wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen22
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CDÄndern
Preis:15,26 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2013
Endlich mal ne CD, die man von vorne bis hinten durchhören kann. Handgemachter Rock`n Roll ohne Allüren, mit etwas Psychobilly und einem Schuss Blues. Handwerklich vom Feinsten, gerade Gitarrenmäßig, Respekt. Und vor allem: Macht einfach Spaß.
Das ganze Vergleichen kann man sich ruhig sparen!

Thematisch gehts natürlich wie immer bei bösem Rock'n Roll um schnelle Karren, Abstürze, schmutzigen Sex und Mord im Whiskyrausch. So das übliche der-Teufel-hat-meine-Seele-schon-Zeug, aber mit Augenzwinkern dargebracht. Textlich fällt da "Zombietrain" etwas raus, ein sehr treffendes Bild für Leute, die ihre Seele in der Alltags-Zufriedenheit verloren haben ("Wait for nothing, feel no pain"), und musikalisch etwas finsterer. Eins meiner "faves" auf dem Album. In "Lipsynch Stars", gesungen von Henny Wolter (der so nebenbei mit Oimel Larcher alle Songs/Texte geschrieben hat), gehts um das Gegenteil dieser Musik hier: Seelenlosen Poserrock.

Oimel Larchers abgrundtiefe Whisky-Stimme passt natürlich genial, aber auch der Herr Wolter darf ruhig öfter mal singen - das kann der. Auch Klaus Sperling am Schlagzeug liefert bestens ab.

So, Leute, CD kaufen und dann unbedingt auf ein Live-Concert gehen, live sind die überhaupt noch viel besser.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2012
Das Album der Nitrogods ist Rock pur. Keine Special Effects, Sound Samples oder sonstige Spielereien. Das selbstbetitelte Album schlägt so in die Kerbe von Motörhead und Rose Tattoo und das klingt so geil, dreckig und rau, dass jeder Rocker dazu abgehen könnte. Songs wie "Black Car Driving Man" (cooler Titel), "Demolition Inc" oder auch "Gasoline" kommen wie Dampframmen aus den Boxen geknallt.

Die zwölf Tracks sind Heavy Rock Nummern die Oimel Larcher durch seine Whiskey getränkte Stimme noch aggressiver und rauer klingen lassen. Neben Fast Eddie Clarke (Motörhead/Fastway), der bei "Wasted In Berlin" die Nitrogods tatkräftig unterstützt, ist für mich das Guest Star Highlight Dan McCafferty (Nazareth) auf "Whiskey Wonderland". Seine Stimme verleiht hier dem Song einen schönen Groove, den Oimels Gesang noch abrundet. Ein cooler Track.

Mit Nitrogods sind meiner Meinung nach auch Henny Wolter (Thunderhead/Primal Fear/Sinner) und Klaus Sperling (Freedom Call) bei ihrer besten Band bisher. Es wäre super, wenn die drei Musiker die Nitrogods als Band weiterleben lassen, denn ich finde das die Nitrogods auch live ein Hammer sind (abgesehen davon fehlt Freedom Call die Rock'n'Roll Attitüde und das hört man auch an ihren Alben). Das Album klingt echt und erdig und obwohl Vergleiche zu Rose Tattoo und vor allem Motörhead gezogen werden können, finde ich nicht, dass die Band hier irgendetwas nachmacht, sondern sich ihre Inspiration von den Bands geholt hat. Auf ihrem Debüt Album zeigen die Nitrogods wieviel Spaß purer Rock'n'Roll machen kann.
0Kommentar8 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2013
Three men are enough !! Das wussten schon Motörhead und ZZ Top ! Und genau das ist die Mischung, nimmt man noch ein Stück Rose Tattoo und Rockabilly dazu und würzt das ganze mit ner guten Brise Eigenständigkeit und kippt ne feine Jacky Soße drüber, feritg ist das "No Bullshit Rock'n Roll" Menü!!! GEIL !
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Nur Geil! Hammer Stimme! Wäre ne geile Vorband für Motörhead! Würd ich gerne mal live sehen! Geile Musik für im Auto zu hören, dann kommt man richtig auf fahrt!
11 Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Wer Lemmy Kilmister mag,wird Nitrogods lieben!Die Band hat einen super Sound und der Sänger eine coole Stimme.Kurz:geiler Rock,n Roll mit Asskick-Garantie.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Top Album. Abwechslungsreich. Keine Filler, jeder Titel echt Wahnsinn. Habe schon lange kein so rockiges Album mehr gehört.
Jeder der nur annähernd daran denkt sich dieses Album zu besorgen-tu es.

Richtung geht gegen Motörhead. Aber mein Tophit ist Gasoline!
Live bestimmt der Hammer.
11 Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
Ein Hammer Starkes Album der Band, kann ich nur jedem empfehlen, einfach ein muss für jeden Sammler und Heavy Fan. Ein absolut erstklassiges spitzen Hammer Album
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Bei einem Kumpel habe ich zuerst etwas von der Band gehört - ich dachte zunächst er hat da eine neue Motörhead laufen, doch schnell erklärte er mir dass ich es mit den Nitrogods zu tun habe. Deren Sound kommt auch nicht von ungefähr, da einige Member in Motörhead Coverbands unterwegs waren oder auch dort selbst tätig waren.

Man sollte aber nicht den Fehler machen die Band als reine Kopie abzustempeln. Dazu hat die Band auch genug eigene ideen eingebaut oder huldigt eben mit Ihrem Sound den Vorbildern und das eben verdammt gut.

Nicht zuletzt da Lemmy leider zum großen Konzert da oben (oder doch unten?) abberufen wurde, können die Nitrogods diese große Lücke zumindest wieder etwas ausfüllen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2015
Sicherlich sind stimmlich und soundtechnisch gewisse Parallelen nicht von der Hand zu weisen,
aber auch viele andere Einflüsse sind in den Liedern auszumachen.
Aber ganz ehrlich, beide Nitrogods-Alben sind einfach erfrischend anders. Wo heute alles bis
ins kleinste Detail (über)produziert wird und die Technik inzwischen bei vielen Produktionen
über die Musik dominiert (warum manche Titel nie Live gespielt werden braucht man sich da nicht
fragen), ist es hier die Musik und nichts als die Musik die im Vordergrund steht.
Laufen bei mir seit ich sie haben in der Rotation - alle beide.
So macht Rock'n'Roll Spaß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2012
Was soll das ganze gesülze von wegen "zu Motörheadlastig...."??
Sch..ß drauf - ich habe Nitrogods schon zwei mal live gesehen - am 13.01. in Kassel und das war so geil das ich am nächsten Tag gleich nochmal nach Mühlhausen gefahren bin und am 03.03. ziehe ich's mir zum dritten mal in Esslingen rein! Das Entscheidende ist, daß man merkt, daß die Drei Spaß auf der Bühne und an ihrer Musik haben.

Hier geht es nicht darum die Musik neu zu erfinden - das ist sowieso kaum noch möglich. Allerdings haben es die C3H5(ONO2)3 - Götter geschaft verschiedene Richtungen "alter Götter" miteinander zu verschmelzen!
Raushören kann man hier sicherlich viele Einflüsse aber das schadet in meinen Augen überhaupt nicht und deswegen werde ich auch im Einzelnen nichts aufzählen.

Also kaufen oder wenigstens mal 'ne faire Chance geben und beim Plattendealer richtig reinhören!
11 Kommentar7 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,99 €
16,99 €
14,99 €
18,99 €