Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2012
Ich habe den Adapter im Bundle mit einem Philips Fernseher bei Amazon erworben. Das Gute zuerst, er funktioniert und stellt die Verbindung zum Internet und Heimnetzwerk bereit. Dadurch ist es möglich die SMART-TV Applikationen des Fernsehers zu nutzen sowie Bilder, Musik und Filme aus dem Heimnetzwerk zu streamen. Die optische Qualität sowie Verarbeitung ist in Ordnung. Ein Netzwerkkabel, ein USB-Kabel, eine bebilderte Kurzanleitung sowie eine Installations-CD werden mitgeliefert.

2 Sterne Abzug gibt es für

1. die Beiliegende Installationsanleitung
2. für die Installations-CD, die ihren Namen nicht Wert ist
3. für fehlenden Support und Hilfe/Beschreibung auf der Herstellerseite.

Das möchte ich auch kurz begründen. Dem Adapter liegt eine bebilderte Kurzanleitung zur Inbetriebnahme des Adapters bei. Für normale Computernutzer, ohne oder mit nur geringen Grundkenntnissen über Netzwerke, ist es fast unmöglich (oder nur mit Glück) den Adapter korrekt zu konfigurieren. Voraussetzung ist, dass die Netzwerkschnittstelle am Computer auf DHCP (Automatische IP Beziehung über den Router) eingestellt ist. Erst dann lässt sich der Adapter, nachdem dieser mit Netzwerk- und USB-Kabel am Computer angeschlossen wurde, über den Browser ansprechen und konfigurieren. Die beiliegende Installations-CD beinhaltet 2 für die Installation nicht hilfreiche Dokumente.
Wer dann denkt, Hilfe auf der Webseite beim Hersteller zu erhalten wird schnell feststellen, dass auch dort keine weiteren Dokumente zu erhalten sind. Selbst der Versuch das Produkt dort zu registrieren schlägt fehl, zwar wird der Adapter angezeigt, kann aber nicht registrieren werden. Weiterführende Hilfen für dieses Produkt sind weder auf der deutschen noch der amerikanischen/englischen Webseite zu finden. Selbst eine Kontaktaufnahme ist nicht so ohne weiteres möglich dort möglich.

Für jeden, der den Netzwerkadapter nicht konfiguriert bekommt, sollte sich eventuell Hilfe bei einem Bekannten holen, der zumindest Grundkenntnisse über Netzwerke hat. Denn wie gesagt er funktioniert.

Nachtrag:
Mittlerweile habe ich es geschafft, den Support von Belkin zu erreichen. Diese teilten mir per Mail mit, dass außer der Schnellstartanleitung keine weitere Anleitung verfügbar sei. Zum Status der LED wurde mir nachfolgendes mitgeteilt:

Blau: Verbindung besteht, gutes WLAN Signal
Orange: Schwaches WLAN Signal oder WPS Verbindung gescheitert
Blau blinkend: WPS Verbindungsprozess gestartet
Orange blinkend: Kein WLAN Signal
11 Kommentar|65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. April 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Fusion von modernen TV-Geräten mit dem Internet schreitet immer weiter voran, allerdings sind selbst moderne Geräte nur selten mit einem integrierten WiFi-Empfänger ausgestattet. Hier hilft entweder die kabelgebundene Netzanbindung über LAN am vorhandenen Netzanschluss oder eigene vom Hersteller entwickelte USB-WiFi-Dongles.

Variante eins benötigt zwingend einen vorhandenen Internet-Anschluss in Nähe des Fernsehgerätes, Variante zwei ist im Hinblick auf das Preis/Leistungsverhältnis und vor allem aufgrund der unterschiedlichen Herstellerstandards oft ein Ärgernis.

Irgendwo in diese Kerbe schlägt der Belkin Smart TV-Link, der lt. Produktbeschreibung eine Kompatibilität mit allen internetfähigen Fernsehgeräten, die mit einem USB- UND (!) einem Ethernet-Anschluss ausgestattet sind, verspricht und dabei gleichzeitig (aufgrund der Dualbandsignaltechnik) eine bessere Qualität als USB-WiFi-Dongles ins Rennen schickt.

In meinem Fall funktioniert die Einrichtung und die Inbetriebnahme (mit einem Sony Bravia KDL-EX725) auch wirklich schnell, unkompliziert und störungsfrei. In lediglich zwei Schritten ist der TV-Link einsatzbereit. Zuerst wird eine Verbindung mit dem örtlichen PC/Laptop/Tablet und dem TV-Link hergestellt und auf der Belkin-Browser-Seite die entsprechenden Zugangsdaten nach Eingabe des Netzwerkschlüssels im Belkin hinterlegt und gespeichert. Danach stöpselt man den Empfänger direkt am TV-Gerät an und die Verbindung zum Heimnetzwerk wird hergestellt (vorausgesetzt der TV befindet sich in Reichweite des Netzwerkes).

Die Stromversorgung des Belkin-Adapters erfolgt über einen freien USB-Anschluss, das Internetsignal über das im Lieferumfang enthaltene Netzkabel. Eine Kurzanleitung hilft bei Problemen und offenen Fragen, die im Hinblick auf die nicht vorhandene Installationsproblematik eigentlich gar nicht auftreten sollten.

Zwei Informationen waren in der Anleitung nicht unmittelbar erwähnt und sind vielleicht ganz hilfreich. Während der Netzsuche blinkt der TV-Link abwechselnd gelb/blau, bei bestehender Verbindung wechselt die LED-Anzeige dauerhaft auf blau. Und ein vollständiger Reset der gespeicherten Einstellungen z.B. bei einem notwendigen Wechsel in ein anderes Netzwerk erfolgt duch einen 10-Sekunden-Druck auf die am Gerät integrierte WPS-Taste.

Ebenfalls praktisch. Belkin liefert zur (unsichtbaren) Befestigung des TV-Links an der Rückseite des TV-Gerätes einen Klebestreifen/Klettverschluss-Halter. Damit verschwindet der ohnehin kleine und unscheinbare Adapter völlig aus jeglichem Blickfeld.

Abschliessend natürlich keine Rezension ohne Fehlersuche und Aufzähung der negativen Aspekte. Der Belkin Smart TV-Link scheint wirklich nur für TV-Geräte nutzbar. Mein Versuch, das Gerät alternativ an einem Mediaplayer mit USB/Ethernet-Anschluss zu betreiben ist missglückt. Nicht zu unterschätzen ist auch die Tatsache, dass zum Betrieb ein freier USB-Anschluss am TV vorhanden sein muss. Und als direkten Knaller würde ich den aktuellen Anschaffungspreis jetzt auch nicht bezeichnen.

Alternativ zum Einsatz des Belkin Smart TV Links empfehle ich daher:TP-Link TL-WA730RE Netzwerk WLAN Range Extender (150Mb)

- die Vorteile liegen auf der Hand. Günstigere Anschaffung, kompatibel mit allen Geräten mit Ethernet-Anschluss und gleichzeitig eine vorhandene Repeater-Funktion. Die Einrichtung ist ähnlich einfach. Dafür ist das Gerät deutlich hässlicher als der Belkin und setzt einen freien Stromanschuss voraus. Entscheidet selbst.

Unabhängig davon hält der Belkin Smart TV Link aber auf jeden Fall das was er verspricht und kann daher uneingeschränkt empfohlen werden.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
... oder es gab eine fehlerhafte Serie.

Auf jedenfall habe ich diesen Artikel gestern erhalten. Ziel war es meine nicht WLAN fähigen Samsung Fernseher ins Netz zu bringen. Mittlerweile sind die Amazon-Rezessionen ja ein wichtiger Anhaltpunkt für mich, um Dinge über Artikel zu erfahren, welche nicht aus der Betriebsanleitung hervor gehen. Allerdings haben mich die Beiträge zu diesem Artikel sehr verwirrt. DHCP Server und IP-Adressen, wer von sowas schreibt, sollte eigentlich Ahnung haben. Nur eine Reim darauf konnte ich mir nicht machen. Also volles Risiko, gekauft und getestet. Innerhalb von 2min eingerichtet, an den Fernseher angeschlossen und nach 15min die Tagesschau aus dem Netz genossen (Samsung mach automatisch ein Update und läd direkt ein paar Apps herunter, dass hat so lange gedauert. Aber allein die Tatsache, dass der Fernseher runterläd zeigt ja, dass er sich im Netz befindet und die Box somit ihren Dienst tut.).
Was ist passiert? Garnichts. Ich muss mal vermuten, dass das Einrichten, so einfach es auch ist, doch den einen oder anderen interlektuell überfordert. Muss hier doch um die Ecke gedacht werden. Der Computer, von welchem aus die Konfiguration vor genommen wird darf sich nicht im Netz befinden, trotzdem besteht nach Anschluss der Box eine LAN-Verbingung und man kann diese auch über eine Browser erreichen. Hierzu läuft eigens auf der Box ein WebServer.
Aber von Anfang an, hier ein kleines HowTo:
- Das Setup der Box erfordert keine Installation von irgendeiner Software und ist somit problemlos von jedem Recher aus zu möglich, auf dem ein Browser installiert ist. Betriebssystem spielt keine Rollen, bei mir wars Ubuntu.
- Wichtig, nehmt den Rechner für die Zeit der Einrichtung aus dem Netz. Bei meinen Notebooks gibt es da jeweils einen Schalter (WiFi) für, bei anderen mag es sein, dass man dies über die Systemumgebung machen muss.
- Nun die Box mit dem LAN- und USB-Kabel an den Rechner anschließen. Wichtig: Das USB-Kabel dient nur der Spannungsversorgung.
- Nun sollte der Rechner anzeigen, dass er mit dem LAN (Internet) verbunden ist. Die Welt des Internets ist hier allerdings sehr klein und endet an der Box, Seiten wie Google oder Amazon sind nicht zu erreichen.
- Trotzdem im Browser die URL eintippen: [...] . (Auf der Box läuft ein WebServer, welchem man so erreichen kann, kennt man auch von fritz.box ...)
- Über die Web-Oberfläche kann man die Box nun ins WLAN einhängen. Die Menüführung ist einfach und führt in wenigen Schritten zum Ziel.
- Wenn sich die Box ins WLAN eingehängt hat befinden wir uns nun wirklich im Netz. Bitte einmal testen, ob nun auf Google oder Amazon zugegriffen werden kann. Zur Sicherheit auch mal ein bischen rumnavigieren, nicht das die Seite aus dem Cache geladen wird.
- Wenn dieser Test erfolgreich ist, seit Ihr auch schon fertig.
- Box abstöpseln und an den Fernseher anschließen.

Hat bei mir tadellos geklappt.

Und noch was, die Verarbeitung und Verpackung war, für Belkin typisch, wertig. Selbst an einen Klett-Verschluss zur Befestigung an der Rückwand des Fernsehers wurde gedacht. Ein super kurzes LAN-Kabel und USB-Kabel liegen auch bei, für das vorgesehene Einsatz-Szenario ideal. Das Einzige was noch fehlen würde wäre eine Kabelbinder, weil selbst die kurzen Kabel immer noch zu lang sind. Aber hierfür kein Punkt Abzug.

Alles in allem meine volle Kaufempfehlung.
11 Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
Es gibt nach den ersten Versuchen, zwischen dem Smart TV und dem Heimnetzwerk eine brauchbare Verbindung herzustellen, keine Probleme. Ist wohl tatsächlich ein tolles Gerät. Aber die Kritiken einiger hier, was die Konfiguration des kleinen schwarzen Kastens anbelangt, sind wohl "berechtigt" - jedenfalls soweit in der Kurzanleitung nicht darauf hingewiesen wird, dass vor der Eingabe der belkin Adresse in die Browserzeile - u n b e d i n g t - die online Verbindung des Computers an dem die Konfiguration vorgenommen wird, gekappt sein muss. Dann geht alles fast von allein. Achtung aktuelle Adresse: [...] und nicht wie angegeben Belkin.universal. Nun viel Spaß!!
44 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Auch ich habe den WLAN-Adapter als Beigabe zu einem Philips-TV bekommen. Bevor ich ihn bekam, wusste ich von den vielen positiven und kritischen Rezensionen, dass die Einbindung ins Netzwerk Probleme bereiten kann.

Bei mir half dann keiner der vielen Ratschläge, mein Belkin TV-Link-Adapter ließ sich nicht über den Browser konfigurieren, weder über [...] belkin.smartlink, noch über [...] belkin.universal.
Auch alle anderen Hinweise halfen nichts, also schickte ich ihn zurück.

Und hier muss ich mal wieder erwähnen, dass der Lieferservice bei Amazon einfach wie am Schnürchen läuft. Kaum hatte ich den defekten Adapter zur Post gebracht, kam auch schon am nächsten Tag ein Neuer an.

Der verhielt sich komplett anders als der Erste. Kaum hatte ich die Kabel an den PC gesteckt, war die Belkin-Seite wie aus Zauberhand ohne mein zutun im Browser geöffnet, und zwar diese: [...] Belkin.universal, ich tippte mein Kennwort ein, fertig!
(Den Browser hatte ich bereits vor dem Anstecken der Kabel geöffnet) Am Philips-TV angeschlossen ging alles seinen Gang.

Damit war die Sache leider nicht erledigt, denn ich erwartete einen neuen Router wegen einem Internet-Anbieterwechsel. Eigentlich wollte ich im neuen Router, da beide eine Fritz!Box sind, meine SSID und das Kennwort genauso hinterlegen wie im Alten, das ging jedoch nicht, da das neue Kennwort mind.aus 16 Zeichen bestehen muss, im alten waren es weniger. Das hieß, dass der Adapter über die Belkin-Seite neu konfiguriert werden musste. Denn der Belkin-Adapter war ja mit Kennwort und SSID meiner alten Fritz!Box im Netzwerk angemeldet.

Nun hatte ich wieder das gleiche Problem wie mit meinem ersten Belkin-Adapter, es half alles nichts, ich konnte ihn im Browser über keine Adresse erreichen.
Hier gilt mein Dank allen Rezensionisten, die so ausführlich über ihre Erfahrungen geschrieben haben, man fühlt sich gleich viel ermutigter, wenn man mit so einem Problem nicht allein steht.

In meinem besonderen Fall hat mir die Rezension von "nero" weiter geholfen. Er empfiehlt die Verbindung mit WPS durchzuführen.
Ich loggte mich also in die Benutzeroberfläche meines Routers, in meinem Fall die Fritz!Box, ein, suchte das Untermenü WPS-Schnellverbindung, ein Mausklick auf starten, dann den Taster WPS auf dem Belkin-Adapter drücken, abwarten und fertig.
Den Belkin-Adapter hatte ich vorher an einen PC angeschlossen, damit er mit Strom versorgt ist, über USB, und auch ein Reset durchgeführt, 10 sek. lang.

Vielleicht nimmt Belkin ja bald Abschied von diesem Produkt, ich kann nicht verstehen, dass es so gar keinen Produkt-Support für diesen Adapter gibt. Auf e-mail-Kontakt wurde mir auch nicht geantwortet, also wenn man nicht viel am Hut hat mit Netzwerk und PC kann man nur hoffen, dass man kein Montags-Gerät bekommt.

Ich denke bei so vielen möglichen Problemen sind 3 Sterne noch ganz okay.
33 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Zeit, in der man noch seinen Laptop oder den Rechner mit dem Fernseher per VGA, DVI etc. verbunden hat, scheint vorbei zu sein - vorausgesetzt man hat auch das nötige Equipment und ist demnach auch bereit, noch mal Geld zu investieren.

Nach einer Anschaffung eines "Smart TV"s ist ein WLAN Internet Adapter eigentlich Pflicht, sofern man kein Kabel legen möchte oder aufgrund verschiedener Gegebenheiten nicht kann. Also, wie wäre es denn mit diesem Kandidaten?
Die kleine Verpackung birgt neben dem Internet Adapter, welcher etwa die Größe einer Zigarettenschachtel hat, einen USB- sowie Netzwerkkabel, eine CD mit Bedienungsanleitungen, eine bedruckte Kurzanleitung sowie einen Klett-Band, dessen andere gute Hälfte bereits auf dem Adapter angebracht ist.

Die Erstinstallation gestaltet sich angenehm einfach und mit Hilfe der Kurzanleitung recht flott: USB- und Netzwerkkabel in PC / Laptop stecken, den eigenen Router finden, Netzwerkschlüssel eingeben und konfigurieren lassen. Anschließend dann USB- und Netzwerkkabel an den TV anschließen und - wenn gewünscht - mit Hilfe des Klett-Bandes auf dem Rücken des Fernsehers befestigen - fertig!

Mein Fernseher hat ihn sofort erkannt und die Verbindung zu meinem Router stand auch schon. Dann kann's ja losgehen!
Der Seitenaufbau verschiedener Homepages geht ziemlich zügig wie ich es auch gewohnt bin. Kein ständiges Warten oder etliche Fehlermeldungen. Ich kann ganz normal im Internet surfen - nur eben auf einem riesigen Bildschirm. Auch die Videowiedergabe klappt einwandfrei: Kein Ruckeln, kein ständiges Nachladen.
In einem Langzeittest (etwa zwei bis drei Stunden), wo ich wirklich mal anspruchslose, aber auch mal anspruchsvolle Seiten aufgerufen habe, hatte ich keine Verbindungsfehler oder Abstürze. Die mir im Menü angezeigte Geschwindigkeit des Internets war nahezu identisch mit der meines MacBooks.

Fazit: Im Grunde genommen kann man sich diesen WLAN Internet Adapter sparen, w e n n der Smart TV sich in mittelbarer Nähe des Routers befindet. Ist der TV jedoch davon weit entfernt und/oder man möchte/kann keine Kabel verlegen dann gibt es diese Lösung, mit der man sicherlich nichts falsch macht. Konstante Verbindungen und die nahezu volle Geschwindigkeit wie mit dem Betrieb eines Netzwerkkabels sind hier die deutlichen Pluspunkte, die absolut dafür sprechen.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Im Prinzip ist der Rezension von Steffen Richter nichts hinzuzufügen. Er hat völlig recht: die CD enthält nur Garantieinformationen, die Kurzanleitung ist ein Witz. Das Produkt ist auf der Belkin Homepage nicht aufgeführt.

Ergänzen möchte ich folgendes: es könnte ja folgendes passieren: ich habe das Gerät erstmalig in Betrieb genommen und möchte es nun für ein neues WLAN registrieren oder bei geänderter Verschlüsselung den Schlüssel ändern. Nirgendwo ist aber beschrieben, wie das funktioniert. Das ist nur beschrieben, wenn es einem gelingt, über belkin.smartlink auf das Gerät zuzugreifen. Da steht dann nämlich folgendes:

"Sie können denSmart TV Link nun von Ihrem PC trennen und mit Ihrem Fernseher bzw. internetfähigen Gerät verbinden.

Wenn Sie den WLAN-Netzwerknamen (SSID) Ihres Routers,das Kennwort oder die Sicherheitseinstellungen geändert haben, müssen Sie den Adapter mit den neuen Daten konfigurieren.

1. Drücken Sie die Reset-Taste 10 Sekunden lang.
2. Schließen Sie den Smart TV Link über Ethernetkabel an Ihren PC an.
3. Öffnen Sie im Browser [...]
4. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Diese Anweisungen sind auch unter dem Smart TV Link zu finden."

Übrigens: grds. hat Steffen Richter recht: man muss schon darauf achten, dass DHCP aktiviert ist. Nach meiner Erfahrung ist dann aber immer noch nicht sicher gestellt, dass man auf den Adapter zugreifen kann. Maßgeblich scheint zu sein, dass man den am Gerät befindlichen Reset Knopf mehr als 10 Sekunden gedrückt hält.

Ansonsten der Tipp: nicht verzweifeln und die Prozedur mehrere Male probieren. Man muss geduldig sein. Wer keine Geduld hat, sollte sich wirklich ein anderes Gerät zulegen...
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Ich habe mir das Gerät erstanden, um mit meinem Sony Fernseher Instant Video nutzen zu können. Das original Dongle von Sony war mir schlichtweg zu teuer und Fire TV ist ja erst mal nicht verfügbar.
Sehr sympatisch war mir die Größe (hängt unsichtbar hinten am LCD) und dass es kein externes Netzteil benötigt, das dann eventuell Geräusche macht im Betrieb.
Ich habe zur Konfiguration an mein Notebook angeschlossen, WLan am Rechner vorher daektiviert, und über die angegben Adresse (belkin.universal) im Firefox sofort auf das Interface zugreifen können. Dann schnell den Netzwerkschlüssel eingegeben und schon hat es funktioniert. Der Fernseher hatte dann sofort Internet-Verbindung.
Das Einrichten von Sonyentertainment und Koppelung mit Instant Video war da wesentlich aufwändiger.
Im Betrieb hatte ich bisher keine Ruckler oder sonstige Probleme.
Stand jetzt von mir eine klare Kaufempfehlung, wenn man nicht auf die teuren Originalprodukte zugreifen will.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. April 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Geliefert wird das kleine und feine Gerät in einer kleinen Pappschachtel zusammen mit den entsprechenden Kabeln, einer CD und einer Kurzanleitung.

Die Kurzanleitung ist dann auch wirklich kurz und aufgrund von Bildern wird man durch die Installation geführt. Als erstes wird hierbei das kleine Box (8x6x2) cm mit dem Netzwerkkabel an den PC angeschlossen, anschließend mit dem USB Kabel mit Strom versorgt. Das USB Kabel ist auch die einzige vorgesehen Stromversorgung.

Anschließend kann nun über einen Explorer die Einrichtung vorgenommen werden

Wichtig: Hierzu muss die Netzwerkeinstellung auf automatisch und nicht manuell sein.

Schade dass dieses nirgendwo vermerkt ist, denn mit der Info geht die Einrichtung deutlich besser. Ansonsten wird man schnell und komfortable durch das Programm geführt und zur Eingabe des Netzwerkschlüssels geleitet.

Nach der Konfiguration die innerhalb von zwei Minuten geschehen ist, wenn man den Punkt Netzwerkeinstellungen beachtet, kann die Box an das Gerät befestigt werden. Hierzu ist ein Klebestreifen mit Klett beigelegt und das Gegenstück befindet sich schon an der kleinen Box. Gut ist es das der Netzwerkanschluss, sowie der USB Anschluss direkt nebeneinander sind und somit die box unmittelbar daran angebracht werden kann. Aber auch ansonsten sind die Kabel sicherlich lang genug, dass es keine Probleme gibt.

Direkt beim Einschalten des Gerätes wird die Box aktiviert und blinkt gelb/blau bis die Verbindung besteht und das Licht nur noch blau leuchtet. Die Verbindung zum Router ist schnell und konstant ohne große Aussetzer und es macht einfach Spaß damit im Internet zu surfen. Auch die Wiedergabe von Videos kommt ohne Ruckeln oder Wartezeiten aus.

Schnell und zuverlässig ist die Box, wenn die Anleitung ein wenig ausführlicher wäre, dann würde es die vollen 5 Sterne sein, so bleibt es bei den 4 Sternen, aber die Box ist eine gute Alternative zu den teuren WIFI Dongles.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2012
Gerät funktioniert, scheint auch gut zu funktionieren, allerdings ist die Installation keineswegs einfach und problemlos.

Sternabzug gibt es:
-Nicht vorhandene Bedienungsanleitung (Dabei ist ein "Klopapier" mit den wichtigsten Punkte, die jedoch keineswegs ausreicht!)
-Keinerlei Support auf der Belkin Website
-falsche Angabe der Internetadresse zur Installation (angegeben ist Belkin.universal die ist falsch! richtig ist Belkin.smartlink

Mir ist es nur mit Hilfe eines Rezensionist, Steffen Richter (danke nochmals an dieser Stelle) gelungen den Belkin in Betrieb zu nehmen.
In meinem Fall war es notwendig den Computer komplett vom Internet zu trennen, dann den Belkin am Computer einstöpseln, Computer wieder mit dem Internet verbinden und die Seite belkin.smartlink aufrufen. Ab hier ist die Installation auch relativ einfach.

Schade, dies ist eigentlich ein gutes Produkt, nur wenn man nicht weiß wie man es zum laufen bringt, nutzt einem das gar nichts!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)