Kundenrezensionen

132
4,3 von 5 Sternen
Jackie Brown [Blu-ray] [Special Edition]
Format: Blu-rayÄndern
Preis:9,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2006
Klasse Film!
An sich ist diese DVD den anderen VÖs überlegen, da sich die englischen Untertitel diesmal ausblenden lassen!
Leider ist entgegen den Angaben hier, der Film nur im Bildformat 4:3 (Vollbild) enthalten! Daher einen Punkt Abzug!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
70 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. April 2008
Es sollte mir eine Lehre sein! Ob man nun DVD's im Laden oder bei Amazon kauft: Wenn man als Filmliebhaber auf solche Spielereien wie Originalkinoformat, Originalschnitt, Dolby Sound usw. steht, sollte man vor dem Kauf bzw. der Bestellung immer die Amazon-Rezensionen lesen!!!!!! Und dabei sollte man besonders die schlechten Bewertungen ins Auge fassen, da diese sich meißt auf die Qualität der Veröffentlichung bezieht und nicht auf die künstlerische Qualität des eigentlichen Films. Die Informationen auf den DVD-Hüllen sind nämlich mitunter (bewusst???) irreführend. Da ist dann von Letterbox die Rede, obwohl alles nur in 4:3 und somit pan-&-scan ist. Hätte ich mich an meinen eigenen Rat gehalten, hätte ich gestern nicht 7 Filme gekauft, von denen ich 5 (!) gleich von Anfang an in den Müll kippen kann, da die Qualitäten der Veröffentlichungen den absoluten Hirnriss darstellen. Wow, da hätte ich ganz schön Geld gespart!
Aus lauter Bequemlichkeit habe ich mir unter anderem auch "Jackie Brown" auf DVD zugelegt, obwohl ich schon seit Jahren eine Mega-Version auf VHS (vom Fernsehen aufgenommen) besitze. Das hätte ich lieber bleiben lassen. Hier stimmt nämlich bis auf den Film gar nichts! Am übelsten ist aber immer noch die Tatsache, dass ein Film von 2,35:1 auf 4:3 hochgezoomt wird, wodurch rechts und links jede Menge Bildinformation verloren geht und die Farben anfangen zu flimmern und zu verschwimmen. Ich versteh gar nicht, dass es Regisseure zulassen, dass man ihr Werk bei der Neuverwertung auf DVD so verstümmelt. Würde ich in meinem Betrieb so minderwertige Qualität abliefern, könnte ich schon binnen kürzester Zeit meine Kündigung abholen. Aber anscheinend spielt bei den Filmstudios Kundenzufriedenheit keine so große Rolle.
Eigentlich müsste man mal ne Giftschrankliste anfertigen, auf der nur solche verhackstückte Versionen auftauchen, damit in Zukunft JEDER die Finger davon lässt und niemand mehr so übel über's Ohr gehauen wird.
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2015
Mein Lieblings-Tarantino! Filmische Erzähl- und Schauspielkunst vom Allerfeinsten plus süchtig machender Soundtrack. Die elegante Schwester von Pulp Fiction. Absolut sehenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2005
Meiner Meinung nach ist "Jackie Brown" ein Meisterwerk. Zum einen ist er ein echter Quentin Tarantino. Die Dialoge und Schnitte tragen unverkennbar seine Handschrift. Zum anderen ist er ein penibel durchgearbeitetes Krimi-Verwirrspiel mit einem hervorragenden Drehbuch, was auf dem Roman "Rum Punch" von Elmore Leonard basiert. Was ich an dem Film jedoch am meisten schätze, sind seine einmaligen Charaktere, die nicht nur aufs Konto des Drehbuchs gehen. Das Casting, was die beiden Hauptcharaktere, eben Jackie Brown und den Kautionsagenten Max Cherry, besetzt hat, ist ein aussergewöhlicher Glücksgriff.
Pam Grier und Robert Forster passen so dermaßen gut in ihre Rollen, dass es eine pure Freude ist, die beiden spielen zu sehen. Wie sich die beiden betagten und durch ihr Leben und ihre Vergangenheit gezeichneten Menschen auf eine feine und auf wundervoll subtile Weise zueinander hingezogen fühlen und miteinander flirten, ist ein Meisterstreich. Pam Grier strahlt eine phantastische Aura aus, ist auf ihre Weise, auch im Kontrast zu der derb-erotischen Melanie Ralston (Brigdet Fonda), eine markante Schönheit und spielt sich spielend in den Mittelpunkt des Films. Robert Forster mimt den gealterten, abgeklärten und doch symphatischen Kautionsbüroinhaber so genial, dass man glauben könnte, er würde sich selbst spielen.
Robert de Niro und Samuel L. Jackson spielen ihre Gangster-Rollen souverän und überzeugend. In Nebenrollen brillieren Chris Tucker als Drogenjunkie und Michael "Batman" Keaton als Special Agent.
Ein weiterer Faktor, der dem Film einen hohen Skillfaktor verleiht, ist der Score. Mit stilsicherer Hand wählten die Filmmacher eine perfekte szenische Untermalung mit Klassikern aus der Generation der beiden Protagonisten, die einem als Ohrwürmer nach dem Film nicht mehr loslassen.
Jackie Brown ist sicherlich aufgrund seiner zahlreichen derben und expliziten Szenen a la Tarantino nicht jedermanns Geschmack. Dem Charme der Protagonisten dürfte sich jedoch niemand entziehen können. Aufgrund dieses Trumpfes verdient der Film die volle Punktzahl: 5 Sterne!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2009
[...]

VERGLEICH:
Hier wurden die US, die UK, sowie die deutsche DVD miteinander verglichen. Was definitiv auffällt ist, das blasse und unscharfe Bild der deutschen Ausgabe.
Auf der anderen Seite sieht man aber auch das dieser Film für 4:3 konzipiert wurde. Sowohl die US als auch die UK-DVD haben zwar beide Balken (16:9), doch was nützt das, wenn dadurch Bildinformationen verloren gehen?
Allein die deutsche DVD bietet das volle Bildmaterial und wurde lediglich für das alberne "Bonusbonbon" 16:9 gemattet.
Matten bezeichnet die, meiner Meinung nach unverschämte Vorgehensweise einiger DVD-Produktionsfirmen bei denen dem Käufer vorgegaukelt wird es handele sich um das volle Bildformat. In Wahrheit wurden dem kompletten Bildmaterial aber lediglich zwei schwarze Balken draufgeklatscht, damit der Film auf einem 16:9 TV die komplette Fläche ausfüllt.
Dies ist ein Unding das man ebenfalls bei der Special Edition von TOP GUN "bewundern" kann dessen Balkenmassaker teilweise ganze Tragflächen verschluckt, im Gegensatz zur Erstauflage in der viel mehr zu erkennen ist!

FAZIT: Jackie Brown-DVD
Wie ich bereits schrieb ist das Bild der deutschen Ausgabe leider nicht so toll wie das der ausländischen Versionen.
Das Bonusmaterial ist zwar durchaus annehmbar aber ebenfalls nicht mit dem Umfang der US/UK-Ausgaben zu vergleichen.
Letzlich bleibt anzumerken, das mir ein Film, bei dem man alle Bildinformationen erkennt lieber ist, als ein künstlich erschaffenes 16:9 Format. So wird der Kunde eher beraubt als belohnt.
Ich gebe daher 3 Sterne. Der Film ist schließlich über jeden Zweifel erhaben und es gibt ihn nur hier in seiner vollen Pracht. Andererseits stört das blasse und etwas unscharfe Bild, sowie die Tatsache das man mehr Bonusmaterial hätte draufpacken können.
Dennoch, eine empfehlenswerte Ausgabe ! ! !
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2008
... ein Genuss, der auch bei zweieinhalb Stunden Filmlaenge niemals langweilig wird. Ein aufgeklaertes Stueck Kultfilm, das man ruhig oefters ansehen kann; im Gegensatz zu vielen anderen Movies.
Wenn Tarantino doch nur auf diesem grandiosen Highway geblieben waere, anstatt auf den holprigen Feldweg zu geraten, den er uns mit KILL BILL angetan hat ...
Aber das ist eine andere Geschichte.
Viel Spass jedenfalls wunesche ich Ihnen mit diesem kniffligen Krimi, den man unbedingt gesehen haben sollte, wo eine ueberragende Pam Grier und ihre Mitstreiter um 500.000 Dollar und einen ruhigen Lebensabend kaempfen.
- Spannung und Unterhaltung pur! -
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Mai 2008
Unterscheidet sich dieser Film doch sehr deutlich gegenüber Reservoir Dogs, Pulp Fiction und Kill Bill. Trotzdem schafft es Jackie Brown durch eine clevere Handlung (Stewardess spielt das FBI und einen Waffenhändler geschickt gegeneinander aus), sowie einen erstklassigen Soundtrack, und intelligente Dialoge gegenüber den erstgenannten Filmen zu überzeugen. Was diesen Film auch noch so gut macht sind vor allem die grandiosen Schauspieler: Pam Grier, Robert de Niro, Samuel L. Jackson und Bridget Fonda, ihnen nimmt man locker ihre Rollen ab, da diese sehr glaubwürdig spielen. Der Soundtrack ist übrigens im 70-er Stil und passt sehr gut und verleiht diesem Film die richtige Atmosphäre und reichlich Flair. Die Charaktere werden allesamt sehr gut vorgestellt und besitzen auch Tiefgang, also keine Stereotype. Darum wird der Film auch nicht langweilig. Vielleicht langatmig, aber nicht langweilig, das ist doch ein Unterschied. Warum sich jedoch an diesem Film die Geister scheiden, ist folgender Grund: Viele Tote, jede Menge Blut etc. gibt es hier nicht. Das hat der Streifen auch gar nicht nötig, weil das Drehbuch und somit die Charaktere sehr gut rüberkommen und natürlich auch wegen des tiefgründigen Plot, welcher teilweise zum Nachdenken anregt. Dennoch lohnt es sich diesen Film anzusehen, da er doch immer wieder gut ist. Technisch ist auch gute Arbeit geleistet worden Dolby Digital 5.1 deutsch und englisch, wobei auf englisch leider Zwangsuntertitel bestehen. Bildformat: 4:3 oder wahlweise 1,85:1 (16:9) anamorph abgetastet. Ich empfand die Bildqualität als sehr gut. Darum gibts von mir 5 Sterne, weil der Film doch sehr schön anzusehen ist. Man sollte dem Film ne Chance geben. Lohnt ganz bestimmt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 8. Februar 2014
"Jackie Brown" ist der 3. Film von Quentin Tarantino.

Ich hatte ihn schon als DVD, wollte ihn nun unbedingt in Blu-ray-Qualität haben und kann sagen, dass es sich gelohnt hat. Bild- und Tonqualität sind top.

Wie bereits in anderen seiner Filme schafft Quentin Tarantino es, selbst minutenlange Gespräche äußerst spannend erscheinen zu lassen. "Jackie Brown" ist der einzige Tarantino-Film, in dem es kaum Gewaltszenen gibt. Hier steht die Handlung im Vordergrund. Es sind Top-Schauspieler vertreten, selbst der große Robert de Niro und der Batman-Darsteller Michael Keaton geben sich mit Nebenrollen zufrieden, getreu dem Motto "Dabeisein ist alles". De Niro spielt seine Rolle wie gewohnt super genial.

Man erhält 2 Stunden 34 Minuten gute Unterhaltung in Blu-ray-Qualität. Die Bildqualität ist so gut, dass man dem Film das Alter von bereits 17 Jahren in keiner Weise anmerkt.

Die Extras sind so umfangreich, wie ich es bisher bei noch keiner anderen Blu-ray gesehen habe. Es handelt sich um Interviews, Making ofs, entfallene Szenen, Trailer, Filmplakate, und und und.

Ewas fehlt jedoch: Diese Special Edition sollte eigentlich im Pappschuber geliefert werden und mit fünf Karten der Schauspieler bestückt sein. Auf den Pappschuber kann ich gut verzichten, aber die Karten der Schauspieler hätte ich schon ganz gerne gehabt, dafür habe ich ja auch 3 € mehr bezahlt, als für die normale Edition.

Ich habe jedoch keine Lust, das zu reklamieren und nehme es so hin. Einen Punktabzug gibt es dafür nicht, denn das hat nichts mit der Qualität der Blu-ray zu tun.

Ich kann den Kauf empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 20. Juni 2004
Der Film ist sehr dialoglastig und für einen Tarantino sehr düster und ernst. Der skurrile Humor aus Pulp Fiction kommt etwas kurz. Daher wirken die 2 ½ Stunden Film fast schon zu lang, vor allem, da das Ende zum Teil vorhersehbar ist. Nichtsdestotrotz ist „Jackie Brown" ein guter Film mit sehr guten Schauspielern, vor allem mit einer fantastischen Pam Grier und einem genialen Robert de Niro.
BILDFORMAT:
Die DVD bietet zwei Bildformate: „Open Matte" (1,33:1) und „Wide Screen" (1,85:1). Dabei handelt es sich bei „Wide Screen" um das unbeschnittene Kinoformat.
Zunächst irritiert jedoch, dass das Format „Open Matte" den größeren Bildausschnitt zeigt und das Format „Wide Screen" einfach dadurch erzeugt wird, dass oben und unten schwarze Balken über das Bild gelegt werden. Das liegt daran, dass das 35mm Film-Negativ ein Seitenverhältnis von 4:3 hat. Wird das Breitwand-Format nicht durch anamorphe Optiken erzielt, wird es später durch das Abkaschen des oberen und unteren Bildrandes erreicht. Genau wie auf der DVD. Das Wide Screen Format ist also wirklich das von Tarantino gewollte Kino-Format. Bei den Kulissen hat Tarantino aber offensichtlich darauf geachtet, seinen Film kompatibel zum Vollbild-Format zu machen. Es liegen zwar keine wichtigen Bildinhalte in den (im Kino) abgekaschten Bereichen, aber es sind auch keine störende Elemente zu sehen, wie zum Beispiel Mikrofone.
Daher finde ich es super, dass die DVD das volle Negativ-Format und wahlweise das Wide Screen Format beinhaltet. Natürlich ist das Wide Screen Format hier nicht anamorph codiert. Aber die Bildqualität ist selbst auf einem 16:9 Fernseher im Wide Screen Format perfekt.
Wer dennoch „Jackie Brown" lieber als anamorph codierte Wide Screen Fassung haben möchte, der sollte sich die „Tarantino Gold Collection" zulegen. In dieser Box mit 4 Filmen („Pulp Fiction", „Reservoir Dogs" (Special Edition), „From Dusk Till Dawn" (gekürzte Fassung), „Jackie Brown") auf goldenen DVDs ist Jackie Brown tatsächlich anamorph codiert (dafür fehlt natürlich die Vollbild Fassung).
Aber Achtung: Wegen der ungeschnittenen Fassung von „Reservoir Dogs" ist die Box FSK 18!
AUSSTATTUNG:
Zurück zu dieser DVD-Version. Störend finde ich ein wenig, dass sich in der englischen Fassung die deutschen Untertitel (ohne Tricks) nicht ausblenden lassen. Dafür sind die Extras und das Menü okay (in etwa mit denen aus „Pulp Fiction" zu vergleichen). Es gibt reichliche Informationen über den Film und über Tarantinos versteckte Anspielungen auf andere Filme. Allerdings stecken die meisten Informationen auf Text-Tafeln, was bedeutet, dass man dafür viel lesen muss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. August 2003
Ich habe mir diesen Film gekauft, ohne irgendetwas darüber zu Wissen, aber der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt. Dieser Film bieter wirklich von der ersten bis zur letzten Minute Spannung pur, ausserdem ist er mit Robert De Niro und Samuel L. Jackson klasse besetzt.Für mich ist er der beste Tarantino Film. Also unbedingt Kaufen.
Auch das Problem mit dem Untertitel, der bei der Origanlfassung nich ausblendbar ist, ist zu lösen: Einfach die deutsche Fassung starten und dann über das Audio Menü als Sprache Englisch
auswählen, schon ist das Problem mit dem Untertitel gelöst.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition] von John Travolta (Blu-ray - 2012)
EUR 9,99

Reservoir Dogs [Blu-ray]
Reservoir Dogs [Blu-ray] von Harvey Keitel (Blu-ray - 2008)
EUR 11,03

Death Proof - Todsicher [Blu-ray]
Death Proof - Todsicher [Blu-ray] von Kurt Russel (Blu-ray - 2008)
EUR 8,97