Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Science Fiction Klassiker - wohl nicht mehr im Fernsehen zu sehen
Die zwei Astronauten Draper und MacReady umkreisen den Mars, um wissenschaftliche Experimente zu machen. Mit an Bord ist das Äffchen "Mona". Als ein Meteor dem Raumschiff bedrohlich nahe kommt, müssen die Astronauten mit Raumkapseln auf dem Mars landen. Nur Draper überlebt die Landung und muss mit Mona in dieser feindlichen Umgebung alleine klar kommen...
Veröffentlicht am 14. März 2012 von Katzenflüsterer

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gestrandet
Die amerikanische Navy hat ein Raumschiff losgeschickt, um den Planten Mars zu erkunden. An Bord sind die beiden Astronauten Chris Draper (Paul Mantee) und Dan MacReady (Adam West), ausserdem das Äffchen Mona. Durch die Atmosphäre des roten Planeten rauschen immer wieder Feuerbälle, und einer davon kommt dem Raumschiff bedrohlich nahe. Um auszuweichen, muss...
Vor 18 Monaten von Matthias Haas veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Science Fiction Klassiker - wohl nicht mehr im Fernsehen zu sehen, 14. März 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
Die zwei Astronauten Draper und MacReady umkreisen den Mars, um wissenschaftliche Experimente zu machen. Mit an Bord ist das Äffchen "Mona". Als ein Meteor dem Raumschiff bedrohlich nahe kommt, müssen die Astronauten mit Raumkapseln auf dem Mars landen. Nur Draper überlebt die Landung und muss mit Mona in dieser feindlichen Umgebung alleine klar kommen. Schnell aber lernt Draper sich Sauerstoff, Nahrung und Wasser zu beschaffen (wohl ein bisschen mit der Hilfe von "Mona"), um zu überleben. Aber die Isolation macht Draper immer mehr zu schaffen. Doch dann macht Draper eine unheimliche Entdeckung auf dem Mars.

Ein Science Fiction Klassiker der 1960ger Jahre, der das Thema von Daniel Defoe von einer einsamen Insel auf den roten Planeten verlegt. Die Handlung ist natürlich vorhersehbar, aber auf dem Mars kommen da einige neue Ideen in die Geschichte. Die Tricks sind natürlich entsprechend der Zeit von damals, aber als Klassiker immer wieder gern zu sehen.

Ein Film, den man heutzutage nicht mehr im Fernsehen findet, wohl nur noch auf DVD. Die Filmlaufzeit beträgt 105 Minuten, man kann zwischen der englischen und deutschen Sprachfassung wählen, wobei im Deutschen ein paar Stellen nachsynchronisiert wurden.

Der Film galt ja damals im Zuge der Raumfahrt zwischen Ost und West als "Ein Schritt von der Zukunft entfernt". Im Bonusmenü ist deshalb noch ein zwanzig Minuten langer Beitrag über die Geschichte und Zukunft des Mars eingefügt.

Wenn man diesen Film nochmals im Fernsehen sehen würde, dann steht in der Fernsehzeitung "Klassiker-Tipp" oder "Nacht-Tipp", weil solche Filme dann eher um 2 Uhr Nachts kommen, weil um 22.00 Uhr z.B. die Casting-Shows kommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker endlich in guter Qualität, 20. Januar 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Denke der Rezi von Roland ist nichts weiter hinzu zu fügen.
Das fehlen des Audiokommentars hat mich hier leider auch gestört.
Dennoch ist diese BR-Vö richtig gut geworden. Ich war mehr als überrascht von der guten Bildqualität. Bei Effekt-shots oder Mattepaintings erkennt man jedoch leichte Körnung und Unschärfe, denke da kann man aber drüber wegsehen.
Die BR beinhaltet neben der, erstmals in deutscher Sprache vorliegenden, ungeschnittenen Fassung auch die deutsche Kinoverion als bonus. Auch diese liegt in HD vor! Des weiteren gibt es ein Musikvideo, Trailer und ein Making Of als bonus, welches aber mehr eine Vermischung aus Mars-Fakten in Bezug auf den Film ist. Dennoch interessant. die nachsynchronisierten Stellen fallen mir nur auf, wenn man sich drauf konzentriert, ansonsten fügen sie sich gut in den Film ein.
Wie Roland schon meinte, natürlich wäre bei dieser Vö noch mehr drin gewesen, dennoch bin ich froh, endlich einen meiner Lieblingsfilme in HD zu besitzen.
Für SciFi Fans, Nostalgiker und CGI-Sattgesehene ein Muss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen sehr schöne Veröffentlichung mit Beigeschmack..., 19. Januar 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
Nachdem bekannt wurde dass Paramount (wie inzwischen alle grossen Majors) seine eher unbekannteren Klassiker nicht weiter als DVDs veröffentlicht habe ich mir deshalb vor vier Jahren bei diesem Film die amerikanische Criterion-DVD besorgt da nicht zu erwarten war dass die deutsche Fassung jemals erscheinen wird - wirklich ein Paradebeispiel dafür wie ein solcher Film heutzutage präsentiert werden kann wofür das Criterion Label auch berühmt geworden ist. Inzwischen haben sich in Deutschland mehrere kleinere Labels darauf spezialisiert die Rechte dieser unveröffentlichten Schätze zu erwerben - hier soll als Beispiel nur Koch Media mnit seinen hervorragenden Veröffentlichungen diverser 20th Century-Fox-Klassiker genannt werden - und Schröder Media scheint sich mehr und mehr auf die Perlen des Science Fiction Genres zu konzentrieren. Diesmal hat sich das Label auch wirklich Mühe gegeben, die ursprüngliche "Jules Verne"-Ankündigung auf dem Cover wurde richtig auf "Daniel Defoe" korrigiert, und an der Bild- und Tonqualität ist diesmal auch absolut nichts auszusetzen was mich sehr gefreut hat da dieser Klassiker zu meinen liebsten "vergessenen" Perlen des Genres zählt. Teile des Criterion-Bonusmaterials wurde übernommen (Trailer, Musikvideo, Featurette über die wissenschaftlichen Fakten im Film), auch ist der Film tatsächlich erstmals ungekürzt vorhanden und die bislang in Deutschland nicht veröffentlichten Szenen wurden neu synchronisiert (die angegebene Fassung bei der diese Stellen im O-Ton sind ist allerdings nicht vorhanden - auch hier sind diese Stellen in deutsch).

Was mich allerdings bei Schröder Media generell schon länger etwas befremdet ist der Fakt dass z.B. (wie schon bei anderen Filmen) in diesem Fall sorgfälig jeglicher Hinweis auf Paramount Pictures entfernt wurde, sei es auf dem Cover, ganz auffallend allerdings beim Film selbst: bei der US-DVD beginnt die Musik bereits beim Paramount-Logo bei dem die Kamera dann langsam in den Himmel schwenkt bis der Weltraum zu sehen ist - erst da setzt die Schröder-DVD ein was man auch im Ton deutlich hört. Da der Vertrieb eines Filmes eines grossen US-Majors ja eigentlich eher eine Werbung denn eine Schande ist lässt mich das (auch wegen anderer Veröffentlichungen dieser Firma) vermuten dass diese DVD eigentlich wieder eine halblegale Sache ist - manche berufen sich darauf dass US-Filme nach 50 Jahren Public Domain werden solange die Rechte nicht erneuert werden - das würde auch das Fehlen des anderen Bonusmaterials von Criterion wie den Audiokommentar oder die Bildergalerien erklären (o.k., bei diesem Film sind's nur 48 Jahre, aber dieses Spiel mit Public Domain geht in Einzelfällen auch früher). Auch die an anderer Stelle erwähnte Umtitelung diverser Klassiker aus dem Programm von Schröder Media spricht dafür (so wurde aus "Atlantis - Der verlorene Kontinent" einfach "Atlantis, Kontinent der Verlorenen" und das Studio MGM auf dem Cover komplett weggelassen, aus "Endstation Mond" wurde "Rakete zum Mond" - und das sind ja nun keine kleinen Filme gewesen, besonders letzterer zählt ja zu den 50 Klassikern des Genres überhaupt). Man kann nun sagen dass bei Schröder Media eher Leute arbeiten die wenig filmhistorisches Bewusstsein oder Wissen haben so dass diese Firma solche Filme nicht dementsprechend bewirbt - inzwischen vermute ich allerdings durchaus handfestere Gründe dafür. Wie dem auch sei: deshalb nur 4 statt der 5 eigentlich verdienten Sterne...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker für echte Science Fiction Fans, 20. Januar 2012
Ich habe nicht wie andere auf diesen Film gewartet, da ich ihn bis dato nicht kannte. Er ist mir zufällig in die Hände gefallen und wurde neugierig.
Dieser Film ist was für echte Science Fiction Fans, die diese Klassiker lieben.
Diejenigen, die schon Star Trek, Enterprise etc. gern gesehen haben, werdenauch Gefallen an diesem Film finden, auch wenn er noch etwas älter erscheint.
Was den Ton und die Bildqualität angeht, kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Ein so gutes Bild habe ich absolut nicht erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zu Unrecht vergessener Klassiker des Sci-Fi-Genres, 11. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
"Robinson Crusoe auf dem Mars" ist ein wirklicher Klassiker der Science-Fiction. Er ist spannend, atmosphärisch durchaus dicht und für seine Entstehungszeit auf einem hohen technischen Niveau.

Die erste Hälfte des Filmes dreht sich vor allem um die Kunst, in einer fremden und toten Umgebung zu überleben. Durchaus ideenreich findet der Protagonist nach und nach Wärmequellen, Sauerstoff, Wasser und Nahrung. Auch psychologische Aspekte, die Wirkung der Isolation, werden dabei behandelt. In der zweiten Hälfte geht es vor allem um die entstehende Freundschaft zu dem entflohenen Sklaven, den Draper passend Freitag nennt, und das Versteckspiel mit den Aliens. Hierbei kommt es nicht zu Lasergefechten oder sonstigem. Es handelt sich nicht um einen Actionfilm - Draper und Freitag fliehen einfach und versuchen, sich den suchenden UFOs zu entziehen. Dabei müssen sie Versorgungsprobleme mit Wasser oder Sauerstoff lösen.

Auch wenn die Handlung weitgehend spannend ist, so hat sie auch ihre Schwächen. Oftmals wird sie nur durch Zufälle oder Unwahrscheinlichkeiten getragen. So entdeckt Draper, dem Tod nahe, die rettende Sauerstoffquelle, weil er zufällig an der richtigen Stelle zusammenbricht. Dagegen entdeckt er eine Wasserquelle durch eigenes Geschick, was sehr viel überzeugender wirkt. Auf der Flucht vor den Aliens drohen Freitag und Draper fast unter einer Lawine zu erfrieren, doch dann explodiert ein Asteroid über dem Pol, wodurch das Eis schmilzt. Bei solchen Szenen merkt der Zuschauer dann doch zu oft, dass den Autoren die Ideen ausgingen. Leider gilt das auch für das abrupte und konstruierte Ende des Filmes.

Das Zusatzmaterial ist insgesamt sehr gelungen. Das Musikvideo, zusammengeschnitten aus Filmszenen, ist recht amüsant und die Dokumentation interessant, auch wenn sie ein wenig zu sehr den Film als absolut authentisch darstellen will. Die Qualität von Bild und Ton sind ausgezeichnet. Für das Alter des Filmes gibt es nichts auszusetzen!

Insgesamt ist der Film sehr zu empfehlen. Science-Fiction-Fans dürfte dieser vergessene Klassiker begeistern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 2 Versionen des Films in perfekter Qualität + tolle Specials, vorbildliche Präsentation auf Blu-ray, 11. Februar 2013
Von 
space-man - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Diese Blu-ray ist ein vorbildliches Beispiel dafür, das man auch aus alten Filmen eine phantastische Bildqualität hervorbringen kann.

'Robinson Crusoe auf dem Mars' ('Robinson Crusoe on Mars') ist in Deutschland ebenfalls bekannt unter dem Titel 'Notlandung im Weltall', und wurde bereits in den USA 1964 unter der Regie von Byron Haskin produziert. Byron Haskin hatte ebenfalls bereits 1953 den Klassiker 'Kampf der Welten' ('War of the Worlds') realisiert, in dem eine Invasion vom Mars nach dem weltbekanntem Hörspiel von H.G.Wells die Kinoleinwand eroberte.
Das Drehbuch zu 'Robinson Crusoe on Mars' stammte unter anderem von Ib Melchior, der bereits 1959 am Drehbuch des Science Fiction Filmklassikers 'Weltraumschiff MR-1 gibt keine Antwort' ('Angry Red Planet') beteiligt war, wo ebenfalls auf dem Mars spannende Abenteuer zu bestehen waren. Die Produktion war also in den besten Händen. Man bemühte sich damalige Erkenntnisse der Raumfahrt und des Mars zu nutzen, um dem Film ein wenig realistische Authentizität zu verleihen. Siehe auch hierzu das auf dieser Blu-ray befindliche Making of.

Im grossen Ganzen wurde die Romanvorlage 'Robinson Crusoe' von Daniel Defoe als Grundlage genommen und in den Weltraum versetzt.

Als Darsteller fungieren: Paul Mantee (Commander Christopher Draper), Victor Lundin (Friday, Freitag), Adam West (Colonel Dan McReady) und The Woolly Monkey (Mona). Bleibt zum Einen noch zu erwähnen das dieser Filmklassiker mit dem John Carpenter Schocker 'Das Ding aus einer anderen Welt' von 1981 eines gemeinsam hat, nämlich das beide Filme ohne eine einzige Frau auskommen; zum Anderen das der Darsteller Adam West rund 2 Jahre nach der Filmproduktion von 'Robinson Crusoe on Mars' dank der kultigen TV-Serie 'Batman' weltbekannt wurde. Hierzu ist in Deutschland bereits vor mehreren Jahren die DVD 'Batman hält die Welt in Atem' (auch als Blu-ray erhältlich) erschienen, der damalige Spielfilm von 1966 zur Serie, der auch bei uns in den 70er Jahren öfters in den Kinos lief.

Der nun endlich ungeschnittene Science Fiction Film 'Robinson Crusoe auf dem Mars' hat auf dieser Blu-ray eine Laufzeit von 109 Minuten 27 Sekunden, die unter 'Extras' anklickbare 'Deutsche Kinoversion' 100 Min. 35 Sekunden. Nähere Angaben über unterschiedliche frühere deutsche Versionen des Films siehe weiter unten, unter 'EXTRAS'.

Unter 'Sprachen' sind die beiden Sprachfassungen 'Deutsch' sowie 'Englisch' auswählbar. Die Sprachen lassen sich auch während des Films umschalten. Beide Tonformate sind natürlich in mono. Untertitel sind keinerlei vorhanden.

Unter 'Kapitel' sind alle 12 Kapitel des Films einzeln anklickbar, im Kapitelmenü erscheinen allerdings hier nur die anklickbaren Zahlen 1 bis 12 ohne irgendwelche zugehörigen Bilder oder Filmszenen. Egal...
.

EXTRAS:

Unter dem Hauptmenüpunkt 'Extras' liegen in dem dortigen Untermenü 4 anklickbare Specials bereit:

1.) Ein ca. 20 minütiges Making of. Dort werden leider keine alten Hintergrundaufnahmen während der Filmproduktion gezeigt, sondern ein sehr interessanter Bericht über die Hintergründe der Produktion. Verglichen werden vor allem die seinerzeit bekannten Raumfahrterkenntnisse und damaliges Wissen des Planeten Mars in Bezug auf den Film selbst, und Vergleiche natürlich ebenfalls auch von heutigen Erkenntnissen ausgehend.
Leider ist dieses sehr interessante Making of nur in englisch verfügbar. Untertitel jeglicher Art sind keine vorhanden, was sehr schade ist. Das Bildformat ist hierbei Vollbild 4:3.

2.) Der ca. 4 minütige Originaltrailer, natürlich (nur) in englisch. Ebenfalls wie der Film selbst in einer hervorragenden Qualität, Breitbildformat 1:2,35 (16:9 anamorph).

3.) Hierüber kann man nun auch die ca. 100 minütige gute alte deutsche Kinofassung abspielen, auch hier in einer hervorragenden Qualität, im Breitbildformat 1:2,35 (16:9 anamorph). Die Sprachfassung ist hier allerdings nur in deutsch vorhanden. Verwunderlich ist allerdings das auch hier die englischsprachige Titeleinblendung ('Robinson Crusoe on Mars') am Anfang des Films vorhanden ist. Der Abspann ist ebenfalls in englisch.

Es ist anzunehmen das diese Version aus dem vorhandenem remastertem Filmmaterial, welches auf dieser Blu-ray als ca. 109 minütiger Hauptfilm vorliegt, zusammengeschnitten wurde, nach Vorlage der alten deutschen Kinoversion, denn das Bildmaterial und die Qualität scheinen absolut identisch zu sein. Es fehlen eben nur die 9 zusätzlichen Minuten welche in der früheren deutschen Fassung nicht enthalten waren. Natürlich ist das nur eine Vermutung, allerdings wahrscheinlich und offensichtlich. Auch die Synchronstimmen sind identisch.

Trotz alledem, ich kannte bisher nur die deutsche Fernsehfassung, und diese war lediglich in Widescreen, etwa 1:1,78, ebenfalls in einer recht guten Qualität. Allerdings hatte diese eine Laufzeit von 91 Minuten und 37 Sekunden (inclusive Abspann). Rechnet man nun die Laufzeit der deutschen Kinofassung der Blu-ray, welche auf der Blu-ray mit 24 Bilder pro Sekunde abgespielt wird, in Pal mit 25 Bilder pro Sekunde um, dann erhält man immer noch eine Laufzeit von rund 96 Minuten. Fehlen also immer noch rund 4 bis 5 Minuten hinsichtlich der früheren TV-Fassung zu dieser auf der Blu-ray vorhandenen 'Deutschen Kinofassung'.

Doch warum sollte man den Film im Fernsehen in einer kürzeren Fasung zeigen wie er seinerzeit im Kino lief, mal abgesehen vom Bildformat? Mal ausgehend davon das die besagte TV-Fassung identisch wäre mit der wirklichen damaligen Kinofassung würde die auf der Blu-ray präsentierte Version nicht unbedingt sehr authentisch wirken. Einiges spricht offensichtlich dafür.

Im Lexikon des Science Fiction Films ist ebenfalls eine Laufzeit von 95 Minuten des Films angegeben. Diese allerdings wird die Laufzeit der deutschen Kinofassung sein, nicht die der TV-Ausstrahlung. Und da ein Kinofilm stets mit 24 Bilder pro Sekunde läuft entspricht es demnach etwa 91,5 Minuten mit 25 Bilder pro Sekunde (PAL-Format des deutschen Fernsehens), was wiederum ziemlich genau der Laufzeit der früheren Fernsehfassung entspricht. Seltsam...

... egal ... also FAST egal, DENN:
Die deutsche Fernsehfassung die ich kenne beinhaltete am Anfang die deutschsprachige Titelangabe des Films: 'Robinson Crusoe auf dem Mars' und nicht die englische wie auf der Blu-ray. Ebenfalls war sogar der Abspann in deutscher Sprache! Ausserdem war am Anfang der TV-Version das Paramount Intro 'Im Verleih der Paramount' vorhanden was bei beiden Blu-ray Filmversionen fehlt. Bei den Synchronstimmen habe ich keinerlei Unterschiede hören können, diese scheinen in der 109 Min. Fassung sowie der 100 Min. Fassung identisch zu sein mit der TV-Fassung. Lediglich die neuen Sequenzen wurden offensichtlich neu synchronisert.
Weiss der Henker was die hier auf der Blu-ray für eine 'Deutsche Kinofassung' meinten und präsentieren.

Wie auch immer, die Langversion von 109 Minuten ist wohl das beste was auf dem deutschen Markt jemals von dem Filmklassiker zu haben war und ist, da bin ich mir sicher.

4.) Ausserdem findet man dort unter 'Extras' an vierter und letzter Stelle ein filmbezogenes phantastisches MUSIK-VIDEO mit einem wunderschönem herzzerreisendem Country & Western Song mit einem Hauch Pop-Musik versetzt. Der Song trägt denselben Titel wie der Film: 'Robinson Crusoe on Mars'. Er stammt aus dem Jahr 2000, geschrieben und (c)2000 von Victor Lundin & Howard Yearwood, gesungen von Victor Lundin, entnommen von der CD 'Little Owl', published by ARI/BMI.
(Daten entnommen aus dem Abspann des Musik-Videos)

Das zugehörige Musik-Video, welches ausschliesslich aus Szenen des gleichnamigen Spielfilms besteht, entstand 2007, wahrscheinlich speziell für diese DVD, denn das enthaltene Bildmaterial ist ebenfalls in einer brillianten Bildqualität wie der Film selbst auf dieser Blu-ray, ebenfalls in 1:2,35 (16:9 anamorph).

Klickt man unter 'EXTRAS' im dortigem Untermenü 'Musikvideo' an, beginnt das Musik-Video an der Stelle wo eine Hand ein Videoband in ein Abspielgerät steckt und den Start-Knopf drückt (natürlich ebenfalls eine Szene aus dem Film), und der Song und das eigentliche Video beginnt. Anschliessend noch ein kurzer Nachspann mit allen Daten.
ABER: Danach geht's nicht wieder automatisch ins Hauptmenü oder so, nein, das Musik-Video beginnt wieder von vorn, allerdings nun mit der Szene wo das Videoband aus dem Abspielgerät entnommen und anschliessend wieder erneut eingelegt wird, womit der Song sowie das Video erneut beginnen.
Eine herrliche Idee: Der Raumfahrer will das Video nochmal sehen.... :-)
Natürlich kann man jederzeit mit Hilfe der Fernbedienung wieder ins Hauptmenü bzw. Kontextmenü gelangen, keine Sorge, wenn nicht hat man offensichtlich eine unendliche Geschichte... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gestrandet, 7. Oktober 2012
Von 
Matthias Haas (Sumiswald Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
Die amerikanische Navy hat ein Raumschiff losgeschickt, um den Planten Mars zu erkunden. An Bord sind die beiden Astronauten Chris Draper (Paul Mantee) und Dan MacReady (Adam West), ausserdem das Äffchen Mona. Durch die Atmosphäre des roten Planeten rauschen immer wieder Feuerbälle, und einer davon kommt dem Raumschiff bedrohlich nahe. Um auszuweichen, muss das Raumschiff tiefer gehen. Die Beiden Astronauten brignen sich mit separaten Raumkapslen in Sicherheit, mit denen sie auf der Oberfläche des Mars landen. Draper kommt praktisch unverletzt davon, doch die Kapsel ist defekt. Er findet zunächst in einer Höhle Unterschlupf. Dort findet er brennbare Steine, aus denen er später sogar Sauerstoff gewinnen kann. Nach einiger Zeit stösst er auf die andere Raumkapsel. MacReady ist umgekommen, doch das Äffchen kommt mit der dünnen Luft auf dem Mars offenbar zurecht. Damit hat Chris wenigstens wieder einen Gesprächspartner. Er erkundet laufend seine Umgebung und stösst schliesslich sogar auf Wasser. Noch etwas später erhält er weitere Gesellschaft. Von einem ausserirdischen Raumschiff schnappt er einen entflohenen humanoiden Sklaven (Victor Lundin) auf. Damit wird die kleine Gruppe zur Zielscheibe der Ausserridischen. Nun hat man die Hoffnung, mit der Flucht zur Polkappe die Verfolger abzuhängen, und vielleicht ist ja auch noch eine Rettungsmission von der Erde unterwegs...
Ein Literaturklassiker ins Weltraum verlegt, so könnte man "Robinson Crusoe on Mars" (Paramount Pictures, 1964) beschreiben. Mit der Gestaltung des Mars hat man sowohl wissenschaftliche als auch künstlerische Einflüsse aufgenommen, die Raumschiffe machen einen ziemlich akuraten Eindruck. Insgesamt hat Regisseur Byron Haskin gute Arbeit geleistet. Trotzdem ist es natürlich ziemlich dreist, dem Film Authentizität und die Bezeichnung "Science-Fact" zu unterstellen, besonders, als dann noch die Ausserirdischen ins Spiel kommen. Wer sich davon nicht stören lässt, kriegt aber einen schön gemachten Weltraum-Klassiker geboten, den man heute zu Unrecht kaum kennt. Einige der Spezialeffekte sind wirklich beeindruckend, zusammen mit der gekonnten Kameraführung wirkt das wirklich professionell. Gut gemacht.
Bei der DVD von Schröder/WGF hat man sich um ein gutes Resultat bemüht, wenn auch nicht immer mit Erfolg. Das Ausgangsmaterial mit dem sehr farbenfreudigen Breitbild im Format 2,35:1 (16:9) macht Freude, nur leider fehlen die Anfangs- und Schlusslogos von Paramount mit der entsprechenden Musik. Sonst aber ist der Film komplett und läuft auf DVD 105 Minuten lang. Die Sequenzen, die nicht in der ursprünglichen deutschen Fassung enthalten waren, liegen nun wahlweise nachsynchronisert oder in Originalton ohne Untertitel vor. Für diese Wahlmöglichkeit gibt es 2 deutsche Tonspuren, plus natürlich die englische. Weitere Tonspuren sucht man jedoch vergebens, Untertitel jeglicher Art ebenso. Untertitel wären auch beim Bonusmaterial (Totallaufzeit: ca. 30 Minuten) sehr hilfreich gewesen, denn in einer kurzen Dokumentation äussern sich sowohl Filminteressierte als auch Weltraum-Kenner zu veschiedenen Aspekten des Films, leider alles nur auf Englisch. Dazu gibt es noch den Filmtrailer und eine Collage, die mit einer launigen Hymne auf den Film unterlegt ist (dies alles wohl aus der amerikanischen Ausgabe der Criterion-Collection übernommen). Zusätzlich gibt es noch eine Programmvorschau mit Verweisen auf ein paar Billigproduktionen. Fazit: ein sehenswerter Film auf einer ansatzweise guten DVD, das reicht noch für drei von fünf frisch gefischte Wurstsnacks und eine gute gefüllte Sauerstoffflasche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Schade das solche Filme nicht mehr im Fernseher gezeigt werden !, 11. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
Ich hatte vergessen , das dieser Film sich in die länge zieht und vieles wirklich viel Fantasie braucht . Aber dennoch kann man so ein Film ruhig erwerben oder mal wieder sich anschauen . Für mich war es Erlebnis dennoch , weil ich die Idee nicht schlecht fand . Und ein was darf man nicht vergessen , wann der Film gedreht wurde und wie weit die Erkenntnis über den Mars war . Heute nicht mehr nach vollziehbar !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toller alter Science Fiction Film, 1. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
Das ist Science Fiction aus dem 60ern - also ohne grosse Action und Effekte!

Schon die Idee ist faszinierend - die Geschichte von Daniel Defoe auf den Mars zu verlegen! Ein Astronaut strandet mit seinem Raumschiff auf dem Mars und versucht das Unmögliche ... unter einfachsten Bedingungen zu überlegen. Er Entdeckt dabei den Mars ganz neu ... und stellt schliesslich fet, dass er nicht alein ist!

Die Geschichte im Stil der 60er Jahre ist unterhaltsam und spannend, wenn man auch hier da das Niveau der Trickkiste etwas belächeln muss - nach heutigen Massstäben! Für den, der 60er Jahre Filme und/oder das Science Fiction Genre mag nur zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen schöner SF-Trash, 13. Dezember 2013
Von 
U. Gilbert (Tespe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD] (DVD)
Also mit gefiel es.
es waren schöne Erinnerungen aus der Kindheit geweckt worden.

Mit der Realität hapert es natürlich eminent, aber man will ja auch abschalten und Chips futtern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xad36feb8)

Dieses Produkt

Daniel Defoe - Robinson Crusoe auf dem Mars [DVD]
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen