Kundenrezensionen


399 Rezensionen
5 Sterne:
 (244)
4 Sterne:
 (66)
3 Sterne:
 (30)
2 Sterne:
 (28)
1 Sterne:
 (31)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das LP/MP3-Paket von BORN TO DIE: Eine andere "Primadonna" auf warm klingendem Vinyl
Die dramatische Klangfarbe ihrer Stimme erinnert stellenweise an Amy Macdonald und Marina and the Diamonds, also an jene starke Interpretinnen, die in ihren Songtexten kritisch mit sich und der Welt umgehen. Lana Del Rey lässt sich angesichts ihrer melancholischen und beizeiten sogar morbiden Lyrics wunderbar in diese Sparte ernstzunehmender Künstlerinnen...
Vor 20 Monaten von D. Model veröffentlicht

versus
693 von 773 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Klang-Desaster statt Kunstgenuss
Musikalisch hätte die CD Einiges zu bieten. Neben den erwarteten Highlights wie "Video Games", "Born To Die" und "Blue Jeans" gibt es eine solide Mischung aus durchaus guten und sehr guten Titeln, die sich teilweise erst nach mehrmaligem Anhören erschließen. Mit Anleihen aus verschiedenen Stilen gelingt es, eine wundervolle, emotionale und eigene Welt zu...
Veröffentlicht am 4. Februar 2012 von R. Vogel


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich mal was Neues!, 2. Dezember 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich hab mir das Album gekauft nachdem ich den Song Video Games gehört hab.
Und ich sage gleich dazu dass die restlichen Lieder nicht an die Qualität dieses Songs heranreichen!
Dennoch bin ich von dem Album nicht enttäuscht und höre es immer wieder gerne.

Und ich werde auch das nächste Album von Lana del Ray kaufen;)

Am besten erstmal vorher anhören und sich dann entscheiden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie nicht von dieser Welt, 12. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Born To Die (Audio CD)
Vor einer knappen Woche bekam ich von Amazon eine Mail mit den üblichen Angeboten – 3 CDs für 15 Euros oder so ähnlich. Gleich zu anfangs wurde diese CD aufgelistet und ich hörte mal rein. Gar nicht schlecht, dachte ich mir und bestellte sie. Heute nun kam sie und ich war über alle Maßen überrascht. So etwas in dieser Art habe ich zuvor noch nicht gehört.

Weiche mystische Melodien und düstere Harmonien, dazu die tiefe ruhige Stimme von Lana Del Rey… Die CD bietet dadurch eine Stimmung wie nicht von dieser Welt.

Den anderen Kommentatoren muss ich weitgehend recht geben, was die Klangqualität anbelangt. Sie klingt dumpf und besitzt kaum Höhen und meine Bassreflex-Boxen haben mal wieder gut zu tun. Aber gerade dieser matte Sound, der die ganze CD durchzieht, gibt ihr eine ganz besondere Note. Würde diese CD mit klarerem Sound von ihrer Stimmung her besser rüberkommen? Ich glaube, nicht!

Mittlerweile läuft die CD zum zweiten Mal und ein drittes Mal kommt sicherlich noch. Ich beginne mich schon jetzt zu ärgern, mir nicht die Doppel-CD gekauft zu haben, denn ich kann hier nicht ein einziges Füllstück erkennen. Alle 12 Tracks haben ihre Berechtigung. Da die Musik sich bei mir ganz eigenwillig, fast fremdartig, aber besonders angenehm ins Ohr schraubt, und dieses ganz sicher auch an dem dumpfen Sound liegt, gebe ich fünf Sterne. Bin schon gespannt auf die nächste CD und ob man mit glasklarem Sound auch so eine Stimmung hinbekäme….
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen geniales Album, 26. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
ist sehr selten, das einem mal wirklich alle Songs auf einem Album gefallen, kann es nur empfehlen.
Nur die Qualität der mp3 die ich bei Amazon runtergeladen habe ist meiner Meinung nach nicht optimal und keine CD Qualität
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der attraktive Preis hat einen Grund..., 31. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Born To Die (Audio CD)
Aufgrund des sehr attraktiven Preises habe ich mir vor ein paar Tagen diese CD gekauft. Im Internet habe ich den YouTube-Erfolg von Lana del Rey verfolgt und mich für sie gefreut, dass ihre gefühlvollen Balladen und schönen Pop-Stücke so viel Anklang gefunden haben. Sie kümmert sich über die verschiedenen sozialen Netzwerke rührend um ihre Fans und hielt sie in der heißen "kriege ich einen Plattenvertrag oder nicht"-Phase auf dem Laufenden.

Die CD wurde dann als einer der ersten Tonträger für eine bei Ebay erstandene gebrauchte Endstufe zum Probehören eingesetzt.

Es war grausam. Ich war kurz davor, die Endstufe wieder an den Vorbesitzer zurückzuschicken. Unglaublich, wie schlecht diese CD produziert ist. Die positiven Bewertungen hier können sich ausschließlich auf die Machart der Musik beziehen, denn die Präsentation ist wirklich das schlechteste, was ich seit langem gehört habe. Selbst ein fürchterliches Live-Album von Billy Joel, das ich mein Eigen nenne, klingt immer noch ausgewogener als diese CD. Und ja, es liegt an der CD. Alle weiteren Alben, die ich mit der Endstufe seitdem gehört habe, haben überhaupt keine Probleme.

Wie einige Vorrezensenten schon schrieben: Die Dynamik ist weg. Die tiefe und satte Stimme der Sängerin verliert sich in einem Brei von Bässen und wummernden Keyboard-Teppichen. Was aber noch schlimmer ist: Die Stimme verzerrt ständig. Man braucht keine feinen Ohren, um dauernd Ausreißer zu hören. Die CD ist einfach nicht hörbar. Schade, dass Tonstudios inzwischen scheinbar durch die Bank an diesem fürchterlichen Pegelkampf teilnehmen. So kriegt Ihr die letzten CD-Käufer auch noch vergrault. Aber das ist wohl leider auch das Ziel dieser Aktion. Kann jetzt nicht beurteilen, ob das Problem auch bei den als MP3 gekauften Titeln besteht, aber es würde mich nicht wundern.

Mit einem besseren Mastering hätte dieses Album ein richtiges Sahnestückchen werden können. Da ich mich aber vor lauter schlechtem Gewissen meinen Lautsprechern gegenüber nicht mehr dazu überwinden kann, die CD auch nur ein weiteres Mal zu hören, kann ich leider nur einen Punkt geben.

Wir sprechen uns nach einem ausführlichen Re-Mastering wieder. Schade, liebe Lana.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


77 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Am guten Ton vorbei.................., 3. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Born To Die (MP3-Download)
Ich habe mich auf das Album sehr gefreut, die Lieder sind auch wirklich gut gelungen, die Stimme von Lana del Rey kann schon verzaubern.
Aber alles nützt nichts, wenn der Herr Ingenieur des Klanges ein Ahnungsloser ist, denn der da gewerkelt hat muss ein I pod Fetischist sein, und der Liebe zur komprimierten Musik erlegen sein. Es gibt keine Feinzeichnung der Stimme, kein offenes Klangbild, eben sehr komprimiert. Sehr, sehr schade, das hätte ein Kunstwerk sein können. Liebe Frau Rey, wechseln sie die Plattenfirma, hören Sie sich einmal eine CD von Loreena Mc Kennitt an, dann die Ihre, dann wissen Sie in nullkommanix, was ich meine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es lohnt sich!, 20. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Born To Die (Audio CD)
Dieses Album lohnt sich definitiv zu besitzen! Die Lieder sind unglaublich und Lanas Stimme einfach zauberhaft!! Die Songs zu hören macht Lust auf mehr, vor allem Lautstärke und da kann ich mich leider nur anschließen: Die Qualität geht flöten :-( Aber dennoch,...dieses Album ist ein MUSS!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...Musik, wie aus einem wunderbaren Traum!, 5. Februar 2012
Ich schreibe sonst eigentlich keine Rezensionen. In diesem Fall möchte ich gern einmal einen Versuch unternehmen, einfach um dieses einzigartige! und ganz wunderbare! Album persönlich zu würdigen.

Ich erinnere mich an 2009. Es war im November, als mein bester Freund von einem Geschäftstreffen aus den USA zurückkehrte und für Jeden ein Geschenk mitbrachte. Im Wissen über meinen Musikgeschmack berichtete er mir von einem Besuch in einer Bar in NY City, wo an diesem Abend eine zierliche Künstlerin mit einer Stimme "vom anderen Stern" einen Auftritt gehabt hatte. Er erkundigte sich, wer dies sei und brachte mir als Geschenk ihr Album, welches er in einem kleinen Musikshop erworben hat, mit: "Lana del Rey aka Lizzy Grant" hieß es " Elizabeth "Lizzy" Grant war der Name dieser augenscheinlich hoch talentierten jungen Frau, welche wir heute nur als Lana del Rey kennen.
Bei mir schlug dieses Geschenk damals ein wie eine Bombe und damals, wie jetzt auch, flutet diese Musik meine Sinne wieder und wieder.

Allerdings sprechen wir aktuell über ihr Album "Born to Die" und ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll, soviel hätte ich darüber zu sagen.

Die Stimme: *****

Lana del Rey ist eindeutig auf eine Stufe mit "stimmlichen" Schwergewichten zu setzen wie zB. Beyonce, Tina Turner, Neneh Cherry, Adele, Katie Melua, Norah Jones...wobei man natürlich hier keine Vergleiche ansetzen sollte, da jeder dieser Künstler auf seine individuelle Art zu werten ist.
In zwei Punkten hebt sich Lana del Rey von der doch noch breiten Masse sehr guter Künstlerinnen ab.
Es kommt mir so vor, als drückt sich ihre Stimme nicht nur mit Worten aus, sondern sie "redet" mit Gefühlen und Emotionen, von Schmerz und Freude, von Melancholie und Träumerei, von Hoffnung - dies mit einer Intensität und Brillianz, so es einfach herzzerreißend und wunderschön ist.
Wenn man sich ihre Songs anhört, fällt einem das Talent der "Verspieltheit" ihrer Stimme auf, welche in unvergleichbarer Mannigfaltigkeit Stil, Rhythmus, Stimmlage, Klang verändert - nicht von Song zu Song, sondern von Sekunde zu Sekunde (hört euch "off to the races" von vorn bis hinten durch und ihr wisst Bescheid, was ich meine ;) ).

Die Soundkulisse: *****

Ich mache es kurz:
Kraftvoll, atmosphärisch - eine "Klangwiese" verschiedenster Melodien und musikalischer Mittel "überrollt", in Verbindung mit dieser Wahnsinnsstimme, das Akustikzentrum des Gehirns. Von kräftigen Hip/Hopbeats, über donnernde Trommelschläge bis hin zu sanften Geigenstrichen sollte man alles erwarten, auch in Kombination, ebenso chorale Einflüsse und vieles weiteres.

Problem "Loudness War":

Ich lese sehr oft Kritiken, welche eine musikalisch übersteuerte und schlechte Produktion der Musik bzw der CD ansprechen.
Persönlich kann ich nur soviel sagen, dass die Verbindung der fast schon mystisch wirkenden Stimme mit der Musik, inklusiver deren schon beachtlicher "Aufpeppung" durch klangtechnische Mittel, sehr sehr gut passt und keinesfalls nervig wirkt. Natürlich ist auch dies Geschmackssache, daher sollte jeder Hörer unbedingt seine eigene Meinung bilden. Wobei ich keine Stereoanlage besitze, so habe ich doch das Album mehrfach und auf verschiedenste Arten gehört, auf dem Laptop mit hochwertigem JBL Soundsystem, über hochwertige Kopfhörer von Sennheiser und über das auch nicht minderwertige Kenwood Soundsystem meines Autos - Und ich teile nicht! die Auffassung einiger Kritiken, die schlechte Produktion betreffend. Es klingt alles harmonisch passend und keinenfalls "kratzend" oder "plärrend". Die Musik erhält einfach den modernen Touch.
Deshalb gibt es keinen Punkteabzug von mir beim Sound.

Abwechslung: *****

Ein ganz großes Plus und leider heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist die enorme musikalische und gesangstechnische Vielfältigkeit des Albums.
Es gibt:
- ruhige Balladen (z.B born to die, video games, blue jeans, million dollar man)
- eher Hip/Hop lastige Songs (z.B national anthem, lolita)
- viele abwechslungsreiche, unter die Haut gehende Popsongs (z.B lucky ones, diet mountain dew, this is was makes us girls )
- "Special Ones" (z.B off to the races, radio, summertime sadness )
(Schwer zu beschreiben, aber jeder, der sie Hört, weiß was ich hiermit meine ;) )

Meine persönliche Toplist (wobei dies bei mir sehr stimmungsabhängig ist, viele Songs sind einfach gleichwertig gut):

01. Born To Die
02. Off To The Races
03. Blue Jeans
04. Video Games
05. Radio
06. Summertime Sadness
07. Lucky Ones
08. Diet Mountain Dew
09. Without You
10. This Is What Makes Us Girls
11. National Anthem
12. Carmen
13. Million Dollar Man
14. Lolita
15. Dark Paradise
____________________________________________________________________________________________________________________________

Fazit: *****

Ich höre das Album hoch und runter und kann dabei keinerlei Abnutzungserscheinungen feststellen.

Meiner Meinung nach enthält es mindestens eine Hand voll potentielle Nr1 Hits und so gut wie jeder Titel entwickelt sich auf eine spezielle Weise zu einem Ohrwurm (Album unbedingt mehrfach hören, Manchmal stellt sich der Effekt erst beim 2. oder 3. mal ein)

Ich kann es zu absolut jeder Stimmung und Tageszeit anhören und es ist immer wieder ein "Genuss".

Meine persönliche Meinung ist, das Lana del Rey eine überaus talentierte und großartige Künstlerin ist, was sie mit diesem Album eindrucksvoll untermalt.

Lana del Rey's Musik ist nicht "Indie", dafür ist die Platte zu massentauglich ausgelegt, aber Lana del Rey ist auch keinesfalls! "mainstream", dafür ist die Art ihrer Darstellung und ihrer Musik einfach zu einzigartig, zu ungewöhnlich, und so wunderbar anders!

Der Anfangssong "Born to Die" läutet auf "bombastische" Weise ein, ca 50 Minuten dauerndes, persönliches Erlebnis ein, welches sich Hörer mit einem gewissen Musikverständnis und -Verlangen, keinesfalls entgehen lassen dürfen.
Man stelle ihn sich als Hymne eines großen Boxers vor, der zu einem großen Kampf im Ring einläuft, und nach einem einseitigen 15 Runden durch technischen KO und eindeutige Punktverteilung siegt.

Kurz: Das Album "Born do Die" haut dermaßen rein, dass man gar keine Chance hat sich zu wehren gegen diese Musik.
(Entschuldigen Sie die Sprachwahl, aber es definiert es einfach am Besten)

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich...., 27. Januar 2012
Ich höre viel Musik. Den ganzen Tag - wenn machbar, sogar auf der Arbeit. Das hat nur einen Nachteil - man "überhört" sich schnell an bestimmten Lieder. Im Radio wird eh immer das gleiche gespielt, die Playlist im Iphone kennt mal dann auch in-und auswendig... und man stellt schnell fest, das grade heutzutage alles gleich klingt.
Und so bin ich immer wieder auf der Suche nach etwas Neuem, etwas, das einen wirklich nochmal aufmerken und genauer hinhören lässt... und das hat Lana del Rey geschafft. Schon beim ersten zufälligen "reinzappen" in "Videogames" hat mich diese unglaublich samtige Stimme gepackt. Diesen "WOW-Effekt" habe ich wirklich selten (Katie Melua gehört zu den wenigen, die das auch geschafft hat.), das Album wurde dann so schnell wie möglich gekauft.

Und ich bereue NICHTS. =) Leider kam es auch schon vor, das ich mir Alben gekauft habe, auf denen dann doch nur das eine Lied toll war... aber das kann ja heute glücklicherweise nicht mehr passieren - es lebe die "Reinhörfunktion"...

Jedes dieser Lieder ist ein Treffer. Zugegeben, sie sind alle im Stil von "Video Games", sprich etwas ruhiger, Joggen sollte dazu schwer fallen, aber es wird trotzdem nie langweilig. ;-) Im Gegenteil, ich finde grade diese ruhigere Linie einfach mal wunderbar entspannend für die Ohren. Es ist ein Album zum reinlegen, zuhören, abschalten.

Es ist schwer, bestimmte Lieblingslieder zu benennen, aber sollte mir jemand die Pistole auf die Brust setzen und meine 4 absoluten Favoriten verlangen, würde ich wohl sagen:

1.Summertime Sadness
2.Dark Paradise
3.Born to die
4.Radio

Fazit: Wer einfach mal eine Pause gebraucht von David Guetta, Lady Gaga, Beyoncé, etc... (und jetzt zerreisst mich bitte nicht, ich ziehe hier keine Vergleiche und das ist keine Kritik, ich höre diese Musik nämlich zwischendurch auch sehr gerne! ^^) und nur mal "lauschen" will, der kann mit diesem Album meiner Meinung nach nichts falsch machen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine echte Offenbarung, 6. Oktober 2012
Von 
Polter, Rainer - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Lana del Rey, die sich schon (leider relativ erfolglos) 2008 als Lizzy Grant versucht hat (das Album wurde
jetzt als Lana del Rey aka Lizzy Grant wiederveröffentlicht) legt hier mit "Born To Die" ein absolut
gelungenes und originelles Album vor, dass ich nur als Bereicherung meines Lebens betrachten kann.
Ein glaskare, glockenreine, halb Engels-, halb Luder-Stimme schwebt über einer raffiniert arrangierten
Musik im Bristol Stil der 90er Jahre (Portishead zum Beispiel kingt da an). Scratching, Orchesterklänge,
verzerrte Vokalintonationen vom desktop verstärken die ungeheuere, aber niemals kitschige Melodramatik.
Die Musik "weiß" sozusagen oft mehr, als uns die Texte zunächst anbieten - sie setzt schon Akzente
kommender Dramatik. Auch Freunden der Gothic könnte dieses Album liegen.
Meine Highlights und Anspieltips sind: "Off To The Races", "Born To Die" und "Video Games".
Ein phantastisches Album, eine charismatische, unaustauschbare Sängerin mit Stil und Klasse.

Ach ja, die "Loudness". Ich sehe das hier nicht ganz so dramatisch, wie zum Beispiel bei "Back To Black"
von Amy Winehouse, wo zusätzlich noch eine total übersteuerte Aufnahme hinzu kommt. An "Born To Die"
schätze ich eine glasklare, transparente Produktion, die man so selten findet. Ich lasse mir von der
Loudness die Freude am Album nicht nehmen, habe das ganze für mich einfach um 14 db abgesenkt, das nimmt
der Sache ein wenig die Schärfe. Andererseits haben kluge Köpfe wie Phil Spector, und die Macher von Motown
dereinst mit der Loudness angefangen. Hier finde ich sie jedenfalls erträglich.

Und noch etwas: Ob sie der Frank-Sinatra-Blasiertheit hinterher trauert, ihr Image selbst inszeniert hat,
Lady Gaga imitieren würde (von der ich noch nie ein Stück nMusik freiwillig oder bewußt gehört habe), und
wer sie eigentlich wäre; oder wie unterkühlt sie sich gäbe usw. - al das interessiert mich nicht, weil
es nichts mit der Faszination des Albums zu tun hat. Und Musik ist in erster Linie Musik.
Musik, die sie selbst getextet und komponiert hat. Und ihre Stimme erinnert mich bald an Liz Fraser (Cocteau Twins),
bald an Julie London (Cry Me A River - die jüngeren kennen das aus "V wie Vendetta).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen innovatives Debut, egal ob Fake oder nicht, 15. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Born To Die (Audio CD)
dies ist ihr Debüt unter dem Pseudonym LANA DEL REY

auch wenn viele meinen, sie sei FAKE und ein Produkt von Plattenbossen und Produzenten zusammengeschustert, so ist ihre Musik etwas ganz besonderes.

Eine Art CHANSON+ ALTERNATIVE ROCK + POP + DRAMA-POP+ DRUM N BASS Einflüsse

das ist vielleicht im Underground nichts neues, aber wann hat das letzte Mal so etwas einen Nummer 1 Hit in den Album und Single Charts landen können ?

in meinen Augen ist sie kein Autodidakt oder eine Sängerin, die ihre Videos selber zusammengeschnitten hat etc.

aber das Resultat ist wirklich toll

neben BORN TO DIE

VIDEOGAMES

SUMMERTIME SADNESS

BLUE JEANS

sind sogar die anderen songs noch akzeptabel

ein starkes Debüt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa9c52510)

Dieses Produkt

Born To Die
Born To Die von Lana Del Rey (Audio CD - 2012)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen