Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seriöser als es einen der Titel erwarten läßt.
Bei "Marschier oder stirb" handelt es sich nicht um irgendeinen Söldnerfilm bekannten Musters, sondern vielmehr um einen der wenigen, "seriösen" Filme über die französische Fremdenlegion.
Die Protagonisten sind weit vielschichtiger gezeichnet, als in vergleichbaren Abenteuerstreifen. Gene Hackman in der Hauptrolle übernimmt nur widerwillig...
Veröffentlicht am 20. Juli 2007 von Nobody-at-home

versus
3.0 von 5 Sternen Nach dem Krieg ist vor der Schlacht
Major Foster (Gene Hackman) zog mit acht Tausend Mann in den Ersten Weltkrieg und kommt 1918 mit zwei Hundert Veteranen zurück. Die Fremdenlegion geht genauso auf dem Zahnfleisch wie ganz Frankreich. Da kommen die Pläne des Archäologen Francois Marneau (Max von Sydow) der Regierung gerade recht. In Marokko soll ein während des Krieges auf Eis gelegtes...
Vor 15 Monaten von HAUSMASDA veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seriöser als es einen der Titel erwarten läßt., 20. Juli 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei "Marschier oder stirb" handelt es sich nicht um irgendeinen Söldnerfilm bekannten Musters, sondern vielmehr um einen der wenigen, "seriösen" Filme über die französische Fremdenlegion.
Die Protagonisten sind weit vielschichtiger gezeichnet, als in vergleichbaren Abenteuerstreifen. Gene Hackman in der Hauptrolle übernimmt nur widerwillig ein Kommando in Marokko zur Absicherung von Ausgrabungen, welche von dem fanatischen Forscher und Archäologen Max von Sydow durchgeführt werden.
Hackman entlarvt schon beim Erhalt seines Auftrages die Gier nach Schätzen ("Grabschändung") und kritisiert den Mangel an Respekt für die einheimische marokkanische Bevölkerung und deren Glauben - eine nicht unbedingt zu erwartende Haltung für einen Berufssoldaten.
Der Film selbst geht noch weiter, indem er darüberhinaus die Arroganz einer Großmacht (in dem Falle Frankreich im Jahre 1918) anprangert.

Das Tempo ist eher als gemächlich zu bezeichnen, das Schlußmassaker bei dem unzählige Einheimische und Legionäre ums Leben kommen ist hingegen atemberaubend gefilmt. In einer für seine Karriere mehr als untypischen, ernsten Rolle ist Terence Hill zu sehen, ebenso der stets verläßliche Marcel Bozzuffi.
Mit von der Partie ist ebenfalls Catherine Deneuve, die allerdings reichlich deplaziert wirkt und deren Rolle zusätzlich zur Verlangsamung des Erzähltempos beiträgt. Wenig überzeugend ist Ian Holm als Marokkaner. Maurice Jarres Score ist eher durchschnittlich; meist trällert lediglich Militärmusik und die muß einem nicht unbedingt gefallen.

Trotzdem ein sehenswerter Film von Regisseur Dick Richards.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehenswerter Film, 6. November 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die französische Kolonie Algerien 1918. Ein unerfahrenes Regiment der französischen Fremdenlegion wird zum Schutz einer zivilen Ausgrabungsexpedition in die Wüste geschickt. Unter dem Befehl eines strengen Veterans(Gene Hackmann)werden die neuen Rekruten ausgeblidet.Das Motto des Kommandeurs lautet: Marschier oder stirb. "Wenn die Wüste euch nicht umbringt, dann werden es die Araber tun und wenn die es nicht tun, werde ich es tun!"
Was nun beginnt ist ein schön fotografierter Film der eine gelungene Story erzählt, über Kameradschaft, Liebe und die Sinnlosigkeit des Krieges. Terence Hill, den man sonst nur aus den berühmt-berüchtigten Hau-drauf-Filmen kennt, zeigt hier das er auch ernste Rollen spielen kann. Gene Hackman glänzt in der Rolle des resignierten Kommandeurs, der seine Männer nur so hart schindet, weil er genau weiß was sie erwartet und der genau um seine auswegslose Situation weiß.
Das der Film "Der Legionär" sich einiges hier abgeschaut hat spricht für sich. Das Ende ist viel besser als die Stand-Alone-Action mit Jean-Claude van Dame. Die Araber sind keine zähnefletschenden Wilde. Sie werden als Ehrenmänner dargestellt, die um ihre Freiheit kämpfen. Das die französische Seite wie auch die arabische im Wüstenkrieg keine sauberen Methoden anwandten wird in diesem Film auch gut dargestellt. Übertriebenen Heldenpathos gibt es hier auch nicht. Lediglich eine besondere Bindung der Männer zueinander aufgrund der erlebten "Abenteuer" spürt man, wenn die Truppe singend durch das Wüstenfort oder die kargen und doch irgendwie bezaubernden Dünen marschiert. Jeder der Männer zweifelt schließlich daran, für die französische Fahne zu sterben oder für die Kunst, wie der mitreisende Professor fordert, doch bevor sie verschwinden können sind sie schon umzingelt und das Soldatenschicksal fordert seinen Tribut...
Wenn man Wert legt auf historisch korrekte Ausstattung, einen historischen Hintergrund, eine packende Geschichte, gute Schauspieler und eine schöne Filmmusik, dann sollte man sich diesen Klassiker gönnen. Einen besseren Antikriegsfilm kann es meiner Meinung nach nicht geben. Viele Filme zeigen die verachtungswürdige Brutalität des Krieges aber hier wird der Sinn an sich in Frage gestellt und warum Menschen in der Welt sich abschlachten: wegen nichts, oder in diesem Falle, wegen einer Mumie... was ja das gleiche ist, oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsames Wüstenepos, 29. Oktober 2006
Von 
cheruskerarmin "cheruskerarmin" (Neckarsulm, Baden-Württemberg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Marschier oder Stirb ist einer der wenigen guten Spielfilme mit Fremdenlegion-Hintergrund. Der Film spielt in Marokko (nicht in Algerien) gegen Ende des ersten Weltkrieges. Der eben im ersten Weltkrieg gediente Major Foster (toll gespielt von Gene Hackman) soll mit seiner Legionseinheit in der Wüste eine Ausgrabungsstätte bewachen. Die Berber und Abd el Krim (den gab es wirklich) betrachten dies als Grabschändung und vereinigen sich mit Beduinen und Rifkabylen zu einem Freiheitskampf gegen die französischen Kolonialherren. Am Schluß des spannenden Filmes kommt es schließlich zur unvermeidbaren Wüstenschlacht. Im Großen und Ganzen hält sich sich der Film an historische Gegebenheiten, wenn auch nur grob. Bzgl. der Fremdenlegion stimmen nur Kleinigkeiten nicht: In der französischen Armee (und somit auch der Fremdenlegion) gab es nie einen 'Major', Offiziere waren ferner fast ausnahmslos Franzosen. Der Dienstgrad 'Seargent' müßte französisch ausgesprochen werden, nicht englisch wie im Film. Die Ansprache der Legionäre und Unteroffiziere untereinander und zu den Offizieren war streng geregelt und ist im Film nicht richtig dargestellt. Aber was solls, der Film ist schließlich kein Dokumentarfilm über die Legion! Terence Hill, welcher als Taschendieb am Bahnhof festgenommen wird und von Werbern der Fremdenlegion der Gendarmerie 'abgeluchst' wird, kann auch in diesem Film sein dämliches Grinsen nicht lassen. Allerdings ist die Rolle nicht so klamaukhaft wie in den anderen platten Filmen. Catherine Deneuve bringt das weibliche Element in diesen Film, das muß halt so sein. Alles in allem ein unterhaltsamer Film, an dem hoffentlich nicht so viel weggeschnippelt wird. Da kann man dann, wie bereits oft gesehen, den Spaß an der DVD-Fassung verlieren. Ich habe den Film vor langer Zeit im Kino erlebt und war damals begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gut und interessant, 19. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das war und ist ein sehr guter Kriegsfilm mit sehr guten Darstellern. Die Themen Krieg, Fremdenlegion, Ausgrabungen und/oder Grabschändung, Liebe u.a. werden sehr interessant dargestellt. Terence Hill beweist einmal mehr, dass er ernste Rollen sehr gut spielen kann. Für Leute, die nur Klamauk wollen, ist dieser Film sicher nicht geeignet und es ist schade, dass die meisten Terence Hill-Fans zu denen gehören, während Leute, die Hill nicht mögen, den Film ohnehin nicht ansehen würden, selbst wenn sie ihn gut fänden. Das dürfte auch der Grund gewesen sein, dass dieser Film seinerzeit kein großer Erfolg (allerdings nur im Kino) war. Andererseits, wenn man die Kundenrezensionen hier liest, sieht es schon etwas besser aus. Leider werden die Erfolge nur am Kinobesuch gemessen, selbst wenn die Filme später im Fernsehen (oder im Video/DVD-Verleih) gute Quoten erreichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Original ist immer am Besten, 11. Februar 2008
Auch hier bewahrheitet sich mal wieder, dass der Original-Film besser ist als die nachgedrehte Fassung ("Der Legionär").
Ich würde der DVD gerne 5 Sterne geben, jedoch ist die deutsche Tonspur kein Dolby Digital 5.1. Sound im Gegensatz zur englischen Sprachaufnahme.
Deshalb nur 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen 2 Disk-Version 2 Formate, 2. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Guter Film mit Starbesetzung über einen sinnlosen Kampf der franz. Fremdenlegion. Die Amzonangabe der Aspectratio mit 1.66:1 ist nicht die ganze Wahrheit. Auf der 2Disc-Version ist der Film einmal für 4:3 (1.66:1) und einmal für 16:9 Displays enhalten. Die Aspectratio bei 16:9 beträgt 1.78:1. Inhaber von 16:9 sollten sich also von der Angabe 1.66:1 nicht unbedingt vom Kauf abhalten lassen.

Leider sind bis auf das Display-Format beide Disks vollständig identisch.
Daher gibt es auch trotz der zwei Disks keine nennenswerten Extras.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toller Klassiker mit tollen Schauspielern, 25. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Besonders hervozuheben ist dabei die Leistung von Terence Hill, der in diesen Film eindeutig beweist, dass er mehr als die Prügelfilme (die übrigens ebenfalls sehr nett sind) mit Bud Spencer kann und Gene Hackman als harter Offizier, der eigentlich nur das wohl seiner Männer im Sinne hat.

Zum Film selbst. Dieser spielt kurz nach dem ersten Weltkrieg in Marokko, wo sich die Völker langsam gegen ihre Kolonialherrschaft auflehnen. In dieser Phase rücken ein paar skrupellose Grabschänder aus um sich an fremden Reichtum zu berreichern. Um dies zu erreichern sichern sie sich die eher weniger freiwillige Unterstützung der Fremdenlegion, die sich wohl wissend auf ein Himmelfahrtkomando begibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen toller Film, 14. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Terence Hill ist in dem Film ein toll und spielt die Rolle perfekt. Der gesamte Film ist gut aufgebaut und spannend bis zum Schluss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nach dem Krieg ist vor der Schlacht, 16. September 2013
Major Foster (Gene Hackman) zog mit acht Tausend Mann in den Ersten Weltkrieg und kommt 1918 mit zwei Hundert Veteranen zurück. Die Fremdenlegion geht genauso auf dem Zahnfleisch wie ganz Frankreich. Da kommen die Pläne des Archäologen Francois Marneau (Max von Sydow) der Regierung gerade recht. In Marokko soll ein während des Krieges auf Eis gelegtes Grabungsprojekt weiter verfolgt werden. Die Verheißung unermesslicher Reichtümer veranlaßt die Politik zur Entsendung der Fremdenlegion zum Schutz der besagten Ausgrabung vor den Wüstenstämmen. Chef der Beduinen ist El Krim (Ian Holm), ein alter Bekannter von Foster. Mit von der Partie ist noch Archäologentochter Simone Picard (Catherine Deneuve), auf die der einfache Legionär Marco Segrain (Terence Hill) ein Auge geworfen hat. Simones Vater wurde von El Krim gefangen genommen - Marco, genannt Zigeuner, ein justizbekannter Fassadenkletterer ist lieber bei der Fremdenlegion als in Haft.

Die Legion ist überhaupt ein Sammelsurium diverser Subjekte. Foster war ursprünglich Offizier in der US Army, aus der er unehrenhaft ausschied. Die rechte Hand von Foster ist Sgt. Triand (Rufus). Die Rekruten sind neben dem Zigeuner noch ein ehemaliger Leibgardist der Zarenfamilie, ein Musiker im Frack und ein kurzsichtiger junger Mann aus reichem Haus.

Die Handlung treibt für heutige Verhältnisse langsam seinem Höhepunkt entgegen: Die unter El Krim vereinigten Stämme greifen an und alle Legionäre hängen an den Lippen von Foster, der aber erstmal in Ruhe seinen Waffenrock anlegt.

Die Filmmusik ist von Maurice Jarre, der das Marschlied der Fremdenlegion "Le Boudin" ein wenig auffrisiert hat. Boudin heißt Blutwurst und meint im Jargon die zusammengerollte Felddecke des Legionärs. Die Decke ist auf dem Tornister (Rückengepäck) so aufgeschnallt, das sie diesen sowohl oben, wie auf beiden Seiten wie ein verkehrtes U umrahmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Marschier oder stirb., 23. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Marschier oder Stirb (KSM Klassiker) (DVD)
Dieser Film hat mir sehr gut gefallen.Action-Spannung-Witz und tolle Filmschauspieler in guter Bild und Ton Qualität.Kann diesen Film nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Marschier oder Stirb (KSM Klassiker)
Marschier oder Stirb (KSM Klassiker) von Gene Hackman (DVD - 2012)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen