Kundenrezensionen


78 Rezensionen
5 Sterne:
 (39)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den recht hohen Preis o.k.
Im Vergleich zu meinem bereits sehr gutem Asus O!Play Air HDP-R3 spielt dieser Medienplayer zusätzlich echte 3D-Filme ab, die dank 1.4 HDMI-Ausgang an einem entsprechendem 3D-Ausgabegerät (TV, Beamer) wiedergegeben werden können. Auch gibt der Fantec wahlweise Menu von kompletten Blu-ray-ISO-Dateien wieder. Allerdings klappt das nicht immer bzw. bei jeder...
Veröffentlicht am 5. Mai 2012 von HP

versus
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Katastrophe, auf keinen Fall kaufen!!!
Ich bin ein großer Fan von Mediaplayern. Seit vielen Jahren benutze ich welche und es gibt auch immer wieder einen Grund, einen neuen Player zu kaufen. Der Kaufgrund für den 3DS4600 war 3D. Das ist aber auch so ziemlich das einzige, was klappt, dazu später mehr.

Keiner meiner Mediaplayer ist bugfrei. Zum Vergleich: ich habe/hatte folgende...
Vor 4 Monaten von Christof veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Katastrophe, auf keinen Fall kaufen!!!, 19. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Ich bin ein großer Fan von Mediaplayern. Seit vielen Jahren benutze ich welche und es gibt auch immer wieder einen Grund, einen neuen Player zu kaufen. Der Kaufgrund für den 3DS4600 war 3D. Das ist aber auch so ziemlich das einzige, was klappt, dazu später mehr.

Keiner meiner Mediaplayer ist bugfrei. Zum Vergleich: ich habe/hatte folgende Geräte:

Freecom 350wlan
WD TV Gen 1
WD mini
TVIX 6500m
Fantec S3600
Fantec 3DS4600
Raspberry PI
Popcorn A400

Von den oben genannten ist der 3DS4600 der einzige, den ich nach 6 Monaten Nutzung aufgebe. Angefangen hat es im Herbst 2013 mit einem mittelmäßig nutzbaren Firmware Stand. Wäre dieser verbessert worden, wäre er vermutlich wenigstens auf den Stand des S3600 gekommen.

Heute hat er aber noch folgende Bugs:
- spielt die m2ts files aller alten BD's nicht ab, z.B die James Bond Filme
- Fehler beim stoppen von Filmen mit TrueHD, wenn RAW modus ausgegeben wird. In diesem Fall bleibt nach dem Stoppen ein dauerhafter Brummton. War nicht in der original FW.
- Einträge Subtitles kommen doppelt.
- Totalabstürze. Nur Strom aus/an belebt das Gerät wieder.
- DVD Strukturen können nicht vom Netz gestreamt werden

Fatal sind die Einschränkungen bei DVD und BD. Darum gieng er nun in Frührente. Ersatz ist der Popcorn A400. Trotz der durchwachsenen Bewertungen habe ich einen Versuch gewagt und habe ihn nicht bereut. Der Popcorn spielt alles ab. Ich habe kein Format gefunden, das nicht geht. AVCHD 2.0 möchte ich noch probieren, kann aber eigentlich kein Mediaplayer. Nach dem Wechsel habe ich auch festgestellt, daß die Bildqualität des Fantec schlecht gewesen sein muß. Der Poppi hat ein unglaublich scharfes Bild und die Bewegungen sind absolut flüssig. Der Umstieg lohnt sich schon alleine für's Bild. (Habe einen 60" Sharp Quattron)

Fantec hat aktuell lange Entwicklungszyklen und geht auch nicht wirklich auf das Feedback ein. So wird das sicher auch nicht besser werden. Grundsätzlich bin ich aber einmal mehr davon überzeugt, daß Realtek immer noch ein billig Anbieter ist. Er kann dem Sigma chip im Popcorn, Tvix und WD nicht das Wasser reichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Probleme beim Einbinden in mein Netzwerk, 7. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Es war mir nicht möglich das Gerät an meinen Windows Server 2012 R2 zu koppeln.
Zudem ist es nicht Möglich eine Direkte Freigabe als Favorit hinzuzufügen.

Zudem habe ich beim Domain Login immer die Fehlermeldung "Login failed." bekommen.
Hört sich auf dem Pappier gut an, Praktisch Netzwerktauglichkeit schlecht.

Sonst realtiv billiges Menü. Web Browser und Android sind veraltete Web Browser
Apps, von einem Handy / Tablet. Surfen will damit garantiert niemand!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gerät stürzt andauernd ab, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Gerät ausgepackt angeschlossen und Start. Die ersten Probleme beim ersten Konfigurationswizzard. Das Menü reagiert stark verzögert und teilweise gar nicht. Die LED am Gerät blinkt, wenn an der Fernbedienung etwas gedrück wird. Das Menü öffnet sich mal, und mal nicht. Das Menü für die Netzwerkeinstellung habe ich gar nicht auf bekommen. Wizzard abgeschlossen und weiter gehts. Jetzt reagiert das Menü schnell und man kommt auch in die Netzwerkeinstellungen. Gerät hat vom DHCP eine IP bekommen, alles ok. Beim Zugriff auf mein NAS dreht sich rechts unten immer ein Kreisl (wie beim Windows die bekannte Sanduhr) und die Menüs öffnen sich stark verzögert. Auch wenn man ein Menü zurück möchte.... warten.

Der erste Film startet. Vorspulen geht super, sogar Zeitlupe mit Ton... nicht schlecht.
Zweiter Test mit DS Video von Synology. Film ausgewählt und gestartet über die App. Film startet auf dem Fernseher. Test vorzuspullen. Bild bleibt stehen, dann kommt Fehlermeldung E/A Fehler und nichts geht mehr. Nicht einmal der Power-Knopf am Gerät. Neztzkabel muss gezogen werden.

Nächster Test Bilder. Wenn man zum Ordner mit allen Bildern endlich angekommen ist, läuft alles sehr schnell. Vorrschau ist sofort da nächstes Bild wird ohne Verzögerung angezeigt. Aber plötzlich startet das Gerät von alleine neu.

Vielleicht kann der Filmabend noch gerettet werden. Film gestartet (ohne DS Video App), läuft an und kurze Zeit später.. nichts geht mehr, Bild bleibt stehen. Netzkabel muss gezogen werden. Das Gerät ist wiedermal abgestürzt und geht sofort wieder zurück zum Lieferanten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ist sein Geld nicht wert., 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Ich habe heute den Fantec MediaPlayer geliefert bekommen - Versand über amazon, kam aber von einem Drittanbieter.

Als erstes: obwohl als "neu" verkauft hat das Gerät deutliche Gebrauchsspuren, z. B. Kratzer auf der Oberseite.

Ich kann das Gerät direkt mit dem WD TV Live Player vergleichen, den ich an meinem anderen Fernseher im Einsatz habe.

Direkt vorweg: den doppelten Preis ist der Fantec nicht wert.

Es sind in der "ohne Android" Version nur wenige Apps installiert. Auch die Auswahl z. B. an Video-Podcasts ist sehr begrenzt und hat meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt.

Die Einrichtung und Bedienung gefällt mir gegenüber dem WD Gerät auch viel schlechter. Man muss die Fernbedienung schon sehr genau auf das Gerät halten, damit es reagiert.

Das Gerät geht heute u. a. wegen der Gebrauchsspuren und wegen der schlechteren Bedienung zurück.

Für das Geld kann man sich wirklich zwei andere MediaPlayer kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen LAN / W-LAN für HD Streaming unbrauchbar, 24. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Erst mal vorweg, der Player erfüllt das, für das er beworben wird.
Nicht mehr und nicht weniger!

Jedoch sollte man nicht denken, wenn es darum geht mit dem Player Mediendaten im Heimnetz zu streamen,
die eierlegende Wollmilchsau gefunden zu haben. Das Streamen im Heimnetz ist bei mir nur eingeschränkt möglich.

Ich habe mir den Fantec 3DS4600 gekauft, weil ich meine FILME (auch HD) im Heimnetzwerk (via WLan) streamen wollte.
Lt. Herstellerbeschreibung ist der Player mit einem GBit LAN Anschluß ausgestattet und wenn man den optional
erhältlichen W-LAN USB Stick kauft auch WLAN fähig (300 MBit n Standard). Bei Bitraten von 45000 kb/s was in
etwa nativem HD Material entspricht (BluRay) ist ein ruckelfreies streamen via WLan oder LAN bei mir nicht mehr
möglich gewesen. Wir reden hier über einen Datenfluß von ungefähr 4-5 Megabyte pro Sekunde! GBit LAN sollte
120 MB/s schaffen, 300 MBit W-Lan immerhin noch 32 MB/s. Okay, dass sind theoretische Werte aber ein Minimum von
5 MB/s hätte ich hier doch wenigstens erwartet. Selbst die werden scheinbar nicht sicher von den Schnittstellen
empfangen/verarbeitet.

Lange Rede kurzer sind: VORSICHT dem, der denkt er kann mit diesem Player in seinem Heimnetz via LAN oder WLAN
HD oder gar 3D HD Filme mit hohen Bitraten die nativem Material entsprechen streamen.
Derjenige wird sich recht schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt fühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Funktionen gut, (Fern)Bedienung und Anleitung noch verbesserungsfähig, 6. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Ich habe den Fantec 3DS4600 haupsächlich gekauft, weil er ISOs und DVD-IFOs wie die Original-DVDs bzw. BluRays auch über das Netzwerk wiedergeben können soll.

erster Test - USB: Alle Dateien vom USB-Stick und von der über USB angeschlossenen Fastplatte laufen störungsfrei.
Auf Wunsch ordnet der Fantec die auf der Platte enthaltenen Mediendateien in Film- Musik- und Fotobibliotheken ein.
Im Forum wird ausdrücklich darauf hingewisen, daß die Bibliotheken nur mit direkt über USB angeschlossenen Medien funktionieren, im Handbuch fehlt dieser Hinweis leider.

zweiter Test - Streaming mit UPnP: Auch hier werden die gängigen Mediendateien unter dem Menüpunkt UPnP im Dateimanager angezeigt, jedoch fehlen ISO- und IFO-Dateien. Nach längerer Recherche finde ich heraus, daß ISOs bzw IFOs über UPnP generell weder angezeigt noch abgespielt werden. Dieser Hinweis fehlt jedoch im Handbuch!

dritter Test - Netzwerkfreigaben: Hier hakelt es zunächst gewaltig. Die freigegebenen Ordner werden zwar angezeigt, sind aber leer. Nach längerer Recherche und Hilfe vom Fantec-Forum sowie von D. Schumacher (herzlichen Dank!) finde ich heraus, daß es nicht ausreicht, die Ordner mit Medien freizugeben, sondern die Freigabe muß für den Benutzer "Jeder" erfolgen, damit die Dateien sichtbar werden. Auch davon steht leider nichts im Handbuch! Und wie bei UPnP bleiben die Bibliotheken leer. Ebenso kein Hinweis dazu im Handbuch. Jedoch werden über die Freigaben auch ISOs und IFOs angezeigt und wie eine DVD bzw. BlueRay wiedergegeben - sehr gut!

viertens - die Fernbedienung: Sie sieht gut aus und ist auch gut zu bedienen, jedoch ist sie noch verbesserungsfähig. Statt der meist funktionslosen Farbtasten hätte man besser Direktzugriffstasten auf die Bibliotheken, die Favoriten sowie den Dateimanager programmieren sollen. Oder noch besser, der Benutzer könnte die Funktionen einiger Tasten selbst festlegen (so wie bei meinem Satempfänger). Wenn man z.B. die "Home"-Taste drückt und dann wieder den Dateimanager auswählt, landet man erneut bei der zuletzt ausgewählten Datei, u.U. muß man 6x die "Back"-Taste drücken bevor man den Dateimanager neu starten kann. Das ginge auch besser! Die Zoomtaste beschränkt sich auf die Funktionen "Fill" (abschneiden von 4:3 Material) und "Stretch" (verzerren von 4:3 Material auf 16:9). Mit Zoom hat das wenig zu tun, bei Fernsehern wird diese Funktion "Aspect" genannt.

fünftens - der Support: Leider sehr enttäuschend. Nach 2 Wochen Bedenkzeit meldet sich der Support mit einer Gegenfrage, nämlich ob die Netzwerkprobleme auch beim Anschluß von USB-Medien auftreten. Was soll man davon halten? Nach meiner Antwort "nein" hat sich der Support bisher in Schweigen gehüllt.

Fazit: Ohne die Hilfe des Fantec Forums und von D. Schumacher hätte ich den 3DS4600 als unbrauchbar eingestuft und zurückgeschickt. Das Handbuch hat sich für die aufgetretenen Probleme als völlig untauglich erwiesen. So hat mich das Gerät 2 Wochen Warten auf eine Antwort des Supports und einige Stunden Recherche im Internet gekostet, bevor es jetzt so funktioniert wie es sein sollte.
Dafür daß der Support seine Namen nicht wert ist, und für die schlecht programmierte Fernbedienung ziehe ich 2 Sterne ab.

P.S. Die 3D-Funktionen konnte ich nicht testen, da ich keinen 3D-Fernseher besitze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Beschränkt geeignet, Probleme bei 23,976-Bildmaterial, 26. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Ich musste beim Fantec 3DS4600 leider feststellen, dass Bild-Ruckler beim Netzwerkstreamen von BD-ISO's und gemuxten ts-Files mit 23,976 nicht mit Einstellungen zu eliminieren waren.
Hab mit aktuellster Firmware die BD-ISO's per GBit-Lan mit cat6 Patchkabel über einen Netgear GS116GE GBIC Switch vom QNAP-NAS-Server gestreamt(NFS und Samba). Am 3DS4600 hingen per HDMI der AVR Onkyo 5009 und daran der Philips TV 47pfl9732. 3D konnte ich aufgrund meines älteren TV's von 2007 nicht testen.

Den 3DS4600 hatte ich eingestellt mit 1080P 50Hz und 24FPS, also mit 24 = true, sowie LIP SYNC von AUTO auf OFF.
Wenn die BD zu einem ts-File gemuxt wurde, dann kam es mir vor, dass die Ruckler nicht mehr so häufig und weniger stark sichtbar waren!? Meine DM8000 spielte dieses gleiche ts-File ruckelfrei ab! Hatte auch sicherheitshalber mal die HDMI-Eingänge am Onkyo 5009 getauscht, keine Besserung am Fantec bei den Bild-Rucklern. Der Fantec-Support war deutschsprachig und ich empfand ihn als absolut positiv im Umgang und in der Qualität der Hilfestellungen!

Der 3DS4600 ging leider zurück, da für mich das Ruckeln bei Zuspielung von 23,976-Bildmaterial ein K.O.-Kriterium ist! Vermutlich ruckeln derzeit alle Media-Player mit dem Chipsatz "Realtek RTD1186" bei Zuspielung von 23,976-Bildmaterial, so wie auch die HiMedia 900B und IconBIT XDS1003D!? Man könnte auch noch weitere Modelle mit diesem Chipsatz nennen(14.09.2012: Evtl. ist der Mede8er MED1000X3D eine Ausnahme)! Sonst hat der Fantec mir von der relativ (einfachen)Bedienung her ganz gut gefallen, die Netzwerknavigation war gut/zügig, die ISO's/ts-Files wurden zügig geladen, daher auch die drei Sterne, wobei ich nach diesen zeitaufwendigen Erfahrungen/ Recherchen in Richtung HTPC/Spiele-PC mit XBMC gegangen bin, finanziell/ zeitlich wesentlich aufwendiger, hat aber wiederum andere Vorteile.

Eins sollte man noch berücksichtigen, warum diese Form der Ruckler nicht von jedem festgestellt werden können, neben der persönlichen Empfindlichkeit. Diese Ruckler können u.U. durch gute AVR's und bei TV's mit Bildverbesserer mittels Zwischénbildberechnungen verringert oder auch eliminiert werden! Bei meinem Philips gibts beispielsweise das "HD Natural Motion", welches aber wiederum andere Nachteile wie Nachzieheffekte zur Folge hat, daher ist es bei mir ganz ausgeschaltet! Wenn man sowas aktiviert hat, dann könnte das evtl. ein Grund sein, warum es nicht oder nicht so deutlich von jedem gesehen / festgestellen werden kann!?

Weiterhin sollte fairerweise berücksichtigt werden, dass dieser kurze Erfahrungsbericht vom 26.05.2012 nur für den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Softwarestand gilt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Probleme als Netzwerkplayer/3D-Probleme, 1. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Habe mir dieses Gerät als Netzwerkplayer bestellt (aufgrund vieler Probleme beim abspielen von BR und BR-3D Ordnerstrukturen auf dem per HDMI am TV angeschlossenem PC) und war sehr enttäuscht.
Die Einbindung meines NAS (Samba/NFS) klappte erst beim 2./3. Versuch und die Verbindung brach zwischendurch ab.
Das Anlegen einer Verknüpfung meines Video-Ordners in den Favoriten klappte ebenfalls erst nach mehreren Versuchen und aufgrund der Verbindungsabbrüche musste ich dauernd den umständlichen Weg über den Dateimanager gehen.

Wirklich tragisch war das unerträgliche Stocken beim abspielen von BR Ordnerstruckturen vom NAS. Erst nur Tonaussetzer, nach 2-3 Minuten dann beinahe jede Sekunde Bild und Tonaussetzer.

Die Wiedergabe einer 3D Bluray (Ordnerstruktur) klappte am ersten Tag,
an den darauffolgenden Tagen entweder gar nicht oder nur in 2D.

Was ein BD-Lite Menü sein soll weiss ich bis heute noch nicht; bei mir funktionierte nicht ein einziges Menü, egal ob Java oder nicht.
Die Filme wurden trotzdem wiedergegeben, jedoch musste bei jedem Start und sogar nach jedem vor/zurückspulen oder Pause/play erneut der Untertitel aus und die Sprache auf Deutsch gestellt werden.

Habe das Gerät (nachdem ich ein Firmware-Update gemacht habe - was keine Besserung brachte) wieder abgebaut und erneut Mühe in meinen Rechner gesteckt und damit dann wenigstens problemlos meine Filme schauen können.

Abschließend nochmal meine Konfiguration:
NAS von Conceptronic mit Gbit-Lan und ca 7m Leitungsweg (Cat7) zum Router

Rechner neben NAS ebenfalls mit ca 7m Cat7-Kabel zum Router (alles Gigabit-LAN) und mit 7,5m HDMI 1.4-Kabel an Yamaha-AVR und von da mit 3m HDMI 1.4-Kabel am Samsung UE55ES8090

Der Fantec dagegen hing mit 1m Netzwerkkabel am Router und mit 1m des gleichen (Hochwertigen) HDMI-Kabel am AVR.

Hab alle Kabel (grade die LAN-Kabel) auf Fehler geprüft und alle funktionierten Einwandfrei)

Mein Fazit ist dass dieses Gerät vielleicht mit angeschlossener USB3.0-HDD taugen könnte (hab ich nicht probiert) aber als leicht zu handhabender Netzwerk-Mediaplayer (Der auch von meiner besseren Hälfte ohne Probleme bedient werden kann) völlig versagt und nicht zu gebrauchen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gar kein * oder sogar volle *****, je nach dem...!, 1. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Die Features des Geräts sind gut, vor allem auch im Vergleich zu zwei anderen, die ich zuvor genutzt habe (Mediagate LNX und Western Digital HD LIve). Gerade was das Filmmanagement angeht mit Sprung, Direktansteuerung etc. ist das Urteil sehr gut. Die Fernbedienung könnte etwas wertiger sein, die teilweise versenkten Tasten bedürfen etwas Aufmerksamkeit in der Bedienung, aber insgesamt OK!
Was ausgesprochen schlecht ist - und wohl auch keine Ausnahme, wenn man sich im Netz umschaut - scheint die Software selbst zu sein. Wenn Hardware mäßige Störungen auszuschließen sind (s. unten) scheint sie zu Störungen zu neigen: "Neustart des Geräts" ist hier das Stichwort. Am Netzwerk (via Kabel angeschlossen in meinem Fall) scheint dies nicht zu liegen, denn auch in einem anderen habe ich die gleichen Probleme. Ich habe das Gerät bereits ausgetauscht, somit scheint es sich auch eher nicht um ein Montagsgerät gehandelt zu haben, beide zeigen den gleichen Fehler = nach Abbruch eines Films mit der Stoptaste und Anwahl eines neuen, startet das Gerät neu. Das ist mehr als nervig und ein absolutes AUS-Kriterium für das Gerät. Eine Lösung habe ich bisher auch im Internet nicht gefunden, es scheint aber ähnliche andere Fälle in der "Gemeinde" zu geben. Sofern der Support (erst ab 7.1.2014 wieder erreichbar) keine schnelle (!) Lösung hat, wird das Gerät zurückgegeben und mit Null *-chen bewertet werden müssen. Sollte es aber klappen - ich berichte dann - würden es glatte 4-5 werden, denn die Formatfähigkeit ist sehr gut, ich habe noch kein Format gefunden, mit dem der FANTEC ein Problem hat. Zum Preis: Auch wenn es korrekt liefe, sind die derzeit € 137,00 im Vergleich zu seinen mir bekannten obigen "Konkurrenten" grenzwertig - ein WD oder Mediagate kosten derzeit fast die Hälfte. Dennoch: Ich würde beim FANTEC bleiben, wenn obiger Fehler zu beheben wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den recht hohen Preis o.k., 5. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0) (Personal Computers)
Im Vergleich zu meinem bereits sehr gutem Asus O!Play Air HDP-R3 spielt dieser Medienplayer zusätzlich echte 3D-Filme ab, die dank 1.4 HDMI-Ausgang an einem entsprechendem 3D-Ausgabegerät (TV, Beamer) wiedergegeben werden können. Auch gibt der Fantec wahlweise Menu von kompletten Blu-ray-ISO-Dateien wieder. Allerdings klappt das nicht immer bzw. bei jeder ISO-Datei. Ich habe von einigen meiner Blu-ray-Filme, auch echten 3D-Blu-ray Filmen, komplette ISO-Images gemacht und mit dem Fantec getestet. Dabei zeigte sich, dass die Images der 3D-Blu-rays mit eingestellter Menu-Anzeige nicht abspielbar waren. Entweder kam der Hinweis, dass es sich bei dem Wiedergabegerät (hier der Fantec) nicht um ein 3D-Fähiges handelte, oder auch dass es ein Unstimmigkeit mit dem Regionalcode der Blu-ray (also hier der ISO-Datei) und dem Abspielgerät (Fantec) gebe. Diese liefen wenn überhaupt also nur mit deaktivierter Menu-Anzeige. "Wenn überhaupt" deshalb, weil ohne Menuanzeige direkt nur ein Videostream abgespielt wird. I.d.R. sollte dies der Hauptfilm sein, bei Piranha 3D aber spielte der Fantec ausschließlich und ohne weitere Einstellmöglichkeit immer nur das Making-of ab, keine Chance also auf den Hauptfilm, weder in 2D noch in 3D.

Die Videoqualität des Fantec ist wirklich sehr gut. Bei 3D ist die räumliche Wirkung, die auch einstellbar ist, sogar besser als bei meinem Blu-ray 3D-Player Panasonic BDT310, ich war erstaunt.

Die wenigen Apps des Fantec sind allesamt englisch. Mit dem neuesten Update kann man auch Android als Beta-Version erhalten. Was ich damit aber auf einem Mediaplayer anfangen soll weiß ich noch nicht so recht.

Positiv ist, dass der Fantec auch Filmcover, die man in den jeweiligen Filmordner abgelegt hat, anzeigt und sich darüber navigieren und durch Druck auf ein Cover dann auch direkt der Film abspielen lässt. Dies funktioniert allerdings nur im Menu "Dateimanager", nicht aber im Menu "Filme".

Im Ergebnis lässt sich festhalten: Der Fantec kostet fast doppelt so viel wie andere Medienplayer (Asus O!Play, WD TV Live), bietet dafür eine etwas bessere Wiedergabequalität und die Möglichkeit, dass ISO-Dateien von kompletten Blu-rays mit Menu abspielbar sind (wenn auch nicht bei allen, aber bei vielen funktionierend) und natürlich die wenn auch nicht zufriedenstellende Abspielmöglichkeit von echten 3D-Blu-ray-Images bzw. Filmen. Ob diese zusätzlichen Möglichkeiten den hohen Preis rechtfertigen, muss jeder für sich entscheiden. Ansonsten reicht sicherlich ein Player wie der WD TV Live völlig aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fantec 3DS4600 Media-Player (3D 3D Frame-Packing, eSATA, Full-HD, Kartenleser, USB 3.0)
EUR 136,99
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen