Kundenrezensionen


166 Rezensionen
5 Sterne:
 (96)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (18)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


834 von 840 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Fast) Perfektes Tablet
Ich habe jetzt seit Kurzem das Samsung Galaxy Tab 10.1n.
Da die bisherigen Bewertungen zu diesem Produkt teilweise sehr seltsam sind und sich teilweise in keinster Weise mit meinen Erfahrungen decken, habe ich auch eine Bewertung verfasst.

Das Galaxy Tab ist mein zweites Tablet nach dem Motorola Xoom.
Das Xoom wurde in den Medien Anfang des Jahres als...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2011 von Hans

versus
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Tablet mit vielen Funktionen und Freiheit
Ich war schon damals nicht auf die "Pad" Schiene aufgesprungen, da ich fand, ein Pad, egal welcher Hersteller, macht das Leben bzw Arbeiten nicht leichter.
Falls man ein Laptop besitzt reicht es aus.

In meinen Vorlesungen sah ich einige mit einem Pad-hauptsächlich Ipad- und fand es gar nicht so verkehrt.

Nach langem hin und her...
Veröffentlicht am 3. Juni 2012 von Witcher


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

834 von 840 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen (Fast) Perfektes Tablet, 11. Dezember 2011
Ich habe jetzt seit Kurzem das Samsung Galaxy Tab 10.1n.
Da die bisherigen Bewertungen zu diesem Produkt teilweise sehr seltsam sind und sich teilweise in keinster Weise mit meinen Erfahrungen decken, habe ich auch eine Bewertung verfasst.

Das Galaxy Tab ist mein zweites Tablet nach dem Motorola Xoom.
Das Xoom wurde in den Medien Anfang des Jahres als "Ipad-Killer" vorangekündigt.
Leider war das nicht der Fall. Das Gerät und die Software (damals Android 3.0) waren unausgereift und es gab ständige Abstürze. Der Support von Motorola (insbesondere Updates) war mehr als bescheiden. Das Gerät habe ich aus diesen Gründen wieder verkauft.

Ich wollte mir eigentlich kein Android - Tablet mehr kaufen.
Aufgrund der Klagewelle von Apple gegen Samsung war das Galaxy Tab ständig in den Medien präsent und ich habs mir zunächst zu Testzwecken gekauft.
Das Gerät habe ich aber immer noch :-)

Als es kam gab es bereits den ersten Wow-Effekt:
Das Gerät ist wirklich extrem dünn (noch dünner als das Ipad) und sehr leicht.
Kein Vergleich zu meinem damaligen Xoom. Auch wenn der Unterschied nur ein paar Hundert Gramm beträgt. Man merkt ihn.

Die Rückseite aus Plastik wird ja oft kritisiert. Aber ich finde nicht das sie hässlich aussieht.
Das ist aber reine Geschmackssache. Dem einen gefällts, dem anderen nicht.

Nach dem ersten Einschalten muss man kurz einzelne Einstellungen vornehmen, dann kam der zweite Wow-Effekt:
Der Bildschirm ist echt der Hammer. Im Vergleich zum Motorola Xoom ist der Bildschirm wirklich um Welten besser. Die Farben und Kontraste sind sehr viel intensiver. Wenn man sich die Tests zu dem Gerät durchliest, wird die Qualität des Bildschirms auch immer hervorgehoben.

Ausgeliefert wurde das Gerät mit Android 3.2. Im Vergleich zu Android 3.0 gibt es auch hier einen großen Unterschied. Bisher hatte ich mit dem Galaxy Tab noch keinen Absturz (kam beim Xoom öfters vor) und das Gerät ist vollständig Multitasking-fähig.

Ich nutze das Gerät für das Studium. Die Unterlagen für das Studium habe ich als PDF-Dateien auf dem Gerät abgelegt.
Nebenbei muss ich aber immer wieder in verschiedenen Gesetzestexten (wer das ebenfalls muss dem empfehle ich die App "Gesetze") oder Lexikas nachlesen.
Das ist mit Android 3.2 mittlerweile kein Problem mehr.
Es gibt eine Extra-Taste, mit der kann man zwischen den einzelnen Programmen wechseln.

Ein Rezensent hier kritisiert das es keinen Hardwarehome-Button gibt.
Das hat seinen Sinn. Wenn man das Tablet nämlich um 90 Grad dreht, wandern die Bedientasten einfach mit. Bei Apples Ipad hat man den Hardware-Button dann an der Seite, was mich ehrlich gesagt stören würde.
Der Rezensent schreibt auch das ein versehentlicher Druck auf den Home-Button des Galaxy-Tab das jeweils benutzte Programm beendet. Das ist natürlich völliger Quatsch. Das Programm wird nicht geschlossen sondern läuft weiter. Über die Multitasking-Taste kann man das Programm jederzeit wieder aufrufen.

Das 16:9 Format des Tabs hat mich zunächst auch gestört. Aber mittlerweile finde ich es wesentlich besser als das 4:3 Format des Ipad. Und das hat den folgenden Grund:
Ich lese sehr viele PDFs. Der 16:9 Bildschirm ist in der Breite genauso groß wie eine DinA4-Seite. Das heißt ich kann es in der Original-Größe lesen. Das erleichtert das Arbeiten ungemein.
Ansonsten muss man den Text mit verkleinerter Schrift lesen (was auf Dauer auch anstrengend ist) oder man muss ständig den Text verkleinern und vergrößern (was ebenfalls auf Dauer nervt).

Lediglich Ebooks lese ich Hochkant. Hier dauert es wirklich etwas bis sich der Bildschirm dreht. Ich empfinde das aber nicht als störend. Normalerweise verwendet man das Tab ja eh entweder Hochkant oder Quer. Und dazu muss man das Gerät nur einmal drehen.
Warum das für einzelne hier so störend ist weiß ich nicht.
Ich kann mir ehrlich gesagt keine Anwendung vorstellen, bei der man ständig das Gerät um 90 Grad dreht.

Der "Sound" des Galaxy Tab ist in Ordnung. Ich verwende allerdings entweder Kopfhörer (dann sehr guter Sound) oder ich verbinde das Galaxy Tab per Bluetooth mit meiner Stereoanlage.
Das kann ich jeden empfehlen der zu Hause auch gerne Internet-Radio hören möchte und sich keinen extra Hifi-Baustein zulegen will. Ich benutze hierzu einen Bluetooth Adapter von Logitech (ca. 30 Euro):

http://www.amazon.de/Logitech-schnurloser-Musikadapter-Bluetooth-Audioger%C3%A4te/dp/B004ZH0RSY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1323634472&sr=8-1

Zwei Kritikpunkte bleiben allerdings:

Wenn ich das Gerät mit meinem PC über USB verbinde wird dieses oft nicht oder nur fehlerhaft erkannt. Ich muss dann die Gerätetreiber jedes Mal neu installieren. Ob das jetzt an den Samsung Gerätetreiber oder an Windows 7 liegt weiß ich nicht.
Wenn man allerding einen USB-Stick an den Dock-Anschluss des Tabs anschließt kann man problemlos Dateien übertragen.

Der Dock-Anschluss ist mein zweiter Kritikpunkt.
Wenn man einen USB-Stick oder eine Speicherkarte an das Galaxy-Tab anschließen will muss man einen separaten Adapter kaufen. Und der steht sehr weit aus dem Gerät heraus, was ich persönlich schon als störend empfinde.
Wem das ebenfalls so geht der sollte sich lieber die 32 GB - Variante des Tabs kaufen.

Das Angebot an nativen Tablet-Apps für Android ist aktuell noch überschaubar. Hier wird sich in der nächsten Zeit sicher noch viel tun. Android 3.x gibt es erst seit diesem Jahr. Und wenn man sieht wie schnell der Android - Market für die Android Smartphones gewachsen ist, dann mache ich mir da ehrlich gesagt keine Sorgen. Die "normalen" Android-Apps laufen ja schließlich auch auf dem Tablet.

Zum Abschluss möchte ich jedem Kaufinteressenten noch das folgende mitteilen:
Leider ist es mittlerweile so, dass sowohl die Apple als auch die Android - Nutzer teilweise eine starke Abneigung gegeneinander entwickelt haben. Das spiegelt sich auch in den diversen Rezessionen wieder. Hier werden oft Unwahrheiten geschrieben.
Wer sich unsicher ist, sollte das Gerät erst mal in einem Elektronikmarkt testen. Auch auf Youtube findet man viele Videos zu den einzelnen Geräten (auch zu Mängeln).

Meiner Meinung nach ist das Gerät dem Ipad 2 überlegen, wobei für mich die beiden Geräte momentan die mit Abstand Besten auf dem Markt sind.
Mit dem Galaxy-Tab entgeht man allerdings zusätzlich dem Itunes - Zwang.
Das Galaxy Tab hat zwar kleinere Mängel die mich jedoch nicht so groß stören.
Android 3.2 ist bereits sehr ausgereift und für das nächste Jahr wurde für das Galaxy Tab Android 4.0 angekündigt.

Deshalb bekommt das Gerät 4,5 Sterne die ich auf 5 Sterne aufrunde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


131 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur zum Spaß - auch zum arbeiten..., 5. Januar 2012
Hallo Zusammen.

Ich habe mir das 10.1N als 32GB-Variante bereits Anfang Dezember gekauft. Ich habe recht lange gewartet, weil ich mir seeeehr unschlüssig war, ob ich mir ÜBERHAUPT ein Tablet kaufen soll. Die Überlegung war, mein Notebook für Kundenbesuche gegen etwas "Schnelleres" und "Leichteres" einzutauschen. Deshalb waren meine Anforderungen:

Mails, Kalenderdaten, Kontakte müssen gepusht werden - Präsentationen, Bilddaten und Datenblätter sollen gezeigt und bei Bedarf weitergeleitet werden - Das Ganze soll schnell startklar sein - Die Verarbeitungsqualität und Haptik soll so sein, wie ich mir das in dem Preisniveau vorstelle - Für Flüge oder lange Zugfahrten gerne auch mal ein Spiel, einen Film oder Musik über Kopfhörer...

...Alles das macht das Tablet in Perfektion.

Ich lasse mich jetzt bewusst nicht über die mannigfaltigen Möglichkeiten eines Produktes auf Android-Basis aus; die sind dem interessierten Verbraucher bekannt. Auch möchte ich keine Vergleiche zu einem Apple-Tab ziehen (die ganze Basherei muss jedem ernsthaften und klar denkendem Menschen einfach nur auf den Sack gehen - egal von welcher Seite); zudem sind diese Vergleiche hier und in anderen Foren schon 2999 Mal getätigt worden. Ich denke auch, dass wenn man sich über andere Sachen auslässt, kann man nichts über seine eigenen erzählen...

Ein kurzes Resümee der letzten Wochen:

Wir haben mittlerweile drei 10.1 im Einsatz. Es hat bisher keinen einzigen Problemfall gegeben. Die Tablets laufen ohne Hänger, Abstürze oder "ruckelige" Wischaktionen (was hier manche Nutzer beanstanden). Hier vielleicht der Tipp an den ein oder anderen Interessierten, der neben der (meiner Meinung nach) etwas langweiligen Android-Haus-Oberfläche auch mal was "spannenderes" ausprobieren möchte: Es gibt mittlerweile den GO Launcher EX auch Tablet-freundlich! Schön smooth, super anpassbar an den eigenen Geschmack und sieht seeeehr nett aus (Am besten erstmal mit dem Standard-Theme laufen lassen, denn die anderen Themes, die es im Market gibt, scheinen noch nicht auf Tablets ausgelegt zu sein). Ich habe den schon seit Monaten auf meinem HTC Sensation XE und finde, das Ding ist das Beste, was der Android Market hergibt!

Denjenigen, die sich überlegen, ein Tablet zuzulegen, sei dieses 10.1N ans Herz gelegt. Absolute Topp-Qualität - sowohl in Haptik wie auch bei der Technik -, verlässlich und schnell, auf die eigenen Bedürfnisse anpassbar durch die Möglichkeiten, die Android bietet.

Eine Sache, die ich mehr als unglücklich empfinde: Der Zusatzkauf des Connection Kit zur Verwendung von USB und SD-Karten an der propritären Schnittstelle. Nachfolge-Umsätze für SAMSUNG, die ich in der Preisklasse, in der das Tab liegt, als No Go ansehe. Aber wie es halt so ist - wenn man soviel Kohle für das Produkt ausgibt, kommts auf die 20 Euronen auch nicht mehr an...

Ich habe mir die verschiedensten Tabs angeschaut und zum Teil durchprobiert, da halt die Überlegung anstand, über kurz oder lang mehrere anzuschaffen (mittlerweile sinds ja 3 geworden...). Xoom, die neuen SONYs, Acer Iconia, usw... Letztlich hat bei mir persönlich die "ehrliche" Anfassqualität und das Design des SAMSUNG den Ausschlag gegeben. Denn Android 3.2 und demnächst 4.0 ICS(was bei dem ein oder anderen Hersteller noch nicht die Regel ist oder wahr) werden die meisten Tabs bekommen und das, was bei meinen ersten Überlegungen wichtig war, erfüllen die anderen Hersteller mit Sicherheit auch.

Ich bin auch ganz ehrlich, wenn ich schreibe, dass es wahrscheinlich noch eher ein HTC geworden wäre, denn bisher bin ich mit denen immer am allerbesten gefahren. Die Verarbeitungsqualität ist einfach überragend und Sense tut (meiner Meinung nach) das Übrige. Aber da es bis jetzt nur den 7"-Flyer gibt und ich der Präsentationen wegen definitiv einen 10"er wollte, ist es halt das 10.N geworden. Was ich bisher überhaupt nicht bereue!

Viele Grüße und viel Spaß mit Euren Tablets.
Michael
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Samsung Galaxy Tab 10.1N 64 GB 3G WiFi Tablet, 11. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy Tab 10.1N P7501 Tablet (25,7 cm (10.1 Zoll) Touchscreen, 3G, Wifi, 64 GB Speicher, Android Betriebssystem) soft-black (Personal Computers)
Zu Weinachten habe ich mir einen Wunsch erfüllt und mir den ersten Tablet-PC zugelegt. Meine Ansprüche an das Gerät: Das Tablet soll mich mobil begleiten und mir am Abend ein entspanntes Surfen im Netz ermöglichen. Ich habe lange zwischen dem iPad 2 von Apple oder einem Samsung Galaxy Tab 10.1 geschwankt. Mit meinem Smartphone, einem Samsung Galaxy S II, habe ich die letzten 9 Monaten durchweg sehr gute Erfahrung gemacht. Daher habe ich mich schlußendlich Ende Dezember für ein Galaxy Tab 10.1N aus dem Hause Samsung entschieden. Apple ließ per Gerichtsbeschluß den Verkauf des Galaxy Tab 10.1 in Deutschland verbieten. Der Hersteller aus Cupertino, Kalifornien konnte die Richter überzeugen, dass die Ähnlichkeit zum eigenen Produkt, dem iPad allzu groß ist. Doch Samsung gab sich im Kampf um den deutschen Tablet-Markt nicht geschlagen und startete mit dem Galaxy Tab 10.1N einen neuen Versuch. Die Änderungen bei den überarbeiteten Geräten halten sich aber in Grenzen. Der silberfarbene Rahmen rund um das 10,1-Zoll-Display ist deutlich breiter, auch die beiden darin integrierten Lautsprecher sind größer geworden und fallen jetzt stärker auf. Als letzte Maßnahme wurde der Samsung-Schriftzug etwas verkleinert.

Das Tablet wird in 2 verschiedenen Versionen (WiFi-only/3G+WiFi), 3 Speichergrößen (16GB/32GB/64GB) und 2 Farbvarianten (weiß/schwarz) angeboten. Leider sind bei dem Gerät weder USB-Anschluss für Speichersticks noch ein Speicherkartensteckplatz vorhanden. Also habe ich mich für die größte Variante im Programm, ein schwarzes 64 GB 3G + WiFi Tablet entschieden. Amazon lieferte das Gerät wie immer schnell und pünktlich innerhalb von einem Kalendertag zu mir nach Hause. Zum Lieferumfang gehört das Tablet, ein Ladeadapter, ein Datenkabel, das Stereo-Headset und eine gedruckte Kurzanleitung. Das schicke schlanke Gerät macht einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck. Samsung verzichtet allerdings auf Alu-Bauteile. Mit nur 8,9 mm Stärke ist das Galaxy Tab wirklich extrem dünn (noch dünner als das iPad) und liegt sehr leicht (ca. 570 Gramm) in der Hand.Am unteren Gehäuserand befindet sich eine Multiport-Anschluß und ein kleines Loch, das ein winziges Mikrofon beherbergt. Über den Anschluß kann man das Tablet mit dem mitgelieferten Datenkabel an die USB-Schnittstellen des PCs anschliessen, um Daten wie MP3, Fotos oder Videos zu übertragen. Auch das Aufladen des Akkus findet mit dem Datenkabel und dem Ladeadapter über diese Multifunktionsschnittstelle statt. Das Kabel hätte mit nur einem Meter Länge ruhig etwas länger ausfallen dürfen. An der Oberseite des Gerät befindet sich ein Power-Knopf, ein Lautstärkeregler und die 3,5 Zoll Klinke für das Headset. Im 3G-Modell ist der Kartenschacht für die SIM-Karte ebenfalls an der oberen Seite eingebracht. Das 10.1-Zoll-Multitouch-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten wirkt im Betrieb klar und kräftig. Die automatische Helligkeitsanpassung funktioniert zuverlässig. Bei schrägen Blickwinkeln ist ein Kippen des Bildes nicht zu erkennen. Auch die Farben wirken nicht verfälscht oder blass. Einziger Kritikpunkt am Display: Es spiegelt ein wenig, wenn das Licht der Umgebung zu hell wird. Auf der Rückseite befindet sich eine 3-Megapixel-Kamera für Fotos. Neben der Kamera sitzt ein LED-Lämpchen, das die Umgebung bei schlechten Lichtverhältnissen etwas aufhellt. Auch Videos können mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel (HD ready) aufgezeichnet werden. Auf der Vorderseite des Tablets ist eine Frontkamera mit 2 Megapixeln mittig auf der Längsseite platziert. Die Qualität der Bilder und Videos reicht aber nur für schnelle Schnappschüsse ohne großen Anspruch. Der 'Sound' des Galaxy Tab ist ordentlich. Für Youtube oder Filme reicht es völlig aus.Ausgeliefert wird das Gerät mit Android 3.2 (Stand Dezember 2011). Das Anbinden an mein WLAN-Netz verlief ohne Probleme. Der WLAN- Empfang ist sehr gut und das Tablet läuft bis auf wenige Ausnahmen sehr stabil. Auch das Surfen via SIM-Karte funktioniert einwandfrei und ohne Probleme. Hier ist die Geschwindigkeit natürlich vom Anbieter und dem gebuchten Tarif abhängig. Die Besitzer eines Smartphones können auf die 3G Variante verzichten und das Tablet über einen mobilen Hotspot mit dem Internet verbinden. Die Akkus des Galaxy Tab 10.1N erreichen bei wechselnder Belastung durch Surfen, Videos und Spiele eine Laufzeit zwischen 5 und 7 Stunden.

Mein Fazit: Das Gerät arbeitet flott, die Größe ist sehr angenehm und die Verarbeitung ohne Tadel. Die Akkulaufzeit ist gut. Mit etwa 570 Gramm liegt das Tablet leicht in den Händen. Aus den winzigen Lautsprechern erschallt ein beachtenswerter Sound. Der fehlende HMDI- und USB-Anschluß, der fehlende Speicherkartensteckplatz und das kurze Datenkabel sind mir negativ aufgefallen. Weniger ist hier wohl mehr. Der Schwerpunkt meiner Nutzung liegt eindeutig auf drahtloser und mobiler Kommunikation im Internet. Auch hier funktioniert das Galaxy Tab 10.N schnell und zuverlässig. Das Betriebssystem Android 3.2 läuft flüssig . Ich bin sehr zufrieden und kann das Produkt bedenkenlos weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


122 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht nur Äpfel mit Birnen vergleichen...., 6. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich gebe es zu: ich bin ein überzeugter Apple-Nutzer, und das nicht erst, seit es iMacs gibt. So lag es nahe, das Leben mit Tablett auch mit dem iPad und iPad 2 zu beginnen. Der Grund ist simpel: es funktioniert. Punkt. Mich stört die Anbindung an irgendeine Software nicht. Sofern dies Kritikpunkte sind, bleibt nur ein Android-Modell. Das Galaxy-Tab habe ich mir aus Neugierde, ausgelöst durch den Patentstreit, angeschafft. (Glückwunsch an Apple: so kann man auch Kunden verlieren...).

Das Galaxy-Tab tut, was alle Geräte dieser Art können, mit Leichtigkeit: Surfen, Interagieren im sozialen Netz, produktiv sein mit entsprechender Software. Man hält es, anders als das iPad, instinktiv und dauernd eher quer als hochkant. 16:9 machen sich bemerkbar. Nachteilig ist dies, wenn man gerne auch das Tab als eBook-Reader verwendet, es liest sich hoch eben besser als quer. Bei der Gelegenheit ein Wort zum Finish: das Gerät ist klasse verarbeitet, Probleme anderer konnte ich nicht nachvollziehen. Als sehr lästig empfinde ich aber die glatte bis rutschige Rückseite, das ist mit dem griffigeren Alu beim iPad definitiv besser, eine Hülle sollte für das Galaxy Tab beim Kauf eingeplant werden.

Nachteilig ist, zumindest bei meinem Gerät, die Akkuleistung im direkten Vergleich zum iPad: nämlich deutlich schlechter. Ergo braucht man das Ladegerät häufig, den zweiten großen Nachteil: ein proprietärer Anschluss nervt im Zeitalter von Micro-USB. Damit es ja auch keinen Patentärger gibt, ist der Stecker gerade eben so anders, dass der verdächtig ähnliche Apple Stecker nicht genutzt werden kann. Wieder ein Kabel mehr zum verlieren. Anders herum geht es natürlich auch nicht. Ist natürlich kein Problem, wenn man sich für nur ein Gerät entscheidet. Zumindest an Apple-USB-Anschlüssen direkt am Rechner lädt das Teil auch nicht, so dass das Netzteil auf jeden Fall bemüht werden muss. Diese beiden Punkte kosten einen Stern.

Ansonsten ist über das Gerät viel gesagt worden, was nicht wiederholt werden muss. Die wohl schwierigste Frage ist, welchem Ökosystem man sich anschließen möchte oder muss. Für Apple-User sei gesagt, dass sich das Galaxy Tab famos in die Apple-Umgebung einfindet, einschließlich Zugriff auf Serverdienste von Apple-Servern, der Market gibt das her.

Wer also die Firma aus Cupertino beim Tablettkauf vermeiden möchte, sich an dem verhältnismäßig schwachen Akku nicht stört und mit einem seltsamen Netzkabel leben kann, sollte hier kaufen. Noch ein Hinweis, der mir als iPad-Nutzer vielleicht erst gar nicht in den Sinn kam: leider geht keine Speichererweiterung hinein, eben so, wie beim iPad. Von daher muss man sich derzeit gut überlegen, ob man mit den 16GB genug hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Galaxy Tab 10.1N - 32GB - BIN SEHR ZUFRIEDEN, 30. Januar 2012
Von 
K "KAROLUS" (NÖ) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gleich mal vorweg:
Es ist dies das 2. Tablet das ich über Amazon gekauft habe.
Beim ersten machte sich nach rund 6 Monaten ein Displayfehler bemerkbar. Das war noch die ältere Ausführung ohne dem "N" (Galaxy Tab10.1 Version 3G mit 16GB Speicher).
In der Mitte des Bildschirms entstanden plötzlich so eine Art Luftblasen welche beim Film- oder Fotogucken zwar nicht allzu sehr störten.
Jedoch sah es bei ausgeschaltetem Monitor sehr unschön und hässlich aus.
Im übrigen könnte es ja auch sein das sich das "Geschwür" weiter und mehr ausbreiten könnte.
Hoffe das dies ein Einzelfall war und bleibt. Lt. Samsung-Support sollte dies so sein.

Amazon bzw. Samsung hat das Teil ohne Probleme zurückgenommen und innerhalb einer knappen Woche den Gesamtbetrag des seinerzeitigen Preises rückerstattet.
Dafür ein Extralob an Amazon.

Jetzt habe ich zum selben Preis die neuere Version mit 32GB bestellt. Lieferung erfolgte wie üblich prompt und problemlos. Amazon eben !!
Mit dem 32 GB Speicherplatz bringe ich nun locker meine ganzen MP3Žs und vor allem meine ganzen Bilder (ca. 8000 Stk.) auf den internen Speicher.
Die beiden Adapter Samsung USB/SD-Adapter Set (EPL-1PLR) für das Galaxy Tab 10.1 und 10.1N welche ich mir im vergangenen Sommer zum ersten Tablet gekauft hatte.
Diese Adapter werden mir jedoch weiter z.B. für den einen oder anderen Film oder Video gute Dienste leisten, denn dafür ist die 32GB-Version (aber auch die mittlerweile erhältliche
64GB-Version) nach meinem Dafürhalten zu knapp und eng.
Auch die vom "alten" Tab noch übrige Tasche Samsung Original Diary Tasche (EFC-1B1N) für das Galaxy Tab 10.1 und 10.1N, schwarz passt wie von Amazon angegeben bestens zur neuen "N"-Version.

Ich bin jetzt nicht DER Spezialist in PC-Angelegenheiten (schon 60 Jahre alt/jung), aber ein jahrelanger begeisterter und faszinierender Nutzer von PC, Laptop und Smartphones.
Mit diesem Tablet ist Samsung m.E. ein wirklich guter Wurf gelungen.
Von den technisch spezifischen Ausführungen für dieses kleine Wunderding werde ich mich in dieser Rezension ziemlich zurückhalten ' ist ja schon mehr als genug geschrieben worden.
* Handhabung, Gewicht und vor allem die Stärke (Dicke) des Gerätes sind schon Oberklasse.
* Qualität des Displays ebenfalls - ich bin leidenschaftlicher Hobbyfotograf und verwende das Tablet sehr gerne auch bei meinen 2-wöchigen Zusammenkünften unseres Clubs um Erfahrungen auszutauschen.
* Zugang zum Internet erfolgt sehr schnell und flüssig - egal ob über WLAN oder Mobilnetz. Gut mit 3G ist es nicht ganz so flott wie über WLAN.
* Auch der Wechsel von Quer- zu Hochformat erfolgt schnell und flüssig.
* Videos in HD-Qualität lassen sich ruckfrei und in sehr guter Qualität abspielen ' auch der Ton, vor allem über die mitgelieferten Ohrhörer ist qualitativ hochwertig für meine Begriffe.
* Systemaufbau der Programme und das Einrichten von bis zu 5 verschiedenen Desktops sind sehr gut gemacht, leicht verständlich und man kann sich dadurch die Oberfläche des Tablets sehr gut einteilen.
* Das kein Kartenslots, USB-Anschluss oder HDMI-Anschluss vorhanden ist finde ich nicht so tragisch ' mit dem Zukauf des Adaptersets (USB-SD) komme ich sehr gut zurecht. Micro-SD-Kartenslot wäre sicher leicht möglich gewesen einzubauen ohne die Stärek (8,6mm) des Gerätes zu beeinflussen '. Und wenn es 9mm hätte ' auch kein Beinbruch. Ein USB-Anschluss wäre sicher zu Lasten der Dicke und des Ästhetik gegangen ' verständlich.
* Die Rückseite ist griffig und schön und wertig gearbeitet wie das ganze Gerät auch.
* Sehr viel besser von der Akustik her finde ich die beiden kleinen Lautsprecher welche bei diesem Model nicht mehr seitlich sondern schräg nach vorne abstrahlen. Klingt dadurch etwas voller als bei der Vorgängerversion.
* Soweit ich mich informieren konnte wurde ja die "N-Version" nur wegen der leidigen Design-Streitsache zwischen Samsung und Apple "erfunden".
* Ach ja, das neuere Androidsystem 3.2 ist bei dem Nachfolgemodel nun auch schon mit drauf und bringt leichte Verbesserung.
Deutliche Verbesserung soll ja das für Anfang dieses Jahres versprochene Update (Android 4.0) bringen - mal sehen ?!?!?
Denke mal es wird schon der Frühling ins Land ziehen bis es zum Download freigegeben werden wird.
* Akkulaufzeit ist sehr gut ' nach ziemlich intensiven Gebrauch in den letzten 3 Wochen konnte ich folgende Zeiten feststellen:
* Nur Bilder betrachten ohne Verbindung: mind. 9 h
* tw. Bilder und Video gucken: ca. 7 -7,5 h
* Gemischt: Surfen, downloaden, Video u. Bilder sehen: ca. 6h
alles auch sehr gut.
* Ladezeit Netzgerät bei fast leerem Akku: ca. 3,5 - 4 h.

Vergleich zum I-PAD II von Apple kann ich leider nichts sagen - ich kenne das Gerät soweit nicht.
Aber das Bildformat 4:3 hätte mir im Vergleich zum 16:9/10 von Samsung sicher nicht so gut zugesagt. Beim Ansehen (neuerer) Filme sicher besser.

Das Gerät lässt sich auch über USB am PC laden wenn man den kleinen Adapter Adapter (USB) für Samsung Galaxy Tabfür 2 Euro dazwischen stecken. Ladezeit: ca. 6-7 h.
Dieser hier passt ausgezeichnet: Adapter kompatibel zu Samsung Galaxy Tab - sowohl für die "ERSTE" als auch für die "N-Version".
Ich verwende 2 Stk. von den Dingern. Einer steckt an einem USB-Hub am Heim-PC und einer liegt im Auto und funktioniert über den Zigarettenanzünder.
Funktioniert wohlgemerkt auch bei eingeschaltetem und gerade verwendetem Tab.
Ebenso im Auto über dieses Ladegerät ist eine Aufladung ohne Probleme: Ladezeit um die 8h bei fast leerem Akku.
Das Tab lässt sich dabei wunderbar als Navi nützen !!
Für mich ein erstklassiges Gerät mit tollen Features. Ich will es nicht mehr missen. Klare Kaufempfehlung mit 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Den Kauf habe ich nicht bereut....., 21. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,

nachdem ich das Tablet nun einige Zeit mein Eigen nenne schreibe ich mal meine Eindrücke dazu nieder, denn auch ich war sehr dankbar, dass meine "Vorgänger" hier ihre Pro's und Contra's zum Besten gegeben haben.

Zunächst einmal zum Versand: kurz und knapp wie von Amazon gewohnt (über-)pünktlich - zuverlässig und ordentlich verpackt.

Nun zum Gerät selbst.

Look - Feeling: Hier gehört das Samsung schon zu den schönsten "Handschmeichlern" - IPad und das Galaxy geben oder nehmen sich hier nichts in meinen Augen. Schon bevor man das Gerät einschaltet und loslegt macht es schon Spaß. Die Optik ist ebenfalls sehr gelungen und macht es über seine Funktionalität zu einem Life-Style-Spielzeug...:-))

Funktionalität: Ich habe mir das Gerät angeschafft, um in erster Linie damit Bilder präsentieren zu können und da ich bereits ein Samsung-Handy mit Amoled Technik nutze war hier mein Vertrauen in die Erfahrung des Herstellers im Bezug auf das Display da und wurde auch nicht enttäuscht. Da ich das Gerät hauptsächlich mobil nutzen möchte habe ich mit die 3G-Variante bestellt - SIM-Karte rein und 2 Min später ist man online. Die Performance und Geschwindigkeit, die das Tablet hier an den Tag legt ist absolut ausreichend. Ob ich nun Facebook aufrufe - so im Internet stöber ich habe nie das Gefühl, dass ich ausgebremst werde oder das Bedürfnis nach mehr Geschwindigkeit. An dieser Stelle möchte ich auch erwähnen, dass ich bisher keinerlei Berührung mit Android hatte und auf Anhieb damit zurecht gekommen bin. Es ist aus meiner Sicht ein recht leicht zu verstehendes System für das es keine langen Einarbeitungszeiten braucht. Somit war ich bei meiner nächsten "Unbekannten" in meiner Gleichung positiv überrascht - ich bin mit Windows aufgewachsen und das Meiste ist ja hier ähnlich aufgebaut.

Als nächstes möchte ich auf die Oberfläche von Samsung eingehen, die über das Android gelegt wurde und auch hier kann ich nur sagen - Daumen hoch. Funktionell - selbst erklärend und vor allem für mich wichtig, man kann sich seine Startseite(n) (denn es gibt ja derer fünf) völlig individuell einrichten...z.B. die wichtigen und häufiger genutzten Apps ganz vorn - die anderen kommen auf den folgenden Seiten - aber das kann ja jeder halten wie er will. Weiterhin ist zu den Apps zu sagen - denn diese machen ein solches Gerät ja zu einem nicht geringen Teil aus - dass es hier mehr als ausreichend gibt. Ich habe mir die wichtigsten gleich gezogen und komme sogar mehr als ausreichend mit den kostenlosen klar und kann hier vom MVV-Fahrplan über "Meine-Stadt" bis Facebook alles abdecken. Tolle Sache vor allem für jemanden, der noch ein Symbian-Handy nutzt und dort nur seeeehr begrenzt Apps bekommt - also auch hier mein Häkchen dran - gute Sache...

Ich sagte ja bereits, dass ich das Gerät hauptsächlich wegen seinen mobilen Möglichkeiten gekauft habe und hierzu gehören natürlich auch E-Mails. Kurz gesagt auch dieser Punkt bekommt mein Häkchen, denn ich kann schön übersichtlich meine ganzen E-Mail-Accounts einrichten und schön übersichtlich meine privaten als auch geschäftlichen Nachrichten abrufen - organisieren und gut die Übersicht behalten - gut so....:-)) Die Möglichkeit aus einem Kontakt raus gleich Google-Maps zu öffnen und mich zum Kontakt navigieren zu lassen sind technische Möglichkeiten, die mir ein Lächeln auf's Gesicht zaubern...:-))

Office: ja auch das geht und für mich sogar überraschend gut. Ich kann meine Dokumente - ob nun Word oder Excell ohne Murren oder Ruckeln öffnen und bedingt auch bearbeiten - wenngleich das natürlich nach wie vor auf einem vollwertigen PC besser gelingt, aber für ein paar Änderungen hier und da (und für was anderes habe ich mir das Gerät auch nicht angeschafft) reicht es absolut aus - also auch hier mein Häkchen...!!

Bilder und Multimedia: Der Hauptgrund für die Anschaffung des Tablets ist die Präsentation der Bilder: Das Display ist über jeden Zweifel erhaben und die Fotos werden super dargestellt. Hier gibt's nur zu kritisieren, dass das nicht ganz so flüssig geht wie bei Apple. Dort läuft das Ganze ein wenig flüssiger - vom Einlesen der Vorschaubilder bis zur Drehung von Hochformat und zurück. Dass es dort noch flüssiger geht heißt aber nicht, dass es beim Samsung schlecht funktioniert - überhaupt nicht - nur hier muss sich das Samsung-Tablet vom Ipad geschlagen geben. Überhaupt hat man unter Android diese Gedenksekunde beim Drehen der Ansichten - gibt's bei Apple so nicht. Das beruht aber weniger darauf, dass es hier durch die Hardware eingeschränkt wird, sondern dass das bei Android einfach so ist. Zum Klang und Musik-Player sage ich jetzt gar nicht viel - hier weiß man, dass Samsung viel Erfahrung hat und das merkt man auch. Lediglich ich komme mit den von Samsung mitgelieferten Kopfhörern nicht klar - das war bei meinem alten Handy auch schon so - nicht wegen deren Qualität, sondern weil sie nicht mit meinen Ohren kompatibel sind. Das sehe ich aber gelassen, denn diese kauf ich mir dazu - kosten ja wirklich nicht die Welt. Wem die Funktionalität oder das Design des Players nicht gefällt, der kann sich ja einen der nahezu unzähligen anderen Player runter laden - hier sollte wirklich für jeden was dabei sein - auch "for free". Dieser Punkt gilt übrigens für fast alle Anwendungen - vom Browser über Player bis zu den unendlich vielen verfügbaren Apps.

Akku(Laufzeit): hier bin ich vorsichtig etwas dazu zu sagen, da ich wohl nicht nicht ausreichend viele Ladungen zusammen habe, um die volle Leistung zur Verfügung zu haben. Derzeit lade ich das Gerät alle drei Tage und das obwohl ich nahezu immer online bin, wenn ich das Gerät nutze. Für mich also absolut ok - wenngleich das Samsung hier im Mittelfeld landet. Aber nur weil andere etwas besser können heißt das nicht, dass es hier schlecht läuft.

Die fehlenden Anschlüsse sind natürlich ein Manko - damit muss man leben - es geht auch aber man sollte eben noch mal ein paar Euro einplanen für Adapter zum Laden und Datenübertragung. Da haben ein paar andere Hersteller die Nase vorn - nur die beiden "Platzhirsche" wollten sich hier wohl keine unnötige Konkurrenz machen....;-))

Wenn man etwas kritisieren muss am Android/Tablet, dann die kleineren Schwierigkeiten, dass die USB-Verbindung hin und wieder aus unerklärlichen Gründen mit Win7 abbricht - Stecker raus und rein und dann geht's wieder - ist halt nervig, aber es wird da gerade an einer Lösung gearbeitet - dennoch habe ich bisher alle Daten die ich nutzen wollte auf's Tablet gebracht.

Zusammenfassend möchte ich sagen - ja es sind schon ein paar Euro, die man dafür auf den Tisch legen muss - dabei muss man noch eine Hülle (unverzichtbar, denn jeder Kratzer/Dulle lässt einem bei so einem "Designstück" Tränen in die Augen steigen) und Adapter einrechnen - sodaß ich bei einem Kaufpreis für das Gerät von 550 Euro bei ca. 610 Euro gelandet bin - ist aber ok - benötige ich für nahezu jedes andere elektronisch Gerät ebenso - muss man halt nur wissen und einkalkulieren. Auf der anderen Seite bekommt man ein Gerät, dass das macht, was es soll und was ich mir erhofft hatte. Es macht Spaß es anzusehen und anzufassen und damit zu arbeiten. Kurzum ich würde es mir genauso wieder kaufen.

Wenn jetzt jemand denkt der lässt das Teil zu gut wegkommen, nur weil er es nun hat und natürlich über den Klee lobt, so liegt das daran, dass ich keine großen Überraschungen erwartet habe, da ich mich äußerst intensiv durch's Internet gelesen habe - alle Vor- und Nachteile abgewogen und für mich entschieden habe, dass ich dieses will und nicht die für mich (Fotografie) einzige Alternative das Ipad. Auch war ich im Laden und habe die Geräte vorab ausprobiert und angefasst. Weil ich ansonsten Windows nutze und somit ein Ipad hier keinen übergeordneten Vorteil bringen würde und weil ich mich nicht der Apple-Itunes und ich muss diese tun und darf jenes nicht-Knechtschaft unterwerfen will - somit ist es das Samsung geworden und ich denke es war die richtige Entscheidung!

Gruß
Marc
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Galaxy Tablet 10.1 N, 9. Februar 2012
Von 
M. GROSSE "MG" (Münster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Hallo, neben vielen zahlreichen Rezensionen möchte ich es auch nicht unterlassen, hier mein Urteil einzustellen.
Kurzum, ich bin - noch bisweilen - Apple iPhone-Owner und kenne mich daher - meine ich wenigstens - mit Apple "ein wenig" aus.
Ich bin aber auch jetzt nach dem Kauf echt froh, mit dem Kauf des Samsung 10.1 N nichts falsch gemacht zu haben.
Bei Amazon für round abound 550 € habe ich das 32 GB mit SIM-Card-Option erstens deutlich preiswerter bekommen, als ein vergleichbares Apple iPad.
Aber das Beste ist, ich bin "befreit" von Apples "Zwangscorsett" iTunes.
Wie genial ist es doch nun, einfach das Galaxy an meinen PC angeschlossen, Musik, Bilder und und und einfach transferieren ohne wenn und aber und diesen ganzen "Shit" der ansonsten bei Apple nervigen "Synchronisierung" etc. pp.
Die Bedienung, die Reaktionszeiten, das ganze Handling - mindestens ebenbürtig wie ein iPad.
Die Soundausgabe ist übrigens sogar deutlich besser, weil im Samsung in Front jeweils lks. und re. ein Lautsprecher als nur einen hinten wie beim Apple.
Sicherlich, die Apps-Auswahl über Apple ist zahlreicher - na und - die Apps, welche man(n) zum leben braucht, gibt's bei Android mittlerweile eh schon.
Mein Fazit: Samusung Tablet Galaxy 10.1N - klare Kaufempfehlung :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Galaxy Tab 10.1n Pure Withe 32Gb, 10. Dezember 2011
Also ich hab mein Tab jetzt erst seit ganz kurzem 08.12.2011 deshalb fasse ich mich ganz kurz :-)

Akku nach dem ersten Aufladen hat bei mir im ganzen ca. 9 Stunden durchgehalten (einmal 7 und einmal 2 Stunden) ---> Voll O.K meiner Ansicht nach
Das Tab war über nacht auch nicht ausgeschalten(W-Lan an).
Zu den Lautsprechern muss ich sagen das sie für so ein gerät vollkommen ausreichen. (ich will ja keine Disco beschallen ;-) )
was mir aber aufgefallen ist das der Stereo effekt sehr gut rüber kommt.
Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und Reagiert gut auf alle eingaben.
Das es sich beim Drehen des bildschirms zu einer ca 1 sekunde langenden verzögerung kommt stört mich nicht besonders.

Einziges manko finde ich das das beigefügte USB ladekabel echt kurz gehalten ist !!! (Länge: 100cm ) 1,5 meter oder mehr währen da besser bei mir wegen meiner Steckdosen platz wahl,... aber naja dann muss es halt immer zu nacht leer sein wenn ich schlafe dann kann es in ruhe sich aufladen :-) *lach*.
Das Gerät kann ich nur jeden Empfehlen der ein Android fan ist .
Ach und wer einen ziemlich neuen Samsung Fernseher besitzt wie ich (UE 46D8090) kann ich sogar ne App installieren die das Bild auf dein Tab bringt im heimischen W-Lan.... Cool---> Fernseher Bild- und Ton ausschalten und du kannst im Bett oder wo auch immer Fernseh mit dem Tab gucken. Vorrausgesetzt du bist noch in reichweite deines W-Lans ;-)

LG Holgi

P.S.: Frohe Weihnachten an alle da draussen !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1. Kontakt mit Android (als zufriedener Windowsnutzer!!), 24. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also meine Anforderungskriterien:

1. Alle meine Medien Abspielen (mp3,xvid,pdf,mkw,mpg,divx,Mpeg4, usw...)
2. Anzeigen und Drucken meiner Office Dokumente. über WIFI Drucker
2.a. gelegentlich erstellen eines Briefes in Textverarbeitung.
3. Anzeige von Restaurants, Hotels, Tankstellen etc in meiner Umgebeung
4. Anzeige meiner Comics (pdf)und weiterer beruflicher Dokumente.
5. Easy Verbindung zu meinem Arbeits-PC über USB Kabel zum Up und Download
6. Radio mit Sleeptimer (kostenlos!)
7. schicker MP3-Player (Kostenlos!)
8. gelegentlich als "Reader" nutzbar
9. Speisung meiner Bluetooth Lautsprecher und Kopfhörer
10. natürlich Verwaltung meiner Emailkonten
11. Zusammenarbeit mit meinem Passwortmanager (Roboform)
12. Verbindung zum Internet auch ohne WLAN

uff... ich denke ich hab noch nicht alles aber das Wichtigste.

Hardware:

1. Angenehmes schickes Design und gute Verarbeitung
2. Leicht
3. Lange Akkulaufzeiten
4. Hochwertige Haptik
5. Gutes Display
6. Dünn
7. Schnelle, sinnvolle Bedienungselemente
8. leise
9. Speichererweiterung über externe Festplatten, Speichersticks USB usw etc.
10 HDMI Schnittstelle zur Nutzung als Mediaplayer
11. Bluetooth, Wlan N, 3G Modem,

Ich denke das wars. Wobei die Nummern nicht die Prioritäten wiederspiegeln.

Ich hab mir das Galaxy mal schicken lassen und mir gedacht es nach dem Test wieder zurück zu schicken, weil es die Anforderungen bestimmt nicht erfüllen kann und ich doch weiter auf eine "Windowslösung" warten muß.

Also was soll ich sagen. Es macht tierich Spaß! Das Teil ist "Rattenscharf". Bis auf kleine Abstriche bei dem Punkt Speichererweiterung, der HDMI-Schnittstelle und den langen Akkuladezeiten (6 Stunden wenn auf 10% runter) bin ich hellauf begeistert. Ich werde es natürlich behalten und habe mir den USB Adapter, einen "Touchstift", sowie ein Cover dazubestellt. Der Akku hält beim Surfen und Radiohören rund 11 Stunden!!!!!

Das 10.1 Zoll Display macht sich echt gut, wenn man Comics oder PDF's anschauen/bearbeiten will.

Von meinen Anforderung ist bis aufs Drucken alles Standard bzw. mit kostenlosen Apps aus dem "Android Markt" (= Anwendung auf dem TAB) realisierbar :-)))). Ich hätte nicht gedacht, dass man mit so wenig Prozessorleistung, Speicher, Grafikpower (wie gesagt, ich bin halt Windows gewohnt!) so viel Features realisieren kann.

Zum Drucken über den Wlan Drucker Canon MG5250 habe ich mir die "App" "Printershare" (€ 9.95) im Android Markt gekauft. Die erledigt das ohne Probleme.

Etwas nachdenklich stimmt mich die enge Anbindung an die Firma "Google" und die Unsicherheit bzw Intransparenz bezüglich der transferierten Daten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super teil, 26. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo,
Ich habe das Tag jetzt seit 2 tagen und werde bestimmt in den nächsten Wochen noch einiges hinzufügen können aber hier mal meine ersten eindrücke!

Haptik: Ich habe das Ding ausgepackt und dachte wo! Es sieht super wertig aus es fühkt sich super wertig an! Es sieht sehr edel mit dem silbernen Rahmen aus! Ich habe die weiße Version weil sie einfach nicht so langweillig aussieht finde ich. Man merkt in keinster weise das die Abdeckung hinten nur aus Plastik ist! Alles fühlt sich echt gut an. Das Display fühlt sich echt richtig gut an! Leider spiegelt es sehr stark! Dafür habe ich mir aber eine Folie bestellt. Außerdem ist das Tag sehr leicht und verdammt dünn wirklich sehr schön in der Hand.

Akku: Der Akku hält wirklich lange! Ich habe das tab gestern wirklich sehr intensiv genutzt nur ab und zu Mai weg gelegt und als ich es ausgeschaltet habe hatte es noch 14% Akku und war mehr als 14h an! Einfach der Hammer! Allerdings lädt der Akku nur sehr langsam erst recht wenn man das tab dabei noch nutzt! Aber ich mache es einfach wie bei meinem handy! Ich lade es über Nacht.

Display: Der ober Hammer! Gestochen scharf Farben werden extrem gut dargestellt. Fettfinger sind inklusive aber ich habe mir eine antireflex Folie bestellt da ist das mit den Fingern nicht so schlimm. Zoomen klappt ohne zu ruckeln! Wirklich Top. Der Display dreht sich auch relativ schnell! Wenn man überhaupt keine widgets hat sehr schnell! Je mehr man hat desto langsamer!

Lautsprecher: Also da die Lautsprecher nach vorne gerichtet sind , erscheint der ton sehr laut! Der Sound ist zwar nicht überragend aber für YouTube etc. Reicht es!

Kamera: Eigentlich unwichtig aber für Schnappschüsse reicht sie! Die frontkamera ist für skype echt klasse! Das LED licht kann man gut als Taschenlampe nutzen mit dem richtigen app!

System: Androi 3.2 läuft flüssig und ist bei mir noch nie abgestürzt. Die Auswahl an apps ist auch sehr groß! Wenn das Update auf 4.0 kommt werden alle adroid apps auf smartphone und tablet laufen! Das ist echt klasse. Samsung hat die eigene Benutzeroberfläche drauf, diese finde ich ganz cool.

Surfen: Internet macht so richtig spas! Super schnell und man kann wirklich ohne zu zommen alle auch die kleinen Button anklicken. Wenn man im wlan Netz ist geht es schneller als im 3g aber das 3g ist auch schon sehr schnell! Das hängt teilweise aber auch vom Anbieter ab. Ich habe die sim-karte auch sofort richtig reingesteckt und hatte dabei auch keine problmeme!

Mein Fazit: Wer sich ein tablet kaufen will lieber ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen undnwas ordentliches haben! Android 3.2 läuft sehr flüssig und das Gerät ist verdammt leicht und dünn liegt aber trotzdem sehr gut in der Hand! Wer will das ich noch ein Video zu dem gerät mache, einfach ein Kommentar schreiben.

PS: habe die Rezension mit dem Tab geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen