Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen60
4,3 von 5 Sternen
Preis:279,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Februar 2015
Ich bin viel auf Reisen - auch im Ausland (Flieger, Gewichtsbeschränkung).
Das hier ist mein 2tes TRX.
Ja, es kostet was.
Da ich das TRX mehrmals wöchentlich benutze, lohnt sich das jedoch: Wenn ich den Gesamtpreis durch die Anzahl der durchgeführten Trainings teile, komme ich bald nur noch auf Euros und Cents als "Kosten pro Training".

Ich habe mir zuhause einen stabilen Haken in die Wand über der Tür montiert.

Das Gerät ist High Quality. Wir haben auch 15 EUR Schlingentrainer zum Vergleich gekauft... vergiss es.
Schon beim Anschauen, Anfassen fasst man Vertrauen zur Tragfähigkeit.

Der Verstellmechanismus ist ohne Gefummel, schnell und sicher zu bedienen.
Wichtig bei Intervalltraining mit kurzen Pausenzeiten.

Die Griffe sind selbst mit schweißigen Händen rutschsicher und trotzdem angenehm anzufassen.

Was man für die Kosten ebenfalls bekommt, ist ein ausgeklügeltes und durchdachtes Gesamtprogramm.
Ich denke, darin steckt sogar der Hauptaufwand.
Über die TRX Homepage gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Trainings - so kommt keine Langeweile auf.

Hauptsächlich nutze ich den TRX für Trainingseinheiten nach Mark Lauren - und dort für die Zugübungen.
Universeller, einfacher und effektiver geht es kaum.
Ja, das hat seinen Preis. Aber wie oft kaufst Du so ein Gerät, selbst wenn Du jeden Tag damit trainierst?
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Habe mir den Schlingentrainer vor rund 2 Jahren gekauft, weil das Fitnessstudio nicht mein Milieu ist.
Enthalten im Set waren der Schlingentrainer, zwei Verlängerung für diesen und eine davon sogar mit Karabiner, ein Zubehör zum Befestigen zwischen Tür und Türrahmen oder Tür und Boden, eine Anleitung auf Englisch und ein Tragebeutel. Zu der nun vorhandenen App kann ich leider nichts sagen.

Nun zu den Einzelteilen:

der Schlingentrainer:

Hochwertig verarbeitet. Höhenverstellbar zum Vorteil kleiner und großer Menschen. Nähte sind sehr stabil verarbeitet, die Innenseite der Schlaufe im unteren Bereich ist mit Stoff unterlegt. Griffstücke sind aus Hartgummi, aber dennoch angenehm in der Hand, ansonsten Empfehlung zum Tragen von Trainingshandschuhen, und mit einem Antirutschmuster verarbeitet. Am oberen Teil des Trainers ist eine Schlaufe mit eingearbeitet, um Verrutschen zu verhindern. Karabiner zum Befestigen beispielsweise in einer Decken- oder Wandhalterung äußerst stabil.

Verlängerungen des Schlingentrainer:

Zwei Verlängerungen vorhanden gewesen, eine mit Karabiner in Farben des Schlingentrainer und eine Verlängerung in schwarz ohne Karabiner. Nähte auch hier robust verarbeitet um Reißen zu verhindern. Ideal um Schlingentrainer an einer hohen Decke oder an einem hohen Gerät zu befestigen.

Türbefestigung:

Ideal zum Verbinden des Schlingentrainer zwischen Tür und Türrahmen, wenn keine Wand- / Deckenhalterung vorhanden.
Es sollte darauf geachtet werden, dass die Zugrichtung entgegen der Öffnungsseite der Tür statt findet, ansonsten könnten Beschädigung der Tür oder sogar Verletzungen des Trainierenden Folge sein.

Anleitung:

Sehr schön gestaltetes und informatives Buch, jedoch leider auf Englisch. Man sollte dieser Sprache schon bewandert sein, um das Geschriebene exakt verstehen zu können. Enthält Trainingspläne, Informationen rund um das TRX Band und Trainingsübungen.

Tragebeutel:

Ideal um das TRX Band und Zubehör von A nach B zu verbringen. Der Beutel enthält zwei kleine Außentaschen und zwei Trageschlaufen, die separat eingestellt werden können. Des Weiteren ist die Vorderseite mit einer luftdurchlässigen Membran versehen, die nach einem intensiven Training auch gewährleistet, dass der Schlingentrainer, auch vom Schweiß benetzt, trocknen kann und keine unangenehmen Gerüche zur Folge hat.

Fazit: Selbst nach 2 Jahren bin ich mit diesem Gerät inklusive Zubehör sehr zufrieden. Warum nun 4 von 5 Sternen ? Auf Grund des hohen Kaufpreises und der Anleitung auf Englisch. Dennoch von mir ein definitives JA zu einer Kaufempfehlung. Wenn man den nötigen Taler über hat und das Feeling von schwer trainierenden Soldaten nachempfinden möchte, worauf hin dieses Gerät überhaupt erst entwickelt wurde, findet hiermit ein äußerst robustes und auch über Jahre haltendes Trainingsgerät, welches zu jeder Zeit an jedem Ort seiner Funktion nachkommt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2015
Nun, zu der Qualität der Verarbeitung und den Trainingsmöglichkeiten wurde im Prinzip schon alles Wesentliche gesagt, dem schließe ich mich auch an.
Jedoch: Das aktuelle Paket enthält entgegen den bisherigen Versionen nicht mehr das Ringbuch mit den Workouts, ebensowenig die DVDs. Dass das Warnschild für die gegenüber liegende Türseite des Türankers fehlt, ist verschmerzlich. Die Tatsache, dass der Lieferumfang eines ohnehin schon hochpreisigen Produktes abgespeckt wurde, hinterlässt einen fahlen Beigeschmack. Darüber hilft auch nicht die Tatsache hinweg, dass der gesamte Inhalt nach wie vor digital per App verfügbar ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Die Verarbeitung ist Top. Alles ist sehr stabil und gut verarbeitet. Besonders haben mir die Griffe gefallen. Beim Vorgänger und bei vielen Konkurrenzprodukten sind die Griffe mit Moosgummi oder Schaumstoff ummantelt und nutzen sich ab. Hier sind die Griffe aus Hartgummi. Sie sind Widerstandsfähig und man kann den Schweiß einfach mit einem Lappen abwischen.

Zum Zubehör kann ich nicht viel sagen weil ich nichts davon ausprobiert/gebraucht habe. Einzig zum Türanker kann ich sagen, dass er nicht sonderlich praktisch ist. Bei Türen, die in den Raum aufgehen (so ziemlich alle) kann man den Türanker nur auf der Scharnierseite, direkt über dem Scharnier anbringen weil die Tür sonst nicht stabil genug ist. Das Scharnier ist aber zu niedrig. Mit der Länge der Türankers ist dann der Trennungspunkt der Gurte, der in einer Höhe von 1,80m sein soll, nur noch etwa 1,50m hoch. Ich habe im Baumarkt eine Metallplatte mit einer Öse dran gekauft und die an die Wand geschraubt. Damit stimmt die Höhe und ich mache mir nicht die Tür kaputt. Aber ich schätze wenn man auf Reisen trainieren will ist der Türanker besser als nichts.
Der "Rucksack" ist praktisch für die Aufbewahrung, ich habe noch nicht versucht ihn tatsächlich zum Joggen mitzunehmen aber ich glaube wegen der Seile, die als Gurte dienen, würde er entweder rumfliegen, wenn man ihn nicht festzieht, oder einschneiden, wenn man ihn festzieht. Richtige Schultergurte ersetzen die Seile jedenfalls nicht.

Das Training selbst ist sehr fordernd aber macht Spaß. Weil man die gesamte Zeit über die Stabilität im gesamten Körper halten muss trainieren die Übungen viele Muskeln gleichzeitig und man hat regelmäßig am nächsten Morgen dieses "Wie habe ich mir denn den Muskelkater geholt"-Grübeln. Überrascht hat mich wie schweißtreibend das Training ist. Ich hatte den TRX zum funktionalen Krafttraining als Ergänzung zum Ausdauertraining und Kampfsport gekauft. Ich bin aber nach einer Trainingseinheit mit dem TRX klatschnass geschwitzt.
Auch sehr gut finde ich den 12 Wochen Trainingsplan. Was auf den Abbildungen bei Amazon nach einem schmalen Booklet aussieht ist in der Realität ein dickes Ringbuch. Für jede der 12 Wochen sind 2 Karten mit Trainingsplänen vorhanden, dazu Poster mit den Übungen, DVDs auf denen die Übungen vorgeführt werden und zusätzliche Anweisungen für regelmäßige Selbsttests zur Fortschrittskontrolle. Weil man für jeden Tag einen Plan vorgegeben hat, muss man nicht selbst Übungen zusammenstellen und verfällt nicht dem Risiko sich nur auf seine Lieblingsübungen zu konzentrieren. Man bekommt, ob man es will oder nicht, ein intensives Ganzkörpertraining verpasst.

Der große Nachteil des TRX ist die lange Vorbereitungszeit des Trainings. Damit meine ich nicht den Aufbau, sondern das lernen der Übungen. Die Trainingspläne enthalten dutzende von Übungen. Und man muss sich vor dem Training hinsetzen und diese Übungen auf den DVDs anschauen damit man sie richtig versteht. Während dem Training geht das nicht weil es zu zu langen Unterbrechungen führen würde. So kommt es vor, dass man eine 40 Minuten Trainingseinheit 20 Minuten vorbereitet. Das wird mit der Zeit besser weil man irgendwann alle Übungen kennt aber da sich die Übungen alle 4 Wochen wieder ändern dauert es immer etwa eine Woche bis die neuen Übungen sitzen. Damit ist am Anfang auch an Training draußen kaum zu denken außer man will einen Trainingsplan und zwei Poster mit Übungen mitnehmen.

Insgesamt bin ich aber von dem Gerät begeistert. Einzig der Preis schmerzt aber wenn man bedenkt wie viel man damit machen kann und vor allem wie gut der beliegende Trainingsplan ist, ist der Preis verschmerzbar.
review image
0Kommentar|50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2012
Das TRX Suspension Trainer Force Kit Tactical ist auf den Gebrauch im Gelände ausgelegt. Das Material ist mit olive weniger knallig als das Fitness-Modell. Wem Langlebigkeit wichtiger ist als Schönheit, dem wird das gefallen.

Das Trainingsbuch ist extrem gut durchdacht, robust und aufgrund seines Ringbuchdesigns sehr praktisch: Man arbeitet sich Seite für Weite voran und kann jederzeit die Poster mit den Übungen der jeweiligen Trainingsphase (4 gibt es) herausnehmen.

Die Griffe sind aus strapazierfähigem Gummi sind perfekt (für Männer) - etwas dicker als das Fitness-Modell.
Der TRX-Trainer lässt sich leicht verstellen und ist auch sonst intuitiv bedienbar.

Die Übungen sollte man sich gründlich vorher anschauen. Viele sehen ulkig aus - bis man sie ausprobiert und die Arme (Beine, Bauch...) zittern.

Zum Preis muss man nicht viel sagen: wer das Beste auf dem Markt möchte, der zahlt eben einen Nerd-Aufschlag.

Das Wichtigste zum Schluss: das Training damit macht Spaß und ist echt motivierend.
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Wie angepriesen, ist der Suspension Trainer eine hervorragende Möglichkeit, ein intensives (anaerobes) Training mit sehr geringem Aufwand durchzuführen. Er kommt in Gestalt der TRX-Force Version mit einem sehr guten, auf die militärischen Belange ausgerichteten, jedoch auch für den Zivilisten sehr geeigneten ganzheitlichen Trainingsprogramm. Jeder Workout besteht aus einem Mobility-Teil zur Förderung der Beweglichkeit und einem Strength-Modul zum Aufbau der Muskelkraft. Dazwischen sind immer wieder Konditionsmodule wie Shuttlerun eingebaut.

Als - zugegeben idealisierte - Erklärung am Beispiel Liegestütz: Auf einer Hantelbank liegend, können mit einer Hantel vornehmlich die Arm und Brustmuskeln (weitgehend isoliert) trainiert werden. Der Körper muß sich selbst kaum satbilisieren. Demgegenüber bietet der klassische Liegestütz zusätzlich zum Training dieser Muskeln die Möglichkeit, gleichzeitig die "Core-" / Rumpfmuskeln zu trainieren, denn der Liegestütz erfordert, den gesamten Körper über die Anspannung der gesamten Muskeln gleich einem Brett zu stabilisieren. Mit dem TRX-Trainer wird über diese Trainingsanforderungen hinaus noch eine destabilisierende Komponente eingeführt, indem die Beine in die Schlingen gehängt werden. So muß der gesamte Körper zusätzlich zu den Anforderungen aus dem Liegestütz eine stabilisierende und damit die Muskulatur noch zusätzlich beanspruchende Funktion übernehmen.

Insbesondere diese sehr intensive und damit zeitsparende Trainingsmöglichkeit hat mich zum Kauf bewogen. Daneben nimmt der Suspension Trainer einfach kaum Platz in Anspruch und ist damit gegenüber Hanteln im Vorteil. Man trainiert mit dem eigenen Körpergewicht.

Lediglich der Preis erscheint mir persönlich recht hoch. Auf der anderen Seite würde ich selbst nicht auf eines der vielen "Billigprodukte" einsteigen, da hierbei die Haltbarkeit deutlich geringer ist. TRX ist sehr ausgereift. Ich hoffe, diese Erklärung hilft ein bißchen weiter.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2015
Qualität und Verarbeitung ist hervorrragend - auf diesem Produnkt könnte auch Made in Germany stehen.

Warum und für wen die FORCE Version des TRX:
Die militärische Version ist hervorragend für Angehörige von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben - sowie natürlich Militärs - geeignet, da diese schon über eine Grundfitness verfügen, um das im Ringbuch und auf der inklusiven App enthaltene 12 Wochen Programm zu absolvieren. In der App sind auch alle Gängigen Fitnesstests des US-Millitärs enthalten, sowie RandomWorkouts und ein spezielles Programm zum Verbessern der Klimmzugfitness. Ich persönlich trainiere aussschließlich anhand der App, welche zwar recht groß ist aber auch offline alle videos der Übungsabläufe in den jeweiligen Schwierigkeitsgraden enthält.

Für alle die nur "Gelegenheitssportler" sind sollte auch die normale Version ausreichen, da diese wesentlich günstiger ist. In kombination mit entsprechenden Webseiten (kostenfrei) ist für diese Zielgruppe der gleiche Trainingseffekt erreichbar.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
TRX nicht die Erfinder des funktionalen Trainings aber definitiv die, die es neu belebt haben.
Das Force TRX ist in Sandfarben und wir mit einem Beutel geliefert. Es lässt sich so klein verpacken und überall mit hinnehmen. Im Lieferumfang enthalten ist auch ein Trainingsbuch mit gut erklärten Übungen und Tipps (allerdings auf Englisch).

Das TRX ist stabil und gut verarbeitet. Die Nähte sind immer doppelt ausgeführt und sind sehr sauber ausgeführt. Das verstellen der länge geht über die "Schnellzipper" sehr gut und präzise. Die Befestigung mit Karabiner oder dem Türsystem funktionieren sehr gut. Man kann es eigentlich überall befestigen und trainieren. Man sollte nur darauf achten, das man auch nach hinten gut einen Meter Luft hat, einige Übungen erfordern dies.

Fazit: Ich bin begeistert von dem TRX Force und würde es mir jederzeit wieder kaufen. Ohne es hätte ich niemals die Spiderman Liegestütze kennengelernt :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2016
Ich kenne die Kommentare ueber den hohen Preis fuer einige Fallschirmbaender und der Preis ist wirklich hoch, aber von allen auf dem Markt befindlichen Systemen ist dies definitiv das Beste. Die Qualitaet ist sehr gut und erlaubt auch etwas schwereren Personen die Baender zu nutzen. Billige Systeme sind meist nur bis 100 Kg nutzbar.
Ausserdem ist das Desamtkonzept mit Buch, Uebersichtsmappen und sehr guter App einfach unschlagbar.
Wenn schon, denn schon - solange man es sich leisten kann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2016
_Unfassbar gutes Sportgerät für Ganzkörpertraining
_Trainingsbuch, DVDs, App auf englisch!
_Fußschlaufen könnten ein bisschen kleiner sein

_sehr gute Verarbeitung, sehr gutes Material, habe das Teil seit 3 Jahren mehrmals die Woche in Gebrauch und es hat KEINE Verschleißspuren!

_App ist sehr zu empfehlen, Zugangscode für Gratiszugang steht auf dem Gerät
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)