Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Highspeed Kamera für Immerdabei
Die Casio Exilim EX-ZR200 ist meiner Meinung nach die perfekte Immer-Dabei-Kamera für den Durchschnittsverbraucher, der sich zu einem vernünftigen Preis eine bessere Kamera der mittleren Preisklasse anschaffen möchte.
Egal ob für unterwegs oder für den Urlaub. Das Beste an der Kamera ist ihre schnelle Einsatzbereitschaft plus schnellem...
Veröffentlicht am 12. April 2012 von Mariamar

versus
34 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Casio auf dem absteigenden Ast...
Vorab:
Als Vergleich für die Bildqualität habe ich meine 6 Jahre alte Casio EX-Z750 hinzugezogen.

Ich möchte mich kurz fassen da, die restlichen Funktionen ja weitgehend in der Produktbeschreibung stehen.
Bei dieser Kamera stimmt alles, bis auf die Bildqualität der Fotos.
Diese sind stark verrauscht und verwaschen, sieht man...
Veröffentlicht am 3. April 2012 von T. Schmidt


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Highspeed Kamera für Immerdabei, 12. April 2012
Von 
Mariamar - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Casio Exilim EX-ZR200 ist meiner Meinung nach die perfekte Immer-Dabei-Kamera für den Durchschnittsverbraucher, der sich zu einem vernünftigen Preis eine bessere Kamera der mittleren Preisklasse anschaffen möchte.
Egal ob für unterwegs oder für den Urlaub. Das Beste an der Kamera ist ihre schnelle Einsatzbereitschaft plus schnellem Autofokus und der 12,5 fach Zoom.
Optisch ist die EX-ZR200 ein richtiger Blickfang, die Haptik ist wunderschön, sie liegt wunderbar angenehm in der Hand, ist nicht zu groß und auch nicht zu schwer. Das Gewicht verleiht ein sicheres Gefühl, man fühlt sich wohl mit der Kamera in der Hand.

Die EX-ZR200 ist sehr schnell. Getestet habe ich die Kamera mit einer SanDisk Extreme SDHC 8GB Class 10 Speicherkarte. Über das Wählrad, das oben rechts neben dem Auslöser angebracht ist, lässt sich der Automatikmodus anwählen, zusätzlich kann man über einen Zusatzknopf die Funktion HS Highspeed-Aufnahmegeschwindigkeit einschalten. Die Casio macht hier in rascher Abfolge Aufnahmen in Schnellserie, die Bildqualität ist sehr gut.
Im Modus Premium Auto Pro überzeugt die Casio mit einer Top-Bildqualität. Die Aufnahmen sind gestochen scharf, die Farben satt und wirken natürlich, egal ob im Weitwinkel- oder Telebereich. Der Autofokus reagiert rasch, was einfach ideal ist, wenn man Schnappschüsse machen möchte. Gerade wenn man Kinder oder Tiere fotografieren möchte, braucht man eine zuverlässige Kamera, die sofort einsatzbereit ist.
Sehr gerne habe ich Aufnahmen im Modus Best Shot gemacht. Hier gibt es über 30 Motivprogramme wie z. B. Highspeed-Nachtszene, Portrait.
Mit all diesen Funktionen gelingen auch denjenigen gute Aufnahmen, die sich mit Kameras nicht gut auskennen. Einsteiger, die keine billige Kamera möchten und sich bei den teureren etwas unsicher sind, können sich ruhig an die Casio herantrauen. Die Kamera ist leicht zu bedienen, mit den Automatikfunktionen kann man nicht viel falsch machen.
Die EX-ZR200 bietet neben den Automatikfunktionen auch Blenden- und Verschlussautomatik, sowie manuelle Einstellungen für diejenigen, die sich gut mit der Fotografie auskennen.

Besonders viel Spaß hatte ich mit der Panoramafunktion. Die Aufnahmen sind mir anfangs nicht immer gelungen. Das musste ich schon eine Weile üben. Die Bildqualität ist gut, leichtes Bildrauschen war bei manchen Aufnahmen am Computer aber sogar für mein ungeschultes Auge zu erkennen.
HDR Kunst ist eine schöne, aber unnötige Spielerei, die Aufnahmen werden ziemlich aufgepeppt und wirken extrem künstlich.
Fotos im HDR Modus aufgenommen hingegen sind schön und lebendig, besonders die Innenaufnahmen gefallen mir sehr gut.
Schön sind auch Videos in Full-HD-Qualität mit einer max. Länge von 29 Minuten. Das Zoomen während der Aufnahme ist nicht zu hören, die Kamera stellt sofort scharf, der Ton ist ausgezeichnet. Fotos können auch während des Aufnehmens gemacht werden. Diese Funktion nutze ich nun sehr oft.

Mit der Leistung des Akkus bin ich auch zufrieden. Mit einem vollen Akku konnte ich einige Videos aufnehmen, ca. 250 Fotos machen und eine Stunde verschiedene Einstellungen im Menü ausprobieren. Das Laden des Akkus dauerte jedoch fast 4 Stunden.

Da mich die Bildqualität der Casio mit ihrer Highspeed Technik bei so vielen Aufnahmemodi begeistert hat, der Autofokus so zuverlässig und schnell reagiert und ich so viele schöne Schnappschüsse gemacht habe, empfehle ich die EX-ZR200 sehr gerne weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allzweckwaffe, 2. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe mir diese Kamera gekauft, weil mir meine Spiegelreflex teilweise zu groß und zu schwer zum mitschleppen ist. Eigentlich wollte ich mir aufgrund der Tests die Panasonic Lumix TZ-25 kaufen, das Handling hat mit im Laden allerdings nicht gefallen, meine Hände sind etwas groß für diese Kamera. In der weiteren Auswahl waren Nikon S 9300 (zu groß) und Canon SX260, dann hat mir allerdings der Verkäfer die CASIO ZR-200 vorgeführt und ich war auf Anhieb von der Schnelligkeit und von einigen Features begeistert. Das Modell war nur in pink-lila erhältlich, daher habe ich sie mir Zuhause bei Amazon bestellt.
Nach den ersten 500 Bildern und einigen Filmchen kann ich folgendes Urteil fällen

++ sehr guter Zoombereich 24-300 mm, praktisch für alle Situationen sehr gut
++ klasse Panoramefunktion bis 360°, ersetzt ein Super-Weitwinkel-Objektiv
++ sehr gute HDR-Funktion, aufgrund der extremen Geschwiindigkeit praktisch in einem Rutsch (4 Bilder in <0,3s)
++ Coole Super-Highspeed-Filme, haben auf der Wasserrutsche im Freizeitpark Supervideos erzeugt
++ tolle Vollautomatik Premium Auto PRO erzeugt auch in schwierigen Situation mit hoher Trefferquote farbstarke, kontrastreiche, scharfe Bilder

Nicht nachvollziehen konnte ich einige Stimmen über schlechte Bildqualität. Natürlich kriegt man bei ISO 3200 Bilder, die teilweise aussehen wie ein mieses Aquarell und ich kann auch bei ISO 500 in manchen Bildbereichen gei 1:1 - Vergrößerung Störpixel erkennen. Auf meinem 15"-Laptop sieht aber alles gut aus und ich mache keine Abzüge > A4 (und habe hierfür ja meine Spiegelreflex). Da man mit der Kamera aber praktisch in jeder Situation aufgrund der geringen Abmessungen, der extremen Schnelligkeit und des Zoombereichs und der Dynamik (HDR!!)sofort tolle Bilder schiessen kann wird sie bis auf weiteres mein Reise- und Ausflugsbegleiter bleiben.

Als Gesamturteil bleibt für mich nur: 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Flinke Kamera für Familie,Urlaub und Hobbies, 22. März 2012
Da die Casio EX-ZR200 erst seit drei Wochen in Österreich erhältlich ist, kann ich zur Standfestigkeit der Kamera nichts beitragen.
Das erste, was mir an dieser Kamera aufgefallen ist war, daß die Kamera praktisch jeden Knips in ein gefälliges Bild verwandelt hat.
Das kann ich von sehr wenigen Reise-Superzoomern behaupten.
Besonders geeignet ist die Kamera für diejenigen, die ganz sorglos knipsen wollen, aber manchmal auch besondere Herausforderungen annehmen. Für Sport- und Kinderaufnahmen ist die Kamera wegen ihrer unglaublichen Geschwindigkeit und gutem Zoom sehr gut geeignet. Jene, die ihre Werke auf dem Monitor akribisch bäugen, sollten etwas vorsichtiger sein, da der CMOS Sensor viele gute Eigenschaften hat, wo die Detailtreue nicht dazugehört. Der Dynamikumfang, die Lichtempfindlichkeit, die blitzschnelle Verarbeitung entschädigen aber den Urlaubs und Familienknipser vollauf. Technikfreaks und Verspielte kommen
bei den high Speed Programmen (insbesondere auch Video) voll auf ihre Rechnung.

Haptik
Kamera liegt gut in der Hand, alle Rädchen und Knöpfchen sind anwenderfreundlich konzipiert. Die Gehäuseform ist sehr taschenfreundlich. Bei ausgefahrenem Objektiv kippt die Kamera nicht, wenn es auf einer ebenen Fläche aufgestellt wird. (Erspart das Stativ)

Programme:
Farbsättigung, Kontrast und Schärfe können in 5 Stufen eingestellt werden.
Automatik-> ist für jene Anwender gedacht, die ein wenig voreinstellen möchten, aber dann bei gleichbleibenden Bedingungen nicht unnötig an der Kamera herumschrauben.
Premium Auto Pro-> dieser Modus arbeitet vollkommen selbständig, ein Eingriff in die Vorgaben ist nur in besonderen Situationen notwendig.
Best shot-> dahinter verbergen sich eine Menge Motivprogramme, die einzeln vorgewählt werden, dann aber keinen Eingriff mehr benötigen. (Blumen, Landschaft, Kinder...)
Blendenautomatik/ Verschlußautomatik/ Manuell: Hier ist bei der Auswahl schon einige Sachkenntnis von Nöten. Die Verschlußzeiten lassen sich sehr feingestuft einstellen.
Besondere Programme:
Panorama-> aus mehreren Bildern wird eine Aufnahme zusammengestellt. Nach 2-5 Versuchen gelingt das sehr gut.
HDR -> auch ein High Speed (HS) feature, wo aus mehreren unterschiedlich belichteten Aufnahmen ein Bild zusammengesetzt wird. Bei diesen Aufnahmen erhalten Schatten eine gute Durchzeichnung, Lichter werden nicht ausgefressen. Das Ergebnis sieht "lebendig" aus.
HDR Kunst -> Damit können sehr übertrieben belichtete Bilder hergestellt werden. (3 Stärkestufen)Für flippige Motive sicher lustig, im Fotoalltag weniger interessant.

Objektiv: 12,5 fach optischer Zoom entspricht 300mm Kleinbild. Das ist schon eine ganze Menge. Dazu kommen noch einige Helferlein, die bis zu 900mm Brennweite ergeben. Durch den guten Stabilisator kann man das ohne Weiteres freihand (bei guten Lichtverhltnissen) verwenden.

LCD-Bildschirm: löst sehr schön, kontrastreich auf. Die Anzeigen sind gut lesbar. Die Helligkeit wird automatisch der Umgebung angepaßt, selbst in dunkler Umgebung erhält man ein tadelloses Sucherbild. Die benötigten Daten werden auf Knopfdruck ein oder ausgeblendet, insbesondere auch Brennweite, Histogramm, Blende und Belichtungszeit und auf besonderen wunsch ein Gitternetz.

Serienbilder: in voller Auflösung (max 16Megapixel) maximal 30 Bilder pro sekunde, 30 Aufnahmen. Dieses Feature ist ganz fein einstellbar: Z.B.: 5 fps, 10 Aufnahmen. Ergibt 10 Bilder in 2 Sekunden. Anderes Beispiel: 30fps, 15 Aufnahmen ergeben in einer halben Sekunde 15 Fotos. Dazu kann man die ganze Bildzahl in Voraufnahmen und Liveaufnahmen aufteilen. Voraufnahmen werden bei halbgedrückten Auslöser solange aufgenommen, bis der Auslöseknopf ganz gedrückt wird, und jetzt folgen die Liveaufnahmen. Also bei 10 fps/30 Bilder/3 Vorlauf ergeben sich die letzten 3 Bilder vor dem Durchdrücken und 27 Bilder nach dem Durchdrücken. Sowohl für Sportfotografie, als auch für Kinderszenen sehr gut verwendbar.

Zoom Modi:
Die ZR200 verfügt über vier Zooms: Optischer Zoom 12,5x, SR-Zoom Einzelbild, Multi Picture Zoom und Digitalzoom. Der Digitalzoom verursacht den schon bekannten
Pixelbrei. Ohne diesen kommt man auf 32x Zoom (bei 10MP) mit dem MP-Zoom, wobei die Bildqualität durch Verrechnen mehrer Bilder erreicht wird.DasErgebnis ist beachtlich

Fokussieren:
Autofokus: Sehr schnell und treffsicher, auch bei wenig Kontrast und Dunkelheit, ab 2cm einsetzbar. Daneben werden auch noch manueller Fokus (mitLupe), Makro und Supermakro und Unendlich angeboten. Eigentlich ein Luxus, da der AF diese Situationen auch anstandslos meistert. (Inkl.Himmel)

Blitz:
Recht leistungsfähig, nicht vomObjektiv abgeschattet. 5 Stufen einstellbar. Im Automatikmodus pflegt auch Casio die Unsitte bis zu 1/15s zu belichten, was zu sicheren Unschärfen mit tadellos eingefangenem Restlicht führt. Die Synchronisation wird aber bis zu 1/125s tadellos durchgeführt, daher ist M mit Offenblende (3,1) und 1/125s - 1/60s sehr vorteilhaft. Ist man ganz mutig, stellt man ISO 200 ein. Mit einem kleinen Slaveblitz (€ 15.-) kann man mit ISO 80 etwa 5-7m blitzen.

Besondere Programme:
Panorama: vielleicht nicht erste Sahne, man hat aber in Sekunden eine nette Erinnerung auf der Speicherkarte. (Manche Kanten verschwimmen oder sind doppelt)
Superweitwinkel: Für nahe gelegene Objekte ungeeignet, für entfernte unnötig.(z.B. Wäre die Aufnahme einer Kirchenglocke so verunstaltet, daß man das Motiv nicht erkennen würde- physikalisch eigentlich vollkommen klar.(Eine glatte Hausmauer sieht aus, wie die Steilkurve einer Bobbahn)
Unscharfer Hintergrund: Ein Traum für Kleinkamera User, aber kaum erfüllbar. In 90% aller Fälle meldet die Kamera "Sorry", zum Trost wird aber das Bild normal gespeichert.
Video: Die Schärfenachstellung beim Zoomen ist etwas langsam. Hervorzuheben ist das fast dodlsichere Schnittprogramm in der Kamera. Auch lassen sich einzelne Bilder aus dem Film kopieren und werden zu den Fotos hinzugefügt. Während des Filmens ist es möglich 28Fotos in voller Auflösung anzulegen.Es sind eine Reihe Möglichkeiten, Filme mit sehr hoher Bildfolge anzulegen - die Auswahl und Einstellbarkeit ist fast unerschöpflich - ein großer Vorteil der rasend schnellen Kamera.
(bis zu 1000 Bilder/s)

Was mir weniger gefällt:
Die nicht überzeugende Detailzeichnung des Sensors (+ Software), ist offensichtlich der hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit und der guten Dynamik geschuldet.
Die Lademöglichkeit über USB bedutet selbst bei Zweitakku die Blockierung des Photoapparates. Auf Reisen ein Unding, es sei denn, man fotografiert jeden Tag nur von 8-12 Uhr. Ladevorgang ca 4 Stunen. Ich werde eine Ladeschale + Akku zusätzlich kaufen müssen. Beim Auflösen von Serienbildgruppen möchte die Kamera unbedingt auch andere Gruppen auflösen, und führt den Anwender in die Untiefen seiner Bildersammlung, beim Löschen eines Einzelbildes tritt ähnliche Orientierungslosigkeit auf. Zwar kann jederzeit ein neuer Ordner angelegt werden, die Dateinummer wird immer zurückgesetzt. (Auch bei "Dateinummer fortführen")

Zum Schluß:
Auch andere "Kleine" sind nicht perfekt. Die ZR200 zeichnet sich durch hohe Schnelligkeit und ansehnliche Resultate aus. Wer seine Erinnerungen bis zu 13x18 ausdrucken läßt, oder in Fotobüchern aufbewahrt wird mit dieser Kamera gut bedient sein. Eine Universalkamera, die immer dabei sein kann. Ohne Licht können die Anderen auch nicht......selbst hochgelobte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Idiotensicher, 2. Mai 2012
Von 
kittekatze - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin ehrlich: ich bin kein Fotografie-Talent und werde das auch nie werden. Ich verstehe nicht viel bis gar nichts von Kameras, das bedeutet aber nicht, dass ich nicht trotzdem hin und wieder meine Kinder und Haustiere fotografieren möchte. Manche würden es knipsen nennen ;-) und die Nase rümpfen. Aber auch wir "Knipser" brauchen für uns geeignete Kameras.
Es musste also eine Kamera ins Haus, die sich selbst erklärt, die mich nicht mit zig Einstellungen überfordert, die mein Laienauge ohnehin nicht unterscheiden kann, und die trotzdem vorzeigbare Bilder schießt, deren Durchsicht nicht frustriert, weil wieder einmal alles verwacklt ist oder rote Zombiaugen vom Bildschirm starren.

Die Casio Exilim EX-ZR200 erfüllt diese Ansprüche perfekt.
Der Auslöser reagiert, auch wenn man Serien schießt, blitzschnell, sodass auch bei zappeligen Fotomodellen wie jungen Hunden und Kindern kein Motiv verschwimmt, der Zoom funktioniert zügig und ist leicht zu bedienen. Die unterschiedlichen Einstellungen halten sich in Grenzen und sind anhand des Handbuchs leicht erklärt.
Die Ergebnisse sind immer noch die Werke eines Laien ;-) aber sie sind scharf, die Farben sind super und auch Innenaufnahmen verfügen über ausreichend Belichtung, sodass die Bilder nicht zu dunkel werden. Rote Augen hatten wir bisher auch nicht.
Kurze Videos sind mit der Kamera ebenso möglich, auch hier halte ich die Qualität für eine Kompaktkamera für ausgesprochen gut.

Wer weder Profi-Ansprüche noch die entsprechende Ahnung von der Materie hat, wird in der Exilim einen hosentaschentauglichen, unkomplizierten Begleiter für qualitativ gute Bilder und Filmchen finden. Benutzerfreundlich, kinderleicht zu bedienen und dazu ein guter Preis - will man mehr? Ich nicht, daher volle Punktzahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Testbericht zu der Casio Exilim EX-ZR200 Digitalkamera, 7. April 2012
Von 
Jon-Paul Kaiser (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Handhabung:

Der erste Eindruck täuscht nicht, das brandneue Modell EX-ZR200 erreicht ein ordentliches Gewicht von 202g und liegt damit bestens in der Hand. Auf der Vorderseite befindet sich eine gummierte Beschichtung, ebenso auf der Oberseite der Digitalkamera. Es fühlt sich gut an, denn auch das ansonsten leicht matte Plastikgehäuse wirkt keineswegs billig und erzeugt einen taktilen Halt. Die Knöpfe sind gut erreichbar, wie auch das Modusrad und der Auslöser. Einschalten lässt sich die Kamera entweder über den ON/OFF Schalter, oder über die Aufnahmetaste. Die EX-ZR200 verfügt über eine ausgewogene Gewichtsverteilung und passt auch durch Ihre Maße in jede Jackentasche. Das Fach für Akku/Speichkarte befindet sich standardmäßig an der Unterseite, während rechts neben einem Mini-USB Stecker, auch ein HDMI-Stecker Platz gefunden hat. Dumm hier, es ist eine Fummelei die Kamera per USB anzustecken, da sich hier auch die Plastikhalterung für die Abdeckung befindet.

Menü:

Die Menüführung gestaltet sich (wie schon seit Anbeginn der Zeitrechnung bei Casio) denkbar simpel. Es gibt drei Reiter (Aufnahme, Qualität, Einstellung) und darunter befinden sich die jeweiligen Auswahloptionen. In der Regel drückt man sich eigentlich recht flott durch die einzelnen Punkte und landet irgendwann bei der "L/R Taste". Mit dieser Option lässt sich eine Auswahl aus den vorgegebenen Optionen bestimmen, die anschließend über die Steuertaste bedient werden kann. Schade das für beide Tasten (rechts wie links) nur eine Funktion für die Programmierung möglich ist. Was mir ebenso fehlt, ist eine Art Hilfestellung bei unklaren Optionen wie "Durchsicht", "Messung", "Farbfilter" etc. Für Menschen, die sich ein wenig mehr mit Digitalkameras beschäftigen erschließen sich diese Begriffe selbstverständlich.

Aber für Laien bieten kleine Hilfefenster einen unkomplizierten und schnellen Einblick in die jeweilige Funktion. Zum Beispiel bietet die Samsung ST93 diese Möglichkeit - oder auch die NEX C3. Aber das soll nicht negativ ausgelegt werden - gibt es doch ein umfangreiches PDF Handbuch auf der offiziellen Seite von Casio. Den Link findet Ihr dazu untenstehend. Des Weiteren gibt es für die SET-Taste ein Quickmenü mit grundlegenden Einstellungsmöglichkeiten. Darunter die Bildqualität, ISO-Empfindlichkeit, Weißabgleich, Blitz etc. Welche Punkte im Controlpanel angezeigt werden, richtet sich nach dem jeweiligen Aufnahmemodus.

Über das praktische Modusrad (übrigens nur bei der EX-ZR200 und EX-ZR100 vorhanden) gelangt der Benutzer schnell in die einzelnen Aufnahme-Modi. Darunter befinden sich "Automatik", "Premium Auto PRO" (die Kamera erkennt automatisch, ob du eine Person oder eine Landschaft aufnimmst und erfasst eine Reihe weitere Bedingungen.) Bei anderen Digitalkameras fällt der nächste Punkt "Best Shot" in den Scene-Modus, während hier der Panorama-Schwenk stolze 360° bei Horizontalbilder erreicht. Doch das Ganze ist an eine Vielzahl von Bedingungen geknüpft, die ein schönes Panoramabild fast unmöglich machen. Dafür setzt die Kamera die einzelnen Bilder bereits intern zusammen.

Des Weiteren stehen zur Auswahl die M/S/A Modi und der Multi-SR-Zoom, mit dem sich insgesamt eine höhere Bildqualität und eine schärfe Aufnahme ermöglicht (gegenüber der Automatik). Tatsächlich hat es nach einigen Tests auch stets eine sehbare Verbesserung gegeben, funktioniert aber auch nur während dem optischen Zoom - bei normalen Bildern war eine sanfte Verschlechterung erkennbar. Zum Schluss gäbe es noch "HDR" und "HDR Kunst", die Schnapsschüsse in Kunstwerke verwandeln sollen (hierbei kann der Fotograf künstlerische Effekte aus drei unterschiedlichen Bearbeitungsstärken wählen).

"HDR" selbst nimmt eine Reihe von Serienbildern mit unterschiedlichen Belichtungszeiten vor und lässt daraus am Ende ein einziges Bild entstehen. Es sollen dadurch eventuelle Schwächen, die bei einem einzigen Bild durchaus vorkommen können (z.B. unterschiedliche Helligkeiten) korrigiert werden. Es ist eine wahrliche Bereicherung für das Spitzenmodell von Casio. Ebenfalls überzeugend ist die Highspeed-Nachtaufnahme und die Highspeed-Anti Shake für anspruchsvolle Teleaufnahmen. Im Umfang ist die EX-ZR200 großzügig ausgestattet, die damit einer Vielzahl von Aufnahmesituationen gewachsen ist.

Bildqualität:

Doch nun eigentlich der wichtigste Punkt, für den sich besonders die unter uns interessieren, deren Interesse auf Urlsaubsbilder und Schnappschüsse beschränkt ist. Und hier möchte ich gleich zum zweiten Punkt kommen: Wenn eine Digitalkamera in diesen Tagen für Schnapsschüsse geeignet scheint, dann dieses Modell. Quick Response nennt es Casio und scheucht seine Kamera mit unter einer Sekunde (ca. 0.97 Sekunden) in die Einsatzbereitschaft. Das ist Spitze, das steht für grenzenlosen Spaß. Denn auch zwischen den Bildern (mit Blitz sind es geschätzte 1.50 Sekunden - ohne rund 0.40 Sekunden) ist Wartezeit ein Fremdwort. Ebenso rasant gestaltet sich der Fokus und das Zoomobjektiv.

Also in diesem Bereich ist mir noch keine schnellere Digitalkamera unterkommen. Der 12,5x optischer Zoom kann glücklicherweise viel der ansonsten auftretenden Detailunschärfe reduzieren und bei einem normalen ISO-Wert gelingen hier durchweg ansprechende Bilder. Im Gegenzug leistet auch die Nahaufnahmegrenze lediglich einen Zentimeter Abstand. Die Photos wurden allesamt klar und nichts erschien unscharf. Die ISO-Werte reichen von ISO 80 bis ISO 3200, wobei die EX-ZR200 tatsächlich bis zu ISO 800 sehr gelungene Photos hinbekommt. Das ist nun wirklich keine Selbstverständlichkeit mehr.

Videofunktion:

Die Videofunktion bietet Full HD (H.264) mit einer Auflösung von bis zu 1920x1080 Pixel inklusive 12,5fach optischem Zoom und Stereo-Ton. Das Zoomobjektiv reagiert im Einsatz diskret und stellt auch relativ flott die passende Schärfe ein. Die Qualität von Full HD hält sich zwar in Grenzen - besonders in etwas verdunkelten Räumen - aber man in diesen Bereichen auch schon wesentlich deutlicher in der Mittelmäßigkeit gefilmt.

Sonstiges:

Leider verzichtet Casio, wie auch viele andere Hersteller, auf die Möglichkeit den Akku extern zu laden. Es besteht zwar die Möglichkeit die Kamera via PC/Laptob aufzuladen, doch wenn der Akku geleert ist, dann heißt es nunmal warten, oder sich nach einem Drittanbieter umsehen. Bearbeitungsmöglichkeiten an der Kamera selbst sind nicht vorhanden, dafür ein Direktanschluss an einen PictBridge-kompatiblen Drucker. Und was es nicht alles gibt: Man könnte mit einer geeigneten Eye-Fi Wireless SD-Speicherkarte die Bilder direkt und drahtlos an einen Computer übertragen. Doch wenn man sich im Internet einmal umsieht, erschrecken nicht nur die Preise solcher Karten, sondern auch der mangelnde Service und diverse Komplikationen mit der Übertragung. Scheint mir noch nicht vollständig einsatzfähig.

Ergebnis:

Die EX-ZR200 von Casio ist gut verarbeitet, bietet eine umfangreiche Auswahl an Modi, die Highspeed-Aufnahmegeschwindigkeit hält was es verspricht und mit dem 24 mm Weitwinkel Objektiv ist man bestens für die alltäglichen Situationen gerüstet. Die Kamera bietet eine beeindruckende Kombination aus Geschwindigkeit und Flexibilität. Bei (...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Kamera,sehr schnell,Autofokus schnell und Präzise, 17. Juni 2012
Hallo,

ich hatte vorher eine Canon für ca 150,- Euro...diese war klein und schön,das wars aber auch schon.Der autofokus war eine Krankheit und ich habe die Kamere deswegen verschenkt...

Diese Casio hingegen hat einen schnellen und präzisen Autofokus,die Casio liegt sehr gut in der Hand.Man kann die Kamera mit einer Hand halten und bedienen.Hab einige Berichte gelesen,wo der Auslöseknopf bemängelt wurde,kann ich nicht nachvollziehen,der ist perfekt angebracht,man kommt mit der Fingerspitze sehr gut dran.

Die Bildqualität gefällt mir gut,klar eine Profikamera\Spiegelreflexkamere kann das besser...aber die Qualität stimmt für den Preis und für die Grösse.

Sehr gut gefällt mir die Highspeedfunktion für Videoaufnahmen,eigentlich auch schon der Kaufgrunde.
Damit kann ich technische abläufe sehr gut festhalten und am PC begutachten und auswerten.

Der Akku schein stark genug zu sein,konnte es aber nicht wirklich testen,da bei der Kamera keine Speicherkarte dabei lag ! !

Das Display ist hell und gross.
die Klappe für die Ladebuchse und HDMI Ausgang macht einen etwas zerbrechlichen Eindruck.
Die Tasten sind schön versenkt,habne zwar einen guten Druckpunkt,man hat aber schwierigkeiten,bei Dunkelheit die richtigen Rasten neben dem Display zu treffen.Die 2 Tasten oben sind ok,die trifft man.Wäre besser gewesen,wenn die Tasten beleuchtet wären.

Fazit :
Super Kamera,schnell und präzise,chic und schön verarbeitet.Highspeedfunktion und nette Programme.
Belichtung\Blende manuell einstellbar...

Leider auch eine paar Minuspunkte :
Der Lautsprecher ist unten angebracht,hält man die Kamera in der hand,verdeckt man die Lautsrecher,legt man die Kamera während einer Wiedergabe der Videos auf den Tisch,wird der Lautsprecher ebenfalls verdeckt..kein Ton.

Menü ist zwar einfach,man fliegt aber schnell wieder raus und muss wieder ins gleiche Menü,um einen anderen Punkt zu verändern.

Die Tasten neben dem Display sind bei Dunkelheit schwer zu treffen.

Die Bedienungsanleitung lässt den Verbraucher richtig im Stich,hier wird nix erklärt,weder Programme,Menüstruktur,technische Daten oder sonst was...Unerfahrene Leute oder ältere Menschen werden Probleme haben.

Kein Zubehör dabei wie Tasche,HDMI Kabel,Speicherkarte...Kamera kommt nackt nur mit einem USB Ladekabel+Netzstecker-USB Adapter+Akku+Handschlaufe.

Unterm Strich gebe ich 4 Sterne...Wenn die Tasten besser wären oder die Lautsprecher woanders platziert wären oder mehr Zubehör dabei gewesen wäre,hätte die Kamera 5 Sterne bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen Kamera, die fst überall überzeugt!, 13. April 2012
Von 
Verena M. (Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Hallo!
Wir haben schon mehrere Casio Kameras gehabt, ich kenne das Menü daher gut - muss aber sagen, dass es für Umsteiger vielleicht nicht sofort selbst erklären ist. Selbsterklärend wohl doch schon, aber man muss das zur Aktion gehörige Menü erst mal finden =)
Trotzdem hatte ich wohl einen kleinen Vorteil hier, ich kam also gut (und schnell zurecht).

Ich finde die Kamera äußerlich nicht so ansprechend, aber gut; mein Freund sagt, die ist für Männerhände" gemacht :-)
Die Kamera ist nämlich auch relativ groß im Gegensatz zu manch kleinen Kameras, die es heutzutage schon gibt. Also nix für die Hosentasche (nagut, das kommt auf die Hose an... :-))! Wir haben uns dazu aber noch eine Tasche besorgt, die man an den Gürtel machen kann und das funktioniert wunderbar!

Ansonsten finde ich aber gut, dass die Kamera an der Seite eine etwas gummirig ist. Sagt man das so? Die Beschaffenheit gibt etwas Gripp sodass man die Kamera sehr gut halten kann. Da ich ein kleiner Tollpatsch bin gibt mir das ein wenig mehr Sicherheit :-)

Die Kamera ist ansonsten wirklich gut verarbeitet. Alle Knöpfe lassen sich leicht drücken und sind sehr eindeutig beschriftet.

Ich finde es gut, dass man die Kamera per Kabel laden kann... in der letzten Zeit kam es mir vor, als wäre es absolut in Mode, die Akkus in einem extra Akkuladegerät zu laden, das direkt an der Steckdose hängt... ich finde das sehr unpraktisch und hasse es, das Akku jedes Mal zum Laden herauszunehmen, ins Ladegerät zu stecken, dies an die Steckdose irgendwo am Fußboden zu stecken und dann darauf zu warten, dass ein ominöses Lämpchen nicht mehr leuchtet und dann das ganze Spiel wieder rückwärts... Gut finde ich auch, dass das Ladekabel auch direkt das USB-Kabel ist, man muss nur das hintere Teil abstöpseln... Das ist aber auch schon fast überall Gang und Gebe...

Nun aber zu der Kamera selbst und meinen negativ Punkt (abgesehen vom Design) vorweg:
Ich finde es nicht so gut, dass man die Kamera nicht auf Anhieb in verschiedenen Aufnahmemodi umstellen kann, was die Farbgebung betrifft. Klar kann man die ISO-Einstellungen verändern, aber ich würde auch gern Aufnahmen in schwarz-weiß oder sepia machen. Das funktioniert so leider nicht. (Außer ich hab die Einstellungen noch nicht gefunden :-/ )

Ansonsten ist aber wirklich viel Gutes (und sogar super Tolles) an der Kamera!

Der Zoom ist toll und wirklich nur zu empfehlen. Auch Personen, die im großen Raum auf der gegenüberliegenden Seite stehen, sind noch gut abgebildet und zu erkennen. Das sieht man dann, wenn man sich die Bilder am PC ansieht... auch stark gezoomt ist vieles noch sehr gut zu erkennen.
Die vielen Farben werden super dargestellt. Wir haben dazu mal mit unserer Casio Exilim EX-Z350 und dieser hier ein Vergleichsfoto von einer Blume auf unserer weißen Hochglanzküchenfront gemacht und der Unterschied war wirklich enorm! Hier ein klarer Sieg für diese Kamer!! Vor allem draußen macht sie extrem schöne Fotos und die Farben können auch durch verschiedene Einstellungen noch etwas gepimpt" werden, sodass alles noch schöner und farbenfroher wirkt. Wir haben bei super Sonnenschein Fotos am See gemacht, wo jetzt vieles anfängt grün zu werden. Farbtechnisch kann die Kamera wirklich in einer höheren Liga spielen als das manche das vielleicht vermuten würden!
Der Blitz leuchtet an dunkleren Tagen alles so gut aus, dass die meisten Bilder im Dunkeln/Schatten auch super werden! Ich habe heute mal die Funktion High Makeup" oder so ausprobiert, das war der wahnsinn, wie hell hier in einem schummrigen Raum auf einmal alles auf dem Foto erscheint!!

Das Display reagiert super schnell auf Veränderungen und ändert auch den anvisierten Mittelpunkt des Bildes (im Aufnahmedisplay angezeigt durch kleine Vierecke!) direkt mit.
Der Auslöser reagiert sehr schnell, wodurch es einfach wird auch ein gelungenes Foto von Kindern zu bekommen ;-)
Wirklich richtig, richtig gut finde ich auch die HDR-Funktion. Hier werden mehrere Aufnahmen unterschiedlich belichtet, wodurch man den genauen Unterschied sehen kann uns dann das Beste aus einer Aufnahme herausbekommt.

Der Akku lädt relativ schnell. In etwa 3-4 h ist er vollkommen aufgeladen. Allerdings konnten wir direkt nach Erhalt der Kamera mit geringem Akku starten.
Die Portrait-Aufnahmen sind wirklich alle sehr gut geworden und auch am Laptop sehen sie sehr gut aus; das klappt richtig gut mit der Hintergrundunschärfe!! Die ganzen verschiedenen Aufnahmemodi kann man wirklich gut gebrauchen, sie werden über das Rädchen an der Oberseite der Kamera eingestellt und sind absolut selbsterklärend.

Also ich kann die Kamera eigentlich jedem Hobbyfotografen ans Herz legen, uns hat sie sehr gefallen! Wir würden sie auf jeden Fall wieder kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG, 29. Oktober 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casio Exilim EX-ZR200 Digitalkamera (16 Megapixel, 12-fach opt. Zoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) weiß (Elektronik)
Also die ersten Bilder sind gemacht, und ich bin überrascht wie gut die Kamera doch ist.
Es bedarf ein wenig der Übung um die Programme kennen zu lernen. Aber das geht fix.
Einfach los knipsen und testen.
Am wichtigsten war mir die schnelle Bildfolge.
30 Bilder die Sekinde. und ich muß sagen. Klasse. Endlich Wassertropfen zu filmen, wenn sie am Boden aufschlagen,oder beim Fußball einzigartige Szenen.
Dafür war es mir wichtig.
Und der Test ist bestanden.
Eine kleine Kamera mit vielen Möglichkeiten, die mich mit meiner Olympus 10 Megapics Spiegelreflex jetzt immer begleitet.
Ich hatte erst das Nachfolgemodell im Handel getestet, aber der Mehrpreis war es mir nicht Wert "up to date" zu sein.
Was wirklich anderes kann die neue auch nicht,
ausser!!!!! Mehr Geld kostet sie.
Klare Kaufempfehlung für Hobby Knipser.
So einer bin ich. Kein Profi, aber gut genug um schöne Aufnehmen hin zu bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Casio auf dem absteigenden Ast..., 3. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorab:
Als Vergleich für die Bildqualität habe ich meine 6 Jahre alte Casio EX-Z750 hinzugezogen.

Ich möchte mich kurz fassen da, die restlichen Funktionen ja weitgehend in der Produktbeschreibung stehen.
Bei dieser Kamera stimmt alles, bis auf die Bildqualität der Fotos.
Diese sind stark verrauscht und verwaschen, sieht man leider erst am PC oder wenn man mit der Kamera in das gemachte Foto reinzoomt.

Kein Vergleich zu der "alten" Casio, bei zig Vergleichsbildern schnitt die EX-Z750 immer besser ab.
Beim Ranzoomen immer detailstark und nicht verrauscht.

Da ich auch die EX-ZR100 getestet habe war ich besonders enttäuscht, dass die ZR200 keinerlei Mehrwert/Verbesserungen bietet.
Die höhere Pixelzahl wirkt sich eher negativ auf das Bildrauschen aus.

Zu der Hintergrundunschärfe:
Keins meiner gemachten Bilder war zu gebrauchen, die linke Seite unscharf, die rechte Seite immer scharf, sieht furchtbar aus.
"Fotografieren wie die Profis" ist das nicht.

Pro:

-Die Videos der Kamera sind sehr gut, in Full-HD.
-Das Menü der Kamera ist wie von Casio gewohnt übersichtlich.
-Die Bedienung der Kamera ist einfach und der Premium Auto Mode verrichtet seine Dienste auch sehr gut.
-Das Display ist sehr scharf und gut lesbar

Contra:

-All die tollen Pros bringen mir leider nichts, wenn die Fotos mittelmässig sind
-Nachfolgemodell der EX-ZR100 mit weniger Zubehör, AV Kabel liegt nicht mehr bei
-keine Ladeschale mehr wie bei der ZR100, Laden über USB direkt an der Kamera
-mehr Megapixel 16.1 statt 14.1, wirken sich eher negativer aus, da das Bildrauschen noch mehr zunimmt
-Die neue Funktion Hintergrundunschärfe ist nicht brauchbar

Fazit:
Wenn die Kamera "gute" Bilder gemacht hätte, wofür eine Kamera da ist, hätte ich diese behalten, aber nun ist sie bereits auf dem Rückweg zu Amazon.
Meinerseits werde ich nun die Modelle von Panasonic DMC-TZ31 und die Sony DSC-HX20VB testen, die kosten zwar ein bischen mehr, aber die Kamera soll ja auch 5-10 Jahre "halten".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würde ich jederzeit wieder kaufen, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich möchte mich kurz fassen, da auf die technischen Einzelheiten ja schon in anderen Rezensionen eingegangen worden ist. Ich habe bis jetzt mit der Kamera schon sehr viel fotografiert und gefilmt. Es waren auch viele schwierige Aufnahmesituationen dabei, wie sehr schnelle Bewegungen (Modellflugzeuge mit 145Km/h), Aufnahmen bei Gegenlicht usw. Bis jetzt ist mir mit dieser Kamera wirklich jedes Bild gelungen. Daß manche die schlechte Bildqualität bemängeln kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Jede Aufnahme ist gestochen scharf, tolle Farben und absolut nicht verwackelt (der Bildstabilisator arbeitet sehr gut, selbst beim extremen Zoomen).
Ich hatte schon mehrere Digitalkameras, auch von anderen Herstellern, aber diese Kamera war bis jetzt die Beste die ich jemals hatte.
Klare Kaufempfehlung von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen