Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen67
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 6. Januar 2012
Merkmale der 4-Disc-Edition:

Turbine Medien bringt am 16. März 2012 den Horrorklassiker "The Texas Chainsaw Massacre" ungekürzt und erstmals komplett synchronisiert in Deutschland auf den Markt. Das Blu-ray und DVD Box-Set (1 Blu-ray + 3 DVDs) wird auf der bereits 2009 in Österreich veröffentlichten Turbine Medien 3-Disc-Edition basieren. Es gibt allerdings Unterschiede:

So wird in Deutschland ein exklusives Booklet zur Zensurgeschichte des Films beiliegen (mehr als 60 Seiten!) und es wird eine vierte Disc dabei sein! Die neue DVD enthält zusätzliches Bonusmaterial:

- "Texas Chainsaw Massacre - A Family Portrait": Kult-Dokumentation von 1988 mit vielen Interviews der am Film beteiligten Schauspieler und Produzenten. Deutsch synchronisierte, ungekürzte FSK18-Fassung. Stellen, die bei der gekürzten FSK16-Fassung fehlten, sind Englisch mit dt. Untertiteln.
- Interview / Expertenrunde mit Gutachter Dr. Roland Seim zur dt. Zensurgeschichte des Films

Warum bereits eine Bewertung möglich ist:

Fans besitzen natürlich längst das Österreich-Digipak von Turbine Medien. Habe selbst auch auf diesem Wege zugeschlagen. Außerdem ist die Dokumentation "Texas Chainsaw Massacre - A Family Portrait" bereits von anderen DVDs bekannt, z. B. von der 2-Disc Collector's Edition von XT-Video (ebenfalls Österreich). Und den Gutachter Dr. Roland Seim durfte ich glücklicherweise schon einmal live auf einem Vortrag zur Zensurgeschichte des Films erleben. Das war 2010 im Rahmen der Wiederaufführung von "The Texas Chainsaw Massacre" in einem Nürnberger Filmkunstkino ([...] Dies sei nur erwähnt, damit nicht der Eindruck einer "Blind-Rezension" entsteht, zu einem noch gar nicht verfügbaren Produkt.

Über den Film:

"The Texas Chainsaw Massacre" ist einer der einflussreichsten Filme seiner Art und gilt als Urvater des modernen Horrorfilms. Er lief 1974 erstmals in amerikanischen Kinos, den Sprung nach Deutschland machte er im Jahr 1978. Regisseur Tobe Hooper wollte ursprünglich die wahre Geschichte des Mehrfachmörders und Leichenschänders Ed Gein aus Wisconsin verfilmen, hat sich am Set dann aber umentschieden und einen weitestgehend fiktionalen, völlig eigenen Film geschaffen. Elemente der ursprünglichen Story um Ed Gein sind allerdings noch in Spuren erkennbar (Friedhofsszene). Tobe Hooper lies sich außerdem von Wes Cravens wegweisendem Frühwerk "The last house on the left" von 1972 inspirieren. "The Texas Chainsaw Massacre" verzichtet weitestgehend auf Blut, weist dokumentarische Stilmittel auf, hat eine sehr realistische, fesselnde Atmosphäre und ist gerade deshalb extrem fesselnd. Er stellt nach wie vor den Lieblingshorrorfilm vieler Genrefans dar - mir geht es damit ganz genau so.

Rahmenhandlung (kurz umrissen):

"The Texas Chainsaw Massacre" handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die bei einem Roadtrip mit einem Wohnmobil in die Hände einer psychopatischen Killer-Familie fällt. Das ganze geht natürlich nicht gut aus. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Im Prinzip ein Teenie-Slasher, aber eben der erste seiner Art und deutlich besser, als die meisten modernen Filme des Genres.

Zensurgeschichte des Films:

"The Texas Chainsaw Massacre" wurde 1982 in Deutschland indiziert und 1985 wegen angeblicher Gewaltverherrlichung nach §131 StGB gerichtlich beschlagnahmt. Damit war eine Verbreitung des Films faktisch verboten! Turbine Medien zog vor Gericht, erhielt 2011 in zweiter Instanz Recht und hat den Film nun vollständig rehabilitiert! Die gerichtliche Beschlagnahmung wurde aufgehoben und die Indizierung auf Antrag von Turbine Medien durch die BPjM zurückgezogen. Der Film wurde auch neu von der FSK geprüft und jetzt ungeschnitten ab 18 Jahren freigegeben. Damit kann er nach gültigem Recht in Deutschland nie mehr indiziert werden und darf überall öffentlich zum Kauf angeboten werden! Danke Turbine, das war bei diesem filmhistorischen Meilenstein nun wirklich überfällig!

Bildqualität:

Blu-ray und DVD basieren auf dem neuen, kürzlich in den USA angefertigten HD-Scan vom original Kammeranegativ des Films. "The Texas Chainsaw Massacre" wurde 1974 aus Kostengründen auf billigem 16mm-Film gedreht (üblicherweise kommt bei Kinofilmen meist hochwertigeres 35-Filmband zum Einsatz). Aufgrund des problematischen Ausgangsmaterials und dessen fortgeschrittener Alterung tritt bei dem neu angefertigten HD-Transfer daher kein echter HD-Effekt ein. Die Bildqualität entspricht einer durchschnittlichen DVD eines älteren Films. Trotzdem sah "The Texas Chainsaw Massacre" noch nie besser aus. Keine der früheren DVDs kann da mithalten. Im relativen Vergleich mit allen bisherigen Veröffentlichungen ist das Bild zweifelsohne mit 5 Sternen zu bewerten, obwohl es im absoluten Vergleich mit neueren HD-Filmen natürlich eigentlich nur 2 bis 3 Sterne wären.

Tonqualität:

"The Texas Chainsaw Massacre" wurde seinerzeit in Mono produziert, ebenso die deutsche Synchro. Diese original Tonspuren liegen auf den Discs in gutem DD 2.0 Mono vor. Zusätzlich gibt es für den O-Ton noch eine später angefertigte DD 2.0 Stereo Spur. Turbine Medien hat außerdem neue DD 5.1 bzw. DTS-HD Master Audio 5.1 Spuren für die neuen DVDs bzw. Blu-rays angefertigt. Die Klangqualität dieser Spuren ist ordentlich, allerdings klingen sie kaum räumlicher, als die alten Monospuren über Pro Logic am AV-Receiver. "The Texas Chainsaw Massacre" war eben nie als Raumklangfilm konzipiert, das macht aber auch gar nichts.

Bonusmaterial:

Als Bonus gibt's den Film neben der Blu-ray in identischer Qualität auch noch auf einer DVD. Jeweils mit enthalten:

- Multi-Angle Introtext in Englisch und Deutsch
- Audiokommentar mit Regisseur Tobe Hooper, Kameramann Daniel Pearl und Gunnar Hansen
- Audiokommentar mit den Darstellern Marilyn Burns, Paul A. Partain, Allen Danziger und Art Director Robert A. Burns

Außerdem liegen zwei Bonus-DVDs bei. Die zweite Bonus-Disc enthält das im Eingangstext beschriebene Material, die erste Bonus-Disc enthält folgendes:

- Dokumentationen "The Shocking Truth", "Flesh Wounds" und "Off the Hook"
- Eine Führung durch das TCM-Haus mit Gunnar Hansen
- Entfernte Szenen, Outtakes und Bloopers
- Kino Trailer (USA, D), US-TV- & Radio Spots, Fotogalerie
- "The Shocking Truth"-Outtakes

Wie eingangs erwähnt, liegt dem 4-Disc-Digipak auch noch ein mehr als 60 Seiten starkes Booklet bei. Dieses enthält alle Details der Zensurgeschichte, sowie Gutachten und original Beschlüsse zu Indizierung, Beschlagnahme und deren Aufhebung.

Besonderheiten:

Turbine Medien hat den Film aufwändig nachsynchronisiert. Bisher lag für TCM nur eine bruchstückhafte dt. Synchronisation aus den 70ern vor, die auf einer geschnittenen Fassung des Filmes basierte. Die früher geschnittenen Szenen gab's daher immer nur in Englisch. Turbine Medien hat für die jetzt neu synchronisierten Filmteile auf optimale Sprecher zurückgegriffen und dabei Stimmklangabweichungen gegenüber der alten Synchronisation optimal nachbearbeitet. Im Ergebnis ist zwischen den neu und früher synchronisierten Stellen praktisch kein Unterschied hörbar. Bravo! SO macht man das! Da können sich andere Labels aber wirklich mal eine Scheibe abschneiden!

Fazit:

Was Turbine Medien hier abliefert ist wirklich phänomenal! Besser geht's nicht! Endlich gibt es den Film so, wie es immer schon hätte sein sollen! Absolute Kaufempfehlung!

Werde auf jeden Fall auch noch das deutsche Box-Set erwerben, allein schon wegen dem neuen Booklet. Damit habe ich dann zwar schon fünfmal Geld für den Film hingelegt, aber es lohnt sich! "The Texas Chainsaw Massacre" rulez! ;)
1414 Kommentare|118 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Was soll man zu so einer herausragenden Blu-ray-Box noch sagen außer: Ein wahres Meisterstück!
Für alle die TCM kennen und "lieben" ist diese großartig gestaltete und umfangreiche Edition ein MUSS!!! Das absolute Ultimum welches alle anderen Versionen dieses Klassikers auf jeden Fall in den Schatten stellt.
Selten so eine fantastisch gestaltete (man sieh sich bloß mal das Cover-Artwork an) und so mit Extras vollbepackte Box in der Hand gehalten! Endlich UNCUT und super restauriert...inkl. der neu synchronisierten fehlenden Szenen die es bisher nur in englisch gab. Einfach genial!
Das Bild ist super und wurde echt genial neu abgetastet...wenn auch (und wie ich persönlich finde trotzdem noch schön) grobkörnig. Das gibt dem Film eine schöne Klarheit, die aber dank der Beibehaltung eben dieser Grobkörnigkeit schön klassisch und nicht künstlich plastisch wirkt. Das würde diesem Film auch bloß schaden.
Die Extras sind wirklich überwätigend...u.a. führt uns Gunnar "Leatherface" Hansen durchs Horror-Haus...Großartig!!!
Also im Großen und Ganzen ein absoluter Pflichtkauf für eingefleischte Horror-Freaks und (ich denke mal dementsprechend) Fans von "The Texas Chainsaw Massacre"!!!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2013
Texas Chainsaw Massacre - USA 1974 - Tobe Hooper - DVD: Turbine

The Texas Chainsaw Massacre [2 DVDs]

Mein Filmtipp bezieht sich heute auf einen der wohl großartigsten und einflussreichsten Horrorfilm aller Zeiten. Viel muss ich über die Story wohl nicht mehr sagen, aber um es kurz für unsere "Saw-Generation" zu machen:

Eine Gruppe junger Leute reist durch Texas, um nach einer grausamen Leichenschändung beim Grab ihrer Verwandten nach dem Rechten zu sehen. Als sie Unterwegs einen Anhalter mitnehmen, welcher sich mit einem Messer beinahe selbst verstümmelt, beginnen die Dinge langsam aber sicher aus dem Ruder zu laufen.

Schon bald geht ihnen das Benzin aus, und da leider an der örtlichen Tankstelle keins mehr zu bekommen ist, machen sie sich auf die Suche nach einer anderen Beschaffungsquelle.

Zwei von ihnen stoßen auf ein wenig einladendes Haus, in dem auf sie alles andere als ein freundlicher Empfang wartet. "Leatherface", ein degenerierter Redneck, wartet schon mit seiner Sippe darauf die jungen Leute zu einem festlichen Mahl zu verarbeiten...

Soviel dazu, nun will ich meinen Senf dazu geben :)

Es ist unglaublich welche Faszination und Intensität der Film, auch fast 40 (!!) Jahre nach seinem Release, noch auf mich ausübt.

Sind es nun die Darsteller, das beängstigende Setting oder der Einsatz von "Musik", welche aus schrillen Tönen und grausamen Geräuschen besteht, die diese Faszination ausmachen - es passt einfach ALLES!

Auf schockierende Gore-Effekte wurde hier weitestgehend verzichtet, denn das was nicht gezeigt wird und sich im Kopf des Zuschauers abspielt, ist das wahre Grauen.

Geschickt versteht Hooper es mit seinem genialen Team, bei dem insbesondere der Set Designer und der Kameramann zu loben sind, eine beklemmende Atmosphäre zu schaffen, wie sie ein moderner Horrorfilm einfach nicht mehr zu versprühen mag.

Ganz klar ein Film dem man sein Alter nicht anmerkt! Jeder der ihn noch nicht gesehen hat sollte dies spätestens JETZT nachholen, da der Film nach jahrelangem Verbot nun endlich eine FSK Freigabe erhalten hat - völlig unzensiert und ungeschnitten!

Ein großer Dank geht dabei an das Label Turbine Medien, denn sie haben mit allen Mitteln dafür gekämpft, diese Freigabe zu erreichen. Neben einer atemberaubenden Bildqualität für einen solch alten Film weiß auch der Ton, welcher in Deutsch in DD5.1 und Mono vorliegt, zu gefallen!

Lobenswert ist es dass Turbine sich die Mühe machte, zuvor nur in englischer Sprache verfügbare Szenen nach zu synchronisieren!

Auch die Extras sind für jeden Horrorfreak ein MUSS! Dokumentationen, Interviews, Audiokommentare, Trailer, Outtakes, Deleted Scenes... UND, UND, UND!!!

Das ganze gibt es als Ultimate Edition mit dem Film auf Blu-Ray / DVD / 2 Bonus DVDs und T-Shirt. Als Blu-Ray mit einer Bonus DVD und als Doppel DVD!

Ganz klar - 5 / 5 , bezogen auf den Film, die Ausstattung und die Qualität!

Weiter so, Turbine! Vielleicht wird es mit einer Freigabe von Teil 2 ja auch bald was!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
STORY:
Sally Hardesty und ihr gelähmter Bruder Franklyn wollen zum Haus ihrer verstorbenen Großeltern, und fahren zu diesem Zweck mit drei Freunden in einem Kleinbus ins ländliche Texas. Dort geraten sie an eine Familie von sadistischen, kannibalistischen Serienmördern, und erleben das nackte Grauen.
ANMERKUNGEN:
Jahrzehntelang war "Blutgericht in Texas" nach §131 StGb bundesweit beschlagnahmt, bis Rechteinhaber Turbine in einem aufwendigen Gerichtsverfahren erfolgreich dagegen vorging. Nach zusätzlicher Streichung vom Index, und Neuprüfung der FSK, ist der Film nun ungeschnitten ab 18 Jahren freigegeben. Vielen Dank dafür an Turbine Medien!
Der Film selbst ist natürlich über jeden Zweifel erhaben. Die (von Serienmörder Ed Gein inspirierte) Geschichte wird extrem realistisch, in gewollt grobkörnigen, fast dokumentarischen Bildern erzählt. Blut und Eingeweide gibt es kaum. Der Film funktioniert hauptsächlich auf der psychologischen Ebene. Das Grauen entsteht meist im Kopf des Zuschauers.
Neben der Bildsprache tragen auch die tolle Montage der Szenen, das geradezu abstossende Set-Design und die geniale Geräuschkulisse zum Schrecken bei. Außerdem hat Regisseur Hooper ("Poltergeist") ein glückliches Händchen bei der Besetzung bewiesen.
Die Extras der Bonus-DVD (Gesamtlänge: ca. 160 Min.) können sich sehen lassen. Neben drei erhellenden Dokus über den Film, findet man dort z. B. zahlreiche Trailer und Spots, Outtakes und entfernte Szenen. Zudem bekommt man gleich zwei Audiokommentare und ein hübsches Holocover.
Bild (1,78:1 anam.) und Ton (dt./engl DD5.1/dt. Mono/engl. stereo) wurden überarbeitet und sind für das Alter prima. UT in beiden Sprachen sind ebenfalls dabei.
FAZIT: KAUFEN!
3232 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Auch ich stimme den vorwiegend begeisterten Rezensenten zu: Diese Box lohnt sich tatsächlich. Auch für den aufgerufenen Preis von über 20 Euro bekommt man hier das, was man als Sammler von einer solchen Edition erwartet: Eine schon fast liebevolle Umsetzung eines berüchtigten und tatsächlich immer noch sehenswerten Klassikers. Ich habe diese Edition übrigens beim großen MM bestellt und habe doch tatsächlich 9,90 Euro dafür bezahlt...muss mein Glückstag gewesen sein.

Die Bild- und Tonqualität ist gemessen an Ursprungsmaterial und Alter des Films absolut in Ordnung, lebt der Film zum großen Teil ja gerade von einem amateurhaften, manchmal auch als dokumentarisch bezeichneten Stil, der natürlich dem schmalen Budget geschuldet war. Dennoch hat man das wohl Beste aus dem Material herausgeholt, wenige Stellen tatsächlich dezent nachvertont und trotzdem sogar die ganz ursprüngliche Tonspur mit den Lücken im Deutschen draufgelassen, um auch ja niemanden zu verärgern. Schon klasse. Denn nachdem der Vorspann mit einer anderen Stimme lief, hatte ich schon große Befürchtungen, die sich aber als überflüssig erwiesen.

Das Bonusmaterial ist in erster Linie zunächst umfangreich. Wirklich interessant ist aber nur ein Teil der Dokumentationen, Diskussionen und sonstigen Dreingaben. Aber dies trägt alles dem Gefühl zu, eine wirklich vollständige Edition mit dem besten Ergebnis zu erhalten. Also den Herrschaften von Turbine gehören wirklich sämtliche Gliedmaßen geschüttelt für ihren Einsatz und Aufwand, der sich hoffentlich auch angemessen auszahlt.

Mit einem Wort: Beispielhaft!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Der Film TCM ist sicher kein filmisches Meisterwerk und Leute, die sich nicht auf den Film einlassen können oder wollen, werden genug Gründe finden um ihn schlechter zu machen, als er eigentlich ist. Ich persönlich mag einige der 70er/80er Jahre Horrorfilme sehr gerne. Sie sind zwar nicht annähernd so brutal wie die neueren Sachen, aber dafür sind sie viel kultiger, was zum großen Teil an den Killern liegt. Auf überzogene Gewaltdarstellung kann ich verzichten, auf einen interessanten und zugleich verstörenden Killer wie z.B. Leatherface nicht. Auch die im Vergleich schlechtere Bildqualität kommt den Filmen zu Gute, da der Verfremdungseffekt dadurch noch größer wird. TCM ist dafür ein perfektes Beispiel. Ein Großteil der Brutalität spielt sich im Kopf des Zuschauers ab. Brutale Metzel-Szenen werden nicht geboten (Was der Film auch nicht nötig hat). Die Stimmung ist sehr drückend und Leatherface mit seiner Familie, trotz der nicht gezeigten Gewalt, erschreckend. Mir hat allgemein die Gegend, in der der Film spielt, sehr gut gefallen, da sie den Film atmosphärischer macht (z.B. Leatherface's Haus). Es gibt etwa eine Hand voll Horrorfilme, die ich mir immer und immer wieder ansehe und TCM ist einer davon. Im Endeffekt ist es Geschmackssache. Bist du ein Freund von harten Splatterfilmen, solltest du dir lieber etwas blutigeres aussuchen, bist du wie ich ein Freund von kultigen Charakteren und gut gemachtem Horror, dann wird dir dieser Film sicher gefallen. Natürlich ist darauf zu achten sich die ungeschnittene Fassung des Films zu sichern!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2012
Zum Film:
Über den Film müssen eigentlich nicht mehr viele Worte verloren werden. Ein Low-Budget-Horror aus den 70ern, der die Genre-Bezeichnung "Horror" noch zu Recht trägt. Ähnlich wie z.B. Carpenters "Halloween" setzt der Film auf Atmosphäre, gute Schauspieler und gut gesetzt Schock-Effekte... und nicht auf platte Blut-Orgien (auch wenn der Filmtitel anderes suggeriert). Das "jüngere" Publikum dürfte es mit der ruhigen (aber niemals langweiligen) Inszenierung ein wenig schwer haben. Aber trotzdem mein Rat: Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen. Auf jeden Fall ein Film auf Augenhöhe mit Genre-Größen wie dem schon angesprochenen "Halloween" oder aber auch "Freitag, der 13.", "Nightmare on Elm Street", "Hellraiser" usw.

Zur Bildqualität:
Der Film hatte damals ein Budget von unter 100.000 US-Dollar und war eher eine Art "Studentenprojekt" (also ein Film unter ähnlichen Voraussetzungen wie "Tanz der Teufel"). Das Bild ist "rau" und "hart", d.h. besonders in den dunklen Szenen ist sehr viel Filmkorn vorhanden. Der Film verzichtete schon aufgrund des knappen Budgets auf eine großzügige Ausleuchtung (wie sie heutzutage bei Filmproduktionen normalerweise verwendet wird)... und wer schon mal im Dunkeln bzw. in der Dämmerung Fotos ohne künstliche Beleuchtung gemacht hat, weiß was ich meine.
Für mich hat ein BD bzw. DVD dann eine sehr gute Bildqualität, wenn das Ausgangsmaterial so gut wie möglich wiedergegeben wird. Und das tut die hier vorliegende BD (aber auch die DVD) einfach exzellent. Die US-Scheibe z.B. wurde einfach grässlich "totgefiltert" (nicht umsonst wurden sehr viele der schon länger erhältlichen Österreich-Auflage in die Staaten exportiert). Volle 5 Sterne für das Bild. Wer allerdings Probleme mit Filmkorn hat, wird mit diesem Film generell seine Probleme haben.

Zum Ton:
Der 5.1 Upmix ist überraschenderweise sehr gut gelungen. In den Szenen mit Leatherface und seiner Kettensäge entsteht eine gute Räumlichkeit, indem sogar die hinteren Lautsprecher sehr schön einbezogen werden.
Besonderes Schmankerl: Die deutsche Tonspur ist komplett synchronisiert, d.h. die einstmals fehlenden Szene wurden von Turbine ganz hervorragend nachsynchronisiert (also keine Spur von "Porno-Synchro" wie sie bei vielen "Billig-Labels" gerne kostengünstig in Auftrag gegeben wird). Auch hier gibt's volle 5 Sterne.

Zur Ausstattung:
Ein echtes Glanzstück... und das ganz ohne Übertreibung! 1 Blu-ray mit Film und Audiokommentaren, 1 DVD mit Film und Audiokommentaren, 2 DVDs mit dem restlichen Bonusmaterial (u.a. eine über 2-stündige Diskussionsrunde zur allgemeinen Zensur-Geschichte in Deutschland). Ohne Film und die Audiokommentare über 5 Stunden Laufzeit! Dazu noch ein ca. 60-seitiges Büchlein zur Zensur-Geschichte des Films. Das alles verpackt in einem sehr schönen Digi-Pack für 20 bis 25 Euro. Ein Super-Preis (wenn man bedenkt was sonst so für Veröffentlichungen in Hartboxen und Co. für 30 Euro und mehr angeboten werden)!

Fazit:
Ein nach fast 30 Jahren endlich rehabilitierter Klassiker, den der geneigte Filmfreund nun komplett ungeschnitten auch in Kaufhäusern erwerben kann. Und das alles in einer absolut vorbildlichen Auflage von Turbine.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2012
Ja, man kann wissenschaftliche beurteilungen zu diesem film abgeben. Frage: wird dies der ursprünglichen intention des filmmachers gerecht? Antwort: nein. Tobe hooper gilt mittlerweile als alles andere als ein talent. Rückblickend auf sein filmisches werk, muss man einfach konstatieren, dass da wenig genialität im spiel ist. 'poltergeist' ist ja bekanntermaßen eher steven spielberg zuzuordnen, als hooper. Warum aber ist tcm nun einer der besten und intensivsten horrorerfahrungen? Aus der not eine tugend machen? Hat also hooper das nicht vorhandene budget zu besonderer kreativität verleitet? Ich denke: nein. Der charme dieses filmes liegt eher daran, dass er wirkt als ob ein amateur wie du und ich einen film gedreht haben. Dabei ist die beleuchtung ein witz, die kameraeinstellungen ruckelig und der schnitt sowie die bildqualität eine katastrophe....eigentlich. Den genau damit schafft hooper aber unverhofft, diese authentische atmosphäre, die durch die amateurhaft agierenden laiendarsteller noch unterstrichen werden. Diese wirken tatsächlich orientierungslos und hilflos angewichts ihrer fehlenden fertigkeiten, genau diese stimmung projeziert sich aber als angst und panik auf die zuschauer. An und für sich hat hooper mit tcm unabsichtlich den ersten found footage film produziert, den genau diese ( blairwitch project mal als bsp) versuchen heutzutage künstlich genau die atmosphäre zu erzeugen, die hooper damals mangels mittel und talent schuf.
Nein, ich bleibe dabei: tcm ist eine summe von billigen zufällen und nicht das ergebnis eines masterplans. Unterm strich ists auch wurscht, den der film selbst ist der pure terror.
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
Der Film von Tobe Hooper wurde 1974 gedreht und ist ein Meilenstein des Horrorkinos!

Inhalt:

Eine Gruppe von fünf Jugendlichen sind mit ihrem kleinen Bus unterwegs in Texas. Unter den Jugendlichen sind Sally und ihr Bruder Franklyn, die das Haus der Großeltern besuchen wollen. Unterwegs jedoch geraten sie in die Hände einer psychisch gestörten Familie...

Zensurgeschichte:

Der Film kam 1978 unter dem Titel "Blutgericht in Texas" in die Kinos und war dort um ca. 5 Minuten geschnitten. 1982 kam dann die VHS um weitere 4-5 Minuten gekürzt raus und wurde dann prompt duch die BPJM indiziert. 1985 kam dann eine Beschlagnahme des Films und es war einmal mit diesem Horrorklassiker. 1993 folgte eine weitere Beschlagnahme.

2008 sicherte sich Turbine Medien die Rechte an dem Film und holte sich diverse Gutachten ein, die (zu Recht) sagten, das "The Texas Chainsaw Massacre" nicht jugendgefährdend war. 2009 erfolgte ein Uncut - Release in Österreich mit einem "Spio/JK - Gutachten: keine schwere Jugendgefährdung" - Siegel (Turbine konnte ein Gutachten von der SPIO holen, da die letzte Beschlagnahme von 1993 nach 10 Jahren verjährt war). Turbine versuchte den Film von den Fesseln der Beschlagnahme zu befreien. 2010 erfolgte eine weitere Beschlagnahme des Films und Turbine setzte sich erfolgreich dagegen durch. Im September 2011 wurde die Beschlagnahme nach 26 Jahren (!) aufgehoben.

Der Film wurde im Dezember 2011 vom Index gestrichen und erhielt von der FSK die Freigabe "Keine Jugendfreigabe". Mit dieser Freigabe kann kein Film mehr indiziert werden.

Edition:

Turbine hat sich mit der Collector's Edition viel Mühe gegeben. Die Szenen, die vorher nur in Englisch waren, wurden nachsynchronisiert. Man hört bis auf eine Szene keinen Unterschied zwischen den alten und neuen Synchronsprecher keinen Unterschied.

Der Film wurde auf Blu - Ray und DVD in dieser Edition rausgebracht.

Tonformate:

Blu Ray:

Englisch & Deutsch DTS - HD - Master Audio 5.1 sowie in Dolby Digital 2.0 Mono / Stereo (ich bevorzuge den Monosound, da dieser klangvoller ist)

DVD:

Englisch & Deutsch Dolby Digital 5.1 sowie in Dolby Digital 2.0 Mono / Stereo

Bild:

Es wurde zwar eine HD - Restoration vom 16mm - Film vorgenommen, aber richtiges HD ist es nicht. Aber der Film sah nie besser aus.

Es gibt zwei Bonusdics mit Extras ohne Ende:

Bonusdisc 1:
- 5 Dokumentationen
- gelöschte Szenen
- Outtakes
- diverse Trailer

Bonusdisc 2:

- 1 Dokumentation
- Diskussionsrunde zur Zensur des Films und allgemeiner Filmzensur in Deutschland
- Hidden Feature
- Vergleich zwischen Szenen aus dem Original und dem Remake von 2003

Zudem gibt es ein Booklet, welches auf 60 Seiten Infos (u.A. Gerichtsurteile) zur Zensurgeschichte des Films

Film: 4,5/5 Sternen
Extras: 5/5 Sternen
Bild: 3/5 Sternen
Ton: 2,5-3/5 Sternen

Eine perfekte Edition zu einem Horrorklassiker. Glückwunsch an Turbine Medien, das sie geschafft haben, den Film vom Index zu kriegen. Turbine hat sich zu dem die Rechte drei weiterer beschlagnahmte Filme gesichert, die in Österreich in ähnlichen Editionen rausgebracht wurden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 20. April 2012
Eins vorneweg: Der Film ist natürlich ein absoluter Klassiker und gehörte inzwischen auch einfach nicht mehr auf den Index (nach heutigen Maßstäben ist er fast schon als relativ soft einzustufen).

Neben dem Film, dessen Handlung ja hinlänglich bekannt sein sollte, hat mich persönlich vor allem die wirklich gute Bildqualität überrascht und die perfekte Ausstattung begeistert. Ich bin eigentlich kein großer Fan von unnötig aufgeblasenen DVD-/Bluray-Boxen aber hier lohnt sich das wirklich und ist offensichtlich mit sehr viel Hingabe zusammengestellt worden.

Wer sich für das Genre und seine Historie interessiert, sollte hier zugreifen. Ein absolut lohnenswerter Kauf!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden