kommt Tränenherz nicht an Alben wie "Seelenschmerz" oder "Bloody Pleasures" im weitesten heran.
Trotzdem ist das Album nicht schlecht..und mit "Ein Augenblick" haben sich Blutengel mal wieder mit einer wunderschönen Ballade in mein Herz gespielt.
Aber viellecht gefällt mir ja das Album auch erst so richtig beim 15 mal Hören und ich würde dann volle Punkte geben..ist halt Geschmackssache.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2011
Nach dem genialen SCHWARZES EIS Album von BE dachte ich schon,dass da nichts mehr kommen kann,denn bis dahin hat sich der Chris Pohl von Album zu Album gesteigert,zumindest was Produktion und Musik betrifft,auf die Texte muß man bei Blutengel nicht wirklich eingehen,denn die Thematik wiederholt sich ja immer und immer aber egal!Nun im Jahr 1 nach dem UNHEILIG Hype also das nächste Album einer deutschen "Indie Größe",natürlich von der Szene argewöhnisch beobachtet und von Kritikern auf vielen Internet Portalen verrissen,da angeblich jetzt auch zu massentauglich und glatt produziert!Ich kann mich der Meinung nicht anschließen und finde,dass TRÄNENHERZ das wohl bisher beste BE Album ist,denn ich hätte nie gedacht,dass ein BE Album über 24 Tracks so genial funktioniert,da auch auf SE ein bis zwei kleine Lückenfüllern sind,mit denen ich persönlich bis heute nicht so richtig warm geworden bin.Auf TRÄNENHERZ ist kein Song auch nur im Ansatz ein Ausfall,klar es gibt die,die sofort in Ohr und Beine gehen(ÜBER DEN HORIZONT,THE LOST CHILDREN,IRGENDWANN;L.I.E.B.E.,DEIN LEBEN,SOUL IN ISOLATION,MONDNACHT,REICH MIR DIE HAND,um nur einige zu nennen),wieder Andere zünden erst beim zweiten oder dritten Hören(UNDONE,THE WATCHER,MERA NOIRE,DEATH IS CALLING.).In meine Augen ist dieses Album von BLUTENGEL eines der Highlights im Bereich des "dark electro"!Klar Anfeindungen wird es immer geben,gerade jetzt in Zeiten von UNHEILIG,alle schreien Verkauf aber wenn Chris Pohl sich hier verkauft hat,dann ohne sich(wie ja auch DER GRAF bis zu seinen peinklichen Auftritten in Volksmusiksendungen,Big Brother und Heulbojen Lena Entscheid)zu verbiegen oder neu zu erfinden!BE waren immer schon etwas poppiger und eingängiger als andere Acts,finde ich aber auch nicht wirklich schlimm!Klar ist auch jedem,das Lyrics und Englischkünste hier nicht im Vordergrund stehen dürfen aber das Gesamtbild passt einfach!Noch ein paar Worte zum Abschied von Constance:Who cares??Steffi passt sich klanglich wunderbar in die Stimmen von Chris und Ulrike ein,also alles richtig gemacht Herr Pohl!Ein perfektes Album zum laut hören und genießen!Mit EIN AUGENBLICK befindet sich meiner Meinung nach auch noch eine der besten BLUTENGEL Baladen auf diesem Album.Ein paar Worte noch zum Artwork:Digi mit fest eingeklickten komplett schwarzen Cds und zwei wunderschönen Booklets mit allen Lyrics und schönen und ästhetischen Fotos.
Ich denke nicht,dass wir Gefahr laufen BLUTENGEL bei CARMEN NEBEL zu erleben,für mich persönlich beweist Chris Pohl hier jedoch dass er ein genialer Musiker und Komponist ist!Beide Daumen hoch und absolute Kaufempfehlung!Läuft bei mir seit Erscheinen ohne Unterbrechung und wird nicht langweilig und ich bin kein Teenie mehr!!
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2011
..., das ich zwar gut, aber nicht herausragend fand, ist dieses Album der absolute Knaller. Es spricht mir in so vielen Liedern einfach aus der Seele und ist absolut das, was ein Blutengel-Fan erwartet. Die zweite CD wäre gut genug für ein eigenständiges Album, wenn es auch ein nicht so gutes wäre wie die erste CD ;).
Meine Favoriten sind "Über den Horizont" und "Reich mir die Hand".
Was allerdings bleibt ist das Gefühl, alles schonmal gehört zu haben. Chris Pohl scheint ein gewisses Maß an Samples und Textschnipseln zu haben und diese immer wieder etwas anders zusammenzusetzen ("Reich mir die Hand" etwa erinnert mich sehr stark an "Engelsblut"). Allerdings kommt dabei (fast) immer etwas heraus, was mir gefällt. Und dieses Album gefällt mir sehr.
Constance zu ersetzen war offensichtlich auch eine gute Idee, denn man vermisst sie nicht ein bisschen.
Abschliessend kann ich nur sagen: Ich liebe dieses Album und die meissten BE-Fans werden nicht enttäuscht sein.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2011
Ja poppiger klingen sie auf "Tränenherz". Aber ich finde das Album trotzdem toll, weil es 1. nicht prinizpiell gleich schlecht sein muss deswegen und 2. weil es eine atmosphärische und abwechslungsreiche Platte geworden ist. Über die Texte kann man schlichtweg geteilter Meinung sein, aber sie sind eben typisch Blutengel. Kann man mögen, muss man aber nicht. Ich für meinen Teil mag sie. Bleibt nur zu hoffen, dass die Schere zwischen Massenkompatibilät und Eigenständigkeit nicht größer wird nach diesem Album. Alles in allem ist "Tränenherz" ein guter Querschnitt aus dem alten und neueren Blutengel-Sound. Für mich eine klare Kaufempfehlung! (Am Besten zur Deluxe Edition greifen, da auf der Bonus CD noch einige weitere Perlen schlummern.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2011
Die erste CD fand ich ganz ok aber sie hat nicht ganz dem entsprochen was ich von der Band erwartet hatte. Dafür hat die Zweite CD total meinen geschmack getroffen und das buch ist auch echt nett anzusehn. Ich denke also bei den verschiedenen CD's ist für jeden geschmack etwas dabei. Außerdem kann man bei so vielen Songs selbst über den etwas hohen Preis nicht meckern.

Pro: Alles gut verarbeitet
Viele Songs
Schönes Fotobuch
Alle Songtexte liegen schriftlich bei

Kontra: Gab es bei mir nicht aber musik ist und bleibt geschmackssache

Fazit: Würde ich jederzeit wieder Bestellen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen