Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen52
3,9 von 5 Sternen
Preis:39,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. September 2012
... bedauerlicherweise ist der Weckton relativ leise und dauert höchstens 20 Sekunden. Wer das verschläft, hat an diesem Tag eben endgültig verschlafen, denn dann ist Schluss mit Wecken für 24 Stunden. Für meinen Sohn, dem ich den Wecker geschenkt habe, ist das zu kurz und zu leise, deshalb nur 3 Sterne, denn zuverlässig Wecken ist ja die Primärfunktion eines Weckers ...

Das Display leuchtet nicht von selbst und ist auch bei Tageslicht kaum lesbar, wenn man es nicht per Knopfdruck beleuchtet. Das hat aber den Vorteil, dass man nachts nicht durch ein Eigenlicht des Gerätes gestört wird. Die Bedienbarkeit ist intuitiv und vorbildlich gut, was leider für Wecker nicht immer selbstverständlich ist.

FAZIT: Ein guter, schlichter, schöner Wecker für alle, die leicht und schnell weckbar sind. Tiefschläfer und schwer weckbare Schlafmützen brauchen aber einen "gemeineren" Wecker!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Ich habe diesen Wecker gekauft, weil Braun schon immer grandiose Technik mit simpler Bedienung kombiniert hat. Okay Braun ist nicht mehr Braun aber hier folgt man diesem Prinzip ebenso. Die Bedienung ist denkbar einfach, das Display schnörkelos schön. Der Alarmton laut genug und unüberhörbar. Das Ablesen ohne das Licht einzuschalten ist auch am Tag sehr gut.

Mir sind viele negative Rezensionen unverständlich. Bei meinem Wecker bleibt das Licht beim Einstellen der Weckzeit so lange an, wie ich die Einstelltaste drücke. Ebenso ist eine Fehlbedienung (irrtümlich Wecker ausstellen wenn man nachts den Lichtknopf drückt) nahezu ausgeschlossen. Man muss schon mit spitzen! Finger den grünen An/Aus-Knopf alleine runter drücken, dann erst wird der Alarm ausgeschaltet. Ich habe jedenfalls noch nie den Alarm nachts beim Lichteinschalten ausgedrückt. Ist meines Erachtens unbewußt auch nicht möglich. Die Einstelltaste für den Alarm kann man auch im Dunkeln ertasten und einstellen, dazu ist kein Umgebungslicht nötig.

Der Alarmton ist (für mich) laut genug. Ich nähere mich ganz stark dem 60. Lebensjahr und müsste ja schon die altersbedingte Schwerhörigkeit haben. Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Ohren nicht durch zu lautes Musikhören mit entsprechenden Kopfhörern geschädigt sind.

Die Tasten auf der Rückseite (zur Landereinstellung) kann man irrtümlich eigentlich auch nicht verstellen.

Und am Tag lässt sich die Zeit auch gut ablesen.

Ich bin sehr zufrieden damit und spreche eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Der Braun Reisewecker BNC009 hat ein schoenes Design mit abgerundeten Kanten. Er ist handlich und die Einstellung ist dank eindeutiger Tastenbeschriftung intuitiv.

Die Tasten und Schiebeschalter hinterlassen aber einen minderwertigen Eindruck. Sie rasten in den einzelnen Positionen nur sehr schwach ein, so dass man pruefen muss, ob die gewuenschte Position eingestellt ist. Das Batteriefach laesst sich nur mit einem spitzen Gegenstand (z.B. sehr kleiner Schraubenzieher) öffnen.

Der Ein-/Ausschalter fuer den Alarm ist mit der Nachweck-Taste kombiniert, so dass man beim Ausloesen der Nachweck-Funktion aufpassen muss, dass man den Wecker nicht ganz abgeschaltet hat.

Die Zeitanzeige ist bei Tageslicht beige. Bei Nacht muss man ueber die Nachweck-Taste die Hintergrundbeleuchtung aktivieren (geht nach 5 Sekunden automatisch wieder aus), dann ist die Anzeige mattweiss auf dunkelblau. Leider kann man bei normaler Zimmerbeleuchtung (Stehlampe oder Nachttischlampe) die Zahlen fast gar nicht ablesen. Dazu kommt, dass die Vorderseite aus einer stark spiegelnden Plastikscheibe besteht.

Es laesst sich nur eine Weckzeit einstellen.

Fazit: Mein alter Braun Wecker DB 12 von 1992 ist in jeder Hinsicht um Laengen besser...

P.S. Es gibt den Wecker auch noch in einer kleineren (BNC008) Ausführung sowie als Radiowecker (BNC010).
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Positiv:
+ Edles, minimalistisches Design
+ Hochwertige Materialien und Verarbeitung
+ Hoffentlich langlebige Duracell Batterie beigelegt
+ Hintergrundbeleuchtung leuchtet perfekt gleichmäßig aus, das Display ist nachts damit auch aus größerer Entfernung hervorragend ablesbar
+ Fester Stand durch "ausgelagertes" Batteriefach

Negativ:
- Wie schon öfter beschrieben, ist der Kombischalter zum Stellen von Alarm und Zeit unglücklich gestaltet: Man kann nach dem Verändern der Alarmzeit nur schwer die Mittelstellung finden, ohne aus Versehen in den Zeitstellmodus zu wechseln. Besonders ärgerlich dabei ist, dass wenn man einmal im manuellen Zeitstellmodus war (auch wenn nichts verstellt wurde), die Zeit als manuell gestellt gilt und nicht mehr per Funk gesteuert wird. Wenn das passiert ist, muss man scheinbar selber die Funksteuerung über die "RCC" Taste auf der Rückseite erneut initiieren. Ich habe mir jetzt einen kleinen Gummistopper gebastelt und damit den manuellen Zeitstellmodus blockiert.
- Die komplette Front ist in Hochglanz gehalten => Fingerabdrücke sammeln sich hier hervorragend
- Deaktiviert man (bewusst oder unbewusst) den Alarm mit der "alarm on/off" Taste (die sich links innerhalb der Snooze Taste befindet) ertönt kein akustisches Signal, dem man entnehmen kann, ob man gerade die Snooze oder die "24H Aus" Funktion aktiviert hat => eventuell denkt man, man hätte nur gesnoozed, während der Alarm für 24 Stunden stumm bleibt.
- Batteriefach lässt sich nur sehr schwer öffnen. Wenn man nicht riskieren will, sich einen Fingernagel abzubrechen, sollte man eine Chipkarte (keine wichtige natürlich) o.ä. zu Hilfe nehmen.

Da ich vor dem Kauf hier auch einige sehr negative Bewertungen gelesen habe, hier mal ein paar Klarstellungen:
o Der Wecker ist nicht sooo leise wie hier manchmal behauptet. Im Vergleich zu meinem vorherigen Wecker ist er nur minimal leiser und schafft es dennoch mich selbst dann zu wecken, wenn ich mit Ohropax schlafe.
o Bei dauerhaftem Drücken der + oder - Taste setzt sehr wohl eine Beschleunigung ein. Das Umstellen von der morgendlichen Weckzeit auf beispielsweise eine Nachmittagszeit ist damit präzise in knapp 15 Sekunden erledigt.
o Das Display ist tagsüber ohne Hintergrundbeleuchtung nur dann schwer zu lesen, wenn der Wecker an einem relativ dunklen Ort steht. In einem normal beleuchteten Raum ist es dagegen sehr gut ablesbar.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
Hallo,
ich habe den Wecker wegen des Designs und meiner früheren Erfahrungen mit BRAUN Weckern gekauft.
Ich habe beim Auspacken schon gedacht, dass die Umverpackung billig wirkt. Das hat sich beim Gerät
leider fortgesetzt. Der Schalter auf der Oberseite dient verschiedenen Funktionen und ist gar nicht
richtig zu bedienen. Es gibt beim Betätigen haptisch keine Rückmeldung, sondern man muss fast ein
wenig mit dem Finger darauf wackeln, damit sich die ineinander sitzenden Tasten lösen...
Zum Ablesen im Dunkeln muss man oben drauf drücken und damit fällt der Wecker immer um, weil man
die komische Taste ganz reindrücken muss. Blöd! Die Anzeige hat sich auf am/pm umgestellt und lässt
such nicht mehr auf eine 24h Einstellung zurücksetzen. Die Schlummerfunktion habe ich noch nie richtig
genutzt, weil man wieder die kleine Taste in der großen Taste betätigen muss (mit umfallenden Wecker),
da ist man dann eh schon wach.
Ich habe mir jetzt einen DAB Radiowecker von Philips gekauft - der fühlt sich wertig an!

Schade für die Marke BRAUN, dass da irgendwelche Leute ihre Produkte damit bedrucken dürfen.
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2012
Gut verarbeitet, aber ohne Beleuchtung bei Tageslicht etwas schwer ablesbar.
Die Umschaltung auf 24h-Anzeige ist gut versteckt auf der "+"-Taste, wenn der Schalter darüber mittig steht.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2013
... wieso und wann die Menschheit die Fähigkeit verloren hat, gute Wecker zu bauen...

Design: erstens ist es wegen des Batteriefachs (gegenüber dem klaren und einfachen Design von BNC008) einfach unvollkommen, zweitens muss mich der dicke schwarze Rand von Apple wirklich nicht auch noch vom Wecker anschauen. (Auch wenn es eine nette Referenz ist da Apple seinerseits einige alte Braun-Designs zitiert.)
Der Alarmstellschieber ist fummelig. Zu klein und fest, schiebt man ihn ungewollt von der Alarmstellung über die Normalstellung in die Uhrstellung, um ihn dann mit zwei Fingernägeln wieder in die Mitte zu schieben. Soooooo nervig, sinnlos, einfach nur schlechtes unüberlegtes Design...
Die Plus- und Minusknöpfe reagieren zu langsam. Ich brauche fast eine Minute, um die Alarmzeit von früh morgens auf den Nachmittag zu legen. Das habe ich auch schon bei digitalen Weckern viel besser gelöst gesehen (Beschleunigung bei langem Drücken). Die Analogwecker sind da halt immer noch schneller - weil sich kein Mensch mehr über das Produktdesign der Wecker wirklich Gedanken macht.
Das Licht bleibt bei Alarmeinstellung nicht an. Kein weiteres Kommentar. Ich sage nur 40 Euro.
Alarm nervös und nicht steigend. Ich meine, der Weckeralarm von Nokiahandys von vor zehn Jahren kann das besser, fängt langsam an und leise und steigert sich über die Zeit...
Der Alarm geht nach einer Minute aus. ???!!! Was soll das? Hey Leute, ihr wolltet einen Wecker bauen! Ich meine, wenn ich einen Wecker brauche, dann brauche ich einen Wecker, keine dezente Erinnerung an die Zeit des Aufstehens, oder?
Die ganze Sache mit der dunklen dezenten Anzeige und schöner blauer Beleuchtung wenn man auf Snooze drückt ist ja ganz nett und gut gemeint. Aber zu erwarten, dass ich nie am Tag ins Schlafzimmer komme und dabei mal von mehr als einem Meter Entfernung die Uhrzeit ablesen möchte ist doch, naja, geradezu weltfremd. (Die Produktfotos mit weißen Zahlen sind übrigens irreführend; so sieht es nur bei perfektem Lichteinfall aus.)

Also ich weiß nicht. Vieles ist ganz nett an dem Wecker (Ästhetik, Anzeige mit Uhrzeit, Alarmzeit und Alarmaktivitätsanzeige, kombinierte Snooze- und Alarmstelltaste). Aber gerade wegen des Namens Braun und wegen der einigen guten Lösungen fallen die restlichen Unzulänglichkeiten stark ins Auge und sind um so frustrierender.
11 Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2013
Eigentlich eine sehr gute Idee mit schönem Design. Das einzige, aber sehr wesentliche Problem ist, dass die Ziffern bei verschiedenen Lichtintensitäten eigentlich immer sehr schlecht lesbar sind, weil zu wenig kontrastreich.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Nachdem mein alter Braun Wecker leider kaputt ging, habe ich mir erst ein billiges No-Name produkt gekauft, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war, und einmal sogar verschlief, weil die Einstellung der Weckzeit dermassen kompliziert war und nur mit der Bedienungsanleitung ging.
Also habe ich mir den etwas teueren Braun Wecker gekauft.
Als er kam wurde mir warm uns Herz, endlich wieder ein Wecker, der nahezu selbsterklärend ist. Lediglich die 24 Stunden Anzeige musste ich nachlesen. Der Rest der Einstellungen ist kinderleicht und der Wecker hat ein edles Design. Weckton ist ok.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Warum? Weil der Schalter "Time/Alarm" zum Einstellen ebendieser Uhrzeiten einen Schalter verschiebt, den man wohl mit Mikrogröße am besten beschreiben kann. Dieser ist auf einer Platine gelötet und hat ein Plastikteil, dass an der dünnsten Stelle vielleicht ein Zehntel Milimeter dick ist (Sie haben richtig gelesen: es ist minimalst, kaum zu sehen, ich kann die Stelle nur soeben mit einem Mini-Schraubendreher bewegen). Und nun raten Sie mal, wo das Stück Plastik zum Schalter nach außen abgebrochen ist. Ja, genau da.

Nun kann ich die Uhrzeiten nicht mehr einstellen, was für den Alarm ziemlich dumm ist. Ich werde wohl mal zum Elektronik-Shop gehen, vielleicht gibt es etwas zum nachlöten. Aber was Braun betrifft: Geplante Obsoloszenz nach gerade mal 2,5 Jahren. Danke, liebe Marke!

(Da fällt mir ein: Der Haartrimmer meines Braun-Vario3-Rasierers hatte genau das gleiche Problem. Ein Stück Plastik an der falschen Stelle.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)