Kundenrezensionen

42
4,2 von 5 Sternen
Unit 13 - [PlayStation Vita]
Preis:54,50 €+Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2012
Wie viele Shooter habe ich eigentlich bereits gespielt? Viele. Verdammt viele! Wahrscheinlich sogar viel zu viele, da mich das Genre seit längerer Zeit absolut kalt lässt ' und das trotz oder gerade wegen der überzeichneten Ballerorgien moderner Marken. Stelle ich mir aber die Frage, welcher virtuelle Schusswechsel mich zuletzt begeistert hat, muss ich tatsächlich kurz nachdenken, um auf 'S.T.A.L.K.E.R.' (2007) und vor allem auf 'Rainbow Six: Raven Shield' (2003) zu kommen. Letzter Titel war ein unheimlich spannender Taktikshooter, der mich anno dazumal lange Zeit gefesselt hat, umso mehr war ich gespannt, ob 'Unit 13', ebenfalls ein Taktikshooter auf der PS Vita, mit der damaligen Begeisterung mithalten kann.

Vom Schleicher zum Rambo

Bereits das kurzweilige wie informative Tutorial zeigt dem Spieler schnell, was ihn erwartet: Eine butterweiche 3rd-Person-Steuerung, die beinahe blitzblank von der Hand geht. Lediglich das Deckungssystem zickt hier und da, wenn der Protagonist seinen Gegner nicht anvisieren möchte und leicht umpositioniert werden muss. Ärgerlich, aber nicht frustrierend, da dieses Problem a. nicht allzu häufig vorkommt und b. der Erfolg ohnehin überwiegend im Hinterhalt liegt.

Auch die insgesamt 36 teils sehr anspruchsvollen Missionen lassen sich bereits im Tutorial erahnen: Am meisten Spaß haben mir die Tarnung-Operationen gemacht, denn schlagen die Gegner bei Sichtkontakt oder Lärm Alarm, bzw. tappt man blindlings in den Blickwinkel einer Überwachungskamera, ist die Mission gelaufen. Da hilft es nur, die Routen der Patrouille auf der Karte zu studieren, sie mit aufgesetztem Schalldämpfer auszuknipsen oder mit dem Messer lautlos niederzustrecken. Dass man dem Smalltalk der Terroristen aus dem Hinterhalt heraus lauschen kann, ist ein nettes Gimmick, eine kleine Belohnung für die lautlose Aktion. Glaubhaft und spannend!

Das komplette Gegenstück sind die Deadline-Operationen, in denen das Missionsziel in einer vorgegeben Zeit erledigt werden müssen. Mienen und andere Hindernisse erschweren die actiongeladenen Operation, in denen eine kleine Übermacht mit Köpfchen ausgeschaltet werden muss. Sabotage- und Rettungseinsätze sorgen für nochmals mehr Abwechslung, auch wenn Interaktionen per Touchscreen mit der Umwelt kreativer hätten sein dürfen. Ein simples Antippen, das war's dann schon. Für alle Missionen gilt, dass vor allem die alternativen Routen und auch der eigene Spielstil diverse Möglichkeiten bei der Vorgehensweise erlauben. Ebenso schön ist die Vielfalt beim Leveldesign: Von der U-Bahn bis hin zur Disco, hier gibt es vieles zu entdecken.
Neben der Highscore-Jagd halten nach Beendigung der 36 Einsätze auch die Primärmissionen weiterhin bei Laune, in denen Gegner mit Rang und Namen beseitigt werden müssen. Und wer in seiner Freundesliste weitere 'Unit 13'-Spieler vorzuweisen hat, kann per Wifi-Verbindung im Koop-Modus gänzlich neue Taktiken ausklügeln, die ein Mitstreiter überhaupt erst erlaubt.

Ich: Eine Ein-Mann-Armee

Das faszinierende an 'Rainbox Six: Raven Shield' war der Wechsel zwischen mehreren Crewmitgliedern, die man auch manuell in Position bringen konnte, um beispielsweise ein Villa umstellen zu können. 'Unit 13' begrenzt das Geschehen im Singleplayermodus leider nur auf ein einziges Truppenmitglied, das man vor Missionsbeginn frei wählen darf. Ob Scharfschütze oder Techniker, die insgesamt sechs Charaktere, unterscheiden sich nicht nur in ihrer Ausrüstung und ihren Profilwerten, nein, sie lassen sich zudem mit freischaltbarem Equipment ausrüsten: Neue Feuerwaffen (Pistolen/Gewehre), diverse Granaten oder gar Sprengsätze samt Fernzünder sind nette Spielereien, die man gerne ausprobiert. Zwar wäre es schöner gewesen, wenn die Utensilien von Beginn an zur Verfügung gestanden hätten, aber immerhin wird der Levelaufstieg der Soldaten motivierend belohnt.

'Unit 13' macht spielerisch sehr vieles richtig, Sound und Optik sind ebenfalls gelungen, wenngleich die Grafik in ihrer Gesamtheit nicht mit der Pracht von 'Uncharted: Golden Abyss' mithalten kann. Wirklich schade aber ist das Fehlen einer fesselnden Handlung. Ein Missionbriefing ist vorhanden, sogar gut vertont, aber ohne jeden Zusammenhang. Hier wurde eine Menge Potenzial verschenkt.

Fazit

Die Handlung eines Taktikshooters muss ja nicht gleich aus der Feder eines Tom Clancys stammen, dennoch hätte ich mir einen fesselnden roten Faden gewünscht, der etwas mehr Spieltiefe bietet und auch jene Spieler anspricht, denen das reine Gameplay nicht ausreicht. Mir hat 'Unit 13' nichtsdestotrotz, nach Jahren meiner Shooter-Abstinenz, dank der spielerischen Abwechslung viel Spaß gemacht. Insbesondere die Tarnung-Missionen haben mich fesseln können, während ich das Verhalten meiner Gegner analysiert habe und sie einen nach dem anderen ins virtuelle Jenseits befördert habe. Wer anstelle eines bombastisch überinszenierten Kopfschuss-Feuerwerk mehr Gefallen an ein Feuergefecht mit Köpfchen findet, kann bedenkenlos einen Blick riskieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. März 2012
Unit 13 ist, wie viele hier schon angemerkt haben, ein 3d person Shooter der durchaus zu gefallen weiß.
Der Schwierigkeitsgrad ist OK, die Steuerung passt und die Grafik ist auch absolut ansehnlich, wenn auch nicht so bombastisch wie bei Uncharted.
Alles in allem ein rundes Ding, wenn da nicht die fehlende Kampagne wäre, weswegen ich dann doch einen Stern abziehe.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. März 2012
Ich bewerte hier nur den SinglePlayer,da ich die Koopvariante noch nicht ausprobiert habe.

In UNIT13 ist man als ein 1 Mannspezialkommando unterwegs,kann aber nicht wie Rambo agieren.
Man muß die Feinde am besten unentdeckt ausschalten bzw. per gezieltem Kopfschuß,da der eigene Charakter nur sehr wenige Treffer einstecken kann.(in etwa vergleichbar mit dem PC-Spiel IGI2)
Das Deckungssystem ist leider oft eine hakelige Angelegenheit und es ist nicht immer nachvollziehbar warum man aus seiner Position nicht zielen kann.(und damit auch nicht schiessen)
Auf dem Touchscreen werden Symbole eingeblendet wenn man eine Kiste usw. überspringen,eine Konsole einschalten oder auch Minen entschärfen kann.
Die PS-Vita ist mein erstes Handheld bzw. sogar meine erste Konsole überhaupt,aber die Steuerung bereitet mir keine Probleme also sollten Pro`s erst recht gut damit klar kommen.
Die Gegner-KI empfinde ich als überraschend gut solange sie nicht gerade Aussetzer hat (Gegner sehen den Spieler nicht obwohl sie direkte Sichtlinie haben),es wird bei lautem Vorgehen "Alarm ausgelöst" und die Feinde sind eine gewisse Zeit aufmerksamer und suchen in der Richtung in der der Schuß erklang.Die Wiedereinstiegspunkte sind fair gesetzt,so kommt niemals Frust auf.

Grafik und Sound gefallen mir sehr gut.(Hab da aber keine Vergleichsmöglichkeit zu anderen Handhelds,also subjektive Einschätzung)

Fazit: Wer einen Shooter sucht bei dem man vorsichtig vorgehen muß kann ich diese Spiel empfehlen,wer es nur deftig krachen lassen will sollte auf ein anderes Spiel warten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. März 2012
Wer uncharted auf der Vita bereits gespielt hat, weiß das unit 13 nicht an die Grafik herankommt. Jedoch ist das Spielprinzip + Atmosphäre erste Sahne!
36 anspruchsvolle Missionen die taktisch auf verschiedenen und nicht linearen Wegen gelöst werden können. Somit kommen die Rambos bzw. silent assasins unter Euch voll auf Ihre Kosten! Dazu kommen noch ca. 10 Primärmissionen, die man erst mit eines Sternsystem freispielen muß. Der Co op Modus läd ein mit Freunden gemeinsam zu zocken. Ein tolles Punktesystem mit Boni und Ranglisten, Waffenarsenal vervollständigt die Lust um sich immer wieder selbst zu übertreffen. So soll ein Game sein, auch wenn die Grafik nicht HD ist, so ist sie für mich dennoch detailiert gelungen und trübt in keinster Weise den Spielspaß, im Gegenteil! Motivation das Game zu spielen ist bei mir größer als bei uncharted. Die täglichen Missionen, die man online bezieht ( gratis woll bemerkt ) machen einen schon süchtig das Game täglich, wenn auch nur kurzzeitig, je nach Level und Spielgeschick zu spielen. Auch der Co op Modus läd immer schnell mal auf ein Onlinematches ein.
Die Synchronisation und Soundkulisse ( ich zocke immer mit Basskopfhörer ) sind Klasse, von mir klare Kaufempfehlung für Gamer die Shooter bzw. taktieren lieben!
Ich bin froh dieses Game mein Eigens zu nennen!
Danke an Sony dafür,...........
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. November 2012
Hallo zusammen,
der Launch der Vita ist nun schon fast 1 Jahr her und wenn man nach der Zeit ein Must-Have aussprechen kann, dann neben Uncharted und LBP definitiv für dieses Titel! Allein der Solomodus ist wahnsinning umfangreich im Vergleich zum dazu lächerlichen COD-Kampagne! Die Missionen laden zudem nur dazu ein, diese nochmal schneller/besser/anders zu meistern - der Wiederspielwert ist also sehr hoch. Die Steuerung ist sehr eingängig, die Grafik ordentlich und der treibenede Sound ausgezeichnet! Online ist das Spiel ebenfalls top und es kommt kaum zu Spielabbrüchen a la "Lag Ops";) Ein rundum stimmiges Gesamtpaket - kurz: dieses Game gehört zum Pflichtprogramm eines jeden Vita-Spielers! Btw: Wie das Spiel unbeschadet eine USK:16 bekommen hat bei dem Killpoint-System die man z.b. für diverese Kopfschüsse bekommt gerade im Vergleich mit einer ähnlichen Option bei Modern Warfare 1, die damals selbst bei USK:18 gefehlt hat, erschließt sich mir nicht, aber dem deutschen Käufer kann es recht sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2013
Auch ohne zusammenhängende Story funktioniert das Ganze recht flott und unterhaltsam.In eher wahllos aneinandergereiten Missionen gilt es entweder munter drauflos zu ballern oder unbemerkt den Auftrag auszuführen.Es gibt ausreichend Waffen für die für die vereinzelt Upgrades freigeschaltet werden können.
Dabei gestaltet sich das insgesamt recht anspruchsvoll denn einfach wird es einem nicht gemacht und man wird mehr als Einmal sterben bevor man die richtige herangehensweise für die jeweilige Mission findet.Die Gegner sind überraschend kugelfest und verfolgen einen weitläufig so das man stehts auf der Hut sein muss,vor allem was hinter einem passiert.
Die Grafik ist totschick und sehr detailiert(Uniformen,Gesichter). es lohnt sich echt Zeit aufzuwenden die Umgebung genauer zu betrachten.Soundtechnisch kracht Unit 13 ordentlich und wenn das Straßenpflaster im Mündungsfeuer aufleuchtet vergisst man nen Moment lang das das kein Film ist und man nicht an der großen Konsole sitzt.
Insgesamt punktet das Game auf ganzer Linie macht durchweg Spaß und ist erfrischend anders.Es motiviert die Missionen erneut durchzuspielen den Punktestand zu verbessern.Ein unterhaltsamer Shooter für zwischendurch.
Und wen es stört das es kein Killzone ist wenns das wäre würde nicht Unit 13 draufstehn.
Gefallen wird es nicht jedem,ich finde es ist ein echt gutes Game mit dem man so eigentlich nix falsch machen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. April 2012
Kurz und knapp:

Pro:

-tolle Grafik, unheimlich scharfe Texturen für einen Launchtitel
-die Gameplayumsetzung ist super ! Super direkte Steuerung, das zielen mit dem rechten Stick funktioniert um Welten besser als bei Uncharted. Bei der kleinsten Bewegung des Sticks reagiert das Fadenkreuz sofort und genau !
- Tolle musikalische Untermalung
- das ganze Spiel ist auf Spielspaß in kleinen Portionen ausgelegt, find ich für einen Handheld super ! Es gibt kurze und etwas längere Missionen, das Leveldesign ist bisher sehr abwechslungsreich.
- Die Idee mit der Tagesmission ist auch sehr cool
- Coop Modus funktioniert mit Voicechat einwandfrei

Contra:

- das Deckungssystem funzt nicht immer einwandfrei aber so schlecht wie es in den Tests dargestellt wird ist es definitiv nicht !

Ich kann euch das Spiel nur ans Herz legen! Mir macht es unheimlich viel Spaß und die 30 Euro ist es auf jedenfall wert ! Auch wenn das Spiel keine Story hat! Die braucht es auch nicht !!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Juli 2012
Habe mir das Spiel gekauft um eine Abwechslung zu FIFA zu haben und wurde nicht enttäuscht. Die Level sind gut durchdacht und bieten spielerische Abwechslung, was Aufträge, Location, Schwierigkeitsgrade und Levellängen angeht. Es sollte für jeden etwas dabei sein. Die Grafik ist recht ordentlich, wenn auch noch ausbaufähig. Nachteilig wäre die sehr dunkle Atmosphäre zu nennen, die egal welche Helligkeitseinstellung man wählt, oftmals das Spielen z.B. im Zug oder anderswo draussen (teils auch ohne direkten Lichteinfall auf das Display) unmöglich macht. Dies ist bei FIFA möglich durch eine bessere Grundhelligkeit. Mir ist bewusst, dass so eine dunkle Atmosphäre zu einem Stealth-Shooter dazugehört doch bei portablen Systemen muss man auch an die Benutzerfreundlichkeit denken.

Sehr positiv ist für mich die Tatsache, dass man viele Level mehrmals spielen muss um sie zu schaffen (Zwischenspeicherpunkte erleichtern die Sache). Das Punkte-Sterne-System geben einen zusätzlichen Anreiz!

Insgesamt ein gutes Spiel!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. April 2012
Hallo zusmammen das Spiel ist echt sehr gut gelungen muss ich sagen. Sei es der Single Player oder Koop Modus...
Die Gegner im Single Modus sind raffiniert und nicht so dumm wie in manch anderen spielen das wurde echt sehr gut gemacht dann hat man es auch nicht so leicht was ich echt gut finde. Und der Koop modus ist einfach mega geil und mit Sprach Chat kann man gleichzeitig mit dem Kumpel oder Freund reden, besprechen wie man vor geht usw...macht unheimlich spaß mit nem freund den koop modus zu spielen...die Grafik kann sich auch sehen lassen wie ich finde zwar ist die grafik nicht wie bei uncharted aber das muss es auch nicht weil die auch so schon gut genug ist...und das mit der Tagesmission ist auch ne gute idee dann kriegt man jeden tag auch ne immer wieder andere mission die man machen kann. Das Spiel ist echt umfangreich und egal onb man jetzt sinlge, koop, oder die tagesmission macht es wird einem nicht langweilig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Juli 2014
Ich mag dieses Spiel, da man sehr taktisch vorgehen und nicht nur "rumballern" muss. Einzig die Missionen, die in einem festgesetzten Zeitlimit absolviert werden müssen, spiele ich nicht so gern. Einfach zu stressig.
Allerdings gelangt man ab und zu an den Rand des Frustes. Das liegt meines Erachtens daran, dass das Spiel relativ wenig zwischenspeichert und zu wenig Kontrollpunkte eingebaut sind. Die meisten Missionen bestehen aus kleineren Teilmissionen. Warum wird nicht nach jeder erledigten Teilmission ein Kontrollpunkt gesetzt? Scheitert man zwischendrin, darf man die Mission komplett von vorn beginnen. Bestes Beispiel hierfür: Mission 6.
Aufgrund dieses Frustrisikos und der nicht vorhandenen Möglichkeiten manuell selbst zu speichern, vergebe ich nur 3 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Resistance: Burning Skies - [PlayStation Vita]
Resistance: Burning Skies - [PlayStation Vita] von Sony Computer Entertainment (PlayStation Vita)
EUR 11,81

Killzone Mercenary - [PlayStation Vita]
Killzone Mercenary - [PlayStation Vita] von Sony Computer Entertainment (PlayStation Vita)
EUR 34,99

Call of Duty: Black Ops Declassified - [PlayStation Vita]
Call of Duty: Black Ops Declassified - [PlayStation Vita] von Activision Blizzard Deutschland (PlayStation Vita)
EUR 89,85