Kundenrezensionen


224 Rezensionen
5 Sterne:
 (128)
4 Sterne:
 (53)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (24)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles easy - meine Meinung zu Einrichtung, Handling und SCANNER.
Normalerweise studiere ich vor der Anschaffung von Elektronik reichlich Tests und Meinungen zur jeweiligen Produktsparte, da der Drucker aber momentan bei einer großen Elektro-Markt-Kette gerade zu einem extrem günstigen Preis angeboten wird, entschied ich mich spontan zum Erwerb.

Meine Beurteilung bezieht sich hauptsächlich auf die...
Vor 21 Monaten von Titus Petronius veröffentlicht

versus
59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Generell nicht schlecht - aber Probleme mit der Firmware
************************************************************************************
Update 15.05.2012:
Der wirklich nette HP-Kundendienst hat kapituliert. Da man den Mangel den ich unten beschrieben habe aktuell nicht beheben kann und nicht weiß ob und wann ein Update der Firmware kommt, wird das Gerät nun zurück genommen. Mir wurde gesagt, der...
Veröffentlicht am 7. Februar 2012 von Friesy


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Alles easy - meine Meinung zu Einrichtung, Handling und SCANNER., 1. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Normalerweise studiere ich vor der Anschaffung von Elektronik reichlich Tests und Meinungen zur jeweiligen Produktsparte, da der Drucker aber momentan bei einer großen Elektro-Markt-Kette gerade zu einem extrem günstigen Preis angeboten wird, entschied ich mich spontan zum Erwerb.

Meine Beurteilung bezieht sich hauptsächlich auf die Scan-Funktion, da ich kaum drucke und keine Faxe schicke, jedoch alltäglich Dokumente und Belege digitalisiere.

Zur Installation:

Ich habe den Drucker in einem bestehenden WLAN-Netzwerk installiert und das funktionierte völlig problemlos. Die Anweisungen und Animationen auf dem farbigen Display sind sehr verständlich, und insgesamt sind nicht viele Schritte bis zur Betriebsbereitschaft notwendig. Noch bevor die Software am PC oder Laptop mittels beigefügter CD installiert werden muss, kann man den Drucker somit in den Betriebszustand versetzen. Man sollte den WLAN-Key bereit halten; es ist die einfachste und sicherste Methode, das Gerät in das bestehende Netzwerk zu integrieren. Der Key lässt sich zügig über das Display eingeben. Eine anschließende Überprüfung auf vorhandene Firmware-Updates ist sinnvoll. Das lässt sich ebenfalls am Drucker erledigen, sobald dieser über das Netzwerk Zugang zum Internet hat.

Nachdem der Drucker eingerichtet wurde, können Sie die Software und Treiber am PC installieren. Das Setup ist denkbar einfach. Bei der Installation empfehle ich, ggf. unnötige Software-Komponenten wie z.B. die Bing Bar abzuwählen; aber insgesamt überschüttet einen HP nicht zwangsweise mit bedenklich viel "Spam-Software". Der Installationsprozess vorläuft soweit fast komplett automatisch. Zwischendurch muss man den Drucker, der sich mittlerweile im Netzwerk befindet, aus eine Liste erkannter Geräte auswählen. Ich empfehle auch hier nach der Installation auf evtl. Updates zu überprüfen. Die Registrierung bei dem OCR-Software-Anbieter ist nicht nötig und bringt auch nicht die versprochenen Vorteile.

Handling:

Der Zugang zu den Funktionen und Einstellungen des Druckers ist auf verschiedene Weise möglich. Nach der Installation sind auf dem Desktop diverse Verknüpfungen abgelegt, mit denen man Zugriff auf die Funktionen des Druckers erhalten kann. Änderungen an den Einstellungen des Druckers kann man vornehmen, indem man dessen Systemsteuerung über die IP-Adresse aufruft. Alternativ hat man auch bequem Zugriff auf die Funktionen und Einstellungen über das Display des Druckers. Das Display reagiert gut auf Berührungen, und die Icons und Menüpunkte sind verständlich.

Scan-Funktion:

Alles was für mich von irgendwelcher langfristiger Bedeutung sein könnte, wird von mir gescannt und in Evernote gesammelt. Daher lag mein Hauptaugenmerk bei dem zu erwerbenden Gerät in der Hauptsache darauf, dass ich Dokumente und sonstige Belege möglichst bequem und in angemessener Qualität einscannen kann. Ein Standalone-Scanner, insbesondere mit automatischem Belegeinzug (ADF) hätte erheblich mehr gekostet.

Scannen funktioniert mit diesem Gerät denkbar einfach. Auf dem Desktop ist einen Verknüpfung "HP Scan" eingerichtet, über die man Zugriff auf die Scan-Funktionen hat. Startet man das Programm, hat man mehrere Scan-Szenarien zur Auswahl, die man nach den persönlichen Bedürfnissen zusätzlich anpassen kann. Das Gerät scannt Belege über den ADF als durchsuchbares pdf bis zu einer Auflösung von 300 DPI, was völlig ausreichend ist. Man kann außerdem unter den erweiterten Einstellungen einen Schieberegler zu Gunsten der Qualität anpassen, was natürlich auch die Datei-Größe erhöht. Scannen über Flachbett ermöglicht hingegen die volle Auflösung.

Über das Scan-Menü am PC kann man das Ausgabe-Format festlegen (nützlich um kleine Belege in DIN A4-PDF's zu scannen)und das Verzeichnis, in das die Datei abgelegt werden sollen. Außerdem kann man bestimmen, ob aus einem Papier-Stapel, der über den Dokumenteneinzug gescannt wird, jeweils einzelne pdf-Dateien oder eine einzige pdf-Datei erzeugt werden soll. Die vorgenommenen Einstellungen bleiben bis zur jeweiligen erneuten Änderung erhalten. Initiiert man den Scan-Vorgang über das Touch-Panel vom Drucker aus, dann gelten auch hierfür je nach Auswahl des Scan-Szenarios die am Computer vorgenommenen Einstellungen. Das Scannen und die Verarbeitung am PC dauert, je nachdem wieviel die einzelne Seite beschrieben ist, rund 5 bis 10 Sekunden. Wichtig: Ein Scan-Vorgang kann am Drucker erst gestartet werden, nachdem der vorherige vollständig abgeschlossen ist, d.h. die pdf-Datei erzeugt wurde. Andernfalls erhält man am Drucker (und am PC) nach einigen Sekunden eine Fehlermeldung und muss nochmal beginnen.

Der Drucker hat kein orginäres, mechanisches Duplex-ADF. Man muss beim Scannen, wie bereits beschrieben, auswählen, ob weitere Seiten zu einer einzigen PDF-Datei zusammengefügt werden. Scannt man vom Drucker aus, so fragt das Gerät im Fall von Scannen über das Flachbett nach jeder Seite, ob noch weitere folgen. Dann hat man einige Sekunden Zeit, das Blatt zu wenden und weiter zu scannen, woraufhin am PC je nach Voreinstellungen einseitige oder mehrseitige PDF-Dateien erzeugt werden. Lässt man zuviel Zeit verstreichen, dann beendet der Drucker den Scan-Vorgang selbstständig.

UPDATE: Nach dem zuletzt verfügbaren Software-Update wurden die Einstellungsmöglichkeiten zum Scannen erweitert. Das Scannen von beidseitig bedruckten Seiten funktioniert nun sehr viel einfacher. Wählt man nun den automatischen Dokumenteneinzug und zugleich Duplex für die zu scannenden Vorlagen aus, dann scannt das Gerät zuerst die Vorderseiten des Stapels, danach wird man aufgefordert, den Stapel zu wenden und wieder in der Vorlageneinzug einzulegen, woraufhin die Rückseiten gescannt werden. Im Anschluss fügt die Software am PC automatisch sämtliche Seiten in einem Dokument in der richtigen Reihenfolge zusammen.

Bezüglich der oben beschriebenen Eigenschaften bin ich mit dem Gerät vollstens zufrieden. Meine Erwartungen sind erfüllt worden. Zu anderen Funktionen kann ich mangels Erfahrung kein Urteil abgeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eierlegende Wollmichsau mit ergiebiger, dokumentenechter Tinte, 1. Mai 2014
Von 
ETK (Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Stand der Rezension: 1.5.2014

Update: Es sind Nachfolger zum 8600 Pro (8610) und 8600 Plus (8620) erschienen.

Der HP Officejet Pro 8600/276w kann fast alles, was für Tintendrucker heute möglich ist:

1. Vergleich der Modelle

* Pro 8600 kleinstes Modell
* Pro 8600 Plus hat einen größeren Bildschirm als der Pro "ohne Plus", ist etwas schneller, bietet HP E-Services und kann automatisch beidseitig scannen und kopieren
* Pro 276dw versteht zusätzlich zu den Funktionen des 8600 Plus noch die Druckersprachen PCL 5/6 und Postscipt, druckt aber langsamer als der Plus

Mein Tipp: 8600 Plus, denn der kostet nur 50 Euro mehr als der 8600 ohne "Plus" und bietet dafür deutlich bessere Features; die 100 Euro Unterschied zwischen 8600 Plus und 276w lohnen sich nur, wenn man wirklich PCL 5/6 oder Postscipt braucht (der normale Windows-User wird gar nicht merken, dass dieses Feature beim 8600 fehlt).

2. Gemeinsame Features und Goodies

* sehr schneller Druck (auch in Farbe; am schnellsten beim beim 8600 Plus), kurze Aufwärmzeit (auch aus Standby, anders als der 8500, über den insoweit viel geklagt wurde)
* dokumentenechter Druck (d.h. anders als bei der 8500er-Serie auch Textmarker-fest), kein Verschmieren mehr
* günstiger Druck (Druckkosten von knapp über 1 Cent für S/W-Seite)
* gute Druckqualität mit dem richtigen Papier (s.u.)
* Weiterdrucken, auch wenn eine Tintenpatrone leer ist (die meisten Tintendrucker verweigern heute den Druck, wenn auch nur eine Patrone leer ist (z.B. kein S/W-Druck, obwohl nur die gelbe Tinte leer ist). Diese Schikane (die zum Kauf von Tinte zwingen soll) macht der 8600/276w glücklicherweise nicht mit. Man wird zwar daran erinnert, Tinte zu kaufen, aber der Druck ist weiter möglich. Ist die schwarze Patrone leer, wird auf Wunsch sogar ein "Fast-Schwarz" für dringende Ausdrucke aus den drei anderen Farben gemischt.
* Duplexdruck
* Duplex Scannen und Duplex Kopieren (nicht beim 8600 ohne "Plus")
* Angenehm kleine Scans (SW-Seite A4 unter 20 kB; Farbseiten auch klein, wenn man PDF komprimiert wählt)
* Fax mit allem Pipapo (Protokollierung, Sperre für Junk-Faxe etc.; habe ich aber nicht ausprobiert)
* downloadbare Drucker Apps (z.B. kann man sich ohne Computer den Google-Kalender oder Google Docs-Dokumente herunterladen und ausdrucken)
* HP E-Services (Digital Fax etc., nciht beim 8600 ohne "Plus): Nach einmaliger Einrichtung am PC können Scans und empfangene Faxe vom Drucker direkt über das Internet an einen Netzwerkordner oder eine beliebige Email-Adresse weitergeleitet werden. Faxe kann man sich auch parallel dazu ausdrucken lassen.
* HP ePrint (Dokumente über das Internet drucken). Ich habe z.B. meiner technisch nicht versierten Schwiegermutter auch so einen Drucker gekauft und kann ihr jetzt von überall auf der Welt Fotos (z.B. auch direkt vom iPhone) Fotos auf ihren Drucker schicken, die dort automatisch ausgedruckt werden und die sie nur noch aus dem Drucker nehmen muss. Da der Drucker immer Online ist, muss sie ihn dafür noch nicht einmal anschalten.
* Airprint (Drucken mit IPad und IPhone, ohne dass der Computer laufen muss).
* randloser Fotodruck (anders als Epson Workforce 4535/4545-Drucker)
* großer, herausklappbarer Touchscreen für einfache Bedienung; zeigt auch ohne PC Fotos von Speicherkarte an (allerdings, wenn viele Fotos drauf sind, recht langsam) und erlaubt, ohne PC Auswahl, einige Änderungen und Ausdruck der Fotos
* Cardreader (SD und - nur beim 8600 - Memory Stick) und Front-USB-Anschluss für PictBridge (Fotokamera-Anschluss)
* nur ca. 2 Watt Stromverbrauch im Standby
* Geräuschniveau akzeptabel (leiser als mein Laser, vibriert allerdings mehr)
* anders als Laserdrucker kein Ozongeruch und keine Toner-Feinstaub-Belastung
* Anschluss an Computer über LAN, USB oder Wifi
- Tipp: Um das Speicherkartenlaufwerk per Netzwerk auszulesen, kann man es per \\[Drucker-IP]\memory_card als Netzlaufwerk einrichten.

3. Suboptimales

* Duplex-Scan nicht in einem Rutsch beidseitig. Das Blatt wird vielmehr automatisch zweimal durch den Scanner gezogen (man muss es also nicht per Hand umdrehen, es dauert aber etwas länger als bei einem Profi-Scanner, der beide Seiten in einem Rutsch scannt). Tipp: Als Scannertreiber werden WIA-Treiber und Twain-Treiber installiert. Das Scannen über Twain ist viel langsamer als per WIA, also besser Twain nicht verwenden.
* Kein manueller Papiereinzug für Einzelblätter (z.B. wenn man mal ein einzelnes Foto oder einen Briefumschlag bedrucken will); Druckerpapier muss immer ins große Papierfach gelegt werden. D.h., wenn man ein Foto drucken will, muss man das A4-Papier rausnehmen, Fotopapier einlegen, die Papierführung auf das Fotoapier anpassen (geht stufenlos bis A4, also z.B. auch 10x15 oder 13x18) und nach dem Fotodruck das Ganze dann nochmal zurück (Fotopapier raus, Papierführung auf A4 umstellen, A4-Papier wieder rein). Abhilfe: 2. Papierfach kaufen, siehe unten.
* kein CD-Druck.
* im Vergleich zum unglaublich variantenreichen Touchscreen-Menü sehr spartanischer Windows-Druckertreiber mit wenigen Einstellmöglichkeiten beim 8600 (dafür aber auch insgesamt eher schlanke PC-Software; bei früheren HP-Modellen dauerte die Installation ewig und es wurde viel "Müll" installiert; das ist nicht mehr der Fall; der Drucker funktioniert sogar - auch als Scanner - über ein Webinterface (am besten feste IP-Adresse zuordnen und dann einfach diese in die Adresszeile des Browsers eingeben) ganz ohne die Software von der Installations-CD)
* etwas wählerisch beim Papier: Mit meinem Laser nutze ich das 80gr-Papier Office Basic der Deutschen Post. Das mag der HP nicht. Schwarz sieht eher dunkelgrau aus und verwischt manchmal etwas; beim Duplex schimmert es sehr durch). Mit anderen Papiersorten, z.B. von HP (auch 80 gr) oder Avery sah es viel besser aus (gestochen scharf und schwarz). Für Tinten-Duplex-Druck würde ich eh mindestens 90gr-Papier empfehlen. Für Fotos empfiehlt HP das "HP Advanced Fotopapier". Das wurde bei mir übrigens, ebenso wie Fotopapier anderer Hersteller, problemlos eingezogen und randlos bedruckt.
* Fotoqualität m.E. nur in Ordnung. Die Fotos sind teils etwas zu intensiv gefärbt und etwas zu dunkel, mit der Lupe sieht man auch, dass die Strukturen nicht ganz so fein sind, wie bei echten Fotodruckern. Fotodrucker schaffen hier mehr Farbtreue und feinere Konturen. Aber das Gerät ist ja auch ein Office- und kein Fotodrucker und für den Hausgebrauch (Schnappschüsse für die Oma ausdrucken) reicht es allemal.
* Scanqualität grds. in Ordnung, aber bei Fotos nicht so gut (zu weich). Für den gelegentlichen Fotoscan reicht es, wer viele Fotos scannen will oder Wert auf Qualität legt, braucht einen richtigen Fotoscanner zusätzlich. Ist halt ein Officedrucker und kein Fotodrucker.
* Model "Premium" (N911h mit zwei Papierfächern) wird in Deutschland nicht angeboten. Ein zweites Papierfach kann aber nachgerüstet werden (Nr. CN548A, rund 50 Euro. Zum 2. Papierfach siehe auch Zubehörtipp unten und meine Rezension bei diesem Produkt, das ich mir nachgekauft habe.

4. Geschmachssachen

* Das Gehäuse ist überwiegend nicht schwarz, sondern dunkel-bronzefarben und etwas futuristisch geformt. Fand es erst etwas komisch. Aber man gewöhnt sich dran. Inzwischen finde ich beides richtig gut. Auf jeden Fall viel besser als eine "Klavierlack"-Oberfläche, obgleich ebenfalls sehr fingerabdruck-/staubempfindlich.
* Der Drucker ist recht groß, aber immer noch kleiner als die meisten Laserdrucker. Angesichts der vielen Funktionen geht die Größe völlig in Ordnung.

5. Probleme und Lösungen

TIPP zum "STREIFENPROBLEM": Beim Drucker tritt sporadisch eine Kopier-Macke auf (bei mir erstmals im Oktober 2013 nach 1,5 Jahren Nutzung): Wenn man eine S/W-Kopie vom Vorlagenglas (z.B. aus einem Buch) macht, sind über das ganze Blatt Streifen (wie bei einem Strichcode) zu sehen. Bei Farbkopien oder Kopien über den Seiteneinzug wurde dieses Problem bisher nicht berichtet.

* Lösung 1 (umständlich): Man kann den Drucker einsenden. HP tauscht ihn dann aus. Aber das hilft ggf. nicht dauerhaft, weil es sich um eine Softwaremacke handelt, die bei jedem Drucker (auch beim Austauschgerät) auftreten kann.

* Lösung 2 (einfach): Den Drucker ausschalten und den Netzstecker ziehen. Dann Netzstecker wieder einstecken und Drucker anschalten. Danach kopiert er wieder ordentlich. Das ist zwar keine Dauerlösung. Aber da das Problem nur alle Jahre wieder auftritt, immerhin ein praktikables Workaround und macht weniger Arbeit als das Einschicken des Druckers.

* Die beste Lösung wäre natürlich ein Firmwareupdate von HP. Doch bekommt HP das Problem offenbar nicht in den Griff oder interessiert sich nicht hinreichend dafür. Das ist schwach für ein so großes Unternehmen!

P.S.: Manche Nutzer berichten noch von einem anderen "Streifenproblem" (bei ihnen druckt das Gerät alle 3 cm "Streifen" auf das Papier). Ich habe zwei Geräte in Betrieb (eines davon jetzt, im Januar 2014, seit genau zwei Jahren und mit einer Druckleistung von rund 8.000 Seiten). Keines von beiden druckt irgendwelche Streifen.

P.P.S: Auch Probleme mit dem Papiereinzug hatte ich bisher nicht in nennenswertem Umfang (bei meinem Hauptgerät habe ich rund 1.200 Seiten gescannt, davon 900 über den ADF). Dass ab und an mal ein Paket aus mehreren Seiten nicht korrekt eingezogen wird (z.B. 2 Seiten auf einmal) kann alle Jahre wieder vorkommen, aber das ist mir bei meinem Profi-Bürokopierer auch schon mal passiert.

6. Zubehörtipps

* HP Papierzuführung für OfficeJet Pro 8600 Serie Tintenstrahldrucker (A4, 250 Blatt) CN548A, knapp 50 Euro: Lohnt sich, wenn man zwei Sorten Papier verwenden will (z.B. 1 x DINA4 Normalpapier und 1 x Fotopapier). In das Zubehörfach kann nur das Normalpapier, das hat den kleinen Nachteil, dass der Druck der 1. Seite ein wenig länger dauert. Schön ist, dass der Drucker (z.B. beim Drucken von der iPhone-App) automatisch erkennt, ob ein Foto oder ein Text kommt und automatisch das richtige Papier wählt.

* Tinte: Hier ist es am sinnvollsten, sich die schwarze Patrone separat zu kaufen (am besten 951 XL für rund 27 Euro, da bestes Preis-Leistungs-Verhältnis) und dazu das "HP 951 XL Value Pack" für die drei bunten Patronen (das kostet rund 50 Euro und enthält zusätzlich noch etwas Papier gratis). Es gibt auch andere Packs mit drei oder vier Patronen, aber die sind meistens noch überteuerter als Druckertinte ja ohnehin schon ist.

7. Gesamturteil

5 Sterne (nach sechs Monaten Nutzung von 4 angehoben). Ich würde den Drucker jederzeit wieder kaufen. Etwas Luft nach oben ist aber noch: So könnte z.B. noch die Möglichkeit, Einzelblätter manuell zuzuführen und ein etwas besserer Fotodruck (vielleicht die Möglichkeit, CDs zu bedrucken) dazu kommen.

Die Rezension wird von mir gern aktualisiert und verbessert. Wenn sie Ihnen/Euch hilfreich ist, freie ich mich über eine "Hilfreich"-Bewertung. Wenn nicht, freue ich mich über sachliche Kritik und nehme diese gern auf. Vielen Dank!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für Lehrer, 13. April 2013
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Sowohl meine Freundin, als auch ich sind beide Lehrer und müssen dementsprechend viel drucken - der HPler leistet hierbei beeindruckendes! Wir hatten vorber ein HP All-In-One Gerät von Aldi - billig im Kauf aber hoch im Verbrauch. Nach ~160 Seiten war auch mit der XL Patrone Schluss. Umso schöner: Der Pro 8600 druckt zwischen 1000-2000 Seiten für den gleichen Patronenpreis und ist stets zuverlaessig! Farbdrucke sind okay, aber kein Highlight - für Schule oder Statistiker reicht es aber noch vollkommen aus. Desweiteren gibt es neben dem Duplexdruck verschiedene Apps (Spielereien), mit denen man sich zB das Wetter oder Nachrichten ausdrucken kann. Besonders cool: Der Drucker unterstuetzt neben AirPrint (drucken via Smartphone) auch ePrint: Dies bedeutet, dass ich von überall unterwegs Dokumente an eine E-Mail Adresse schicken kann, die mit dem Drucker verbunden ist und wenn wir heimkommen, liegen die Dateien bereits ausgedruckt in unserem Druckfach.
Von uns erhaelt das Geraet eine absolute und vollkommene Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Generell nicht schlecht - aber Probleme mit der Firmware, 7. Februar 2012
Von 
Friesy "Musiker" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
************************************************************************************
Update 15.05.2012:
Der wirklich nette HP-Kundendienst hat kapituliert. Da man den Mangel den ich unten beschrieben habe aktuell nicht beheben kann und nicht weiß ob und wann ein Update der Firmware kommt, wird das Gerät nun zurück genommen. Mir wurde gesagt, der Kaufbetrag wird mir innerhalb von 4 Wochen nach Rückgabe (Gerät wird hier abgeholt) von HP direkt erstattet. Auch wenn ich das Gerät nicht bei HP direkt gekauft habe (Kaufbeleg musste ich natürlich einreichen). Mein Problem ist damit aber leider nicht gelöst. Schließlich benötige ich ein Gerät mit solchen Funktionen dennoch im Büro. Wie ich das löse und was ich dann alternativ kaufen werde weiß ich allerdings noch nicht. Zurück bleibt ein ratloser Verbraucher der zwar einen netten HP-Support kennen gelernt hat, aber von dem Produkt dann doch eher enttäuscht wurde. Schade
************************************************************************************
Update 07.05.2012:
Zwischenzeitlich hat mir der HP-Support nach Prüfung bestätigt, dass es sich um ein Problem der Firmware handelt und mir in Aussicht gestellt, diesen Fehler mit dem nächsten Fimrware-Update zu beheben. Wann das kommet, weiß der deutsche Support aber leider auch nicht. Also weiter abwarten und hoffen. Ich werde hier weiter berichten.
************************************************************************************
Update 24.04.2012:
Das Gerät ist zwischenzeitlich getauscht worden, leider ohne Erfolg. Das Problem ist nach wie vor vorhanden. Ich werde den HP-Support weiter bemühen den Fehler zu beheben (fehlerhafte Firmware???) und hier berichten.

************************************************************************************
Update vom 12.04.2012:

Nach nun ca. 2 Monaten Betrieb muss ich meine Bewertung von ursprünglich 4 Sterne vorest reduzieren auf 3 Sterne.

Der Grund: Ich habe ein erhebliches Problem mit der Funktion "Digitales Fax in Netzwerkordner speichern". Diese Funktion ist für unser Büro sehr wichig und einer der Gründe, warum ich dieses Gerät überhaupt gekauft habe. Die digitalen Faxe werden zwar gespeichert, aber die gespeicherten PDF-Dateien sind erheblich gestaucht und haben nicht das tatsächliche Format.

Nach einigen Lösungsvorschlägen des HP-Supports ist man nun auch dort am Ende und hat mir den kostenlosen Austausch angeboten. Den werde ich nun annehmen, das getauschte Gerät nochmal völlig neu aufsetzen und hoffen, dass damit das Problem gelöst ist. Sollte das so sein, kommt natürlich der 4. Stern wieder zurück. Werde es hier berichten.

************************************************************************************

Anwendung:
Wir nutzen das Gerät im Netzwerk als Hauptfax und Drucker in einem Vertriebsbüro mit 2 Mitarbeitern. Gerät ist 24 Stunden / 7 Tage die Woche in Betrieb.

Positiv:
Alles was hier als Produktbeschreibung zu lesen ist funktioniert. Die Verarbeitungsqualität ist erstaunlich gut. Das ist heute leider nicht immer so bei Druckern.

Negativ:
1)
Es gibt keinen manuellen Papiereinzug. Das geht nur über die Papierkassette - ist im Büroalltag oft umständlich
2)
Duplex Kopieren und Scannen geht nicht - nur Duplex drucken
3)
Die Faxfunktion hat keine manuellen Zifferntasten, nur den Touchscreen - das kann man auf den Bildern nicht unbedingt gut erkennen. Die Ziffern richtig zu treffen ist etwas mühsam. Man muss schon genau aufpassen, dass man beim Faxen nicht versehentlich eine falsche Ziffer trifft.
4)
Ankommende Faxe auf Email umleiten geht leider nicht - beim Modell 8600 Plus geht das
5)
Die Bedienung per Touchscreen ist etwas gewöhnungsbedürftig
6)
Bei windows-Druckertreiber gibt es nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten der Einstellung. Die wichtigen Dinge findet man, das kenne ich aber von Herstellern wie OKI, CANON und BROTHER erheblich besser
7)
Papiere die über den oberen ADF Papiereinzug gescannt werden (z.B. bei normalen Faxen) und dann wieder heraus kommen sind schwierig zu greifen. Liegen hier gar ein paar bereits gescannte Seiten auf dem Drucker wird es dann schnell eng und es kommt zu Papierstau. Das ist nicht gut gelöst!

Fazit:
Für normale Büroanwendungen ist der HP Officejet Pro 8600 gut zu gebrauchen. Faxe per Eingabe der Nummer zu senden ist eher mühsam und unpraktisch.
Rückwirkend würde ich vermutlich jetzt das Modell 8600 Plus kaufen, der zwar teurer ist aber offenbar doch ein paar brauchbare Funktionen mehr aufweist.
Dennoch werden wir den Officejet Pro 8600 behalten und sehen wie er sich in den nächsten Jahren hier im Büro schlägt.

Wäre die Faxfunktion besser als von mir oben beschrieben, würde ich dem Gerät 5 Sterne geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur WOW !, 10. Januar 2013
Von 
Christoph Welsch (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Also der Drucker ist der Hammer. Da mein 4 Jahre alter Epson nun seinen Geist aufgegeben hat, musst ein neuer Drucker her. Anhand der vielen positiven Rezensionen hier, und nach kurzer Internet Recherche habe ich mich für diesen Drucker entschieden.
Das Gerät ist einfach umwerfend !

Features:
Ein riesiges Fach für Papier
Netzwerkdruck (was für mich Kaufkriterium war)
Wenn Tintenpatronen leer sind, kann man trotzdem mit den restlichen Patronen weiterdrucken (!)
Netzwerkinterface (!)
Direkt an den PC scannen
Auf ein Netzlaufwerk (Samba Share / freigegebener Ordner) scannen
Scanergebnis per Mail versenden
Airprint (für iPad / iPhone)
Doppelseitig bedrucken, der Drucker zieht selbständig das blatt wieder ein, man muss nichts selbst umdrehen
Scan einzug
Randloser Druck

Kurzum, ich bin restlos begeistert und kann den Drucker klar weiterempfehlen !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Drucker ist O.K., die Firmware ist es nicht, 21. November 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Prinzipiell macht der Drucker ja, was er soll, aber
- Sendet man dem Drucker per LAN oder USB einen Auftrag ein PDF auszudrucken, ist der erste Druck grundsätzlich "verwürfelt" Diese Problem ist seit Jahren HP bekannt, auch bei Vorgängerdruckern, in unzähligen Foren wird darüber berichtet. Ich konnte es nicht glauben, aber tatsächlich, auch mein Drucker hat diesen Fehler. Es nützt nichts, den Drucker vorher aufzuwecken oder ein Word-Dokument zu senden, das erste PDF ist ein Buchstabensalat.
- Beim Faxen mit dem Einzug kommt es sehr häufig vor, daß das Papier nicht eingezogen wird, sondern der Flachbettscanner eine weiße Seite scannt und sendet. Sendet man dann ohne irgendwas zu ändern neu, zieht er das Papier ein.
- HP schafft es nicht (im Gegenteil zu vielen billigen Faxen von Canon und Brother usw.) ein Abbild der ersten Seite auf den Faxbericht zu drucken ("qualifizierter Faxnachweis"). Im gewerblichen Umfeld also nicht brauchbar! Man kann auch nicht nachträglich sowas per Weboberfläche ausdrucken...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Document Feeder unbrauchbar, 27. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
Bereits nach zwei Wochen immer wieder vertikale Streifen über das gesamte gescannte Blatt beim Einzug über den Document Feeder, auch Putzen/Reinigen hilft hier nichts. Scheint laut Internet ein bekanntes Problem zu sein. Wie man dieses Gerät weiterempfehlen kann ist mir ein Rätsel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Drucker druckt mit Streifen, 1. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One, gekauft letzte Januarwoche 2013

ich hatte Probleme mit dem Drucker. Der druckte mit ca. 3 cm. Abstand dunkle horizontale Streifen sowohl bei schwarz-weiß als auch beim Farbdruck. Die Software auf der mitgelieferten CD hatte einen Stand, der von Windows 8 nicht unterstützt wird.
Einmal konnte ich den Drucker aus dem Standby-Modus nicht wecken (mehrmals auf den Knopf gedrückt – es tut sich nichts) und musste ihn vom Strom trennen damit der neu geladen wird. Dieses Problem hat sich allerdings nicht mehr wiederholt.

Den Drucker schicke ich wieder zurück und schaue mich nach einem anderen um. Schade eigentlich, denn sonst sieht er ordentlich aus, hat viele Funktionen und ist recht benutzerfreundlich (Netzwerkfunktionen, Benutzerführung/Software, Scan aus dem Einzug haben mir gefallen).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "office" jet pro, 1. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
-fürs Office meines Erachtens nicht geeignet. Fürs private home Office schon eher aber Konkurenz zu einem Laser Drucker für 70€ mehr definitiv nicht. Allerdings sind die Funktionen alle sehr effektiv und der HP druckt wie er soll.

-Er hält was er verspricht, in der Druckqualität, Schnelligkeit, W-Lan Funktion und vorallem in der Kopier und Scan Funktion! Auch die Anschlussmöglichkeiten über verschiedene Flashpeicher und USB sind auf höchstem Niveau.

-Duplexdruck funktioniert einwandfrei, jedoch empfehle ich die höchste Trocknungsphase zwischen den 2 Druckseiten, da es ,besonders beim Farbdruck, zur Wellung des Papiers führt!

-Es ist ein riesen Kasten, der sein Gewicht schon mit der Verpackung verrät. Ich persönlich mag das. Druck und Arbeitsgeräusche sind recht laut, sowie Vibrationen beim Drucken intensiv.

-Software ist nichts für Anspruchsvolle, das es nur wenige Einstellmöglichkeiten gibt.

-Verarbeitung ist insgesamt gut. Meines Erachtens nach sehr gut, aber ich bin kein Experte.

------------mit der aktuellen Garantieverlängerung auf 3 Jahre und nem Preis von rund 160€ ein TOP Gerät--------------

Ich kann diesen Drucker nur empfehlen, da mich nicht nur die Qualität des Produkts, sondern auch der Support bei HP sehr angesprochen hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Drucker für das anspruchsvolle Heim Office, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax) (Personal Computers)
In der Vergangenheit hatten wir immer 2 verschiedene Canon Pixma Drucker mit entsprechenden, verschiedenen Vorräten an Tintenpatronen. Den Canon Drucker z.B. Pixma 5200 konnte ich dann wegwerfen, da der sogenannte, fest verbaute Resttintenbehälter (vom Reinigen der Druckerpatronen) voll war.
Nachdem mir das schon 2 x passiert war, wollte ich endlichen einen vernünftigen, netzwerkfähigen Drucker haben. Die Empfehlung meines Bruders und eines Verkäufers bei S.... deckten sich, wobei mich der Verkäufer sogar noch diskret auf das Angebot bei Amazon hingewiesen hatte ;-).

Nun da habe ich ihn ja auch gekauft und wie üblich schnell geliefert bekommen.

Der Drucker ist ein Riesenteil, welches mich erst mal erschreckte. Also nichts für den kleinen, engen Arbeitsplatz. Dafür macht das ganze Gerät einen sehr wertigen Eindruck. Und entsprechenden Platz hatte ich ja.

Und jetzt kommt es:

Ohne die Gebrauchsabweisung intensiv studieren zu müssen, sondern nur ein Blick auf die gedruckte Schnellinstallation und den Aufforderungen des Druckerdisplays jeweils zu folgen war der Drucker sehr schnell eingerichtet und funktionierte reibungslos - ich konnte es kaum glauben.
Unser Heimnetzwerk wurde sofort erkannt und dann ging alles weitere auch sehr schnell.
Vorher hatte ich doch erhebliche "Berührungsängste" einen Netzwerkdrucker selber installieren zu müssen.

Man muss nur nach erfolgreicher Erstinstallation auf einen (Haupt-) PC die Druckersoftware auf allen anderen PC's auch installieren.
In meinem Fall bei uns zu Hause 3 x Desktop und 2 x Laptop, dazu 2 Smartphones mit der entsprechenden HP Android AP(Samsung Galaxy S und Galaxy Note).

Drucken von den PC's oder den beiden Smartphones aus, Scannen mit Ausgabe auf dem jeweils gewünschten PC und kopieren geht sehr schnell und reibungslos. Verbunden ist der Drucker ausschließlich über WiFi meiner Fritzbox. Das Fax habe ich noch nicht angeschlossen, da ich hier nun doch ein Telefonkabel noch verlegen muss, deshalb kann ich diese Funktion - noch - nicht beurteilen.

Mein Resümee sind 5 Sterne:
Qualitativ wertiger Drucker
Leicht auch für Laien zu installieren!
Sehr Schneller Druck unter Wifi (hatte erst befürchtet dass die Druckgeschwindigkeit langsam sei, ist aber definitiv nicht der Fall)
Gute Druckqualität und Wirtschaftlichkeit, was die Kapazität der XL Patronen angeht - hier beziehe ich mich auf Aussagen anderer, da ich selber n och nicht so viel gedruckt habe.

Die beigelegte Din à 4 Gebrauchsanweisung habe ich bis heute noch nicht lesen müssen ;-). Ein Lob an HP!
HP Officejet Pro 8600 N911a e-All-in-One Tintenstrahl Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker und Fax)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 223 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen