Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Rienzi
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen11
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Oktober 2001
Es gibt nur zwei oder drei Gesamtaufnahmen des Rienzi von Wagner- insofern ist es bescheiden, diese Aufnahme als "führend" zu bezeichnen. Denn sie ist großartig und mitreißend, wenn man das Pathos großer konventioneller Schicksalsopern leiden kann. Hier bekommt man die beste, melodiengesättigste und abwechslungsreichste geboten, die je geschrieben wurde.Freilich: wer ein wagnerisches Kunstwerk erwartet, wird enttäuscht. Dieses ist ein Werk der Jugend, Wagner
hat seinen Weg noch gesucht, der ihn in Zukunft weit abführen wird von dieser herkömmlichen Opernform.Rene Kollo singt rollenentsprechend strahlend und kraftvoll. Das Ensemble ist ohne Fehl besetzt und die Chöre erstklassig.
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2010
Die Oper Rienzi kommt leider nicht so häufig zur Aufführung als andere Opern Richard Wagners. Ob dies mit der fragwürdigen Rolle der Oper während des 3. Reiches (Rienzi soll die Lieblingsoper des Führers gewesen sein) zu tun hat, sei dahin gestellt. Jedenfalls täten viele Opernhäuser gut daran, dieses Juwel mit seiner melodiösen Musik aufzuführen.

Ist die Aufführung recht selten, gibt es noch weniger guten Aufnahmen des Stückes. Das ist leider so, weshalb ich die Aufnahme mit der Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Heinrich Hollreiser nur jedem ans Herz legen möchte. Rene Kolle singt die Titelrolle mit einem solchen Pathos, dass man ihm zur Hand gehen und helfen möchte. Auch Janis Martin als Adriano Colonna war eine hervorragende Besetzung, während Siv Wennberg gegen diese beiden leider ein wenig abgefallen ist. Die anderen Ensemble-Mitglieder haben ihre Arbeit ebenfalls gut gemacht, so dass ich diese Aufnahme durchaus als Referenzaufnahme bezeichnen möchte.

5 Sterne
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2007
Wer hätte gedacht, dass Richard Wagner so wunderschöne und mitreißende Musik komponiert hat. Das fällt schon bei der Ouvertüre auf, wenn man das lyrische Gebet des Rienzi erklingen hört und das schwungvolle Ende mit strahlenden Blechbläsern und rhythmisch pregnanten Melodien daherkommt. Die komplette Aufnahme ist brillant und überzeugt durch hervorragende Solisten und strahlend intonierten Chorgesang. Auch das sehr überzeugend aufspielende Orchester lässt keine Wünsche offen. So wird dieser Rienzi zu einem unvergesslichen Hörerlebnis. Die Aufnahme kann ich nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2007
In den 70er Jahren war die Zeit für einen vollständigen Rienzi überreif. Die Aufnahme hat keine Kürzungen, das ist also ein Muß für jeden Wagnerfan. Leider werden auch die Schwächen des Stückes recht deutlich, man kann nachvollziehen, warum Rienzi selten und wenn dann gekürzt auf unsere Bühnen kommt. René Kollo war zu dieser Zeit der Wagnertenor schlechthin, da ging nichts dran vorbei. Auch Theo Adam und Peter Schreier überzeugen in ihren Rollen. Aufhorchen läßt Siegfried Vogel. Schwächer sieht es bei den Damen aus: Siv Wennberg ist sehr blaß, was nicht nur an der Rolle liegt, auch Janis Martin ist ein überforderter Adriano. Hier hätte man andere Damen bitten sollen
22 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2004
Auf diesen 3 CDs befindet sich die gesamte Oper Wagners. Die Aufnahme stammt zwar aus den 70ger Jahren, durch eine professionelle Digitalisierung ist ihr aber dies nicht anzumerken. Die Stücke sind klar und ohne Störgeräusche. Als besondere Beigabe liegt ein über 100-seitiges Buch bei. In ihm wird die Handlung und Geschichte der Oper näher beleutet, außerdem ist der gesamte Gesangstext in ihm enthalten.
33 Kommentare|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2014
...dieser wirklich tollen Oper von Wagner. Und das sozusagen beim ersten Wurf. Es handelt sich hier um die erste Gesamtaufnahme dieser Oper. Sie ist gelungen. Tolle Sänger, tolle Chöre. Für mich ein absolutes Hörvergnügen. Diese Aufnahme stellt auch für mich noch immer die Referenz für diese Oper dar.
Warum diese Oper noch immer so ungeliebt scheint, ist mir völlig unbegreiflich. Sie bringt alles zum Ausdruck, was Wagner ausmacht und das in einem fast unendlichen Musikfluss von mehr als 3,5 Stunden Länge.
Mächtig gewaltig, aber auch wunderschön.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2013
Hier wurde mit allen Mögichkeiten der Kunst und der technischen Möglichkeiten gearbeitet. Obwohl bereits Mitte der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts produziert, steht diese Aufnahme qualitatv heutigen Aufnahmen der Dresdner Staatskapelle um nichts nach. Hervorragende Musik, hervorragende Sänger/innen und ein ebenso exzellenter Heinrich Hollreiser
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Die bis heute beste Rienzi-Aufnahme: Rene Kollo in seiner besten Zeit und auch die übrigen Protagonisten und besonders der Dirigent sind erstklassig...
Angesichts dieser Aufnahme ist alles Gerede vom angeblich nicht-Bayreuth-würdigen Frühwerk Rienzi Makulatur!
Achtung: Auch Rienzi macht süchtig....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2010
Leider gibt es keine große Auswahl; diese Oper wird recht stiefmütterlich behandelt, so daß man nur sehr wenige Gesamtaufnahmen findet. Warum - ist mir ein Rätsel. Wagner selbst soll diese Oper (Rienzi) als seine "Jugendsünde" bezeichnet haben, jedoch zeigt er schon hier seine kompositorische Kraft und die eigenartige Kunst, musikalische Themen ungewöhnlich spannend und aufs Neue überraschend zu entwickeln. Ich würde diese Oper als seinen "Jugendmut" bezeichnen.

Ich selbst bin kein Fan von Rene Kollo, aber in dieser Aufnahme überzeugt auch er. Jedenfalls eine saubere Aufnahme, die sich in meinem Wagner-Oper-Regal nicht zu verstecken braucht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2015
Die Aufnahme ist musikalisch als solche gelungen und schön, jedoch sind die einzelnen Tracks so miserabel aneinandergefügt, daß Zäsuren entstehen, die einen abgehackten Eindruck vermitteln. Daher habe ich die Aufnahme auch reklamiert und den Kaufpreis zurückgefordert. Habe seit dem 10.08.2015, dem Tag der Reklamation und Rücksendung bisher nichts von AMAZON gehört. Dafür noch einmal ein ganz dicker MINUSPUNKT!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

32,46 €
16,98 €