Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen11
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,79 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Mai 2012
Man mag es gar nicht mehr richtig glauben, aber Gotthard konnten auch mal anders als Haus-Frauen-Balladen zu komponieren und ein paar eher sanft rockende Stücke unterzumischen!! -- Nein, Sie konnten mal richtig lustvoll und trocken rocken -- das war schon allererste Sahne, Ihr erstes Album, nicht nur für Melodic-Rocker geignet, sondern hier wurde teils richtig flott und wuchtig gerockt -- aber das was das Album wirklich zu einem Meisterwerk werden lässt ist die Tatsache dass die Kompositionen allesamt auf höchstem Niveau angesiedelt sind, jeder Song ein Treffer. Und mit der frischen, unverbrauchten, glasklaren Stimme von Steve Lee veredelt -- was kann der Mann gut singen, er trifft jeden Ton -- egal ob hoch oder tief, ein wirkliches Ausnahme-Talent unter den Sängern. Die Produktion von Ex-Krokus-Mitglied Chris von Rohr ist auch sehr gut gelungen -- natürlich, fetzig und glasklar wird hier jeder Song in die Atmosphäre gesetzt, die er benötigt. Für ein Debut-Album einer Band eine tolle Leistung, so viele erstklassige Kompositionen in der Hinterhand zu haben.

Zu den Songs:
1:"Standing in the Light" fetzt richtig hart, nach vorne rockend durchs Gebälk -- eine klasse Hymne
2:"Downtown" geht so etwa in die gleiche Kerbe, toller Song mit schönen Melodien
3:Bei "Firedance" wird es dann etwas mystisch, langsam groovend schleppt sich der Song dahin, um im Refrain zu explodieren - erinnert mich ein wenig an "Heaven & Hell"
4:Die Deep Purple-Cover-Version von "Hush" kann man als durchaus gelungen betrachten -- etwas poppiger und härter und modern umgestzt überzeugt der Song auf ganzer Linie -- nicht umsonst wurde er jahrzehntelang fast jedes Wochenende in der Rock-Disco meines Vertrauens gespielt
5:Bei "Mean Street Rocket" wird wieder flott gerockt bis der Arzt kommt
6:"Get down" ist dann etwas bluesiger angelegt, groovt und rockt aber trotzdem ganz ordentlich
7:"Take me" ist dann auch wieder ein Rocker im Midtempo angesiedelt, wo man bei Bedarf die Matte kreisen lassen kann
8:"Angel" ist eine der eindringlichsten und ausdrucksstärksten Power-Balladen, die ich je gehört habe, ausserdem kann man an diesem gefühlvollen mit seinem Power-Refrain erkennen welch ein begnadeter Sänger Steve Lee war
9:"Lonely Heartache" ist dann wieder ein hymnischer langsamer Rocker
10:Das schnelle "Hunter" besticht nochmal durch härte und Engagement
11:"All I care for" ist dann eine akkustisch vorgetragene Ballade - nichts besonderes
12:Bei "Thats it" wird zum Abschluss des Albums noch ein wenig unanständig gestöhnt - wers braucht

Meines erachtens waren Gotthard niemals härter als auf diesem Album und für mich auch niemals besser -- auch das so hochgelobte "G" kann hiergegen nicht anstinken. Das war wirklich Mainstream-Hardrock vom allerfeinsten -- wenn man die Schmuse-Alben von heute so dagegen vergleicht kommen einem die Tränen, was hätte Steve Lee für ein Sanges-Held für mich werden können, wenn Gotthard die Härte und Emotionalität dieses ersten grossen Meisterwerks beibehalten hätten, aber Sie mussten ja dem schnellen Franken hinterher rennen und sich musikalisch vergewaltigen lassen und nur noch Musik für Frauen und Weicheier schreiben -- Perlen vor die Säue geworfen, würde ich behaupten wollen -- wenn ich die Gotthard-Konzerte der letzten Jahre mitansehen musste, wie Mütter in den 40ern mit Ihren minderjährigen Kindern kamen und ganze Familien sich einen Kuschel-Song nach dem nächsten reinzogen und dazu abschunkelten -- das hatte so gar nichts rockiges mehr an sich, das war reiner Ausverkauf -- bäääähhhh ! Da hat nur noch die Tupper-Waren-Party in der Umbau-Pause gefehlt!
Aber das Debut-Album - das war Spitzenklasse -- kaufen, kaufen, kaufen !!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2001
Gotthard's Debütalbum und was für eins! Den Songs hört man die Spielfreude der Schweizer echt an.Die Songs sind meistens im Midtempo angesiedelt, aber auch die Ballade "All I Care For" weiß zu gefallen. Steve Lee's Stimme gehört zu den ausdruckstärksten Stimmen im Rockbereich. Das Debütalbum und die beiden darauffolgenden Alben "Dial Hard" und "G." gehören zu den besten Alben, die das Genre "Melodischer Hardrock" zu bieten hat. Mit diesen 3 Veröffentlichungen haben Gotthard die eigene Messlatte verdammt hoch gelegt. Leider ist es ihnen bis heute nicht mehr gelungen, auch nur annähernd an diese Werke anzuknüpfen. Anspieltipps: Firedance, Hush.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mal ein Trip zurück...weit zurück, bis Anfang der 90er Jahre...!!
GOTTHARD aus der Schweiz waren einer der wenigen guten bekannten Hardrock-Bands, die im großen und ganzen für mich nie zur "erste Wahl", gehörten. Irgendwie habe ich sie nie so richtig bewußt wahrgenommen. Gut, viel versäumt habe ich allerdings nicht, da sie spätestens mit ihrem vierten Album "Open" (Auf ihrem dritten Album "G", waren schon einige Poppige Nummern dabei) von 1998 Massenkompatibel wurden und dannach fast nur noch Radiotaugliche, nach den "Hit-Paraden-Schielende" Musik machten. Deswegen, kann ich auch nur guten Gewissens, die ersten beiden Alben "Gotthard" / "Dial Hard" und, mit Einschränkungen ihr drittes Album "G", empfehlen. Wobei die vorliegende "Gotthard" das Debüt-Album von 1992, das mit Abstand, stärkste Album ist.
Die 12 Stücke auf "Gotthard" sind auf 46:07 Minuten verteilt und bieten guten, soliden Hardrock der von der hervorragenden Stimme von Steve Lee, der leider 2010 verstarb, dominiert wird. Die Rhythmen sind gut bis sehr gut und auch die Songstrukturen sind jederzeit nachvollziehbar und nicht zu komplex. Herrausragend, ist kaum eines der einzelnen Stücke, dennoch liegen sie alle auf einem recht guten, hohen Niveau. "Gotthard", ist eine gute Hardrock-Platte geworden. Ich lege sie ab und zu immer mal wieder gerne in den Player und sie gefällt mir heute noch genauso gut wie früher.
Fazit: Wer auf guten, soliden Hardrock steht, dem empfehle ich die ersten beiden Gotthard-Alben, besonders davon, die "Gotthard".
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2003
Freunde des gepflegten Hardrock aufgepaßt: wenn ihr (die frühen) Gotthard nicht kennt, habt ihr echt was verpaßt! Schon beim Opener ("Standing In The Light") ist eines vollkommen klar: diese Schweizer zeigen den Kollegen, wo der Hammer hängt!
Geradezu geniale Musiker, die ihr Handwerek von der Pieke auf gelernt haben. Kompromißloser, ausgesprochen melodischer Hardrock ohne Hänger.
Anspieltipps: auf jeden Fall "Hush" (Deep Purple Cover!), "Angel" (Monster-Halbballade), "Hunter",...
Außergewöhnlich: der Bonustrack "That's it" - ein einminütiges Drumsolo, mit recht eindeutigen Voices als Background ;-).
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2001
Das Debüt-Album von Gotthard. Schon das erste Lied "Standing in The Light" geht mächtig los. Dann die Cover-Version von Deep Purple "Hush" ist noch besser als das Original. Das geht echt ab und kann sich wirklich sehen lassen! Auch vom Preis her ist die CD relativ erschwinglich. Unbedingt holen!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Eine wunderbare Mischung aus glasklarem Hartem Rock und tollen Balladen(Angel)und mit einer sensationellen Coverversion des Deep Purple Klassikers HUSH.

Tolles Debüt der gottseidank noch viele tolle Alben folgten. 1a
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
Bestellung, Kauf und Kauf klappten problem- und reibunslos. Leider gab es dieses Album nicht im MP3-Download. So habe ich halt die gute alte CD im neune Zustand bekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2015
Ich mag das Album sehr. Es ist rockiger wie die neueren Stücke, aber kein reiner Krach, sondern schöner, sehr gut hörbarer Rock.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2014
guter solider Rock im Stile der 80er. Macht Spaß und bleibt im Ohr ... Preis-Leistung ist voll ok lohnt sich ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2010
Dieses Album macht einfach Spaß!
Ich habe die Band Ende 2009 neu für mich entdeckt und bin begeistert.
Wunderbarer Rock perfekt dargeboten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
19,99 €
9,89 €