Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik als Therapie
Es war schon ein schwerer Schlag für die SAVA-Legion als sie erfuhr, dass Chris Oliva, kleiner Bruder von Jon Oliva und einer der begnadesten Gitarristen, ungewollt die Bühne des Lebens verlassen musste. Was sollte aus Savatage werden nachdem auch schon Jon wenige Jahre zuvor das Micro für Zachary Stevens freimachte und in den Hintergrund trat? Doch sollte...
Veröffentlicht am 5. Januar 2003 von Steffen Lips

versus
1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ja um Gottes Willen
Okay man muss der CD zu Gute halten dass sie im Jahre 1994 aufgenommen wurde, (also zu einer Zeit in der echter Metal nicht so angesagt war), weil mit Heavy Metal hat das Ganze nichts aber auch gar nichts mehr zu tun.
Der Sound der Scheibe erinnert eher an Bands wie Tyketto, Talisman usw. aber nicht an Metal.
Wer auf die alten Savatage steht soll bitte, bitte...
Veröffentlicht am 28. März 2012 von Roland


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Musik als Therapie, 5. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Handful of Rain (Audio CD)
Es war schon ein schwerer Schlag für die SAVA-Legion als sie erfuhr, dass Chris Oliva, kleiner Bruder von Jon Oliva und einer der begnadesten Gitarristen, ungewollt die Bühne des Lebens verlassen musste. Was sollte aus Savatage werden nachdem auch schon Jon wenige Jahre zuvor das Micro für Zachary Stevens freimachte und in den Hintergrund trat? Doch sollte auch diesmal die Band diesen bisher tragischsten Tiefschlag überleben und wie Phönix aus der Asche steigen. Anstatt in Trauer zu versinken stürzte sich Bruder Jon in Arbeit und zimmerte ein Album dem zwar sehr viel Traurigkeit (Alone you breath, Watching you fall) anzuhören ist, aber auch der Wille den Weg nach oben weiter fortzusetzen ( Handful of rain, Chance, ...). Dabei haben sich Savatage wie mit jedem Album auch diesmal ordentlich weiterentwickelt. So experimentierte die Band diesmal mit der Kontrapunktmethode, was sie auch in den folgenden Alben weiterführen wird. Erwähnenswert sei an dieser Stelle, dass Jon bei diesem Album entgegen den angegebenen Credits fast alle Instrumente selbst eingespielt hat.
Handful of rain ist nicht das beste Savatage Album, aber es enthält unsterbliche Songs und nimmt aufgrund der Umstände auf jeden Fall eine Sonderstellung in der Discographie der Band ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 4. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Handful of Rain (Audio CD)
Ich will nicht auf die Umstände eingehen, unter denen dieses Album entstand. Es ist meiner Ansicht nach das beste von Savatage, obwohl die Jungs einige sehr gute am Start haben, einfach weil die Atmosphäre stimmig ist. Die Musiker, die dieses Album eingespielt haben, verstehen ihr Handwerk und die Songs sind durchweg gut. Überragend ist sicherlich "Chance" aber auch "Handful of Rain" oder "Symetry" haben soviel Feeling, dass ich nicht verstehen kann, wie andere dieses Album als das schlechteste Savatage-Werk bezeichnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oberkracher mit 2 tollen Bonussongs, 3. Februar 2012
Von 
Thorsten (daheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Handful of Rain (2011 Edition) (Audio CD)
Fast alle Savatage Alben werden von Edel im schwarzen Digipack mit neuen Booklets inklusive Linernotes (diesmal satte drei Seiten) von Jon Oliva und zwei Bonustracks neu aufgelegt.
Damit sticht diese Edition die vor ein paar Jahren erschienene Edition mit jeweils einem akustischen Bonustrack aus. Auf der Rückseite der CD prangt dazu noch ein aktuelles Zitat von Oliva zur jeweiligen Scheibe.
"Handful Of Rain" ist für das beste Savatage Album nach dem Tode von Criss Oliva. Die Band gab es praktisch nicht mehr, Jon Oliva, Produzent und Mentor Paul O'Neill, sowie Neusänger Zak Stevens nahmen das Album auf, Testament Gitarrist Alex Skolnick spielte die Soli und am Ende stand ein Meisterwerk! Ansonsten hat Oliva sich um alles gekümmert und auch die Drums und den Bass übernommen wie man heute weiß. Um den Bandcharakter zu schützen wurde damals alles verheimlicht und der Sänger gab sich bescheiden nur als Keyboardspieler aus. Es existierten auch zwei Versionen mit verschiedenen Bandfotos. Einmal war Ex-Drummer Steve Wacholz noch im Boot, während das andere Neudrummer Jeff Plate zeigte. Mit diesem Album wurde der Ex-Sänger zum neuen Bandmotor und schaffte für mich eines der besten Savatage Alben in der die Mischung aus Pathos, Bombast und Härte sehr ausgewogen ist. Der harsche Opener "Taunting Cobras" wurde gar noch mit Criss Oliva zusammen geschrieben. Alle Songs sind melancholische Highlights und neben dem mächtigen Midtempotitelstück, dem live ebenso wie auf CD perfekt funktionierenden Kanonepos "Chance" will ich die Criss Oliva gewidmete Tränenballade "Alone You Breathe" hervorheben. Nachfolgende Sava Alben waren sicherlich nicht übel, erreichten aber nie wieder die Intensität von "Handful Of Rain". Die beiden akustischen Bonussongs reihen sich in die Qualität der normalen Songs nahtlos ein: "Summer's Rain" wurde 2011 von Jon O eingesungen, während "Believe" sicherlich älter und gar mit Zak Stevens am Mikro eingespielt wurde.
Ein Pflichtkauf ohne wenn und aber für Savatage und Metalfans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ja um Gottes Willen, 28. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Handful of Rain (2011 Edition) (Audio CD)
Okay man muss der CD zu Gute halten dass sie im Jahre 1994 aufgenommen wurde, (also zu einer Zeit in der echter Metal nicht so angesagt war), weil mit Heavy Metal hat das Ganze nichts aber auch gar nichts mehr zu tun.
Der Sound der Scheibe erinnert eher an Bands wie Tyketto, Talisman usw. aber nicht an Metal.
Wer auf die alten Savatage steht soll bitte, bitte die Hände von der CD lassen. (meine bekommt mein Spezl zum Geburtstag ;-)
Fazit: NICHT KAUFEN, wenn man Metal Fan ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das schwächste Album, verständlich., 27. Juli 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Handful of Rain (Audio CD)
Phoenix muss aus der Asche empor steigen! Der Versuch wieder Boden unter den Füßen zu bekommen für diese Ausnahmeband war wahrlich nicht leicht nach dem Verlust von Chris Oliva. Mehr schlecht als recht gelungen dieses Album, mit wahrlich schwachen Songs. Aber es war trotz dieser Umstände für die Band und die Sava-Legion ein mehr als wichtige Bestätigung - "es geht weiter, aber anders". Kennt man die Hintergrunddramatik, ist man gnädig mit HoR, da man zugleich ein mäßiges/trauriges aber gleichzeitig vorwärtsblickendes Album in Händen hält. Inkl. Gänsehaut-Stück: "Alone you breathe". Zum Glück ging es mit den nächsten Alben dann wieder aufwärts, aber "things will never be the same again".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen