Kundenrezensionen


784 Rezensionen
5 Sterne:
 (560)
4 Sterne:
 (125)
3 Sterne:
 (46)
2 Sterne:
 (22)
1 Sterne:
 (31)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


680 von 707 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neuer Körper für 17 €
Ich betreibe an sich schon immer Sport, u.a. 4 Jahre Studiotraining als Teenager, um meiner Spargeltarzan-Veranlagung entgegenzuwirken. Als mir das zu fad wurde dann Schwimmen, Radfahren, Laufen, nebenher etwas Training daheim/ im Hotelzimmer (Klimmzüge, Liegestütze, Situps), um zumindest nicht alles an Muskeln und Kraft zu verlieren. Hat lange gut geklappt...
Veröffentlicht am 7. Januar 2012 von grosch05

versus
30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Buch mit ein paar Schwächen
Ich finde es sehr gut, dass in dem Buch viele gute Übungen beschrieben sind, die ich auch vorher noch nicht kannte. Die längere Einleitung ist auch sehr gelungen mit bspw. sinnvollen Ernährungstipps. Die Trainingspläne sind auch wertvoll.

Zu den Schwächen:

Das Buch heißt "Fit ohne Geräte", aber ein besserer Titel...
Veröffentlicht am 18. Juni 2012 von Timo


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fit werden ohne Fitnessstudio, 13. Oktober 2012
Ich habe dieses Buch vor 7 Wochen für mich entdeckt. Ich war nie ein Freund des Fitnessstudios, ich bin früher 2 Jahre lang regelmäßig ins Fitnesscenter gegangen, gebracht hat es mir nicht sehr viel. Wie auch im Buch kritisiert wird, mochte ich einfach nicht, dass die Muskeln nur isoliert trainiert werden mit einer meist unnatürlichen Bewegung, und ich hatte nicht den Eindruck, dass ich stärker wurde, auch wenn ich mehr Gewicht bei den Übungen stemmen konnte.
Ich kaufte mir nicht dieses Buch, weil ich abnehmen will, ganz im Gegenteil. Bei 1,86m Körpergröße wog ich gerade mal 70 Kilo. Ich habe einen extrem guten Stoffwechsel, wodurch ich einfach nicht zunehme, egal wieviel oder was ich esse.

Daher besorgte ich mir dieses Buch. Neben unzähligen Übungen werden auch Trainingsmythen geklärt, Infos zur Ernährung gegeben und Trainingspläne unterschiedlicher Schwierigkeit bereitgestellt.
Mittlerweile bin ich bei Woche 7 im Trainingsplan angelangt und hellauf begeistert. Nicht nur, dass das Training sehr abwechslungsreich ist, es dauert auch nur 20-30 Minuten und ist für mich oft wesentlich anstrengender als 1h im Fitnessstudio. Und das Beste ist, dass es (fast) ohne Geräte geht. Ich empfehle jedoch, sich zumindest ein Türreck zuzulegen, denn ich würde mich nicht unbedingt ohne weiters auf eine Tür hängen und einen Klimmzug absolvieren. Außerdem ist die Stange sehr vielseitig einsetzbar und mit etwa 20 Euro relativ günstig.

Mittlerweile merke ich nicht nur optisch, dass sich was getan hat, sondern auch auf der Waage. Bereits 3 Kilo habe ich zugelegt.

Dieses Buch ist eine echte Alternative zum Fitnessstudio und es spart zusätzlich Zeit und Geld. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolutes Muss!, 1. Oktober 2011
Bisher habe ich stets gezögert, mir Bücher, Trainings-DVD`s oder Ähnliches zu kaufen.
Zuviele "Fitness-Gurus" predigen ihre Konzepte (die sie meist ohnehin von anderen abgekupfert haben!) als die einzig wahren und erfolgreichen. Aufgrund der vorangegangenen positiven Bewertungen machte ich beim Buch von Mark Lauren eine Ausnahme und bestellte es.
Ich war und bin gleichermaßen überrascht wie begeistert!
Zum Einen wartet das Buch mit ebenso einfachen wie wertvollen Tipps zur Ernährung und Trainingsgestaltung auf. Zum Anderen ist der Übungsteil absolut logisch gegliedert, die einzelnen Übungen sind gut bebildert und folgt man der Erklärung dazu, kann man eigentlich nichts mehr falsch machen. Außerdem kann man sich aufgrund der guten Informationen zu den einzelnen Übungen (welche Muskeln werden gefordert etc.) und zu den unterschiedlichen Trainingseinheiten (welche Intervalle sollten abgearbeitet werden, Pausen etc.) entweder ein eigenes Programm zusammenstellen oder einen der vom Autor vorgefertigten (nach Anforderung gestaffelten) 10-Wochen-Pläne abarbeiten.
Bin jetzt seit vier Wochen am Trainieren und kann echt sagen: es wirkt!
Absolute Kaufempfehlung für diejenigen, die es satt haben ins Fitnessstudio zu gehen und sich an Gewichten abzurackern und dafür meistens noch zu viel Geld bezahlen zu müssen :)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starkes Buch!, 19. September 2011
Die Aufmachung als Taschenbuch mit dem glänzenden Cover und das Format (19 x 24 cm) sprechen an. Haptik und Optik stimmen! Das ist wichtig, schließlich macht dieses Buch nur Sinn, wenn man es ständig und Überall dabei hat.

Bevor sich der Autor an die Erklärung der Übungen macht, erläutert er wie er in den vergangenen Jahren diese Trainingsmethoden entwickelt hat.
Marc Lauren hat zahlreiche Elite-Soldaten der US-Army fit gemacht. Die Konzepte in diesem Buch sind also erprobt.

Dazu folgendes Zitat:
"Ich möchte, dass Sie verstehen, dass ich - im Gegensatz zu anderen Autoren von Fitnessbüchern - keine Film- und TV-Stars, Prominenten, Models oder andere Personen trainiere, deren Lebensunterhalt von Ihrer Fitness abhängt. Ich trainiere Menschen, deren Leben davon abhängt."

Es folgen, aus meiner Sicht nachvollziehbare, Vorteile des "Bodyweight Tranings" im Gegensatz zu anderen Trainingsmethoden.
Es wird der Frage nachgegangen, ob herkömmliches Cardiotraining Zeitverschwendung ist?

Der Frage "Was ist eigentlich Fitness?" geht der Autor ebenfalls auf den Grund. Da die Meinungen hier ja subjektiv durchaus auseinander gehen, halte ich auch dieses Kapitel für interessant! Wer ist fitter - Gewichtheber, Marathonläufer, ein Sprinter oder Ballettänzer? Ist der/die eine überhaupt mit dem/der Anderen vergleichbar?

Im Kapitel über Ernährung sind sicher nicht alle Aspekte neu. Mir hat es aber Sicherheit und Orientierung für den Gang zum Supermarkt gegeben.
"Wenn Sie sich von den zahlreichen Erhährungsregeln überfordert fühlen, fragen Sie sich: Was haben wir Millionen Jahre lang vor der Domestizierung der Tiere und Pflanzen gegessen?"
Wissen Sie eigentlich wieviel Kalorien ihr Körper tatsächlich benötigt?

Nachdem der Autor Stellung zu 10 verbreiteten Mythen des Krafttrainings bezieht, darf ein Kapitel über Motivation natürlich nicht fehlen. Schließlich erreicht man ohne Motivation überhaupt nichts.
Die Einfachheit der Sprache und die Nachvollziehbarkeit der Aussagen verhelfen mir selbst an Tagen an denen ich mal nicht so gut drauf bin, dazu mich durchzubeißen!

Dann gehts ans Eingemachte. 125 Übungen (ohne Variation) folgen auf knapp 120 Seiten. Die Übungen sind verständlich beschrieben und häufig bebildert.
Tip: Bei YouTube, gibt es kurze Videos von Marc Lauren in denen er die Übungen ausführt.
Die Übungen sind in die vier Bereiche Druckübungen, Zugübungen, Übungen für Beine und Gesäß und Core aufgeteilt.

Das Buch hat mich spätestens mit den ausgearbeiteten Trainingsplänen auf den letzten Seiten überzeugt.Hier ist wirklich für Jeden was dabei!
Basisprogramm, First Class, Master Class und Chief Class.
Alle mit unterschiedlicher Trainingsintensität für unterschiedliche Trainingslevel.

Die Programme sind als Hilfestellung gedacht, man kann selbstverständlich auch nach seinem eigenen Plan trainieren. Zum Nachschlagen einzelner Übungen ist das Übungregister ideal.

Wie könnte mein Fazit anders ausfallen!?

Die Zeit der Ausreden ist vorbei. 100%tige Umsetzbarkeit der Übungen immer und Überall. Mit geringem Zeitaufwand kann hier Jeder auf effektivem Wege den besten Fitnesszustand erreichen den er/sie je hatte!

Jetzt liegt es an Ihnen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gute Übungsauswahl - Aus sportwissentschaftlicher Sicht verbesserungswürdig, 14. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich trainiere mit den Übungen aus diesem Buch jetzt sei 5 Wochen. Habe vorher etwa 3 Jahre mit Hanteln und Kraftgeräten Muskelaufbautraining betrieben und für mich zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Ich habe schon länger nach einem Trainingsprogramm gesucht, das ich zu Hause durchführen kann - und zwar mit Bodyweightexercises. Die Bodyweightexercises, die ich bisher kannte, waren zunächst nicht zahlreich und auch nach einer gewissen Zeit eintönig und demotivierend. Vor allem, weil sie mir immer das Gefühl gaben, nur meine Kraftausdauer trainieren zu können. So verlor ich auch zeitweise an Muskelmasse.
Habe immer gelesen, dass Muskelaufbau (Hyperthrophie)nur mit Hanteln bzw. Zusatzgewichten gut funktioniert. Das wollte ich mir selbst beweisen und habe mir deswegen dieses Buch (nachdem ich hier die Bewertungen gelesen habe) bestellt.
Nach 5 Wochen kann ich nur ein Zwischenresümee ziehen, das aus trainingspraktischer Sicht positiv ausfällt, aus theoretischer nicht ganz so.

Zunächst zu den Übungen: TOP!

Im Buch werden viele verschiedene (!) Übungen vorgestellt. Wobei die Anzahl der Übungen für Rücken und Bizeps geringer ausfällt als die für Brust und Trizeps. Einige Übungen können so intensiv gestaltet werden, dass man auch auf die empfohlene Wiederholungszahl von Übungsausführungen von 8-12 (beim Hypertrophietraining) kommt. Gerade beim Training der Brustmuskulatur mit Bodyweightexercises hatte ich vorher immer Probleme. Einfache oder erhöhte Liegestütz waren mir nie intensiv genug, doch nun fordert mich die einarmige Liegestütz an einer Tischkante.
DOCH: Habe zwei Wochen gebraucht, bis sich meine Gelenke (vor allem Schultern) an die Umstellung gewöhnt haben. Momentan höre ich morgens beim Kreisen meiner Schultergelenke noch ein Klacken/Knacken, welches ich weiterhin im Auge behlaten werde (hatte ich beim Hanteltraining bisher nicht).
Zu den Beinübungen kann ich nichts sagen, hierfür halte ich mich beim Fußball fit.
Viele Übungen haben den Vorteil, dass die Körpermitte, vor allem der Bauch, durch Aufrechterhaltung der Körperspannung mittrainiert wird. Beim Hantel und Gerätetraining müssen oftmals dafür extra Bauchübungen her...
Dass man mit Bodyweightexercises kein extremes Bodybuildung betreiben kann, war mir klar. Das war/ist auch nicht mein Anpsruch. Aber bin bisher nach 5 Wochen mit nur 2-maligen Training pro Woche zufrieden. Meine Motivation ist nach wie vor hoch und die Übungen fordern mich. Aus optischer Sicht habe ich an Brust und Trizeps zwar etwas abgenommen, aber am Rücken und am Bizeps dazugewonnen. Dadurch, dass mein Bauch nun auch etwas mehr gefordert wird, sehe ich auch hier Erfolge. Aber nach 5 Wochen kann ich - wie gesagt - nur ein Zwischenfazit ziehen.

Sportwissenschaftlicher Inhalt - Naja

Als Sportstudent habe ich bereits mehrere Bücher zum Thema (Fitness-)Krafttraining durchgearbeitet.
Mark Lauren geht in seinem Buch sehr oberflächlich auf diesen Bereich ein und verwendet nicht nur andere Begriffe als in der sportwissenschaftlicher Literatur, sondern verwendet sie auch anders. Ist jetzt nicht ganz so schlimm, wenn man weiß, was er meint. Aber es kann verwirrend sein, gerade wenn er den Begriff "Kraft" verwendet.
Auch seine Trainingsprinzipien werden meiner Meinung nach nicht detailliert genug erklärt.
Schmunzeln musste ich oft bei den Studienergebnissen, mit denen er seine Argumente untermauern will, ohne jegliche Angabe einer Quelle als Beleg. Bedenklich...

Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch eine Schatztruhe ist, wenn man herausfordernde und abwechslungsreiche Bodyweightexercises sucht. Um sich das theoretische Hintergrundwissen anzueignen, was für eine gute Trainingsplaung unabdingbar ist, sollte man jedoch zu anderer Literatur greifen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


73 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Effizienz ohne Studio!, 10. August 2011
Von 
Andreas Camino (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Keine Frage: ich trainiere gerne im Studio, gerade mit freien und mehrgelenkigen Übungen, um funktionelle Muskulatur aufzubauen und Bewegungsmuster im Alltag zu verbessern. Dieses Buch bietet eine tolle Alternative bzw. eine Ergänzung und geht ganz an den Anfang der Bewegung ohne hochentwickelte Maschinen oder Hanteln. Es wird beschrieben, wie man fast ohne Hilfsmittel und nur mit dem eigenen Körpergewicht sehr effiziente Übungen ausführen kann. Für mich sehr überraschend, wie einfach und unkompliziert das eigentlich möglich ist. Es ist nicht so, daß hier irgendwelche Geheimübungen beschrieben werden, aber an mir selbst konnte ich beobachten, wie schnell man den Gerätepark im Studio und die Hantelauswahl als gegeben bzw. ausreichend hinnimmt und an naheliegende, einfache Bewegungen gar nicht denkt. Viele der Übungen waren mir vollkommen neu, aber die Durchführung ist durch Bilder und eine ausführliche Beschreibung sehr gut nachvollziehbar dargestellt.
Ich kann diese Art des Training als zusätzliche Ergänzung zum Studiotraining empfehlen. Gerade aber in Zeiten, wenn man durch Urlaub, Lehrgang, Geschäftsreise keine Zeit für den Besuch im Fitness-Studio hat, bietet das Buch die perfekte Alternative. Ohne große Vorbereitung und Platzbedarf lässt sich ein effektives Training überall durchführen. Und ich kann nur warnen: es fordert und egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, nach 30 Minuten spürt man definitiv seine Muskeln!
Desweiteren werden in dem Buch noch Grundlagen zur Ernährung und Trainingslehre behandelt. Diese Informationen sind auch hilfreich und interessant, der Fokus liegt aber eindeutig auf den Übungen.

Zusammengefasst ein sehr motivierendes Buch, das eine Alternative oder Ergänzung zum Fitness-Studio bietet. Die Übungen sind auf jedem Fitnesslevel anwendbar, so daß sowohl der Anfänger als auch der Profi seinen Nutzen daraus ziehen wird. Ideal gerade auch für das Training im Urlaub oder bei sonstiger Abwesenheit von zu Hause.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, tolle Schreibweise, 15. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist die 17€ alle mal wert. Es ist erstaunlich wie anstrengend Körpergewichtsübungen tatsächlich sind.
Das größte Problem (war es zumindest bei mir) ist die Meinung abzulegen, dass ohne Geräte doch eh nichts so gut geht und sich auf das gelesene zu verlassen.
Ich habe das Buch seit Neujahr und ich merke schon jetzt, dass mir Übungen leichter fallen als noch vor 14 Tagen.
Körperliche Veränderung ist natürlich in der kurzen Zeit kaum zu sehen, aber körperliche Fitness ist auch nicht mal eben in einem Monat aufgebaut. Abgesehen davon wird desöfteren betont, dass man nicht trainieren soll um gut auszusehen, sondern um sich gut zu fühlen, das Aussehen kommt von alleine.

Man kann alles gut neben seinem Fitnessplan anwenden, als Ergänzung, Steigerung oder sogar einen ganzen Fitnessplan daraus aufbauen.
Tipps zur Ernährung, zur Übungsdurchführung und -intensität sind sehr hilfreich, wenn auch teilweise schon bekannt bei erfahreneren Sportlern.
Einen saftigen Motivationsschub bekommt man zu Anfang des Buches auch durch persönliche Berichte vom Autor.

Alles in allem sehr gut ge- und beschrieben. Die Übungen sich wandelbar machen Spaß, vorallem weil man teilweise schon an seine Grenzen stößt.
Sehr empfehlenswert. 17 sehr gut investierte Euro und gut investierte 40 Minuten pro Tag sind das auch.

PS: Stablile Türen braucht man auf alle Fälle ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Trainingsanleitungen, aber dennoch kleine Schwächen, 21. Dezember 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe nicht die Zeit um im Fitnessstudio zu trainieren. Auch ist mir mein Geld dafür "zu Schade", Fitnessstudio zu teuer etc. Ohne Anleitungen zu trainieren, in den Eigenen vier Wänden schlug bei mir bisher eher fehl und verursachte u.a. Rückenschmerzen. Jetzt wollte ich es wieder versuchen und suchte mal nach Büchern für mein Training. Da bin ich bei Amazon auf dieses Werk gestossen. Die positiven Rezensionen für dieses Buch und manch schlechte bei anderen Anleitungen, hat mich dieses Buch kaufen lassen.
Zuerst war ich sehr enttäuscht, wegen den vielen vielen Seiten zwecks Ernährung, Grund und Zusatzwissen des Trainings und so weiter. Da ich mich auf das Training und die Resultate daraus so sehr gefreut habe und eigentlich direkt loslegen wollte. Auch befürchtet hatte, das Buch bestünde zur Hälfte z.B. aus Ernährungswissen.

Aber im nachhinein muss ich sagen, dass ich es überhaupt nicht schlecht, sondern gut finde, wenn man vor dem Trainieren erst einmal über das Drumherum usw. "augeklärt" wird. Dies sollte ja auch so sein. Bestimmt sind viele, ohne dieses Wissen von falschen Tatsachen überzeugt. Auch ich durfte so manches dazulernen.

Die Übungen sind schön und gut bebildert. Zwar schwarz/weiss, aber dies stört wenn überhaupt nur etwas am Anfang. Die Anleitungen sind meist sehr klar und verständlich formuliert, so dass es jeder verstehen dürfte. Auch sind die meisten, oder alle Übungen in verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsstufen beschrieben. So sollte das finden einer Übung in einer geeigneten Schwierigkeit kein Problem darstellen.

In sehr vielen Rezensionen mit wenig Sternen, wird ständig kritisiert, dass man im Training nach diesem Buch Hilfsgegenstände benötigt. Wobei ich mich z.B. Frage: "wer hat denn keine Tür, keinen Baum, keine Bücher, kein Kissen, kein Handtuch, keinen Tisch, keinen Stuhl" usw. in der Nähe. Ich könnte noch viel mehr aufzählen, was bemängelt wird, was Hilfreich für das Training ist.

Es ist doch nicht zwingend, wenn ich wirklich nicht das passende für genau diese Übung habe, diese Übung auszuführen.

Natürlich sollte man mit Verstand trainieren, auch zwecks Hilfsmitteln. Sonst sollte man das Training komplett sein lassen, oder sich zumindest professionelle Hilfe dazu holen.
Natürlich kann es sein, dass die Türen im Zimmer, in der Wohnung oder im Haus nicht für Zugübungen an der Klinke, oder für das daranhängen des ganzen Körpers geeignet sind. Dann sucht man sich eben Alternativen, wie z.B. einen Baum, eine Laterne, oder eine Schaukel auf dem Spielplatz. Der Fantasie sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt.
Ich nehme z.b. ein Türreck zuhilfe um u.a. meine Füße einzuhaken. Hat man das nicht, dann sucht man alternativen (z.B. schwere Couch) oder macht es in diesem Falle ohne, was eben schwieriger ist.

Es ist Tatsache, dass für die meisten Übungen in diesem Buch überhaupt kein Hilfsmittel notwendig ist. Und das meiste was im Buch als Beispiel zu Hilfe genommen wird, dürfte man wohl auch in jedem Hotel finden.
Das wichtigste auf den Titel bezogen ist, es sind absolut keine teuren Anschaffungen notwendig, wie teure Fitnessgeräte. Was ich bisher schonmal empfehlen kann, sind eben Hanteln und ein Türreck. Die Vielleicht 40€ hat man theoretisch ganz leicht über, da man sich schonmal die 20-70€ für ein Monat Fitnessstudio spart.

Von den Übungen bin ich fast begeistert. Unglaublich mit wie wenig Aufwand und Zeit man Muskeln aufbauen kann. Ich wundere mich jetzt noch über so manche Übung die erst zu einfach aussieht, sich aber als sehr Anstrengend und effizient herausstellt. Auch habe ich, als mir die Ellenbogen schmerzten eine passende Übung ausgesucht um auch die anderen Muskeln am Arm zu trainieren und die Schmerzen gingen weg.

Bestimmt gäbe es noch einige Übungen, die hier nicht enthalten sind. Ich hoffe aber, dass es mal weitere Übungen in Buchform geben wird.

Es werden Anhand von Bildern verschiedene Muskeln gezeigt und benannt. Und unter den Übungen werden die Hauptsächlich beanspruchten Muskeln aufgelistet. Und daneben steht eine Zahl welche den Schwierigkeitsgrad anzeigt. Da jeder Körper anders ist, kann diese nicht immer stimmen (bei mir teils gravierende unterschiede). Aber es ist mal ein Richtwert.

Negativ finde ich:

Wenn man Übungen für gewisse Muskeln sucht, blättert und blättert man durch das Buch und muss manchmal sehr lange suchen um die richtige Übung zu finden. Das stört mich schon sehr. Auch wenn die Übungen grob geordnet sind.
Ich habe mir viele bunte "Post it" beschriftet und an die passenden Seiten geklebt. Ähnlich wie bei einem Ordnerregister. So geht es vieeel schneller, die passende Übung zu finden. Perfekt ist aber auch das nicht.

Und im Stichwortverzeichnis werden leider nur die Übungsbezeichnungen aufgelistet. Wer merkt sich schon alle Namen der Übungen, besonders am Anfang des Trainings???
Hier sollte es ein zusätzliches Register geben, welches gut durchdacht dann nochmals die Muskelgruppen auflistet und passende Übungen dazu präsentiert.

Und wenn man sich mal spontan eine Übung aussucht und eben wissen möchte, welcher Muskel das nochmal ist, welchen man Trainiert, wäre es super, wenn im Buch nochmals extra Karten mit den Muskelgruppenbeschriftungen beilegen würden. ->Ich habe mir die Bilder eingescannt und ausgedruckt.

Es hat eben jeder seine Art zu trainieren. Und ich bin sehr gerne mal spontan.

Alles in allem finde ich das Buch spitze! Einen Stern Abzug für meine Negativen Kritikpunkte.

Ich kann dieses Werk nur weiterempfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ersetzt zusammen mit der App mein Fitnessstudio, 10. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich halte ich nicht viel von diesen amerikanischen Fitness-Tips. Ich selbst habe für 7 Jahre regelmäßig mehrmals wöchentlich das Fitnessstudio besucht. 2 Jahre habe ich nun im Keller ein Studio eingerichtet und habe mit Geräten trainiert.
Nachdem ich mir (aus Neugier) mal wieder eine App gekauft hatte (You are your own Gym) war ich so erstaunt, dass ich mir das zugehörige Buch gekauft habe.
Ich kann es nur empfehlen. Mit diesem Buch sind nun keine Geräte mehr notwendig. Teilweise erleichtern sie zwar das Training (z.B. Klimmzugstange) sind jedoch nicht notwendig.Ich folge den Anleitungen nun seit ca. 24 Wochen (Fortgeschritten) und habe anfangs massiven Muskelkater gehabt. Aktuell habe ich immer wieder mal Muskelkater, zum Glück nicht mehr so intensiv.
Auch wenn die Übungen meist einfach aussehen haben sie es in sich und sind dadurch effektiver, dass meist mehrere Muskelgruppen (+Stützmuskulatur) trainiert und aufgebaut werden. DasTraining wechselt in der Ausführung ständig, so dass mit den gleichen Übungen immer wieder andere Ergebnisse erzielt werden. Wenn man einen Trainingsplan abgeschlossen hat (48 Wochen), so kann man aus weiteren wählen oder sich selbst einen nach Baukastenprinzip zusammenstellen (aus über hundert Einzelübungen).
Durch die effizienten Übungen reichen 3-4 Trainingseinheiten je Woche aus, mit jeweils einer Länge zwischen 16 und 36 Minuten. Die Übungen können auch im Hotel durchgeführt werden, so dass man nicht extra ein Studio aufsuchen muss. Man sollte jedoch die entsprechende Smartphone-App verwenden, da man ansonsten die notwendigen Zeitmessungen nicht genau genug durchführen kann.

Kurz: Ich kenne bisher keine effizientere Methode. Ich bin begeistert. Danke! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach langer Pause wieder aktiv werden...., 3. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ausgangssituation:
Alter: 30
Gewicht:
vor 10 Jahren: 75 kg
heute : 85 kg (Tendenz steigend)
Größe: 190cm
kein regelmäßiger Sport: seit ca. 8 Jahren
Ich bin somit nicht wirklich übergewichtig aber definitiv gänzlich unfitt :)

Warum habe ich dieses Buch gekauft/ was habe ich mir davon versprochen?
Nach vielen Jahren ohne regelmäßigen Sport begleitet durch stetige Gewichtszunahme war für mich der Zeitpunkt gekommen, wieder aktiv zu werden. Meine Ziele waren neben einer allgemeinen Steigerung der Fitness/Gesundheit selbstverständlich auch etwas Gewicht zu verlieren und ein generell attraktiveres Äußeres zu erlangen. Über das Buch bin ich im Web gestolpert, und da ich eine große Aversion gegen Fitnessstudios hege (lasse mir beim trainieren nur ungern zuschauen) klang das Verpsrechen des Buches "Fit OHNE Geräte" für mich sehr verlockend.

Bietet das Buch was es verspricht?
Meiner Meinung nach ja. Nach einer Einführung, in der Herr Lauren sich ein wenig selbst über den Klee hinweg lobt und erzählt was er schon alles geleistet hat, kommt ein (relativ kurzer) Teil über Ernährung. Ich denke für Leute die keine Ahung haben kann man da noch was lernen, für Leute mit Erfahrung auf dem Gebiet sicherlich nichts Neues, jedoch ist dies ja auch kein Ernährungsratgeber :). Der mit Abstand beste Hinweis dürfte sein "Am einfachsten kann man auf Süßkram verzichten, indem man das Zeug erst gar nicht im Haus hat, also kaufen Sie es erst gar nicht!" Nach einem recht netten Kapitel über Motivation folgt dann der "Kern" des Buches, die Übungen. Viele, viele Übungen, hinreichend bebildert und meiner Meinung nach gut beschrieben. Die Übungen sind sozusagen nach Körperregionen sortiert, für die meisten Übungen wird zudem erklärt, was man tun muss falls die Übung in der Standardvariante zu leicht oder zu schwer sein sollte ("Das ist Ihnen noch zu schwer?" bzw. "Wollen Sie einen Zahn zulegen?") Auf diese Weise kann selbst jemand, der schon sehr fitt ist die Übungen an sein Niveau anpassen, was ich sehr gut finde. Im Anschluss an die Übungen sind die fertigen Übungspläne zu finden, nach denen man direkt loslegen kann. Das fand ich besonders hilfreich, da ich in den letzten Jahren schon immer mal wieder angefangen habe mit Situps, Liegestütz etc, aber unregelmäßig, unstrukturiert und auch ohne wirklichen Plan was ich da eigentlich mache (dementsprechend war die Motivation auch immer relativ schnell wieder weg...). Die Übungspläne geben einem fest vor, welche Übungen man an welchem Tag und vor allem auf welche Art und Weise trainieren soll (der Begriff "Stufenintervall" war mir z.B. gänzlich neu :) ). Manche Leute mögen dieses "Korsett", welches einem da angeboten wird zu eng finden, ich finde es genau richtig, ich brauchte jemanden der mich quasi an die Hand nimmt und sagt "Mach heute die Übung, trainiere so und so, mach morgen das, nächste Woche dann das" etc.

Was hat es nach 2 Wochen gebracht?
Ich mache seit genau 2 Wochen das Einsteiger-Programm aus dem Buch und kann folgendes feststellen: Ich habe in den 2 Wochen ca. 2 kg verloren (viel mehr Gewichtsreduktion wird in dem Buch auch nicht versprochen), fühle mich schon deutlich fitter und merke auch schon langsam, dass die Muskeln wachsen ;). Nach 2 Wochen kann man natürlich keine Wunder erwarten, aber ich bin schon sehr zufrieden. Ich habe jedoch auch ein wenig meine Ernährung umgestellt, bzw. ernähre mich jetzt einfach ETWAS bewusster und ETWAS gesünder. Was ich allerdings wirklich nicht für möglich gehalten hätte: Ich freue mich richtig auf das Training und vermisse auch die abendlichen "Snacks", die ich sonst immer auf der Couch zu mir genommen habe, überhaupt nicht.

Was andere an dem Buch bemängeln:
In den anderen Rezensionen ließt man ja Beschwerden über die mangelnde Übersetzung (ist mir nicht aufgefallen, ich lese das Buch ja auch nicht weil es literarisch wertvoll ist!) oder dass man ja doch zusätzlich Hilfsmittel braucht (ja, das stimmt, aber ein Handtuch, ne Bettkante o.ä. wird ja wohl jeder haben). Für jemanden mit über 120kg sind manche Übungen des Buches vielleicht eher nicht geeignet, aber im Großen und Ganzen gibt es zu jeder Übung eine Alternative, die die gleichen Muskelgruppen trainiert.

Fazit:
Für Einsteiger oder Wieder-Einsteiger meiner Meinung nach absolut zu empfehlen. Die Übungen sind gut erklärt, abwechslungsreich. Es gibt einige Infos zur Ernährung sowie die oben erwähnten Trainingspläne, nach denen man sofort anfangen kann zu trainieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ohne Schweiß kein Preis... aber das Buch leitet einen sehr gut und effektiv an, 4. November 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
nach 4 Monaten nur daheim sitzen und lernen, hatte sich mein Körper ein eine wabbelige Masse ohne jegliche Muskeln verwandelt. So hab ich mich jedenfalls gefühlt.
Zeit: hab ich keine
Geld fürs Fitnessstudio oder ähnliches: auch nicht
der innere Schweinehund : ist sehr groß
Ideale Voraussetzungen um wieder fit zu werden

Ich bin jetzt bei Woche 8 und 1/2 Stunde 4 mal in der Woche ist wirklich leicht zu schaffen.
Durch die genauen Vorgaben, das Trainingsprogramm und die Muskelkater( man merkt wenn man was richtig macht) ist der innere Schweinehund sehr leicht aus zu tricksen, die Motivation ist da.
Nach 8 Wochen sehe ich nicht viel unterschied auf der Wage.... aber 6 cm weniger an der Hüfte und meine Arme haben sich von schwabbelig in Muskeln verwandelt; ich finde das spricht für sich
( man muss dazu sagen, schokolade ist momentan weiterhin mein Hauptnahrungsmittel, ich bin immer noch im Prüfungsstress)

Die Übungen die Mark Laureen vorschlägt kann wirklich jeder machen, sie gehen von extrem einfach bis hin zu sau schwer.
Am Anfang habe ich meine Liegestützen am Tisch gemacht. Mittlerweile mache ich sie mit den Füßen auf dem Bett.... ;)

Auch Menschen die nicht das 10 Wochenprogramm machen wollen sondern sich selbst ein Programm zusammen stellen wollen finden bei den 130 Seiten Übungen bestimmt einige Anregung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen