wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen17
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2012
Die Regel-Erläuterung oben bei der Produkt-Beschreibung des Spiels ist so gut, dass man dazu nicht mehr schreiben muss.

Das Spiel macht Spaß, weil man ständig vor Entscheidungen steht: Ich habe die vorletzte Kombination auf einer Karte geschafft. Versuche ich die letzte, schwerste Kombination auch noch, oder gebe ich an den nächsten Spieler weiter? Versuche ich es selber, winken Siegpunkte, aber auch jede Menge Wanzen und Minuspunkte.

Die Regel-Erklärung dauert vielleicht fünf Minuten; ein Spiel mit vier Mitspielern 20-30 Minuten.

Da ein Mitspieler, der deutlich ungeschickter spielt als die anderen dazu führen kann, dass der Taktik-Aspekt des Spiels (ich habe schon zwei Baby-Wanzen... soll ich noch mehr riskieren?) völlig unter geht, würde ich empfehlen, bei Kindern unter 10 Jahren ein anderes Spiel auf den Tisch zu bringen.

Wie bei allen guten Würfelspielen gilt: Wer mit Wahrscheinlichkeiten so gar nichts anfangen kann, sollte die Finger davon lassen. Allen anderen sei diese spannende, unterhaltsame Spiel sehr empfohlen.

("Nur" vier Sterne gibt es deshalb, weil ich für fünf Sterne eine höhere Anforderung an das Material stelle (es sind "nur" nette Grafiken auf den Karten, es sind "nur" normale Zahlenwürfel) und weil, wie schon beschrieben, ein deutlich schlechterer Spieler die Taktik aller anderen kaputt machen kann, ohne es zu wollen und der Sieger in diesem Fall dann recht zufällig festgelegt wird.)
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2012
Dieses Spiel ist ein tolles Spiel für mal eben zwischendurch, weil es sehr kurzweilig ist, man kann aber ebenso gut Runde um Runde weiterspielen und sich so Stunden daran aufhalten.
Es bringt viel Spaß, den Kopf muss man trotzdem benutzen, denn auch bei diesem Spiel ist eine Taktik nicht falsch.
Dennoch kann man das Spiel auch gut mit jüngeren Spielern spielen.
Das einzige was mich stört ist der sehr leute (integrierte) Würfelbecher, aber den muss man ja nicht zwingend nutzen.
Alles in allem ein sehr gelungenes und sehr lustiges Würfelspiel!
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
In dem Video erkläre ich wie das Spiel funktioniert. Wer also einfach mal einen direkten Eindruck von dem Spiel bekommen möchte, der wirft einfach mal einen Blick ins video.

Das mit den Strafpunkten und Babywanzen klingt vlt. etwas kompliziert, aber keine Sorge, dass ist es nicht. Die Anleitung ist zwar sehr gut und kurz und übersichtlich, aber ich habe mich nach dem Lesen wirklich gefragt wo der Witz, bzw. der Gag bei dem Spiel sein soll, aber nach einer Partie ist man dann deutlich schneller. Es ist zu einem guten Anteil auch ein Zockerspiel wo sich die Frage stellt ob man doch lieber noch eine Babywanze riskiert und weiterwürfelt oder ob man seinem Mitspieler das Feld überlässt und sich dann vlt. ärger wenn er die Pluspunkte einheimst. Macht man aber selbst weiter ärgert man sich dann vielleicht das man selbst die Minuspunkte bekommen hat. Wie mans macht, man macht es falsch und die Mitspieler freuen sich - Schadenfreude ist hier das Zauberwort :)

Das Spiel ist schnell erlernt, schnell gespielt. Wer Kniffel oder generell kurzweilige Würfelspiele mag wird hier seine helle Freude haben, Wanzen Tanzen gehört definitiv zu den gelungeneren Spielen dieser Art der letzten Zeit. Es ist klein und kompakt, man kann es also wunderbar mit ins Freibad oder an den See oder auch in die Kneipe nehmen, ja sogar im Zug lässt es sich problemlos und bequem spielen, man könnte es sogar im Flieger spielen, da muss man nur die Würfel aufpassen. Da ist es dann ganz gut, dass die Spielschachtel auch gleichzeitig als Würfelbecher benutzbar ist. Tolles gut durchdachtes für jung und alt, von mir eine klare Empfehlung wenn man diese Art von Spielen mag.

P.S.: Ja ich weiß mein Fußboden knarrt, einfach nicht ablenken lassen :D
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2012
Würfelpoker oder Yatzee kennen wir schon seit unseren Kindestagen, mit 'Wanzen Tanzen' haben wir eine aufgepeppte Version dieser Klassiker vor uns, welche etwas mehr Abwechslung in die Sache bringt. Anstatt alle Kombinationen erwürfeln zu müssen, muss man bestimmte Aufgaben erfüllen, die auf Karten angegeben werden. Der Reihe nach versuchen alle Spieler, die Aufgaben auf einer Karte zu erfüllen. Schaffen sie es nicht, bekommen sie eine Babywanze als Marker. Wer den fünften Marker erhält, der bekommt eine Abzugskarte. Wer die letzte Aufgabe auf einer Karte erfüllt, gewinnt die darauf angegebenen Pluspunkte. Dann wird die nächste Aufgabenkarte gezogen und weiter geht's, bis entweder alle Aufgabenkarten oder alle Abzugskarten aufgebraucht sind. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Punkte auf den Karten zusammengezählt (Minuspunkte natürlich abgezogen) und wer die meisten Punkte hat, gewinnt.

Das kompakte Spiel ist einfach, aber gut verarbeitet und bietet alles, was man zum Spielen braucht, bis auf einen Block, um die Punkte zu notieren. Die Karten sind schön designt und die Wanzen wirklich putzig anzusehen. Wer hätte gedacht, dass Insekten so niedlich sein können? Außerdem macht das Spiel wirklich Spaß und was will man mehr?

Mehr Rezensionen gibt es auf der Webseite des SpielxPress.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
dieses kleine, kurzweilige Würfelspiel von Amigo ist einfach spitze! Erklärt ist es schnell: Es gibt Aufgaben, die es zu erwürfeln gibt ..schafft man es, bekommt man die erfüllte Karte als Siegpunkte. Schafft man eine Aufgabe nicht, so muss man mit Minuswanzen rechnen, die am Ende die Siegpunkte gewaltig vermindern können! Ein Spiel für die ganze Familie und dauert ca. 20 Minuten.. eben je nach Würfelglück.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ziel des Spiels
Wenn die Wanzen Tanzen, will jeder Spieler die Wanzenkarten sammeln. Nur wer clever würfelt und und mutig ist, kann die Aufgaben auf den Wanzenkarten lösen und so Punkte erhalten. Fängt man sich allerdings die fünfte Babywanze ein, gibt es Minuspunkte. Wer am Ende am meisten Punkte hat, ist der Gewinner.

Aufbau
Die Aufgabenkarten werden gemischt und 15 davon abgezählt. Eine dieser Karten wird dann aufgedeckt und auf den Stapel gelegt. Die restlichen Karten kommen zurück in die Schachtel. Die Strafkarten werden nach aufsteigenden Minuspunkten sortiert und neben die Aufgabenkarten gelegt. Den Stapel mit den Babywanzen, den schwarzen Abdeckchips und die Würfel legt ihr für alle gut erreichbar auf den Tisch.

Spielablauf
Der älteste Spieler beginnt. Er schaut sich die Aufgaben an, die auf der offenen Karte zu sehen sind. Dabei handelt es sich um Aufgaben mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Es gibt Karten mit einem Wert von 1 bis 4. Unter den Aufgaben gibt es z.B. eine bestimmte Menge gleicher Zahlen zu würfen, kleine oder große Strasse, Full House, alles gerade Zahlen, alles ungerade Zahlen, eine bestimmte Summe mit dem Würfelergebnis erreichen, usw.

Jetzt würfelt der Spieler mit allen Würfeln und schaut sich das Ergebnis an. Kann er Würfel von seinem Wurf gebrauchen, so legt er diese zur Seite und würfelt mit den restlichen Würfeln weiter. Er kann so oft würfeln wie er möchte, muss aber immer mindestens einen Würfel behalten.

Er hat auch die Möglichkeit, die soeben benutzen Würfel noch einmal zu würfeln. Dann muss er sich aber einen Babywanzenmarker nehmen. Beispiel: Er würfelt und hebt sich 2 Würfel auf. Dann würfelt er noch einmal und ist mit dem Ergebnis dieser drei Würfel unzufrieden. Also würfelt er die drei Würfel erneut und nimmt sich dafür eine Babywanze. Schon beseite gelegte Würfel dürfen so nicht noch einmal gewürfelt werden, sondern nur der eben erfolgte Würfelwurf.

Die Aufgaben
Schafft es der Spieler in seiner Würfelrunde, eine der Aufgaben auf der Karte zu lösen, so legt er einen schwarzen Abdeckmarker darüber. Jetzt kann er sich entscheiden, ob er noch eine weitere Aufgabe machen möchte, oder an den nächsten Spieler übergeben möchte. Nur der Spieler, der die letzte Aufgabe einer Karte löst, darf sie behalten.

Schafft es ein Spieler nicht, innerhalb seiner Würfelrunde eine Aufgabe zu lösen, so muss er zwei Babywanzen als Strafe nehmen.

Die Babywanzen
Wenn ein Spieler fünf Babywanzen gesammelt hat, so muss er die oberste Minuskarte, die erste wäre -1, an sich nehmen und die Minuspunkte am Schluss des Spiels abziehen. Alle Spieler dürfen jetzt ihre Babywanzen zurück in den Vorrat legen. Den Nachteil hat also nur der Spieler, der die fünfte Babywanze erhält.

Spielende
Das Spiel endet entweder, wenn alle Aufgaben gelöst wurden und die letzte Aufgabenkarte verteilt ist, oder wenn alls Strafkarten verteilt wurden. Jetzt werden alle Punkte der Aufgabenkarten zusammengezählt und eventuelle Strafkarten abgezogen. Wer jetzt am meisten Punkte hat, ist der Gewinner.

Kleines Fazit
Schnell zu erlernendes Würfelspiel, dass durch die zufälligen Aufgabenkarten immer wieder Spaß macht.

AUSFÜHRLICHE VIDEOVORSTELLUNG
Zu diesem Titel gibt es auf meinem YouTube-Kanal "Mikes Gaming Net" eine ausführliche Spielerklärung als Video.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Alternativen zu "Kniffel" sind immer willkommen. Denn ein bisschen Abwechslung tut gut!
Dieses Spiel ist super gemacht und auch die Wanzen auf den Karten sind wirklich knuffig xD Das Spiel ist einfach zu erklären, man würfelt (möglichst) das, was die aufgedeckte Karte zeigt! Wenn man eins davon erfüllt hat, kann man entscheiden, ob man weiterwürfel mag, oder eher nicht (wenn z.B. nur noch der Viererpasch offen ist). Denn, wenn man einmal nichts erwürfelt hat, bekommt man "Babywanzen", welche dann in eine Wanzenkarte umgewandelt werden, die Minuspunkte gibt! Pluspunkte erlangt man, wenn man derjenige ist, der die letzte Aufgabe auf der Karte erfüllt hat. Die Punkte stehen groß neben den Aufgaben. Dieses Spiel ist sehr abwechslungsreich, da man nie weiß, wie hold einem das Glück ist, oder wie gut die anderen heute würfeln!
Beim Spiel zu zweit haben wir die Regeln beim Nicht-Erlangen eines Ziels abgeändert, da man sonst zu schnell die 5 Minuskarten gezogen hatte und noch jede Menge Aufgabenkarten da waren: pro Fehlwurf gibt es eine "Babywanze" und gespielt wird bis einer 8 hat - somit hat man pro Spielrunde mehr Zeit Punkte zu erlangen! Und das ist ab und an sehr kniffelig, wenn man nur noch den Viererpasch und das Fullhouse hat!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Zuerst war die Begeisterung sehr groß und das Spiel ist auch wirklich gut gemacht, d.h. eine interessante Idee und tolle Zeichnungen.

Es kann in der richtigen Gruppe wirklich eine Zeit lang Spaß machen, aber leider gibt es keine direkte Interaktion, sondern
der Spaß kommt wenn überhaupt, durch Schadenfreude, Mitfiebern, Ratschläge etc. Es hängt also viel von der Spielgruppe ab.

Da man sich als aktiver Spieler auch an einer kompletten Karte versuchen kann, kann es leider auch etwas dauern, bis dieser seine Züge
beendet hat. Das bremst leider auf Dauer den Spielspaß - bei dem einen mehr, beim anderen weniger.

Somit sind 3 Sterne insgesamt nicht als schlecht anzusehen, aber das Bessere ist leider der Feind des Guten,
d.h. wenn der Spiele-Schrank gefüllt ist mit anderen guten Spielen, bleibt Wanzen tanzen eben immer öfter liegen.

Noch ein Schlusssatz: Wer jedoch Spiele wie Kniffel mag, wird dieses Spiel sicherlich richtig gut finden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Im Prinzip muss man würfeln, was auf den Vorgabekarten steht (also abarbeiten).

Bei jedem Wurf muss man mind. einen Würfel rauslegen oder einen von max. 5 Strafwanzen aufnehmen.
Wer die Karte schafft, bekommt die aufgedruckten Pluspunkte. Schafft man sie nicht, weil man die 5 Wanzen schon hat, dann muss man eine Minuskarte aufnehmen und alle dürfen ihre Wanzen in den Topf zurückgeben.

Der nächste Spieler ist dran und kann versuchen die Karte zu bekommen. Jeder darf sich immer nur an einer Karte abkämpfen. Das Spiel ist zuende, wenn alle Karten abgearbeitet wurden.

Der beiliegende viereckige Pappbehälter war uns zu laut, daher nehmen wir einen üblichen Würfelbecher.
Hier haben alle die gleiche Chance. Kind, ältere Geschwister, Eltern oder Großeltern alle können gegeneinander antreten und auch gerecht gewinnen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Das Spiel ist schnell verstanden und es zählt nur das Würfelglück. Wir hatten viel Spaß auf Bahnreisen. Wegen der Geräuschkulisse für das Abteil empfehlenswert; nicht im Großraum. Der mitgelieferte Würfelbecher ist eher unpraktisch und die Verarbeitung des Spielmaterials natürlich sehr schlicht - bei dem Preis zu erwarten. Dennoch: Sie werden damit eine kurzweilige Zeit haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
7,97 €
8,99 €