wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen44
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. September 2011
Bereits das erste Buch "Denken sie selbst, sonst tun es andere für sie" von Vince Ebert, machte mir seit Erscheinen große Freude.

Das neue Buch "Machen sie sich frei - sonst tut es keiner für sie" knüpft faktisch da an, wo das alte Buch aufhörte.

Vince Ebert spürt der Freiheit in verschiedenen Situationen nach.

Ist der Gedanke frei? Entscheiden wir bewusst? Wie frei sind Medien und wie frei unsere Konsumgewohnheiten? Was bedeutet Freiheit für Religionen? Gibt es Schicksal oder Vorbestimmtheit?
All das und noch vieles mehr wird in diesem Buch nicht nur informativ sondern auch unterhaltsam abgehandelt.
Zu diesem Zwecke führte Vince Ebert viele Gespräche mit Leuten die es wissen müssen. Viele verschiedene interessante Personen definieren ihre eigene Freiheit - egal ob das ein Freiheits-Wissenschaftler, ein Ex-DDR Bürger, eine Ordensschwester oder ein Ex-Gefängnisinsasse ist.

Das Buch bietet einfach für jeden etwas. Es ist wissenschaftlich, politisch, gesellschaftskritisch und vor allem eines. unterhaltsam!

Gespickt mit wirklich vielen Aussagen über die man sofort nachdenkt während man sie liest, schafft es Herr Ebert ein wirklich rundum gelungenes Buch abzuliefern. Und doch wird wird der spassige Aspekt nie außer Acht gelassen.

Wer jedoch die Live Programme und das erste Buch kennt, wird stellenweise alt bekanntes - aber inhaltlich dazu passendes - wieder entdecken.

Besonders gefallen hat mir das Kapitel über Nachhaltigkeit, Homöopathie und Medien.
Schade fand ich, dass die Himmel-Hölle-Temperaturberechnung die man bei der "Freiheit ist alles" Live Show geboten bekam, nicht den Weg ins Buch fand. Ich hatte echt gehofft in dem Kapitel in dem es um Religion, Glauben usw. geht, würde man das unterbringen...
Vince stellt sich und dem Leser Fragen, die sonst niemand stellt und das macht es so erfrischend. Er denkt weiter und anders als die Medien.

Die Gesellschaft brauch solche Leute wie Herrn Ebert um komplexe Dinge für uns unterhaltsam erklärbar zu machen.
Ich bin begeistert und freue mich schon aufs nächste Live Programm. Mal sehen wohin es ihn treibt.

Also frei machen, sprich Urlaub nehmen und Buch lesen :-)
0Kommentar17 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Freiheit ist eine Illusion. Das wissen wir spätestens, seitdem unsere Regierung "alternativlos" unsere Steuergelder in apokalyptischem Ausmaß zum Fenster rauswirft, um marode Banken und Staaten zu "retten". Demokratie wird ja sowas von überschätzt. Aber wo liegt dann die Freiheit, von der wir alle träumen? Vince Ebert, die Speerspitze des deutschen Wissenschaftskabaretts, ist auf die Suche gegangen und wo immer er hineinleuchtet, die Antwort heißt immer: "Ja, aber...". Der freie menschliche Wille? Wer auch immer da entscheidet, aber die Entscheidung, den eigenen Arm zu heben, wurde getroffen, bevor wir beschließen, den Arm zu heben. Sind wir also nur die Marionetten des Über-Ich? Dann eben Religion. Glaube macht frei! Denkste. Nichts schränkt die Freiheit mehr ein als Religion. Eberts Analyse bringt es in 10 Minuten auf den Punkt: Mit einem ins Jenseits gerichteten Heilsversprechen ertragen Menschen auch das Unerträgliche, beschneiden freiwillig ihre eigene Freiheit und wer gläubiger Fundamentalist ist, der beschneidet gleich noch die Freiheit der anderen mit. Bleibt noch die Meinungsfreiheit. Auch da liegen die Tücken im Detail. Wir tragen ständig geistige Zwangsjacken, bewusst oder unbewusst. Und es wäre das Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen, wenn wir diese Zwangsjacken einmal kollektiv ablegen würden. Ein Blick nach Syrien zeigt gerade sehr eindrücklich, wohin fehlgeleitete Meinungsfreiheit führen kann. Aber Sex, der macht doch frei? Leider nur, wenn man ein Spermium ist. Der Mensch besitzt Geschlechtsorgane und ein Gehirn. Gleichzeitig benutzen kann er diese aber nicht. Das ist Biochemie, kein böser Wille.

Vince Ebert liest seinen Bestseller vor Live-Publikum. Das sollten meiner Meinung nach viel mehr Autoren tun, denn die Atmosphäre ist äußerst förderlich für den (Vor)lesespaß und überträgt sich unweigerlich auf den Hörer. Ich hatte kürzlich Eberts "Evolution" auch als Hörbuch konsumiert, da ging das Publikum noch etwas besser mit, aber auch "Machen Sie sich frei!" ist unterhaltsam, aufklärend, nachdenklich und klug. Ich erwähne ja ungern Dinge zweimal, aber Eberts Analyse der Religion ist geschliffen formuliert, brillant analysiert und nicht witzig, sondern einfach nur wahr. Den Text kann man sich rahmen und an die Wand hängen. An einen goldenen Nagel bitteschön.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2012
Dem Komiker und Autor Vince Ebert ist mit diesem Buch erneut eine kurzweilige fundierte Lektüre gelungen, die sowohl zum Schmunzeln als auch zum Nachdenken und Nachhaken anregt. Seine Recherchen zum Thema Freiheit in unterschiedlichen Facetten und die liebevoll verstörenden Seitenhiebe machen dieses Buch zu einem bereichernden Impulsgeber. Egal ob über Fanatismus oder die vermeintliche Freiheit der Globalisierung zu lesen ist. Der studierte Physiker Vince Ebert hält mit seinen überraschenden Perspektivenwechsel unsere grauen Zellen auf Trapp. Die geführten Interviews - von der Nobelpreisträgerin über den Wirtschaftsjournalisten bis hin zur Freiheitsforscherin - könnten für meinen Geschmack intensiver behandelt werden, aber sie fließen in den leicht zu lesenden Text ein. Dieses Buch kommt witzig daher, hat aber viel mehr Tiefgang als man ihm ansehen mag.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2013
Dieses Buch ist es auf jeden Fall wert mal gelesen zu werden...es ist witzig, teilweise auch ernst, regt schon mal zum denken an....ansonsten finde ich es sehr unterhaltsam und ist für jedermann geeignet...mal ne andere Sichtweise verschiedener
Situationen des Lebens....
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2015
Eigentlich sollte das hier Wissenschaftskabarett sein, doch ich merkte weder vom Einen noch vom Anderen etwas. Der Kabarett-Anteil belief sich auf einige Flachwitze, die vorhersehbar waren. Zwei haben mich zumindest zum Schmunzeln gebracht, aber auf über 200 Seiten nur zwei Mal zu schmunzeln ist für das Buch eines Kabarettisten wirklich schwach.
Aber auch der angeblich wissenschaftliche Teil fällt eher mau aus. Zwar gibt es Gespräche mit Fachleuten und einige Studien werden erwähnt (allerdings nicht mit akademisch korrekten Quellenangaben, die müsste man sich erst auf Eberts Internetseite raussuchen), doch den Löwenanteil macht der Versuch, einem die eigene Meinung aufzudrücken, was Religion, Politik und Marktwirtschaft angeht. Selbst an den Stellen, wo ich ihm zustimmen würde, finde ich es nicht richtig, so vehement die eigene Meinung zu verherrlichen und alle, die eine andere Meinung haben, als Idioten da zu stellen. Das darf man gern in einem speziell dafür geschriebenen Buch machen, aber nicht in einem Werk, dass nicht etwa Idiotie, sondern Freiheit beleuchten soll - was nebenbei auch nicht sonderlich gut gelungen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2013
unterhaltsam, ablenkend, auf neue Gedanken bringend, mal um die Ecke denkend, erheiternder Humor, vielleicht schon selbst mal gedacht aber nicht zu Worten fassen könnend
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2011
Nach dem letzten Buch von Vince habe ich mich schon sehr auf das Neue gefreut.
Dank Vorbestellung war es pünktlich in der Post und drei Tage später hatte ich es auch komplett gelesen.

Es war wie erwartet unterhaltsam, lustig, interessant und ein bißchen verrückt.

Ich kann es nur jedem, der auf gepflegte und intelligente Unterhaltung steht, wärmstens empfehlen.
0Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2012
Das wahre Leben mit alle seinen Tücken und Hindernissen auf eine humorvolle und lustige Weise schonungslos dargelegt. Vince Eberts Humor mag nicht jedermanns Geschmack sein, meiner ist es. Mit einer großen Portion Witz geht es unter anderem um die Frage ob es einen freien Willen gibt. Auch wenn die Frage im Buch nicht unbedingt beantwortet wird ist die Erörterung dieser Frage sehr schön zu lesen. Für mich Philosophie mit viel Humor und das Buch habe ich mit einem breiten Grinsen und immer wieder lautem Lachen gelesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2015
Genial, lustig und clever geschrieben!! Vincent Ebert ist seit langer Zeit wieder ein Komiker, der sein Handwerk hervorragend beherrscht. Mit Intelligenz, Anspruch, Witz, gekonnter Ironie und vorallem Charme führt das Buch sehr unterhaltsam über verschiedene Bereiche der Freiheit. Ich habe sehr oft, herzlich lachen müssen und hab noch was dazu gelernt. Ein tolles Buch!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2011
Vince Ebert, die Gallionsfigur der humorvollen Skepsis, nimmt uns in seinem neuen Buch mit auf einer Reise zur Freiheit. Wo er sie sucht, ist ebenso überraschend, wie die Fazits aus seinen Begegnungen. Er läßt unglaublich interessante Persönlichkeiten aus den verschiedensten Welten zu Wort kommen, die ihn auf seiner Reise zu neuen Fragen inspirieren. Seine Antworten darauf sind nicht nur klug, sondern teilweise so witzig, daß ich beim Lesen laut lachen mußte. Ja, auch in der vollbesetzten U-Bahn. Die Freiheit habe ich mir genommen. Ein rundum gelungenes und erfreuliches Werk!
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden