Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Rad für Fitnesszwecke und für die Stadt
Habe mir dieses Bike bestellt, da mein MTB mir mit den Jahren zu klein wurde und ich schön länger mit dem Kauf eines "Fitnessbikes" liebäugelte. Irgendwie bin ich dann auf das Bike von KS Cycling gestoßen und aufgrund der guten Bewertungen bestellte ich es mir kurzerhand, weil ich auch nicht allzuviel Geld ausgeben wollte. Nach dem Auspacken habe ich...
Vor 8 Monaten von T.H. veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr Schein als Sein...
Ich habe das Bike gekauft, um einen schnellen Stadtflitzer haben.

Als ich das Fahrrad ausgepackt habe, sind mir zunächst die etwas misslungenen Schweißnähte aufgefallen. Nicht schön, aber für den Preis ok. Allgemein machte das Rad einen recht soliden Eindruck und die Ausstattung kann sich doch sehen lassen.

Meine...
Vor 6 Monaten von demo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Rad für Fitnesszwecke und für die Stadt, 3. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir dieses Bike bestellt, da mein MTB mir mit den Jahren zu klein wurde und ich schön länger mit dem Kauf eines "Fitnessbikes" liebäugelte. Irgendwie bin ich dann auf das Bike von KS Cycling gestoßen und aufgrund der guten Bewertungen bestellte ich es mir kurzerhand, weil ich auch nicht allzuviel Geld ausgeben wollte. Nach dem Auspacken habe ich mir erstmal pannensichere Marathon Reifen von Schwalbe in der Größe 28-622 (28x1,10) montiert, was schwerer ging und länger dauerte als erwartet, weil die ab Werk montierten Mäntel sehr straff auf der Felge saßen und ums Verrecken nicht runter wollten. Mit 2 Reifenhebern hat es dann irgendwie funktioniert und die Montage der neuen Pneus gestaltete sich genauso schwierig aber machbar. Tipp: Mantel mit 2 Kabelbindern fixieren, sodaß er nicht ständig heraus springt und dann stückweise mit 2 Reifenhebern über die Felge hebeln bis er sitzt. Die Endmontage des Bikes ging dann relativ zügig, wobei man die Bremsen vielleicht nocheinmal nachstellen sollte, weil diese nicht so wirklich zupacken möchten. Vielleicht liegt das auch an den verwendeten Bremsklötzen? Alles in allem bin ich mit dem Bike zufrieden und für meine Zwecke ist es völlig ausreichend. Mal schauen, wie es sich über die Zeit so macht bzw. ob es hält. Eine Sache ist mir jedoch negativ aufgefallen. Beim auspacken habe ich ausversehen eine Speiche im Vorderrad verbogen, weil dieses so blöd in die Kurbelgarnitur geklemmt war und jetzt habe ich vorne eine ziemliche Unwucht, die sich hoffentlich wieder einigermaßen heraus zentrieren lässt.

Update:
Nach ein paar Testkilometern ein 1. Fazit. Die Unwucht im Vorderrad rührte nicht von der lockeren Speiche, sondern Schuld war ein nicht richtig montierter Mantel meinerseits. Nun passt alles und ich bin absolut zufrieden mit dem Bike. Das Fahrverhalten ist gut und die nachträglich montierten Marathon Reifen geben sehr guten Seitenhalt, sowie Pannenschutz. Seine Vorzüge spielt dieses Fahrrad vorallem auf ebener Strecke aus, wie z.B. Asphalt und man hängt damit locker andere Radler ab. Meine Co-Bikerin hatte mit ihrem gefederten MTB zumindest keine Chance, wenn ich mal bisschen angezogen habe. Die Übersetzung finde ich auch gut gewählt, nicht zu lasch aber auch nicht zu schwer, sodaß man guten Vortrieb hat bei vergleichsweise wenig Kraftaufwand. Alles in allem bin ich jetzt sehr zufrieden, werde allerdings mit der Zeit noch ein paar Komponenten austauschen, um den Fahrkomfort ein bisschen zu verbessern. Gut muss nicht immer teuer sein und jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob und wie lange das Bike hält.

Update2:
Habe jetzt noch die originalen Griffe gegen ergonomische mit Handballenauflage und Hörnchen (Ergon GP2)ausgetauscht, was den Fahrkomfort ein bisschen steigert, sowie einen Tacho nachgerüstet. Bei einer kurzen Testfahrt erreichte ich auf ebener Strecke locker 30km/h und bei höherem Kraftaufwand sogar an die 40km/h. Zum Schluss habe ich jetzt ein absolut taugliches Fitnessrad da stehen, das mich inklusive Nachrüstkomponenten gerade mal ca. 350 EUR gekostet hat. Ursprünglich wollte ich mir ein Bike für um die 600 EUR zulegen und zum Glück habe ich es mir mit der Zeit anders überlegt. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Single-Speed-Rad mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, 18. Juni 2012
Dieses Rad hat nach meinen Erfahrungen (ca. 10 Tage in Gebrauch) eine deutlich bessere Bewertung als die obige verdient.
Lackfehler konnte ich an meinem Exemplar keine entdecken, und wäre dies so gewesen, hätte ich sie einfach beim Hersteller reklamiert.
Der Sattel entspricht exakt der Beschreibung, was kaum zu monieren ist.
Die Stahl-Bärentatzen-Pedale sind in der Tat nichts anderes als Stahl-Bärentatzen auf einem Kunststoffkern - man mag dies bedauern, aber eine Nachrüstung ist jederzeit ohne großen finanziellen Aufwand möglich.
Ohne mich als Fahrradspezialisten zu bezeichnen, habe ich doch den Eindruck, dass die verwendeten Teile im Vergleich zu anderen Rädern dieser Preisklasse überhaupt relativ hochwertig sind (Lenker, Vorbau, Kurbeln, Naben etc.). Man wird natürlich kaum bei einem Bike für etwas über 200,- EUR (inkl. Versand) die gleiche Qualität wie bei einem 800-Euro-Rad erwarten können.
Entscheidend ist letztendlich, dass das Rad im Alltag durch angenehme Laufeigenschaften und ein trotz Stahlrahmen verhältnismäßig geringes Gewicht überzeugt. Und für diejenigen, die, wie ich, zunächst skeptisch sind, ob ein Single-Speed-Bike prinzipiell das Gelbe vom Ei ist: Als Flachland-, oder besser gesagt: Flachstadt-Radfahrer habe ich das systembedingte Fehlen einer Gangschaltung bisher nicht bedauert. Die Übersetzung ist einerseits hoch genug, um genügend Tempo zu erreichen, ohne sich "totzutreten", andererseits aber auch nicht so hoch, dass man beim Anfahren allzu sehr ins Schwitzen kommt. Dazu schlägt sich das Ausbleiben von Reibungsverlusten durch mittelprächtige (und pflegeintensive) Kettenschaltungen in einem kraftvollen und gleichzeitig ressourcenschonenden Fahrgefühl nieder.
Insgesamt ein durchaus alltagstaugliches, schön anzusehendes Fahrrad mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Einsteiger SingleSpeed Bike zu einem guten Preis, 20. Mai 2014
Von 
Raffnix - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf der Suche nach einem Fahrrad für den Weg zur Arbeit (ca 4,5km) bin ich über diverse MTB Ausführungen bei den Singlespeed Bikes hängen geblieben. Das puristische Design dieser Bikes hat mich sofort angesprochen. Da ich für den Anfang die Ausgaben im überschaubaren Bereich halten wollte (wer weiß, wie lange der Vorsatz mit dem Bike zur Arbeit zu fahren anhält ;) ) habe ich bei den Einsteigerbikes im Singlespeed Bereich umgeschaut und bin nicht zuletzt diverser positiver Meinungen im Netz bei KS Cycling hängen geblieben - und für den aufgerufenen Preis lässt sich nicht viel falsch machen :)

Die Lieferung durch den Hersteller erfolgte schnell (Fahrrad war 1 Tag früher da als angegeben) und erfolgte durch einen ordentlichen & stabilen Karton.

Folgende Punkte sind mir bei der Lieferung und dem Zusammenbau positiv wie auch negativ aufgefallen :

+ Gut verpackt
+ Für geübte Handwerkerhände schnell aufgebaut (ca 30-45 Minuten bis zur Jungfernfahrt)
+ Werkzeug zur Montage beiliegend (Inbus-Satz sowie Maulschlüssel)
+ Für den Preis mehr als solide Verarbeitung
+ keine Fehler im Lack
+ Bremsen gut voreingestellt
+ Für Einsteiger guter Kompromiss bei der Wahl der Übersetzung aus Antritt und maximaler Geschwindigkeit
+ Sehr leichtläufig
+ In meinen Augen tolles Design (ist aber subjektiv)
+ Je nach Einbau bietet das Hinterrad Freilauf (ab Werk so eingebaut) oder auch nicht (Hinterrad muss dafür umgedreht werden)

- Werkzeug nur bedingt brauchbar (Maulschlüssel aus Blech sorgen für Macken an den Muttern)
- Montageanleitung nur rudimentär und nicht speziell für den ausgelieferten Fahrradtyp passend (eine grobe Anpassung an zB MTB, Rennrad, Touringrad… wäre sinnvoll)
- keinerlei Hinweise zur Einstellung der optimalen Sattelhöhe (dafür muss die Homepage des Herstellers bemüht werden

Praxiserfahrung :
Für jemanden wie mich, der seit langer Zeit mal wieder mit dem Rad (zur Arbeit) fahren will, ist das Singlespeed perfekt, die Übersetzung wurde gut gewählt und bietet einen guten Kompromiss aus Antritt (nicht zu schwer) und Endgeschwindigkeit (29km/h sind lt Computer drin, ohne ins Schwitzen zu kommen).
Bedingt durch die schmalen Rennradreifen versetzt das Fahrrad gerade an der Hinterachse gerne bei größeren Fugen im Boden - nicht schlimm, man muss sich aber dran gewöhnen.
Das Bike ist dank es mitgelieferten Werkzeugs schnell montiert (Pedale, Sattel, Lenker und Vorderrad), die Bremsen waren bereits voreingestellt.
Da gerade der beigefügte Maulschlüssel (aus Blech) eher grenzwertig ist (für die Montage reicht es) sollten alle Schrauben so schnell wie möglich mit richtigen Werkzeug nachgezogen werden.
Damit das Fahrrad auch der Rennleitung (=Polizei) gefällt, habe ich noch eine Klingel Batterielampen, sowie Speichenreflektoren angebaut - stört zwar etwas die Optik, aber Bußgeld muss ja nun auch nicht sein. Für etwas Info sorgt ein einfacher Fahrradcomputer, der aber demnächst durch das iPhone (dank entsprechender Halterung und passender App) abgelöst wird.
Die erste Probefahrt verlief durchweg positiv, ich war vom doch recht leichten Antritt sowie der soliden Reisegeschwindigkeit (bei angenehmer Tretfrequenz) überrascht. Das Bike läuft für meine ungeübten Augen sehr leichtgängig, nichts klapptert oder klötert (auch auf etwas holprigen Wegen).

Ein Langzeittest steht noch aus, bis jetzt habe ich mit dem SingleSpeed 10km zurückgelegt. Sollten sich im Laufe der nächsten Monate noch wichtige Punkte ergeben, die erwähnenswer sind (positiv wie auch negativ) wird die Rezension natürlich entsprechend aktualisiert bzw angepasst. Bis dahin vergebe ich 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen tolles fahrrad- schrottige gebrauchsanweisung, 15. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: KS Cycling Fahrrad Fitness-Bike Single Speed Essence (Ausrüstung)
das Fahrrad sieht toll aus fährt sich super und hat echt ne Hammer Optik. Beim Aufbau jedoch braucht man mega viel technisches wissen und die YouTube Aufbau Anleitung, die mitgelieferte Anleitung kann man behutsam in die altpapiertonne kippen. Aber wenn mal steht ist super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr Schein als Sein..., 9. September 2014
Von 
demo - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Ich habe das Bike gekauft, um einen schnellen Stadtflitzer haben.

Als ich das Fahrrad ausgepackt habe, sind mir zunächst die etwas misslungenen Schweißnähte aufgefallen. Nicht schön, aber für den Preis ok. Allgemein machte das Rad einen recht soliden Eindruck und die Ausstattung kann sich doch sehen lassen.

Meine Kritik:
Ich finde nicht, dass es sich hierbei um ein sportliches Fahrrad handelt. Die Reifen am Trekkingrad meiner Mutter sind schmaler und die Lager laufen leichter. Fußschlaufen wären an sich auch angebracht. Von der Seite, sieht es wirklich schneidig aus aber mit Renn-/Bahnradfahren hat das nicht viel zu tun... Es müssen nicht die 20mm, 12bar Triathlonreifen sein, aber ein bisschen mehr habe ich schon erwartet. Für mich ist das Design einfach nicht konsequent und es wirkt wie "gewollt und nicht gekonnt". Das einzige, was zu den großen Reifen passt, ist das große Gewicht ;)

Wer sich dadurch nicht gestört fühlt und dem Preis angemessene Erwartungen stellt, wird sicher viel Freude an dem Fahrrad haben. Deshalb 3 Sterne, also "nicht schlecht".

PS:
Ich bin übrigens im Endeffekt beim Bottecchia 701 Vintage Scatto Fisso gelandet. Man muss dafür zwar ca. 100€ mehr ausgeben aber dafür erhält man ein wirklich schneidiges, aggressives Teil... und Aero-Felgen gibt's noch oben drauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen preis leistung top, 8. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
preis leistung sind top. der rahmen ist hochwertig verarbeitet und man muss nur marginal komponenten tauschen um ein insgesamt hochwertiges rad zu erhalten. getauscht habe ich sattel, bremsbeläge, pedale und bin vollends zufrieden. zu beachten ist, dass der lenker nicht nach oben verstellbar und eine halterung für ein schutzblech nicht ohne weiteres vorgesehen ist.

die entscheidung zum single-speed rad bereue ich nicht. durch die geringen reibungsverluste macht das anfahren keine probleme und auch höhere geschwindigkeiten sind unproblematisch zu erreichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut für den Preis, 17. Mai 2014
Habe das Rad über 6 Monate in regelmäßigem Gebrauch und fahre damit ca. 100 km pro Woche. Die Strecke geht quer durch die Berliner Innenstadt, ist also flach und mit vielen Ampeln gespickt. Ich bin das Rad ausschließlich mit Freilauf und nicht als Fixie gefahren, weil das meiner Ansicht nach sicherer und kraftsparender (beim Ausrollen an Ampeln) ist.

Bei dem Preis ist klar, dass es Schwachstellen geben muss, weshalb ich diese auflisten möchte.

- Der Sattel ist eine Katastrophe, da hilft nicht mal eine Radlerhose. Sofort wegschmeißen und durch einen alten Sattel ersetzen.
- Die Griffe sind nicht toll, lassen sich aber für ca. 10 Euro aufwerten. Fahrradhandschuhe für 5 Euro mit ein bisschen Polsterung tun es aber auch.
- Die Pedalen sind etwas schwergängig aber noch erträglich. Austauschen, wenn alte Pedalen verfügbar sind.
- Die Bremsen sind mittelmäßig, gehen aber im Stadtverkehr. V-Bremsen oder Scheibenbremsen wären besser gewesen, doch wenn man die Bremsen gelegentlich nachstellt und alle paar Monate neue Bremsbacken spendiert, tun sie zuverlässig ihren Dienst.
- Die Reifen sind zwar billig aber brauchbar.
- Die Klingel hat bei mir nur "klack" statt "bing" gemacht. Hab sie direkt weggeschmissen, denn im Straßenverkehr sind Klingeln meines Erachtens nach relativ nutzlos. Man könnte höchstens Fußgänger verscheuchen, runterbremsen muss man aber sowieso.
- Rahmen und Lack sind in Ordnung, sofern man es auf die Funktionalität reduziert. Der Rahmen hält und das Rad rostet nicht.

Und hier noch die Pluspunkte:

+ Das Design ist gelungen.
+ Das Rad ist leicht und leichtgängig, fährt sich daher gut.
+ Die Übersetzung ist gut gewählt. Man muss beim Antreten nicht hoch aus dem Sattel und kann damit bis ca. 30 km/h vernünftig fahren. Wer schneller fahren will, insbesondere bei Talfahrten, sollte sich nach einem Rad mit Gangschaltung umsehen. Kleine Hügel und Brücken kommt man gut hoch.

Fazit:

Es macht Spaß, mit dem Rad zu fahren, wenn man mindestens den Sattel ausgetauscht hat. Es ist enorm billig, was sich vor allem am Sattel bemerkbar macht. Wer ein preiswertes und puristisches Fahrrad ohne Gangschaltung möchte, kann hier zugreifen, muss aber zusätzliche Kosten einkalkulieren. Ich persönlich habe mit dem Kauf des Rades ein paar Euro gespart und diese in einen anständigen Fahrradhelm und solide Beleuchtung investiert. Das eigentliche Zweck des Kaufes, dass ich mich wieder mehr bewege,
ist jedenfalls erfüllt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen easily the best, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
this is the second time I bought the same bike (first one is stolen). I have been riding it back and forth to Uni (about 4km) almost everyday since several months and don't have any problems yet. I suggest to buy a good lock with it because its an eyecatcher and that includes unfortunately the bike thieves too!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preiswert und sehr gute Umsetzung., 9. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Fahrrad ist sehr preiswert. Ich sage extra nicht "billig", denn dafür ist es zu gut.
Zur Bestellung: Ich habe 5 Tage gewartet und es dann von der Post abgeholt. Akzeptabel.
Leider musste ich feststellen, dass eine Speiche geknickt war, was schon sehr ärgerlich ist, beim ersten Ansehen. Der Fahrradhändler meinte allerdings, dass dies nicht weiter schlimm sei. KS-Cylcling hätte mir übrigens die Reperatur erstattet!
Das Zusammenbauen ist nicht sonderlich schwierig, aber ein, zwei Stunden sollte man doch einplanen.
Und dann bin ich das erste mal Probe gefahren. Ich saß noch niemals auf einem Fahrrad, dass so schnell beschleunigt. Die Umsetzung ist fantastisch, man kann mit minimaler Anstrengung wirklich leicht Tempo aufnehmen.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Niemand glaubt mir, dass es nur 220 Euro gekostet hat und ehrlich gesagt kann ich es selbst kaum glauben: 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ""Ein ungewöhnlich aussehendes, schlichtes Discounter-Fahrrad"", 13. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das ESSENCE von KS CYCLING Singlespeed Fitnessbike kann sowohl als Fixed Gear als auch mit Freilauf gefahren werden, dazu muss lediglich das Hinterrad umgedreht werden. Dies stimmt, doch danach ist die Laufrichtung des Reifenmantels falsch und entgegen der Fahrtrichtung. Also sollte der Mantel dann auch gedreht werden.

An diesem Fitness-Fahrrad finden sich viele außergewöhnliche Details, die das ESSENCE zu einem absoluten Hingucker-Fixed-Gear machen. Beim näheren Hingucken fallen bei meinem neuen ESSENCE Singlespeed Fitnessbike an Rahmen und Gabel Lackfehler auf. Nasen, offene sowie geschlossene Blasen und Abdrücke finden sich dort wieder.

Die Pedale: Stahl-Bärentatzen-Pedale" mit schwergängigen, rauen Lagern, habe ich sofort gegen meine älteren, besseren Point Alu-Pedale mit Bärentatzen-getauscht. Auch den VADER Rennsattel habe ich gegen meinen älteren Selle Italia SLR XP Gel Flow ausgetauscht. Die KENDA Kwest 28-622 Reifen sehen zu den weißen Felgen wirklich gut aus, wurden bereits vormontiert, verschlaucht und aufgepumpt angeliefert. Sie weisen jedoch, vorne wie hinten, mehrere deutlich spürbare Unwuchten auf.

Beim auspacken des Fahrrades aus dem dünnen Pappkarton (schlecht gegen Stürze und Schläge geschütz) musste ich die Aluminium-Tretkurbel samt Fahrrad, sehr vorsichtig aus den Speichen des Vorderrades ziehen. Die Kurbel stach, sehr stark zwischen mehreren Speichen, war sehr eng eingeklemmt. Zum Glück wurde dabei keine der Speichen beschädigt. (- in der Bewertung: keine sorgfältige Verpackung kein guter Schutz)

""Ein ungewöhnlich aussehendes, schlichtes Discounter-Fahrrad""

Auf Grund des verhältnismäßigen Preises und nicht näher betrachteten guten Äußeren vergebe ich dann doch noch 4 Sterne. ****

Hinweis Montage von Rennschutzblechen:
Für die Montage von SKS Raceblade" Rennrad-Schutzblechen (Schutzbleche für die schnelle Montage bei nassem Wetter, extra sehr schmal und dünn angefertigt, nicht im Lieferumfang) ist eigentlich nicht ausreichend Platz zwischen Reifen und Bremsen. Ich musste, vorne wie hinten mit dem Dremel, rechteckige Aussparungen, auf Höhe der Bremsen, in deren Breite, in die Bleche trennen. Da der Platz zwischen den Reifen und Bremsen immer noch ziemlich eng war und wegen den Unwuchten stellte sich das Ausrichten der Rennbleche als zeitaufwendig dar. (Dies habe ich nicht als Kriterium für meine Bewertung herangezogen)
Zu den Fahreigenschaften und Weiterem werde ich später noch etwas schreiben.

Nachtrag 30. April 2013:
Seit Juni 2012 fahre ich fast täglich mit diesem Rad. Ich habe es ein wenig an meine Bedürfnisse angepasst und bin mit den Fahreigenschaften sehr zufrieden. Ich habe die normal anfallenden Wartungsarbeiten am Rad durchgeführt und alles funktioniert so wie es sein soll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

KS Cycling Fahrrad Fitness-Bike Single Speed Essence RH 59 cm, Schwarz, 28, 398B
EUR 240,97
Gewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen