• TY.O
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

35
4,4 von 5 Sternen
TY.O
Format: Audio CDÄndern
Preis:6,49 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Oktober 2012
Preis-Leistung:
Habe mir das MP3-Album für einen Spitzenpreis von 3,99€ heruntergeladen und finde keinen der 11 Titel wirklich schlecht ;)

Musik:
Eigentlich wollte ich nur den Olympia-Hit "World In Our Hands" kaufen, aber bin dann auf die Aktion "MP3-Alben für unter 5€" gestoßen und musste erstmal zugreifen. Bin allerdings auch von den anderen Songs begeistert. Taio Cruz zeigt mit "TY.O", dass er nicht nur Dance-Kracher produziert, sondern auch (Pop-) Musik, die alle Generationen anspricht (z.B. "Telling The World" oder "Make It Last Forever"). Über manche Texte lässt sich streiten ("Hangover"), aber im Ganzen ist "TY.O" ein facettenreiches Album.

Fazit:
Sehr gutes Album, welches 5 Sterne verdient hat- nicht zuletzt wegen dem Preis.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2013
Diese CD hatte sich meine Nichte gewünscht. Mit diesem Geschenk konnte ich daher ohne Risko ein großes Danke ernten :-))
Aber sogar mir gefallen die meisten Songs - also nicht nur die, die immer wieder im Radio zu hören sind. Die Melodien sind idR. recht eingänglich, so dass mehrmaliges Hören das "COOL" noch steigert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Oktober 2012
Leider sind nicht alle Tracks explicit, also mit allen Schimpfwörtern und sonstigen Dingen, die im Radio rausgeschnitten werden, bestückt.

Habe gerade beim Kundenservice darauf hingewiesen, dass dies den mp3 Einkauf schwierig macht.

Wenn ich die Radioversionen haben will - höre ich halt Radio.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Dezember 2012
Die CD läuft bei mir am laufenden Band. Jedes Lied ist klasse. Ich muss keines weiter drücken. Jedes Lied ist melodisch und geht sofort in Fleisch und Blut über
Auch nach längerer Zeit sind die Lieder genial. Wer auf R'nB steht: Kaufen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Dezember 2011
"Rokstarr" ist meiner Meinung nach ein Hammer-Album von Taio Cruz, und da waren auch ein paar Megahits zu finden (Break Your Heart, Higher...). Jetzt beginnt eine neue Ära - das neue Album heißt "Ty.O" und unterscheidet sich ziemlich zu "Rokstarr", wie ich finde.
"Hangover" ist meiner Meinung nach ein toller Song, aber den Text kann ich einfach nicht ausstehen. Ich hab aber trotzdem mal reingehört und beschlossen, mir das Album zu kaufen.
Bei den ersten Songs ist gleich mal Party, Party, Party das Motto - egal ob "There She Goes" oder "Troublemaker". Das Album sorgt auf jeden Fall für gute Laune, aber auch ruhige Songs wie "You're Beautiful" sind zu finden.
Also wem das alte Album gefallen hat, wird dieses auf jeden Fall auch mögen, ich empfehle aber trotzdem vorher mal reinzuhören.

Meine Favoriten:
Troublemaker
Make It Last Forever
World In Our Hands
Telling The World
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 11. Dezember 2011
Sein mittlerweile drittes Album und zugleich wohl auch sein hitverdächtigstes.
"Ty-O" umfasst zwar lediglich nur 11 Songs, dafür aber alle Songs in einer hörbaren,extrem
hohen Qualität.

Lieber Qualität statt Quanität, dieses Kredo geht auf, denn Taio Cruz bietet tatsächlich
eine unglaubliche Fülle an qualitativ hochwertigen Songs.

Eröffnet wird das Album mit dem bereits vorab veröffentlichten Song "Hangover".
Ein Song der seit Wochen in den Radios rauf und runter läuft und auch auf keiner Tanz-
fläche fehlen darf.

Generell ist das Album sehr tanzbar geworden. Schnelle Housebeats begleitet von Taios
einzigartiger Stimme. Im Vergleich zu seinem ersten Album von 2009 ein deutlicher
Unterschied.
Teilweise auch zum Nachteil. Die Songs auf seinem ersten Album waren wesentlich persönlicher,
stellenweise auch mal traurig und berührend.
"Ty-O" ist dagegen eher unpersönlich, schmettert einen Charthit nach dem anderen herraus.
Die Songs sind dennoch allesamt gut, wenn auch der Bezug zum Künstler etwas fehlt.
Sein wahrhaftiges Erkennungsmerkmal hat Taio in seinem aktuellen Album etwas verloren.
Die Songs sind austauschbar und nicht charakteristisch.

Dennoch macht diese Tatsache kein schlechtes Album daraus. Denn, persönlich oder nicht,
die Songs sind allesamt einfach gut.

So auch die zweite Auskopplung "Troublemaker", die meiner Meinung nach in Sachen Beat und
Gesang "Hangover" bei weitem übertrifft.

Weiteres Hitpotential bieten auch "World in our Hands", "There she goes" und "Tattoo".
Der Song "Little Bad Girl" wurde bereits im Frühjahr 2011 von David Guetta veröffentlicht
und befindet sich als letzter Song auch auf diesem Album.

Insgesamt gelingt dem Londoner Musiker ein Album, dass man in jedem Fall als Chartgarant
bezeichnen kann.
Das Album, sowie die Songs, werden sich garantiert millionenfach verkaufen.
Taio Cruz ist ein wenig auf die David Guetta Schiene aufgesprungen und bietet dem Zuhörer
exzellente, eingängige und tanzbare Musik. Gibt dafür allerdings etwas seiner eigenen,
persönlichen Musik auf.

Dennoch, bleibt die Qualität seiner Songs auf diesem Niveau kann man sich bereits auf ein
weiteres Taio Album freuen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. August 2013
Ich war mir zunächst nicht sicher ob ich mir die CD wirklich kaufen sollte.
Nach langem hin und her habe ich mich dann letztendlich doch dafür entschieden
und was soll ich sagen?
Wer bekannte Lieder wie "Hangover" oder "Troublemaker" mag,
den wird dieses Album von Taio Cruz begeistern!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. September 2012
Wer diese Musicrichtung (Dance-HipHop) mag, der oder die sollten hier zugreifen.
Ich habe diese CD TY.O [Explicit]als MP3 für nur 3,50 Euro auf meine Festplatte kopiert. Noch rechzeitig, bevor die "3,50 Euro" Aktion zu Ende war.

Einfach nur ein klasse Album.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wenn man die ersten Alben gehört hat, dazu vielleicht noch Pitbull u. etliche andere Stars dieser Musik, meint man fast, schon alles gehört zu haben. Ich höre die Musik gern, es ist nie langweilig. Ich kann die Titel leider nur fast schon nicht mehr auseinanderhalten. Liegt aber vielleicht auch an meinem Alter mit über 40 :-(
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2011
Irgendwie ist ja für mich die Musik von "Taio Cruz" nicht eindeutig zu definieren, jeder Song spiegelt etwas von R'n'B, Dance, House und Electro wider. Vielleicht ist es eben das, was den Erfolg des 28-jährigen Sängers ausmacht. Denn seit über einem Jahr räumt Taio mit seiner Musik auf allen Kontinenten ordentlich ab.

Bereits 2006 dominierte seine erste Single "I Just Wanna Know" die britischen Charts und machte ihn über die Grenzen hinaus bekannt. Seine Singles gingen bisher über 16 Millionen Mal über die Ladentheke, von über 300 Millionen Klicks bei "YouTube" ganz zu schweigen. Angefangen hat alles mit seiner bereits sechsten Singleveröffentlichung "Break Your Heart". In den USA und in GB schoss der Titel direkt an die Spitze und verkaufte sich weltweit über 5,5 Millionen Mal. Auch bei uns konnte sich der Sänger, nachdem sich der Titel fünf Wochen lang in den Top-Ten befand, eine Gold-Auszeichnung einheimsen. Mit seiner neunten Single "Dynamite" toppte der Brite diesen Erfolg, denn diese wurde weltweit über 7,9 Millionen Mal verkauft. Der Nachfolge-Ohrwurm entstand in Zusammenarbeit mit Popikone "Kylie Minogue" und etablierte sich insbesondere in Deutschland für das Castingspektakel "DSDS" zur Themenhymne. In Deutschland stand der Song 13 Wochen in den Top-Ten und erhielt eine Platin-Auszeichnung, zudem setzte er hier mit über 2,3 Millionen verkauften Einheiten ein weiteres Highlight in seiner Karriere.

Taio Cruz ist aber nicht nur erfolgreich als Sänger, sondern war auch für u.a. "Brandy" oder "Britney Spears" als Songwriter tätig. Außerdem ist er Gründer des Plattenlabels "Rokstarr Music London", auf dem er auch seine eigenen Platten veröffentlicht. Im Herbst 2009 brachte Taio zudem noch seine eigene Modemarke für Kleidung und Accessoires auf den Markt.

Nach seinen beiden ersten Alben "Departure" (2008) und "Rokstarr" (2009) veröffentlichte der Sänger nun sein drittes Werk "Ty.O" Das Album beinhaltet bei einer Spielzeit von lediglich 40 Minuten 11 Songs von denen "Little Bad Girl" und Taios Top-Hit und Opener des Albums "Hangover" (featuring "Flo Rida") bereits bekannt sein dürften.

Auch bei "Troublemaker" bleiben Computerdrums weganweisend und entpuppt sich wohlmöglich mit seinem Chor im Refrain als Hymne für das nächste Bundesligaspiel. Kein Anderer als "Pitbull" beeinflusst mit seinen Rappassagen den Mittelteil von "There She Goes". Der Song ist äußerst eingehend und wird auch wieder durch ein "oh, oh, oh..." im Refrain geprägt. Es bleibt weiterhin housig und zudem auch etwas elektronischer bei "Shotcaller". "Make It Last Forever" fährt zwar die BPM's etwas runter, aber auch hier ist wieder das zu Taios Markenzeichen gewordene "oh, oh, oh..." im Refrain maßgebend. Gitarrenklänge lassen das Intro von "World In Our Hands" zwar etwas ruhiger angehen, aber der Song entwickelt sich im Verlauf wieder zu einer absoluten Clubwaffe. "Tattoo" ist eine dunkle R'n'B-Nummer bei dem härtere Gitarrenklänge den Mittelteil des Songs auszeichnen. Anstelle von "oh, oh, oh..." hört man im Refrain von "Play" dieses mal "ey, ey, ey..." Vermutlich wird der Titel im nächsten Sommer alle Ballermänner von ihren Sangria Eimern weg auf die Tanzfläche zerren. "You're Beautiful" ist die einzigste Ballade auf dem Album und wurde fern von dumpfen Computerbeats arrangiert. Vibrierende Drums bestimmen "Telling The World". Die hier zuhörenden Glockengeläute vermitteln zudem auch ein etwas weihnachtliches Gefühl. Zu guter letzt folgt wie bereits erwähnt das Bekannte "Little Bad Girl" bei dem "David Guetta" sowie "Ludacris" mitwirken und das bereits auf Gettas Album "Nothing But The Beat" zu finden ist, und beendet somit das dritte Album von Taio Cruz.

Dass der Sänger durchaus mehr kann, als das was er mit seiner dritten Platte liefert, dürfte er uns zuvor bereits bewiesen haben. Denn nicht nur das Taio auf "Ty.O" dem Stil von housiger R'n'B Musik treu bleibt und sich weiterhin am Mainstream bedient, so präsentiert er sich hier nicht ganz so abwechslungsreich wie auf "Rokstarr". "Ty.O" ist meines Erachtens ein reines Partyalbum und offenbart äußerst melodische und tanzbare Songs die im Ohr bleiben. Und obwohl verzerrte Vokale, hämmernde Bässe und elektronische Tüfteleien zu Beginn zwar überraschend klingen, so können sie sich aber auch nach mehrmaligem abspielen etwas eintönig anhören.

Taio Cruz sollte meiner Meinung nach bei seinem vierten Studioalbum wieder abwechslungsreicher werden, sonst driften seine Songs wirklich noch in Kulissen von Fußballstadien, Ballermann-, Après-Ski Partys und Junggesellenabschiede ab.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Rokstarr (Special Edt.)
Rokstarr (Special Edt.) von Taio Cruz (Audio CD - 2010)

Departure
Departure von Taio Cruz (Audio CD - 2008)

Rokstarr (Ltd.Pur Edt.)
Rokstarr (Ltd.Pur Edt.) von Taio Cruz (Audio CD - 2010)