Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Learn More OLED TVs HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen146
4,6 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation Vita|Ändern
Preis:37,10 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. April 2012
Uncharted ist ein super Spiel.
Da ich keine PS3 habe, habe ich es für meine Vita gekauft, und bin super zufrieden.
Nur das Feuer sieht nicht so schön aus, doch sonst ist alles Top.
Kann empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2012
Ich kann mich den ganzen positiven Vorrezessionen nur anschließen, dieses Spiel ist absolut Klasse. Hier kurz mein Eindruck zum Spiel.
Story:
Erreicht zwar nicht ganz das Niveau der Teile 2 & 3 auf der PS3. Interessant ist die Geschichte aber trotzdem alle Mal. Uncharted typisch wird diese durch viele In-Game Cut Scenes erzählt und steigert sich im Verlauf des Spiels sowohl in Tempo als auch in Abwechslung.
Die Charaktere sind allesamt sehr gut getroffen. Besonders Drakes neue Mitstreiterin ist diesmal nicht einfach nur dazu da um ihm schöne Augen zu machen und aus Notlagen befreit zu werden...naja wenn ich nochmal so darüber nachdenke eigentlich schon ;-) , aber durch ihre rotzfreche Art und ihr ständiges rumnörgeln an Drake, macht es einfach nur Spaß den beiden zuzuhören, wenn sich die beiden gegenseitig One-Liner an den Kopf werfen.
Was ich ein bisschen Schade fand, bei den Schauplätzen auf dem Vita Ableger gibt es nicht so viel Abwechslung, wie auf den PS3 Ablegern. Man ist den Hauptteil des Spiels eigentlich immer nur im Urwald unterwegs und reist nicht wie in den PS3 Abenteuern um die ganze Welt.
Daher: 4/5 Punkten
Grafik:
Man muss sich immer wieder vor Augen führen, dass das Spiel auf einem Handheld gespielt wird und dafür ist die Grafik einfach nur grandios. Wie bereits in einer anderen Rezension erwähnt, so habe auch ich das Gefühl gehabt das die Grafik im Laufe des Spiels immer besser wird. Gerade im letzten Drittel bin ich immer mal wieder stehen geblieben und konnte einfach nur staunen! Uncharted besticht durch knackige Texturen, plastisch wirkenden Umgebungen, kontrastreiche Farben, guten Partikeleffekten, und hervorragenden Animationen!
Glatte 5/5 Punkte
Sound:
Kurz und knapp, 1A deutsche Synchro, mit sehr guten deutschen Sprechern. Der Wortwitz wurde sehr gekonnt vom Englischen ins Deutsche Übertragen, welcher, meiner Meinung nach, vor allem den Charme von Uncharted ausmacht, denn gerade die Dialoge sind es die das Spiel vor allem in den ruhigeren Passagen tragen. Dazu kommt ein Filmreifer Soundtrack mit großem Chor, und den Uncharted Typischen Themes.
Kinofeeling pur!
Auch hier Glatte 5/5 Punkte

Steuerung:
Wie von der PS3 gewohnt! Umgewöhnung ist nicht von Nöten. Die Touchscreensteuerung wurde sinnvoll integriert und wird hauptsächlich bei Kletterpartien genutzt um den Weg vorzuzeichnen bzw. bei den vielen Puzzlerätsel die es in Uncharted: Golden Abyss gibt. Was mir besonders gut gefallen hat, war das zielen mit dem Gyrosensor, gerade wenn Gegner die weiter weg stehen, ausgeschaltet werden sollen, kann man damit sehr präzise Zielen.
Auch hier 5/5 Punkten
Gameplay:
Uncharted typischer Mix aus klettern, Springen, Schießen und Nahkampf. Alles wie gewohnt. Neu sind, die immer wieder eingestreuten Puzzles, die die neuen Vita Features nutzen, wie die beiden Touchscreens, Kamera etc... Diese möchte ich eigentlich in keinem Uncharted mehr missen, wirken doch einige der Puzzles ziemlich aufgesetzt, so erweitern sie das Gameplay doch ungemein.
Hier gibt's von mir 4/5 Punkten
Fazit:
Alles in allem ist Uncharted: Golden Abyss einfach ein Super Spiel geworden, welches durch seine Inszenierung, der Grafik und dem abwechslungsreichen Gameplay einfach mitzureißen weiß. Einmal von der Story gepackt, wollte ich die Vita bis zum Abspann einfach nicht mehr aus der Hand legen!
Insgesamt 5/5 Punkten!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Ein Top Spiel, was Naughty dog da als Start Titel für die Vita aufgelegt hat. Die Grafik fantastisch, bisher hielt für mich god of war auf psp die Handheld Grafik Krone hoch. Die Action und die Story ebenfalls famos, die Touchscreen- und Rätseleinlagen waren sinnvoll platziert. Einen Stern Abzug gibt es wegen der schwachen Soundeffekte der Waffen, dem fehlenden Mehrspielermöglichkeit und wegen dieses vermaledeiten Rätsels, wo man dievVita gegen das Licht halten muss, ist das Licht zu schwach, gehts nicht weiret! Schwachsinn! Aber ansonsten, Hut ab vor diesem grossartigen Stück Software. Noch mehr von diesem Kaliber und es gibt auch für die Ps Vita System Seller ohne Ende!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2012
Hey Nate, wie lange kennen wir uns eigentlich schon? Wirklich schon seit vier Jahren? Wie die Zeit vergeht... Als wir uns kennenlernten, waren wir gemeinsam auf der Suche nach El Dorado - was für ein Abenteuer! Auch unsere zweite Reise machte mir großen Spaß. Was sich aber bereits auf den Spuren von Marco Polos verschwundener Flotte abzeichnete, enttäuschte mich bei der Jagd nach der verloren Stadt Iram sehr. Die Action - denn Rätsel und Kletterpassagen kamen viel zu kurz und die Spielzeit war zudem etwas mager. Zugegeben, ich hatte schon das Interesse verloren, mit Dir, Nate, ein weiteres Mal aufzubrechen, aber wer kann Dir und Deiner charmanten Art schon etwas ausschlagen?!

Ein archäologisches Vita-Abenteuer

Tief im Dschungel Panamas beginnt Nathan Drakes neueste Expedition. Von seinem Auftraggeber Jason Dante wird er geradewegs zu einem Massengrab spanischer Soldaten geführt, wo bereits Dantes Partnerin, Marisa Chase, wartet. Als Dante nach einem kurzen Funkspruch anderorts nach dem Rechten sehen muss und Marisa und Nate unter sich sind, zeigt Marisa Nathan ein goldenes Medaillon, dass sie Dante aus Mangel an Vertrauen vorenthalten hat.

'Uncharted: Golden Abyss' orientiert sich, ganz zu meiner Freude, sehr an Nates erstes Abenteuer, 'Uncharted: Drakes Schicksal'. Während sich die Handlung wieder größtenteils im Dschungel abspielt und actionreiche Schusswechsel den Kletterspaß auflockern, aber längst nicht dominieren, ist es vor allem die Rätseldichte, die wieder ordentlich zugenommen hat. Damit 'Golden Abyss' aber mehr als nur ein lauwarmer Aufguss ist und spielerisch gar alle anderen Uncharted-Teile überflügelt, haben die Entwickler von SCE Bend Studio (unter der Aufsicht von Naughty Dog), mit Ausnahme des Mikrophons, sämtliche Funktionen der Playstation Vita aufgegriffen. Heraus kam dabei ein archäologisches Erlebnis, das sich erfrischend neu anfühlt:

Mit seiner Machete schlägt sich Nate via Touchpad seinen Weg durchs Gestrüpp, fertigt von diversen Reliefs mittels Kohlestift Abdrücke an, befreit Artefakte von Schmutz, knipst Fotos von Sehenswürdigkeiten und rekonstruiert aus Papierschnipsel Hinweise und Bilder. Auf einem Wasserfall geht es mit der Sixaxis-Steuerung turbulent her und auch die Fahrt mit dem Kanu ist originell umgesetzt worden. Besonders beeindruckend war die Kamerafunktion rund um ein leeres Pergament, worauf ich aber nicht näher eingehen möchte, um nicht die Überraschung zu vermiesen. Brillant! Wie bei allen Vorgängern sind natürlich wieder überall in der Gegend Schätze versteckt - allerdings mehr denn je, die zudem noch mittels Notizen oder Kommentaren näher beschrieben werden. Gerade diese Detailverliebtheit verleiht den Schätzen eine weit größere Bedeutung, zumal sie sogar während der Story hin und wieder angesprochen oder gezeigt werden. 'Uncharted: Golden Abyss' wirkt abenteuerlicher als jemals zuvor, mit einem noch stärkeren Mittendrin-Gefühl als bei all seinen großen Brüdern.

Alternativ zur klassischen Steuerung, die dank der beiden Sticks nicht weniger hervorragend funktioniert, als die der Heimkonsole, lassen sich sowohl Touchpads und Sixaxis-Funktion zum Klettern und Nahkämpfen nutzen. Dies funktioniert zwar ebenfalls einwandfrei, wirkt dennoch etwas verkompliziert, weshalb ich Nate lieber auf herkömmlicher Art durch den Dschungel gescheucht habe. Schön, dass man die freie Wahl hat!

Bei aller Höhenangst, was für eine Aussicht!

Mit 'Uncharted: Golden Abyss' als Launchtitel zeigt die Playstation Vita verblüffend, was grafisch in ihr steckt und erreicht dabei eine ähnliche Pracht, wie die Playstation 3. Das Spiel wird stets flüssig dargestellt und auch das Kantenflimmern fällt, ähnlich wie auf Sonys aktueller Heimkonsole, dezent aus. Nur die Auflösung ist natürlich nicht ganz so hoch, wie die der PS3, was aber durch das im Verhältnis kleinere Display kaum auffällt. Der dicht bewucherte Dschungel Panamas beeindruckt vielerorts und versetzt mit grandiosen Aussichten schnell ins Staunen - so auch mich, als ich neben einem Wasserfall eine Felswand erklommen hatte und hoch oben, in schwindelerregender Höhe, eine malerische Aussicht genießen konnte. Und das war längst nicht die einzige Augenweide. Die gesamte Spielwelt wurde hervorragend designt, so dass vor allem das Klettern jede Menge Spaß bereitet.

Akustisch bewegt sich Nates neuestes Abenteuer auf gewohnt hohem Niveau, das gilt für Soundeffekte, stets passender musikalischer Untermalung und den Synchronsprechern. Selbstverständlich wurden die altbekannten Sprecher von Nate und Sully verpflichtet - sehr schön, dass letzterer ebenso mit von der Partie ist. Auch die Sprecher anderer Charaktere machen einen ordentlichen Job, so dass die vielen Zwischensequenzen stimmig sind und der häufige Wortwitz zum Schmunzeln anregt.

Fazit

Nate, Du hast mich wirklich überrascht! Denn seien wir mal ehrlich, wer erwartet schon auf einem Handhelden ein Spielerlebnis, dass es mit seinen Vertretern auf der Heimkonsole mit Leichtigkeit aufnehmen kann? Nicht nur, dass unsere Reise zur goldenen Stadt länger war, als beim enttäuschenden letzten Trip. Ich bin froh, dass Du wieder zu Deinem abenteuerlichen Selbst gefunden hast und mich mit kreativen Ideen wieder richtig begeistern konntest. Es war mir eine große Freude und hoffe auf eine Fortsetzung dieser Art!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Dieses Abenteuer-Spiel à la Lara Croft kann sich schon sehen lassen.
Die Grafik ist für ein Handheld sehr gut.

Das Spiel hat eine gute Story und bietet relativ viel Abwechslung.
Die Puzzle sind meist recht einfach gehalten.
Es gibt eine vielzahl an Waffen. Diese sind nicht modifizierbar.
Für spielerische Eindrücke am Besten ein paar Videos bei Youtube anschauen.

Manche Passagen sind beim zweiten Durchspielen etwas langwierig.

Für aktuell €27,- kann ich hier eine Kaufempfehlung geben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2012
Mit meiner guten alten PSP habe ich mir damals schon gedacht: "Wie toll wäre wohl ein Uncharted für Unterwegs?!"

Und hier ist es!
Sony Computer Entertainment hat ihr TOP Handheld-Entwicklerteam (SONY Bend) darauf angesetzt,
Uncharted auf die VITA zu bringen.
In Zusammenarbeit mit Naughty Dog (die während der Entwicklung "SONY Bend" für Rat und Tat zur Seite standen) wurde
nun dieses geniale Game entwickelt.
Es hat wohl mehr Extra-Features (z.B. near / die Verwendung der Kamera um Bilder zu machen, damit Secrets freigeschaltet werden / etc.) alles jedes andere Uncharted Game zuvor.
Außerdem dauert die Spielzeit länger als alle Teile zuvor.

Mein Fazit:
KAUFEN! Egal ob Uncharted-Fan, oder nicht = DAS HIER IST EIN PFLICHTKAUF für jeden Gamer!!
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2012
hallo meiner Meinung macht uncharted ga sogar noch mehr spass als die grossen brüder auf der ps 3 (obwohl na ja vieleicht auch gleich gross ich meine sogar uncharted 3 hab ich schneller duchgespielt wie uncharted ga) den mit dem diesplay zu zockken macht einfach nur spass:)
jeder sollte das spiel mal angespielt haben ich man kann sogar eine kostenlose spiel demo im store runterladen ihr werdet es nich bereuen die wunderschöne grafik und das schöne gameplay hat mich voll und ganz überzeugt :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2015
Ich habe mir Uncharted: Golden Abyss am 02.07. geholt, zusätzlich zur Vita, da ich ohnehin ein recht großer Fan der Reihe bin (allgemein von Naughty Dog Spielen) und habe das Spiel (bzw. die Story) heute beendet. Was kann ich nun dazu sagen?

1. Grafik

Grafisch wissen die Entwickler von Bound Studios zu überzeugen. Das Spiel sieht sehr gut aus, auch wenn es selbstverständlich nicht mit den PS3 - Ablegern konkurrieren kann, aber das muss es auch nicht. Kleinere Schöhnheitsfehler gibt es bei leuchtenden/scheinenden Objekten/Personen etc., das sieht etwas unschön aus, stört jetzt aber auch nicht all zu sehr. Selbst die Wassereffekte sehen stellenweise sehr gut aus.
4.5/5*

2. Sound

Die besten Spielesoundtracks haben meiner Meinung nach immer noch Rollenspiele - Uncharted fällt offensichtlich nicht in dieses Genre, weswegen es im Spiel nicht wirklich Soundtracks gab, die irgendwie herausstachen. Alles in allem Ok, aber nicht unbedingt Ohrenfreudegarantie.
3/5*

3. Story

Zeitlich spielt der Ableger noch vor Uncharted 1. Nathan Drake wird von seinem Freunden aus alten Zeiten, Dante, gerufen, weil er seine Hilfe brauche und landet auch schon prompt im südamerikanischen Dschungel auf den Spuren Estebans und der sieben heiligen Väter. Begleitet wird man dabei stellenweise entweder von Jason Dante, Marisa Chase oder auch Victor Sullivan.
Zu Sullivan "Sully" gibts nicht all zu viel zu sagen: Sympathisch wie immer und er und Drake verstehen sich prächtig und necken sich gegenseitig ununterbrochen.

Bereits im Prolog erfährt man, dass Dante Drake hintergeht, das ist allerdings wenig überraschend: Dante ist einfach nur unsympathisch. Wenn er nicht mal darüber meckert, dass er zu viel klettern/arbeiten muss, dann beschwert er sich darüber, dass seine super teuren Designerklamotten/schuhe oder was auch immer dreckig werden. Aber da er Antagonist ist, hab ich auch nicht unbedingt Sympathien erwartet.

Marisa Chase ist die ehemalige Partnerin Dantes, die ihn hintergeht um Drakes Hilfe zu erhaschen. Kurzum: Ich mochte sie zu Beginn nicht, ich mochte sie in der Mitte des Spiels nicht und am Ende mochte ich sie auch nicht. Chase (denn Marisa durfte nur ihr Großvater sie nennen) ist einfach unsympathisch. Ständig jammert sie Drake die Ohren voll, dass sie auch was machen kann und nicht permanent gerettet werden muss, ist ununterbrochen am Besserwissen, irgendwie versucht sie sich mit Drake zu necken, kommt dabei aber ziemlich aggressiv rüber, betont immer wieder, dass sie "es" auch alleine schaffe ("es" ist ersetzbar für so ziemlich alles, wofür der Spieler die Tasten der Vita bedienen muss), muss dann aber alle 30s von Drake/dem Spieler gerettet werden, weil sie sich weigert, eine Pistole in die Hand zu nehmen - so weit so gut, ihre Entscheidung, die man respektieren könnte, wenn sie nicht so unglaublich selbstgefällig wäre und permanent panisch im Kreis rumrennt und von Gegnern getötet würde.

Der Hauptantagonist, der hauptsächlich "El Generale" genannt wird, kommt für meinen Geschmack etwas zu selten vor. Er erzählt nur andauernd irgendwas von einer Revolution, die er finanzieren will. Was auch immer damit gemeint ist, denn darauf geht die Geschichte nicht wirklich allzusehr ein.

Drake + Sully 5/5, Dante 3/5, Marisa 1/5, "El Generale" Guerrero 3/5.

4. Technisch

Die Technik der Vita wird zwar voll und ganz ausgenutzt (Rückseitentouchpad inklusive), allerdings ist die Steuerung etwas ungenau.
Insbesondere beim Zielen ist mir des öfteren aufgefallen, wie a) träge Drake reagiert (ca. 5 - 6s für eine 360° Drehung, viel zu lange!) und b) wie ungenau die sogenannten Hitboxen im Spiel sind: Kopfschüsse werden häufig nicht als solche registriert (zumindest nicht mit normalen Handfeuerwaffen), sodass man unnötig Munition auf jeden Gegner verschwendet. Schade!
Auch das Werfen von Granaten, was mittels Touchpad realisiert wurde, ist leider sehr umständlich um im Eifer des Gefechtes nicht wirklich sinnvoll. Aber weil es so nette Features wie das Touchpadklettern gibt, gibt es auf die Technik dennoch 4/5*

Wenn man über kleinere technische Mängel, eine mehr als nervige Begleiterin und nervige Antagonisten hinwegsehen kann, ist Uncharted: Golden Abyss der absolute Wahnsinn. Es gibt unglaublich viele Rätsel zu lösen und noch mehr Boni freizuschalten, dass das Spiel zurecht auf so ziemlich jeder Vita Must Have Liste steht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2012
Ich versuche meine Rezession möglichst kurz zu halten und nur spezielle Punkte für meine Wertung aufzugreifen.
In den anderen Rezessionen bekommt man über den Inhalt bereits ein recht gutes Bild von dem Spiel.

Ich gebe dem Spiel 5 Sterne. Hier meine Begründung:

Story/Charaktere:
Die Story steht den "großen" Uncharted Teilen in nichts nach. Die Story ist interessant und fesselnd. Besonders die Charakter-Tiefe kommt hervoragend zum Vorschein. Alle Hauptcharaktere sind glaubhaft und haben ihre besonderen Züge. Vorallem die Dialoge zwischen Nat und Chase (der weibliche Hauptcharakter) sind enorm spaßig und durchaus filmreif:

- Nat ist zwar ein Held, aber dennoch passieren ihm die klassischen Pannen. Zudem ist er sympathisch und komplett nachvollziehbar
- Chase ist eine mutige Frau, die immer wieder durch ihr überraschend mutiges auftreten auffällt. Aber auch Sie zeigt menschliche Schwächen (z.B. ihr Stolz und die Angst vor Schusswaffen:-))
- Dante ist der fiese Freund und Gauner in einer Person. Genial!

Spielzeit/Umfang:
- man wird ca. 8 Stunden spielen, wenn man gründlich vorgeht
- man kann sehr viele Objekte sammeln und kleine Rätsel lösen, die das Spielgeschehen gut auflockern.
- Wiederspielwert ist aufgrund der Sammelobjekte gegeben.

Grafik:
- In den ersten Minuten war ich etwas enttäuscht. Im Prolog wirken die Hell/Dunkel-Passagen nicht sooo toll. Das Spiel wird aber nach ein paar Minuten sehr stark. Vorallem Wasser-Effekte sehen sehr toll aus. Ich bin dennoch der Meinung, dass die Vita noch etwas mehr drauf hat. Ich hoffe auf einen weiteren Teil für die Vita. Steigerung möglich, aber wer viel Handheld spielt, weiß, dass es bislang nichts besseres gibt. Also darf man auch nicht meckern. Es ist ein Handheld!!!

Steuerung:
- Die Vita-Funktionen sind sehr gut in Szene gesetzt, werden aber nicht aufgedrängt. Man kann alles auch "klassisch" bedienen
- Kleiner negativer Punkt: Die Kameraführung wird mit dem rechten Stick bedient, wie es auf auf PS3 üblich ist. Mir persönlich ist die Sensibilität aber etwas zu träge. Leider kann man das nicht einstellen (nur für das Zielenn mit Schußwaffen kann man es verstellen)

Sound:
Der Sound ist klasse. Nichts zu meckern.

Insgesamt finde ich das Spiel klasse bis hervorragend!

5 Sterne. In Sachen handheld gab es nie etwas besseres.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2012
Hallo Leute hier mal ein mein Feedback zum Spiel Uncharted Golden Abyss für PSVita.

Also, ich kann euch einfach nur sagen, das Dieses Spiel in so mach Scenen Zelda Titel in den Schatten stellt.

Zur Story:

Die Story ist Einfach der Hammer Man beginnt in einem Jungel und erkundet das Gebiet in denen sich Schätze / eine alte Stadt und zahlreiche Rätsel befinden.
Im Weiteren verlauf, kommen immer wieder neue Charaktere hinzu, sei es ein Admiral der eine Revolution anführt oder ,,Senior DanteŽŽ der sich am Anfang als Freund mit vielen dummen aber lustigen Sprüchen ausgibt.

Im Weiteren Spie verlauf wird kla: Eine Goldene Stadt / Berg oder besser gesagt das Tor zur Hölle wird gesucht und Im Nacken unsere beiden Freunde der Admiral und Dante die mit Ihren Armeen reichlich an spiel spaß sorgen.

Ob Scharfschützen /Raketenwerfern / Waffen oder Granaten dann hängt man mal über einen Abgrund in verdammt guter Qualität für jeden ist etwas mit dabei.

Das Spiel hat mich persönlich sehr Doll Gefesselt es war schon so zusagen eine Qual wenn man das Auflade Kabel holen musste.

Auch die Zahlreichen Funktionen und kämpfe und auch die beiden Endbosskämpfe sind sehr gut und vor allem sehr spannend gemacht, mal fliegt da wer runter... mal hängt man über einer Schlucht oder im nächsten Moment stürzt mal eben alles ein !

Im Grunde ist es so wie die Entdecker /Abenteuer / Aktion Film wo sie auf Schatzsuche gehen.. wo sie Armeen im Nacken haben und und und...
--------
Als ich Anfing mit der Vita, dachte ich, dass es so ein Flopp wird mit den Circel-pads zu laufen und zu Zielen.. aber von wegen top Bewegung ! und der Sensor in der Vita wird auch zum Zielen genutzt.

Bewegen und Klettern kann man entweder mit dem Touch oder halt mit den pads. Auch das Touch-pad kommt oft zum Einsatz. Sei es um Seile hochzuklettern /kämpfen/ oder um in einem Boot zu paddeln.

--------

Grafik: Top so eine Gute Quali habe ich noch nie gesehen.. (hatte ja vorher auch nur 3Ds ...kann man ja nicht vergleichen). Und das Tolle war durch den ,,großenŽŽ Bildschirm in der Vita, sieht man echt alles und ich zumindest, konnte mich so dort rein versetzten, das ich dachte ich würde dort laufen.

--------

Fazit: Ein Muss für jeden der eine Playstation Vita hat und auf Aktion /Baller Spiele steht. Wie sagt man noch gleich? Epik !

Ich weiß, dass es bessere Reszissionen gibt, aber ich wollte nur mal meinen Teil dazu beipacken, und ich hoffe doch, dass schon bald ein 2ter teil folgt.

Auf einer Skala von 0-10 ist das Spiel eine Glatte 10 !
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

67,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)