holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren foreign_books Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen4
4,0 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:3,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2005
In einem Akt von Notwehr tötet die reiche Erbin Emma Langolet ihren Onkel in einem Inn ausserhalb Londons. Während Emma, noch unter Schock stehend, versucht zu überlegen, was sie da eigentlich getan hat und vor allem, welche Auswirkungen ihre Tat haben wird, taucht der irische Lord James Killoran auf - und übernimmt die Verantwortung für den Tod Onkel Harrys. Killoran ist schwer gelangweilt und Emmas Situation scheint eine willkommene Abwechslung. Er schickt sie zu einer Arbeitsvermittlung, sicher, dass sie so eine Anstellung finden kann und hat sie im nächsten Moment schon vergessen.
Zwei Wochen später allerdings hört Killoran eine erstaunliche Geschichte - eine Bekannte hatte beobachtet, wie das neue, rothaarige Kindermädchen der Nachbarn bei dem Versuch, sich den Annäherungen des ältesten Sprösslings zu erwehren, diesem eine mit dem Feuerhaken überzieht. Killoran glaubt nicht wirklich an Zufälle und siehe da - das Kindermädchen ist niemand anders als Emma. Und wieder rettet Killoran sie vor dem Galgen und nimmt sie diesmal in sein Haus auf. Denn er hat mittlerweile einen perfekten Plan - Emma als Köder für seine Rachepläne gegen Lord Darnley.
Killoran ist der typische Stuart-Held: ein auf ein Ziel fixierter Mann, der alles und jeden benutzt, um dieses Ziel zu erreichen. Und der keine Scheu hat, jedem genau das mitzuteilen. Emma ist für ihn nicht mehr als ein Mittel zum Zweck. Zumindest redet Killoran sich das fast das gesamte Buch über ein. Und hier liegt für mich auch sein Charme. Killoran - den nichts und niemand zu interessieren scheint - hat die Meinung der Londoner Gesellschaft über ihn so verinnerlicht, dass er sie mittlerweile glaubt und genau danach handelt. Doch plötzlich tauchen zwei neue Personen in seinem Leben auf, die ihn einfach nicht so behandeln wollen, wie er es gewohnt ist. Man merkt Killoran richtig an, wie schwer er damit klar kommt - und als Leser weiss man ab einem bestimmten Punkt nicht mehr, ob er einem leid tun soll oder ob man ihm nicht einfach endlich mal eine überziehen sollte.
Emma braucht meiner Ansicht nach leider etwas lange um genau das zu merken - sie lässt sich zu sehr auf seine nach aussen hin sichtbare Persönlichkeit ein und nimmt ihn einfach zu ernst. Andere Heldinnen Stuarts sind da etwas stärker.
Als Ausgleich allerdings fungieren die Nebencharaktere - Nathaniel, der entfernte Verwandte Killorans, den dieser in sein Haus aufnimmt und Lady Barbara, die Möchtegern-Geliebte Killorans, in die Nathaniel sich verliebt. Vor allem Nathaniel in seiner Weigerung Killoran als das anzusehen, was er darstellen möchte, ist ein wunderbar ausgearbeiteter Gegenpol.
Grossartige Charaktere und eine wunderbar geschriebene Geschichte - was will man mehr von einem Historical?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Dieses Buch wurde offensichtlich von dem Liebesroman-Klassiker "Der Page und die Herzogin" ("These Old Shades") von Georgette Heyer inspiriert: Adliger ohne Herz und Moral hilft rothaariger Waise aus Nöten, nimmt sie bei sich auf, um sie als Waffe im Kampf gegen seinen Erzfeind zu benutzen und verliebt sich ganz gegen seinen Willen in sie. Bewährt, aber gut!

Emma Langolet tötet in Notwehr ihren Onkel und wird vor dem Henker von dem irischen Peer Lord Killoran gerettet. Dieser ist ein kaltherziger und lasterhafter Mensch, der Emma aus purer Langeweile aus der Klemme hilft. Dann jedoch sieht er in ihr das ideale Instrument, sich an seinem alten Feind Lord Darnley zu rächen und nimmt sie bei sich auf. Er gibt sie zu diesem Zweck als seine Halbschwester aus und führt sie in die Gesellschaft ein. Bald zeigt sich, dass Emma von mehreren Seiten Gefahr droht: Von Lord Darnley, der sie zur Befriedigung seiner perversen Gelüste begehrt, von ihrer fanatischen Cousine, die ihr wegen des Todes ihres Vaters (des eingangs erwähnten Onkels) nach dem Leben trachtet, und nicht zuletzt von Killoran selbst, der ihr gegenüber längst nicht so gleichgültig ist, wie er sie glauben machen will.

Dies ist ein nett geschriebener Liebesroman mit einer mutigen und sympathischen Heldin, einem Helden, der mit seiner schrecklichen Vergangenheit kämpft und dem man deshalb seinen fiesen Charakter verzeiht, richtig gemeinen Bösewichten, liebenswerten Nebenfiguren und einer romantischen Liebesgeschichte. Richtig Herz bekommt die Story durch den Nebenplot des ritterlichen, jungen Nathaniel, der sich in Lady Barbara, Killorans angebliche Mätresse, verliebt und diese vor sich selbst zu retten versucht.
Ein lesenswertes Buch, das durch den günstigen Kindle-Preis besonders zu empfehlen ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
Well I read about how one of my favorite writers loves Anne Stuart. So I decided to give her a try. I can't say I am impressed.
The story is rather typical, which is ok. This is a romance. I expect a love story, not War and Peace. It is just the hero isn't very nice. He has his tender moments but too few to show he cares. The heroin is alright, though I have trouble picturing her. Is she voluptuous or tall? Or she is both? I don't see why they would be in love. The sex scene was a little forced.
I understand the writer wanted to write a tormented hero without a soul, but this is a romance after all. If you build a cruel profile for the hero at the expense of romance, we are just reading a villain's story who somehow got his happily ever after. Now that isn't very fair is it?
I think Anne Stuart isn't bad as a writer (hence 2 stars) I will read another book from her to see how that goes. This book isn't awful. It just isn't good either. Quick 3 hours reading. I just wanted to get it over with.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2002
Anne Stuart is one of my favourite authors, I admit that, but for a reason. She is simply one of the best either for comptemporary or historical and as usual she delivers - this time one of her best historicals ever!
She is the Queen of creating bad boys with blackhearts and souls. This time the scoundrel is James Killoran, who has a heart and soul so black he himself knows there is only one reason to lives and that is revenge. But then revenge, can be a bloody dull and boring reason to live, since he cannot find the right weapon to extract it, so he uses people to relieve the tedium of his boredom when he is not drunk - and sometimes when he is! As he continually rescues poor Emma Lagolet from some of the most amusing and yet dangerous situations, we know the Irish Lord has met his match. He believes he has found the perfect instrument to form his vengeance, and will not let his attraction from Emma stand in his way.
It is funny, with strong characters, proving once again, Stuart is the tops. One of the Best!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,08 €
5,19 €