Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Sport & Outdoor Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
107
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,10 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. April 2011
Männer, die sich mal wieder mit der Freundin "Der englische Patient", "Dornenvögel" oder "Magnolien aus Stahl" ansehen mussten, brauchen ein Kontrastprogramm damit ihre Seele nicht stirbt. Dieser Film ist dafür perfekt geeignet. Ein cineastisches Meisterwerk aus einer Zeit, in der die Welt noch in Ordnung und Gewalt ein probates Mittel gegen ALLES war. Ich liebe diesen Film.
2525 Kommentare| 256 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. März 2011
..dass hier bisher nur zwei Rezensionen zu finden sind!

2010 war ein gutes Jahr für Arnies alte Klassiker, so wurden "Predator", "Terminator" und auch "Phantom Kommando" ("Commando") von der Bundesprüfstelle vom Index für jugendgefährdende Medien gestrichen und daraufhin der FSK zur Neuprüfung vorgelegt.

Predator und Terminator erhielten darauf hin ungeschnitten sogar eine FSK 16, beim Phantom Kommando hat es im Oktober 2010 nur für eine FSK 18 gereicht.

Nun wird es Zeit, dass der Terminator auch als Blu-Ray erscheint...

Nun aber zum Film:

Arnie spielt hier den ehemaligen Spezialeinheitenangehörigen John Matrix, der sich zur Ruhe gesetzt hat.
Ein paar Halunken kommen auf die wirklich blöde Idee, Matrix zum Mitwirken an einem Projekt zu zwingen, indem sie seine kleine Tochter entführen. Wie dumm diese Idee war, zeigt sich recht schnell, denn Matrix fackelt und diskutiert nicht lange, sondern wird nun richtig ungemütlich...

Der Film ist ein Klassiker des 80-er-Jahre-Action-Kinos, hier gibt es keine tiefenpsychologischen Abhandlungen, hier wird auch nicht über den Sinn des Lebens und die Liebe philosophiert, sondern hier geht es um pure Unterhaltung, Fun und Action und es gibt richtig was auf die Zwölf!

Coole Oneliner-Sprüche, ordentlich inszenierte Action und eine recht gute Dramaturgie machen den Film zu einem Spaßfilm, den man immer wieder sehen kann und dessen Anschaffung auch daher lohnt.
Arnie-Fans werden ohnehin zugreifen, aber auch wer den Film noch nicht kennt: Auch heute noch wirkt das Ganze nicht altbacken oder überholt und macht nach wie vor Spaß.

Zur Blu-Ray:

Das Bild ist sehr ordentlich geworden, natürlich nicht vergleichbar mit neuen Produktionen und auch der Ton ist recht gut, Wunder kann man natürlich auch hier nicht erwarten.
In besserer Qualität hat man den Film jedenfalls bisher nirgends gesehen.

Einziges Manko: Es gibt auch noch einen Director`s Cut, der ist 1 Minute und 41 Sekunden länger und dürfte dann sicher zum späteren Nachkassieren noch nachgeschoben werden, wirklich entscheidende Unterschiede zur vorliegenden Fassung gibt es jedoch nicht, siehe hierzu schnittberichte.com.

Insgesamt eine ganz klare Kaufempfehlung für Freunde des Genres!
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 3. März 2012
Das Jahr 2011 war ein sehr gutes Jahr für Fans der Actionikonen Stallone und Schwarzenegger. Bei Sly verschwanden "Rambo 2" und "Rambo 3" endlich vom Index und bei Arnie neben "Terminator" eben auch "Phantom Commando".
Und hier ist daher Vorsicht angesagt. Wer den Film bereits letztes Jahr, als er vom Index runter kam, kaufte, bekommt im Rahmen der "Action Cult Uncut"-Reihe genau diesen Film, nur halt mit einem etwas anderen Cover. Doch dreht man dieses in der Hülle, hat man wieder das alte ohne FSK-Logo und die Grafik der "Uncut"-Serie.
Technisch ist "Phantom Commanndo" auf gutem Niveau. Zwar gibts außer dem Trailer keine Extras, das Bild könnte noch gut 10% mehr Schärfe vertragen, ist aber sonst gut und der Ton ist exzellent.
Die Story? Für jeden, der diesen defintiv kultigen Actionkracher aus den 80ern noch nicht kennt: Natürlich ganz auf Arnie zugeschnitten, wenn er, um das Leben seiner Tochter zu retten, die Zeit, die er eigentlich in einem Flieger verbringen soll, gegen die Entführer einsetzt...
Der Inszenierungsstil ist kurzweilig und flott, Arnie einsilbig und kernig, wie man es als Actionfilmfan mag. Es gibt einen tollen Soundtrack und schön kultige Sprüche, etwa wenn Matrix einem Ganoven das Genick gebrochen hat und trocken zu einer Stewardess bemerkt: "Stören Sie meinen Freund nicht, er ist todmüde."
Für Fans kerniger 80er Jahre Action, bei der es hieß erst handeln, später Fragen, ein MUSS-Film.
55 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Mein lieber Herr Gesangverein,was für ein Film. Angespornt von der roten Hülle, dem illüstren Coverfoto und natürlich nicht zuletzt der Beschreibung auf der Rückseite kam ich nicht umhin, mir diese Perle zuzulegen. Und was soll ich sagen? Ich hab' genau das bekommen, was ich wollte.

Story: Der übliche Rachequark: böhöse Männer entführen die Tochter von Arnie (natürlich Ex-Elitesoldat mit Waffenarsenal im Schuppen) um ihn zu einem Putsch zu erpressen. Aber unser aller Lieblingsösi hat da so gar keinen Bock drauf, deshalb räumt er den Schuppen leer und unter den Feinden auf. Und wie! Verhandeln? Diplomatie? Recherche? Nix da! Alle werden kaltgemacht. Das gipfelt am Ende in einer wüsten Ballerorgie mit absurdem Bodycount. Und dann haben sich alle lieb.

Könnte also von der Story her auch eine Gurke a là Seagal sein. Ist es aber beiweitem nicht, denn die ganze Gewalt- und Zerstörungsorgie wird aufgelockert durch ein paar kernige One-Liner. Technisch gesehen ist die ganze Sache auch top, die Effekte sind gut in Szene gesetzt etc.

Wer also mal auf einen spaßigen Abend aus ist, wer sich nicht an legitimierter Selbstjustiz und fehlendem Realismus ( Herr Schwarzenegger versteckt sich bei 'ner Schießerei hinter'm Busch (!) und wird auch ansonsten nie getroffen) stört, der kaufe sich diesen Film, ein paar Bier und lade sich um das ganze abzurunden ein paar Kumpels zum gemütlichen Hirn-aus-Abend ein. Klappt garantiert!
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Phantom Kommando ist zum Glück vom Index wieder runter und ungeschnitten erhältlich, allerdings ist in dieser Fassung nur die ungeschnittene Kinofassung (90 Minuten) zu sehen, es gibt aber auch einen mit 92 Minuten Laufzeit erhältlichen Director's Cut.
Mir selbst reicht die normale Fassung, da in der erweiterten "nur" ein paar Dialoge dazu kamen und hier und da ein wenig mehr Blut zu sehen ist. Wer die Unterschiede sehen will, soll mal bei schnittberichte.com vorbei gucken. schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4373

Handlung:

John Matrix war Kommandant bei der geheimen Spezialeinheit "Silver Stars" und hat sich mit seiner Tochter in einem abgelegenen Haus zurück gezogen und will mit seiner Vergangenheit nichts mehr zu tun haben.
Dennoch holt ihn seine Vergangenheit ein, als ein ehemaliges Mitglied der Truppe nach dem anderen ermordet wird bis nur noch John übrig ist und man seine Tochter entführt und ihn zwingen will den Präsidenten eines Landes zu stürzen, damit der ehemalige wieder an die Macht kann.
Doch John sinnt nach Rache und will seine Tochter befreien und auf dem Weg dahin pflastern dutzende Tode seinen Weg...

Technisches:

Das Bild ist sehr gut geworden, ein komplett perfektes Bild ist aber nicht immer der Fall.
Der Ton klingt überzeugend und die Synchron-stimmen leisten gute Arbeit ab. Die Dialoge sind meist kurz und knapp gehalten, reicht aber auch.
Schauspielerisch darf man bei einem Actionfilm nicht zu viel erwarten, dennoch machen die Darsteller gute Arbeit.
Blutig wird es immer wieder mal, aber zu brutal (Abtrennen von Gliedmaßen) kommt sehr selten vor.
Im Film ist vieles unrealistisch dargestellt, sei es die Gegner Arnold selten mal treffen während er in kurzer Zeit präzise Schüsse abgibt und in der Regel trifft, oder das eine Waffe gefühlte 1000 Schuss besitzt. Dem Spaß tut das aber keinen Abbruch.

Fazit:

Toller (endlich ungeschnittener und nicht mehr indizierter) Action-film, der zwar bei den Kämpfen eher unrealistisch ist, aber die ganze Zeit gute Unterhaltung bietet und keine Langeweile aufkommen lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2010
Nachdem "Commando" nun vom Index gestrichen wurde, kombiniert man hier die schon vor geraumer Zeit veröffentlichte BD mit der Dir.Cut DVD der Century Edition. Da die Blu-ray aber durch das enorme Graining bei weitem nicht als gut bezeichnet werden kann, bleibt nur zu hoffen, dass man in den USA bald mal ein HD-Master des Dir.Cut anfertigen lässt und dieses dann auch den Weg nach Deutschland findet.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2015
Phantom Kommando (Originaltitel: Commando) stammt aus 1985. Wie die Zeit doch verfliegt.

Colonel John Matrix war ein Soldat der einst Sondereinsätze mit seiner Spezialtruppe Silver Stars durchführte. Er hat sich jedoch mit seiner Tochter Jenny zur Ruhe gesetzt. Doch irgendwer tötet seine ehemaligen Armykollegen und entführt schließlich seine Tochter. Der Grund, er soll einem ehemaligen Diktator wieder an die Macht verhelfen und den jetzigen Regierungschef eines kleinen Landes killen. Der Diktator wird dabei von einem ehemaligen Armykollegen von Matrix, Captain Bennett unterstützt der Matrix ohnehin tot sehen will. Matrix wird in ein Flugzeug gesetzt um nach Val Verde zu fliegen. Es bleibt ihm nur knapp 11 Stunden seine Tochter zu finden und alle abzumurksen. Doch wie kommt er aus dem Flugzeug, denn er wird von einen der Gangster begleitet der sein Wachhund sein soll.

Seien wir uns ehrlich, so ganz über drüber war der Film nur in zweierlei Dingen. Er hatte markante Sprüche wie: 'Haben Sie Handgebäck? Nur ihn.' Und dann in etwa 'Erinnerst du dich, dass ich dich als erstes töte? Ich habe gelogen'. Und dann natürlich die Action, denn Matrix räumt unter den Feinden auf. Und das war der Kritikpunkt der deutschen moralischen Kritiker, die Commando mit Rambo III verglichen wegen der meisten Filmtoten. Es wurden ja auch so um die 90 Menschen darinnen umgebracht, die meisten davon im Finale.

Der Film wirkt aber arg konstruiert und die Mithilfe von der Flugbegleiterin Cindy ein wenig an den Haaren herbeigezogen. Entführt, ihr alles erklärt, ein wenig aufbegehren ihrerseits und schwupp ist sie bereit jede Straftat zu begehen. Naja. Auch gab es so manche Regiefehler. So z.B. die starren Puppen bei der großen Explosion im Finale. Oder wo Matrix in eine Richtung schießt, aber links und rechts von ihm fallen alle unter dem Kugelhagel, die sie eigentlich gar nicht treffen konnten, um.

Dennoch unterhält der Film großartig, er ist der typische Actionreißer wie man solche aus den Achtzigern kennt und macht auf seine Art großen Spaß. Vor allem auch deswegen weil der Film und die Charaktere allen voran Schwarzenegger, sich selbst nicht ernstnahmen und jede Menge Selbstironie darbrachten. Die Terroisten waren noch wirklich böse und nicht Gutmenschen die nur Böses denken, wie heute allzuoft dargestellt. So konnte man diese echt gut hassen.

Die Schauspielerin Alyssa Milano war auch mal damals eine Actionheldin die nicht nur hübsch zu sein hatte und als Anhängsel fungierte sondern auch eine Heldin war. Zudem war sie aufgrund ihrer Nationalität für damalige Zeit eine Herausforderung im Filmgeschäft. Sie meisterte ihre Aufgabe so gut, dass sie sogar für den Young Artist Award nominiert wurde.

Qualität der Blu-ray:

Laufzeit: 92 Minuten. Neben einer DVD-Fassung die Uncut ist, gibt es auch eine um zwei Minuten kürzere Blu-ray-Version. Die damalige VHS-Fassung war ca. um eine Minute geschnitten. Diese BR-Fassung ist jedoch uncut und eine Directors Cut-Fassung. Die Uncut-Fassung enthält mehr Dialoge zwischen Matrix und Cindy (vor allem im Auto) und auch etliche der Gewaltszenen im Finale sind wieder mitdabei bzw. Szenen wurden erweitert.

Bildqualität: Bild (1920x1080p - 16:9 1,85.1 Letterbox) ist gut überarbeitet worden, mit scharfen Bildern mit guten Farben.-

Tonqualität: Deutsch in DTS 5.1 und Englisch in DTS 5.1 High Definition Master Audio. Der Ton ist gut, in Englisch naturgemäß durch die bessere Qualität bombastischer.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2015
Alles positive ist bereits geschrieben.
Für das ranking gebe ich dann doch mal eine Rez. ab.
Wer die 80er und 90er liebt - und auch deren (Action)fime - für den ist das natürlich auch ein Leckerbissen.
Nach Sinn und Verstand habe ich in den 80er nicht gefragt bei Filmen wie Bloodsport, American Fighter, City Cobra usw - damit fange ich auch nicht an.
Ganz klar ist das eine Entspannungsrunde zum Abschalten in der Nostalgie - schlaue Filme kann man sich ja vorher aussuchen.
Und nicht jeder Pseudo schlaue Film kommt über das Niveau von Phantomkommando raus ;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
Nachdem ich früher, in den 90er Jahren mal eine 18er Version aus der Videothek gesehen hatte, ärgerten mich die zensierten, zerschnittenen Versionen im Fernsehen, die ich deswegen nie zu Ende sah.

Diese DVD enthält noch mehr Szenen als die damalige VHS-Version aus der Videothek.

Es sind zwar ein paar nicht synchronisierte Stellen drin, aber mich haben die nicht gestört. Mir sind 3 oder 4 Stellen aufgefallen, und die haben je unter einer Minute gedauert.

Beim großen Showdown hatte ich auch den Eindruck als wechselte da die Tonspur - aber dafür gab es mehr zu sehen.

Ich bin absolut zufrieden mit meinem Kauf.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 30. April 2015
Bereits als die Century3 DVD Edition zu Phantom Kommando veröffentlicht wurde, war die Freude der Fans groß, endlich den lang ersehnten Directors Cut sehen zu können, da im Vorfeld bereits etliche Gerüchte ob des erweiterten Inhalts gestreut wurden. Die Ernüchterung war zwar letztendlich groß, da auch einige harmlose Dialoge ergänzt wurden, was der Figur John Matrix ein wenig mehr Tiefe verleihen sollten, aber bei einem 1980er Jahre Action Kracher wie „Phantom Kommando“ doch deplatziert erscheinen. Nun gut, die Fans haben sich trotzdem gefreut und da gehöre ich auch dazu, zumal der Film ohnehin zu meiner persönlichen Favoriten der 80er Jahre gehört und da in der Top 10 steht – nach „Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes“. Als 20th Century Fox bei der ersten Blu-ray Fassung nur die Kinoversion veröffentlichte war die Enttäuschung schon groß, vor allem als bei einer Neuveröffentlichung im Mediabook der Directors Cut sich nur auf einer DVD befand. Naja, immerhin hat man es jetzt wieder gut gemacht…
Auf der Blu-ray Disc befindet sich übrigens neben dem Directors Cut auch die normale Kinofassung, wobei die erweiterten Szenen per Seamless Branching integriert wurden. Allerdings wurden die neuen Szenen nicht zusätzlich synchronisiert, was aber zu erwarten war. Die neue Fassung ist dabei insgesamt 101 Sekunden länger als die Kinofassung. Dabei gibt es 1 Tonzensur, 2 Handlungsschnitte und 4 Gewaltschnitte, welche die Story selbst aber nicht maßgeblich ändern.
Zum Film selbst braucht man wohl nicht mehr viel sagen: Arnold Schwarzenegger at its best! Rohe Gewalt und übertriebene aber kultige Action bilden die Blaupause für einen perfekten Actionfilm. Naja, man sollte schon ein Faible für 80er Jahre Action Filme haben, denn aus heutiger Sicht sind die Dialoge platt und aufgesetzt, stellenweise sogar chauvinistisch. Die Handlung passt auf einen Bierdeckel, die schauspielerische Leistung ist gerade mal ok und wenig glaubwürdig (aber immer noch um Längen besser als bei manchem Horror C-Movie Film aus der heutigen Zeit), etliche Darstellungen sind konstruiert, aber was solls? Das ist der Charme der 80er Jahre und bei einem Film wie „Phantom Kommando“ hat Regisseur Mark L. Lester („Die Klasse von 1984“; „Showdown in Little Tokyo“) alles richtig gemacht, denn Langeweile kommt zu keiner Sekunde auf. Und auch wenn da ein großer persönlicher Bonus mitschwingt kriegt der Film von mir volle Punktzahl.

Das Bild schaut alleine schon aufgrund des zeitgenössischeren Codecs besser aus. Wurde bei der ersten Blu-ray Fassung noch ein MPEG2 Codec verwendet, wurde bei dieser Blu-ray Umsetzung ein AVC / MPEG4 Codec eingesetzt. Abgesehen davon erscheint auch das Bild ein wenig ruhiger, ob das am Codec liegt oder ob diese Fassung tatsächlich neu abgetastet wurde bleibt fraglich. Fakt ist aber, dass die neu integrierten Szenen des Director Cuts komplett in HD vorliegen und dabei qualitativ nicht negativ auffallen. Insgesamt wird ein recht guter und vor allem recht sauberer HD Transfer geboten, der zwar noch Raum nach oben lässt, aber gerade in den Nahaufnahmen wirklich gute Schärfewerte und dabei zusätzlich keinen störenden Kompressionsartefakte bietet.

Beim Ton hat sich hingegen im Vergleich zur bisherigen Blu-ray nichts geändert, zumindest nichts was offensichtlich aufgefallen wäre. Der Film stammt aus den 80ern, so dass die Front dominiert, ohne dabei jedoch auch einige Effekte aus den Rears zu bieten, wie etwa bei der Hubschrauberlandung zu Beginn des Films. Wenn ich das richtig gelesen habe, soll zu dem Film wohl auch ein nativer 4-Kanal Mix existieren, wobei ich dazu keine Details kenne und auch nicht spekulieren will. Zumindest klingt die vorliegende 5.1 Abmischung ganz gut, auch wenn es an Höhen mangelt und die Dialoge der Synchronisation doch etwas dumpf klingen, aber was Besseres wird wohl kaum zu erwarten sein. Immerhin sind die Stimmen dafür immer klar verständlich.

Nachdem die erste Blu-ray Fassung noch ohne Bonusmaterial auskommen musste, liegt nun das komplette Bonusmaterial der Century3 Edition mit vor. Das bedeutet im Klartext neben einem Audiokommentar von Mark L. Lester zu beiden Schnittfassungen auch die beiden Featurettes „Reine Action“ und „Lass ein bisschen Dampf ab“. Dazu gibt es noch 3 entfallene Szenen sowie den Original Kinotrailer. Übrigens besitzt diese Veröffentlichung ein Wendecover mit Original Kinomotiv.

Für Fans lohnt sich die Anschaffung definitiv, denn nun endlich liegt die Directors Cut Fassung von „Phantom Kommando“ komplett in HD und das auf Blu-ray vor. Auch wenn inhaltlich nichts essentiell Neues geboten wird, macht die neue Version dennoch Spaß. Wer den Film noch nicht kennt, aber Arnold Schwarzenegger und / oder 80er Jahre Action Film Fan ist, hat definitiv was verpasst!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,97 €
27,95 €
13,50 €