Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Metallica Beyond Magnetic
Metallica scheinen sich zur Freude ihrer Metal-Fans nun doch von ihrer Blues- und Country-Phase verabschiedet zu haben. Die EP „Beyond Magnetic“ enthält vier längere Songs, die es nicht auf das Album „Death Magnetic“ geschafft haben. Der „rough mix“ dürfte allen sehr gut gefallen, die sich an der mangelnden Dynamik auf...
Vor 13 Monaten von Reviewer veröffentlicht

versus
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Songs...grenzwertiges Mastering
Das die Songs es nicht auf DM geschafft haben ist verständlich...sie sind doch leicht schwächer als die Songs auf der 2008er LP.
Nichtsdestotrotz sind es wirklich solide Songs die man sich prinzipiell gut anhören kann mit einigen tollen Ideen aufwarten.

Eklatanter Nachteil ist hier aber wie bei DM das Mastering!!!

Was dieser...
Veröffentlicht am 6. November 2012 von Savay


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Songs...grenzwertiges Mastering, 6. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (MP3-Download)
Das die Songs es nicht auf DM geschafft haben ist verständlich...sie sind doch leicht schwächer als die Songs auf der 2008er LP.
Nichtsdestotrotz sind es wirklich solide Songs die man sich prinzipiell gut anhören kann mit einigen tollen Ideen aufwarten.

Eklatanter Nachteil ist hier aber wie bei DM das Mastering!!!

Was dieser totkomprimierte Klang soll erschließt sich mir nicht...ABER: es ist immernoch einen hauch besser als Death Magnetic!
Die Aussteuerung ist zwar extrem Grenzwertig (man lade die Titel nur mal in Audacity und lasse sich Clipping gefährdete Bereiche Rot hervorheben *das ist einfach nur fubar*) so Clippt es ganz im gegensatz zur DM LP jedoch nur noch eher selten...hängt aber wirklich nahzu durchgehend am Limit der machbaren Aussteuerung.

Platt wirkt der Sound auf einer guten Anlage dadurch auf dauer leider dennoch...und dafür brauchts nichtmal HighEnd HiFi Lautsprecher! :-/

Fazit: auf Ohrstöpseln Hui...auf der Anlage Pfui...aber wenigstens kein massives Clipping!
Wenn DM denn wenigstens so klingen würde wie die EP hier wäre schonmal ein wenig gewonnen...dann könnte man sie sich wenigstens anhören statt nach 2 min die CD genervt aus dem Player in die Ecke zu pfeffern, insofern muss man das ja schon fast als "Fortschritt" werten... -.-

4 Sterne für die Songs...1 fürs Mastering...aufgerundet ergibts ne 3!
Mehr ist bei solch einem Handwerklichem Pfusch dann leider wirklich nicht drin...die Verantwortlichen in der Plattenindustrie sollten wirklich mal in sich gehen ob der eingeschlagene Weg wirklich der richtige ist.

PS: Das ganze bezieht sich auf die (prinzipiell) hervorragenden MP3s von Amazon...die Datenrate ist sehr hoch (~300kbit/s) und die Dateien tadellos und ohne hörbare Artefakte...mehr als 4€ hätte ich für derartig mistig Produziertes Material ehrlich auch nicht mehr ausgegeben!
Die entsprechenden CDs kaufe ich GERNE...aber auch NUR wenn die Produktion und das Mastering stimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


67 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die nächste Schlacht im Lautheitskrieg mit General Rubin, 25. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Es ist schon erstaunlich, welche Auswirkungen manche Dinge auf unser Unterbewusstsein haben. Die Werbebranche kennt diese Phänomene natürlich all zu gut. Die extreme Kompression auf Death/Beyond Magnetic bewirkt bei mir kurzfristig einen Kaufanreiz - allerdings langfristig, dass ich diese Scheiben nicht mehr höre.

Mittlerweile habe ich mich näher mit dem Thema Loudness-War beschäftigt, um so etwas früher zu erkennen. Und entsprechend das Geld für bessere Produkte auszugeben. Google hilft und insbesondere auch die DR Database dr.loudness-war.info.

Death Magnetic habe ich hier bei Amazon 5 Sterne gegeben (Anno 2008). Heute würde ich wie für Beyond Magnetic 3 Sterne vergeben. Die Lieder sind super und knüpfen an alte Zeiten an. Der totkomprimierte Sound verhindert aber den langfristigen Hörspaß. Vor 4 Jahren war mir das garnicht bewusst, aber ich kann heute einen klaren Zusammenhang sehen zwischen Alben, die ich gerne höre und hoher Dynamik bei der Abmischung.

Auch die nächste Metallica-Scheibe soll von Rick Rubin produziert werden, der im Loudness-War eine berüchtigte Rolle spielt. Mal sehen, ob eine Dynamic-Range von 3-4 noch zu unterbieten ist. Auch die neue Black Sabbath Scheibe soll Rick Rubin produzieren. Irgendwie schon tragisch, wenn das vielleicht letzte Black Sabbath Studioalbum nur durch schlechte Produktion versaut wird.

Auch tragisch, dass man die Produktion heutzutage offenbar auf Hörer ausrichtet, die Musik nur noch im Vorbeigehen konsumieren (MP3-Player, Auto usw.). Sind das nicht genau die, die sich ein Album eher kostenlos im Internet "besorgen". Und die mit der hochwertigen Stereo-Anlage, die Musik als bezahlte Hardware im Regal stehen haben, verprellt man mit Brick-Wall-Limitern u.a. Soundspielereien. Wo soll das hinführen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Metallica Beyond Magnetic, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Metallica scheinen sich zur Freude ihrer Metal-Fans nun doch von ihrer Blues- und Country-Phase verabschiedet zu haben. Die EP „Beyond Magnetic“ enthält vier längere Songs, die es nicht auf das Album „Death Magnetic“ geschafft haben. Der „rough mix“ dürfte allen sehr gut gefallen, die sich an der mangelnden Dynamik auf „Death Magnetic“ gestört haben.

Hate Train – Sicher kein absoluter Kracher, aber doch kompliziert arrangiert und rhythmisch anspruchsvoll. Dieser Song erinnert ein wenig an die alten Load und Re-Load Zeiten, ist aber deutlich härter.

Just a Bullett Away – Man fragt sich, warum dieser Song es nicht auf „Death Megnetic“ geschafft hat. Insbesondere der unvermittelt einsetzende ruhigere Mittelteil steigert sich in harmonietechnisch beeindruckender Weise bis zum Schlussteil des Songs. Musikalisch ein Leckerbissen, der belegt, wie viel Metallica seit „Master of Puppets“ dazugelernt haben.

Hell and Back – Ein Song so richtig zum Abmoschen. Nur das Gitarren-Riff im Refrain klingt verdächtig wie eines, das auf „Death Magnetic“ schon einmal verwendet wurde.

Rebel of Babylon – James versucht sich ja seit dem schwarzen Album als ernsthafter Sänger. Mir hat sein früheres Geschrei seit jeher besser gefallen. Aber in diesem Lied überzeugen mich zum ersten Mal seine Sangeskünste.

Alles in allem eine hörenswerte Ergänzung zum Album. Bei dem billigen Preis für eine halbe Stunde Musik kann man ohnehin nichts falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frohe Weihnachten, 26. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (MP3-Download)
Danke Metallica!
Nach der schrecklichen Scheibe mit dem unmusikalischstem Greis auf dieser Erde endlich mal wieder gescheiter Sound.
Als Entschuldigung für das "Begleitkapellendesaster" hätten die 4 Songs normalerweise umsonst zum Download bereitstehen müssen.
Aber das Geld habe ich trotzdem gerne bezahlt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Durchwachsen, 26. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Eigentlich müsste ich 2 Sterne vergeben. Ich konnte mich aber zu 3 durchrringen. 1. Ist in der Scheibe wirklich auch drin, was draufsteht, nämlich B-Material aus den Death-Magnetic-Sessions. Nach meinem Dafürhalten haben es die Songs auf BM jedoch zurecht nicht auf DM geschafft. 2. Der Sound kommt mir etwas besser oder anders ausgedrückt: nicht ganz so dumpf und b***** wie auf DM vor. Deshalb 2 + 1 Stern. Alles in allem betrachtet stellt die Scheibe eine nette Ergänzung zu DM dar, die man jedoch nicht zwangsläufig besitzen muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wie in alten Tagen, 16. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (MP3-Download)
Wer kennt sie noch, die guten alten Alben von Metallica? "and justice for all", "kill'em all", "blackalbum" und so weiter.. Beyond Magnetic ist ein an die alten Alben sehr nah angelehntes Head-Banger-Meisterwerk, welches zwar nur 4 Lieder beinhaltet, aber nichts desto trotz zum Luftguitarre spielen und mitschreien einlädt. Einmal reingehört, läuft die Scheibe (für die konservativen Fans) oder eben die Mp3's die ganze Zeit rauf und runter - Yeah!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Beyond Death Magnetic, 9. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Die "Beyond Magnetic" Scheibe gehört nach "St. Anger" zu einer meiner liebsten neueren Metallica Kompositionen. Einfach nur Metal und ab, wie ich so gern dazu sage. Auch wenn diese EP nur sehr kurz mit nur vier Songs ist und auch nicht an Alben wie "Master of Puppets" oder "...And Justice For All" herankommt, so ist es dennoch ein gelungenes Minialbum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ganz ok., 8. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Die Songs auf der Maxi sind ganz ok,nicht mehr aber auch nicht weniger.Allerdings sind sie zu recht nicht auf Death Magnetic gelandet.Dafür sind sie nicht gut genug.Aber es ist völlig OK die Songs jetzt auf einer mini Cd zu veröffentlichen.Wer alles von Metallica sammelt sollte zugreifen.Alle anderen würde ich sagen kauft euch lieber Death Magnetic.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Rest-Magnetismus..., 15. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Nun, nach dem sehr "interessanten", "musikalischen" Besuch des "Theaters des Grauens" und dem darin hausenden, merkwürdigen, Bewohner (oder sollte man doch eher von Irrenhaus schreiben?*gg*), haben sich Metallica also entschlossen sich einer kleinen Reha-Kur zu unterziehen, um die verstörten Fans mal wieder mit herkömmlicher Hausmanns-Kost milde zu stimmen?

Man schaute noch mal in den "Mülleimer" der Death-Magnetic-Sessions und siehe da auf dem Boden fanden sich doch noch "zufällig" Fragmente, von halbfertigen Songs, die sich vielleicht zu etwas Brauchbarem zusammenschrauben lassen.

So zumindest meine Theorie und nach dem Hören dieser magnetischen Reste...hm...fühle ich mich irgendwie bestätigt, in der Meinung, dass es sich wirklich um Songs handelt die nicht gut genug für "Death Magnetic" waren und das völlig zu Recht. Ein hartes Urteil braucht gute Gründe, also gehe ich ins Detail:

"Hate Train" - beginnt eigentlich noch relativ ambitioniert(klingt für mich, beim Riffing, wie ein Titel aus der "Load/ Reload"-Phase, erinnert mich stark an "Fuel") und verliert aber mit einsetzen von Hetfields Gesang komplett seinen Reiz. Klingt nicht sehr schlüssig in der Song-Struktur und nur ab und an blitzt so etwas wie Harmonie auf, in den ruhigeren Passagen, aber das wirkt sehr künstlich und wenig künstlerisch. Eher sehr bemüht. Es gibt zwar auch Breaks und Soli, so richtig passt das alles nicht zusammen und ergibt zwar eine Art komplexe Songstruktur, aber insgesamt erzeugt das nichts davon, was mir das Gefühl geben könnte, einen besonders guten Song zu hören. Insgsamt schwach und zu wenig um mein Interesse, dauerhaft, zu wecken.

"Just a Bullet away" - klingt nun deutlich nach Songmaterial, welches Death Magnetic-Flair versprüht. Allerdings fliegt die Kugel jetzt songtechnisch nicht so weit, wie man sich das wünschen würde. Klingt wieder nicht sehr inspiriert und so spielt sich die Band was vor und Hetfield spult seinen Text runter bis zum großen Break in der Mitte des Songs. Es folgt mal eine interessante musikalische Passage, aber diese Idee mündet auch nicht in etwas was man nicht schon besser hinbekommen hätte und spätestens mit Hetfields Gesang ist man wieder da wo man vorher im Song unterwegs war. Mehr als schlicht was hier auf über 7 Minuten gestreckt wird. Verzichtbar.

"Hell and Back" - hat auch wieder recht viel Spielzeit, der Anfang kommt relativ hörbar bei mir an, auch die zurückgenommene Geschwindigkeit, mit Hetfields einsetzendem Gesang, weiß zu gefallen, aber später löst sich das Ganze in einen Song auf der nicht wirklich zündet. Wirkt wieder zu bemüht und das Songwriting erzeugt bei mir das Gefühl, als hätte man diverse Ideen, die bereits auf "Death Magnetic" enthalten sind, zu einem anderen Song verwurstet. Wie sich der Song dann zum Ende hin entwickelt ist auch nicht unbedingt so überragend, sondern hört sich erneut sehr bemüht an. Hammet hat auch schon bessere Soli erdacht und so krampft sich der Titel seinem Ende entgegen. Wieder kein Burner der etwas im Hörer weckt und seih es nur der Reflex sich das nochmal anhören zu wollen.

"Rebel of Babylon" - droht auch wieder mit üppiger Spielzeit. Geht beschaulich und dabei noch nicht einmal uninteressant los, nur bricht sich, in meinen Ohren, der Titel nach ca. 1:30 mit Hetfields erneut einsetzendem Gesang das Genick. Das haut mal wieder überhaupt nicht hin und ich konstatiere recht früh, erneut, bloß gut dass auch dieser Titel nicht auf Death Magnetic drauf kam. In der Mitte versucht es Kirk wieder mal mit einem Solo, aber auch das verpufft mehr als dass da die Inspirations-Bombe hochgeht. Eine gute und für mich höhrenswerte kurze Passage kommt dann im letzten Drittel. Aber verlieren sich sämtliche guten Ansätze im letztlich einfallslosen Rest.

Na da haben Wir den "Salat" und jetzt kommt auch noch das "Dressing":

der (Un)-Sound bzw. haben die Herrschaften es wirklich noch immer nicht begriffen? Wer schenkt diesen Typen mal eine vernünftige Stereo-Anlage damit Sie mal nachhören können wie sich völlig übersteuerte Aufnahmen anhören? Das grenzt schon langsam an mutwilliger Körperverletzung, nach dem Sound-Debakel um "Death Magnetic", einfach noch einmal diesen üblen Streich mit seinen treuen Fans zu spielen. Jedenfalls unglaublich...naja..was rege ich mich auf? Dieser laue Aufguss von Schrott mit wenig Restmagnetismus ist jedenfalls nur einen Stern wert. Nichts was man in seiner Sammlung vermissen wird und so kann ich meinem Kumpel der mir die EP mal geliehen hat auch wieder zurückgeben mit der jetzigen, und vor allem nachhaltigen, Gewissheit, sich NIE WIEDER eine Metallica-CD, "blind" zu kaufen.
Freunde, jahrelang war das, für mich, keine Überlegung wert, aber dieser Drops ist gelutscht...für immer.

Fazit: ein Stern und besser Finger weg, sonst Ohren ab (wegen dem Schweinesound), es gibt viel Besseres am Metal-Markt, als sich die Zeit, von diesem missratenen Rest-Aufguss, stehlen zu lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute EP, super Value for Money !, 3. Februar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Beyond Magnetic (Audio CD)
Ich hab die Scheibe vorab auf Amazon bestellt und vor dem VÖ bekommen, von daher schon EINIGE male gehört. Sind wirklich manch geile Passagen und insgesamt gute Songs vertreten, die auch auf DM hätten stehen können. Klar, "Just a bullet..." hätte einiges mehr an Schliff vertragen können, dafür ist "Rebell of Babylon" richtig geil. Die 7 € (!) lohnen sich auf jeden Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Beyond Magnetic
Beyond Magnetic von Metallica
MP3-Album kaufenEUR 3,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen